+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 137
  1. #76
    "Der Mantel ist alt - nur die Löcher sind neu" (unb. Sprichwort) Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.583
    'Gefällt mir' gegeben
    31
    'Gefällt mir' erhalten
    220

    Standard

    Na da bin ich mal gespannt ob du die 200 km raushaust.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    Mai: 01.05.21, Aboreturm Marathon 04:26:18, 05.05.Frauenkopf Marathon 04:51:11, 09.05. RuR Ultra 63 km 07:04:1026.05. Frauenkopf Marathon 04:39:50, 29.05. Ammersee Ultra, 47 km, 05:48:49
    Juni: 03.06. RuR Ultra 63,1 km 07:04:00, 06.06. Hottas 3000 Eskorte Frauenkopf Marathon 05:03:13, 12.06. Harte Mann Extrem Triple 104,28 km 20.06. RuR Marathon 07:13:04,
    Juli: 16.07.-18.07. Bienwald Backyard Ultra 17 Runden (114,05 km) , 24.07. Heuchelbergtrail 06:26:47,

    August: 08.08. APU Sonthofen, 14.08. 100 Meilen Berlin, 27.08/28.08 Rennsteig Nonstop 168 km,
    September: 11.09. Schurwaldlauf Kernen, HM
    Oktober: 01.10. Schinder Backyard Ultra, 09.10. Traildorado, 17.10. Urmensch Ultra 22.10. , 48 h Lauf Brugg 30.10. Zeitenwendelauf Remscheid 105,5 km
    2022
    09.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km,
    (22.08. HUBUT, Hunsbuckeltrail 66 km gecancelt)

  2. #77

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Na da bin ich mal gespannt ob du die 200 km raushaust.

    ich auch....
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  3. #78

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Habe mich an diesem Donnerstag selber abgeschossen. Bin nach einem Frühtsück bestehend aus 3 Eiern und Kaffee ohne Wasser und ohne Gel auf eine 30 Km Runde aufgebrochen. Die Strecke war so gut wie schattenfrei, wir hatten 29 Grad, lange musste ich nicht mehr so kämpfen, selten dämlich.....

    Die Woche im einzelnen:
    Donnerstag: 26 km in 6:10 Min/km
    Freitag: 18 km in & Min/km
    Samstag: 60 km in 6 Min/km
    Sonntag 10 km in 6:20 Min/km
    Dienstag 17 km in %:20 Min/Km
    Mittwoch 18 km in 6:17 Min/km
    Donnerstag 30 km in 6:06 Min/km
    Freitag: 10 km in 6 Min/km
    Samstag: 30 km in 5:52 Min/km
    Sonntag: 60 km in 6:02 Min/km

    Jetzt folgt eine lockerere Woche bevor es in der übernächsten Woche noch einmal richtig zur Sache geht....
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  4. #79
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.046
    'Gefällt mir' gegeben
    132
    'Gefällt mir' erhalten
    913

    Standard

    165 km in einer Woche. Alter Verwalter. Das habe ich in meinen wildesten Zeiten nicht geschafft, bei 150 war immer Schluss. Aber ich wollte auih nur 100 mi laufen und nicht wie du 200km+...

    Nein, wirklich Respekt, was du da gerade durchziehst. Wenn man selber nicht gerade in so einer Phase steckt liest sich das völlig unglaublich und unvorstellbar!

    Weitermachen, fit bleiben!

    Was mich schon interessiert: ich habe mich ja im letzten Jahr ein bisschen mit Flo Reus ausgetauscht. Und wenn ich ihn richtig verstanden habe, hält er doch nicht so viel von Doppeldeckern, denn: "Jedes Training ist nur so gut, wie es auch verarbeitet werden kann". Und deine 30/60 wären da doch fast ein wenig grenzwertig, oder wie schätzt du das ein?

    Freue mich, dein Projekt hier weiter zu verfolgen und mich auf der der faulen Haut auszuruhen...

    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  5. #80

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Was mich schon interessiert: ich habe mich ja im letzten Jahr ein bisschen mit Flo Reus ausgetauscht. Und wenn ich ihn richtig verstanden habe, hält er doch nicht so viel von Doppeldeckern, denn: "Jedes Training ist nur so gut, wie es auch verarbeitet werden kann". Und deine 30/60 wären da doch fast ein wenig grenzwertig, oder wie schätzt du das ein?

    Hey Nachtzeche schön von dir zu hören bzw. lesen.
    Also in den letzten Wochen hatte ich stetig anwachsende Doppeldeckerchen, also mal 20 und am nächsten Tag 40 km etc. Das jetzt war der "Doppeldeckerhöhepunkt". Ich muss ehrlich sagen, zu Beginn der Einheit hatte ich leicht schwere Beine, habe die Einheit aber gut gepackt. Nach dem Lala habe ich mich gut gefühlt, war schon erheblich fertiger. Und nach drei Intensivwochen folgt jetzt eine lockerere Woche mit gerade mal 80 km, heute habe ich "lauffrei", von daher passt es denke ich. Übrigens ist dieser Doppeldecker auf Flos Mist gewachsen

    Ich muss ehrlich sagen, mir graut eher vor der "Peakwoche", da wird es richtig abgehen......dennoch benötige ich derzeit 8,5 - 9 Stunden Schlaf, kein Alkohol und sehr gesunde Ernährung, meine Familie ist abgehärtet, findet die 60 km Einheiten völlig normal....

    Alles Gute dir, liebe Grüße von "Frau Hauptmieter" an dich....

    Cornelius
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  6. #81
    "Der Mantel ist alt - nur die Löcher sind neu" (unb. Sprichwort) Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.583
    'Gefällt mir' gegeben
    31
    'Gefällt mir' erhalten
    220

    Standard

    Hi Cornelius,

    aber Hallo dein "Laufprogrämmle" ist aber nicht von schlechten Eltern.

    Aktuell würde ich mir das nicht zutrauen ohne die Gefahr meine ollen Knochen zu schreddern. Bin immer selbst überrachst was ich vor 3 Jahren, in der Vorbereitung auf den Sparta, rausgehauen habe an Kilometerchen. Das was du gerade leisten kannst gibt dir bestimmt das gewisse Selbstvertrauen und das Vertrauen int die Physis. Und die Psyche die vonnöten, die wirst du bei deiner beruflichen Vorbelastung auch meisten. Bleibt noch die Wettkampferfahrung und der Umgang mit Krisen bei sehr langen Läufen. Da hast du ihn Berlin ja bewiesen dich durch die Nacht durchbeißen zu können, auch wenn was schiefläuft. Bleibt noch die Renntatik. Da gilt für meinen Teil - da hilft nur Praxis. Also Wettkämpfe noch und nöcher. Da ist bei dir etwas weniger auf dem Kerbholz. Dafür bist du jemand, der im Gegensatzt zu mir, lange Trainings-Doppeleinheiten meistert und wohl auch gut wegsteckt. Im Training 60 und anschließend 30 km zu Laufen würde mein Schweinehund nicht goutieren. Der mag es lieber, einmal richtig lang um dann am nächsten Tag Ruhe vor mir zu haben. Würde mich freuen wenn du trotz der geringen Freizeit es schaffen würdest hier öfter von deinem Training zu bloggen. Läufst du auch Nachtschichten?

    Was ich noch nie geschafft habe, auch bei der Vorbereitung auf ganz lange Kanten nicht, Alkoholverzicht und mind. 8-9 h schlaffen. Ich schaffe es gar nicht mehr länger als 6,5-7 h pennen zu können. Und beim Thema Alkohol. Da bin ich zu nah am Weinberg groß geworden und kann dem Bier zwar locker abschwören. Aber so ein (oder auch mal 2) Viertele schlotzen
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    Mai: 01.05.21, Aboreturm Marathon 04:26:18, 05.05.Frauenkopf Marathon 04:51:11, 09.05. RuR Ultra 63 km 07:04:1026.05. Frauenkopf Marathon 04:39:50, 29.05. Ammersee Ultra, 47 km, 05:48:49
    Juni: 03.06. RuR Ultra 63,1 km 07:04:00, 06.06. Hottas 3000 Eskorte Frauenkopf Marathon 05:03:13, 12.06. Harte Mann Extrem Triple 104,28 km 20.06. RuR Marathon 07:13:04,
    Juli: 16.07.-18.07. Bienwald Backyard Ultra 17 Runden (114,05 km) , 24.07. Heuchelbergtrail 06:26:47,

    August: 08.08. APU Sonthofen, 14.08. 100 Meilen Berlin, 27.08/28.08 Rennsteig Nonstop 168 km,
    September: 11.09. Schurwaldlauf Kernen, HM
    Oktober: 01.10. Schinder Backyard Ultra, 09.10. Traildorado, 17.10. Urmensch Ultra 22.10. , 48 h Lauf Brugg 30.10. Zeitenwendelauf Remscheid 105,5 km
    2022
    09.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km,
    (22.08. HUBUT, Hunsbuckeltrail 66 km gecancelt)

  7. #82

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Hi Cornelius,

    aber Hallo dein "Laufprogrämmle" ist aber nicht von schlechten Eltern.
    Würde mich freuen wenn du trotz der geringen Freizeit es schaffen würdest hier öfter von deinem Training zu bloggen. Läufst du auch Nachtschichten?
    Hallo Klaus ,
    Danke.

    Allerdings ist dieses Programm auch nur entsprechend kurz durchzuhalten. Wie schon geschrieben geht es mir körperlich gut, seit ich neben Athletik auch Neuroathletik mache, ich war vorher wirklich krumm und schief. Allerhöchstwahrscheinlich (wenn mein 24h Abenteuer gut ausgeht) werde ich nach Österreich die Saison beenden.
    Und nein, Nachtschichten laufe ich nicht, habe ich schon gemacht, sind absolut kein Problem für mich. Deswegen trainiere ich sie nicht. Schlimmer wäre es zu Trainingszwecken um 4 Uhr morgens aufzustehen für einen Lauf. Ich glaube da wäre ich so tot, dass ich mich selbst auf meiner Hausstrecke verlaufen würde...
    Werde versuchen weiterhin zu bloggen, wenn es halt etwas zu bloggen gibt. In den ersten Monaten bin ich einen Lala pro Woche, 1 x Intervall und 1 x flott gelaufen und 3 Mal so, war nicht wirklich spektakulär...
    Und Alkohol: Wohne in der Südpfalz, also auch einer Weinbauregion, nur stoppt Alkohol bei mir die Regeneration, deshalb ist viel trainieren und Alkohol trinken eine schlechte Kombi für mich...

    Alles Gute dir bei deinen unzähligen Wettkämpfen.....
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  8. #83

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Japadapadu

    Heute standen 14 km in 5 Min/km auf dem Programm: Meine Beine fühlten sich leicht und locker an, gingen gut. tempomäßig musste ich mich sogar etwas bremsen, dh ich habe den Doppeldecker am vergangenen Wochenende gut weggesteckt. Ich denke auch, das ist eine Frage der Basis, vor 4 Woche hätte ich meinen Körper damit massiv überfordert...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  9. #84

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Problem
    Mich beschäftigt gerade eine Sache, ich kann nicht langsam laufen. Kürzere Einheiten kann ich problemlos in 6:10 oder langsamer laufen, bei den Lalas klappt das nicht. Ich passe auf, starte langsam, irgendwann geht dann wie von selber mein Autopilot an und schwupp laufe ich 6er Schnitt. Dann bremse ich mich wieder aber jur solange bis der Autopilot wieder die Kontrolle übernimmt. Die 60 km wollte ich eigentlich in langsamer als 6:10 Min / km laufen, ging aber einfach nicht, vor allem nicht bei zunehmender Ermüdung. gebe in dieser Hinsicht im Training alles, aber dennoch, wie damit umgehen beim Wettkampf?

    Geplantes Harakiri? Akzeptieren dass ich 6er Schnitt laufe?
    Da laufe ich Gefahr irgendwann "wandern" zu müssen und Hauptziel für diesen Wettkampf ist es, möglichst bis zum Schluss zu laufen bzw eine Fortbewegungsart zu praktizieren, die zumindest entfernt wie laufen aussieht. Aber vielleicht "kann" ich nur so laufen? Muss mir da Gedanken machen.....

    Da meine Frau mich teilweise Supporten wird, habe ich ihr zur Vorbereitung Udos beide 24h DM Laufberichte vorgelesen (wir lesen uns öfter abends gegenseitig vor), jetzt hat sie etwas Angst bzw großen Respekt....als nächstes will sie Udos Spatathlonbericht vorgelesen bekommen...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  10. #85
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.922
    'Gefällt mir' gegeben
    1.320
    'Gefällt mir' erhalten
    724

    Standard

    Ich saß immer auf dem Schoß des Vorlesenden
    (damals )
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von d'Oma joggt:

    Hauptmieter (10.06.2021)

  12. #86

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Ich saß immer auf dem Schoß des Vorlesenden
    (damals )
    sie strikt und häkelt gerne, ich sehe aber nicht gerne fern, so kam es....
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Hauptmieter:

    d'Oma joggt (11.06.2021)

  14. #87

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Erholungswoche
    Nach dem 30 -60 Doppeldecker am Wochenende vor einer Woche ging es diese Woche sehr gemütlich zu:
    Montag Ruhetag
    Dienstag 14 km in 5:10 Min / km hatte lockere Beine, aber diese Einheit hat mich gerockt
    Mittwoch 18 km in 6 Min / km inklusive 5 Steigerungsläufe am Schluss
    Donnerstag 10 km in 6 Min / km immer noch schwere Beine vom Dienstag, ganz leichtes Ziehen im rechten Oberschenkel, deshalb vorerst keine Tempoläufe
    Freitag 12 km in 6 Min / km
    Samstag 25 km in 6:10 Min / km bei Hitze mit Trinkrucksack aber ohne Gel
    Sonntag frei

    Das Ziehen im Oberschenkel ist weg, es war gut und richtig Tempoläufchen ganz raus zu nehmen, ansonsten fühle ich mich gut, brauche aber sehr sehr viel Schlaf...

    Diese Woche geht es kilometermäßig ab, am Sonntag folgt ein 70 km Lala. Eine Freundin begleitet mich dann mit dem Fahrrad, hat schon eine schöne Runde geplant, ich freue mich....

    Grüße

    Cornelius
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  15. #88

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Wow das Training hat gerade Spartathlon Feeling. Bin gestern meine 18 km um 16.15 Uhr bei 32 Grad losgelaufen, bin auf schattenfreien Wegen gelaufen, will ja für den Fall der Fälle "Hitze" trainieren. Das Gute dabei ist, dass ich so langsam genug laufe, was ich ja trainieren muss / darf. Und abends sind wir gerade dabei Udos Spartathlonbericht zu lesen (ich lese ihn meiner Frau vor die dabei strickt oder häkelt oder was auch immer). Dieser Bericht ist für mich inspirierend und meine Frau bekommt mehr "Ultrafeeling" mit.

    Montag 18 km in 6:16 Min / km

    Heute kommen 22 km, ich tendiere dazu mir Wasser mitzunehmen, es soll heute noch heißer werden...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  16. #89
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.046
    'Gefällt mir' gegeben
    132
    'Gefällt mir' erhalten
    913

    Standard

    Ich kenne dieses Dilemma. Eigentlich verweigere ich es, Wasser auf weniger als 30 k mitzunehmen.

    aber wenn es richtig heiß wird, geht es oft nicht anders. Ich bin mal bei 36 gelaufen, da hatte ich für 8 km eine Wasserflasche dabei - und war dankbar dafür!

    Am Freitag bin ich 20 k gelaufen, und die 25° sind eigentlich kein Grund, auf einer solchen Strecke Wasser mit zu führen. Da ich die Temperaturen dieses Jahr aber noch nicht gewöhnt bin, habe ich mich doch dazu entschieden, welches mitzuschleppen. Zum Glück, der halbe Liter zur Halbzeitpause hat wirklich gut getan.

    Von daher würde ich an deiner Stelle was zu trinken mitnehmen!

    Viel Spaß heute!
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Hauptmieter (15.06.2021)

  18. #90

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Von daher würde ich an deiner Stelle was zu trinken mitnehmen!

    Viel Spaß heute!
    nachtzeche
    Danke Spaß werde ich haben. Entscheide in Sachen Wasser spontan wenn ich aus dem Auto steige....aber eher Wasser mitnehmen....
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  19. #91
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    1.198
    'Gefällt mir' gegeben
    2.707
    'Gefällt mir' erhalten
    701

    Standard

    So ein Handheld kann bei den kommenden Temperaturen schon ganz nett sein.
    Und wem schon mal nach 1:30h richtig dizzy wurde, weil der Planet einem im Feld so richtig die Birne geröstet hat, der nimmt lieber was mit.

    Und wer für einen langen Kanten trainiert, sollte auch die frühzeitige und regelmässige Flüssigkeitszufuhr verinnerlichen.

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kerkermeister:

    Hauptmieter (15.06.2021)

  21. #92
    "Der Mantel ist alt - nur die Löcher sind neu" (unb. Sprichwort) Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.583
    'Gefällt mir' gegeben
    31
    'Gefällt mir' erhalten
    220

    Standard

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    Wow das Training hat gerade Spartathlon Feeling. Bin gestern meine 18 km um 16.15 Uhr bei 32 Grad losgelaufen, bin auf schattenfreien Wegen gelaufen, will ja für den Fall der Fälle "Hitze" trainieren. Das Gute dabei ist, dass ich so langsam genug laufe, was ich ja trainieren muss / darf. Und abends sind wir gerade dabei Udos Spartathlonbericht zu lesen (ich lese ihn meiner Frau vor die dabei strickt oder häkelt oder was auch immer). Dieser Bericht ist für mich inspirierend und meine Frau bekommt mehr "Ultrafeeling" mit.

    Montag 18 km in 6:16 Min / km

    Heute kommen 22 km, ich tendiere dazu mir Wasser mitzunehmen, es soll heute noch heißer werden...
    Genau richtig, nutz das heiße Wetter und geh in der Mittagszeit laufen. Wenn möglich auf schattenfreien asphaltierten Feldwegen o.ä. Kannst ja nicht darauf hoffen, dass dir in Greece Orkan und Dauerregen von den Göttern serviert wird

    Ich durfte am Samstag auch etwas Spartafeeling genießen. Hatte im Hohenlohischen Niederstetten ein Läufle, dass sich ganz bescheiden und genderphob "Harte Man Extremlauf" nennt. Das fast ausschließlich über geteerte Feldwegautobahnen führte mit 104 km.

    Und zu deiner Lesestunde. Den Bericht hatte ich mir ausgedruckt und öfters durchgelesen, Stellen markiert die für mich wichtig sind.....
    Aber dafür hast du ja noch Zeit genug Konzentrier dich erst mal auf deine Lehrlingsprüfung. Um dann den Meister zu machen. Und wehe du bist da schneller als ich beim Leonidas. Dann muss ich doch noch mal hin So wenn das nicht genug Motivation war.

    Kennst du das Buch von Michele Ufer. Bestimmt, oder. Also mir hat es nichts gebracht für meinen Gebrauch. Ich könnte mir vorstellen bei dir ist das anders.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    Mai: 01.05.21, Aboreturm Marathon 04:26:18, 05.05.Frauenkopf Marathon 04:51:11, 09.05. RuR Ultra 63 km 07:04:1026.05. Frauenkopf Marathon 04:39:50, 29.05. Ammersee Ultra, 47 km, 05:48:49
    Juni: 03.06. RuR Ultra 63,1 km 07:04:00, 06.06. Hottas 3000 Eskorte Frauenkopf Marathon 05:03:13, 12.06. Harte Mann Extrem Triple 104,28 km 20.06. RuR Marathon 07:13:04,
    Juli: 16.07.-18.07. Bienwald Backyard Ultra 17 Runden (114,05 km) , 24.07. Heuchelbergtrail 06:26:47,

    August: 08.08. APU Sonthofen, 14.08. 100 Meilen Berlin, 27.08/28.08 Rennsteig Nonstop 168 km,
    September: 11.09. Schurwaldlauf Kernen, HM
    Oktober: 01.10. Schinder Backyard Ultra, 09.10. Traildorado, 17.10. Urmensch Ultra 22.10. , 48 h Lauf Brugg 30.10. Zeitenwendelauf Remscheid 105,5 km
    2022
    09.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km,
    (22.08. HUBUT, Hunsbuckeltrail 66 km gecancelt)

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Hauptmieter (15.06.2021)

  23. #93
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.046
    'Gefällt mir' gegeben
    132
    'Gefällt mir' erhalten
    913

    Standard

    Zitat Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
    So ein Handheld kann bei den kommenden Temperaturen schon ganz nett sein.
    Und wem schon mal nach 1:30h richtig dizzy wurde, weil der Planet einem im Feld so richtig die Birne geröstet hat, der nimmt lieber was mit.

    Und wer für einen langen Kanten trainiert, sollte auch die frühzeitige und regelmässige Flüssigkeitszufuhr verinnerlichen.
    Jup! Und ich bin auch der Meinung, "Härte gegen Durst" kann und sollte man sich nicht antrainieren.

    Ich war bei meinen 12 km durch die Mittagshitze, mit viel Wald, froh, als ich daheim wieder an der Tränke war. Morgen stehen wieder 20 km an - wieder Mittagshitze, wieder viel Wald - aber dann mit Wasser!

    Cornelius, lass rollen!
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  24. #94

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Jup! Und ich bin auch der Meinung, "Härte gegen Durst" kann und sollte man sich nicht antrainieren.

    Ich war bei meinen 12 km durch die Mittagshitze, mit viel Wald, froh, als ich daheim wieder an der Tränke war. Morgen stehen wieder 20 km an - wieder Mittagshitze, wieder viel Wald - aber dann mit Wasser!

    Cornelius, lass rollen!
    Mach ich, hab ne Absage, kann schon jetzt los mit Wasser

    Dir liebe Nachtzeche morgen auch alles Gute...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  25. #95

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Kennst du das Buch von Michele Ufer. Bestimmt, oder. Also mir hat es nichts gebracht für meinen Gebrauch. Ich könnte mir vorstellen bei dir ist das anders.
    Na klar kenne ich Michele Ufer und seine Bücher. Seine Methode ist super aber nicht aus einem Buch zu lernen. Ein bißchen experimentiere ich mit Selbsthypnose, müsste es aber regelmäßig üben und dafür fehlt die Zeit.
    Beeindruckend finde ich sein Sebstexperiment, wie er mit kaum Lauferfahrung dieses 250 km Wüstenrennen meisterte. Irgendwo schrieb er dass er bei einem Tief sich vorstellte wie Santana im Wagen neben ihm herfährt, "try Little Harder" live spielt, viele Fans mittanzen und zwei Leute den feuchten Rollrasen vor ihm ausrollen. Die Steine in dieser Wüste sind super spitz, habe bei ihm Fotos gesehen und alle Läufer außer Michele hatten zerschundene Füße, aaaber wie gesagt muss man praktisch lernen und üben und auch mein Tag hat leider nur 24 Stunden...
    Mit Selbsthypnose kann man zb auch Operationen ohne Betäubung gut überstehen...
    Ein erfolgreiches Finish bei meinem 24er vorausgesetzt habe ich im Sommerurlaub und im restlichen Jahr Zeit und möchte das praktisch üben. Ich lerne diese Methode und verwende sie gerne bei der Arbeit, aber natürlich möchte ich es spätestens bei der Erfüllung meines sportlichen Lebenstraumes anwenden.......
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  26. #96
    "Der Mantel ist alt - nur die Löcher sind neu" (unb. Sprichwort) Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.583
    'Gefällt mir' gegeben
    31
    'Gefällt mir' erhalten
    220

    Standard

    Uiih, du bist Psychologe, da bin ich leider raus. Bin ein Chaot und seither hat sich es noch nie negativ ausgewirkt mein Motto beizubehalten bei neuern Herausfordeungen: Einfach machen und schauen was rauskommt. Struturierte Vorbereitung verunsichert mich nur. Mit dem Gefühl: Es it noch immer jutjegange (sorry ihr Kölner, bestimmt falsch geschrieben, aber in meinem O-Ton Süd gibt es diese Sprichwort muttersprachlich nicht) bin ich noch nie auf die Schnauze gefallen. Und Stand heute werde ich da auch nichts mehr dazu lernen. Bei dir besteht ja noch Hoffnung Seit ich aber das längste und schwierigste Finish in der "Täsch häb" sehe ich das entspannt und motivier mich einfach damit - mir - und vor allem meinen Schweinehund zu erklären, dass ich das was ich gerade mental und körperlich erfahre, pillepalle ist gegenüber dem Sparta.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    Mai: 01.05.21, Aboreturm Marathon 04:26:18, 05.05.Frauenkopf Marathon 04:51:11, 09.05. RuR Ultra 63 km 07:04:1026.05. Frauenkopf Marathon 04:39:50, 29.05. Ammersee Ultra, 47 km, 05:48:49
    Juni: 03.06. RuR Ultra 63,1 km 07:04:00, 06.06. Hottas 3000 Eskorte Frauenkopf Marathon 05:03:13, 12.06. Harte Mann Extrem Triple 104,28 km 20.06. RuR Marathon 07:13:04,
    Juli: 16.07.-18.07. Bienwald Backyard Ultra 17 Runden (114,05 km) , 24.07. Heuchelbergtrail 06:26:47,

    August: 08.08. APU Sonthofen, 14.08. 100 Meilen Berlin, 27.08/28.08 Rennsteig Nonstop 168 km,
    September: 11.09. Schurwaldlauf Kernen, HM
    Oktober: 01.10. Schinder Backyard Ultra, 09.10. Traildorado, 17.10. Urmensch Ultra 22.10. , 48 h Lauf Brugg 30.10. Zeitenwendelauf Remscheid 105,5 km
    2022
    09.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km,
    (22.08. HUBUT, Hunsbuckeltrail 66 km gecancelt)

  27. #97

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    und mit dieser Haltung hast du Sparta gerockt, wie viele andere Foris hatte auch ich meine Zweifel, aber du wusstest das nicht und machtest.....allerhöchsten Respekt...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  28. #98

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Bin Gestern die 22 km bei 32 Grad mit Trinken und Gel gelaufen. Hatte 1,5 l Wasser im Trinkrucksack, diese Flasks Trageflaschen mag ich nicht, will meine Hände frei halten.

    Warum Gel?
    Momentan esse ich bis Arbeitsschluss (Laufbeginn) Naturjogurt mit Früchten, Haferflocken und Kernen, laufe also quasi nüchtern und gegen Ende der Einheiten merke ich den Hunger, das Gel ist Lebensversicherung.

    Die nächsten Tage geht es so weiter, heute 20 morgen 18, Freitag 32, Samstag 18 und Sonntag 70
    Bin heute müde aber irgendwie ist das auch geil so viel zu laufen.....
    Dienstag 22 km in 6:07 Min / km
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  29. #99
    "Der Mantel ist alt - nur die Löcher sind neu" (unb. Sprichwort) Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.583
    'Gefällt mir' gegeben
    31
    'Gefällt mir' erhalten
    220

    Standard

    Stimmt, da war noch was.

    "Alle sagten das geht nicht. dann kam einer der wusste das nicht und hat es einfach gemacht"

    Und das ist auch so eine Spruch von jemand anderen, den ich oft gebrauchen kann

    "Dann mußt du da halt nochmal hin"

    Denn hat mir in Radebeul Günter mein Begleiter als Trost zusprechen wollen als ich vorm Start zu Mt. Everest-Treppenmarathon rumgejammert habe (Ich bin bekannt in solchen Momenten Selbstzweifel zu haben. Das ändert sich immer schlagartig sobald der Startschuß gefallen ist). Für mich war das kein Trost sondern eine Drohung. Auf keinen Fall wollte ich für so eine Tortur nochmals so hartes Treppentraining machen wollen. Scheitern war jetzt keine Option mehr. Beim Sparta wollte ich das natürlich auch vermeiden, obwohl mir bekannt war, dass viele das nicht im ersten Anlauf schaffen. Nun denn, mit etwas Glück hat es funktioniert. Ich werde es bei diesem Lauf nicht noch einmal herausfordern, weil ich denke ein mögliches DNF würde diese einmalige Erfahrung 2018 verwässern. Auch weil es bei einem 2. Mal statt Dauerregen eher Dauerhitze geben würde. Die vertrage ich nämlich gar nicht.

    Lustigerweise kommt mir gerade in den Sinn, dass ich beim Laufen bisher immer besser durchgekommen bin als bei schweren schulischen Prüfungen im Studium. Die Hürden für die wissenschaftlichen Fächer habe des öfteren erst im 2.Anlauf überwunden. Aber auch da galt. Es war knapp, aber im habe das Ziel erreicht.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    Mai: 01.05.21, Aboreturm Marathon 04:26:18, 05.05.Frauenkopf Marathon 04:51:11, 09.05. RuR Ultra 63 km 07:04:1026.05. Frauenkopf Marathon 04:39:50, 29.05. Ammersee Ultra, 47 km, 05:48:49
    Juni: 03.06. RuR Ultra 63,1 km 07:04:00, 06.06. Hottas 3000 Eskorte Frauenkopf Marathon 05:03:13, 12.06. Harte Mann Extrem Triple 104,28 km 20.06. RuR Marathon 07:13:04,
    Juli: 16.07.-18.07. Bienwald Backyard Ultra 17 Runden (114,05 km) , 24.07. Heuchelbergtrail 06:26:47,

    August: 08.08. APU Sonthofen, 14.08. 100 Meilen Berlin, 27.08/28.08 Rennsteig Nonstop 168 km,
    September: 11.09. Schurwaldlauf Kernen, HM
    Oktober: 01.10. Schinder Backyard Ultra, 09.10. Traildorado, 17.10. Urmensch Ultra 22.10. , 48 h Lauf Brugg 30.10. Zeitenwendelauf Remscheid 105,5 km
    2022
    09.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km,
    (22.08. HUBUT, Hunsbuckeltrail 66 km gecancelt)

  30. #100

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    739
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Platt
    Habe erst 78 der geplanten 200 Wochenkilometer hinter mit und bin platt. Laufe um Hitze zu trainieren direkt nach der Arbeit und starte um 15 oder 16 Uhr mit meiner jeweiligen Runde, gestern bei 33 Grad. Gestern waren die Beine schon beim Loslaufen schwer, heute wachte ich trotz 8,5 Stunden Schlaf erschöpft auf, musste an Rammsteins "ich hab keine Lust aufzustehen, ich hab keine Lust..." denken. Vor der heutigen 32lkm Einheit habe ich Respekt. Natürlich sind solche Wochen immer stressiger als sonst, passieren bei Arbeit und im privaten Umfeld immer noch "besonders herausfordernde Dinge", aber das gehört wohl dazu.

    Auf der anderen Seite finde ich es völlig geil das durchziehen zu können, an so einem Event teilnehmen zu können und mit wie ich gesehen habe 2 Weltmeistern zu laufen (Stück und Flo) und dieses bei Erschöpfung zu laufen werde ich vor allem in der zweiten Hälfte des 24 H Laufes brauchen, also in der Zeit von 22 Uhr bis 10 Uhr......

    Anfang nächster Woche werde ich von dem jetzigen Hardcorewochenende berichten...

    Grüße an alle

    Cornelius
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 217
    Letzter Beitrag: 19.06.2014, 22:12
  2. 2. Platz beim Spartathlon - 246km von Athen nach Sparta
    Von Flo_Reus im Forum Laufberichte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.10.2013, 23:48
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2012, 19:59
  4. Irgendwann musst Du nach Biel
    Von Siegfried im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 20:30
  5. Verschwinden Fettzellen irgendwann???
    Von Abitany im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 11:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •