+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    15.11.2019
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Achillessehne Probleme/Schmerzen

    Hallo,

    ich habe vor einem halben Jahr sehr viel Sport gemacht und das auf
    kurze Zeit. Montag 10km gejoggt, Dienstag 10km gejoggt, Donnerstag
    15km. Am nächsten Tag und in den den nächsten Wochen hatte ich tierische Schmerzen an der
    Achillessehne. Die Folge war eine Entzündung. Daraufhin habe ich
    fleißig meine Übungen gemacht, Stromtherapie und viel gedehnt und das über Monate.
    Schon nach paar Wochen sind die Schmerzen verschwunden, jedoch bei Belastung kamen sie immer wieder zurück.
    Vor zwei Wochen war ich beim MRT und vor einer Woche beim Orthopäden.
    Beide sagten mit meine Achillessehne steht mittlerweile gut da. Keine Entzündung,
    Reizung, Wasser oder sonst etwas. Ich könnte wieder mit Sport anfangen.
    Habe ich auch gemacht (leicht). Bei leichtem Sport sind keine Schmerzen zu spüren
    und bei intensiven Sport merke ich im Bereich der Achillessehne leichte Schmerzen.
    Woran kann das liegen? Der Arzt meine es könnte an meiner Muskulatur liegen.
    Jedoch dehne ich meine Waden täglich.
    Hat einer von euch eine Idee wie ich, obwohl es keine Entzündung ist, ich schmerzen habe bei
    intensiver Belastung? Und was ich dagegen tun kann?


    Vielen Dank im Voraus
    LG Bernd

  2. #2
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.194
    'Gefällt mir' gegeben
    1.811
    'Gefällt mir' erhalten
    2.741

    Standard

    Für mich klingt das nach dem klassischen "zu viel wollen".

    Das erste Mal hat es Dich in eine Überlastungsverletzung getrieben, jetzt darfst Du seit zwei Wochen wieder Sport machen und beklagst gleich Probleme bei "intensivem Sport", während "leichter Sport" schmerzfrei ist.

    Du steigerst die Intensität zum zweiten Mal zu sehr. Bleib erstmal im "leichten" Bereich, der schmerzfrei ist, wenn Du dort stabilisiert bist, wird auch irgendwann mehr gehen - nur lässt sich das nicht erzwingen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  3. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    berndsator (15.11.2019), bones (15.11.2019), JoelH (15.11.2019), Kerkermeister (15.11.2019)

  4. #3
    mit einem riesen Grinsen
    Im Forum dabei seit
    22.02.2007
    Ort
    mitten im Pott
    Beiträge
    1.304
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    43

    Standard

    Such mal hier im Forum nach Achillessehne und lies dir die Themen durch. Du wirst feststellen, dass alle eins gemeinsam haben: es dauert! Und alle einen Tipp bekommen haben: mach langsam ... langsam ... noch langsamer! Nicht bis zum Schmerz trainieren, sondern vorher aufhören. Tut es weh, war es schon zu viel.
    Lieben Gruß
    Sabine


    **** Ich soll mit ein Ziel setzen, habe ich gehört ... also gut: ich will endlich den A... hochbekommen und wieder mit Spaß laufen können. Und nicht nach 5km völlig fertig sein. Also runter vom Sofa und raus geht's ... ****

  5. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rennschnecke1:

    berndsator (15.11.2019), JoelH (15.11.2019)

  6. #4
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.061
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    71

    Standard

    Zitat Zitat von Rennschnecke1 Beitrag anzeigen
    Nicht bis zum Schmerz trainieren, sondern vorher aufhören. Tut es weh, war es schon zu viel.
    Das Problem bei der Achillessehne (und bei den meisten anderen Sehnenverletzungen auch) ist halt, dass es beim Training nicht weh tut, sondern - wenn überhaupt - nur beim Start und dann erst einige Stunden später. Außerdem heilen Sehnen nicht durch Ruhe, sondern durch angepasste Belastung. Die Regel, die ich gelernt habe, war folgende: wenn es 24 Stunden nach dem Training nicht mehr schmerzt als vor dem Training, war die Belastung OK.

    Ansonsten bin ich bei ruca. Die Belastung nur sehr langsam steigern und vor allem die exzentrischen Übungen weiterhin regelmäßig durchführen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von *Frank*:

    berndsator (15.11.2019)

  8. #5
    mit einem riesen Grinsen
    Im Forum dabei seit
    22.02.2007
    Ort
    mitten im Pott
    Beiträge
    1.304
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    43

    Standard

    Ruca, schon klar, dass man es nicht direkt beim Lauf merkt und komplette Schonung das falsche ist. Aber: wenn es am nächsten Tag (oder gar nach ein paar Stunden) wieder mehr weh tut, war es zu viel und man sollte die Belastung reduzieren. Diese Grenze herauszufinden ist schwierig, ich weiß, wovon ich rede aber da muss man halt durch.
    Lieben Gruß
    Sabine


    **** Ich soll mit ein Ziel setzen, habe ich gehört ... also gut: ich will endlich den A... hochbekommen und wieder mit Spaß laufen können. Und nicht nach 5km völlig fertig sein. Also runter vom Sofa und raus geht's ... ****

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rennschnecke1:

    berndsator (15.11.2019)

  10. #6
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.249
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Jaja, die Steigerungsraten. Niedrig halten - auch wenn sie über einen Zeitraum "n" leicht fallen.
    Leider (oder vielleicht sogar glücklicherweise) ist das seeeehhhhr individuell.

    Habe mich am letzten Dienstag voll abgeschossen, weil ich zu früh "dicke Eier" hatte. Du bist also nicht allein .

    Gute Besserung.

    Knippi

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    berndsator (15.11.2019)

  12. #7
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.222
    'Gefällt mir' gegeben
    360
    'Gefällt mir' erhalten
    1.409

    Standard

    Zitat Zitat von berndsator Beitrag anzeigen
    Hat einer von euch eine Idee wie ich, obwohl es keine Entzündung ist, ich schmerzen habe bei
    intensiver Belastung? Und was ich dagegen tun kann?
    Lass die intensive Belastung so lange du noch irgendwann und irgendwie Schmerzen spürst! Laufe gemütlich und locker und steigere die Umfänge, nicht das Tempo. Die durch die damalige Entzündung vorbelastete Sehne (ja, die "merken" sich das) muss sanfter an Belastung gewöhnt werden.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    berndsator (15.11.2019)

  14. #8

    Im Forum dabei seit
    15.11.2019
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Was vielleicht noch zu erwähnen ist, das ich die Schmerzen nicht an der üblichen paar cm über Fersenansatz sondern relativ weit oben schon fast an der Wade .

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Achillessehne macht Probleme :-(
    Von gragry im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 06.08.2018, 09:55
  2. Dauerhafte Probleme mit Achillessehne
    Von Hockmock im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 21:05
  3. Erster Wettkampf und Probleme mit der Achillessehne
    Von Swordfish im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.08.2007, 13:14
  4. Probleme: Muskelansatz Achillessehne / Wade
    Von SeventhSon im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 13:41
  5. 14 Jahre - Probleme mit der Achillessehne
    Von KellerKind im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.02.2006, 16:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •