+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 76
  1. #51
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.099
    'Gefällt mir' gegeben
    2.113
    'Gefällt mir' erhalten
    1.283

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Und wenn dann noch unerlaubte Abschalteinrichtungen in den Laufschuhen entdeckt werden...
    Na ja, ich denke die gehören in die Hose, nicht in die Schuhe

  2. #52
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.377
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    469

    Standard

    Wir sollten erstmal die führenden Köpfe hier benennen und uns zu einem Vorstandstreffen in einem Luxushotel treffen. Die Rechnung reichen wir natürlich als Entwicklungs- oder Marketingkosten ein.

  3. #53
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.536
    'Gefällt mir' gegeben
    1.514
    'Gefällt mir' erhalten
    440

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Nein, Hornhautabrieb ist biologisch abbaubar.
    Wer weiß heute schon welche Auswirkungen Mikro-DNA aus Hornhautabrieb im menschlichen Körper anrichtet, wenn diese versehentlich eingeatmet oder verschluckt wird?

    Hornhautabrieb ist biologischer Abfall mit gesundheitsgefährdendem Potenzial !

  4. #54
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.099
    'Gefällt mir' gegeben
    2.113
    'Gefällt mir' erhalten
    1.283

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Hornhautabrieb ist biologischer Abfall mit gesundheitsgefährdendem Potenzial !
    Auch wenn man vegan lebt?

    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    Wir sollten erstmal die führenden Köpfe hier benennen und uns zu einem Vorstandstreffen in einem Luxushotel treffen. Die Rechnung reichen wir natürlich als Entwicklungs- oder Marketingkosten ein.
    Ich geb den CDO.

  5. #55
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.377
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    469

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Ich geb den CDO.
    Willkommen.
    Ich bin die CMO und natürlich außerdem 1. Vorstandsvorsitzende als Ideengeberin.
    Wir benötigen noch einen CFO und zudem noch einflussreiche Personen mit Kontakten in die Politik.
    Ein Anwalt wäre vermutlich auch ganz hilfreich - für später...

  6. #56
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.777
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    Man könnte einen Handel mit Abrieb-Zertifikaten aufbauen.
    Ich habe schon mal 500 Zertifikate ausgedruckt. Jetzt ist das Papierfach vom Drucker zwar leer und ich muss neues Papier bestellen, aber für die Umwelt ist mir nichts zu teuer.
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  7. #57
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.696
    'Gefällt mir' gegeben
    563
    'Gefällt mir' erhalten
    611

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Nein, Hornhautabrieb ist biologisch abbaubar.
    Hornspäne gelten sogar als biologisch sehr wertvoller Dünger. Gueng muss daher nicht nur nix zahlen, sondern sogar noch eine Gutschrift kriegen.

    @TE: Sind deine Fragen jetzt hinreichend beantwortet? *flöööt*

  8. #58
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.377
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    469

    Standard

    Ach, apropos Drucker... Vielleicht ist es einfacher, Chips in die Laufschuhe einzubauen statt Mautlaufstrecken mit störanfälliger und kostenintensiver Videoüberwachung zu installieren. Barfußläufer wie Gueng sollten mautfrei sein, sehe ich auch so. Und der hat nunmal keine Schuhe an, also fällt er von allein aus der Erfassung raus.

    Die Chips könnte man völlig überteuert an die Endverbraucher verkaufen unter dem Vorwand, sie würden Laufstil, Schrittfrequenz und Bodenkontaktzeit tracken und der Nutzer könne somit sein Training optimieren. Bei der App-Installation muss er natürlich der Datenverwendung stattgeben. Die Technik hat uns dann also der Endverbraucher selbst bezahlt, evt. nehmen wir für Pro-Inhalte noch Extra-Gebühren. Und die Daten verwenden wir dann für unser ursächliches Anliegen und zwar die Abgabe einer Abrieb-Steuer. Wenn wir Läufer noch dazu bringen könnten, aufzuzeichnen, wieviel km sie mit welchem Schuh absolvieren (total bescheuert, ich weiß - aber vielleicht schaffen wir das!), könnten wir auch feststellen, ob der Nutzer über das vorgegebene und beim Kauf bezahlte Abrieb-Lebensdauer-Zertifikat hinaus den Schuh noch weiter läuft...

  9. #59
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.099
    'Gefällt mir' gegeben
    2.113
    'Gefällt mir' erhalten
    1.283

    Standard

    Das könnte Probleme mit UA geben.

    https://www.laufen.de/d/connected-fo...-chip-im-schuh

  10. #60
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.377
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    469

    Standard

    Cool, wir haben einen Lieferanten.

  11. #61
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.083
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    Und die Daten verwenden wir dann für unser ursächliches Anliegen und zwar die Abgabe einer Abrieb-Steuer. Wenn wir Läufer noch dazu bringen könnten, aufzuzeichnen, wieviel km sie mit welchem Schuh absolvieren (total bescheuert, ich weiß - aber vielleicht schaffen wir das!), könnten wir auch feststellen, ob der Nutzer über das vorgegebene und beim Kauf bezahlte Abrieb-Lebensdauer-Zertifikat hinaus den Schuh noch weiter läuft...
    In die Formel muss natürlich noch das Gewicht rein. Der Abrieb ist ja bei schweren Läufern deutlich höher pro km. Und vor allem muss es den Neuschuhverweigerern an den Kragen gehen, die auch noch die Mittelsohle runterlaufen. Die sollen sich mal an den Laufschuholics ein Beispiel nehmen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  12. #62
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.349
    'Gefällt mir' gegeben
    1.892
    'Gefällt mir' erhalten
    2.850

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Der Abrieb ist ja bei schweren Läufern deutlich höher pro km.


    Da wage ich zu widersprechen. Ich bin ein eindeuitig schwerer Läufer und so sehen meine Sohlen aus, wegen abgenutzer Außensohle habe ich noch keinen einzigen Laufschuh entsorgen müssen:

    https://forum.runnersworld.de/forum/...=1#post2574176

    Hängt wohl viel vom Laufstil ab - sprich wieviel man rutscht.

    Also Laufbandanalyse und dann bekommt jeder Läufer ein Energielabel - genau wie bei den Kühlschränken von E bis A+++, wonach sich dann die Abgaben bemessen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Lilly* (05.12.2019)

  14. #63
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.083
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Da wage ich zu widersprechen. Ich bin ein eindeuitig schwerer Läufer und so sehen meine Sohlen aus, wegen abgenutzer Außensohle habe ich noch keinen einzigen Laufschuh entsorgen müssen:
    Meine Außensohlen sehen auch nach 1000km noch fast aus wie neu, aber...

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Also Laufbandanalyse und dann bekommt jeder Läufer ein Energielabel - genau wie bei den Kühlschränken von E bis A+++, wonach sich dann die Abgaben bemessen.
    das ist innovativ, modern und auf jeden Fall gerechter. Also einverstanden!

    Allerdings muss dann jeder Läufer alle 2 Jahre zur kostenpflichtigen AU (= Abriebuntersuchung)!
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von *Frank*:

    klnonni (05.12.2019)

  16. #64
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.099
    'Gefällt mir' gegeben
    2.113
    'Gefällt mir' erhalten
    1.283

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Allerdings muss dann jeder Läufer alle 2 Jahre zur kostenpflichtigen AU (= Abriebuntersuchung)!
    Das ist nicht nötig. Der Chip hat nach 2 Jahren keinen Akku mehr und der Schuh verliert automatisch seine Zulassung. So spart man sich die Personalkosten der Prüfer.


    Als Kontrolle dient ein LED-Streifen der um den Schuh herumgeführt ist. Ist die aus ist der Schuh sofort aus dem Verkehr zu ziehen.

  17. #65
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.283
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    389

    Standard

    Der Name für so einen Laufschuh - Phantom-Ridgerock-Electric - ist leider schon "verballert". Von Nike für ein Outfit .

    Knippi (hat immer wattzu meckern)

  18. #66
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.377
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    469

    Standard

    Und wir behandeln hier keine Bagatellen:

    Wie kommt Mikroplastik in die Umwelt? Und welche Mengen sind es? Das Fraunhofer-Institut für Umwelttechnik hat sich an das komplexe Thema gewagt. Das Fazit der Forscher: Es gibt mehr Quellen, als man denkt.
    Mit jedem Schritt geben Fußgänger Mikroplastik in die Umwelt ab. Das Schuhwerk liegt auf Platz sieben der Liste der größten Mikroplastik-Quellen.

  19. #67
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.083
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Ach du Sch...! Ich habe mich gerade daran erinnert, dass ich mit einem meiner ganz alten Paare 30 g Feinstaub pro Schuh, also insgesamt 60 g produziert habe:

    https://forum.runnersworld.de/forum/...=1#post2589631

    Vermutlich habe ich damit mehrere Menschenleben und noch mehr Tiere auf dem Gewissen
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  20. #68
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.099
    'Gefällt mir' gegeben
    2.113
    'Gefällt mir' erhalten
    1.283

    Standard

    Ich glaube unsere Träume platzen an folgender Studie


    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich kann es sogar steigern. Ich habe noch zwei unbenutzte Paare DS Trainer 23 (Größe 47)

    Schwarz: 269g/269g
    Grün: 272g/272g

    Dazu noch ein gebrauchtes schwarzes Paar mit 525km und einigen Dreckanhaftungen und mutmaßlich einigen Schweißrückständen:

    275g/276g.
    Wir verlieren zwar einerseits Material, aber die Studie zeigt eindeutig dass wir im Umkehrschluss mehr Material aufsammeln als wir abgeben. Also positive Ökobilanz.

  21. #69
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.377
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    469

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Ich glaube unsere Träume platzen an folgender Studie




    Wir verlieren zwar einerseits Material, aber die Studie zeigt eindeutig dass wir im Umkehrschluss mehr Material aufsammeln als wir abgeben. Also positive Ökobilanz.
    An den Schuhen haftet aber doch nicht nur Mikroplastik, sondern Staub, Erde, Matsch, Sand..
    Das bedeutet, wir tragen den Boden ab.

    Die Alpen bleiben noch gleich, weil Anhebung aus dem Erdinneren und Abtragung durch äußere Einflüsse ungefähr gleichbleibend sind.
    Bei anderen Bergen sieht es da anders aus, die schrumpfen schon.
    Es steigt also nicht nur der Meerespiegel, die Läufer tragen auch noch den Boden ab.

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Lilly*:

    klnonni (05.12.2019)

  23. #70
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.099
    'Gefällt mir' gegeben
    2.113
    'Gefällt mir' erhalten
    1.283

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Du solltest die mal putzen, geht ja die ganze Performance verloren

    Aber eine gute Idee, hab den Race auch noch mit 1000 und 500km im Keller, mal schauen was die auf die Waage bringen.
    176g und 177g sowie 2*179g

    Also edoch einiges an Reibungsverlusten. Sind aber natürlich Straßenracer, da kommt eher weniger Dreck dran.

  24. #71
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.569
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    273

    Standard

    Also ich wüsste irgendwie schon gerne, wie man auf die Idee kommt, seine Schuhe einzeln zu wiegen und miteinander zu vergleichen. Als ich noch auf der Jagd nach Sekunden war, wog ich unterschiedliche Schuhpaare ab, um den leichtesten unter den leichten zu identifizieren und bei Wettkämpfen zu tragen. Schon dabei hatte ich das Gefühl ein wenig übers Ziel hinauszuschießen. Aber der Ehrgeiz ... ihr wisst schon ...

    Aber warum vergleicht das Gewicht von rechtem und linkem Schuh eines Pärchens?
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  25. #72

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Aber warum vergleicht das Gewicht von rechtem und linkem Schuh eines Pärchens?
    Das Gewicht wird in den Laufschuhtests ja auch immer pro Schuh angegeben, nie pro Paar, wieso sollte man also Paare wiegen? Könnte man ja dann mit nichts vergleichen.

    Leider steht in den Tests aber nie dabei, ob jetzt der rechte oder der linke gemeint ist, also muss man wohl beide einzeln wiegen. Außerdem passen sie einzeln viel besser auf die Küchenwaage, zumindest bei meiner Schuhgröße.

  26. #73

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Ach ja, ich nehme zum Wiegen übrigens immer die Innensohle raus, weil stattdessen Einlagen rein kommen.

    Die Einlagen werden natürlich auch gewogen (einzeln).

  27. #74
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.283
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    389

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Aber warum vergleicht das Gewicht von rechtem und linkem Schuh eines Pärchens?


    Grundsätzlich erst einmal, weil es möglich ist.

    Knippi

  28. #75
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.536
    'Gefällt mir' gegeben
    1.514
    'Gefällt mir' erhalten
    440

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Aber warum vergleicht das Gewicht von rechtem und linkem Schuh eines Pärchens?
    Wenn eine Schuh wesentlich schwerer ist, dann läuft man im Kreis. Wenn man dem entgegen arbeiten muss belastet man seine Gelenke und Sehnen übermäßig.

    Bei einem Rundkurs kann man sich die unterschiedlichen Zentrifugalkräfte der verschieden schweren Schuhe zu nutzen machen und beschleunigt aus der Kurve kommen.

    Du siehst, die unterschiedlichen Schuhewichte eines Laufschuh-Paares sind eine in der Sportwissenschaft unterschätzte Problematik.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. unterschiedliche Zeitintervalle anlegen
    Von lumber im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 15:12
  2. Unterschiedliche Benutzerprofile bei FR305
    Von mauki im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 13:28
  3. RS 800: unterschiedliche Prozentwerte
    Von germanlaws im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 10:52
  4. Laufschuhgewichte
    Von Semmelhamter im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 15:10
  5. Unterschiedliche Brustgurte - unterschiedliche Messwerte möglich?
    Von Goldenspacerider im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 21:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •