+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Avatar von FunkyBunny
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Niederrhein nahe NL
    Beiträge
    404
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    227

    Frage Was hat Tretrollerfahren mit Treppensteigen zu tun?

    Zitat Zitat von ulikick Beitrag anzeigen
    Und ihr kennt da ja mein Motto: im Alter sollte das Trittbrett so niedrig wie möglich sein, da das Hochsteigen immer beschwerlicher wird!
    Dieser Ausspruch Uli‘s machte mich nachdenklich.
    Seinen Thread wollte ich nicht kapern, da die Überlegung in eine völlig andre Richtung läuft.


    Also....
    Wer regelmäßig viele Treppen steigt, kann das Fitnessstudio links liegen lassen.
    Schon sechs Stockwerke am Tag beziehungsweise 40 pro Woche reichen, um die Ausdauer zu steigern und die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems zu verbessern.

    Darauf weist Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln hin.
    https://www.welt.de/sport/fitness/ar...dio-gehen.html
    Ein Video von ihm dazu gibt’s auch
    https://www.youtube.com/watch?v=e9dIXWUArz0
    Der Bewegungsablauf des Rollerfahrens unterscheidet sich meiner Meinung von der des Laufens.

    Beinhaltet das Rollern nicht auch eine dem Treppensteigen verwandte Bewegung,
    nur mit geringerer Steighöhe?

    Wären dann nicht x-mal Treten von einem Trittbrett einer Treppenstufe gleichzusetzen?
    ...oder zählt nur der Seitenwechsel beim Rollern?
    ...je höher das Trittbrett, umso effizienter?

    Was meint Ihr zu dieser Überlegung?
    Über Beiträge zu der Thematik würden ich mich freuen.




  2. #2

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    304
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    59

    Standard

    Zitat Zitat von FunkyBunny Beitrag anzeigen
    Wären dann nicht x-mal Treten von einem Trittbrett einer Treppenstufe gleichzusetzen?
    Prof. Run4Cake sagt:
    "Schon sechs Stockwerke am Tag hochtretrollern beziehungsweise 40 pro Woche reichen, um die Ausdauer zu steigern und die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems zu verbessern."

  3. #3
    Avatar von jssph
    Im Forum dabei seit
    28.08.2015
    Ort
    Steinen
    Beiträge
    188
    'Gefällt mir' gegeben
    68
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Zitat Zitat von FunkyBunny Beitrag anzeigen

    ...je höher das Trittbrett, umso effizienter?

    Was meint Ihr zu dieser Überlegung?
    Über Beiträge zu der Thematik würden ich mich freuen.



    ...je höher das Trittbrett, umso ätzender!


    Ich hatte mal einen sehr schönen Blauwerk-Friesenroller, der hatte eine Trittbretthöhe von 12.5cm (wenn ich mich recht erinnere).
    Den habe ich nicht lange behalten, das Fahren hat echt keinen Spaß gemacht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Friesenroller1a.jpg 
Hits:	263 
Größe:	349,9 KB 
ID:	73113

    Frohe Weihnachten!

    Anhang 73112

  4. #4
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    474
    'Gefällt mir' erhalten
    214

    Standard

    Stimmt, Tretrollerfahren ist mit dem Treppensteigen verwandt. Step Aerobic geht auch in die Richtung, oder Crosstrainer.

    Je höher das Trittbrett desto intensiver das Training und desto kürzer muß man trainieren. Aber Tretrollerfahren ist ja nicht nur Training sondern soll auch Genuß sein. Und ob ein hohes Trittbrett auf Dauer für Knie oder Hüfte gut ist weiß ich nicht. Vielleicht macht man doch besser Bergläufe wenn man intensiv trainieren will.

  5. #5
    Avatar von FunkyBunny
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Niederrhein nahe NL
    Beiträge
    404
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    227

    Standard

    Zitat Zitat von KarinB Beitrag anzeigen
    Stimmt, Tretrollerfahren ist mit dem Treppensteigen verwandt. Step Aerobic geht auch in die Richtung, oder Crosstrainer.

    Je höher das Trittbrett desto intensiver das Training und desto kürzer muß man trainieren. Aber Tretrollerfahren ist ja nicht nur Training sondern soll auch Genuß sein. Und ob ein hohes Trittbrett auf Dauer für Knie oder Hüfte gut ist weiß ich nicht. Vielleicht macht man doch besser Bergläufe wenn man intensiv trainieren will.
    @ KarinB
    Die Vorlieben der Rollerfahrer unterscheiden sich erheblich.....
    Manche verbinden eine niedrige Trittbretthöhe mit mehr Fahrspaß.
    Ein höheres Trittbrett hat sich bei mir nicht nachteilig auf die Fahrfreude ausgewirkt.

    Bedingt durch das ländliche Umfeld bin ich öfter auf unbefestigten Feldwegen unterwegs.
    Bei Humpy-Bumpy-Pisten zeigen sich die Vorzüge der Bodenfreiheit.
    Bezüglich der Belastung für Knie und Hüfte habe ich nichts nachteiliges bei mir beobachten können.
    ...auf Bergtouren habe ich meinen Gelenken erheblich mehr zugemutet.
    Jedenfalls ist es fantastisch, dass das Sortiment den angeboten Tretroller so groß ist.
    Somit kann jeder Fußrollerfahrer nach seiner Façon selig werden.


    @ all
    „Tretrollerfahren ist mit dem Treppensteigen verwandt.“ ...wurde mir sogar von einem Experten bestätigt.
    Aber der Reihe nach...

    Herr Prof. Dr. Wildor Hollmann ist der älteste noch aktive Professor der Deutschen Sporthochschule in Köln.
    Im Frühjahr dieses Jahres hatte ich das große Vergnügen mit ihm zu telefonieren.

    Bei dieser Gelegenheit hatte ich ihn gefragt, ob er Gemeinsamkeiten bei der Bewegung des Tretrollerfahren und des Treppensteigens sieht.
    Sein Resümee... die gesundheitlichen Auswirkungen würden ähnlich sein.
    Interessierte finden dort weitere Informationen

    Prof. Dr. Wildor Hollmann
    Gründer des Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Kölner Sporthochschule - Initiator der "Trimm Dich"-Bewegung...
    https://www1.wdr.de/stichtag/stichta...eboren100.html
    Vor allen das Treppen steigen sollte erwähnt sein, denn wenn man z. B. in einem ganz langsamen gemütlichen Treppengehtempo 180 Stufen am Tag zurücklegt, dann ist alles was darüber hinausgeht selbst für eine Person im dritten Lebensjahrzehnt einen Trainingseffekt. Wenn ich z. B. 400 Treppenstufen zurücklege, entspricht das etwas einem 15 bis 20 minütigen Joggingeffekt.
    https://www.nar.uni-heidelberg.de/se..._hollmann.html

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    733
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    232

    Standard

    Darüber habe ich noch nie nachgedacht . Aber gut das ich jetzt meinen Kickbike Cross Max habe, habe extra das Trittbrett in die untere Position gebracht (also mehr Abstand zum Boden ) wegen dem Trainingseffekt . Ganz doll merke ich das wenn ich noch am selben Tag mit meinem Yedoo Trexx fahre , denn da ist es umgekehrt. Ich erhoffe mir wirklich einen Effekt in Zukunft . Treppen steige ich sowieso keine , da ich möglichst keine Aufzüge benutze. In diesem Sinne , KEEP ON MOVING , egal wie

  7. #7
    Avatar von HansB
    Im Forum dabei seit
    06.11.2007
    Beiträge
    1.129
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Ich bin jahrelang mit einem XH (10-11 cm Trittbretthöhe) mit Gepäck in den Sommerurlaub gefahren.
    Klar, man merkt den Unterschied zum Mibo Malaga 6,5 bis 7,5). Aber nur im direkten Vergleich.
    Aber nicht im Sinne von besser oder schlechter, sondern nur von: anders.
    Die Roller sind beide klasse, und für den Urlaub mit Gepäck ist die Trittbretthöhe - jedenfalls in diesem Bereich, was die Höhe des Trittbrett anbelangt - zu vernachlässigen.
    Meine Meinung, meine Erfahrung. Hast du einen guten Tag, machst du über 100 km. Ist nicht abhängig vom Roller.
    Für mich wird's ab 14 cm allerdings grenzwertig. Mit dem alten Blauwerk werde ich keine längeren Touren machen wollen. Der hat aber auch eine mir nicht passende Geometrie.

    Motto: Hauptsache unterwegs. Lange. Und wenn's zu anstrengen wird oder man keine Lust mehr hat: Einfach schieben. Das geht wunderbar mit diesen Teilen. Und dann ist die Höhe des Trittbretts auch egal.

    PS: Das Kickbike - klassische Rahmenform, wie auch der XH - sieht richtig gut aus.

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    733
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    232

    Standard

    Sorry, wollte schreiben Treppen laufe ich immer rauf u runter , nicht Treppen steige ich sowieso keine ! Trotzdem macht`s Spaß mit diesem Roller zu trainieren , Tretroller fahren mit Berg hoch schieben

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20201212_080913.jpg 
Hits:	28 
Größe:	290,5 KB 
ID:	77432 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20201211_083523.jpg 
Hits:	30 
Größe:	278,2 KB 
ID:	77433 1. Bild von heute morgen, 2. Bild von gestern . Wie ihr seht sind bei uns halt ab und zu Berge (Hügel?) zu erklimmen .

    In diesem Sinne, KEEP ON ROLLIN and stairs climbing

  9. #9
    Avatar von Reser
    Im Forum dabei seit
    12.12.2016
    Ort
    Zirndorf
    Beiträge
    112
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Es hängt doch in erster Linie von der Zielsetzung beim Tretrollerfahren ab, welche Trittbretthöhe die optimale ist. Steht hauptsächlich das sportliche Training im Vordergrund, kann das Trittbrett gar nicht hoch genug sein. Man kann sich ja auch beim Joggen Bleimanschetten anzieghen, um den Trainingseffekt zu steigern.... Stehen aber lange Touren im Vordergrund, sieht die Sache anders aus.

    Ich jedenfalls bevorzuge "so niedrig wie möglich", deshalb habe ich auch die Höhenverstellung entwickelt und versuche die Trittbretter so dünn wie möglich hinzubekommen. Da ich streng nach Pulsuhr fahren muss, sehe ich ganz deutlich den Effekt, den jeder einzelne Millimeter in der Höhe ausmacht. Der Einfluss auf die Steigungen, die ich fahren kann ohne mein Pulslimit zu überschreiten, ist enorm. Außerdem konnte ich so meine Reichweite auf über 130km/Tag steigern. Mit dem Kickbike mit 11cm Höhe kämpfe ich schon ab 70-80km nur noch mit dem Puls statt vorwärts zu kommen.

    Was das Herz/Kreislauf-Training angeht, ist Ausdauertraining viel wichtiger als kürzere starke Belastungen!

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    733
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    232

    Standard

    Yepp, ich bin ganz bei dir. Deswegen habe ich auch 2 Roller, einen für Cross zu fahren und Training (KB-Cross Max) und einen für Touren (Y. Trexx). P.S., das weiteste was ich gefahren bin war ca 52 Km , den Maare-Mosel-Radweg von Salmtal nach Daun, mit Yedoo Trexx.
    Warst du eigentlich an der Mosel bei der Tour , organisiert von Uli , dabei ?
    Lg Peter und denkt dran, KEEP ON ROLLIN !

  11. #11
    Avatar von Reser
    Im Forum dabei seit
    12.12.2016
    Ort
    Zirndorf
    Beiträge
    112
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Ja, war ich! Ich war der mit dem Kickbike in "Krankenhausbettfarbe" . Damals stand mein erster Carbonroller mit dem Prototyp der Verstellmimik gerade kurz vor dem Rollout...
    Grüße,
    Andreas

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tretrollerfahren und körperliches Handicaps
    Von rudi_pe im Forum Tretroller Talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.06.2015, 11:30
  2. Schuhe beim Tretrollerfahren
    Von Nauk im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.12.2010, 16:11
  3. Maximalpuls beim Tretrollerfahren
    Von Peter Preusser im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 09:39
  4. Aachen - Tretrollerfahren
    Von rudi_pe im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 09:01
  5. Tretrollerfahren als Mannschaftssport
    Von jenss im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 20:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •