+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 33
  1. #1
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.234
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    133

    Standard Unerschrocken den Brocken rocken, Brocken Challenge 2020

    Am 08.02. werde ich mich auf ein cooles Abenteuer einlassen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Es geht von Göttingen auf den höchsten Berg des Nordens, den magischen Brocken im Harz. Einstmals Abhörstation im kalten Krieg und damit Sperrgebiet bis zur Wende bis zuerst das Mfs und zuletzt die Russen 1994 abzogen. Klar, dass mich das als Interessierter der Geschichte des geteilten Deutschlands nicht kalt lässt. Wobei dies hier im wahrsten Sinne des Wortes gilt. Ich hatte das Losglück (wie so schon oft) und darf an der BC 2020 teilnehmen. Und mich mit Kälte, Schnee und vor allem Wind rum zu schlagen. Ich habe als bekennender Warmduscher mächtig Respekt vor den zu erwartenden Bedingungen und fühle mich gedanklich teilweise wie ein richtiger Rookie was die optimale Vorbereitung betrifft. Denn das wovor ich am meisten Respekt habe ist nicht die Distanz (ca. 80 km) oder die Höhenmeter (ca. 1900) sondern der Umgang mit tiefem Schnee, Glatteis und Kälte, Kälte, Kälte....(bieber) und der Frage: Bin ich ein Mädchen Ich hoffe im Wettkampfmodus Stärke zu erlangen Bisher habe ich damit ganz gute Erfahrungen gemacht, z.B. der Trotzung des Tropensturms mit Dauerregen beim Sparta 2018. Damals habe ich mich zuvor sehr wenig Tipps von erfahrenen Hasen geben lassen, bin einfach angetreten und habe abgewartet was passiert und dabei Glück gehabt.

    Trotzdem, die BC forder Respekt und Vorbereitung. Ein DNF wegen der falschen Materielauswahl muss ich nicht haben.
    Deshalb habe ich hier diesen Thread eröffnet. Ich schreibe was ich mir vorstelle und bitte euch darum eure Meinung, Verbesserung und eigene Erfahrung kundzutun.
    Immer in der Hoffnung das sich hier ehemalige oder aktuelle Teilnehmer im RW-Forum befinden und der Eintrag hier richtig ist und Beachtung findet.

    Ich fange mal an mit Dingen die ich mir mal notiert habe (natürlich habe ich hierzu auch alle verfügbaren Laufberichte der letzten Jahre gelesen)
    Geplante Ausrüstung BC 20:

    Goretex Trailschuhe, alter Salomon XA 3D? Hinweis: hat sich bei einem Testlauf auf Schneen nicht bewährt, durch Gore schlechte Abrollverhalten, richtig dicht war er auch nicht mehr
    Isolierte Trinkflasche 0,7 Liter Marke: Laken TE7R,
    Socken Sealskinz,
    Yaktraks
    Laufhandschuhe, Winterhandschuhe (ggf. Fäustlinge), Gaitors
    Sturmhaube, evtl. Stöcke, alte Sneakerssocke um Handy darin warm zu halten, Powerbank


    Diese Tipps aus alten Laufberichten:
    2014
    Dünne lange Laufhose, darüber eine kurze Trailhose als Windschutz.
    Oben Merinounterwäsche, als "Midlayer" ein dünnes Sommerlaufshirt, als dritte Schicht eine dünne, winddichte Jacke aus Softshell. Damit hoffe ich, kühl genug für die warmen Temperaturen und winddicht genug für den "Schlussspurt" hoch zum Brocken zu sein.
    Als Schuhwerk profilierte und wasserdichte Dynafit Feline Gore-Tex, so will ich für die eisigen Stellen zu Beginn und die möglichen Nassschneefelder im Harz gut gerüstet sein.
    Im Rucksack eine wasserdichte Regenjacke und Laufhose, dazu Yak-Traks, falls es tatsächlich so glatt werden sollte, wie beim Briefing geschildert.

    Essen bei der BC:
    Verpflegung beim langen Lauf ist immer ein wenig problematisch für mich, heute allerdings nicht. Vor dem Start habe ich mir eine handvoll Datteln in den Rucksack gepackt. Die esse ich zwischendurch, greife auch an den VPs danach, ergänze eigentlich nur mit den Bio-Energieriegeln. Datteln bestehen zu 2/3 aus Zucker, beinhalten reichlich Aminosäuren, können also locker mit handelsüblichen Gels mithalten. Und für mich sind sie bekömmlicher.
    Ansonsten lässt die Versorgung keine Wünsche übrig. Die Produkte in Bio-Qualität, reichhaltig, abwechslungsreich und läufergerecht, ein echtes kulinarisches Highlight.

    Der Entsafter, ein berüchtigtes Wegstück, fast schnurgerade. Zermürbend und schweißtreibend, weil sanft, kaum sichtbar ansteigend. Wer hier zu viel will, läuft Gefahr, viele Körner liegen zu lassen und den Körper stetig auszutrocknen, wie ein Entsafter eben. Die Verpflegungsstelle am Jagdkopf (km 54) kann nicht jedes Jahr besetzt werden. Das bedeutet, dass der Läufer hier u. U. mehr als 20 km auf einer schwierigen Wegstrecke autark sein muss. Auch deshalb hat Barbis eine rennentscheidende Funktion. Hier gilt es, ausreichend Essen und Trinken zu sich zu nehmen, um die folgenden 20 km gut überstehen zu können. Wer sich in Barbis stümperhaft versorgt, bekommt die Quittung auf dem Fuß.

    Nun den Feuer frei.
    Mich interessiert alles, vom A wie Ausrüstung über E wie Ernährung, K wie Kälteschutz bis V wie Vorbereitung (Kälte und Schnee fehlt bis dato in Stuggitowen, was ich geändert habe ist das explizite Trainieren von Höhenmeter (nachschaubar im Tagebuch Thread: "Ten Years After....", Treppe reloaded)
    Zuletzt überarbeitet von schauläufer (26.12.2019 um 22:50 Uhr)
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Durchbeißerin (26.12.2019)

  3. #2
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.234
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    133

    Standard

    Das Thema Schuhwahl lässt mir nich keine Ruhe. Ich suche einen Trairunningschuh für mittelschweres Gelände, d.h. Untergründe wie Schlamm, Schotter, ect. sollte das Profil beherrschen, verblocktes Gelände, Fels ect. eher weniger. Alles kann eine Schuhsohle warscheinlich genausowenig leisten wie ein Autoreifen, und beinnaßem Fels ist für meine sicher beherrschte Lauftechnik im Downhill eh piano angesagt. Bißchen mehr wie Forstwege muss er schon können und sehr lange Strecken (Stichwort Komfort, Dämpfung sind für mich auch ein Thema. Den Thüringen Ultra oder den Allgäuer Panorama Ultra Trail Sonthofen würde ich auch gernne damit laufen. Stellt sich die Frage ob eine Goretex-Variante den Schuh zu hart und schwer für meine Zwecke macht. Bei Regen auch durch Pfützen genügen mit die Neoprensocken (beim Spartathlon Unwetter, Dauerregen 2018 hatte ich in normalen Schuhe noch tockenen Füße nach knapp 36 h). Durch tiefen Schnee sieht es anders aus. Ich habe schon VerticalUp Läufe (also Skipisten hoch) gemacht mit Goreschuhen. Die Distanzen sind aber auch deutlich kürzer als die BC.

    Ich bin HOKA Fan und habe mal den HOKA Speedgoat ins Auge gefaßt. Denn gibt es auch in einer Gore-Variante. Könntet ihr mir eure Meinung zur Schuhwahl schreiben und Modelle empfehlen? Mein uralter Salomon XA 3 D ist mir definitiv für lange Strecken zu sehr Panzer (das Gore ist wohl auch gealtert, auf jeden Fall sehr steifes Abrollverhalten des Schuhes
    Ich werde mal einen Link in den Schuholics Faden setzen, vielleicht findet sich bei den Freaks mehr Input. Normalerweise bin ich sonst sehr anspruchsvoll an meine Schuhauswahl (Neutral, möglichst weniger Sprengung, schmale Paßform, Dämpfung, Farbe Wurst)
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  4. #3
    Avatar von Jolly Jumper
    Im Forum dabei seit
    05.05.2008
    Beiträge
    3.938
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    57

    Standard

    Hallo Klaus,
    Niko ist den Brocken vor 7 oder 8 Jahren gelaufen und damals war es richtig kalt, bis -15°C. Je nach Temperatur sollte man halt bedenken, dass es mit einem normalen Trinkrucksack nicht funktioniert, der Inhalt und/oder der Schlauch frieren trotz Isolierung einfach ein. Da ist die gute alte Thermoskanne gefragt. Niko hatte sich vor dem Entsafter von Freunden seine Salomon Spikecross bringen lassen und war sehr glücklich damit. Wie gesagt, es ist einfach eine Frage des Wetters. Schuhtechnisch kann ich dir ansonsten leider nicht helfen, das finde ich auch einfach sehr individuell. Niko liebt Salomon SLAB Ultra Schläppchen, ich INOV-8, auch über lange Strecken. Hokas habe ich noch nie ausprobiert.

  5. #4
    Mückentaxi Avatar von Runald
    Im Forum dabei seit
    13.05.2013
    Beiträge
    241
    'Gefällt mir' gegeben
    50
    'Gefällt mir' erhalten
    46

    Standard

    Hallo Schauläufer,

    Ich bin 2019 den Brocken gelaufen und das Wichtigste waren die Yaktrax ab dem Entsafter und für den Rückweg über die Bobbahn.

    Ansonsten bin ich normale Straßenschuhe gelaufen.

    Bis Barbis brauchst du mit Sicherheit keine Trailschuhe. Danach schaden sie zwar nicht, sind aber auch nicht unbedingt nötig wenn du eh die Schneeketten an hast.
    Zumindest war es dieses Jahr so.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Runald:

    Kerkermeister (30.12.2019)

  7. #5
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.234
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    133

    Standard

    Hallo ihr beiden,

    vielen Dank für eure Rückmeldungen. Die Schuhwahl habe ich ein Stück vorangetrieben. Ein Päärchen HOKAS Speedgoat GTX sind auf dem Weg hierher. Mit Norbert und Birgit konnte ich bei Katis "Feed The Pig" (für Inside) fachsimpeln. Die beiden sind vor 2 Jahren die BC gelaufen und in 2020 sind sie auch dabei (freu). Ich habe gar keine Yaktraks sondern Snowline Chainsen Pro und die sind mit ihren langen Zacken auch auf blankem Eis noch ganz gut, was für die Yaktraks wohl nur bedingt gilt.
    Zur Getränkemitführung habe ich als Lösung mit der 0,75 liter Thermos Trinkflasche der Fa. LAKEN. Hat leider ein hohes Eigengewicht finde ich aber besser als Norberts Lösung: Trinkblase und Schlauch mit Isolierhülle plus aufgeklebtes Wärmepflaster aus der Apotheke. Eigentlich könnte ich einen Schluck Ouzo oder Rum dem Tee beimischen dann habe ich auch im Körper noch FrostschutzAllerdings bin ich notorisch begabt für Irrläufe, mit einem Zacken in der Krone wird diese charakterliche Unart sicher nicht besser
    Neuestes Ausrüstungstool das ich mir überlegt habe: Sollte es tiefen Neuschnee geben würde ich meine Goretex-Hochtourengamaschen überstreifen (sind halt höher als die Lauf-Gaitors. Ich seh schon wenn ich mich am Start nicht entscheiden kann was wirklich mit muß und ich vorsorglich alles in meinem Hochtourenrucksack mitschleppe werde ich nach wenigen Kilometern unter dem Gewicht zusammenklappen

    Hat noch jemand einenm Tipp für Handschuhe für ein verfrorenes "kleines Mädchen" Ich tendiere zu leichten Laufhandschuhen aus Polyester und zur Not darüber gefütterte Kunstleder Skihandschuhe. Sind die zu klobig. Gibt es eurer Meinung eine bessere Lösung. Heizung
    Jetzt im Ernst, da gibt es doch so Wärmepads zum Knicken oder Tasc henwärmer, z.B. sowas in den Handschuh geschoben, bringt das was.
    Tipps, Erfahrungen von euch.

    Wahrscheinlich ist die ganze Wissenschaft um die ausrüstung nich kriegsentscheidend und am Tag X hat es 20° im Schatten und die ersten Schneeglöckchen blühen am Brocken ähnlich wie vorm Spartathlon 2018. Da habe ich mir Windeln (für den Kopf) und einen Nackenkühlschutz gekauft und dann hat es geregnet, geregnet, geregnet
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  8. #6

    Im Forum dabei seit
    03.12.2015
    Beiträge
    705
    'Gefällt mir' gegeben
    159
    'Gefällt mir' erhalten
    56

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Heizung
    Jetzt im Ernst, da gibt es doch so Wärmepads zum Knicken oder Tasc henwärmer, z.B. sowas in den Handschuh geschoben, bringt das was.
    Tipps, Erfahrungen von euch.
    https://www.globetrotter.de/thermopa...-paar-1029618/
    Mit 10 Stunden Wärmeabgabe darfst Du dabei rechnen, die Dinger wirken bis in ca. 5.500 Meter Höhe weil sie mit Sauerstoff reagieren.
    Da der Brocken diese Höhe nicht ganz erreicht, würde ich DIE mal in Erwägung ziehen. (Ein Pack für den Hinweg, ein Pack für den abendlichen Rückweg )

  9. #7
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    994
    'Gefällt mir' gegeben
    1.971
    'Gefällt mir' erhalten
    504

    Standard

    Lass uns einfach laufen und wir sehen uns
    Ich leihe mir nur die Yaktraks, alles andere kann man für den Brocken eh nicht planen.
    Gestern schönes Wetter da oben, aber über Nacht war alles spiegelglatt

  10. #8
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.234
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    133

    Standard

    So Wärmepad sind bestellt, jetzt kann die Arktiskälte kommen
    Kerkermeister schön das du auch bei der BC dabei ist, dann werde wir uns ja dort sehen. Ich werde der sein der am dicksten eingemummelt am Start steht
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  11. #9
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.234
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    133

    Standard

    Das ist mein Gadget für kalte Hände:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4231.JPG 
Hits:	13 
Größe:	18,3 KB 
ID:	73374 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4227.JPG 
Hits:	12 
Größe:	20,7 KB 
ID:	73375
    in die Kappe werde ich bei Bedarf Wärmepads kleben (die sind passend in der Form und eigentlich als Fußwärmer konzipiert (gut da kann ich mir auch wenn nötig ein Paar auf die Zehen kleben)

    Das richtige Kampfgeschirr kam heute endlich bei mir an:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4233.JPG 
Hits:	20 
Größe:	34,3 KB 
ID:	73376
    Geile Farbe, (Pack dir den Tiger in den Tank äääh an die Füße, rooaarrrrr,)
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  12. #10
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.234
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    133

    Standard

    Vorgestern wurden die Wärmepads in den neuen Handschuhe einem Test unterzogen, weil es halbwegs kalt war abends (so um die -3°). Waren nur 10 km. Hatte extra nur an einem Handschuh eins rein gesteckt und das andere im Schuh (oben auf die Socken) aufgeklebt. Nun ja, so richtig befriedigende Wärme haben sie mir nicht erzeugt. Klar besser wie ohne, aber vor allem die Handschuhe mit dem Fingerstulp sind von der Art einfach zu dünn. Sollte es nicht richtig mild werden am 08.02, so werde ich die dickeren, etwas gefütteren, Fingerlaufhandschuhe anziehen. Dann kann ich das Wärme-Pad halt nur an der Handfläche nutzen und die wichtigeren Finger und vor alem die Fingerkuppen frieren weiter.
    Samstag geht es jetzt noch nach Rodgau zum 50er. Hoffentlich wird es noch ein bißchen kälter. Danach wird nicht mehr viel trainiert, weil ich Skifahren gehe und ich nach einem Skitag wohl gar nichts mehr - oder nur wenig reißen werde.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  13. #11
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.234
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    133

    Standard

    Den Schuh hab ich ja erst einmal angezogen, sollten mehr als die Hälfte der strecke schnee- und eisfrei sein und kein Regen oder Schnee macht der keinen Sinn.
    Trailprofil und Goretex machen die Schuhe einfach hart und steif und der Abrollkomfort ist unter aller S...auf Asphalt.
    Dann werde ich den HOKA Clifton 5 nehmen.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  14. #12
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    994
    'Gefällt mir' gegeben
    1.971
    'Gefällt mir' erhalten
    504

    Standard

    Auch wenn das bis zur BC noch ein paar Tage hin ist, Vorhersage morgens 1°C, Mittags 7°C.
    Schreit ja förmlich nach kurzer Hose, meinen Ghost und für die letzten paar Meter im Gepäck auf den Brocken dann Yaktrax und eine dünne Windjacke.

    Und bin immer noch am überlegen, ob ich die gebuchte Rückfahrt ab Schierke in Anspruch nehme oder mich via Brockenbahn und Zug nach Göttingen durchschlage.
    Eigentlich habe ich keine Lust so lange zu warten, wenn dann alles halbwegs nach Plan läuft.

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kerkermeister:

    Tigertier (24.01.2020)

  16. #13

    Im Forum dabei seit
    17.06.2013
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.405
    'Gefällt mir' gegeben
    15
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Sich Gedanken im Vorfeld machen, ist echt nicht ganz verkehrt, aber manche Sache kannst einfach nicht planen. Nimm den Schuh mit dem du problemlos die Distanz laufen kannst und klemm dir einfach ein paar Yaks an den Rucksack für den Ernstfall.
    Den Rest würde ich einfach vom Wetter am Samstag abhängig machen. Ein zweites Paar Handschuhe ab Barbis ist meist nicht falsch, da es ab Nationalpark gefühlt einfach kälter wird. Eine Überhose hab ich sicher auch dabei, ansonsten reicht mir ein T-Shirt, Merinoshirt und winddichte Laufhose.
    Futtertechnisch ist mein Hauptproblem einfach die riesige Auswahl an Leckereien und ich muss immer aufpassen, dass ich mir nicht zuviel reinpfeife und ab Rhumesquelle das kugeln anfange. Hoffe, das auch dieses Jahr am Jagdkopf wieder ein VP eingerichtet wird, ansonsten ist das der einzige Grund, warum ich mir ein oder zwei Riegel in den Rucksack schiebe.
    Egal wie es wird, die BC ist einfach Kult und wird sicher wieder ein Spaß...zumindest ist sie das 2 Tage später, wenn ich den Lauf am Stammtisch zum besten gebe

  17. #14
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.234
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    133

    Standard

    Heute mal nur ein kurzes Läufchen, denn morgen geht es nach Rodgau.

    War eine gute Gelegenheit mal den neuen Laufrucksack so zu packen wie ich es mir ausgedacht habe für die BC und schauen ob alles reinpaßt. Bis auf das Umpacken der Thermoflasche vom Innenraum (weil sie dann am Rücken drückte) auf die Seitentasche verlief der Tragetest schon mal ganz gut.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4345.JPG 
Hits:	16 
Größe:	24,5 KB 
ID:	73461

    Hatte mal meine üblichen Laufpfade verlassen und war natürlich völlig übertrieben ausgerüstet für eine Runde über die Felder, aber siehe da.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4343.JPG 
Hits:	21 
Größe:	40,2 KB 
ID:	73462 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4344.JPG 
Hits:	10 
Größe:	38,7 KB 
ID:	73463

    Plötzlich hatte ich einige nette Alternativen um das schöne Wetter noch länger zu genießen und die Strecke etwas auszudehnen.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  18. #15
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.234
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    133

    Standard

    Sieht grad nicht so wirklich mollig und kuschelig aus da oben
    https://www.schierke-am-brocken.de/s...ebcam-brocken/
    Ich werde jetzt erstmal zum Skifahren ab morgen, Schnee ist ja angesagt. Kurz zuvor wieder da, da wird die Zeit knapp für die letzten Vorbreitungen. Gerade ist es noch sehr weit weg, ein Trugschluß ich weiß. Gedanken an schwierige Herausforderungen werden halt gerne Verdrängt Die Nervosität wird spät kommen, dann aber um so heftigeerr. So wie der Schneesturm dort gerade.

    Ich frage mich vor allem immer noch was ich zur Verpflegung mitnehmen soll, nur GELS oder auch Datteln und Nüsse ect. Riegel fallen wohl weg, weil die steinhart werden. Das bloße daran denken von Herauskramen von Sachen aus dem Laufrucksack mit klammen Fingern lässt mich zittern und überlegen wie ich das aufreißen von Tütchen bewältigen soll. Nehme gern Tipps entgegen.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  19. #16
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.234
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    133

    Standard

    So langsam wird es ernst. Morgen mittag werde ich mich auf den Weg machen.
    Gestern habe ich meine Sachen zusammengerichtet und den Laufrucksack probegepackt um damit ein Test-Läufchen über 6 km zu machen, Schuhwahl die Speedgoat GTX in Verbindung mit Skinzeals /Neoprensocken.
    So langsam wird es ernst. Morgen mittag werde ich mich auf den Weg machen.
    Gestern habe ich meine Sachen zusammengerichtet und den Laufrucksack probegepackt um damit ein Test-Läufchen über 6 km zu machen, Schuhwahl die Speedgoat GTX in Verbindung mit Skinzeals /Neoprensocken.

    Fazit: Rucksacklaufen hätte ich voher öfter probieren sollen, einschließlich 0,75 l Wasser hatte der 4,4 kg. Eigentlich zu viel, werde schauen obe ich Ersatzbrille zur Sicherheit mitnehme und bei den Spikesüberziehern (Sowline Chainsen)ist die Frage ob es die braucht. Momentan sind am Gipfel 22 cm Schnee, am Fuße in Schierke sind es 0. Das heißt Entsafter ist "grün". Bei den Teleskopstöcken bin ich am Überlegen die nur für den Abstieg ins Gepäck zum Brockengipfel packen.
    Das 1.Hilfe Set und die Stirnlampe und trage ich an einnem Laufgürtel.
    - 1 Langarm-Shirt dick zum wechseln
    - 1 Langarm-Shirt dünn
    - 1 Kurz-Arm Laufshirt
    - 1 Snowline Chainsen (Kette mit Spikes)
    - Stöcke
    - Sturmhaube
    - Finger Thermopads
    - 3 Hipp Fertigbrei, Faltbecher, 3-Gels
    - Ersatzbrille
    - Sonnencreme
    - Thermos-Trinkflasche 0,75 l
    - dünne Wasserdichte Gorejacke Gels
    - Thermoweste

    ist das ein oder andere verzichtbar

    Habe die Startnummer 109 falls mir jemand vor Ort, live und hypernervös in natura begegnen will.

    Noch ein Faupax.
    Bei der Anmeldung habe ich mir für 8,- extra die Pasta Party gegönnt. Nur ist die nicht dort wo zwischen 18:00 und 19:30 das Briefing stattfinden soll sondern am anderen Ende der Stadt in einem Gemeindehaus. Macht wohl nur für die Sinn die dort ihr Nachtlager aufgeschlagen haben. Obwohl es dann ja auch erst gegen 20:00 Uhr beginnen kann. Blick ich nicht so recht durch. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen
    Fazit: Rucksacklaufen hätte ich voher öfter probieren sollen, einschließlich 0,75 l Wasser hatte der 4,4 kg. Eigentlich zu viel, werde schauen obe ich Ersatzbrille zur Sicherheit mitnehme und bei den Spikesüberziehern (Sowline Chainsen)ist die Frage ob es die braucht. Momentan sind am Gipfel 22 cm Schnee, am Fuße in Schierke sind es 0. Das heißt Entsafter ist "grün". Bei den Teleskopstöcken bin ich am Überlegen die nur für den Abstieg ins Gepäck zum Brockengipfel packen.
    Das 1.Hilfe Set und die Stirnlampe und trage ich an einnem Laufgürtel.
    - 1 Langarm-Shirt dick zum wechseln
    - 1 Langarm-Shirt dünn
    - 1 Kurz-Arm Laufshirt
    - 1 Snowline Chainsen (Kette mit Spikes)
    - Stöcke
    - Sturmhaube
    - Finger Thermopads
    - 3 Hipp Fertigbrei, Faltbecher, 3-Gels
    - Ersatzbrille
    - Sonnencreme
    - Thermos-Trinkflasche 0,75 l
    - dünne Wasserdichte Gorejacke Gels
    - Thermoweste

    ist das ein oder andere verzichtbar

    Habe die Startnummer 109 falls mir jemand vor Ort, live und hypernervös in natura begegnen will.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4397 (1).JPG 
Hits:	9 
Größe:	107,6 KB 
ID:	73578
    Noch ein Faupax.
    Bei der Anmeldung habe ich mir für 8,- extra die Pasta Party gegönnt. Nur ist die nicht dort wo zwischen 18:00 und 19:30 das Briefing stattfinden soll sondern am anderen Ende der Stadt in einem Gemeindehaus. Macht wohl nur für die Sinn die dort ihr Nachtlager aufgeschlagen haben. Obwohl es dann ja auch erst gegen 20:00 Uhr beginnen kann. Blick ich nicht so recht durch. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Kerkermeister (06.02.2020)

  21. #17
    Avatar von Jolly Jumper
    Im Forum dabei seit
    05.05.2008
    Beiträge
    3.938
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    57

    Standard

    Man merkt, dass du nervös bist. Du wiederholst dich. ;)
    Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg!

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Jolly Jumper:

    Kerkermeister (06.02.2020)

  23. #18
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.234
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    133

    Standard

    Bin froh das ich morgen Taxi für die beiden Fenders mache und ich sie auf der Fahrt nach Göttingen so richtig "dubbelig" quatschen kann. Die beiden wohnen zwar nicht im gleichen Hotel, aber um die Ecke, d.h. wir fahren gemeinsam zum Start. Da kann schon mal nicht viel schief gehen das ich das zeitlich gebacken kriege, wobei man solls nicht verschreien
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  24. #19

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    575
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Viel Spaß
    genieß es...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  25. #20
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    994
    'Gefällt mir' gegeben
    1.971
    'Gefällt mir' erhalten
    504

    Standard

    Man bist du nervös ...

    Ich packe meinen Rucksack vllt. dann erst morgen Nachmittag mit:
    Lampe, ca. 50gr.
    10 x HydroGels, ca. 670gr.
    2 x Powershots, ca 50gr.
    Faltbecher, ca. ??
    dünne Windjacke, ca. 50gr.
    Lange dünne Laufhose, ca. 250gr.
    2x 0,5l Trinkflasche, voll ca. 1000gr., werde die ersten 50km aber sicher immer nur eine gefüllt haben, oder beide halb.

    Es grüßt die 996

  26. #21
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.234
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    133

    Standard

    Nun ja ich bin halt unschlüssig wie sich der vohergesagte Starkwind und die Sturmböen temperaturtechnisch anfühlen und was ich am Start anziehen und was zum überziehen mitschleppen soll. Trocken soll es ja bleiben. Von daher bin ich auch am überlgen ob ich zur Softschelljacke noch die Hardschell ins "Sturmgepäck packen soll.
    Thema Schuhe: Hoka Speedgoat Goretex Trailschuhe oder HOKAS Clifton 4 und ggf. sobald es tieferen Schnee gibt die normale Laufsocken wechseln mit den sealskinz Neoprensocken. Und dann die Yaktracks überziehen. Oder brauch ich normale Trailschuhe z.B. meine Salomon Speedcross, die sind auf der Strecke bis Barbis aber auch nicht gerade optimal.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  27. #22
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    994
    'Gefällt mir' gegeben
    1.971
    'Gefällt mir' erhalten
    504

    Standard

    Ich laufe den ganzen Kram mit meinen Ghost und hole doch noch die Y-traks vom Kumpel für den Rucksack.

    Was für Starkwind?
    http://www.brocken-challenge.de/
    Wettervorhersage sagt nur auf dem Brocken 70-80KM/h, aber auch nur 5-10min
    Windrichtung ist auch ok, Seite/Rücken

  28. #23

    Im Forum dabei seit
    17.06.2013
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.405
    'Gefällt mir' gegeben
    15
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    wettermäßig sieht's im Moment eher nach einer Frühlingsveranstaltung aus. Kein Schnee bis kurz vor dem Brockenhaus und dann kriegt man auch nur mit Mühe und Not 2cm zusammen.

    Heißt für mich, dass ich mit Minimalausrüstung und in Straßenschuhen laufen werde. Ich pack also in meinen Rucksack
    - Stirnlampe (ist bis nach Landolfshausen eh am Kopf)
    - 0,5l Wasser
    - 1.Hilfe-Set
    - 2 Powerriegel
    - Yaktraks (der Entsafter ist im Wald und ich geh mal davon aus, dass da noch alles gefroren sein dürfte)
    - Windjacke
    - Handy

    Mehr wird's dann aber auch nicht werden. Bis Barbis sind tagsüber annähernd 10Grad und trocken gemeldet...das sind normalerweise Temperaturen und Bedingungen bei denen ich kurz/kurz laufen würde. Auf dem Brocken selber sind auch noch Plusgrade zu erwarten....wird also - wie ein Kumpel immer sagt - a walk in the park :-)

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von fiveten:

    Kerkermeister (07.02.2020)

  30. #24
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    661
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    80

    Standard

    Ich fahre morgen am Harz vorbei und werde eine Gedenkminute für euch abhalten und überlegen, wo sind sie gerade, sind sie vielleicht schon da, sehe ich weiße Bergspitzen...........
    Gruß RS

  31. #25
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.991
    'Gefällt mir' gegeben
    472
    'Gefällt mir' erhalten
    1.672

    Standard

    Ich werde auch an euch denken Haut rein und kommt gut durch

    Gruss Tommi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.02.2013, 21:31
  2. Brocken Challenge 2012
    Von laufkultur im Forum Ultralauf
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 16:07
  3. Brocken-Challenge - Auf über 80 km zum Brocken
    Von marathomy im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 15:54
  4. Eistanz - Entsafter - Brocken-Kampf (Brocken-Challenge)
    Von cologne_biel_hawaii im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 12:47
  5. Brocken Challenge
    Von psyXL im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 16:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •