+ Antworten
Ergebnis 1 bis 23 von 23
  1. #1
    Avatar von ulikick
    Im Forum dabei seit
    18.11.2007
    Ort
    Eppingen
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard Renntretroller 28-28 Carbon

    … ich bin dann wieder mal am bauen…

    und ich darf Euch mit einem zufriedenen Schmunzeln im Gesicht sagen, es macht richtig Laune

    nachfolgend ein paar Eckpunkte und Ziele:

    • Renntretroller mit Alltagstauglichkeit für Straße und gut ausgebaute Wirtschaftswege
    • Gewicht fahrfertig: max. 5,7 kg
    • Dicke Trittbrett: max 28 mm
    • Höheneinstellung Trittbrett: 53 - 63 mm
    • Bodenfreiheit: 25 – 35 mm
    • Einbauhöhe Vordergabel: 372 mm
    • Bremsen: 2 stck
    • Reifen: 25-622
    • Durchbiegung Trittbrett (Rahmen + Räder) bei 90 kg Belastung: max. 6 mm
    • innenliegende Steuerrohrklemmung
    • hintere Radaufnahme aus Carbon
    • hohe Rahmensteifigkeit durch Zellenbauweise
    • Bauaufwand max. 100 Stunden
    • fahrfertig bis mitte März 2020

    …die ersten 20 Stunden waren vor Weihnachten schon weg:
    1:1 Skizze auf Hartfaserplatte aufgezeichnet
    Zeichnungen für die Hinterbauform erstellt (hab ich fremdfertigen lassen)
    Schablonen für die Styrodurkerne aufgezeichnet und ausgesägt

    …heute nochmals 5 Stunden für das Anfertigen der Styrodurkerne benötigt:
    Formen übertragen und ausgesägt
    12 mm Dicke der Inlets mit Heißdrahtsäge auf Maß geschnitten
    alle Teile mit 180 er Schmiergelpapier abgerundet

    viele Grüße
    uli
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Renntretroller 28-28 Carbon.jpg 
Hits:	40 
Größe:	135,4 KB 
ID:	73171   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schablonen und Laminierformen DSC05831k.jpg 
Hits:	43 
Größe:	546,9 KB 
ID:	73172   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05840 Inlets sägen.jpg 
Hits:	39 
Größe:	542,8 KB 
ID:	73173   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05845Heißdtrahtschneider.jpg 
Hits:	37 
Größe:	484,6 KB 
ID:	73174  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05847Inlets schleifen.jpg 
Hits:	40 
Größe:	482,9 KB 
ID:	73175   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05850 Inlets.jpg 
Hits:	37 
Größe:	566,6 KB 
ID:	73176  

  2. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ulikick:

    KarinB (29.12.2019), Kollo (28.12.2019), Reser (28.12.2019)

  3. #2
    Avatar von Reser
    Im Forum dabei seit
    12.12.2016
    Ort
    Zirndorf
    Beiträge
    88
    'Gefällt mir' gegeben
    49
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Das ist ja ein straffer Zeitplan! Man könnte meinen, Du brauchst dringend einen Roller
    Ich habe schon wieder mehr als 50 Stunden in das Schnitzen der Alu-Beschläge für meine Verstellmimik versenkt. Aber der Weg ist das Ziel

    Mir gefällt, dass Du den Rahmen jetzt ausrundest. Das bringt neben der höheren Festigkeit auch optsich 'ne Menge
    Das Hauptrohr scheint jetzt steiler zun sein, als bei der ersten Version. Was für ein Radstand kommt dabei raus?

    Sind die 6mm Durchbiegung gerechnet? Wieviel davon entfällt auf das Trittbrett? Ich hatte mein Trittbrett auf 3mm bei 120kg gerechnet, gemessen waren es dann 2,7mm bei 120kg (ich wiege 70kg). Vom restlichen Rahmen kam nochmal etwa das gleiche hinzu. Das war deutlich zu viel! Mit zweimal nacharbeiten habe ich das Trittbrett auf 0,8mm Durchbiegung bei 120kg runterbekommen und war dann erst wirklich zufrieden mit dem Fahrverhalten! Beim neuen Rahmen rechne ich gleich auf <1mm Durchbiegung.
    Für das Trittbrett würde ich einen härteren Stützstoff als Styrodur verwenden (z.B. Rohacell, Conticell, Airex,...). Das bringt bei gleichem Gewicht deutlich mehr Steifigkeit.

    Grüße,
    Reser

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Reser:

    Kollo (28.12.2019)

  5. #3
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.719
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Die Styrodurkerne verbleiben im Rahmen, also das Carbon wird nur drumherum laminiert?

    So eine CFK Wabenplatte, wie Rohazell z.B., sollte doch ein weitaus dünneres Trittbrett als 28mm ermöglichen, oder?

  6. #4
    Avatar von ulikick
    Im Forum dabei seit
    18.11.2007
    Ort
    Eppingen
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    @Reser:

    Das Hauptrohr hat oben und unten die gleichen Winkel wie mein erster Rahmen, lediglich das Mittelteil schmiegt sich jetzt optisch gefälliger um das Vorderrad herum.
    Dadurch entfällt allerdings die bisherige Möglichkeit, den Roller mit einer Hand zu greifen und z.B. über Hindernisse zu heben. Das wird beim Einsatzbereich als schneller Straßenroller aber auch eher nicht gefordert sein.

    Der Radstand wird ca. 120 cm betragen.

    Die 6 mm Durchbiegung beziehen sich auf den kompletten Roller( anbei Bilder des Messaufbaus; ich hatte das vor Jahren in einem meiner Beiträge näher erläutert).
    Ca. 2 mm Trittbrettabsenkung werden dabei durch das Einfedern der Laufräder verursacht, weitere 2 mm kommen durch die Nachgiebigkeit der Vorderradgabel dazu.
    Bleiben also noch 2 mm für den reinen Rahmen übrig.


    @Reser und @Kollo:

    Für den stabilen Innenaufbau des Trittbrettbereiches ist Styrodur natürlich nicht optimal, da zu weich.
    Insbesondere wenn die Trittbrettdicke verringert wird und dann höhere Zug- und Druckkräfte von den Carbonfasern aufgenommen werden müssen.
    Der Aufbau mit Rohacell, Airex, oder Sandwichplatten ist da auf jeden Fall besser.

    Ich möchte die Stabilität durch den Innenaufbau mittels einer Art Zellenstruktur realisieren.
    Dazu werden die Styrodurformen in kleinere Teile zerschnitten, jeweils mit Carbonfasern umwickelt und wieder aneinandergereiht.
    Dadurch erhält der Rahmen im Innern mehrere Quer- und Längsrippen. Diese übernehmen dann die Rohacell-Funktion bei hoffentlich geringerem Gewicht.

    Die Trittbrettdicke von 28 mm ist meiner bisherigen Erfahrung nach ein guter Kompromiss zwischen steifer Rahmenkonstruktion und niedrigem Trittbrett bei ausreichender Bodenfreiheit.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC02096k.jpg 
Hits:	47 
Größe:	371,0 KB 
ID:	73206   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2015-02-28 Tretrollerabsenkung 28-28.JPG 
Hits:	33 
Größe:	105,1 KB 
ID:	73207  

  7. #5
    Avatar von Reser
    Im Forum dabei seit
    12.12.2016
    Ort
    Zirndorf
    Beiträge
    88
    'Gefällt mir' gegeben
    49
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Beim Radstand bin ich noch bei 121cm mit einem 27,5" Hinterrad. Da kann ich also noch etwas Luft rauslassen. Die Verkürzung des Radstandes ist einer der Beweggründe für den neuen Rahmen.
    Bei der Durchbiegung sind wir offensichtlich auf der selben Rille. Das hört sich gut an Und mit dem beschriebenen Trittbrettaufbau ist das auch realistisch! Aber ein ganz schöner Aufwand um vielleicht einzelne Gramm zu sparen...

    Doch im Prinzip ticke ich ja auch nicht anders: ich hab mir in den Kopf gesetzt, deutlich unter 15mm Dicke zu kommen. Und das gibt es auch nicht umsonst...

    Grüße,
    Reser

  8. #6
    Avatar von ulikick
    Im Forum dabei seit
    18.11.2007
    Ort
    Eppingen
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Während einige von Euch im neuen Jahr schon fleißig am Kilometersammeln sind, hat es mich mit dem Tretroller bisher noch nicht rausgezogen.

    …liegt sicherlich daran, dass ich zurzeit lieber in den Hobbykeller verschwinde…

    Die Grundformen von Steuerrohrklemmung, Hauptrohr und Hinterbaustreben sind inzwischen fertig.

    Das Laminieren der Hauptrohrhälften mit den insgesamt 20 Einzelelementen war ziemlich mühsam und hat in der Praxis weit weniger gut geklappt, als ich mir das in der Theorie vorgestellt hatte.

    Deshalb werde ich für die Trittbrettform mit seinen noch kleineren Einzelelementen den Fertigungsablauf verändern.
    … drückt mir die Daumen

    viele Grüße

    uli
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05862k.jpg 
Hits:	31 
Größe:	411,6 KB 
ID:	73302   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05889k.jpg 
Hits:	31 
Größe:	524,6 KB 
ID:	73303   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05900k.jpg 
Hits:	32 
Größe:	499,0 KB 
ID:	73304  

  9. #7
    Avatar von ulikick
    Im Forum dabei seit
    18.11.2007
    Ort
    Eppingen
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    …es ist Mitte März… und noch kein neuer Tretroller in Sicht

    Die Grundform des Trittbretts mit der Zellenbauweise hat mich mehrere fehlgeschlagene Bauversuche und locker 40 Extrastunden gekostet. Letztendlich hat es dann doch geklappt und nun hab ich alle Einzelteile zusammen.
    Wenn es jetzt wieder etwas zügiger vorwärts gehen würde, hätte ich nix dagegen.

    …kommt virenfrei durch die nächsten Monate…

    beste Grüße

    uli
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05938k.jpg 
Hits:	37 
Größe:	478,0 KB 
ID:	73978   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05929k.jpg 
Hits:	42 
Größe:	470,8 KB 
ID:	73976   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05936k.jpg 
Hits:	47 
Größe:	708,7 KB 
ID:	73977  

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ulikick:

    Reser (17.03.2020)

  11. #8
    Avatar von Reser
    Im Forum dabei seit
    12.12.2016
    Ort
    Zirndorf
    Beiträge
    88
    'Gefällt mir' gegeben
    49
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Viel Erfolg beim weiteren Bau und keine Rückschläge mehr!!! Bei der aktuellen Situation kann man ja mehr Zeit in der virenfreien Werkstatt verbringen (wenn man nicht als Hauslehrer gebraucht wird...)

    Grüße,
    Reser

  12. #9
    Avatar von ulikick
    Im Forum dabei seit
    18.11.2007
    Ort
    Eppingen
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Vor den weiteren Arbeitsschritten habe ich die Schweißvorrichtung von meinen früheren Stahlrahmen etwas modifiziert. So können die Einzelteile auf der exakten Position befestigt werden, damit der Rahmen später die gewünschte Geometrie (Achsabstand; Trittbretthöhe, Lenkkopfwinkel) und Präzision (Flucht der Räder) aufweist.
    Die Rahmenteile und die nach innen in das Hauptrohr verlegte Steuerrohrklemmung sind vorbereitet und warten darauf, zusammengefügt zu werden.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05955-01k.jpg 
Hits:	37 
Größe:	552,6 KB 
ID:	74133   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05963k.jpg 
Hits:	39 
Größe:	532,1 KB 
ID:	74134   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05972k.jpg 
Hits:	34 
Größe:	487,9 KB 
ID:	74135  

  13. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ulikick:

    KarinB (29.03.2020), Reser (30.03.2020)

  14. #10
    Avatar von ulikick
    Im Forum dabei seit
    18.11.2007
    Ort
    Eppingen
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    endlich, endlich!

    Der Grundaufbau des Rahmens ist fertiggestellt und mit provisorisch montierter Gabel und Laufrädern sieht das ganze schon nach Roller aus.

    Beim nächsten Arbeitsschritt steht der Hinterbau im Fokus. Die Hinterradaufnahme und der Bereich der Bremsaufnahme benötigen noch einige Zuwendung.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0165k2.jpg 
Hits:	43 
Größe:	542,9 KB 
ID:	74244   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0168k.jpg 
Hits:	32 
Größe:	438,4 KB 
ID:	74245  

  15. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ulikick:

    KarinB (07.04.2020), Reser (07.04.2020)

  16. #11

    Im Forum dabei seit
    03.01.2019
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    sieht gut aus, optisch ausgewogen

  17. #12
    Avatar von ulikick
    Im Forum dabei seit
    18.11.2007
    Ort
    Eppingen
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    nachdem nun die Stabilitätslagen aufgebracht sind, konnte ich heute die ersten Meter fahren…

    ich mach`s kurz: breitestes Grinsen , stabil , leicht , niedrig , schnell

    ein Bauende ist in Sicht: nur noch die Hinterradbremse, das Oberflächenfinish und die Trittbrettauflage

    das motiviert!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0177k2.jpg 
Hits:	38 
Größe:	433,6 KB 
ID:	74413   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0187k2.jpg 
Hits:	29 
Größe:	463,7 KB 
ID:	74415   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0182k2.jpg 
Hits:	28 
Größe:	379,5 KB 
ID:	74414  

  18. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ulikick:

    KarinB (21.04.2020), Reser (23.04.2020), rolpra (20.04.2020)

  19. #13
    Avatar von ulikick
    Im Forum dabei seit
    18.11.2007
    Ort
    Eppingen
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    … vor ziemlich genau 10 Jahren hatte ich meinen ersten Tretrollerrahmen geschweißt


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ulikick 01 aus 2010.JPG 
Hits:	25 
Größe:	108,6 KB 
ID:	74416


    ich freute mich damals über 9,9 kg (der Carbonroller wiegt aktuell 4,9kg)

  20. #14
    Avatar von Reser
    Im Forum dabei seit
    12.12.2016
    Ort
    Zirndorf
    Beiträge
    88
    'Gefällt mir' gegeben
    49
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Glückwunsch! Super Arbeit und ein tolles Gewicht!

    Bei mir stockt der Baufortschritt etwas. Das Wetter ist einfach zu schön, um sich im Keller zu verkriechen

    Grüße,
    Reser

  21. #15
    Avatar von ulikick
    Im Forum dabei seit
    18.11.2007
    Ort
    Eppingen
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    ... die Anfertigung der Hinterradbremsaufnahme hat dann doch noch einige Stunden gekostet,
    aber letztendlich ist der Rahmen fertig laminiert und darf nun im Temperschrank für ca. 15 Stunden bei 70° abhängen…
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC06047k1.jpg 
Hits:	23 
Größe:	399,7 KB 
ID:	74649   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC06054k1.jpg 
Hits:	23 
Größe:	295,7 KB 
ID:	74650   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC06068hk.jpg 
Hits:	23 
Größe:	421,4 KB 
ID:	74651   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC06071k1.jpg 
Hits:	23 
Größe:	269,0 KB 
ID:	74652  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC06076k.JPG 
Hits:	24 
Größe:	552,1 KB 
ID:	74657  

  22. #16
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.719
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Und das ist nachher auch wirklich stabil genug, um die auftretenden Kräfte beim Bremsvorgang auszuhalten? Die Sockel sind schließlich nur aufgesetzt. Ich bin skeptisch.

  23. #17
    Avatar von Reser
    Im Forum dabei seit
    12.12.2016
    Ort
    Zirndorf
    Beiträge
    88
    'Gefällt mir' gegeben
    49
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Ich teile die Bedenken, aber eher wegen der Verbindung der Röhrchen mit der Grundplatte. Wenn ich das richtig sehe, sind einfach nur die blanken Röhrchen in der Grundplatte einlaminiert (Bild 1 und 2)? Das sind nur ~2mm Klebefläche und die Biegekräfte beim Bremsen sind enorm! Besser wäre hier ein Drehteil mit einem kleinen Flansch am unteren Ende, dann die Grundplatte ganz weglassen und mit Rovings am Rahmen festlaminieren.

    Die Verbindung zum Rahmen ist zwar nicht optimal (offensichtlich Luft unter dem Gewebe, die Kanten der Sockel hätte man vorher mit Dickharz ausspachteln müsssen) und für eine fachgerechte Befestigung umschlingt man solche Beschläge mit Rovings, aber ich denke, das wird halten.

  24. #18
    Avatar von ulikick
    Im Forum dabei seit
    18.11.2007
    Ort
    Eppingen
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    hallo Kollo,
    hallo Reser

    durch die auftretenden Kräfte beim Bremsen wird die Verbindung der „Röhrchen“ an die Hinterbaustreben tatsächlich stark belastet. Ich habe mal zwei Skizzen mit dem inneren Aufbau angefügt. Das „Röhrchen“ ist über einzelne, sternförmig eingelegte Rovings mit der Grundplatte verbunden. Die „Luft“ zwischen Grundplatte und Hinterbaustrebe ist mit eingerollten Carbonlagen aufgefüllt.

    Es gibt sicherlich mehrere Lösungsvarianten einer stabileren Verbindung.
    Ich bin jedoch maximal optimistisch, dass diese Konstruktion die Bremskräfte aufnehmen kann, zumal beim ersten Carbonrahmen mit identischem Aufbau auch nach mehreren tausend Kilometern alles i.O. ist.

    Aber: Vertrauen ist gut; Tests mit maximaler Belastung sind besser!

    Deshalb kleine Planänderung:
    Rahmen vor dem Spachteln und lackieren komplett aufbauen und am Weinberg meines Vertrauens Bremstests durchführen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bremsaufnahe hinten 01.JPG 
Hits:	13 
Größe:	75,0 KB 
ID:	74702   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bremsaufnahe hinten 02.JPG 
Hits:	12 
Größe:	99,7 KB 
ID:	74703  

  25. #19
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.719
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Wäre es nicht vielleicht einfacher umzusetzen gewesen, eine Scheibenbremse, vielleicht sogar Flatmount mit einlaminierten Gewinden, hinten zu planen? Hier würde die Kraft ja eher auf die sehr stabilen Hinterbaustreben wirken.

  26. #20
    Avatar von Reser
    Im Forum dabei seit
    12.12.2016
    Ort
    Zirndorf
    Beiträge
    88
    'Gefällt mir' gegeben
    49
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Ganz schön aufwendiger Aufbau und gut, wenn's bisher gehalten hat! Mir wäre aber nicht wohl dabei, mich darauf zu verlassen. Die Klebefläche ist halt nur sehr klein (auch wenn innen und außen) und wenn sich da was löst, geht das schlagartig!
    Metall und GFK/CFK haben deutlich unterschiedliche Ausdehnungskoeffizienten und deshalb setzt man normalerweise auf formschlüssige Verbindungen beim einlaminieren von Metallbeschlägen.
    Mit der Luft unter dem Gewebe hatte ich die Falten auf der Oberseite der Streben gemeint. Das mit der "aufgerollten" Carbonlage ist ganz schön tricky und ich stelle mir das kompliziert vor. Am einfachsten fixiert man solche Beschlagteile zuerst mit angedicktem Harz (Harz+Thixotropiermittel+Baumwollflocken (o.ä.)), formt damit gleich die Übergänge aus und füllt Hohlräume aus. Nach dem Aushärten kann man dann ganz bequem die Roving und Gewebelagen aufbringen.

    @Kollo
    Natürlich ist es einfacher eine Scheibenbremse zu integrieren. Aber das kostet Gewicht für den Beschlag und zusätzlich sind die Bremse und die Nabe deutlich schwerer!

    Grüße,
    Reser

  27. #21
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.719
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Naja, wieviel macht das aus, 200g vielleicht? Das Mehrgewicht im Zentrum des Laufrads würde mich nun nicht sehr beunruhigen. Ich habe ja selbst letzes Jahr den Umbau von V-Brake auf Scheibenbbremse vollzogen und kann nichts Negatives berichten.

  28. #22
    Avatar von ulikick
    Im Forum dabei seit
    18.11.2007
    Ort
    Eppingen
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    …Bremsen gut…Alles gut!

    oder wie es ein Radfahrer formuliert hat, der mich zum Ende eines Hügels langsam überholte: „Klasse, bergnuff genauso schnell“

    später hätte ich ihm erzählen können: „und bergrunter noch schneller“ (auf meiner Referenzstrecke mit 69 km/h meine bisherige Bestmarke um 3 Stundenkilometer verbessert)

    …in den nächsten Tagen werde ich noch ein paar Kilometer sammeln, danach den Tretroller wieder auseinanderbauen und den Rahmen lackieren
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0297k2.jpg 
Hits:	27 
Größe:	471,4 KB 
ID:	74749   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0278k2.jpg 
Hits:	24 
Größe:	343,4 KB 
ID:	74748   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0290k2.jpg 
Hits:	29 
Größe:	683,6 KB 
ID:	74750  

  29. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ulikick:

    KarinB (11.05.2020), Reser (11.05.2020)

  30. #23
    Avatar von Reser
    Im Forum dabei seit
    12.12.2016
    Ort
    Zirndorf
    Beiträge
    88
    'Gefällt mir' gegeben
    49
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch! Auch wenn der Lack noch fehlt, hast du dein Gewichtslimit ja deutlich eingehalten
    Viel Spaß mit dem neuen Renner!

    Grüße,
    Reser

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Renntretroller
    Von nowesti im Forum Tretroller Talk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2020, 22:45
  2. Renntretroller auf Basis des Kostka Racers
    Von BergischerLöwe im Forum Technik, Tuning & Equipment
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.08.2013, 22:53
  3. Renntretroller - Probefahrt - Kaufberatung
    Von crosser im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 20:17
  4. Suche Sport oder Renntretroller !!!
    Von allstarracing im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 21:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •