+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    28.12.2019
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Bei Überpronation zweimal das selbe Paar Schuhe?

    Guten Morgen zusammen!

    Nachdem ich nun jahrelang nicht weiter als die HM-Distanz gelaufen bin, möchte ich mich 2020 an meinen ersten Marathon wagen. Der Plan steht soweit, nur der Schuhschrank sieht noch etwas leer aus. Ich laufe aktuell mit den Brooks Adrenaline GTS 19, dank denen mir meine Überpronation überhaupt keine Probleme mehr bereitet. Ich liebe diese Schuhe und komme super mit ihnen zurecht, aber sie sind momentan mein einziges Paar in Betrieb.
    Da es für das Marathontraining natürlich sinnvoll ist, mir ein zweites Paar zuzulegen, nun meine Frage: Riskiere ich ein größeres Verletzungsrisiko, wenn ich mir genau das selbe Modell (oder ein älteres) noch einmal kaufe und das als Zweitpaar nutze? Ich hatte in den letzten Jahren immer nur Schuhe mit Pronationsstütze, mir kommt es auch absolut nicht auf die Zielzeit an, meine Tempoläufe klappen mit den Brooks genau so gut wie die Dauerläufe.
    Da ich aber was das Marathontraining angeht ein ziemlicher Newbie bin, dachte ich, ich frage hier mal nach, ob es sinnvoll ist, ein leichteres Paar für die kürzeren Läufe zu haben und die Adrenaline GTS nur für die langen Läufe zu nutzen, oder ob es okay ist, das selbe Paar doppelt im Schrank zu haben.

    Liebe Grüße
    faufi

  2. #2
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.304
    'Gefällt mir' gegeben
    2.243
    'Gefällt mir' erhalten
    1.369

    Standard

    https://www.bunert.de/blog/wie-viele...ht-ein-laeufer

    https://lauftipps.ch/ausruestung/lau...e-brauche-ich/

    https://www.fitforlife.ch/artikel/me...e-machen-sinn/

    http://www.laufschuhe-test.org/warum...huhe-besitzen/

    Wie du jetzt hoffentlich gelesen hast, zwei unterschiedliche Schuhe machen richtig Sinn.

    Zwei gleiche Schuhe machen dagegen relativ wenig Sinn, denn der einzige Effekt, sie nutzen sich beide weniger ab, mehr aber auch nicht. Da kannst du genauso gut erst den einen ablaufen, dann den nächsten, das ist das selbe in grün.

    Also wenn schon, dann verschiedene.

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    kalue (28.12.2019)

  4. #3

    Im Forum dabei seit
    02.11.2017
    Beiträge
    20
    'Gefällt mir' gegeben
    17
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Jo, und es macht auch Sinn, neben stärker gestützten Schuhen auch ein paar weniger gestützte zu haben - die dann aber nur zu Trainingszwecken auf kurzen Distanzen einsetzen. Ich z.B. laufe Saucony Omni 2, Guide und Liberty, da ich auch überproniere.

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von spacy:

    RunningPotatoe (28.12.2019)

  6. #4
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.769
    'Gefällt mir' gegeben
    583
    'Gefällt mir' erhalten
    639

    Standard

    +1

    Wie will man sonst auf lange Sicht von den Stützmonstern loskommen, wenn man damit die stützende Muskulatur immer weiter degeneriert. Auch wenn vielleicht die härteste Phase eines Marathontraings nicht die beste Zeit für solche Experimente ist - sowas sollte man besser im gemäßigten Grundlagentraining probieren.

  7. #5

    Im Forum dabei seit
    11.01.2017
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ja, macht Sinn, ich bin früher immer das gleiche Modell gelaufen und du wirst merken, spätestens wenn der Hersteller erheblich modifiziert oder das Modell aus dem Programm nimmt und du gezwungen bist, etwas anderes zu laufen, wie schwer sich dein Fuß umgewöhnt bzw. wie sehr du dich an ein Modell gewöhnst. Da ich das Problem nun zum x.ten Mal habe, versuche ich sogar 3 Schuhe verschiedener Leisten zu laufen, zwar alle ähnlichen Typs, aber doch eben etwas unterschiedlich. Da ich keine Wettkämpfe laufe, hab ich daher zB keinen Wettkampfschuh, der explizit leicht ist, ich hab dann halt Brooks, NB, Adidas oder so zur Wahl, in der Hoffnung der Fuß und die Muskulatur bleiben etwas flexibler, als das der Fall ist, wenn du nur ein Modell läufst.

  8. #6
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.769
    'Gefällt mir' gegeben
    583
    'Gefällt mir' erhalten
    639

    Standard

    Teilweise fahre ich auch mal ein Mittelding. Ich probiere im inhabergeführten Laufladen endlos Schuhe aus, bis endlich mal einer passt und kaufe den dann auch genau da - für mich natürlich Ehrensache. Das hindert mich aber nicht daran, exakt dasselbe Modell - wenn es sich bewährt hat - in exakt derselben Größe nochmal im Internet zu schießen, wenn es sich dort günstig hinterm Busch hervorwagt. Das führt dann dazu, dass ich aktuell bei nur 45 WKM 6 verschiedene Modelle im Einsatz habe, davon 2 Duplikate, also immer noch 4 verschiedene Paar Schuhe von 4 Herstellern. Die gleichen Paare sind aber meist sehr unterschiedlich abgelaufen, so dass das Lauferlebnis auch unterschiedlich ist. Trotzdem würde ich mich niemals ausschließlich auf zwei gleiche Paar Schuhe verlassen, auch wenn sie unterschiedliche Laufleistungen hinter sich haben.

    Was das jetzt zum Thema beiträgt? Hmmm ... eher wenig, oder?

  9. #7

    Im Forum dabei seit
    11.01.2017
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    +1

    Wie will man sonst auf lange Sicht von den Stützmonstern loskommen, wenn man damit die stützende Muskulatur immer weiter degeneriert. Auch wenn vielleicht die härteste Phase eines Marathontraings nicht die beste Zeit für solche Experimente ist - sowas sollte man besser im gemäßigten Grundlagentraining probieren.
    Das ist leider so ein Punkt, lange Jahre wurde jede Pronation weg gestützt und sehr viele Läufer ab einer gewissen Pronationsklasse tragen diese Stampfer, ich hatte damals den Structure Triax von Nike ständig empfohlen bekommen und gemerkt, der ist für mich total überdimensioniert, auch wenn er auf dem Band meintwegen bilderbuchhaft alles weg stützt. Ob ich mir dadurch Verletzungen in Serie eingefahren habe, kann ich natürlich nicht sagen, naheliegend aber ist es.

  10. #8
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    994
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Wer jahrelang bis HM gelaufen ist, hat nicht nur ein Paar im Schuhschrank und stellt beim ersten Post normalerweise keine so triviale Frage... Welche Schuhe bist Du mit welchen Erfahrungen vorab gelaufen?
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  11. #9

    Im Forum dabei seit
    11.01.2017
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Wer jahrelang bis HM gelaufen ist, hat nicht nur ein Paar im Schuhschrank und stellt beim ersten Post normalerweise keine so triviale Frage... Welche Schuhe bist Du mit welchen Erfahrungen vorab gelaufen?
    Oh ich kenne sehr viele, die laufen sogar Marathon mit lediglich 1 Trainingsschuh und 1 Wettkampfschuh. Also immer das gleiche "bewährte" Modell. ist also kein Einzelfall, meiner Erfahrung nach. Persönlich würde ich das auch nicht empfehlen, aber es gibt viele, die keinen Platz oder Geld oder Lust haben, mehrere Laufschuhe daheim zu haben, da sie den Sport möglichst minimalistisch halten wollen.

    Kenne sogar Leute, die haben 1 Wintergarderobe und 1 Sommergarderobe, das wars

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schuhe für Überpronation ohne Dämpfung
    Von AndreasHL im Forum Ausrüstung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2017, 20:58
  2. Schuhe für 20km+ auf Straße mit Überpronation und ca.75kg
    Von Strassenstampfer im Forum Laufschuhe
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.11.2014, 07:22
  3. Schuhe gegen Überpronation sinnvoll?
    Von Nimbin im Forum Laufschuhe
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 11:17
  4. Neutral Schuhe / Überpronation
    Von D.T. im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 06:34
  5. Schuhe für Überpronation???
    Von julia3 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 16:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •