+ Antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    24.08.2018
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard Frage bei Herzschmerzen wenn mein Puls 150 S/min. überschreitet

    Ich bin 54 und trainiere eigentlich die letzten Jahre sehr regelmässig 4x pro Woche Cardio, Kraftsport und Karate.
    Ich bin 176 gross und wiege derzeit 82Kg (letztes Jahr von 90Kg runter) und die noch 10Kg zuviel will ich dieses Jahr abtrainieren.
    Bisher habe ich im Training, ausser Muskelkater und Erschöpfung, nie Probleme gehabt.
    Aussage meines Arztes nach meinen bisherigen Checkups (alle 2 Jahre inkl. Belastungs EKG) "Sie sind kerngesund".

    Seit nem Monat habe ich ein Laufband, auf dem ich mit 8% Steigung nur Walke (mit 5km/h jeweils 20 minuten derzeit), denn ich will vor allem meine Beinmuskeln ausdauerender machen. Die HF messe ich mit einem H10 Brustgurt.

    Erstmals ist mir dabei jetzt beim Training vor 2 Tagen aufgefallen, dass ich Schmerzen bekam, wenn mein Puls 150 Schläge/Minute überschreitet.
    Beim heutigen Trainng war es wieder so, daher habe ich mein Training dann unter 145 gehalten.

    Den Schmerz lokalisiere ich in einem etwa handflächengrossen Bereich links oberhab des Herzen, unterhalb der Schulter.
    Also in etwa dort denke ich, wo Aorta und Vene in die linke obere Herzkammer münden.
    ER tritt nicht plötzlich stechend auf, sondern wenn ich die 150 erreiche und weitermache wird er langsam spürbarer und stärker wenn ich nicht aufhöre.
    Ich höre dann aber auf! Wenn ich dann wieder unter 147/148 erreiche geht der Schmerz auch wieder komplett weg.
    Er ist lokal an den Ort begrenzt, strahlt also nicht aus.

    Aber, wenn ich letztes Jahr im Gym auf dem Laufband war und 150 erreichte hatte ich nie diese Schmerzen.
    Und, trainiere ich im Bereich 140-145 tritt auch bei längeren Einheiten in diesem Bereich kein Schmerz auf.
    Erst wenn ich die Belastung dann steigere und die 150 überschreite stellt sich der Schmerz ein, und verschwindet wenn ich wieder unterhalb 147/148 falle.

    Ich hab im Februar meinen nächsten Checkup, da werd ich den Arzt dann beim Belastungs EKG und Herzultraschall darauf dann sowieso anspechen.

    Da ich in Google dazu aber nichts gefunden habe meine Frage in die Runde, ob Ihr mit solchen Herzschmerzen Erfahrungen habt.

  2. #2
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.554
    'Gefällt mir' gegeben
    2.030
    'Gefällt mir' erhalten
    3.100

    Standard

    Ich denke, irgendwo sind die Grenzen der Selbstdiagnostik erreicht.

    Wenn Du es für akut hältst: Sofort ab zum Arzt.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  3. #3

    Im Forum dabei seit
    24.08.2018
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Akut ist es nicht, ich fühle mich ganz normal. Daher mach ich es beim Checkup im Februar.

  4. #4
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.067
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    302

    Standard

    Hast du das nur auf dem Laufband oder auch wenn du draußen joggst?

  5. #5
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.665
    'Gefällt mir' gegeben
    430
    'Gefällt mir' erhalten
    1.565

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Hast du das nur auf dem Laufband oder auch wenn du draußen joggst?
    Du meinst, weil das Laufband undicht ist und zuviel Strahlung absondert?

    Hat das Laufband noch Garantie?

    Gruss Tommi

  6. #6
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.067
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    302

    Standard

    So ähnlich. Laufbänder arbeiten ja mit elektromagnetischen Impulsen zur HF-Messung. U.U. können die Frequenzregler in der Elektronik defekt sein und auf Frequenzen arbeiten, die normalerweise geblockt sind um eben die natürliche Herzfrequenz nicht zu beeinflussen. Bei Fehlern des Laufbandes könne die Frequenzüberlagerung mikroinvasive Aussetzer im Herzrhythmus auslösen, die sich entsprechend äußern.

    Vielleicht ist der HF-145-Chip im Laufband beschädigt. Auf jeden Fall würde ich trotzdem auch zuerst zum Arzt und dann erst zum Techniker gehen... ist aber nicht mein Laufband/Herz.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  7. #7
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.190
    'Gefällt mir' gegeben
    498
    'Gefällt mir' erhalten
    1.087

    Standard

    Ich tippe eher auf psychische Probleme und Grenzerfahrung. Einfach mal ohne Pulsmessung laufen/walken. Wahrscheinlich ist dann alles in Ordnung.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    JoelH (11.01.2020)

  9. #8
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    494

    Standard

    Sollte man natürlich immer abklären, aber zur Beruhigung: Schmerzen in der Gegend kommen meist z.B. vom Rippenfell oder Zwerchfell, wenn das Herz selbst Probleme macht dann hat man normalerweise zusätzliche Symptome.
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  10. #9

    Im Forum dabei seit
    24.08.2018
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Ich walke nur indoors und wie gesagt ist es mir erst vor 2 Tagen erstmals derart aufgefallen.
    Auch beim Karate hatte ich bisher keine deartigen Schmerzen, selbst wenn ich mich da ausgepowert habe.

    Beim Walken hab ich aber auch keine weitere Ablenkung wie zB bei Karatetraining. Daher konnte ich es heute auch besser testen als es auftrat und es eben auf den Bereich ab 150 Schläge festmachen.

  11. #10

    Im Forum dabei seit
    24.08.2018
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Mit Belustigung hab ich die Beiträge der Flacherdler gelesen LACH
    Wie ich ja geschrieben habe ist mein Laufband auf 8% Steigung eingestellt. Das ist scheinbar etwas mit dem Ihr nicht klarkommt, da Euer Weiltbild halt FLACH ist.
    Tut mir und den anderen hier den Gefallen, sucht den Rand und werdet dort glücklich, aber erspart uns Eure Weisheiten, denn ich trage ungern meinen Aluhut beim Training weil ich darunter zu sehr transzendiere...Lol

  12. #11
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.665
    'Gefällt mir' gegeben
    430
    'Gefällt mir' erhalten
    1.565

    Standard

    War die Laufbandstrahlung zu hoch. Mit Aluhut wäre das nicht passiert

  13. #12
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.190
    'Gefällt mir' gegeben
    498
    'Gefällt mir' erhalten
    1.087

    Standard

    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Wie ich ja geschrieben habe ist mein Laufband auf 8% Steigung eingestellt.l
    Alles klar. Dann liegt es am Sauerstoffgehalt in der Luft. Der nimmt in der Höhe natürlich ab.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  14. #13
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.321
    'Gefällt mir' gegeben
    2.255
    'Gefällt mir' erhalten
    1.376

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Alles klar. Dann liegt es am Sauerstoffgehalt in der Luft. Der nimmt in der Höhe natürlich ab.
    NIcht zu vergessen, dass der Gehalt im Hirn damit einher geht!

  15. #14
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.588
    'Gefällt mir' gegeben
    1.636
    'Gefällt mir' erhalten
    464

    Standard

    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Seit nem Monat habe ich ein Laufband, auf dem ich mit 8% Steigung nur Walke (mit 5km/h jeweils 20 minuten derzeit), denn ich will vor allem meine Beinmuskeln ausdauerender machen. Die HF messe ich mit einem H10 Brustgurt.
    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Ich walke nur indoors und wie gesagt ist es mir erst vor 2 Tagen erstmals derart aufgefallen.

    Ich vermute einfach Du läufst auf Deinem neuen Laufband zu verspannt.
    Durch falsche Körperhaltung verspannen die Muskeln unter anderen am Hals, Nacken und Brust.
    Mit zunehmender Laufdauer und Intensität machen sich die Verspannungen im Brustbereich bemerkbar.

    Statt weiter mit 8% Steigung das Laufband erklettern zu wollen, würde ich besser das Laufband auf die üblichen 1,2 - 1,5 % Steigung ein stellen die benutzt werden um den fehlenden Luftwiderstand zu simulieren.
    So kannst Du dann auch schneller als in Spaziergangtempo Walken und machst nicht nur was für Deine Beinmuskeln sondern auch was für Dein Herz-Kreislaufsystem.


    Alternativ könntest Du auch mal an die frische Luft gehen und Outdoor-Walking betreiben.
    Ich wette Du wirst keine Beschwerden verspüren.

  16. #15
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.813
    'Gefällt mir' gegeben
    789
    'Gefällt mir' erhalten
    643

    Standard

    Was passiert denn, wenn du ähnliche Belastungen z.B. auf einem Ergometer erreichst?

    Für "dicke Oberschenkel" würde ich vermutlich eher auf einen Stepper gehen.

  17. #16
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.765
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    342

    Standard

    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Den Schmerz lokalisiere ich in einem etwa handflächengrossen Bereich links oberhab des Herzen, unterhalb der Schulter.
    Also in etwa dort denke ich, wo Aorta und Vene in die linke obere Herzkammer münden.

    Ich höre dann aber auf! Wenn ich dann wieder unter 147/148 erreiche geht der Schmerz auch wieder komplett weg.
    Er ist lokal an den Ort begrenzt, strahlt also nicht aus.

    Da ich in Google dazu aber nichts gefunden habe meine Frage in die Runde, ob Ihr mit solchen Herzschmerzen Erfahrungen habt.
    Hallo PhilExpat,

    es ist jetzt nicht ganz 40 Jahre her ... der PC war gerade erfunden worden, Internet gab's noch keins und Handys nur als Idee in unrealistischen Science Fiction Romanen. Politisch die unruhigste Zeit des Kalten Krieges, Anfang der Achtziger des letzten Jahrhunderts. Ich war noch keine 30 und fit wie ein Turnschuh. Laufen fand ich damals nur anstrengend, meine Leidenschaft war Fußball. Da begab es sich an einem wunderschön warmen Sommerabend zu Beginn des Trainings, beim Warmlaufen, dass ich heftige Schmerzen in der Herzgegend bekam. Genau an derselben Stelle, die du beschreibst und bei relativ niedriger Intensität (Herzfrequenz). Nie vorher hatte ich dergleichen gespürt, auch nicht ansatzweise. Nicht bei langen Sprints quer übers Feld und schon gar nicht beim Lulli-Aufwärmen. Dennoch musste ich das Training abbrechen, weil es einfach zu weh tat. Sobald ich stehenblieb, hörten die Schmerzen auf. Natürlich habe ich ein paarmal probiert wieder anzulaufen, doch jedes Mal kam dieses heftige Ziehen zurück. Also Schluss und heim.

    Wenn man jung ist bekommt man nicht so schnell Muffensausen, ob das ggf. was "Schlimmes" ist. Man lässt es vorläufig mal auf sich beruhen. Als ich deinen Post las, blickte ich auch in dieser Hinsicht wie in einen Spiegel. Das nächste Training kam und dasselbe passierte wieder. Nur hatte ich den Eindruck, dass der Schmerz diesmal nicht so stark war. Ich quälte mich rum, brach dann das Aufwärmen aber doch wieder ab. Es war Spielpause, also konnte ich es weiter ignorieren und mich auf den nächsten Versuch vertrösten. Das alles half aber nichts, weil es - mehr oder weniger - jedes Mal wiederkehrte.

    Als meine Angst groß genug geworden war, wenige Wochen nach dem ersten Auftreten, ging ich zum Arzt. Facharzt für "Inneres". Wieso ich gerade zu dem ging, spielt hier keine Rolle (die Gelegenheit war da und günstig). Der Doc setzte mich aufs ErgoMeter und schloss mich an ein EKG an. Ergebnis: Auch ich werde sterben aber nicht so bald und von allen Krankheiten mit Sicherheit an keiner, die das Herz betrifft. Das war bärenstark und kerngesund. Dann untersuchte er weiter. Ich weiß nicht mehr, was der alles mit mir anstellte. Letztlich wandte er seine Aufmerksamkeit meinem Magen zu. Kann sein der wurde sogar geröngt. Und dort lag die Ursache - im Magen. Das schmerzhafte Ziehen - so seine Diagnose - gehe vom Magen aus. Na ja ... komisch war das schon ... aber wenn er meint!? Er ist der Doc! Er verschrieb mir Pillen, die musste ich streng nach Anweisung nehmen. Er sagte, es gäbe zwei Möglichkeiten: Entweder hätte ich ein Magengeschwür, dann würden die Pillen anschlagen und das Problem beseitigen. Wenn nicht, dann litte ich unter einer Magenschleimhautentzündung und müsse wiederkommen. Ich musste wiederkommen. Medikation wurde geändert und ... das Problem war beseitigt.

    Es bewahrheitete sich, was er mir damals prophezeite: Eine Magenschleimhautentzündung kommt immer wieder. Ich hatte seit dieser Zeit immer mal wieder Magenbeschwerden. Für kurze Zeit, die gingen aber jeweils wieder von selbst weg. Dazwischen monate- sogar jahrelange Pausen. Doch diesen Schmerz in der Herzgegend, den habe ich dabei nie wieder bekommen. Auch keinen Anflug davon. Den habe ich danach nie wieder gespürt.

    Ironie des Schicksals: Dieser erzwungene Arztbesuch war der Startpunkt für meine Läufer"Karriere". Beim LeistungsEGK stellte jener Doc fest, dass ich zwar bombige Ausdauerwerte für Sprints habe, aber keine Grundausdauer. Er empfahl mir - unabhängig von der Magenbehandlung - parallel zum Fußballtraining ganz für mich allein, zusätzlich 2, 3 mal die Woche eine halbe Stunde zu joggen. Und das habe ich danach angefangen, sporadisch zunächst, später regelmäßiger und irgendwann mit unerwarteter Freude. Recht bald war Schluss mit Fußball. Das Laufen blieb mir erhalten ...

    Ich schreibe dir diesen Hergang aus drei Gründen: Erstens kann niemand abschätzen, was dir fehlt. Vermutlich sind deine Beschwerden, obschon an derselben Stelle wie bei mir anderer Herkunft. Zweitens will ich dir Mut machen: Es muss nicht die Stelle krank sein, die wehtut. Es kann auch ganz woanders klemmen und harmlos sein. Drittens: Ich hätte damals sofort den Arzt aufsuchen sollen. Und nicht warten, bis mich die Panik ergreift. Der Schmerz hätte schließlich auch von einem kranken Herzen herrühren können. Und in diesem Fall sollte man keine Zeit verstreichen lassen. Auch nicht, wenn man in anderer Sache mittelfristig schon einen Termin hat.

    Alles Gute für dich

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  18. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    JoelH (14.01.2020), PhilExpat (16.01.2020)

  19. #17

    Im Forum dabei seit
    24.08.2018
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Danke für den Beitrag.

    Momentan vermeide ich es über 145 zu gehen, das spare ich mir für den CheckUp auf, da werd ich den Arzt halt darauf hinweisen dass er sich das EKG bei 150 dann genauer anschauen soll.

  20. #18
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.588
    'Gefällt mir' gegeben
    1.636
    'Gefällt mir' erhalten
    464

    Standard

    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Danke für den Beitrag.

    Momentan vermeide ich es über 145 zu gehen, das spare ich mir für den CheckUp auf, da werd ich den Arzt halt darauf hinweisen dass er sich das EKG bei 150 dann genauer anschauen soll.
    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Ich hab im Februar meinen nächsten Checkup, da werd ich den Arzt dann beim Belastungs EKG und Herzultraschall darauf dann sowieso anspechen.
    Wozu dann die Aufregung?

    Wie Udo geschrieben hat, wenn Du wirklich solche Probleme hast und Dich die Beschwerden einschränken, dann gehe sofort zum Arzt.

    Denn falls es wirklich eine ernstere Erkrankung ist, dann ist diese ja nicht unter einer Hf von 150 verschwunden sondern du spürst sie bloß nicht akut.

    Hast Du denn schon mal ausprobiert ob die Beschwerden bloß auf Deinem Laufband auftreten oder ob sie auch auf einem Rad, beim Seilspringen.. oder bei einer anderen Aktivität auftritt sobald Dein Puls hoch ist?

    Ich meine 8% Steigung bei einem Laufband sind schon nicht ohne und als ich letzte Woche bei einer sportmed. Untersuchung erstmalig auf einem Laufband gelaufen bin, hatte ich 2 Tage Muskelkater - von lediglich 18 Minuten Laufband-Lauf bei 1,5% Steigung!
    Deshalb kann ich es mir schon vorstellen, dass man auf einem Laufband zu verkrampft läuft und Verspannungen bekommt die ab einer bestimmten Intensität durch Beschwerden im Brustmuskel spürbar sind.

    Also entweder alles easy und Du testest erstmal ob die Beschwerden auch anderweitig reproduzierbar sind.
    Oder Du nimmst Deine Sorgen ernst und gehst sofort zum Arzt - das schont Deine Nerven und schafft Klarheit.

    Alles andere ist doch bloß unser aller Zeitverschwendung oder welche medizinische Antwort hast Du in einem Laufforum erwartet?

  21. #19
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.765
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    342

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    ... oder welche medizinische Antwort hast Du in einem Laufforum erwartet?
    Diese Frage (oder so ähnlich) stelle ich mir in diesem Unterforum oft

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was tun wenn Laufgefühl und Puls nicht übereinstimmen?
    Von Pinacolada89 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 14:09
  2. Wenn man Grenzen überschreitet... Mein Zofingen 2009
    Von Kathrinchen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 21:16
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.04.2009, 22:49
  4. Was sagt es wenn der Puls schnell runter geht?
    Von esca im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 11:51
  5. GPSIES überschreitet 100.000 Strecken
    Von Siegfried im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 14:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •