+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.192
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    127

    Standard Nur 48 Stunden und weiter, weiter... immer weiter – denn abgerechnet wird zum Schluß

    2020 soll wieder eine echte Herausforderung darstellen, nachdem der gute Vorsatz für 2019 problemlos umgesetzt werden konnte. 30 % weniger Jahreskilometer. Die habe ich glatt verfehlt, und sogar noch etwas weniger geschafft Naja, keine große Kunst wenn man(n) 2018 knapp 5000 km als Referenz geackert hat. Nach dem Zwischenjahr, dass mir die 100 Marathon Club Aufnahme ermöglicht hat will ich es was Länge und Zeitdauer eines Wettkampfs betrifft nochmals wissen. Ein 48 Stunden-Lauf in Brugg im Oktober soll dazu dienen die bisher längste Laufstrecke nonstop noch zu toppen. Dafür werde ich dieses Jahr wieder etwas mehr trainieren als das vergangene und auch die Wettkampfkilometer zu schruben. Das ist eh meine heimliche "Leidenschaft" Letztes Jahr lag der Anteil bei ca. 40% von der Jahreskilometerbilanz. Und dieses Jahr hab ich auch schon einiges eingeplant:
    25.01. Rodgau 50 km
    08.02. Brocken Challenge 80 km
    16.02. Indoor Marathon Pfohren
    01.03. Neckarufer Marathon
    07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy
    08.03. Bienwaldmarathon Kandel
    21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten
    29.03. 50 km Ebershausen,
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km (immer noch Warteliste)
    19.04. LIWA Marathon
    09.05. Albtraum 100
    17.05. Trollinger Marathon
    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brügg Schweiz

    Ich bin in das Jahr ganz gut gestartet
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Trainingswoche 1 und 2.PNG 
Hits:	136 
Größe:	43,5 KB 
ID:	73365

    Ich werde hier vor allem über die Wettkämpfe berichten, Trainingspläne sind mir ein suspekt- oder zu komplex zwinker2: Ich werde einfach "laufen laufen laufen..." und dem Zweck den Spaß unterordnen. Denn beweisen muß ich mir nichts mehr. Kann sein, dass ich mir dadurch das optimale Ergebnis versaue. Aber: So what!
    Ich will ja nur länger leiden als je zuvor Und dazu hab ich mir icht nur eine längere sondern auch kältere Herausforderung freiwillig ausgesucht. Denn vorm Februar hab ich am meisten Respakt. Sollte die Klimaerwärmung am 08.02. nicht zufällig Pause machen und es nicht die übliche eisige, stürmische Challenge geben, werde mir als "verfrorrenes Weib" die Sinnfrage schon nach den ersten Metern stellen.

    Für sinnvolle Tipps kann sich mein Herz trotzdem erwärmen, dass ich sie konsequent umsetzen werde ist eher fraglich. Denn: Alter schützt vor Torheit, aber bei Schauläufer ist entweder das Alter noch nicht ereicht oder die Torheit schützt sich vor Schauläufer Man weiß es nicht so genau oder will es nicht so genau wissen
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13

    01.03. Neckarufer Marathon
    07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy
    08.03. Bienwaldmarathon Kandel
    21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten
    29.03. 50 km Ebershausen,
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km (immer noch Warteliste)
    19.04. LIWA Marathon
    08.05. Bieler See XXL
    17.05. Trollinger Marathon
    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin30.08. RAG Harfüßler Trail16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Kerkermeister (14.01.2020)

  3. #2
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    645
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Mein lieber Scholli, das ist ja echt ein straffes Programm. Aber du hast ja stabile Gräten, deine Orthopädie hält das aus.
    Paß bloß auf, daß nicht deine Familie irgendwann sagt, "Hallo Fremder, wohnen sie auch hier???" wenn du zur Tür rein kommst
    Gruß RS

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rennschnecke 156:

    harriersand (14.01.2020)

  5. #3
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.808
    'Gefällt mir' gegeben
    116
    'Gefällt mir' erhalten
    694

    Standard

    Ach ja, der Herr Schauläufer, immer wieder für verrückte Ideen gut!

    Auch wenn ich mir so ein Projekt natürlich NIE vorstellen könnte, viel zu bekloppt für mich () werde ich das hier interessiert verfolgen. Bin gespannt, mit welcher Strategie du da ran gehen willst. Willst du auch wandern/gehen trainieren? Und auf was für ein Ziel schielst du? Die magische 300?

    Lass es laufen, liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  6. #4
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    956
    'Gefällt mir' gegeben
    1.899
    'Gefällt mir' erhalten
    467

    Standard

    Sehr schöne 2020er Speisekarte Herr Schauläufer

    Und wir können endlich mal zusammen speisen, BC!
    Man(n) siehst sich dann am Freitag beim Briefing

  7. #5

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    534
    'Gefällt mir' gegeben
    73
    'Gefällt mir' erhalten
    69

    Standard

    Hey Klaus
    schön, Klasse Programm, heftig viele Läufe. Mal wieder jemand der noch mehr Schrauben locker hat wie ich... ich freu mich auf deine Erfahrungen und Berichte.
    Alles Gute
    Cornelius
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  8. #6
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.192
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    127

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Ach ja, der Herr Schauläufer, immer wieder für verrückte Ideen gut!

    Auch wenn ich mir so ein Projekt natürlich NIE vorstellen könnte, viel zu bekloppt für mich () werde ich das hier interessiert verfolgen. Bin gespannt, mit welcher Strategie du da ran gehen willst. Willst du auch wandern/gehen trainieren? Und auf was für ein Ziel schielst du? Die magische 300?

    Lass es laufen, liebe Grüße
    nachtzeche
    Ich und Strategie
    Eine explizite Vorbereitung für den 48 Stunden Job wird es nicht geben, von daher wird hier wenig brauchbares für Nachahmer reinkommen.
    Zu den anderen Themen.

    Wandern? Ja, dass habe ich noch gar nicht erwähnt. Ich werde wieder an einer 24 h Wanderung teilnehmen mit ein paar vom Alpenverein wie die letzten Jahre. Also 24 Stunden eine Runde auf der schwäbischen Alb, so mit 75-80 km.

    Zielsetzung für den Saisonhöhepunkt ist bewusst niedrig angesetzt. Ich will halt nicht nur länger unterwegs sein sondern auch weiter wie bisher kommen, d.h. 250 km ist das mindeste um mein Ego zufrieden zu stellen.

    Beim Jahres-Laufprogramm ist noch nicht komplett alles gemeldet, (die in der Signatur unten farbig hervorgehobenen)
    Wobei für den Thüringen Ultra das Quartier fix ist, Meldung zum Lauf kommt noch.
    Vor einer Albtraum (nomen est omen) hab ich noch sehr viel Respekt. Den Halbtraum dort bin ich ja 2018 gelaufen und fand den auch schon recht hart, bin halt auch vom Traillaufen her sehr aus der Übung. Deshalb will ich es in dem Jahr auch auf das Mittelgebirge beschränken und den schon lange im Hinterkopf sitzenden Zugspitzultra erneut auf später verschieben.

    Dafür plane ich bergsteigerisch noch 2 Highlights für die ich dringend meine Oberarmmuckis brauche und deshalb auch diese Muskelpartien regelmäßig tranieren sollte, noch schieb ich den Beginn von Woche zu Woche Es sind die längsten und schwierigsten Klettersteige die mich reizen, der Königsjodler und einen sehr schweren im Zustieg auf den hohen Dachstein (höchste Berg der Steiermark). Man(n) wird sehen ob ich mich da nicht verzettele weil ich mal wieder zuviel auf einmal will. Ich merke nämlich auch schon eine körperliche altersbedingte Veränderung bei der Regeneration.
    UDO, der mir zwar etliche Jahre voraus hat schreibt hier dinge die ich so in gewissem Rahmen leider auch schon an mir beobachten muss. Ich habe ja erst sehr viel später begonnen und laufe ja noch nicht so lange, aber der Tatsache das der Alterungs-Prozess in gewissen Abständen spürbar wird muss ich auch mir stellen um nach wie vor verletzungsfrei zu bleiben. Das ist mir tatsächlich in den gut 10 Jahren die ich nun bald laufe gelungen ("auf Holz klopf")

    Zur Zeit bin ich auch nicht so leistungsfähig wie ich es gerne hätte, und quäle mich (auch mental) durch die Trainingswochen. Und das obwohl die BC als erster Prüfstein und Landmarke für die weiteren "Läufle" bald ins Haus steht. Auf echte Kälte kann ich mich halt grad auch nicht vorbereiten - außer Shoppingmäßig. Als Gadget habe ich mir Fingerhandschuhe mit Fäustlingskappe beim Decathlon geholt. In diese Kappe werde ich bei Bedarf ein Wärmepad stopfen.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13

    01.03. Neckarufer Marathon
    07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy
    08.03. Bienwaldmarathon Kandel
    21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten
    29.03. 50 km Ebershausen,
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km (immer noch Warteliste)
    19.04. LIWA Marathon
    08.05. Bieler See XXL
    17.05. Trollinger Marathon
    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin30.08. RAG Harfüßler Trail16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

  9. #7
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.192
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    127

    Standard

    Zitat Zitat von Rennschnecke 156 Beitrag anzeigen
    Mein lieber Scholli, das ist ja echt ein straffes Programm. Aber du hast ja stabile Gräten, deine Orthopädie hält das aus.
    Paß bloß auf, daß nicht deine Familie irgendwann sagt, "Hallo Fremder, wohnen sie auch hier???" wenn du zur Tür rein kommst
    Gruß RS
    Familie ist nur noch meine Frau, die beiden kleinen sind ausgeflogen oder tauchen zuhause zu Tageszeiten auf an denen ich den notwendigen Schlaf des Gerechten halte. Zur Bespaßung muss ich also nur noch meiner Frau dienen. Und meistens hat sie am meisten Spaß wenn ich ausgeflogen bin

    Und auf die zarten Beinchen muss ich schon aufpassen, da haste recht. Insofern werde ich dich in Dettenhausen wieder irgendwann des Nächtens im Stich lassen um Ressourcen zu schonen. Und beim LastManStanding in Kandel habe ich nicht vor zu gewinnen sondern maximal wieder die 24 Stunden und 100 Meilen Stunden-Runden zu drehen.
    Den Mauerweglauf werde ich hoffentlich langsamer angehen wie in 2019, so schnell wie einst (2017) werde ich dort eh nicht mehr sein können. Unter 24 h bleiben und den 4. Buckle zu bekommen wäre schön, aber wenn nicht ist es auch kein Beinbruch. Soviel Gürtel für die vielen Schnallen hab ich gar nicht, und wie bei den vielen Finisher-Medaillien füllen die auch nur meine alten Schuhkartons. Ich mag die Strecke halt immer noch, obwohl die auch ihre "Längen" hat wie die endlose Gerade des Königswegs. Aber R. Krauss hat mich einst mit dem Lauf angefixt und wir uns dort dann zum ersten Mal bewußt getroffen, (in dem Jahr war er auch in Dettenhausen ganz vorne mit dabei, mir aber noch nicht bekannt). Der hat mal zu mir gesagt. 100 Meilen Berlin kannst du im Leben noch lange laufen, bei dem Zeitlimit schaffst du es auch mit der Kombi vom langsam laufen und schnellem gehen. Sofern ich es weiterhin schaffe mich rechtzeitig dort wieder anzumelden werde ich die nächsten Jahre immer wieder hingehen.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13

    01.03. Neckarufer Marathon
    07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy
    08.03. Bienwaldmarathon Kandel
    21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten
    29.03. 50 km Ebershausen,
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km (immer noch Warteliste)
    19.04. LIWA Marathon
    08.05. Bieler See XXL
    17.05. Trollinger Marathon
    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin30.08. RAG Harfüßler Trail16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

  10. #8
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.192
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    127

    Standard

    Wer hätte das gedacht:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.PNG 
Hits:	4 
Größe:	241,6 KB 
ID:	73386

    Gestern abend ab ca. 18:00 Uhr wude die Anmeldung freigeschaltet. Ich war erst später zuhause und bin dann schnell zum Yogakurs. Gegen 22:00 Uhr fahre ich zuhause den Rechner hoch und dann das.
    Ich war vor 2 Jahren beim Halbmarathon, waren wenig Teilnehmer, und noch weniger beim Albtraum. Ist der Beliebtheitsgrad so gestiegen
    Nun ja, soll wohl so sein. Hätte ich auch richtig hart fighten müssen, werde ich mir jetzt für das nächste Jahr vornehmen und hoffe das es dann klappt.
    Dafür habe ich jetzt wieder den Bieler See XXL auf dem Radar. Dort kann der See bis zu 5-mal umrundet werden, was schlappe 200 km sind, bei je einem VP alle 40 am Start/Zielpunkt. Mal sehn.
    Heute meine HOKA Speedgoat GTX eingeweiht. Konnte leider nur meine Hausrunde drehen die vornehmlich auf Asphalt verläuft. Also nicht das richtige Terain für grobstollige harte Schuhe. Und kalt genug war es auch nicht für Goretex, bei 10° haben mir die Socken gequalmt. Aber wer weiß ob es bis zum Start an der BC bei mir mal Schnee, Eis und Kälte gibt. Und ein paar Km wollte ich sie schon mal einlaufen und testen. Nun ja, der Eindruck wa eher zwiespältig. Evtl. sind das doch eher Allweather Wanderschuhe für mich und wenn es in Thüringen sommeliche Bedingungen (vorwiegend schneefrei, mild) gibt vielleicht gar nicht die richtige Wahl.
    Für den Thüringen habe ich mich jetzt def. angemeldet.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13

    01.03. Neckarufer Marathon
    07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy
    08.03. Bienwaldmarathon Kandel
    21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten
    29.03. 50 km Ebershausen,
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km (immer noch Warteliste)
    19.04. LIWA Marathon
    08.05. Bieler See XXL
    17.05. Trollinger Marathon
    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin30.08. RAG Harfüßler Trail16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

  11. #9
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.192
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    127

    Standard

    Die Woche habe ich mich echt schwergetan:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Trainingswoche 3.PNG 
Hits:	11 
Größe:	20,0 KB 
ID:	73418
    Vor allem der lange Lauf. Ich war zu leicht angezogen, am Anfang hat es gepaßt und ich schwitzte noch, dann schlug das Wetter auf ca. der Hälfte um. Graupelschauer und der aufkommende starke Wind haben mir in meinem verschwitzten nassen Klamotten fast den Stecker gezogen, schlotter.
    War echt hart das Ganze und ich frohr richtig. Gut das meine Streckenauswahl mir keine Chance zum Abkürzen ließ und gegen Ende kam auch wieder die Sonne raus. Mental war es eine gute Einheit für das was mir in Kürze bevorsteht.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13

    01.03. Neckarufer Marathon
    07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy
    08.03. Bienwaldmarathon Kandel
    21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten
    29.03. 50 km Ebershausen,
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km (immer noch Warteliste)
    19.04. LIWA Marathon
    08.05. Bieler See XXL
    17.05. Trollinger Marathon
    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin30.08. RAG Harfüßler Trail16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

  12. #10
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.192
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    127

    Standard

    So die Woche kann sich sehen lassen:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Trainingswoche 4.PNG 
Hits:	13 
Größe:	22,3 KB 
ID:	73484
    Ich merke dass meinen Waden die Belastung mit einem gewissen Unwillen quittieren und mich schmerhaft einbremsen wollen

    Das erste Wettkämpfle im neuen Jahr war ja gleich mal ein Ultra, 50 km Rodgau und was soll ich sagen. Letztes Jahr beim ersten Mal dort nicht begeistert und auch beim 2.Anlauf muss ich sagen:

    Mit Rodgau werde ich irgendwie nicht so richtig warm, obwohl das Wetter diesmal sehr gnädig gestimmt war und mir leider damit für die BC nicht der erwünschte Abhärtungstest gegen Tiefkühltemperaturen gegeben war. Einzig die Finger waren zum Schluß doch etwas klamm und ich hatte tatsächlich Schwierigkeiten mir nach dem Lauf im Ziel beim Anziehen der frischen Trainingshose die Schuhe wieder zuzubinden. Wie soll das erst werden wenn ich am Brocken irgendwas wärmendes aus den Rucksack holen will ect.

    War gegenüber dem letzten Jahr um 2 Minuten langsamer und hab die 5 h auf den Punkt vollgemacht. Die Trainingsbelastung der Tage zuvor habe ich schon nach der 2.Runde (von 10) unangenehm in Waden und Oberschenkeln gespürt und mich dann durchgebissen, Trotzdem bin ich heute wieder auf die Piste und hab beim schönen Sonnenschein fast 19 km abgespult, so das nach Abschluß der Woche die 100 er Marke gekratzt werden konnte mit 107 km. Jetzt werde ich ab Mittwoch für 1,5 Wochen Skifahren gehen, dort wird wohl anschließend nur "alibimäßig" trainiert werden. Hoffentlich kommt mit dem angekündigten Schnee auch etwas Kälte, dann könnten die snowline chains nochmals getestet und der Körper auch an Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt angepaßt werden.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13

    01.03. Neckarufer Marathon
    07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy
    08.03. Bienwaldmarathon Kandel
    21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten
    29.03. 50 km Ebershausen,
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km (immer noch Warteliste)
    19.04. LIWA Marathon
    08.05. Bieler See XXL
    17.05. Trollinger Marathon
    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin30.08. RAG Harfüßler Trail16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

  13. #11
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    645
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Familie ist nur noch meine Frau, die beiden kleinen sind ausgeflogen ....
    Fast wieder wie frisch verheiratet, gell??

  14. #12
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.192
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    127

    Standard

    Schon Dienstag und ich hab die letzte Woche noch gar nicht hier eingetragen:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Trainingswoche 6.PNG 
Hits:	10 
Größe:	10,0 KB 
ID:	73619
    Wurden nur 2 Einheiten, eine war eher so ne Art nervöse letzte Alibirunde um den Laufrucksack endlich zu testen und dann war ja alles sehr viel einfacher als gedacht mit dem "selbst eingebrockten Brocken"
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1012177.JPG 
Hits:	21 
Größe:	64,4 KB 
ID:	73620Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1012178.JPG 
Hits:	19 
Größe:	32,5 KB 
ID:	73621
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13

    01.03. Neckarufer Marathon
    07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy
    08.03. Bienwaldmarathon Kandel
    21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten
    29.03. 50 km Ebershausen,
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km (immer noch Warteliste)
    19.04. LIWA Marathon
    08.05. Bieler See XXL
    17.05. Trollinger Marathon
    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin30.08. RAG Harfüßler Trail16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

  15. #13
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.192
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    127

    Standard

    Der heutige Abschluß der Laufwoche war mit dem Hallenmarathon Pfohren ein totaler Kontrast zum letzen Wettkampf, der BC.
    Marathon in einer Halle für Inline (Roller)-Sport. Die Bahn ist aus beschichteten Beton und exakt 200 m lang, d.h. 211 mal rund gelaufen ergibt ein Marathon. Weitere Infos da:
    https://hallenmarathon-pfohren.de/strecke/

    Es waren 26 Teilnehmer am Start, leider sind noch keine offiziellen Zielzeiten/Ergebnisse veröffentlicht.

    Vor Ort zeigte die Ergebnistafel 3:43:13. Damit bin ich ganz zufrieden mit meinem derzeitigen Leistungsstand und Traingsaufwand, geplant war ja nur in etwas mehr als 4 Stunden zu finishen. Aber die vielen schnellen Läufer dort und der Wettkampfcharakter durch das häufige Überholen verleiten einen einfach schneller zu laufen als man vorhatte. Dazu verliert man keine Zeit am Verpflegungstand, da dort einem das Getränk in markierten Trinkflaschen angereicht wurde, sobald man seinem Betreuer angekündigt hatte in der nächsten Runde was zu brauchen. Echte Wasserträgerarbeit quasi.

    Und das war die gesamte Woche:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Trainingswoche  7.PNG 
Hits:	2 
Größe:	15,5 KB 
ID:	73664
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13

    01.03. Neckarufer Marathon
    07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy
    08.03. Bienwaldmarathon Kandel
    21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten
    29.03. 50 km Ebershausen,
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km (immer noch Warteliste)
    19.04. LIWA Marathon
    08.05. Bieler See XXL
    17.05. Trollinger Marathon
    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin30.08. RAG Harfüßler Trail16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Kerkermeister (17.02.2020)

  17. #14
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.192
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    127

    Standard

    Diese Woche habe ich langsam angefangen nach dem Hallen-Kreiselmarathon vom Sonntag. Also mal 2 Tage die Füße komplett stillgehalten und dann langsam wieder in das Wochentraining eingestiegen. Jetzt am Wochenende noch a bissle Gas gegeben (km-technisch). Freitag der echte LALA mit nem 30er und dann gestern und heute noch 2 mittellange 20+x drangehängt. Das ganze asphaltlastig und mit wenig Höhenmeter.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Trainingswoche  8.PNG 
Hits:	2 
Größe:	22,6 KB 
ID:	73758
    Jetzt sollen kommende Woche die 100 km geknackt werden, zusammen mit dem Wochenschluß beim Marathönle am Sonntag am Neckarufer beim "Klassentreffen".
    Zum Bienwaldmarathon die Woche drauf werde ich mich demnächst anmelden und dann an dem Wochenende gepaart mit dem 6 Std.-Lauf Nürnberg nochmal richtig schruben um bei 24 Stünder in Leingarten ein 3-stelliges Ergenis zu erzielen, also 100 + X.
    Ein bisschen wurmt es mich das der PUM mir wohl verwehrt bleibt, immer noch auf Warteliste Platz 5. Das wird ne enge Kiste werden.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13

    01.03. Neckarufer Marathon
    07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy
    08.03. Bienwaldmarathon Kandel
    21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten
    29.03. 50 km Ebershausen,
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km (immer noch Warteliste)
    19.04. LIWA Marathon
    08.05. Bieler See XXL
    17.05. Trollinger Marathon
    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin30.08. RAG Harfüßler Trail16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

  18. #15
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.808
    'Gefällt mir' gegeben
    116
    'Gefällt mir' erhalten
    694

    Standard

    Cool, würde mich sehr freuen, dich beim Bienwald Mararhon zu sehen und endlich mal richtig mir dir zu reden.. beim Mauerweglauf hat das ja leider nicht wirklich geklappt...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 09:20
  2. Immer weiter oder immer schneller?
    Von WupperRoller im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 21:47
  3. wie geht´s denn so weiter????
    Von erwinelch im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 12:14
  4. H I L F E – ich laufe immer weiter
    Von Falk99 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2005, 21:45
  5. Wie denn jetzt weiter!!???
    Von Elmo75 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 17:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •