+ Antworten
Seite 19 von 20 ErsteErste ... 91617181920 LetzteLetzte
Ergebnis 451 bis 475 von 490
  1. #451
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Kleine Korrektur zur Startzeit des e2h10k, 14:00 Uhr, dann passt das auch mit Ende Mitternacht.
    Da ist es dann hoffentlich nicht mehr so heiß wie heute.
    Habe nämlich ganz schön geschwitzt auf meinem kleinem LALA. Schön wars trotzdem.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	garmin, 24.07.22.jpg 
Hits:	9 
Größe:	467,4 KB 
ID:	87872
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Runalyze 24.07.22.jpg 
Hits:	7 
Größe:	397,0 KB 
ID:	87873
    Und die Trainingswoche mit 3 Einheiten.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Trainingswoche 29, .jpg 
Hits:	5 
Größe:	101,0 KB 
ID:	87874
    Nächste Woche halte ich die Füße still bis zum Wettkampf am Samstag
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen, 104,5 km
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm) 07:36:00
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin 26.21:23

    September
    25.09. Einsteinmarathon Ulm 03:54:35 (beste Zeit nach überstandenem Herzinfarkt 2022)
    Oktober
    15.10. Big Dogs Satellite National Championships Team Germany/Ukraine
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  2. #452
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    So, die ganze Woche auf der faulen Haut gelegen. Und heute auch nur 20 Minuten auf dem Laufband in der Muckibude des Reha-Zentrums. Genug gechillt um morgen ein bißchen Bambinilauf zu machen. 50 km, d.h. 5 Runden je 2 Stunden und 320 hm, trailig laufen beim e2h10k in Calw. Das wird doch tatsächlich mein 100. Ultralauf. Leider inoffiziell, der 100 Marathon Club, hat bis letztes Jahr, nur Backyard-Siege gezählt, unabhängig von der erreichte km-Zahl der Teilnahme bis zum Ausscheiden. Der DUV hat diese Finisher mit über 8 Runden (mehr als die obligatorischen 50 km) schon immer gezählt.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen, 104,5 km
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm) 07:36:00
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin 26.21:23

    September
    25.09. Einsteinmarathon Ulm 03:54:35 (beste Zeit nach überstandenem Herzinfarkt 2022)
    Oktober
    15.10. Big Dogs Satellite National Championships Team Germany/Ukraine
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  3. #453
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Das war ein gelungener 100.Ultra für mich. Ich war doch etwas skeptisch ob ich mir mit der Teilnahme einen Gefallen tue. Anfang letzten Jahres hatte ich da schon mal einen Startplatz gebucht, für den e2h10k (every 2 hours 10 kilometers) Ultrarace 100 d.h. alle 2 Stunden auf eine 10-km-Trailrunde starten mit ca. 320 hm. Dann kam Corona und bei der angebotenen virtuellen Ausgabe an Halloween war in BW Ausgangsperre ab 22:00. Da hätte ich in max 14,5 Stunden die 100 absolvieren müssen und dann noch rechtzeitig zuhause anzukommen. Und als ich für 2022 eine Sommeredition entdeckte hatte nicht mehr vor da mal hinzugehen, technische Trails und Höhenmete schreckten mich eher ab und was mein Mind-Set vollends den Exit verpaßte war mein von heute auf morgen defekte Pumpe. Zwischenzeitlich ging es da ja, erst stetig, dann zuletzt rasant (24 h Dettenhausen mit 102 km) bergauf. Und als eines Tages unverhofft eine E-Mail von Axel ins Postfach reinschneite mit der Option sich um einen Freistart zu bewerben, war ich spontan auf den Zug Trailultra wieder aufgesprungen.

    Zunächst ging der Kelch an mir vorbei, da zu spät reagiert. Dann eine kurzfristige Absage des Losglücklichen und ich war plötzlich wieder im Rennen. Und dann auch am Start. Vernünftigerweise in die Option des angebotenen Bambini-Wettkampfs über nur 5 Runden und somit 50 km bei der Anmeldung eingeloggt. Und dann war ich gespannt ob ich die schaffe. 2 Stunden für 10 km klingen viel, aber mir war klar das ich die Anstiege komplett gehen muss. Und die hatten es. soviel sei vorweg genommen, in sich. Denn die Strecke war nicht leicht hügelig und wellig, sondern grob gesagt so. Die erste Hälfte ging es die 320 hm steil bergab zum Rötelbach, an dem ein paar 100 meter entlang und dann wieder den ganzen Sch... in der Direttissima steil bergauf über Natursteintreppen, keine Stufe wie die andere. Stöcke wären da hilfreich gewesen, aber nicht erlaubt. Zum Glück war der Untergrund trocken. Und zwar im genau richigen Maß, sprich nicht staubig, sandig, hart - sondern fluffig. Die Außentemperatur spielte auch mit. Zwar war es beim Start um 14:00 Uhr noch etwas heiß, aber es ging ein laues Lüftchen. Sommerlaufen vom Feinsten. Die Runden waren nicht ohne, bis auf wenige Ausnahmen keine Forstautobahnen, dafür wurzelige Trail, teil felsig und verblockt. Higlight war der zu durchlaufende Durchlaß am Stubenfelsen und das anschließende Felsendach, wo man sich klein machen musste. Die Strecke war markiert, aber nicht ganz einfach keine unverhofften Miniabzeigung zu verpassen, vor allem bei der letzten Runde in völliger Finsternis. Meine helle LED-Lenser war da ein Segen. Und natürlich Komoot. Ich hatte mir die 1.Runde sauber aufgezeichnet, um diese dann anschließend mit dem Handy und der Garmin nachzulaufen. Da konnte nichts schiefgehen. Und ging auch nichts. Das hätte es früher nicht gegeben. Der Herr Schauläufer verlässt sich voll und ganz auf seine digitale Technik. Und er kann machen was er will, Verpeiltheit hin oder her. Es hat zu 100% funktioniert. Kein Meter zu viel gemacht.

    Im Gegenteil, meine Uhr hat mir nur 49 km aufgezeichnet und somit eine weitere Garmin Ultraauszeichnung 50k verwehrt, lediglich eine für Marathon. Aber das lässt sich verschmerzen. Die 5 Runden konnte ich sehr gleichmäßig laufen mit 1:23, 1:31, 1:33, 1:36, 1:33. Gesamtzeit 7:16. Nicht berauschend. Aber im Hinterkopf habe ich die Handbremse gezogen. Das Jahreshighlight steht vor der Tür. 100 Meilen ich komme.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7806.jpg 
Hits:	12 
Größe:	114,0 KB 
ID:	87940
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7807.jpg 
Hits:	11 
Größe:	132,8 KB 
ID:	87941
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7808.jpg 
Hits:	11 
Größe:	184,7 KB 
ID:	87942
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7809.jpg 
Hits:	10 
Größe:	171,0 KB 
ID:	87943
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7810.jpg 
Hits:	11 
Größe:	175,6 KB 
ID:	87944
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7811.jpg 
Hits:	10 
Größe:	148,4 KB 
ID:	87945
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7812.jpg 
Hits:	11 
Größe:	143,2 KB 
ID:	87946
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7813.jpg 
Hits:	10 
Größe:	163,8 KB 
ID:	87947
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen, 104,5 km
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm) 07:36:00
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin 26.21:23

    September
    25.09. Einsteinmarathon Ulm 03:54:35 (beste Zeit nach überstandenem Herzinfarkt 2022)
    Oktober
    15.10. Big Dogs Satellite National Championships Team Germany/Ukraine
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  4. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    d'Oma joggt (01.08.2022), heikchen007 (01.08.2022)

  5. #454
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Wochenbilanz:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gamin connect e2h10k.jpg 
Hits:	11 
Größe:	392,9 KB 
ID:	87948
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	runalyze e2h10k.jpg 
Hits:	12 
Größe:	383,5 KB 
ID:	87949
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	30. Trainingswoche.jpg 
Hits:	9 
Größe:	49,8 KB 
ID:	87950
    Sehr schön sieht man im Höhenprofil die Up and Downs von gestern.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen, 104,5 km
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm) 07:36:00
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin 26.21:23

    September
    25.09. Einsteinmarathon Ulm 03:54:35 (beste Zeit nach überstandenem Herzinfarkt 2022)
    Oktober
    15.10. Big Dogs Satellite National Championships Team Germany/Ukraine
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  6. #455
    Spaß- und Genußläufer auch im fortgeschrittenen Alter Avatar von runners.high
    Im Forum dabei seit
    30.07.2015
    Ort
    Kammerstein bei Schwabach
    Beiträge
    307
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Hallo Klaus,
    da freue ich mich mit Dir...bist ja wieder auf dem besten Wege. Und das Ganze mit gebremsten Schaum, wie Du schon schreibst: der Höhepunkt um Berlin steht bevor. Ich werde in Gedanken bei Dir sein und wünsche Dir das Du die 100Meilen schaffst, genügend Zeit hat man ja eigentlich... Aber es ist schon ein hartes Brett v.a. in Deiner Verfassung. Möge Du selbst von Deiner wieder gewonnen Kraft und Ausdauer überrascht sein und Deine Gesundheit es Dir ermöglichen das Ziel heil und zufrieden zu erreichen.
    Toi, toi, toi Klaus ...
    Ich selbst habe meine Radtour durch die polnische Kaschubei mit einem Ruhetag in Danzig erfolgreich abgeschlossen- über 300km an 5Tagen mit sehr anspruchsvollen Profilen. Es ergab sich das ich der Einzige ohne E-Motor Unterstützung war... trotzdem bin ich vorneweg geradelt um zu sehen ob die Tourstrecke auch machbar war. Nun noch wenige Tage am Ostseestrand, dann geht's heim.
    Klaus, keep the fire burning... aber da bin ich mir absolut sicher!
    Roland

  7. #456
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Heute nach der Belastung vom letzten Samstag eine kleine gemütliche Runde gedreht:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Garmin 03.08.2022.jpg 
Hits:	5 
Größe:	473,6 KB 
ID:	87989
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Runalyze Rom-WN 03.08.22.jpg 
Hits:	7 
Größe:	367,5 KB 
ID:	87990
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen, 104,5 km
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm) 07:36:00
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin 26.21:23

    September
    25.09. Einsteinmarathon Ulm 03:54:35 (beste Zeit nach überstandenem Herzinfarkt 2022)
    Oktober
    15.10. Big Dogs Satellite National Championships Team Germany/Ukraine
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  8. #457
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Über die Woche gibt es nicht viel zu berichten. Ein 10er und einmal Laufband macht 13,3 km.
    Das alles um am 13.08. um 06:00 Uhr alle Kräfte mobilisiert zu haben für die große Runde um das ehemalige Westberlin. Was mich zu Zeit am meisten nervös macht sind die 34° die, die Wetterapp momentan noch voraussagt. Das wäre heiß.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen, 104,5 km
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm) 07:36:00
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin 26.21:23

    September
    25.09. Einsteinmarathon Ulm 03:54:35 (beste Zeit nach überstandenem Herzinfarkt 2022)
    Oktober
    15.10. Big Dogs Satellite National Championships Team Germany/Ukraine
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  9. #458
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    So langsam wird es konkreter und damit auch nicht wirklich klarer wo ich derzeit eigentlich stehe. Ich starte in 4 Tagen in Berlin und meine Vorbereitung auf mein "Lieblingsläufle" war aus gesundheitlichen Gründen eher suboptimal. Der Ausgang der Geschichte ist völlig offen. Insgesamt fühle ich mich wieder hergestellt, mein Heiz-Kreislaufsystem ist intakt. Was fehlt sind die Trainingskilometer und die Anzahl gelaufener richtig "langer Kanten." Das angesagte Wetter ist schlichtweg katastrophal für mich. Hitze ist genau das was Wetter was ich am wenigsten abkam. Aber ich werde nicht kneifen und mich der selbst gewählten Herausforderung stellen. Scheitern wäre bitter, aber auch kein Weltuntergang. Alleine das Erlebnis dort ist es mir Wert dabei zu sein.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen, 104,5 km
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm) 07:36:00
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin 26.21:23

    September
    25.09. Einsteinmarathon Ulm 03:54:35 (beste Zeit nach überstandenem Herzinfarkt 2022)
    Oktober
    15.10. Big Dogs Satellite National Championships Team Germany/Ukraine
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    heikchen007 (09.08.2022)

  11. #459
    Spaß- und Genußläufer auch im fortgeschrittenen Alter Avatar von runners.high
    Im Forum dabei seit
    30.07.2015
    Ort
    Kammerstein bei Schwabach
    Beiträge
    307
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Hallo Klaus,

    ja ich hätte auch ein mulmiges Gefühl wenn ich da antreten würde mit so wenigen langen Kanten bzw Trainingskilometer .... die Hitze ist auuch nicht unbedingt mein Freund - doch damit haben ja Alle dort zu kämpfen ... und ich habe mich auch da schon durchgebissen mit über 30 Grad - Du ja auch.
    Also dann, so zuversichtlich - von neuen Bestzeiten hast Du Dich ja auch schon längst verabschiedet ... man muss der Realität ins Auge sehen (auch ohne Dein zusätzliches Handicap) musst Du dem Alter Tribut zollen... aber meine Hochachtung, Du gehst die schwere Prüfung an - stellst Dich ihr - ja das Dabeisein ist dort schon viel wert - aber wer dabei ist, der WILL auch ins Ziel kommen .... das haben wir gemeinsam, wir können beissen. Und deshalb glaube ich auch das Du durchkommen wirst. Doch Du bist vernünftig genug auch STOP zu sagen, bevor Dein Körper langfristigen Schaden nimmt - das hast Du sicherlich gelernt .... "auf Deinen Körper hören". Das ist übrigens auch der Grund warum ich mir das zur Zeit nicht zutraue, bzw antun will.
    Ich laufe sicherlich noch so manchen MA (und event. etwas darüber hinaus) jetzt in diesem Herbst... bis in den Winter hinein - bevor ich mich mit einem "Gewaltlauf" abschieße.
    Und doch habe ich die Hoffnung nicht ganz aufgegeben eventuell doch nochmal bei meinem Lieblingslauf ... am liebsten mit Dir zusammen ... anzutreten.
    Mensch Klaus - alles erdenklich Gute für Deinen Mauerweg 2022 - ich werde in Gedanken bei Dir sein - vom Start bis zum Finish!!!
    runners.high - Nomen est omen

  12. #460
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Vielen Dank Roland, das wird mir in ner Krise helfen wenn ich weiß, dass du in dem Moment mitfühlst.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen, 104,5 km
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm) 07:36:00
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin 26.21:23

    September
    25.09. Einsteinmarathon Ulm 03:54:35 (beste Zeit nach überstandenem Herzinfarkt 2022)
    Oktober
    15.10. Big Dogs Satellite National Championships Team Germany/Ukraine
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  13. #461

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    931
    'Gefällt mir' gegeben
    219
    'Gefällt mir' erhalten
    210

    Standard

    Hey Klaus
    du hast dich tatsächlich durchgekämpft...GLÜCKWUNSCH....
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  14. #462
    Spaß- und Genußläufer auch im fortgeschrittenen Alter Avatar von runners.high
    Im Forum dabei seit
    30.07.2015
    Ort
    Kammerstein bei Schwabach
    Beiträge
    307
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Ja der Klaus hat es geschafft, einfach Klasse wie Er sich durchgekämpft hat, sagenhafte Leistung nach der Vorgeschichte... ich zollen Ihm meinen größten Respekt. Meine vielen WhatsApp haben vielleicht tatsächlich geholfen bzw motiviert, aber die Leistung hat Er ganz alleine auf die Berliner Straßen gebracht...
    Keep The Fire Burning,
    Roland

  15. #463
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    So bin nun auf der Heimreise und sitze im FlixTrain. Sorry für den späten Post zum Mauerweglauf, aber mein Passwort zum hier einloggen habe ich auf dem heimischen PC gespeichert und nicht mehr im Gedächtnis. Man(n) wird halt älter😜 Nun wo ich Zeit zum Nachdenken hatte und nichts weiter zu tun als rumzusitzen hat es mit dem Handy geklappt und kann ein paar Sachen zum Lauf berichten

  16. #464
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Es war wieder ein ganz besonderes Ereignis. Das beinahe schon vor dem Start hätte daran scheitern können nicht rechtzeitig an der Startlinie zu stehen. Nein kein typisch Schauläuferisches Versagen sondern des vom Veranstalter eingesetzten Busshuttles vom Hotel zum Eisstadion, das zum 1. Mal, dafür ausgewählt wurde. Start 6:00 Ihr, dafür 2 Abfahrtszeiten 4:30 oder 5:10, Fahrtzeit ca. 20 Minuten. Klar, dass die Mehrheit wohl den späteren Bus wählt und so auch ich, so 10 Minuten früher stehe ich mit einigen anderen Läufern am Eingang und wundere mich noch, dass nur so wenig Leute mitfahren wollen. Und so stehen wir da und warten. Und warten, und warten… Ich mach’s kurz. Es wird 1/4 nach, es wird 20 nach…Langsam werden die ersten nervös

  17. #465
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Sammeltaxis werden gerufen und die ersten steigen ein. Zwischenzeitlich ist er’s 1/2 6, dass könnte knapp werden. Schließlich sind auch noch am Startort 3 Beutel mit persönlichen Sachen für die Wechselpunkte beim Ruderclub (km 34), Sacrow (73) und Treptow (104 km) abzugeben. Und war bis viertel vor 6. Ich unterhalte mich mit Jürgen, der der festen Ansicht ist, das die uns schon holen müssen…

  18. #466
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Da bin ich skeptischer und entschließe mich als letzter zu einer 6er Gruppe zuzusteigen. Zum ersten Mal bei diesem Wettkampf habe ich Geld einstecken. Der Geund war allerdings ein anderer. Sollte ich aufgeben müssen, kann ich mit einem Taxi zurück. Seither kamen mir nie solche vorsorglichen Gedanken. Aber dieses Jahr könnte das durchaus schneller wie gedacht auf der persönlichen Agenda stehen. Als ich im Taxi sitze habe ich die erste Challenge gemeistert. Einer der Mitfahrer erwähnt noch, dass er den Race Direktor angerufen hat und der nur gemeint hat dass er nun selbst schauen müsse wie er noch rechtzeitig zum Start kommt, er als Veranstalter sei nicht für alles verantwortlich und verpflichtet. Es gäbe ja noch die Öffis. Allerdings wurde beim launig vorgetragenen Briefing am Vortag darauf hingewiesen, das der z. Zt. Erschwert würde durch Baustellen und Schienenersatzverkehr.

  19. #467
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Der neue Startort, Erika-Hess-Eisstadion ist dröge. Ein freier offener Platz neben der Halle. Im Gegensatz zu einem Stadion kommt bei mir da kein Racefeeling auf. Viel Zeit bleibt nicht mehr und beim Gang zum Starbereich begegne ich Jürgen, der es glücklicherweise doch noch rechtzeitig geschafft hat. Ich erfahre, dass der 5:10 Bus schon um 5 vor 5 da war und als alle Plätze belegt waren losgefahren ist mit dem Versprechen den Rest der Wartenden zu holen. Klar das hieß nach frühestens 40 Minuten. Das wussten dann halt nur die, die vor 5 da waren. Und die Info hat sich leider nicht herumgesprochen.

  20. #468
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Kurz vorm Start noch Birgit in der Menge ausgemacht und schnell ein Bildle im frischen ausgeruhten Zustand und in die WhatsApp Gruppe des RuR (Rund um Rutesheim) geschickt und dann geht es auch schon los auf meine 6. Runde um „Westberlin“. Diesmal wieder gegen den Uhrzeigersinn. Und mit der Ungewissheit ob ich sie vollenden kann. Und wenn ja mit welcher Renntaktik. Ist es besser von Anfang an regelmäßig kurze Laufpausen zu machen, oder langsam laufen solange es geht und dann den Rest größtenteils gehen.

  21. #469
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Ein Bild vom Start habe ich auch an Roland verschickt, denn ich habe mich so gefreut, morgens um 4:00 eine Nachricht zu lesen. Er wünscht mir alles Gute und sei in Gedanken bei mir. Das war um 2:09 Uhr. Nachts 😳. Ich kann nur spekulieren, dass er da in Nachschicht gearbeitet hat, Weil, aus dem „Disse“ gehen Freitagnachts ist er vermutlich aus. Ist er altermässig mir noch ein kleines bisschen voraus. Dafür bin ich hier schon öfter rumgelaufen. Hier steht es aktuell 5:3 für mich. Und momentan ist er leider gezwungen kürzere Sachen zu laufen. Nun ja ich sollte ja eigentlich…. Lassen wir das. Kurz denke ich an unser Intermezzo 2017 zurück, als wir gemeinsam, Seite an Seite, das endlos lange gerade Stück am Teltower Kanal bis zum Brandenburger Tor uns ins Ziel gepusht haben. Ich bin damals unter 19,5 Stunden gelaufen und konnte damit meine Sparta Quali erreichen. Aber das ist eine andere Geschichte.

  22. #470
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Es geht die ersten Kilometer erstmal raus aus dem Stadtgebiet. Eingroven. Noch im Läuferpulk. An den, wieder mal viel zu vielen roten Ampeln warten und ein bisschen Schmaltalk. Bei vielen löst sich nun langsam die angestaute Nervosität. Dank meiner Routine hier, bringt mich, nach der morgendlichen Busprobleme, nichts mehr aus der Ruhe. Und aller Anfang ist immer leicht. Das gilt auch für einen 100 Meilen Lauf. Der hier (lassen wir die morgendliche Busgeschichte jetzt mal ad Acta) mit 26 VPS (im Schnitt ca. alle 5-6 kn bestens organisiert ist.

  23. #471
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Heute ist der 13. August. Tag des Mauerbaus zwischen Berlin und Berlin, der Beginn ganz großer menschlicher Tragödien. Menschen die aus dem einen Berlin weg wollten. Um das für sie verbotene und offiziell unerreichbare andere Berlin sehen zu wollen. Oder noch mehr von der Welt. Ohne bevormundet zu werden, was für sie richtig ist. Und was nicht. Und die anderen. Auf der anderen Seite der Mauer. Die hatten den Auftrag genau das zu verhindern. Mit allen Mitteln. Und in der letzten Konsequenz kostete das vielen Menschen, Jahre ihres Lebens in Freiheit und ca. 140 Menschen sogar das Leben. Und diesen wird heute gedacht. Zahlreiche Kränze an den zu ihren Ehren aufgestellten Kränzen zeugen davon. Und auch der Mauerweglauf, der jedes Jahr stellvertretend einen auswählt und auf der Finishermedaille verewigt.

  24. #472
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    924
    'Gefällt mir' gegeben
    95
    'Gefällt mir' erhalten
    168

    Standard

    Zwischendurch mein Glückwunsch. Ich vermute, die morgendliche Busgeschichte hat soviel Adrenalin ausgeschüttet, dass es für die ersten 80 km gereicht hat.
    Und gegen Ende hat das Ziel gezogen. Super Wettkampf
    Gruß RS

  25. #473
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Dieses Jahr, bei der 10. Ausgabe des Mauerweglaufs ist es Ulrich Steinhauer, ein Grenzsoldat, der von seinem Wachkamerad erschossen wurde, weil er in an seiner Flucht hindern wollte. Ein Mauertoter der gar nicht rüber wollte. Also kein Mauertoter im klassischen Sinne. Etwas ungewöhnlich. Aber bei km 49 besteht heute, in ähnlicher Weise wie bei den anderen auf der Flucht erschossen in den Vorjahre,die Gelegenheit, mit einer persönlichen Widmung, seine Gedanken auf einem Kärtchen zu Papier zu bringen an einer Tafel an der Gedenkstätte.

  26. #474
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Bis zum Ruderclub Oberhavel tut sich nichts besonders. Wir haben die Vororte, mit ihren typisch Berlin, diagonal verlegten Gehwegplatten und den Baumgesäumten Vorgärten, zwischenzeitlich verlassen und laufen abwechselnd durch kleine Waldgebiete und landwirtschaftlich genutzten Freiflächen.

  27. #475
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Am ersten Wechselpunkt hab ich nur ein paar Gels im blauen Beutel Nr.1 gebunkert , die mir ein aufmerksamer Helfer zureicht, noch ehe ich richtig da ankomme. Dann spüre ich aber zunächst mal ein grummeln im Bauch und suche das WC auf.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 08:20
  2. Immer weiter oder immer schneller?
    Von WupperRoller im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 20:47
  3. wie geht´s denn so weiter????
    Von erwinelch im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 11:14
  4. H I L F E – ich laufe immer weiter
    Von Falk99 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2005, 20:45
  5. Wie denn jetzt weiter!!???
    Von Elmo75 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 16:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •