+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 147
  1. #101
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.639
    'Gefällt mir' gegeben
    426
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Moment, meine Antwort bezog sich hierauf:



    Tiere ist halt ein weites Feld. Und daher ist es auch Schwachsinn, sein persönliches Verhalten, sei es jetzt Laufen oder Nicht-Laufen, mit Beispielen aus der Natur zu begründen zu wollen.
    Das stimmt allerdings auch Wo wir wieder bei dem Begriff "Artgerechte Haltung" sind. Der (dicke) Mensch an sich benimmt sich nicht mehr artgerecht, muss sein Futter nicht mehr suchen, jagen, anbauen etc. Obwohl der Anbau von Nahrung wohl der Beginn des Überflusses für einige unserer Vertreter war.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  2. #102
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.273
    'Gefällt mir' gegeben
    2.219
    'Gefällt mir' erhalten
    1.359

    Standard

    letztlich ist das ja eh alles wurscht. Aus evolutionstechnischer Sicht kommt es darauf an, dass sich die Generation fortpflanzt und dann kann sie eigentlich sterben, ist ja zu nix mehr nütze. Und die ganzen Couchjunkies sterben sogar früher, ist doch super, auch für die Volkswirtschaft und die Renten der Sportler

  3. #103
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.639
    'Gefällt mir' gegeben
    426
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard

    Ich denke, aus der Evolution in dem Sinne, dass sich nur die Stärksten und Gesündesten fortpflanzen, hat sich die Menschheit verabschiedet. Das soll keine Wertung sein, ist einfach so.

    Evolutionär wird es dennoch Anpassungen geben. Ein stärkerer Nacken beispielsweise vom ständigen Starren aufs Händy

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  4. #104
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.582
    'Gefällt mir' gegeben
    1.608
    'Gefällt mir' erhalten
    461

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ich denke, aus der Evolution in dem Sinne, dass sich nur die Stärksten und Gesündesten fortpflanzen, hat sich die Menschheit verabschiedet. Das soll keine Wertung sein, ist einfach so.

    Evolutionär wird es dennoch Anpassungen geben. Ein stärkerer Nacken beispielsweise vom ständigen Starren aufs Händy
    Der Mensch passt sich nicht mehr an seine Umwelt an, sondern er passt inzwischen seine Umwelt seinen Anforderungen an.

    Interessanter Artikel dazu: https://www.stern.de/panorama/wissen...n-3347572.html

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    blende8 (22.01.2020)

  6. #105
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.171
    'Gefällt mir' gegeben
    495
    'Gefällt mir' erhalten
    1.080
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  7. #106
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.767
    'Gefällt mir' gegeben
    583
    'Gefällt mir' erhalten
    637

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Der Mensch passt sich nicht mehr an seine Umwelt an, sondern er passt inzwischen seine Umwelt seinen Anforderungen an.

    Interessanter Artikel dazu: https://www.stern.de/panorama/wissen...n-3347572.html
    Genial: Die "Verhausschweinlichung" des Menschen.

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    klnonni (24.01.2020)

  9. #107

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    127
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Der Mensch passt sich nicht mehr an seine Umwelt an, sondern er passt inzwischen seine Umwelt seinen Anforderungen an.

    Interessanter Artikel dazu: https://www.stern.de/panorama/wissen...n-3347572.html
    Er passt seine Umwelt an. Dass er sie an seine Anforderungen anpasst, ist eine Ergänzung von dir, die so nicht in dem Artikel steht. Statt dessen wird gefragt, "ob er den Blauen Planeten ruiniert". Allenfalls passt er die Umwelt also an seine kurzfristigen Bedürfnisse an. Vielleicht werden wir uns irgendwann wieder an eine veränderte Umwelt anpassen müssen, sofern wir dann dazu noch in der Lage sind.

  10. #108
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    685
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt nicht. Ein handelsübliches Cardiogerät gibt es in der Natur jedenfalls nirgendwo zu bewundern.
    Wofür braucht der mensch Kardiogeräte? So ziemlich die überflüssigste Erfindung, finde ich.

  11. #109
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.735
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    328

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Tiere ist halt ein weites Feld. Und daher ist es auch Schwachsinn, sein persönliches Verhalten, sei es jetzt Laufen oder Nicht-Laufen, mit Beispielen aus der Natur zu begründen zu wollen.
    Der Mensch sollte sein (Bewegungs-) Verhalten lediglich nach seiner eigenen Natur und dem was für sein Wohlergehen und Überleben erforderlich ist richten, begründen und beurteilen. Genau darin versagen allerdings viele. Aus Unachtsamkeit, Unwissenheit, Beqeumlichkeit und vielleicht noch einem ganzen Sack voll anderer Gründe.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  12. #110
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.735
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    328

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ich denke, aus der Evolution in dem Sinne, dass sich nur die Stärksten und Gesündesten fortpflanzen, hat sich die Menschheit verabschiedet. Das soll keine Wertung sein, ist einfach so.
    Das ist definitiv so. Mentale und physische Eigenschaften, die ein Individuum zu Urzeiten frühzeitig das Leben gekostet hätten werden weiter vererbt. Damit müssen wir als Menschen jedoch leben. Die Achtung vor der Würde jedes Mitmenschen, vor jeder Form menschlichen Lebens, gebietet es. Allerdings bin ich auch davon überzeugt, dass es in nicht allzu ferner Zukunft möglich sein wird, Menschen die mit .... boah, wie drücke ich das würdevoll aus??? ... kann ich nicht ... am besten in Gänsefüßchen setzen, sonst werde ich ge-shit-stormed ... also Menschen, die mit "Defekten" oder "Beeinträchtigungen" geboren werden und leben müssen, zu helfen. Ich denke an genetische Eingriffe, vor denen mir derzeit einfach nur graut. Vorzeiten las ich von der Genschere Crispr/Cas, ohne wirklich zu begreifen, was da auf molekularer Ebene passiert. Nur, dass man "schlechte" Genstücke damit durch "gute/heile" ersetzen könne. Dass man Pflanzen (Tieren? dem Menschen?) damit Eigenschaften verleihen könnte, die vorher nicht gegeben waren. Genmanipulierte, gegen alles mögliche resistente Nahrungspflanzen sind immerhin Realität. Und es hilft vermutlich gar nichts, dass ich die nicht mag ... Auch läuft es mir kalt den Rücken runter, wenn ich diese Möglichkeiten weiter denke. Dazu kommt: Es wurde die Zielgenauigkeit und Verlässlichkeit der Genschere "Crispr/Cas" gerühmt. Wie mächtig und zielgenau dieses Werkzeug sei, um Veränderungen am Genmaterial vorzunehmen. Und nun las ich letzte Woche in einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung (Ausgabe Freitag, S. 16), der wiederum einen Artikel im Magazin "Nature" zitiert, von der Entdeckung von Anti-Crispr-Proteinen, mit denen sich die Genschere Crispr/Cas und jetzt wörtlich: "kontrollieren und lenken" lasse. Damit wären auch Eingriffe mit der Genschere im Körper des Patienten zielgenauer möglich - wenn ich das richtig verstanden habe. Und weiter: Mit Anti-Crispr sollen auch unerwünschte Schnitte im Genmaterial, so genannte "Off-Target-Effekte" vermieden werden können ... Unerwünschte Schnitte? Ist also Crispr/Cas doch nicht so zielgenau wie Wissenschaftler das nicht wissenschaftlich denkenden Menschen weismachen wollen? Und was passiert mit dem unzureichend "zugeschnittenen", "verschnittenen" Genmaterial. Ich fühle mich extrem hilflos auf diesem Wissensgebiet ...

    Wie dem auch sei: Die Entwicklung wird nicht aufzuhalten sein. Ich betrachte sie argwöhnisch aber auch mit der Hoffnung, dass Menschen künftig geholfen werden kann, denen bisher nicht zu helfen ist.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  13. #111
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.582
    'Gefällt mir' gegeben
    1.608
    'Gefällt mir' erhalten
    461

    Standard

    Zitat Zitat von Run4Cake Beitrag anzeigen
    Er passt seine Umwelt an. Dass er sie an seine Anforderungen anpasst, ist eine Ergänzung von dir, die so nicht in dem Artikel steht.
    Ich habe überhaupt nicht den Artikel zitiert!
    Auch habe ich nie behauptet, dass meine Aussage so im empfolenen Artikel steht.

    Meine Meinung muss nicht gleich der Meinung des Artikels sein, aber wenn der Mensch seine Umwelt anpasst, dann wäre es nur logisch, dass er die Umwelt seinen Anforderungen anpasst.
    Ob seine kurzfristigen Anforderungen an die er seine Umwelt anpasst, nicht auf Dauer sein Untergang sein wird steht auf einen ganz anderem Blatt.

    In der Hinsicht sehe ich meine Aussage nicht im Widerspruch.

  14. #112
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.782
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Zitat Zitat von Vögelchen Beitrag anzeigen
    Wofür braucht der mensch Kardiogeräte? So ziemlich die überflüssigste Erfindung, finde ich.
    Keine Ahnung, gibt es aber auch für Pferde und Hunde:

    https://www.google.com/search?q=lauf...w=1638&bih=840
    https://www.google.com/search?q=lauf...w=1638&bih=840
    Zuletzt überarbeitet von Santander (23.01.2020 um 14:18 Uhr)
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  15. #113
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.782
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ich denke, aus der Evolution in dem Sinne, dass sich nur die Stärksten und Gesündesten fortpflanzen, hat sich die Menschheit verabschiedet. Das soll keine Wertung sein, ist einfach so.
    Gruss Tommi
    Dazu gab es von einigen Jahren einen Science-Fiction Spielfim, Titel "Idiocracy". These: Da sich bevorzugt nur noch die Dummen fortpflanzen, gibt es in 500 Jahren nur noch komplette Vollidioten auf diesem Planenten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  16. #114
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.639
    'Gefällt mir' gegeben
    426
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Dazu gab es von einigen Jahren einen Science-Fiction Spielfim, Titel "Idiocracy". These: Da sich bevorzugt nur noch die Dummen fortpflanzen, gibt es in 500 Jahren nur noch komplette Vollidioten auf diesem Planenten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy
    Liest sich gut. Muss ich mir mal besorgen den Film

    Gruss Tommi

  17. #115
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.735
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    328

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Dazu gab es von einigen Jahren einen Science-Fiction Spielfim, Titel "Idiocracy". These: Da sich bevorzugt nur noch die Dummen fortpflanzen, gibt es in 500 Jahren nur noch komplette Vollidioten auf diesem Planenten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy
    Bist du sicher, dass das noch 500 Jahre dauert? Dass das nicht schon ... So weit zu sagen, dass nur noch ... also so weit würde ich jetzt nicht gehen wollen, schon aus Selbstachtung und Rücksicht auf die tollen Diskutanten hier im Forum ... aber der geistige Level ist doch schon ziemlich im Keller. Wenn ich mich alleine international in der Präsidentenriege so umsehe. Ja, da gibt's auch Ausnahmen, aber ... oh Gott ... wie schlimm ist das denn schon geworden
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  18. #116

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    127
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Auch habe ich nie behauptet, dass meine Aussage so im empfolenen Artikel steht.
    Stimmt, aber du würdest sicher keinen Artikel empfehlen, wenn du eine völlig andere Meinung als der Autor hättest.

    Deine Aussage klang für mich eher positiv oder zumindest unkritisch-neutral während der Artikel doch recht kritisch geschrieben ist, was auch eher meiner Meinung entspricht, daher wollte ich das nochmal hervorheben.

  19. #117
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.273
    'Gefällt mir' gegeben
    2.219
    'Gefällt mir' erhalten
    1.359

    Standard

    Witzig, ich dachte du positivierst die Aussage von klnonni in deinem Antwortpost, weil du ihr die Schärfe nimmst.

    Das Problem beim aktuellen Menschen ist der Egoismus. Es ist noch nicht bei allen durchgedrungen, dass die Ressourcen nicht unendlich sind. Und vor allem, dass die Natur stärker ist und keine Rücksicht kennt. Aktuell gibt es einige die versuchen Gott zu spielen dieses Spiel werden sie verlieren.

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (24.01.2020)

  21. #118
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.582
    'Gefällt mir' gegeben
    1.608
    'Gefällt mir' erhalten
    461

    Standard

    Zitat Zitat von Run4Cake Beitrag anzeigen
    Er passt seine Umwelt an. Dass er sie an seine Anforderungen anpasst, ist eine Ergänzung von dir
    Gleich im 3. Satz des verlinkten Artikels steht:
    "Der Mensch hat es seit langem nicht mehr nötig, sich seiner Umwelt anzupassen; er hat die Umwelt sich angepasst."

    Der Satz bedeutet im Umkehrschluss:
    Wie wird der Mensch seine Umwelt angepasst haben? Den Anforderungen an seine menschlichen Bedürfnisse.

    Was bedeutet dies anderes als meine Worte:
    "Der Mensch passt sich nicht mehr an seine Umwelt an, sondern er passt inzwischen seine Umwelt seinen Anforderungen an"

    Meine Meinung steht als doch inhaltlich so in den von mir verlinktem Artikel.

    Trotzdem habe Ich keine Wertung über den menschlichen Eingriff in die Evolution gemacht sondern nur diesen Artikel verlinkt.

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Ob seine kurzfristigen Anforderungen an die er seine Umwelt anpasst, nicht auf Dauer sein Untergang sein wird steht auf einen ganz anderem Blatt.
    Dies habe ich zur Erklärung nach gereicht und die zeigt doch eigentlich zwischen den Zeilen wie ich zu den menschlichen Einflüssen stehe.

    Zitat Zitat von Run4Cake Beitrag anzeigen
    Stimmt, aber du würdest sicher keinen Artikel empfehlen, wenn du eine völlig andere Meinung als der Autor hättest.

    Deine Aussage klang für mich eher positiv oder zumindest unkritisch-neutral während der Artikel doch recht kritisch geschrieben ist, was auch eher meiner Meinung entspricht, daher wollte ich das nochmal hervorheben.
    Ich sehe keine Aussage von mir weder positiv noch negativ aber das ist auch irrelevant, da wir nicht in die Zukunft schauen können.

    Wenn der Artikel bereits im 3. Satz innhaltlich meine geschriebene Meinung wieder gibt und Du selbst schreibst, dass dieser Artikel eher auch Deine Meinung wieder gibt, dann sind wir doch einer Meinung....

    Ich verstehe Dein Problem nicht?





    PS
    Hatte ich eigentlich schon geschrieben, dass jeder Lauf am Tag sinnvoll ist und alles bloß von der Zielstellung des Läufers abhängt?
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (24.01.2020 um 10:02 Uhr)

  22. #119

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    127
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Ich verstehe Dein Problem nicht?
    Das könnte daran liegen, dass hier kein Problem besteht.

  23. #120
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.735
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    328

    Standard

    Zitat Zitat von Run4Cake Beitrag anzeigen
    Das könnte daran liegen, dass hier kein Problem besteht.
    Mensch Leute - eigentlich ein schönes Schlusswort für diesen etwas "aufgequollenen" Faden (nur ich konnte wieder nicht die Klappe halten )
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  24. #121
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    651
    'Gefällt mir' gegeben
    272
    'Gefällt mir' erhalten
    124

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    letztlich ist das ja eh alles wurscht. Aus evolutionstechnischer Sicht kommt es darauf an, dass sich die Generation fortpflanzt und dann kann sie eigentlich sterben, ist ja zu nix mehr nütze. Und die ganzen Couchjunkies sterben sogar früher, ist doch super, auch für die Volkswirtschaft und die Renten der Sportler
    +1
    Der Begriff "individuelle Fitness" ist im evolutionsbiologischen Sinne nichts weiter als die Anzahl der Nachkommen, welche selbst wieder Kinder haben.
    Mit anderen Worten: Ziehst Du viele Kinder groß, ist es völlig egal wie alt Du wirst oder wie sportlich fit Du bist.
    Die Humanbiologie liefert also keine Begründung für Sport oder ein langes Leben.

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Das ist definitiv so. Mentale und physische Eigenschaften, die ein Individuum zu Urzeiten frühzeitig das Leben gekostet hätten werden weiter vererbt. Damit müssen wir als Menschen jedoch leben. Die Achtung vor der Würde jedes Mitmenschen, vor jeder Form menschlichen Lebens, gebietet es.
    Ich finde es in Gegenteil sogar gut, dass das Leben möglichst vieler Menschen nicht nur weiter geht, sondern auch akzeptiert und lebenswert ist.

    Allerdings bin ich auch davon überzeugt, dass es in nicht allzu ferner Zukunft möglich sein wird, Menschen die mit .... ... also Menschen, die mit "Defekten" oder "Beeinträchtigungen" geboren werden und leben müssen, zu helfen....
    Ich bin davon überzeugt, dass eine gelungene Inklusion behinderter Menschen wesentlich hilfreicher ist als Crispr/Cas.

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von 19Markus66:

    K.P. (27.01.2020)

  26. #122
    greentea
    Gast

    Standard

    Ähm, wenn du ins Fitness gehst und Laufen nur gesundheitliche Aspekte für dich hat, sind 20 min sehr wohl ausreichend, sogar genau richtig, denn du willst kein Läufer werden und willst keine Muskelmasse verlieren, was vom Laufen durchaus schnell passieren kann. Alles über 30 Min ist für Bodybuilder/Leute, die Muskeln aufbauen wollen, extra und manchmal sogar schädlich, da es den Fitnesszielen im Wege steht. Ich habe lange Fitnessstudio-Erfahrung und die meisten Trainer/Bücher/sogar Arnie selbst empfehlen so viel Kardio nur wenn man Fett reduzieren will (150 min!!! ist viel in der Fitnesswelt ). Meistens sind 90 min völlig ausreichend für allgemeine Ausdauer, laut Arnie 2X45 soll reichen. Das ist aber individuell. Wenn du Muskeln aufbauen willst, musst du eher auf die Intensität deiner Kardioeinheiten aufpasssen und ich empfehle dir besser weniger 30 min-Einheiten, sondern mehr Tabata/HIIT/Sprints.

  27. #123
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.735
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    328

    Standard

    Zitat Zitat von greentea Beitrag anzeigen
    Ähm, wenn du ins Fitness gehst und Laufen nur gesundheitliche Aspekte für dich hat, sind 20 min sehr wohl ausreichend, sogar genau richtig, denn du willst kein Läufer werden und willst keine Muskelmasse verlieren, was vom Laufen durchaus schnell passieren kann. Alles über 30 Min ist für Bodybuilder/Leute, die Muskeln aufbauen wollen, extra und manchmal sogar schädlich, da es den Fitnesszielen im Wege steht. Ich habe lange Fitnessstudio-Erfahrung und die meisten Trainer/Bücher/sogar Arnie selbst empfehlen so viel Kardio nur wenn man Fett reduzieren will (150 min!!! ist viel in der Fitnesswelt ). Meistens sind 90 min völlig ausreichend für allgemeine Ausdauer, laut Arnie 2X45 soll reichen. Das ist aber individuell. Wenn du Muskeln aufbauen willst, musst du eher auf die Intensität deiner Kardioeinheiten aufpasssen und ich empfehle dir besser weniger 30 min-Einheiten, sondern mehr Tabata/HIIT/Sprints.
    Hallo greentea,

    es ist dir vielleicht nicht aufgefallen, doch das hier ist weder ein Fitness- noch ein Bodybuilder-Forum. Wir diskutieren Laufthemen und nehmen halt so mit, was am Rande dieser Ausdauersportart liegt. Von uns Läufern will niemand Muskeln aufbauen, weil Muskeln mehr Körpermasse bedeuten und damit Ausdauerleistung kosten. Von Fällen muskulärer Dysbalancen oder muskulären Defiziten, vor allem bei Einsteigern abgesehen. Schon deshalb geht dein Beitrag ins Leere.

    Darüber hinaus ist dein einleitender Satz irreführend. Unter rein gesundheitlichen Aspekten betrachtet, sollte man trainingstäglich länger als 20 min laufen, wenn man den bestmöglichen Nutzen für die eigene Gesundheit daraus ziehen möchte.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  28. #124
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.735
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    328

    Standard

    Zitat Zitat von 19Markus66 Beitrag anzeigen
    Ich finde es in Gegenteil sogar gut, dass das Leben möglichst vieler Menschen nicht nur weiter geht, sondern auch akzeptiert und lebenswert ist.
    Hallo Markus,

    ich finde deinen Satz recht merkwürdig. Zunächst einmal, weil er als Entgegnung auf eine Aussage von mir erfolgt und mit der Einleitung "im Gegenteil" den Eindruck erweckt, dass ich es demnach schlecht fände, dass das Leben "möglichst vieler Menschen weiter geht ..." etc. Ich erwarte von dir, dass du die Verdrehung meiner Absicht und vor allen Dingen meiner Aussage schnellstmöglich hier revidierst.

    Den Satz finde ich auch seiner Aussage nach merkwürdig. Es ist in unserer Gesellschaft, die auf dem Grundgesetz und hier vor allem auf den unveräußerlichen Menschenrechten beruht, absolut selbstverständlich und in keiner Weise unstrittig, dass jedes Leben voll akzeptiert ist. Das zu erwähnen ist überflüssig.

    Im Übrigen ging es in der Debatte, in die du einfällst nicht um behinderte Menschen, sondern lediglich darum, dass die zur Zeit des Urmenschen rein von Naturgesetzen bestimmte Entwicklung so nicht mehr funktioniert. Evolutionäre Einflüsse sind weitestgehend ausgehebelt, was vor allem besserer Ernährung und dem medizinischem Fortschritt geschuldet ist.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    klnonni (04.02.2020)

  30. #125
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    651
    'Gefällt mir' gegeben
    272
    'Gefällt mir' erhalten
    124

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Hallo Markus, ich finde deinen Satz recht merkwürdig. Zunächst einmal, weil er als Entgegnung auf eine Aussage von mir erfolgt und mit der Einleitung "im Gegenteil" den Eindruck erweckt, dass ich es demnach schlecht fände, dass das Leben "möglichst vieler Menschen weiter geht ..." etc. Ich erwarte von dir, dass du die Verdrehung meiner Absicht und vor allen Dingen meiner Aussage schnellstmöglich hier revidierst.
    Vieleicht liest Du Dir den Satz, auf den ich mich beziehe noch mal durch:

    Den Satz finde ich auch seiner Aussage nach merkwürdig. Es ist in unserer Gesellschaft, die auf dem Grundgesetz und hier vor allem auf den unveräußerlichen Menschenrechten beruht, absolut selbstverständlich und in keiner Weise unstrittig, dass jedes Leben voll akzeptiert ist. Das zu erwähnen ist überflüssig.
    Du brauchst nicht so hektisch zurückrudern!
    Ich glaube Dir, dass Du Behinderte respektierst.
    Da ich selbst behindert bin, reagiere ich allerdings auf sozialdarwinistische Anspielungen etwas allergisch.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Ende August 2016 - 5km in weniger als 20:00 Minuten
    Von PinkPanther107 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 29.12.2015, 18:53
  2. Hat denn jemand noch weniger Jahreskilometer,
    Von foto im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 15.01.2009, 11:42
  3. 10km-Plan - ist das noch sinnvoll?
    Von cap im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.10.2008, 19:47
  4. Langer Lauf 9 Tage vor M. noch sinnvoll?
    Von Lorien im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 18:32
  5. Marathonstart noch sinnvoll ???
    Von Angela im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 14:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •