+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 28
  1. #1
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.045
    'Gefällt mir' gegeben
    999
    'Gefällt mir' erhalten
    855

    Standard Krafttraining und Übelkeit

    Huhu zusammen,

    seit jetzt ca. 14 Monaten vesuche ich ca. 2x in der Woche ins Studio zu gehen und etwas Krafttraining zu machen. Ich spreche hier von ca. 30 - 45 Minuten im moderaten Bereich. Meist mache ich 3 Sätze mit jeweils 15 Wdh. Die Gewichte sind recht niedrig.

    Seit einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass es mir während dem Training unwohl wird und es auch noch einige Zeit danach anhält.

    Da ich meine Laufeinheiten zu 90% nüchtern mache und ich mich dabei 100x wohler fühle als wenn ich was im Magen habe, habe ich am Anfang auch das Krafttraining auf nüchterem Magen gemacht. Nachdem es mit dem Unwohlsein dann irgendwann angefangen hat esse ich jetzt immer vor dem Training Brötchen, Brot, Müsli, Banane etc.. Leider wird es aber nicht besser.

    Hat jemand vielleicht eine Idee was ich falsch mache?

    Danke
    Viele Grüße Biene




  2. #2
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.942
    'Gefällt mir' gegeben
    462
    'Gefällt mir' erhalten
    1.657

    Standard

    Vielleicht liegt im Studio, wortwörtlich, was in der Luft, das du nicht verträgst. In meiner Muggibude müffelt es nach Gummi. Vom Boden, den Hantelscheiben, was auch immer da ausdünstet.

    Gruss Tommi

  3. #3
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.913
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Hallo Biene77,

    offen gestanden habe ich noch nie davon gehört, dass jemandem beim Krafttraining schlecht wird. Als singuläres Ereignis natürlich immer möglich, aber du beschreibst es als fortwährende Begleiterscheinung. Kannst du dieses Unwohlsein näher bestimmen: Wie lange es dauert, bis es beginnt. Wie massiv es wird. Ob du dich schon mal erbrechen musstest. Wann es wieder aufhört.

    Eine Überlegung, die jedoch nicht mehr als Stochern im trüben Wasser ist: Die erfahrene Physiotherapeutin, die meine "Krankengymnastik am Gerät" beaufsichtigt, zu der ich einmal pro Woche gehe, die jedoch nichts anderes ist als intensives Krafttraining unter extrem gut geschulter Aufsicht, mit der Möglichkeit jederzeit Rat einzuholen, also diese Therapeutin betont bei jeder Patientin, jedem Übenden, wie wichtig die Atemtechnik beim Üben ist. Vielleicht atmest du zu den falschen Zeitpunkten ein und aus, oder unter Belastung vielleicht gar nicht. Ist nicht mehr als ein Gedanke ...

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  4. #4
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.045
    'Gefällt mir' gegeben
    999
    'Gefällt mir' erhalten
    855

    Standard

    Hallo ihr zwei Danke für eure Rückmeldung!

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Vielleicht liegt im Studio, wortwörtlich, was in der Luft, das du nicht verträgst. In meiner Muggibude müffelt es nach Gummi. Vom Boden, den Hantelscheiben, was auch immer da ausdünstet.

    Gruss Tommi
    Ja, teiweise ist die Luft im Studio schon bedenklich besonders wenn ein paar ältere Damen meinen sie müßten sich vorher mit irgendeinem billigen Parfum einnebeln oder jemand mal wieder die halbe Deoflasche benutzt hat.
    Heute war es aber mit der Luft ok. daher schließe ich diese Variante mal aus.

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Hallo Biene77,

    offen gestanden habe ich noch nie davon gehört, dass jemandem beim Krafttraining schlecht wird. Als singuläres Ereignis natürlich immer möglich, aber du beschreibst es als fortwährende Begleiterscheinung. Kannst du dieses Unwohlsein näher bestimmen: Wie lange es dauert, bis es beginnt. Wie massiv es wird. Ob du dich schon mal erbrechen musstest. Wann es wieder aufhört.

    Eine Überlegung, die jedoch nicht mehr als Stochern im trüben Wasser ist: Die erfahrene Physiotherapeutin, die meine "Krankengymnastik am Gerät" beaufsichtigt, zu der ich einmal pro Woche gehe, die jedoch nichts anderes ist als intensives Krafttraining unter extrem gut geschulter Aufsicht, mit der Möglichkeit jederzeit Rat einzuholen, also diese Therapeutin betont bei jeder Patientin, jedem Übenden, wie wichtig die Atemtechnik beim Üben ist. Vielleicht atmest du zu den falschen Zeitpunkten ein und aus, oder unter Belastung vielleicht gar nicht. Ist nicht mehr als ein Gedanke ...

    Gruß Udo
    Das Unwohlsein fängt nach kurzer Dauer an und hält auch noch nach dem Training vielleicht für eine Stunde an.

    Was die Atemtechnik anbelangt könnte vielleicht ein Grund sein. Ich finde es schwierig mich auf die Atmung, auf das Zählen und auf die einigermaßen korrekte Ausführung zu konzentrieren. Aber guter Gedanke ich werde das nächste Mal etwas darauf achten.
    Viele Grüße Biene




  5. #5
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.942
    'Gefällt mir' gegeben
    462
    'Gefällt mir' erhalten
    1.657

    Standard

    Atemtechnik! Hab ich vor Jahren auch umgelernt beim Pilates. Auf die Anstrengung ausatmen und wenn es geht, nicht gepresst. Anschließend wieder rein mit der Luft.

    Tritt die Übelkeit bei/nach jeder Kraftübung auf oder eher nach bestimmten?

    Gruss Tommi

  6. #6
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.835
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Zitat Zitat von Biene77 Beitrag anzeigen

    Das Unwohlsein fängt nach kurzer Dauer an und hält auch noch nach dem Training vielleicht für eine Stunde an.
    Welche Übungen machst du?
    Bei Kniebeugen ist es ein häufiger Fehler, dass die Hantelstange nicht auf den Muskeln der Schulter abgelegt wird, sondern im Nacken auf den Wirbeln.
    Oder es werden Übungen gemacht, bei dem der Kopf tiefer als das Herz ist, z. B. Bankdrücken auf der Negativbank, Schulterdrücken im Handstand. (Der menschliche Körper ist nicht dafür geeignet, große Anstrengungen in umgekehrter Haltung auszuführen.)
    Trainierst du an Geräten / Maschinen? Eventuell hast du diese nicht optimal an deine Körpermaße angepaßt.
    Allgemein kann man sagen, das bezüglich der Ergonomie das Training mit freien Gewichten dem Training an Maschinen gegenüber vorteilhafter ist..

    Wie wärmst du dich auf?
    Optimal wäre, erst ca. 10 Minuten allgemeine Mobilisierung des Kreislaufs, zum Beispiel leichtes Cardiotraining (bis man leicht schwitzt), danach spezifische Erwärmung, zum Beispiel ein oder zwei Sätze der geplanten Übung mit der Hälfte der später geplanten Wiederholungen und mit 30 bis 40 % des Maximalgewichtes. Wenig optimal ist es, gleich an die Hantel zu gehen und die Sätze mit dem geplanten Gewicht durch zuziehen. Wird gerade bei moderaten Gewicht und hohen Wiederholungszahlen falsch gemacht.

    Welche Kleidung trägst du?
    Die meisten weiblichen Trainierenden tragen meiner Meinung nach die falsche Kleidung: lange, enge Hosen kombiniert mit einem ärmellosen Top. Durch die lange, eng anliegende Hose gerät man sehr schnell ins Schwitzen, in den Satzpausen kühlt die ungeschützte Nacken und Schulterpartie relativ schnell ab. Das kann zu Muskelverspannungen => Kopfschmerzen => Übelkeit führen. Besser wäre kurze Hose / Radler plus T-Shirt

    Thema 15 Wiederholungen:
    In der Regel trainiert man mit 15 bis 25 Wiederholungen die Kraftausdauer. Das Gewicht sollte dann 40 bis 70 % des maximal möglichen Gewichtes entsprechen. (Max. mögliches Gewicht = das Gewicht, mit dem nur eine vollständige und korrekte Bewegung ausgeführt werden kann.) Hast du für die einzelnen Übungen schon dein max. Gewicht ermittelt? Eventuell ist dein verwendetes Gewicht für 15 Wiederholungen zu schwer => Überlastung.
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  7. #7
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.045
    'Gefällt mir' gegeben
    999
    'Gefällt mir' erhalten
    855

    Standard

    @Santander: vielen Dank für deine Gedanken und auch dir Tommi für deine Überlegungen!

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Welche Übungen machst du?
    Bei Kniebeugen ist es ein häufiger Fehler, dass die Hantelstange nicht auf den Muskeln der Schulter abgelegt wird, sondern im Nacken auf den Wirbeln.
    Oder es werden Übungen gemacht, bei dem der Kopf tiefer als das Herz ist, z. B. Bankdrücken auf der Negativbank, Schulterdrücken im Handstand. (Der menschliche Körper ist nicht dafür geeignet, große Anstrengungen in umgekehrter Haltung auszuführen.)
    Trainierst du an Geräten / Maschinen? Eventuell hast du diese nicht optimal an deine Körpermaße angepaßt.
    Allgemein kann man sagen, das bezüglich der Ergonomie das Training mit freien Gewichten dem Training an Maschinen gegenüber vorteilhafter ist..

    Kniebeuge ist eine Übung die ich mache. Gewicht ist sehr wenig (Stange + 2,5kg) 3x 15 Wdh. Ich denke, dass die Stange schon richtig abgelegt.
    Kopf tiefer als das Herz: Ja. Ich mache Übungen für den unteren Rücken. Was mich da halt wundert, dass ich bis vor ein paar Wochen noch gut 15 Wdh. a 3 Sätze ohne Probleme machen konnte. Letzte Woche habe ich nach 2 Sätzen abgebrochen da es mir dann nicht gut ging. Habe in letzter Zeit bewusst darauf geachtet die Übung auch extra langsamer auszuführen.


    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Wie wärmst du dich auf?
    Optimal wäre, erst ca. 10 Minuten allgemeine Mobilisierung des Kreislaufs, zum Beispiel leichtes Cardiotraining (bis man leicht schwitzt),
    Aufwärmen tue ich mich immer. 10 - 15 min Laufbasnd, Rudergerät oder Crosstrainer.

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    danach spezifische Erwärmung, zum Beispiel ein oder zwei Sätze der geplanten Übung mit der Hälfte der später geplanten Wiederholungen und mit 30 bis 40 % des Maximalgewichtes. Wenig optimal ist es, gleich an die Hantel zu gehen und die Sätze mit dem geplanten Gewicht durch zuziehen. Wird gerade bei moderaten Gewicht und hohen Wiederholungszahlen falsch gemacht.
    OK wieder was neues was ich gelernt habe

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Welche Kleidung trägst du?
    Die meisten weiblichen Trainierenden tragen meiner Meinung nach die falsche Kleidung: lange, enge Hosen kombiniert mit einem ärmellosen Top. Durch die lange, eng anliegende Hose gerät man sehr schnell ins Schwitzen, in den Satzpausen kühlt die ungeschützte Nacken und Schulterpartie relativ schnell ab. Das kann zu Muskelverspannungen => Kopfschmerzen => Übelkeit führen. Besser wäre kurze Hose / Radler plus T-Shirt
    Kurzer Hose und Shirt kurz - kann nicht nachvollziehen wie man im Studio lange Hose und noch eine Trainingsjacke anziehen kann. Da schwitze ich schpn vom zusehen

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Thema 15 Wiederholungen:
    In der Regel trainiert man mit 15 bis 25 Wiederholungen die Kraftausdauer. Das Gewicht sollte dann 40 bis 70 % des maximal möglichen Gewichtes entsprechen. (Max. mögliches Gewicht = das Gewicht, mit dem nur eine vollständige und korrekte Bewegung ausgeführt werden kann.) Hast du für die einzelnen Übungen schon dein max. Gewicht ermittelt? Eventuell ist dein verwendetes Gewicht für 15 Wiederholungen zu schwer => Überlastung.
    Was heißt max. Gewicht?
    Ich versuche immer nach ein paar Wochen wenn ich merke ich schaffe jetzt die Wdh. flüssig etwas Gewicht draufzulegen. Aber alles sehr moderat.
    Viele Grüße Biene




  8. #8
    Avatar von SunGun
    Im Forum dabei seit
    22.09.2012
    Beiträge
    55
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Wenn sie mit dem verwendeten Gewicht die 15 WDH schafft, wie kann dann das Gewicht zu hoch sein?

  9. #9
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.942
    'Gefällt mir' gegeben
    462
    'Gefällt mir' erhalten
    1.657

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Thema 15 Wiederholungen:
    In der Regel trainiert man mit 15 bis 25 Wiederholungen die Kraftausdauer. Das Gewicht sollte dann 40 bis 70 % des maximal möglichen Gewichtes entsprechen. (Max. mögliches Gewicht = das Gewicht, mit dem nur eine vollständige und korrekte Bewegung ausgeführt werden kann.) Hast du für die einzelnen Übungen schon dein max. Gewicht ermittelt? Eventuell ist dein verwendetes Gewicht für 15 Wiederholungen zu schwer => Überlastung.
    Da muss ich auch mal einhaken. Eine Überlastung des Muskels ist doch das Ziel des Krafttrainings, um ihn dazu zu bringen, sich zu verbessern. Stark vereinfacht dargestellt. Und eine Übelkeit kann ja nicht automatisch die Folge bei/nach jedem Training sein, egal wie stark man sich belastet. Müdigkeit oder gar Erschöpfung - ja, aber Übelkeit hat mit Sicherheit ne andere Ursache.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  10. #10
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.913
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Zitat Zitat von Biene77 Beitrag anzeigen
    Heute war es aber mit der Luft ok. daher schließe ich diese Variante mal aus.

    Das Unwohlsein fängt nach kurzer Dauer an und hält auch noch nach dem Training vielleicht für eine Stunde an.
    Hallo Biene77,

    Indoor-Luft ist anders. Im Wesentlichen weist sie eine deutlich niedrigere Sauerstoffsättigung auf, als die Außenluft. Meiner Erfahrung und auch entsprechenden Messungen mit HF-Messgeräten zufolge, führt das zu einer höheren Herzschlagfrequenz als bei Sport mit gleicher Belastung im Freien. Natürlich sind auch andere Indoor-Parameter anders als draußen. Inwieweit das alles den Organismaus eines Übenden indoor negativ, gar in Richtung Übelkeit, beeinflussen kann ... Keine Ahnung. Solche Reaktionen sind auf jeden Fall sehr subjektiv. Ich reagiere zum Beispiel stark auf (für mich) üble Gerüche. Dabei ist gleichgültig, ob es sich dabei um ein aufdringliches Parfum handelt oder Schweißgeruch. Es kommt ja immer wieder vor, dass Menschen ihre Trainingsklamotten so lange nutzen, bis sie nicht mehr umfallen, wenn sie sie nach dem Ausziehen in die Ecke stellen ...

    Doch in dieser Hinsicht, wie auch den in anderen Beiträgen geschilderten Ansätzen kann ich nichts erkennen, das mit gewisser Wahrscheinlichkeit zu Übelkeit führt. Schon gar nicht so prompt und lange über das Übungsende hinaus.

    Blöderweise fällt mein Trainingstermin in dieser Woche wegen Verhinderung aus. Ich werde aber nächste Woche bei den Therapeuten nachhaken, ob sie sich darauf einen Reim machen können. Die Dame, die dort normalerweise die Aufsicht leitet, hat Jahrzehnte Erfahrung und sollte alle körperlichen Sekundärreaktionen wie auch deren Ursache kennen.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  11. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    Biene77 (28.01.2020), K.P. (28.01.2020)

  12. #11
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.835
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Da muss ich auch mal einhaken. Eine Überlastung des Muskels ist doch das Ziel des Krafttrainings, um ihn dazu zu bringen, sich zu verbessern. Stark vereinfacht dargestellt. Und eine Übelkeit kann ja nicht automatisch die Folge bei/nach jedem Training sein, egal wie stark man sich belastet. Müdigkeit oder gar Erschöpfung - ja, aber Übelkeit hat mit Sicherheit ne andere Ursache.

    Gruss Tommi
    Jo, war unklar ausgedrückt. 15 WHs in einer vollständigen und korrekten Ausführung. Wenn das Gewicht zu hoch gewählt ist, werden die letzten Wiederholungen mit Ausweichbewegungen oder durch Schwungholen nach oben gebracht.

    Beim Training der Kraftausdauer wird meistens ein Brennen im Muskel am Ende des Satzes gefühlt. Beim training zum Erreichen einer Muskelvergrößerung wird bis zum Versagen des Muskels trainiert.
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  13. #12
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.835
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Zitat Zitat von Biene77 Beitrag anzeigen

    Was heißt max. Gewicht?
    Ich versuche immer nach ein paar Wochen wenn ich merke ich schaffe jetzt die Wdh. flüssig etwas Gewicht draufzulegen. Aber alles sehr moderat.
    Max. Gewicht = mit diesem Gewicht kannst du nur eine einzige Wiederholung vollständig, mäßig langsam und korrekt ausführen.
    Es ist aber nicht immer ratsam, das max. Gewicht zu testen, z.B. bei dir bei der Kniebeuge (Verletzungsgefahr).
    Dann kanst du dein max. Gewicht auch errechnen:
    1 WH = 100 % des max. Gewicht
    1 bis 2 WH = 95 % des max. Gewicht
    2 bis 3 WH = 90 % des max. Gewicht
    4 bis 5 WH = 85 % des max. Gewicht
    6 bis 7 WH = 80 % des max. Gewicht
    8 bis 9 WH = 75 % des max. Gewicht
    10 bis 11 WH = 70 % des max. Gewicht
    12 bis 14 WH = 65 % des max. Gewicht
    15 bis 16 WH = 60 % des max. Gewicht
    17 bis 20 WH = 55 % des max. Gewicht
    21 bis 25 WH = 50 % des max. Gewicht

    Aber wie gesagt: Die Ausführung muss korrekt sein. Kein Schwungholen, Ausweichen, etc.
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    Biene77 (28.01.2020)

  15. #13
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.942
    'Gefällt mir' gegeben
    462
    'Gefällt mir' erhalten
    1.657

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Jo, war unklar ausgedrückt. 15 WHs in einer vollständigen und korrekten Ausführung. Wenn das Gewicht zu hoch gewählt ist, werden die letzten Wiederholungen mit Ausweichbewegungen oder durch Schwungholen nach oben gebracht.

    Beim Training der Kraftausdauer wird meistens ein Brennen im Muskel am Ende des Satzes gefühlt. Beim training zum Erreichen einer Muskelvergrößerung wird bis zum Versagen des Muskels trainiert.
    Ja so unterschreibe ich das

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  16. #14
    Avatar von harriersand
    Im Forum dabei seit
    13.11.2005
    Ort
    Berlin nahe km 25
    Beiträge
    6.711
    'Gefällt mir' gegeben
    70
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Hallo Biene77,

    offen gestanden habe ich noch nie davon gehört, dass jemandem beim Krafttraining schlecht wird.
    Dann kennst du nicht von Ralf König "Muskeltunten"!
    (Sorry, OT)

  17. #15
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.913
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Zitat Zitat von harriersand Beitrag anzeigen
    Dann kennst du nicht von Ralf König "Muskeltunten"!
    (Sorry, OT)
    NÖ, kenn ich nich, wasn das?
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  18. #16
    Avatar von harriersand
    Im Forum dabei seit
    13.11.2005
    Ort
    Berlin nahe km 25
    Beiträge
    6.711
    'Gefällt mir' gegeben
    70
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    NÖ, kenn ich nich, wasn das?
    Ralf König ist der Autor von Comics aus der schwulen Lebenswelt, u.a. "Der bewegte Mann", was auch verfilmt wurde, mit Till Schweiger und Katja Riemann. Ein Kapitel handelt von zwei Schwulen, die etwas für ihren Body tun wollen, sind so'n bischen spargelig, und begeben sich dazu in ein Fitness- Studio. Die Trainer sind alle voll die Muskelpakete, einer sagt den beiden, er käme gleich, sie sollen sich schon mal ein bisschen warmmachen und dazu Radfahren (naja stimmt, dann doch nicht beim Krafttraining...) und dabei kippt der eine gleich aus den Puschen!

  19. #17
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.913
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    @harriersand:(Danke)
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  20. #18
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.152
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    318

    Standard

    Biene: Nur mal so prophylaktisch in den Raum geworfen... seit einiger Zeit ist dir dabei übel...? Trainierst du u.U. seit einiger Zeit unbemerkt für Zwei?
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    DrProf (31.01.2020)

  22. #19
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.045
    'Gefällt mir' gegeben
    999
    'Gefällt mir' erhalten
    855

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Biene: Nur mal so prophylaktisch in den Raum geworfen... seit einiger Zeit ist dir dabei übel...? Trainierst du u.U. seit einiger Zeit unbemerkt für Zwei?
    zu 1000% nein
    Viele Grüße Biene




  23. #20
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.913
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Hallo Biene77,

    wie versprochen habe ich gestern der erfahrendsten Therapeutin anlässlich meines Krafttrainings dein Problem geschildert. Sie wurde mit solchen Auswirkungen von Krafttraining - Unwohlsein/Übelkeit regelmäßig, kurz nach Beginn einsetzend, bis eine Stunde danach anhaltend - noch nie konfrontiert. Sie vermutete - wie ich erwartet habe sofort einen falschen oder fehlenden Atemrhythmus, konnte sich aber sonst auch keinen Reim darauf machen. Sie notierte sich die Symptome und wird im Kollegium Rücksprache halten. Vielleicht kommt dabei noch was raus. Ich werde berichten.

    Sollte sich bei dir etwas ändern, dann lass es uns hier bitte wissen.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  24. #21
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.045
    'Gefällt mir' gegeben
    999
    'Gefällt mir' erhalten
    855

    Standard

    Hallo Udo,

    vielen Dank für dein Engagement!

    Letzte Woche im Studio war mir schon auf dem Crosstrainer übel und gestern z.B. die ganze Zeit überhaupt nicht.

    Ich denke inzwischen, dass es evtl. wirklich an der Luft im Studio liegen könnte. Gestern war sie gefühlt besser als sonst. Zudem habe ich gestern zwischendurch mal bewusst auf die Atmung geachtet. Das ist aber, wie oben schon mal erwähn,t für mich sehr schwer mich auf mehrere Dinge gleichzeitig zu konzentrieren.
    Das Training war übgrings gestern nüchtern da ich keine Zeit hatte was zu essen.

    Ich werde aber das Ganze weiterhin beobachten!

    Vielen Dank
    Viele Grüße Biene




  25. #22
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.430
    'Gefällt mir' gegeben
    774
    'Gefällt mir' erhalten
    354

    Standard

    ansonsten wäre noch ein Zwergfellbruch auszuschließen
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  26. #23
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.045
    'Gefällt mir' gegeben
    999
    'Gefällt mir' erhalten
    855

    Standard

    So, heute morgen im Studio habe ich nochmal genau in mich hineingehört und kann sagen, dass ich der Sache näher komme.

    Bei 2 Übungen ist es mir bewusst gekommen:

    1. die Ausführungen waren zu schnell
    2. zuviel Gewicht.

    Das Gewicht zu stemmen kein Problem aber nur wenn ich die Übung schnell mache. Beim langsamen und wahrscheinlich dann auch bei korrekterer Ausführung ist das Gewicht zu hoch.
    Viele Grüße Biene




  27. #24
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    693
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Ich habe auch gehört, dass manche nur nüchtern Kranfttraining machen können, weil ihnen sonst übel wird.

  28. #25
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    657
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    80

    Standard

    Biene, nur so als Gedanke: ich war letztes Jahr zur Schnupper-Kneippkur in Bad Wörishofen. Dort habe ich kalte Güsse bekommen, u.A. auch morgens um 7 aus dem warmeb Bett raus einen Ganzkörperguß.
    Unsere Bademeisterin Isabella hat uns dabei immer in ein Gespräch verwickelt und darauf geachtet, daß wir reden und durchgehend weiteratmen, bloß nicht die Luft anhalten. Sie sagte, manchen wird es schlecht und es wären auch schon welche kollabiert, wenn nicht richtig geatmet wird.
    Vielleicht ist nicht nur die Luft im Studio schlecht, sondern du atmest auch eher gepreßt wegen der Anstrengung, so daß du einfach nicht genug Sauerstoff kriegst.
    Gruß RS

    Gerade gesehen: den Gedanken hatten auch schon Andere

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Übelkeit im Wettkampf
    Von Daniel_MZ im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 20:33
  2. Übelkeit
    Von Perro im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.07.2015, 16:45
  3. Übelkeit im Ziel
    Von rundreas im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.04.2015, 14:29
  4. Übelkeit
    Von Greeko im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 10:13
  5. Übelkeit
    Von Shadowfax im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 18:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •