+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    02.04.2019
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard Musculus peronaeus Schmerz

    Hallo

    Nachdem ich letztes Jahr meinte 1000 km nur um wenige km verpasst habe weil ich angefahren wurde, bin ich jetzt wieder aktiver am Laufen. Zwischenzeitlich habe ich die Lücke mit Schwimmen gefüllt was eigentlich auch ganz cool war/ist.

    Seit ca 3 Wochen wieder am Laufen.
    Naja, nun habe ich nach dem Laufen öfter Schmerzen mit dem Musculus peronaeus brevis oder Musculus peronaeus longus.
    Wenn ich mir das durchlese, dann ist das genau die Gruppe, die bei mir schmerzt.
    Das einzige, was nicht ganz passt, ist das es nicht beim Laufen, sondern erst danach weh tut.
    Und nicht wenn ich stehenbleibe, sondern erst 30 min nach dem Laufen und dann den Rest des Tages.

    Nun meine Frage,
    ich könnte nun sagen, dass ich für 4 Wochen wieder auf Laufen verzichte und es dann wieder langsam angehen lasse. Klingt für mich nicht sehr verführerisch.
    Ich kann aber auch sagen, dass ich nur kurze Stücke (5-10km) laufe und mich dann langsam ran taste was geht.
    Ich weiß aber nicht, ob das Sinnvoll ist, da es den Heilungsprozess verschleppen kann.

    Was auch dafür spricht, ich bin mit meinen Schuhen nun 1100km gelaufen. Da müssen mal neue her.
    Und ich bin wohl wieder etwas zu intensiv angefangen.

    Das erste, was ich wohl machen werde, sind neue Schuhe kaufen und dann mal 30 min GA1 laufen.

    Ich weiß das nun Antworten kommen "Geh zum Arzt".
    Ja das werde ich vielleicht auch machen aber Läufer unter sich finde ich auch immer Hilfreich.

    Name:  unnamed.gif
Hits: 354
Größe:  28,5 KB
    2019: 5km: 22:59 / 10km: 47:15 / HM: 1:49:50

  2. #2
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    863
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Mobilisation? Und zwar die gesamte hintere Kette? Wie beweglich bist du?
    Mal den Selbttest machen.
    Geht die tiefe Hocke, kommst du mit durchgesteckten Knien an deine Zehen, kannst du im Fersensitz sitzen und dich zwischen den Beinen mit dem Popo auf den Boden setzen.
    Einfach mal eine Idee dazu.
    Liebe Grüße Doris

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    02.04.2019
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Danke für die Antwort.
    Bin ein Schreibtischtäter. Leider. Daher nicht optimal Mobile.

    Geht die tiefe Hocke: ja runter und rauf, ohne Probleme

    kommst du mit durchgesteckten Knien an deine Zehen: sogar recht gut

    kannst du im Fersensitz sitzen und dich zwischen den Beinen mit dem Popo auf den Boden setzen: das geht nicht. Mit aufgestellten Zehen komme ich nicht weit genug runter und mit überstrecken Füssen schmerzt es.
    2019: 5km: 22:59 / 10km: 47:15 / HM: 1:49:50

  4. #4
    ...formerly known as LiveLoveRun Avatar von Gid
    Im Forum dabei seit
    08.08.2014
    Ort
    an der Mosel
    Beiträge
    1.980
    'Gefällt mir' gegeben
    95
    'Gefällt mir' erhalten
    139

    Standard

    Zitat Zitat von PatrickFischer Beitrag anzeigen
    Das einzige, was nicht ganz passt, ist das es nicht beim Laufen, sondern erst danach weh tut.
    Und nicht wenn ich stehenbleibe, sondern erst 30 min nach dem Laufen und dann den Rest des Tages.
    Meine Glaskugel: Kann es vielleicht auch eine Venenschwäche sein? Versuch es mal mit kaltem Abduschen der Beine direkt nach dem Laufen, also quasi eine Kneipp-Anwendung.

  5. #5
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.981
    'Gefällt mir' gegeben
    470
    'Gefällt mir' erhalten
    1.669

    Standard

    Ich schick dich nicht gleich zum Arzt, aber ein mit Läufern erfahrener Physio könnte da doch mal rumtasten und fühlen

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  6. #6
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    697
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Wichtigste Frage: Eine Seite oder beide?

    Achte mal darauf, ob du extrem mit den Außenkanten der Füße aufsetzt.

    Ansonsten: Blackroll ausprobieren, schön langsam suchen ob da Verhärtungen sind.

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    02.04.2019
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    In der Tat, es ist nur die rechte Seite.
    Ich habe heute Mittag etwas blackrole gemacht.
    Wade an sich waren ein paar Punkte. Ich bin mir aber nicht sicher wie ich die Peroneus am besten Rolle. Habe ich versucht aber weiß nicht ob es was gebracht hat. Müsste erstmal wieder laufen.

    Das mit der Aussenkante wäre neu aber es würde Sinn machen. Ich werde es mal im Auge behalten.

    War heute schwimmen, hatte einen Krampf und meine Trainerin hat mich über Ernährung und besonders über mein Trinken ausgefragt. In ihren Augen trinke ich zu wenig.
    Ob das aber auch was mit den Schmerzen im Peroneus zu tun hat?

    Nächste Laufeinheit wird wohl gegen eine intensive Streching Session getauscht. Mit blackrole und etwas Massage.

    Stabi steht eh auf dem Plan.
    Werde wieder mehr Mobilitätstraining machen.
    Knie Achse hatte vorher schon mal Probleme gemacht.

    Neue Schuhe werden gekauft!

    Wieder öfter mal Lauf ABC machen.

    Intervalle und tempodauerlauf werden erstmal gegen GA1 getauscht.

    Es erstmal wieder etwas langsamer angehen lassen.

  8. #8
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    697
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Viel Erfolg, klingt nach einem guten Plan!


    Beim Rollen an der Seite eben nicht zu viel Druck und langsam, da ist eben das Wadenbein. Probieren wo es eben geht.

    Schau mal die Sohle deiner Schuhe an, da siehst du, wo es abgelaufen ist.

  9. #9
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    863
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Dein Plan hört sich gut an.
    Probiere mal folgende Dehnung:
    • Fußballen auf einen Yogablock Zehen locker ablegen, Ferse fest auf den Boden.
    • Anderer Fuß pararlell dazu hüftbreit auf den Boden.
    • Körper nun gerade (Spannung) nach vorne über das Niveau des Blockes bringen bis eine deutliche Dehnung der Wade erfolgt. Evt den zweiten Fuß etwas vor den Blockfuß postieren und 2min halten.
    • Dann Zehen vom Blockfuß aktiv nach oben ziehen, 2min halten.
    • Dann das Knie des Blockbeines rhytmisch und langsam immer in die maximale Beugung bringen und wieder strecken (das sind relativ kleine Bewegungen), 2min lang


    Wenn du viel sitzt immer die Körpervorderseite mit dehnen, der Iliopsoas ist gerne verkürzt und kann durchaus Probleme in der hinteren Kette verursachen.
    Gruß und gutes Gelingen, Doris

  10. #10
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.930
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    382

    Standard

    Hallo PatrickFischer,

    ich finde gut, dass du rasch und massiv gegensteuern willst. Vielleicht gelingt es dir das Problem auf diese Weise loszuwerden.

    Da ich aber einer derjenigen bin, die gerne mal zum Arzt schicken, möchte ich mir die Empfehlung nicht verkneifen, es nicht zu lange zu alleine zu "probieren". Wenn es nicht besser wird - bald besser wird - solltest du Hände suchen, die anfassen und spüren können.

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    02.04.2019
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Ich habe die ganze Woche auf Laufen verzichtet und mehr regeneriert.
    War auch nur einmal schwimmen.
    Habe Stabi Übungen gemacht und mich mehrmals ordentlich gedehnt.
    Mit Blackrole ausgerollt.
    Neue Schuhe gekauft (kann es kaum erwarten die zu testen)
    Die Videoanalyse im Laufladen hat ergeben, das ich leider immer noch etwas mit der Ferse aufkomme. Tendenz zum Mittelfuß aber leider ist da noch was zu machen.


    Was ich vergessen habe zu erwähnen ist das ich auch noch jeden Tag 2x10km mit dem Rad pendel.
    Ich habe seit ca zwei Wochen ein neues Bike.
    Da ich gestern mit einem Kollegen ordentlich Gas gegeben habe,
    Vorhin hatte ich das erste mal leichtes ziehen auf der anderen Seite. Nicht doll aber es ist der selbe Schmerz. Verdammt.
    Nun überlege ich ob es mit dem Rad zu tun haben kann.
    Kann sein das die Pedale zu klein sind und ich daher die Kraft "schief" übertrage.
    Ich baue am WE mal neue Pedale an.

    Mache am Sa einen GA1 Lauf (mit neuen Schuhen). Wenn es dann deutlich weh tut, dann gehe ich Di zum Arzt.
    2019: 5km: 22:59 / 10km: 47:15 / HM: 1:49:50

  12. #12
    ...formerly known as LiveLoveRun Avatar von Gid
    Im Forum dabei seit
    08.08.2014
    Ort
    an der Mosel
    Beiträge
    1.980
    'Gefällt mir' gegeben
    95
    'Gefällt mir' erhalten
    139

    Standard

    Zitat Zitat von PatrickFischer Beitrag anzeigen
    Die Videoanalyse im Laufladen hat ergeben, das ich leider immer noch etwas mit der Ferse aufkomme. Tendenz zum Mittelfuß aber leider ist da noch was zu machen.
    Wieso leider? Der Aufsatz auf dem Mittel- besonders auf dem Vorfuß belasten die Wadenmuskulatur und z.B. die Achilessehne beim Laufen deutlich mehr als der Aufsatz auf der Ferse. Ohne Not nicht am Aufsatzpunkt rumdoktern. Das führt oft zu Problemen. Lieber Koordinationsübungen (z.B. Lauf-ABC unter Anleitung) machen um den Laufstil zu verbessern.

  13. #13
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.930
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    382

    Standard

    Zitat Zitat von PatrickFischer Beitrag anzeigen
    Die Videoanalyse im Laufladen hat ergeben, das ich leider immer noch etwas mit der Ferse aufkomme. Tendenz zum Mittelfuß aber leider ist da noch was zu machen.
    Hallo PatrickFischer,

    wie viele andere hast du dich von der unseligen Laufstil-Diskussion verunsichern lassen. Wenn viele von etwas reden (von dem die meisten von ihnen im Grunde sehr wenig verstehen), dann muss da was dran sein. Oder nicht? Es ist schon in Märchen verbrieft, dass man Rattenfängern gerne folgt ...

    Zu dem Thema habe ich gerade in einem Nachbarthread etwas geschrieben. Ich will mir eine Wiederholung verkneifen und kopiere es dir hier als

    LINK

    rein. Vielleicht bringt dich meine Argumentation ins Grübeln.

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    02.04.2019
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    So ein kurzer Zwischenbericht.
    Wie oben beschrieben habe ich mein Pensum etwas zurückgefahren und etwas mehr regeneriert und mehr Stabi/Yoga/Stretching gemacht.
    Ich glaube, das war der Hauptgrund. War doch etwas zu viel die Wochen davor.

    Jetzt, mit den neuen Schuhen habe ich einen GA1 Lauf mit 12 km gemacht und einen Tempolauf mit 6 km.

    Beim GA1 Lauf hatte ich überhaupt keine Probleme danach.
    Nach dem Tempolauf hatte ich nur ein ganz leichtes ziehen. Aber nicht das mich das irgendwie beeinträchtigt.

    Meine alten Schuhe waren die "361 Meraki" mit einer Sprengung von 9 mm.
    Jetzt habe ich die "Brooks Levitate 3" mit einer Sprengung von 8 mm und einer deutlich komfortableren Sohle.
    Ich mag es mir einbilden aber ich habe schon das Gefühl, das ich komfortabler laufe.

    Lauf ABC habe ich nur beim GA1 Lauf mit eingebaut.

    Das Gute ist, das es beim kauf von den neuen Schuhen einen Gratis Monat in einer Laufschule dazu gab.
    Irgendwie freue ich mich da drauf.
    Seinen Laufstil zu verbessern ist ein langer Prozess und ich bin immer froh, wenn man jemand kritisch drauf schaut.

    Also ganz ist das Thema noch nicht vom Tisch aber ich bin optimistisch.
    2019: 5km: 22:59 / 10km: 47:15 / HM: 1:49:50

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kräftigung des musculus vastus medialis
    Von Wieselbursche im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2015, 12:16
  2. Musculus semitendinosus, verstärken!
    Von anton_rennt im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2014, 13:17
  3. Schmerz im Fuß, was ist das?
    Von BlauesQ im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2013, 14:28
  4. Schmerzen Oberschenkel außen- musculus vastus lateralis
    Von anki-panki0 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 20:54
  5. Schwäche des Muskel peronaeus
    Von Scoppy im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2009, 12:32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •