+ Antworten
Seite 196 von 203 ErsteErste ... 96146186193194195196197198199 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.876 bis 4.900 von 5071
  1. #4876

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.682
    'Gefällt mir' gegeben
    524
    'Gefällt mir' erhalten
    392

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Zensur und Lügenpresse würde ich das nicht nennen; aber eine (bewusste oder unbewusste) Meinungsmache kann man nicht ganz ausschließen.
    Was ja auch erstmal nichts schlimmes ist, oder will man nur noch Polizeiberichte lesen? Selbst die sind subjektiv geprägt. In einer liberalen Demokratie, die wir zum Glück noch sind, gibt es nun mal verschiedene Sichten auf ein und dasselbe Thema. Das ist demokratischer Diskurs. Und ein staatliches verordnetes Narrativ, was von den Blaubraunen immer wieder an die Wand geworfen wird, gibt es nicht.

    Und Meinungsmache ist halt eben nicht die von SEhr und Skywalker erwähnte "Zensur" und Unterdrückung der "Meinungsfreiheit". Worauf es immer noch keine Beispiele gegeben hat, btw.

  2. #4877
    Jeder hat nur einen Joker! Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.881
    'Gefällt mir' gegeben
    582
    'Gefällt mir' erhalten
    649

    Standard

    Zitat Zitat von SEhr Beitrag anzeigen
    Ich frage...
    Ich frage Dich jetzt auch mal: Inwiefern bist Du mit dem Vorgehen unserer Bundesregierung in der Coronakrise unzufrieden, was ganz konkret, hätte anders laufen sollen? Hältst Du die vorsichtige, besonnene Vorgehensweise in einer neuen, unkalkulierbaren Situation einer Pandemie für falsch?

    Was ganz konkret hättest Du Dir gewünscht? US-amerikanische Verhältnisse?

    Bedenke aber bitte, dass unsere Bundesregierung alle Bevölkerungsgruppen im Blick haben muss, nicht nur die jüngeren Partygänger bis 35, die vehement ihre Grundrechte einfordern. Gruppierungen wie Widerstand 2020 geht es natürlich nicht um das große Ganze, sondern mehr um Einzelinteressen, behaupte ich mal. Mein Verdacht: es handelt sich um eine diffuse Unzufriedenheit von Teilen der Gesellschaft mit den derzeitigen Verhältnissen. Unsere Bundesregierung muss als Sündenbock herhalten.

    Aber jetzt bist Du gefragt, SEhr!
    https://projekte.sueddeutsche.de/art...autologin=true

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    Neues Spiel, neues Glück!

    Wenn man nicht unglücklich ist, vergisst man, dass man nicht glücklich ist!

    https://forum.runnersworld.de/forum/...96#post2635796

  3. #4878

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.682
    'Gefällt mir' gegeben
    524
    'Gefällt mir' erhalten
    392

    Standard

    Zitat Zitat von SEhr Beitrag anzeigen
    Ich frage noch einmal gerne danach, ob es denn zu dem Video von Herrn Stefan Hockertz eine entsprechende Antwort o. ä. gibt?
    Das würde mich in der Tat interessieren.
    Wurde der Zusammenhang zur Impfung mit der parallelen Covid Erkrankung näher untersucht?
    Ganz ehrlich: so funktioniert das Spiel nicht. Irgendetwas behaupten ohne Beweis und warten, bis irgendwer den Gegenbeweis antritt. Ist mühsam, aber na gut.

    Leider auf Englisch, aber sollte verständlich genug sein:

    https://euvsdisinfo.eu/report/the-an...f-coronavirus/


    DISINFO: FLU AND MENINGITIS VACCINATIONS MAY BE WHY SO MANY PEOPLE DIED OF CORONAVIRUS IN BRESCIA AND BERGAMO


    SUMMARY
    The anti-influenza and anti-meningitis vaccination campaigns conducted in Brescia and Bergamo in late 2019 may be the reason why the coronavirus pandemic has killed so many people in these two Italian cities. Serious scientific research should address this possibility, but this will not be done because the medical “priests” of the “vaccine religion”, as well the pharmaceutical companies that produce vaccines, would be against such a research project.

    DISPROOF
    Conspiracy theory; no evidence given. This is part of the pro-Kremlin disinformation on coronavirus and attempts to push false health information, in this case promoting anti-vaccine messaging, which is also a recurring element of pro-Kremlin disinformation. The article merges the familiar pro-Kremlin conspiracy theory about a "Shadow Government" of all-powerful groups ruling the world with anti-vaccine messaging in context of the COVID-19 pandemic, suggesting that vaccines are just a profit-driven ploy by "Big Pharma".
    Vaccines are supported by extensive scientific research. They are the main tool for primary prevention of disease and one of the most cost-effective public health measures available, saving millions of people from illness, disability and death each year. Immunisation through vaccination is the best defence we have against serious, preventable, and sometimes deadly contagious diseases.
    See more information on vaccines here. The World Health Organisation has a page devoted to anti-vaccine myth busting here.
    Read here a similar case claiming that vaccines don’t heal and that their production is part of the agenda for a New World Order.

  4. #4879

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    863
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    74

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Eine Frage bleibt unbeantwortet: Welche konkreten Maßnahmen hätte unsere Regierung konkret ergreifen sollen? Hätte sie so tun sollen, als wäre nichts passiert?
    Man hätte vielleicht frühzeitiger massiver reagieren sollen. Ein Kritikpunkt wäre, man hätte die Pandemie von Beginn an Ernst nehmen sollen; erst, nachdem die ersten Fälle im eigenen Lande auftraten, wurde wirklich massiv reagiert. Man denke daran, wie das Ansteckungsrisiko sukzessive von "gering" bis auf "hoch" erhöht wurde. Auch wurde am Anfang propagiert, die Masken schützen nicht (was bis heute das Image der Maske negativ beeinflusst) . Letztendlich waren auch die Karnevals- bzw. Apres-Ski-Feiern fatal, man hat sich auch schwer getan, das Bundesligaspiel in Mönchengladbach (direkt neben dem Kreis Heinsberg) abzusagen. Natürlich ist man im Nachhinein schlauer und lernt aus den Erfahrungen; insofern kein Vorwurf an die Regierung, aber alles richtig gemacht wurde nicht.

  5. #4880
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.375
    'Gefällt mir' gegeben
    2.250
    'Gefällt mir' erhalten
    3.560

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Wie man die Berichterstattung nennt, bleibt jedem überlassen. Letztendlich ist sie dennoch nicht objektiv. Man nehme ein Ereignis und lese drei Tageszeitungen (linksgerichtet, konservativ, öko). Gleiches Ereignis aber unterschiedliche Darstellung. Gilt auch für die Tagesschau. Dann wird es besonders interessant, wenn man sich gerade in dem Land, über das berichtet wird, aufhält und aus erster Hand erfährt, wie die Lage ist bzw. sich zu in den dortigen Medien informiert. Hier erfährt man keine 100% Übereinstimmung der Faktenlage. Zensur und Lügenpresse würde ich das nicht nennen; aber eine (bewusste oder unbewusste) Meinungsmache kann man nicht ganz ausschließen.
    Wie ist denn die Alternative?

    Woher willst Du "objektive" Berichte erhalten? Nimm mal als ganz simples Beispiel eine Demonstration mit 10.000 Teilnehmern, bei der es am Ende zu Ausschreitungen zwischen 100 Demonstranten und der Polizei kommt.
    Wer hat jetzt objektiv den Überblick? Die Polizei? Die Veranstalter der Demonstration? Die "braven" Demonstranten, die von der Krawalle nix mitbekommen haben? Der Demonstrant, der einen Polizeiknüpel abbekam? Der Polizist, der von einem Stein getroffen wurde? Der Journalist, der die Beine in die Hand nahm, als das Tränengas das Atmen schwer machte? Oma Kaluppke die vom Balkon aus zugeschaut hat? Was ist jetzt objektiv? Nicht mal bei den Forderungen der Demonstranten wirst Du einen kompletten Überblick hinbekommen. Das Motto der Demonstration ist meist noch klar, aber nie wirst Du alle Strömungen abbilden können.

    Ein Bericht mit 100% übereinstimmender Faktenlage ist aber einer gewissen Komplexität der Situation gar nicht zu leisten, es muss vereinfacht und gekürzt werden und dabei werden sich immer Leute benachteiligt fühlen.

    Nur kritisieren ist sehr, sehr einfach. Aber bitte her mit den Alternative.

    Ich finde, dass es schon ein großartiger Trend ist, dass es häufig die ungekürzten Interviews im Netz zum Abruf gibt. Denn ein 30-Minuten-Interview
    bekommt man nunmal nicht ungekürzt in die 15-Minuten-Tagesschau.
    Genauso auch, dass es immer häufiger öffentlich verfügbare Quellen für die gelieferten Informationen gibt, so dass man selbst nachprüfen kann, was dahinter steckt.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  6. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Kerkermeister (14.07.2020), Maddin85 (13.07.2020), NME (13.07.2020)

  7. #4881
    Jeder hat nur einen Joker! Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.881
    'Gefällt mir' gegeben
    582
    'Gefällt mir' erhalten
    649

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Man hätte vielleicht frühzeitiger massiver reagieren sollen. Ein Kritikpunkt wäre, man hätte die Pandemie von Beginn an Ernst nehmen sollen; erst, nachdem die ersten Fälle im eigenen Lande auftraten, wurde wirklich massiv reagiert. Man denke daran, wie das Ansteckungsrisiko sukzessive von "gering" bis auf "hoch" erhöht wurde. Auch wurde am Anfang propagiert, die Masken schützen nicht (was bis heute das Image der Maske negativ beeinflusst) . Letztendlich waren auch die Karnevals- bzw. Apres-Ski-Feiern fatal, man hat sich auch schwer getan, das Bundesligaspiel in Mönchengladbach (direkt neben dem Kreis Heinsberg) abzusagen. Natürlich ist man im Nachhinein schlauer und lernt aus den Erfahrungen; insofern kein Vorwurf an die Regierung, aber alles richtig gemacht wurde nicht.
    Ich gebe Dir recht! Allerdings halte ich es für schwierig, in so einer Situation wie der jetzigen Fehler komplett zu vermeiden. Deswegen möchte ich unserer Bundesregierung nichts vorwerfen. So viel Zeit wurde nicht vertan, unser Land ist immer noch in einer guten Ausgangssituation, die allerdings nicht verspielt werden sollte.
    https://projekte.sueddeutsche.de/art...autologin=true

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    Neues Spiel, neues Glück!

    Wenn man nicht unglücklich ist, vergisst man, dass man nicht glücklich ist!

    https://forum.runnersworld.de/forum/...96#post2635796

  8. #4882

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    309
    'Gefällt mir' gegeben
    107
    'Gefällt mir' erhalten
    53

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Auch wurde am Anfang propagiert, die Masken schützen nicht (was bis heute das Image der Maske negativ beeinflusst)
    Finde ich schwierig. Zum einen hat sich ja die Diskussion um die Partikelgröße weiterentwickelt - Stichwort Aerosole. Ein Mund-Nasen-Schutz (Alltagsmaske) schützt eh nicht wirklich vor den Corona-Viren, die Infizierte hinausblasen. Er verhindert umgekehrt auch nicht, dass sich die Partikel, die ich selbst ausstoße, rasch verbreiten. Dennoch ist er, richtig genutzt, sehr effektiv, weil er die Richtung dieses Ausstoßes "bricht" und die fiesen Partikelchen erst einmal nah am eigenen Gesicht hält. Insofern kann ich nachvollziehen, dass es in der ersten Phase der Eindämmungsmaßnahmen primär darum ging, Abstand bzw. Distancing zu betonen.

    Wenn die Gruppen, in denen man sich treffen kann, wieder größer sind und der Abstand seltener gewahrt bleibt, sind diese Masken (auch wenn sie nicht so wirksam sind, wie wir uns das vielleicht wünschen) deutlich wichtiger. Zudem hat auch die WHO erst vor einem Monat (PK vom 5.6.) ihre Empfehlungen sowohl für den Einsatz medizinischer Schutzmasken als auch für die Verwendung von Alltagsmasken geändert. Alles nicht so einfach. ;) Glücklicherweise ist fast überall in Europa die Frage "Maske oder nicht" nicht so ideologisch befrachtet wie sie das in den USA (viel zu) lange war und zum Teil noch immer ist ...

  9. #4883
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.339
    'Gefällt mir' gegeben
    635
    'Gefällt mir' erhalten
    1.381

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Man hätte vielleicht frühzeitiger massiver reagieren sollen.
    Da hätte ich gerne mal gesehen, wie Du das -einen rein präventiven Lockdown ohne Coronafälle im Land- den Bürgern verkaufen wolltest.
    Zuletzt überarbeitet von bones (13.07.2020 um 12:23 Uhr)
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  10. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Kerkermeister (14.07.2020), ruca (13.07.2020), Steffen42 (13.07.2020)

  11. #4884
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.375
    'Gefällt mir' gegeben
    2.250
    'Gefällt mir' erhalten
    3.560

    Standard

    Bei den Masken war damals das große Problem, dass der Markt schlichtweg leergekauft war und Krankenhäuser und Ärzte auch ohne allgemeine Maskenpflicht in große Nöte kamen. Hätte man da dann noch propagiert, dass auch die Bevölkerung die Dinger trägt, hätte man die Lage an den entscheidenden Stellen weiter verschärft.
    Daher war das "Masken bringen nix" sehr ideologisch geprägt, ich fand hier auch Drosten im Podcast problematisch, wie er versuchte, zu erklären, dass medizinisches Personal beim gleichen Virus durch die Masken vor dem gleichen Virus geschützt wird, während es bei Laien nix bringt.

    Man hatte die selbsgenähten Masken, die dieses Dilemma lösten, gar nicht wirklich auf dem Schirm.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  12. #4885
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.606
    'Gefällt mir' gegeben
    925
    'Gefällt mir' erhalten
    441

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Man hatte die selbsgenähten Masken, die dieses Dilemma lösten, gar nicht wirklich auf dem Schirm.
    Trotz allem was die selbstgenähten Masken positiv bringen, bin ich froh darüber, das es länger gedauert hat.
    Es wurde in Pflegeforen ganz ernsthalft darüber diskutiert, dass wir als ArbeitnehmerPflegeperson uns die Masken für die Arbeit selbst zu nähen hätten.
    Kein Arbeitgeber hat dies verlangt! Aber die Forenteilnehmer waren der Meinung, dass wir für unsere Schutzkleidung dann halt selbst zu sorgen hätten, wenn der AG kein Material mehr hat.

    Statt den AG fürs Nähen der Schutzkleidung ins Gespräch zu bringen.
    Die Verantwortung der Schutzwirkung des Ganzen verlegten die Teilnehmer damit ja auch vollständig auf den Arbeitnehmer - dies kapierte aber Niemand der Befürworter
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  13. #4886
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.339
    'Gefällt mir' gegeben
    635
    'Gefällt mir' erhalten
    1.381

    Standard

    Jetzt ist bei den Masken das Problem, dass die Infektionszahlen auch schon vor der Tragepflicht massiv gesunken sind.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  14. #4887
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.597
    'Gefällt mir' gegeben
    94
    'Gefällt mir' erhalten
    283

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Man hätte vielleicht frühzeitiger massiver reagieren sollen.
    Ja, der Meinung war ich damals auch. Aus meiner Sicht hätten uns möglicherweise EU-weite Einreiseverbote aus China, wie sie z.B. in Taiwan am 2. Januar erlassen wurden, einiges ersparen können. Mit dem Wissen von heute bin ich mir allerdings nicht mehr sicher, ob das Kind in Italien da nicht bereits in den Brunnen gefallen war.

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Auch wurde am Anfang propagiert, die Masken schützen nicht (was bis heute das Image der Maske negativ beeinflusst) .
    Das sehe ich genauso. Da gab es genug Vorbilder und gerade in asiatischen Ländern tut man sich damit wesentlich leichter.

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Letztendlich waren auch die Karnevals- bzw. Apres-Ski-Feiern fatal, man hat sich auch schwer getan, das Bundesligaspiel in Mönchengladbach (direkt neben dem Kreis Heinsberg) abzusagen.
    Auch das habe ich überhaupt nicht verstanden. Zu der Zeit waren die Anzeichen, dass eine Pandemie auf uns zurollt, schon sehr deutlich.

    Aber wenn den Regierenden keine Fehler unterlaufen wären (die man ihnen zugestehen muss), gäbe es heute vermutlich noch mehr Leute, die nicht einsehen, dass die Pandemie noch lange nicht vorbei ist, weil die Zahlen in Deutschland noch deutlich niedriger wären (Stichwort Präventionsparadoxon)

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Natürlich ist man im Nachhinein schlauer und lernt aus den Erfahrungen; insofern kein Vorwurf an die Regierung, aber alles richtig gemacht wurde nicht.
    Naja, die Frage, die an die Kritiker ging, war ja, was sie heute an signifikanten Änderungen vorschlagen würden.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  15. #4888

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    863
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    74

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Da hätte ich gerne mal gesehen, wie Du das -einen rein präventiven Lockdown ohne Coronafälle im Land- den Bürgern verkaufen wolltest.
    Klar, ein Hinweis auf mögliche wirtschaftlichen Folgen eines "echten Lockdowns" hätte keiner Ernst genommen und die mahnenden Stimmen wären in die Rubrik "Panikmache" eingeordnet worden. Danach macht das Volk dann große Augen ("wenn wir das gewusst hätten....") und man ist allgemein klüger (wobei richtig gelernt hat man aus der Coronakrise nichts, siehe Bezahlung der Pflegekräfte, Gesundheitswesen usw.).

  16. #4889

    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Beiträge
    2.257
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    11

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Noch ein Youtube-Wissenschaftler.

    Correctiv liest Du ja doch auch, zumindest hattest Du das neulich verlinkt.

    Schauen wir mal, was die über den Prof. Dr. Hockertz so schreiben:

    https://correctiv.org/faktencheck/20...e-irre-fuehren



    Ah ja, gute Gesellschaft:



    Ich zitiere mich mal selber:
    naja
    CORRECTIV zu zitieren ist ja den Belzebub mit dem Teufel austreiben. CORRECTIV ist ein Geschaeftsmodell mit dem Ziel, viel Geld zu verdienen. Nutzen an der Gesellschaft, auch wenn im Logo Recherchen fuer die Gesellschaft steht, fragwuerdig.
    Sie verloren das Ziel aus den Augen und verdoppelten ihre Geschwindigkeit

  17. #4890
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.375
    'Gefällt mir' gegeben
    2.250
    'Gefällt mir' erhalten
    3.560

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Naja, die Frage, die an die Kritiker ging, war ja, was sie heute an signifikanten Änderungen vorschlagen würden.
    Ist doch schön zu sehen, was sie damals vorgeschlagen haben
    Hier finde ich die Tweets von Alice Weidel so richtig schön entlarvend:


    26. Februar (2 neue Fälle an dem Tag):
    Unverantwortliche Verharmlosung durch Gesundheitsminister Jens #Spahn. Virologen bestätigen: Die Sterblichkeitsrate beim #Coronavirus ist zehn mal höher als bei einer normalen Grippe. Die Regierung unternimmt nichts, um die Risiken für die Bevölkerung zu minimieren. #AfD #Covid19
    4. März (59 neue Fälle):
    Wir haben es mit einer echten Krise zu tun. Die lässt sich nicht mit weltfremden Kanzlerinnen-Podcasts und Beschwichtigungen wegschwätzen!“
    9. März (184 neue Fälle, insgesamt 2 Tote):
    In #NRW hat das Coronavirus heute zwei Menschenleben gefordert. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen. Die Politik muss nun alles Erdenkliche tun, um die Ausbreitung zu minimieren. #coronavirusdeutschland
    Oh, Mist die Bundesregierung hat genau das getan (ok, nichtmal alles Erdenkliche sondern ein ganzes Stück weniger). Aber man muss ja dagegen sein.

    26. März (6615 neue Fälle, insgesamt 222 Tote):
    Nicht jede Maßnahmen der Regierung darf unhinterfragt geschluckt und der demokratische Diskurs suspendiert werden.
    7. April (4288 neue Fälle, insgesamt 1810 Tote):
    Deutschland benötigt dringend eine Exit-Strategie aus den Corona-Notmaßnahmen. Sie können nicht ewig bestehen. Aber auch der Osterhase hat keinen Impfstoff im Nest.“
    31. Mai (200 neue Fälle, insgesam 8468 Tote)
    Die #Corona-Neuinfektionen sind in den letzten Wochen stark gesunken. Einschränkungen für die Bürger dürfen nicht länger aufrechterhalten werden als nötig. Es wird Zeit für eine freiwillige Lösung. Daher fordern wir: Weg mit der #Maskenpflicht!
    Was man ihr zugute halten muss: Sie löscht ihre alten Tweets nicht.

    (Quelle für die Fallzahlen: https://de.statista.com/statistik/da...n-deutschland/ und https://de.statista.com/statistik/da...n-deutschland/ )

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  18. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    *Frank* (13.07.2020), bones (13.07.2020), DoktorAlbern (13.07.2020), Steffen42 (13.07.2020)

  19. #4891

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.682
    'Gefällt mir' gegeben
    524
    'Gefällt mir' erhalten
    392

    Standard

    Zitat Zitat von Alfathom Beitrag anzeigen
    naja
    CORRECTIV zu zitieren ist ja den Belzebub mit dem Teufel austreiben. CORRECTIV ist ein Geschaeftsmodell mit dem Ziel, viel Geld zu verdienen. Nutzen an der Gesellschaft, auch wenn im Logo Recherchen fuer die Gesellschaft steht, fragwuerdig.
    Nun gut. Ursprünglich hatte ja SEhr Correctiv als Quelle verwendet. Ich halte es auch nicht für verwerflich, wenn man mit Faktenchecks Geld verdienen will. Du darfst aber auch gerne den Faktencheck des BR nehmen, den Rauchzeichen verlinkt hat, auf nichts anderes verweist ja Correctiv.

  20. #4892

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.682
    'Gefällt mir' gegeben
    524
    'Gefällt mir' erhalten
    392

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Naja, die Frage, die an die Kritiker ging, war ja, was sie heute an signifikanten Änderungen vorschlagen würden.
    Ja nichts von irgendeiner Substanz, weil diese Heißluftgebläse außer Dagegen sein nichts zustande bringen. Danke an Ruca für die Chronologie.

    Tante Edit:

    Ganz mein Humor:

    Der Vize-Fraktionschef der AfD im Bundestag, Felser, lässt seine IT-Firma eine App entwickeln, die Nutzer vor Smartphones mit aktiver Corona-Warn-App warnen soll. Doch die Anwendung kann gar nicht liefern, was sich Nutzer vielleicht von ihr erhoffen.
    https://www.n-tv.de/technik/AfD-verk...e21901375.html

    oder
    Mit Gasmaske am Rednerpult: AfD-Politiker verhöhnt neueste Corona-Verordnung - das hat herbe Konsequenzen
    https://www.merkur.de/politik/afd-co...-13825650.html
    Zuletzt überarbeitet von NME (13.07.2020 um 13:32 Uhr)

  21. #4893

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.682
    'Gefällt mir' gegeben
    524
    'Gefällt mir' erhalten
    392

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Vielleicht bin ich zu ungeduldig, aber es würde mich überraschen, wenn auf diese Frage eine Antwort käme:
    Ungeduldig würde ich das nicht nennen, naiv trifft es besser (nicht böse gemeint).

    Spoiler-Alarm: Nichts wird da kommen, auch nicht auf die Frage nach Zensur und der unterdrückten Meinungsfreiheit.

  22. #4894

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    434
    'Gefällt mir' gegeben
    88
    'Gefällt mir' erhalten
    92

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Mir ist nicht ganz klar, welche Meinung du und Leute wie Hockertz vertreten:
    - dass alles nicht so schlimm ist und die aktuellen Regeln überflüssig sind
    - dass die Gefahr geringer ist und keine Einstufung als Pandemie rechtfertigt
    - dass die Wirtschaft über der Gesundheit der Bürger steht und daher alle Restriktionen, die Unternehmen behindert, aufgehoben werden müssen

    Die Regierungen, die diese Meinungen vertreten, haben ihre Länder erfolgreich und mit großem Abstand an die Spitze aller Corona-Listen geführt, egal ob du die Infizierten, Toten, stationär Behandelten, Intensivaufenhalte oder sonstwas zählst (und wahrscheinlich zählen die dank der auch sonst vorherrschenden Transparenz wesentlich "großzügiger" als wir). Unsere Regierung (wie die meisten anderen in Europa und Asien) hat einen Mittelweg gefunden, der die Bürger so gut es geht schützt und gleichzeitig zu ersten Anzeichen einer Erholung der Wirtschaft geführt hat. Es gibt Branchen, denen es sehr schlecht geht, aber ich bin überzeugt, dass auch dafür Lösungen gefunden werden.
    Ich hatte ja schon mal im Thread geschrieben, dass ich gegen die anfänglichen Maßnahmen überhaupt nichts hatte und diese für die Solidarität auch befürwortet habe.
    Ich fands nur von Anfang an seltsam, dass das zu erreichende Ziel nach Erreichen immer weiter verschoben wurde.
    Erste Kündigungswellen zeichnen sich langsam ab, wobei man der Regierung hier nicht wirklich etwas vorwerfen kann. Sie hat den Willen gezeigt, das große Geld per Gießkannenprinzip verteilt. Ob dies dann immer so ankommt, sei mal dahingestellt.

    Sicherlich sind kleinere Maßnahmen aktuell noch nicht wirklich zufriedenstellend, insbesondere das Hin und Her mit den Kindern. Aufgrund der sehr geringen Infektionszahlen würde ich definitiv dafür plädieren, die Schulen ohne Einschränkungen zu öffnen, ebenso die Sportvereine.

    Wirklich interessant wird es allerdings erst in der nahen Zukunft, wie das Lockern der Maßnahmen erfolgt, sollte der Impfstoff nicht kurzfristig zur Verfügung stehen.
    Meiner Meinung nach wird dies nicht so schnell passieren, von daher wird man früher oder später zur „alten“ Normalität übergehen.
    Bzw. selbst wenn ein Impfstoff zur Verfügung steht, wird es ja längst nicht ausreichend Dosen geben, weil sicherlich alle Länder etwas abhaben wollen.
    Und dann wird natürlich die Wirksamkeit die große Frage sein. Eine 100% wird es nicht geben, von daher wird eine Durchseuchung in Teilen erfolgen müssen.

    Was ich aber bei dem Corona Thema vollkommen vermisse, ist eine Darstellung allgemeiner Gesundheitsthemen. Wer Risikopatient ist, ist ja mittlerweile bekannt. Und vieles ist hier einfach hausgemacht.

  23. #4895

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    434
    'Gefällt mir' gegeben
    88
    'Gefällt mir' erhalten
    92

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich: so funktioniert das Spiel nicht. Irgendetwas behaupten ohne Beweis und warten, bis irgendwer den Gegenbeweis antritt. Ist mühsam, aber na gut.

    Leider auf Englisch, aber sollte verständlich genug sein:

    https://euvsdisinfo.eu/report/the-an...f-coronavirus/
    Natürlich funktioniert das so nicht. Letztlich hat mich aber dennoch interessiert, ob es eine schlüssige Erklärung, Studie, oder what ever zu dem Hockertz Video gibt, die das Thema mal näher untersucht hatte.
    Dein Link klärt das leider auch nicht wirklich, dort wird es mehr oder weniger nur als Falschbehauptung dargestellt.

  24. #4896

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    434
    'Gefällt mir' gegeben
    88
    'Gefällt mir' erhalten
    92

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Ja, der Meinung war ich damals auch. Aus meiner Sicht hätten uns möglicherweise EU-weite Einreiseverbote aus China, wie sie z.B. in Taiwan am 2. Januar erlassen wurden, einiges ersparen können. Mit dem Wissen von heute bin ich mir allerdings nicht mehr sicher, ob das Kind in Italien da nicht bereits in den Brunnen gefallen war.
    Ist es nach wie vor nur ein Gerücht, dass sich das Virus bereits mit den Military Games in Wuhan mit der Abreise der Athleten weltweit verteilt hat, oder hat sich das bestätigt?
    Weil dann hätte man das zu dem Zeitpunkt nicht mehr aufhalten können.

  25. #4897
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.997
    'Gefällt mir' gegeben
    985
    'Gefällt mir' erhalten
    750

    Standard

    Zitat Zitat von SEhr Beitrag anzeigen
    Natürlich funktioniert das so nicht. Letztlich hat mich aber dennoch interessiert, ob es eine schlüssige Erklärung, Studie, oder what ever zu dem Hockertz Video gibt, die das Thema mal näher untersucht hatte.
    Dein Link klärt das leider auch nicht wirklich, dort wird es mehr oder weniger nur als Falschbehauptung dargestellt.
    Es wird mit folgendem Trick gearbeitet:

    Wenn zwei Faktoren A und B korrelieren, bedeutet das nicht, dass es auch eine Kausalität gibt, also das A von B abhängt.
    Es kann immer Zufall sein, oder B hängt von A ab, oder beide hängen von einem Faktor C ab.

    Wenn die Meningokokken-Impfung was mit der Stärke des Corona-Ausbruchs zu tun hätte, dann würde es überall so sein - z.B. im Elsass oder im Iran gab es keine Impfkampagne und trotzdem einen schlimmen Ausbruch.

    Diese Methode ist sehr beliebt bei Fakten-Pfuschern.

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rauchzeichen:

    Steffen42 (13.07.2020)

  27. #4898
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    12.106
    'Gefällt mir' gegeben
    4.187
    'Gefällt mir' erhalten
    3.582

    Standard

    In der Lombardei wurden im Vergleich zu Deutschland überproportional viele FIAT verkauft. Vielleicht sollte sich das mal jemand im Zusammenhang anschauen?

    Korrelation <> Kausalität.

  28. #4899
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.339
    'Gefällt mir' gegeben
    635
    'Gefällt mir' erhalten
    1.381

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    In der Lombardei wurden im Vergleich zu Deutschland überproportional viele FIAT verkauft. Vielleicht sollte sich das mal jemand im Zusammenhang anschauen?

    Korrelation <> Kausalität.
    FIAT? Da spielt auch Korrosion mit rein.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Steffen42 (13.07.2020)

  30. #4900
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    12.106
    'Gefällt mir' gegeben
    4.187
    'Gefällt mir' erhalten
    3.582

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    FIAT? Da spielt auch Korrosion mit rein.


    Wir haben die Lösung! Abwrackprämie für Rostlauben! Dann ist Schluss mit dem Corrosionsvirus. Es hätte so einfach sein können...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •