+ Antworten
Seite 286 von 499 ErsteErste ... 186236276283284285286287288289296336386 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.126 bis 7.150 von 12467
  1. #7126
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.484
    'Gefällt mir' gegeben
    286
    'Gefällt mir' erhalten
    300

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Eine Woche Lockdown-Light und schon wird gesagt, dass es keine Lockerungen, sondern vielleicht sogar Verschärfungen geben wird.
    Kommt zwar absolut nicht unerwartet, aber ich komme nicht umhin mich veralbert zu fühlen.
    Selbst in Israel mit extremen Lookdown (in wenigen Ausnahmen durfte man sich max. 1 km von der Wohnung entfernen) gingen die Zahlen noch 2 Wochen lang nach oben, bevor Sie anschließend extrem abfielen.

    Wenn ich alles richtig mitbekommen haben dürfen sich Religionsgemeinschaften treffen und gemeinsamer Sport ist nicht einmal im Freien möglich. Einige sind nach wie vor etwas gleicher als die anderen...

    Die Städte und nicht nur Leipzig waren gerammelt voll, da wäre wohl etwas mehr Platz geblieben, wenn man wenigstens die Bewirtung von Personen aus ein und demselben Haushalt erlaubt hätte. Zumindest eine Überprüfung der Maßnahmen nach Sinn und Unsinn wäre aus meiner Sicht wohl sofort notwendig, da sollten sich die Politiker nicht in Ihren Villen hinter einen Monitor verkriechen.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von M.Skywalker:

    chriwalt (10.11.2020)

  3. #7127
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.136
    'Gefällt mir' gegeben
    1.092
    'Gefällt mir' erhalten
    2.185

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    .... da sollten sich die Politiker nicht in Ihren Villen hinter einen Monitor verkriechen.
    Gibt es da konkrete Beispiele? Welche Politiker? Wo stehen die Villen? Welche Monitore?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  4. #7128
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.232
    'Gefällt mir' gegeben
    3.157
    'Gefällt mir' erhalten
    3.622

    Standard

    Ich sagte ja, dass ich mir veralbert vorkomme. Denn wenn:
    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Selbst in Israel mit extremen Lookdown (in wenigen Ausnahmen durfte man sich max. 1 km von der Wohnung entfernen) gingen die Zahlen noch 2 Wochen lang nach oben, bevor Sie anschließend extrem abfielen.
    ,dann komme ich mir veralbert vor, wenn bereits nach einer Woche der Entschärfung eine Absage erteilt wird und Verschärfungen in Betracht gezogen werden.

    Und dann wäre da natürlich noch Punkt 2, welcher das jetzt nicht verringert:
    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Zumindest eine Überprüfung der Maßnahmen nach Sinn und Unsinn wäre aus meiner Sicht wohl sofort notwendig, da sollten sich die Politiker nicht in Ihren Villen hinter einen Monitor verkriechen.
    Damit hier kein Missverständnis aufkommt: Ich habe nicht damit gerechnet, dass sich das ganze auf den November beschränkt. Ich bin vergangene Woche beim Essengehen davon ausgegangen, dass es das letzte Mal für 2020 war. Weder leugne ich die Existenz noch die Gefahr von/durch SARS-CoV2.
    Es geht mir schlicht um den Umgang mit dem Thema. Die Begründungen für die Maßnahmen bzw. Ihre Selektivität werden halt immer haarstreubender. Und ich halte das für ein heikles Spiel der Politik. Denn eine Wirksamkeit der Maßnahmen wird auch von deren Akzeptanz abhängen. Wenn die Leute sich z.B. einfach privat treffen, weil es anders verboten ist, aber nicht eingesehen wird, dann werden die paar Restaurantschließungen wenig bringen.
    Und ich kann nicht gerade behaupten, dass meine Akzeptanz aktuell am steigen wäre.

    Und ganz nebenbei sollte man vielleicht auch nicht vergessen, dass auch von diesen Maßnahmen Menschen betroffen sind. Akut durch Ihre Jobs, aber auch indirekter durch den Verlust des sozialen Kontakts und vermutlich etliche weitere Punkte.

  5. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    chriwalt (10.11.2020), DerC (09.11.2020)

  6. #7129
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.803
    'Gefällt mir' gegeben
    2.834
    'Gefällt mir' erhalten
    4.669

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Zuerst für die Superspreader-Risikogruppe: die (angeblichen) Querdenker. Auf der nächsten Demo mit dem Wasserwerfer als Schluckimpfung.
    Bitte nicht, das würde die Evolution empfindlich stören.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    NME (09.11.2020)

  8. #7130

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    2.097
    'Gefällt mir' gegeben
    681
    'Gefällt mir' erhalten
    529

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Bin ich bei euch nicht auf Ignore? Ist das nicht eure Diskussionsstrategie?
    Wer ist jetzt "euch"? Ich hab Dich nicht auf "Ignore". Das würde Dir wohl so passen.

  9. #7131

    Im Forum dabei seit
    19.03.2008
    Ort
    Remagen
    Beiträge
    418
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    62

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Der Oberquerlenker Ballweg hat gestern bei der OB-Wahl in Stuttgart satte 2,5% bekommen, in Stimmen: 5500.

    War aber wahrscheinlich der "Deep State" schuld, eigentlich waren das über 50%. Mindestens.
    Eher 80 % der legalen Stimmen...

  10. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Siebengebirgsläufer:

    NME (09.11.2020), ruca (09.11.2020)

  11. #7132
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.803
    'Gefällt mir' gegeben
    2.834
    'Gefällt mir' erhalten
    4.669

    Standard

    Immerhin lag er 0,4 Prozentpunkte vor dem AFD-Kandidaten.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  12. #7133

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    2.097
    'Gefällt mir' gegeben
    681
    'Gefällt mir' erhalten
    529

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Immerhin lag er 0,4 Prozentpunkte vor dem AFD-Kandidaten.
    Also zusammen hat das Volk knapp 5%. Das würde ich schon als Mehrheit sehen.

  13. #7134
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.812
    'Gefällt mir' gegeben
    70
    'Gefällt mir' erhalten
    534

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Ich sagte ja, dass ich mir veralbert vorkomme. Denn wenn:

    ,dann komme ich mir veralbert vor, wenn bereits nach einer Woche der Entschärfung eine Absage erteilt wird und Verschärfungen in Betracht gezogen werden.

    Und dann wäre da natürlich noch Punkt 2, welcher das jetzt nicht verringert:


    Damit hier kein Missverständnis aufkommt: Ich habe nicht damit gerechnet, dass sich das ganze auf den November beschränkt. Ich bin vergangene Woche beim Essengehen davon ausgegangen, dass es das letzte Mal für 2020 war. Weder leugne ich die Existenz noch die Gefahr von/durch SARS-CoV2.
    Es geht mir schlicht um den Umgang mit dem Thema. Die Begründungen für die Maßnahmen bzw. Ihre Selektivität werden halt immer haarstreubender. Und ich halte das für ein heikles Spiel der Politik. Denn eine Wirksamkeit der Maßnahmen wird auch von deren Akzeptanz abhängen. Wenn die Leute sich z.B. einfach privat treffen, weil es anders verboten ist, aber nicht eingesehen wird, dann werden die paar Restaurantschließungen wenig bringen.
    Und ich kann nicht gerade behaupten, dass meine Akzeptanz aktuell am steigen wäre.

    Und ganz nebenbei sollte man vielleicht auch nicht vergessen, dass auch von diesen Maßnahmen Menschen betroffen sind. Akut durch Ihre Jobs, aber auch indirekter durch den Verlust des sozialen Kontakts und vermutlich etliche weitere Punkte.
    Es ist doch nur logisch, dass die Politik alles dichtgemacht hat. Hätte man manche Bereiche offen gelassen wären Klagen wg. Ungleichbehandlung zuhauf aufgeschlagen. Warum sollte ein Restaurant vom juristischen Standpunkt offenbleiben dürfen, während Kneipe und Bar zumachen müssen. Vom "gesunden Menschenverstand" betrachtet ist uns vermutlich allen bewußt, dass in der engen Kneipe das Risiko einer Ansteckung größer ist als in einem gut gelüfteten Restaurant, aber vom rechtlichen Standpunkt, wird halt nicht unterschieden, solange keine belastbare Statistik, Studien etc. vorliegen, die eine Unterscheidung rechtlich stichhaltig untermauern.

    Schule, Kirche, Demonstrationen etc. sind sensible Punkte, die trotz hohem Risiko, rechtlich noch kritischer zu betrachten sind als die Wirtschaft. Unternehmen sind für sich selbst verantwortlich, haben bei staatlichen Anordnungen die Möglichkeit Entschädigungen einzuklagen. Dies wird durch Wirtschaftshilfen versucht zu vermeiden.

    Auch wenn es für viele nicht nachvollziehbar ist, die Politik muss so handeln, damit die Maßnahmen juristisch standhalten.

    Für ein selektives Schließungskonzept war zum Ende gar keine Möglichkeit mehr, weil die Politik es imho über 6-7 Monate verpennt hat, ein vernünftiges Konzept für "die zweite Welle" zu erarbeiten, das Gesundheitssystem zu optimieren etc.

    Bei allem Unverständnis für manche Maßnahmen, muss man sich auch mal in die Rolle der Entscheider versetzen, die nicht nur einzelne Aspekte der Situation haben müssen, sondern die Gesamtheit sehen müssen und auch Entscheidungen treffen müssen, von denen sie wissen, dass sie nicht gut ankommen.
    Ich bin ja selbst der Meinung, dass die Politik in ihrer Gesamtheit in vielen Punkten versagt hat oder zumindest die gleichen Fehler, wie in anderen Themen schon über Jahre wiederholt hat. Aber, auch wenn wir als Bürger die Maßnahmen vielleicht nicht akzeptieren wollen, müssen auch wir gemeinsam durch die Situation hindurch. Demokratie heißt auch mal eine bittere Pille schlucken.

    Darüberhinaus ...jetzt schon über die Wirksamkeit der Maßnahmen zu diskutieren ist noch viel zu früh. Bei entsprechender Inkubationszeit kann eine Tendenz erst nach ca. 8-14 Tagen erkannt werden.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    dicke_Wade (10.11.2020)

  15. #7135
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.803
    'Gefällt mir' gegeben
    2.834
    'Gefällt mir' erhalten
    4.669

    Standard

    Der Hertha-Physio scheint auch die Coronatests bei Lazio zu machen:

    https://www.tagesschau.de/sport/lazi...orona-101.html

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  16. #7136
    Weck' den Kenianer in dir! Avatar von Yin
    Im Forum dabei seit
    05.05.2013
    Beiträge
    1.068
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    27

    Standard

    Plot Twist vorab: Die Risikogruppe wird eine weit geringere Impfbereitschaft zeigen, als sich hier manche in ihren kühnsten Träumen nicht ausmalen würden.

  17. #7137
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.484
    'Gefällt mir' gegeben
    286
    'Gefällt mir' erhalten
    300

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Für ein selektives Schließungskonzept war zum Ende gar keine Möglichkeit mehr, weil die Politik es imho über 6-7 Monate verpennt hat, ein vernünftiges Konzept für "die zweite Welle" zu erarbeiten, das Gesundheitssystem zu optimieren etc.

    Bei allem Unverständnis für manche Maßnahmen, muss man sich auch mal in die Rolle der Entscheider versetzen, die nicht nur einzelne Aspekte der Situation haben müssen, sondern die Gesamtheit sehen müssen und auch Entscheidungen treffen müssen, von denen sie wissen, dass sie nicht gut ankommen.
    Als Läufer klagen wir ja auf hohem Niveau. Mir fehlen zwar die Bahnen im Schwimmbecken und Sauna Besuche, aber zumeist laufe ich eh allein.

    Man muss sich aber auch mal in die Rolle der Betroffenen setzen. Der Vertriebler im Außendienst mit Dienstwagen und provisionsabhängigen Gehalt kriegt auf einmal nur noch die Hälfte vom Geld überwiesen - der Student mit überzogener Studiendauer, der sich mit Nebenjobs über Wasser gehalten hat, geht im Gegensatz zum Restaurantbesitzer vollkommen leer aus. Wenn er bei einerm/r Freund/in wohnt, gibt es nicht einmal Sozialhilfe und von nichts muss er auch noch die Krankenversicherung bezahlen. Falls er nicht gerade in eine Depression verfällt kann es auch mal eine Aggression werden. Krawalle wie der in Leipzig wird es öfters geben. In Pflegeeinrichtungen sind alle Veranstaltungen bis einschließlich Silvester bereits abgesagt... ... ...

    Unter diesen Umstände muss man den Wecker für die Politiker von Ende November mal lieber auf Morgen früh um 6.00 Uhr stellen. Jeden Tag.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  18. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von M.Skywalker:

    chriwalt (10.11.2020), DerC (10.11.2020), leviathan (10.11.2020)

  19. #7138

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    951
    'Gefällt mir' gegeben
    416
    'Gefällt mir' erhalten
    298

    Standard

    Zitat Zitat von Yin Beitrag anzeigen
    Plot Twist vorab: Die Risikogruppe wird eine weit geringere Impfbereitschaft zeigen, als sich hier manche in ihren kühnsten Träumen nicht ausmalen würden.
    Na ja, "die Risikogruppe" besteht ja nicht ausschließlich aus Menschen, die glauben, Bill Gates und George Soros wollten auf diese Weise die Weltherrschaft an sich reißen. Was die anderen angeht, ist es ja durchaus nachvollziehbar, dass man nicht unbedingt der/die Erste in der Impfschlange sein möchte. Aber wir sind ja noch gar nicht so weit: Derzeit gibt es eh keine Zulassung, und es liegen bislang auch keine z.B. nach Altersgruppen differenzierten Daten vor. Sobald es da genauere Informationen gibt, werden sich nicht nur Zulassungsbehörden genauer mit den Impfstoff-Kandidaten befassen, auch andere Forscher werden das tun.

    Schwer abzuschätzen, wie groß diesmal der "Leidensdruck" sein wird. Bei der H1N1-Impfung mit Pandemrix vor gut zehn Jahren kam es zu unerwünschten Wirkungen (einige Fälle von Narkolepsie); außerdem musste anschließend ein großer Teil der vorbereiteten Impfdosen vernichtet werden, weil die Impfung, salopp formuliert, nicht sonderlich gefragt war. Aber damals waren die Auswirkungen einer Erkrankung abstrakter als heute, denke ich.

  20. #7139
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.232
    'Gefällt mir' gegeben
    3.157
    'Gefällt mir' erhalten
    3.622

    Standard

    Naja, wer immer sich impfen lässt ist ja nun nicht "der/die Erste in der Impfschlange". Die aktuelle Phase III Studie läuft mit >43000 Studienteilnehmern, also ~21000-22000 Impfungen.
    Bei 94 Fällen und keiner Wirksamkeit wären das 47 Fälle in der Impfgruppe. Bei 90% Wirksamkeit also vermutlich noch 5 Fälle.
    Bleiben halt (primär) offene Fragen nach Alter und Schweregrad der Erkrankungen. Bei der Fallzahl wird das aber schwer sein da groß Rückschlüsse zu ziehen. Theoretisch noch die Frage nach einer Dunkelziffer, wobei man sich streiten kann ob asymptomatische Verläufe relevant für einen Impfstoff sind, welcher aus meiner Sicht primär eine Überlastung eines Gesundheitssystems verhindern soll. Für eine Herdenimmunität wären sie es allerdings. Die bisher nicht genau definierten Spätfolgen scheinen ja auch eher schwerere Verläufe betroffen zu haben.

    Im Rahmen der Zweifel, dass es überhaupt einen Impfstoff geben könnte oder dass dieser vermutlich sehr ineffektiv sein könnte, halte ich das zumindest für vielversprechend.

    Als Sportler mittleren Alters halte ich übermäßige Sorgen eh für übertrieben. Schwer betroffene kommen primär aus Gruppen sehr niedriger Immunstärke und mit schwachem Herz-Kreislaufsystem. Die schweren Verläufe in jungen UND fitten Gruppen liegen in einem Bereich bei dem man sich auch über hunderte andere Dinge sorgen müßte und da wäre ich dann -bei all seiner Polemik- bei Rolli (wobei man sich im Keller echt Sorge um Schimmelsporen machen sollte).


  21. #7140
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.803
    'Gefällt mir' gegeben
    2.834
    'Gefällt mir' erhalten
    4.669

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Aber genau in der Arbeit die Du hier machst, nämlich überlegen wo liegt der Fehler, dass müsste doch die Aufgabe eines Journalisten sein.
    Die Presse hat doch die Aufgabe die Politik und Behörden zu kontrollieren und Verfehlungen öffentlich zu machen.....
    Zumindest wenn sie über dieses Thema berichtet.

    Vom RKI erwarte ich eigentlich die ehrliche Aussage, momentan können wir kein verläßlichen R-Wert nennen - wäre doch kein Problem.
    Genau das ist seitens der Journalisten jetzt passiert. Ein TAZ-Journalist hat mal nachgeforscht und die Antwort gefunden: Ja, der R-Wert war aufgrund mangelnder Daten falsch. Das RKI korrigiert diesen nachträglich (intransparent, nur in der Excel-Tabelle, nicht in den den Lageberichten oder per Pressemitteilung) und inzwischen liegt er für alle Tage über 1...

    https://www.tagesschau.de/faktenfind...t-rki-101.html

    Hoffen wir mal, dass sich das RKI jetzt bewegt und aufhört, einfach "blind" die Zahlen aus ihren internen Excel-Tabellen zu veröffentlichen ohne diese vorher einem Faktencheck zu unterziehen. Spätestens wenn die Presse bei durchgehend steigenden Infektionszahlen über R-Werte unter 1 jubelt, müsste denen doch was auffallen...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  22. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    dicke_Wade (10.11.2020), klnonni (10.11.2020), SEhr (10.11.2020)

  23. #7141
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.590
    'Gefällt mir' gegeben
    3.516
    'Gefällt mir' erhalten
    938

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Hoffen wir mal, dass sich das RKI jetzt bewegt und aufhört, einfach "blind" die Zahlen aus ihren internen Excel-Tabellen zu veröffentlichen ohne diese vorher einem Faktencheck zu unterziehen.
    Spätestens wenn die Presse bei durchgehend steigenden Infektionszahlen über R-Werte unter 1 jubelt, müsste denen doch was auffallen...
    +1


    Dort arbeiten hoch qualifizierte Beamte und Angestellte ....

    Gerade wenn man im Blickpunkt der Öffentlichkeit steht solllte man die Zahlen die man veröffentlicht kontrolliert haben.
    Ist ja leider auch nicht das erste mal, dass das RKI sich selbst korregieren musste.

    Wenn ich aus nachvollziehbaren Gründen keinen tagesaktuellen R-Wert liefern kann, aber trotzdem mich von diesem nicht trennen möchte, dann veröffentlich ebend immer den R-Wert der Vorwoche, deren Auswirkung auch eher auf die aktuelle und kommende Woche zutrifft.

  24. #7142
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.319
    'Gefällt mir' gegeben
    474
    'Gefällt mir' erhalten
    774

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen

    Als Sportler mittleren Alters halte ich übermäßige Sorgen eh für übertrieben. Schwer betroffene kommen primär aus Gruppen sehr niedriger Immunstärke und mit schwachem Herz-Kreislaufsystem. Die schweren Verläufe in jungen UND fitten Gruppen liegen in einem Bereich bei dem man sich auch über hunderte andere Dinge sorgen müßte und da wäre ich dann -bei all seiner Polemik- bei Rolli (wobei man sich im Keller echt Sorge um Schimmelsporen machen sollte).

    ich sehe das nicht so entspannt. Ich meine, Sorge um mein Leben - nö, definitiv nicht. Aber das ist ein echt fieses Virus; hier in Tirol gab's in meiner Umgebung schon recht viele Fälle (allein 10 aus meinem persönlichen Bekanntenkreis) und da ist alles an Verläufen etc dabei - 30-jährige die knietief im Bett liegen, eine 40-jährige die 6 Wochen lang kaum die Kraft hatte aufzustehen, aber auch ein 75-jähriges Paar, die es ohne gröbere Wehwehchen (bisher) überstanden haben, grade ein wenig Husten und Geschmacksverlust.
    Am meisten irritiert hat mich das bei einem der Chefs von meinem Sohn - der Mann ist in meinem Alter und ähnlich sportlich (läuft Marathons, fährt die 30km zur Arbeit mit dem Rad ...) und hatte bereits im März das Virus, aber ohne Symptome (wurde erst im Nachhinein festgestellt, damals wurden in Tirol aus Ressourcenmangel nur die mit Symptomen getestet). Tja, und im Juli war er plötzlich im Krankenhaus mit einer Lungenembolie. Davon hat er sich glücklicherweise gut erholt, aber das gibt einem doch zu denken. Das Covid19 ist eben nicht nur eine Atemwegserkrankung, sondern betrifft die kleinsten Blutgefäße - Lungenbläschen, aber auch Hirn oder Nieren. Auf die leichte Schulter sollte man das definitiv nicht nehmen.
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  25. #7143
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.590
    'Gefällt mir' gegeben
    3.516
    'Gefällt mir' erhalten
    938

    Standard

    Zitat Zitat von GeorgSchoenegger Beitrag anzeigen
    Aber das ist ein echt fieses Virus; hier in Tirol gab's in meiner Umgebung schon recht viele Fälle (allein 10 aus meinem persönlichen Bekanntenkreis)
    Genau da liegt der Unterschied.
    Du kennst 10 Leute aus Deinem Umfeld, die zum Teil schwer erkrankt sind.

    Die meisten Menschen kennen aber meist keinen oder nur Einzelfälle die Erkrankt sind.

    Ich lebe im Speckgürtel von Berlin.
    Sowohl die Verwandschaft meiner Frau als auch meine Verwandschaft leben alle in Berlin und dort im besonders betroffenen westlichen Stadtteil.

    Weder wir noch irgend jemand von unseren Familienangehörigen kennen eine Person die an COVID-19 erkrankt ist,
    dass obwohl wir in/bei einem Ballungsgebiet wohnen der "stark" betroffen ist.

    Wir sehen die Bilder in den Nachrichten, wir lesen die Berichte in den Zeitungen und hören die beängstigenden Zahlen im Radio.

    Aber selbst mit bekommen tun wir das Infektionsgeschehen bloß indirekt, durch die Corona-Maßnahmen und wenn ein Arbeitskollege jemanden im Umfeld hatte der positiv-getestet wurde und er deshalb zur Vorsicht von der Arbeit befreit ist, bis sein Test negativ ist.

    Ganz ehrlich gefühlt ist die Gefährdungslage für mich zu abstrakt, als das ich mir Sorgen machen würde.
    Wenn ich selbst Infizierte kennen würde, dann würden meine Spiegelneuronen vermutlich anspringen und ich würde anfangen, aufgrund großer Empathie, mich selbst als gefährdet zu sehen.

    So ähnlich geht es bestimmt vielen Menschen.

    Bei meiner Frau auf Arbeit gibt es eine Kollegin aus einer anderen Abteilung,
    bei der ist ihr Mann aufgrund seiner anhaltenden Erkältung zum Arzt gegangen und wurde positiv auf Corona getestet.
    Frau und Kinder waren und sind aber völlig gesund und wurden auch alle negativ getestet.
    Besonders ansteckend sieht anders aus
    Das ist zwar bloß ein Einzelfall, aber auch der einzige von dem meine Frau berichten kann...

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    chriwalt (10.11.2020)

  27. #7144
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.136
    'Gefällt mir' gegeben
    1.092
    'Gefällt mir' erhalten
    2.185

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Man muss sich aber auch mal in die Rolle der Betroffenen setzen. Der Vertriebler im Außendienst mit Dienstwagen und provisionsabhängigen Gehalt kriegt auf einmal nur noch die Hälfte vom Geld überwiesen - der Student mit überzogener Studiendauer, der sich mit Nebenjobs über Wasser gehalten hat, geht im Gegensatz zum Restaurantbesitzer vollkommen leer aus. Wenn er bei einerm/r Freund/in wohnt, gibt es nicht einmal Sozialhilfe und von nichts muss er auch noch die Krankenversicherung bezahlen. Falls er nicht gerade in eine Depression verfällt kann es auch mal eine Aggression werden. Krawalle wie der in Leipzig wird es öfters geben. In Pflegeeinrichtungen sind alle Veranstaltungen bis einschließlich Silvester bereits abgesagt... ... ...

    Unter diesen Umstände muss man den Wecker für die Politiker von Ende November mal lieber auf Morgen früh um 6.00 Uhr stellen. Jeden Tag.
    Im Gegensatz zu Dir gehe ich davon aus, dass die Politiker das (rot gefärbte) tun und sich trotzdem so entscheiden, wie sie es getan haben. Es findet ein verantwortungsbewußtes abwägen statt. Soviel Vertrauen sollte man in die Entscheidungsträger haben. Es wird niemand aus Jux und Dollerei derartige Eingriffe verfügen. Allerdings ist das meine rationale Meinung. Verschwörungstheoretiker werden es anders beurteilen und dunkle Machenschaften unterstellen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  28. #7145
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.232
    'Gefällt mir' gegeben
    3.157
    'Gefällt mir' erhalten
    3.622

    Standard

    Zitat Zitat von GeorgSchoenegger Beitrag anzeigen
    ich sehe das nicht so entspannt. Ich meine, Sorge um mein Leben - nö, definitiv nicht. Aber das ist ein echt fieses Virus; hier in Tirol gab's in meiner Umgebung schon recht viele Fälle (allein 10 aus meinem persönlichen Bekanntenkreis) und da ist alles an Verläufen etc dabei - 30-jährige die knietief im Bett liegen, eine 40-jährige die 6 Wochen lang kaum die Kraft hatte aufzustehen, aber auch ein 75-jähriges Paar, die es ohne gröbere Wehwehchen (bisher) überstanden haben, grade ein wenig Husten und Geschmacksverlust.
    Dann kennst du vermutlich mehr Leute als ich. Jedoch steht bei den schweren Verläufen bei mir eine 0. Das schwerste war: wie Grippe.
    Indirekt kommt bei mir hinzu, dass ich an einem Krankenhaus (Universitätsklinik) arbeite und noch etliche Leute kenne die an anderen Universitätskliniken beschäftigt sind. Da ist das Bild bisher recht klar.

  29. #7146
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.232
    'Gefällt mir' gegeben
    3.157
    'Gefällt mir' erhalten
    3.622

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu Dir gehe ich davon aus, dass die Politiker das (rot gefärbte) tun und sich trotzdem so entscheiden, wie sie es getan haben. Es findet ein verantwortungsbewußtes abwägen statt. Soviel Vertrauen sollte man in die Entscheidungsträger haben. Es wird niemand aus Jux und Dollerei derartige Eingriffe verfügen. Allerdings ist das meine rationale Meinung. Verschwörungstheoretiker werden es anders beurteilen und dunkle Machenschaften unterstellen.
    Finde ich mehr als grenzwertig jeden Kritiker am aktuellen Handeln der Politik direkt als Verschwörungstheoretiker abzustempeln.
    Aus Jux machen die das sicher nicht, aber über die rationalen darf man durchaus streiten.

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    DerC (10.11.2020)

  31. #7147
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.136
    'Gefällt mir' gegeben
    1.092
    'Gefällt mir' erhalten
    2.185

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Finde ich mehr als grenzwertig jeden Kritiker am aktuellen Handeln der Politik direkt als Verschwörungstheoretiker abzustempeln.
    Wo habe ich das getan?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  32. #7148
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.232
    'Gefällt mir' gegeben
    3.157
    'Gefällt mir' erhalten
    3.622

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Wo habe ich das getan?
    Der vorherige Beitrag ist undeutlich genug formuliert um das daraus zu lesen. Sonst hätte ich es nicht getan. Er bleibt es für mich auch nach erneutem Lesen.

  33. #7149
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.232
    'Gefällt mir' gegeben
    3.157
    'Gefällt mir' erhalten
    3.622

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu Dir gehe ich davon aus, dass die Politiker das (rot gefärbte) tun und sich trotzdem so entscheiden, wie sie es getan haben. Es findet ein verantwortungsbewußtes abwägen statt. Soviel Vertrauen sollte man in die Entscheidungsträger haben. Es wird niemand aus Jux und Dollerei derartige Eingriffe verfügen. Allerdings ist das meine rationale Meinung. Verschwörungstheoretiker werden es anders beurteilen und dunkle Machenschaften unterstellen.
    rot gefärbt: In der Kausalkette ist jeder der es anders beurteilt ein Verschwörungstheoretiker.

    blau: unterstellt durchaus, dass andere Meinung nicht rational wäre.

  34. #7150
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.136
    'Gefällt mir' gegeben
    1.092
    'Gefällt mir' erhalten
    2.185

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Finde ich mehr als grenzwertig jeden Kritiker am aktuellen Handeln der Politik direkt als Verschwörungstheoretiker abzustempeln.
    Aus Jux machen die das sicher nicht, aber über die rationalen darf man durchaus streiten.
    Über Kritiker von Maßnahmen und Kritik an Maßnahmen habe ich mich nicht geäußert. Ich habe das pauschale Aburteilen von Politikern ins Reich der Verschwörungstherorie verbannt.


    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    rot gefärbt: In der Kausalkette ist jeder der es anders beurteilt ein Verschwörungstheoretiker.

    blau: unterstellt durchaus, dass andere Meinung nicht rational wäre.
    Rot: Nein
    Blau: Teilweise ja
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 6 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 6)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •