+ Antworten
Seite 442 von 497 ErsteErste ... 342392432439440441442443444445452492 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.026 bis 11.050 von 12411
  1. #11026

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    228
    'Gefällt mir' gegeben
    106
    'Gefällt mir' erhalten
    135

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Mir fehlt bei den Outdoor-Einschränkungen -welche nicht dazu gedacht sind die Mobilität insgesamt zu senken- trotzdem irgendwie die wissenschaftliche Grundlage.
    Vielleicht habe ich nicht tief genug gebohrt/gesucht, aber ich habe bisher wirklich nichts gefunden, was eine Maskenpflicht im Park oder ein Verweilverbot begründen würde.
    Da bin ich vollkommen bei dir - und natürlich Bonno. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass so ein Beweis (weder in die eine, noch in die andere Richtung) nicht trivial ist.

  2. #11027
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    5.159
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    273
    'Gefällt mir' erhalten
    179

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    darf ich fragen, wie du zu der Aussage kommst? oder wie du Wunder definierst?
    und Lethalität ist nicht unbedingt alles, neben asymptomatisch - symptomatisch mit etwas Fieber/Husten/Geschmacksverlust - Tod, gibt es noch ein paar weitere Graustufen, die hier gerne übersehen werden
    Impfungen haben die stärkste Wirkung auf die Letalität bei krasser Letalität. Jetzt haben wir mit Covid-19 allgemein keine besonders krasse Letalität, und dazu ist die Sterblichkeit mit Abstand am größten bei denen, bei denen die Lebenserwartung eh relativ gering ist - sehr alte Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen, die die Lebenserwartung deutlich verringern können. Da sind dann eben eine Menge Menschen dabei, die die Impfung nicht retten kann - und wenn sie sie vor Covid-19 retten kann, dann sterben sie an anderen Krankheiten, wie vor Covid-19 auch. (Es ist aus der Sterbestatistik jetzt schon recht wahrscheinlich, das Covid-19 vielfach an die Stelle anderer Todesursachen getreten ist.) Man kann das dann natürlich als Impferfolg sehen, hat aber dann eben relativ wenig Einfluss auf die Lebenserwartung.

    Wenn wir dagegen in die Gruppe 60-79 gehen, wo hier bis jetzt kaum jemand zweimal geimpft wurde, finden wir deutlich höhere Chancen, dass die Impfung lange überlebt wird. Und da haben wir bisher über 18000 Covid-19-Tote, und Letalität ab etwa 2% hoch bis 8 % bei den ü70 (ohne Dunkelziffer gerechnet). Das ist die Gruppe, die besonders zu Hoffnungen berechtigt, wo man dann hoffentlich viele Lebensjahre retten kann, auch mit etwa 18 mio bzw knapp 22% ein viel höherer Bevölkerungsanteil als die etwas 6,5% Ü79.

    Bei den U60 ist die Sterblichkeit so gering, da können wir froh sein, wenn man die Impfung in der nationalen Bilanz überhaupt merken wird.

    Ich argumentiere hier nicht gegen die Impfung, sondern gegen übertriebene Hoffnungen, die viele damit verbinden. Und natürlich geht es immer um alle, nicht nur um die, die sich impfen lassen. Denn es geht ja um Gesundheitspolitik und auch um Volkswirtschaft in einem freiheitlichen Staat. Einige mögen das nicht gerne lesen, aber wenn ich die Lebenserwartung und -qualität der gesamten Bevölkerung erhöhen will, dann ist die Covid-Impfung eben möglicherweise nicht das erste Mittel der Wahl. Wie wäre es z. B. mit zwei gesunden kostenlosen Mahlzeiten für alle Kinder in jeder Schule an jedem Schultag durch Bund und Länder gemeinsam finanziert und organisiert?

    Heißt nicht, dass man die Impfung nicht machen soll, aber man sollte auch nicht alle anderen möglichen Maßnahmen zur Gesundheitsverbesserung der Bevölkerung ausblenden. Was zur Zeit passiert, ist leider wieder Krankheitsvermarktung. Ich bin für Krankheitsvermeidung, für Salutogenese. Das ist aber mit einem immer stärker im kapitalistischen Sinne gewinnorientiertem Gesundheitssystem sehr schwierig.

    Und nein, Letalität ist nicht alles. Aber dazu haben wir bisher verlässlichere Daten als zu Long Covid z. B. Klar, Krankenhausaufenthalte verringern ist auch schon schön, aber auch da wird für viele multimorbide Patient*innen gelten: Kommen die nicht wegen oder mit Covid19 ins Krankenhaus, landen sie über kurz oder lange wegen einer ihrer anderen Krankheiten da.

    Aber schau dir ruhig mal die Statistiken an bzgl Grippeimpfung, war glaube auch schon mal hier im Thread Thema.

    Ein Wunder wäre: Covid-19 Toten gehen auf 0, dafür müsste man aber aufhören zu testen. Naja, bleiben wir realistisch, unter 1000 wäre schon ein großes Wunder. Mir fällt es schwer hier Zahlen zu nennen, einfach weil die Letalität von Covid 19 eben noch recht ungenau bestimmt ist. Jedenfalls muss man die Toten der Saisons zählen wie bei der Grippe, nicht einfach durchzählen. (Hat sich schonmal jemand gefragt, warum das so gemacht wird?

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DerC:

    Dirk_H (03.03.2021)

  4. #11028
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.789
    'Gefällt mir' gegeben
    2.828
    'Gefällt mir' erhalten
    4.663

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Vielleicht habe ich nicht tief genug gebohrt/gesucht, aber ich habe bisher wirklich nichts gefunden, was eine Maskenpflicht im Park oder ein Verweilverbot begründen würde.
    Jupp. Ich hatte die PK in Hamburg zur Erweiterung der Erweiterung der Outdoor-Maskenpflicht gesehen und da war ein Teil der Begründung, dass am vergangenen Wochenende sich kaum jemand an die Maskenpflicht an den Landungsbrücken gehalten hätte, daher müsse man diese jetzt auf Alster und Stadtpark, Jungfernstieg usw. ausweiten.Weitere Begründung waren die steigenden Zahlen und die Angst vor Mutationen.

    Ich glaube, man hat krampfhaft nach Maßnahmen gesucht, die die Wirtschaft keinesfalls belasten. Die tatsächliche Wirksamkeit interessierte nicht wirklich.

    Traurig auch die Presse. Wieviele Schlagzeilen nach dem Motto "Joggen in Hamburg nur noch mit Maske" es gibt, ist unglaublich. (Nur von 10-18 Uhr an bestimmten Orten - und zwar nicht nur für "Jogger"). Und auch keine medizinische, wie oft behauptet. .

    Lustig war auch ein ZDF-Bericht, der angeblich Polizisten bei der Überwachung dieser Maskenpflicht am Jungfernstieg zeigen sollte. Komischerweise interessierte die nicht, ob jemand eine Maske trug oder nicht sondern sie gingen gegen Grüppchen vor...
    Hinterher fiel uns auf warum... Die Maskenpflicht ist von dort 10-18 Uhr. Die Aufnahmen waren im komplett Dunklen, also 18:30 oder später....

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Dirk_H (02.03.2021)

  6. #11029
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.222
    'Gefällt mir' gegeben
    3.148
    'Gefällt mir' erhalten
    3.609

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Da bin ich vollkommen bei dir - und natürlich Bonno. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass so ein Beweis (weder in die eine, noch in die andere Richtung) nicht trivial ist.
    Da gebe ich dir vollkommen recht.

    Mich sorgt nur, wenn wir jetzt anfangen Maßnahmen (generell gesehen) auf Basis fehlender Gegenevidenz zu beschließen. Wenn man das mal auf andere Bereiche übertragen würde/wird, dann wird es wild.

    Mir ist schon klar (denke ich zumindest) warum das gemacht wird und das deckt sich mit rucas Beitrag. Es geht garnicht um die zusätzlichen Maßnahmen, es geht um die vorherigen, die man nicht kontrolliert/reguliert bekommt. Aber auch das ist ein System mit dem ich persönlich halt Probleme habe.

  7. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    DerC (02.03.2021), Fjodoro (02.03.2021), leviathan (02.03.2021)

  8. #11030
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    5.159
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    273
    'Gefällt mir' erhalten
    179

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Mir fehlt bei den Outdoor-Einschränkungen -welche nicht dazu gedacht sind die Mobilität insgesamt zu senken- trotzdem irgendwie die wissenschaftliche Grundlage.
    Vielleicht habe ich nicht tief genug gebohrt/gesucht, aber ich habe bisher wirklich nichts gefunden, was eine Maskenpflicht im Park oder ein Verweilverbot begründen würde.
    Es gibt ja eher häufiger Hinweise in die andere Richtung: Infektion finden meist Indoor statt, etc etc. Siehe auch

    COVID-19: Warum der Winter die Pandemie verschlimmert

    "Beim Spazieren passiert garantiert nichts"

    In die Richtung möchte ich auch meinen Hinweis von vor einigen Tagen auf die möglichen Giftstoffe in mnachen Masken verstanden wissen:

    Wenn man einen ganzen Tag auf einer Abrissbaustelle arbeitet und sich vor allem möglichem Staub und diversen Giften schützen muss, möglicherweise Asbest etc., dann kann man sich leicht vorstellen, dass sich die Maske das geringere Übel ist.

    Bei 2h im Park oder auf der Straße mit Maske, kann die Maske dagegen viel leichter das größere Übel werden. Deshalb kann es durchaus gesünder sein, verschiedene Arten von Masken für verschiedene ZWecke zu benutzen.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  9. #11031
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.789
    'Gefällt mir' gegeben
    2.828
    'Gefällt mir' erhalten
    4.663

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Es geht garnicht um die zusätzlichen Maßnahmen, es geht um die vorherigen, die man nicht kontrolliert/reguliert bekommt.
    Aber auch das macht überhaupt keinen Sinn. Wenn Hamburg es nicht hinbekam, die Maskenpflicht an den Landungsbrücken durchzusetzen soll es besser klappen, wenn man da noch Alster und Stadtpark hinzunimmt?

    Ich glaube eher es ist ein "die Zahlen steigen, also müssen wir was tun".

    Gut möglich, dass die großen Ansammlungen auf den Rodelhügeln und zugeforenen Seen tatsächlich dazu geführt haben, dass in Hamburg die Zahlen früher stagnierten bzw. anstiegen als anderswo. Damit könnte man diese Verschärfung meiner Meinung nach auch begründen. Aber dies ist nur eine Spekulation, ich habe keinerlei halbwegs offizielle Aussage irgendwo gelesen, die dies stützt...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  10. #11032
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.789
    'Gefällt mir' gegeben
    2.828
    'Gefällt mir' erhalten
    4.663

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    In die Richtung möchte ich auch meinen Hinweis von vor einigen Tagen auf die möglichen Giftstoffe in mnachen Masken verstanden wissen
    Hierzu gibt es inzwischen was seriöses:

    https://www.test.de/Masken-Welcher-M...2-0/#id5722701

    Waren Schadstoffe ein Problem?

    Nein. Die Tester analysierten verschiedene Teile der Masken auf mögliche Schadstoffe, unter anderem auf Weichmacher, PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe), Formaldehyd und Nickel. Erfreulicherweise gab es bei keinem der Modelle etwas zu beanstanden.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  11. #11033

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    946
    'Gefällt mir' gegeben
    415
    'Gefällt mir' erhalten
    295

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Vielleicht habe ich nicht tief genug gebohrt/gesucht, aber ich habe bisher wirklich nichts gefunden, was eine Maskenpflicht im Park oder ein Verweilverbot begründen würde.
    Das Verweilverbot in der Düsseldorfer Altstadt war sicher ein Schnellschuss, ausgelöst durch das schöne Wetter am 20./21. Februar: Es war sonnig und relativ warm, und das kurz nach einigen sehr kalten Tagen. Prompt war die Rheinuferpromenade proppenvoll, und auf der großen Freitreppe am Schlossturm saßen die Leute, als wüssten sie nichts von Corona und Abstandsregeln. Das ganze dann zu einem guten Teil ohne Mund-Nasen-Schutz ...

    Also hat die Stadtverwaltung entschieden, den "Maskenbereich Altstadt" auszudehnen, sowohl räumlich als auch zeitlich. In diesem erweiterten Bereich gilt nun am Wochenende (Fr bis So) zusätzlich das erwähnte - derzeit bis Mitte März befristete - Verweilverbot; außerdem ist die Freitreppe komplett gesperrt.

    Ich hatte am 21. einen meiner angemeldeten Solo-Läufe, und ich habe an dem Tag eine Strecke in meiner Nähe gemieden, einfach weil's mir viel zu voll war. Die Überlegung der Stadt kann ich, besonders angesichts der Unsicherheiten um die B.1.1.7-Variante, daher zum Teil nachvollziehen. Allerdings ist in meinen Augen ein Verweilverbot dort das falsche Mittel, wo es den meisten gar nicht ums Verweilen geht, sondern ums "Flanieren". Ergo: Freitreppe sperren - ja (leider), aber das Sitzen auf einer Bank entlang der Promenade verbieten - nein.

  12. #11034
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    5.159
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    273
    'Gefällt mir' erhalten
    179

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Bei AstraZeneca konnte leider bisher nur der Effekt der ersten Dosis analysiert werden, der stimmt mich aber schon positiv genug.
    Hier mal was interessantes von einem Geimpftem, der ganz gut differenziert und Dinge in größere Zusammenhänge stellt:
    https://www.heise.de/tp/features/Kei...g-5067471.html

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  13. #11035
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    5.159
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    273
    'Gefällt mir' erhalten
    179

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Hierzu gibt es inzwischen was seriöses:

    https://www.test.de/Masken-Welcher-M...2-0/#id5722701
    Bezogen auf einen recht kleinen Auschnitt des Angebots, ja.

    Anyway, FP2 Maske im Park bleibt "overkill", umwelttechnisch allein wegen des Mülls durch die Maske problematisch. Ich sehe ständig Maskenmüll in der Stadt wie draußen in der Natur.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  14. #11036
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.789
    'Gefällt mir' gegeben
    2.828
    'Gefällt mir' erhalten
    4.663

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Ich sehe ständig Maskenmüll in der Stadt wie draußen in der Natur.
    Jepp, unfassbar was da rumliegt. Dass einem mal eine Maske unbemerkt aus der Tasche fällt, kann ja passieren. Aber nicht in der Menge.

    Noch bevor die medizinischen Masken Pflicht wurden, hat ein Wissenschaftler gesagt, dass man später mal die Corona-Zeit eindeutig an einer erdgeschichtlichen "Maskenschicht" in den Erdsedimenten erkennen wird...

    Vermutlich wird man da aber umgekehrt genauso den Beginn der Einwegpfandregeln erkennen, vorher gehörten plattgetretene Coladosen ja auch irgendwie zum Stadtbild...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    DerC (02.03.2021)

  16. #11037

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    1.119
    'Gefällt mir' gegeben
    36
    'Gefällt mir' erhalten
    125

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Wie willst du das so einfach machen? hat noch nicht jeder einen GPS Chip mit eingebauter Corona-Nase implantiert

    Fall a) Infektion ist nachvollziehbar und wird auch so beim Gesundheitsamt angegeben
    Fall b) Regeln nicht eingehalten => meinst du, dass das offen kommuniziert wird
    Fall c) (incl. Fälle aus b): Infektion nicht direkt nachvollziehbar => machen wir daraus nun "unklar" oder machen wir "muss sich beim Sonntagsnachmittagsmassenspaziergang am Rhein angesteckt haben"?
    Das würde bedeuten, die Nachverfolgung seitens des Gesundheitsamtes ist nicht möglich. Dann sollte man das ganze Gedöns auch sein lassen. Oder sehe ich das zu eng?

    Übrigens: Eine Bekannte meiner Frau hat beim Gesundheitsamt jetzt in dem Bereich '"Nachverfolgung" angeheuert. Erste Amtshandlung: Zwei Tage freigestellt, da das System auf ein bundeseinheitliches (?) System umgestellt wurde. Da kann man nur sagen: Ist ja schon mal was, weiter so (nur: warum nicht früher???)

  17. #11038

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    228
    'Gefällt mir' gegeben
    106
    'Gefällt mir' erhalten
    135

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Impfungen haben die stärkste Wirkung auf die Letalität bei krasser Letalität. Jetzt haben wir mit Covid-19 allgemein keine besonders krasse Letalität, und dazu ist die Sterblichkeit mit Abstand am größten bei denen, bei denen die Lebenserwartung eh relativ gering ist - sehr alte Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen, die die Lebenserwartung deutlich verringern können. Da sind dann eben eine Menge Menschen dabei, die die Impfung nicht retten kann - und wenn sie sie vor Covid-19 retten kann, dann sterben sie an anderen Krankheiten, wie vor Covid-19 auch. (Es ist aus der Sterbestatistik jetzt schon recht wahrscheinlich, das Covid-19 vielfach an die Stelle anderer Todesursachen getreten ist.) Man kann das dann natürlich als Impferfolg sehen, hat aber dann eben relativ wenig Einfluss auf die Lebenserwartung.
    ...
    Ok, danke für die ausführliche Antwort, kann ich zwar absolut nicht nachvollziehen aber das ist Ansichtssache. Du argumentierst ja in gewonnenen Lebenjahren und als Zahl, da fehlen offensichtlich Erfahrungen wie sie Bones gemacht hat bzw. macht. Aber lassen wir das

  18. #11039
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.789
    'Gefällt mir' gegeben
    2.828
    'Gefällt mir' erhalten
    4.663

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Fall a) Infektion ist nachvollziehbar und wird auch so beim Gesundheitsamt angegeben
    Fall b) Regeln nicht eingehalten => meinst du, dass das offen kommuniziert wird
    Fall c) (incl. Fälle aus b): Infektion nicht direkt nachvollziehbar => machen wir daraus nun "unklar" oder machen wir "muss sich beim Sonntagsnachmittagsmassenspaziergang am Rhein angesteckt haben"?

    beweise mal bitte... - nachverfolgen heisst nicht, die Ursache zu finden und zu beweisen
    Genau deshalb haben die Regeln auch einen "Webfehler". Wenn jemand infiziert ist und ehrlich zugibt, dass das wohl bei einem Regelverstoß passiert ist (oder er danach gegen die Regeln verstoßen und dabei womöglich jemanden angesteckt hat), droht ihm -und allen anderen, die dabei mitgemacht haben- obendrein ein Bußgeld.

    Wer gibt das denn unter diesen Umständen zu? Damit hat man doch gar keine Chance, die Kontakte nachzuverfolgen und muss hoffen, dass wenigstens die App genutzt wird...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  19. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Fjodoro (02.03.2021), klnonni (02.03.2021), leviathan (02.03.2021)

  20. #11040

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    228
    'Gefällt mir' gegeben
    106
    'Gefällt mir' erhalten
    135

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Hier mal was interessantes von einem Geimpftem, der ganz gut differenziert und Dinge in größere Zusammenhänge stellt:
    https://www.heise.de/tp/features/Kei...g-5067471.html
    und was hat das jetzt mit meinem Beitrag zu tun?

  21. #11041

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    228
    'Gefällt mir' gegeben
    106
    'Gefällt mir' erhalten
    135

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Das würde bedeuten, die Nachverfolgung seitens des Gesundheitsamtes ist nicht möglich. Dann sollte man das ganze Gedöns auch sein lassen. Oder sehe ich das zu eng?
    Ja, siehst du. Es war zu allen Zeiten (evtl. mt Ausnahme der ersten deutschen Fälle bei dem Autozulieferer) während der Pandemie nicht möglich alle Übertragungswege herauszufinden, warum sollte sich das nun geändert haben? Das Gedöns bedeutet aber auch, dass die evtl. von Person X Infizierten (soweit bekannt) benachrichtigt werden und zumindest einige Cluster aufgedeckt werden. Nur weil das nicht für alle möglich ist, ist es ja nicht sinnlos.

  22. #11042
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.676
    'Gefällt mir' gegeben
    5.675
    'Gefällt mir' erhalten
    6.212

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Ok, danke für die ausführliche Antwort, kann ich zwar absolut nicht nachvollziehen aber das ist Ansichtssache. Du argumentierst ja in gewonnenen Lebenjahren und als Zahl
    Ich kann das sehr wohl nachvollziehen und kann hier keinen logischen Fehler erkennen. Ich glaube auch nicht, daß Du das nicht nachvollziehen kannst. Du bewertest es vielleicht anders.

    da fehlen offensichtlich Erfahrungen wie sie Bones gemacht hat bzw. macht. Aber lassen wir das
    Ich habe diese Erfahrung jetzt mehrfach durch. Einmal mit gutem Ausgang, zweimal mit schlechtem Ausgang. Das war und sind für mich persönlich sehr traurige Themen. Deswegen hat DerC aber nicht unrecht.
    nix is fix

  23. #11043
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.119
    'Gefällt mir' gegeben
    1.091
    'Gefällt mir' erhalten
    2.176

    Standard

    Ein Tausendsassa ist er, mein Ministerpräsident. Hat als einer der ersten im Land einen Friseurtermin nach der Wiedereröffnung ergattert. Vermutlich ist er auch heimlich schon geimpft.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  24. #11044
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.484
    'Gefällt mir' gegeben
    286
    'Gefällt mir' erhalten
    300

    Standard

    Zitat Zitat von Murks Beitrag anzeigen
    In diesem Faden wurde viel über wirtschaftliche Auswirkungen der Pandemie diskutiert. Die halte ich für deutlich gravierender als die Problematik, auf bestimmte Weise ein Hobby ausüben zu dürfen. Dass nun angesichts existenzieller Sorgen vieler Menschen Lobbyisten der Sportverbände nicht ganz vorne mit dabei sind und auf Lockerungen drängen, finde ich angemessen.
    Im Hobbysport, wo kein Geld verdient wird, wirst Du wohl kaum Lobbyisten finden. Beide Bereiche gegeneinander auszuspielen finde ich nicht richtig. Kontaktsportarten innen oder Diskos müssen ja nicht sofort geöffnet werden. In allen anderen Bereichen sollte einiges sofort machbar sein. Die Sterblichkeit ist gerade unter das Mittel der Vorjahre gefallen. Über 3 Mio. Impfdosen liegen auf Halde und stauben an. Diese gezielt bei Personen mit vielen Kontakten und Gebieten mit hoher Inzidenz eingesetzt, könnte man sicher 5 - 10% der Infektionen vermeiden. Als freundliche Geste hat man 15.000 Dosen nach Tschechien geliert. Gut. Warum man nicht gleich alle 40.000 täglichen Grenzgänger ein Impfangebot macht? Andere und evtl. auch bessere Beispiele finden sich bestimmt.

    Mal sehen wer sich beim morgigen Pokerspiel durchsetzt und ich hoffe, dass es da nicht nur heiße Luft gibt. Ob bei Sportvereinen/Sportstätten oder den Geschäften, die Kollateralschäden sind enorm und nicht zuletzt gehen auch die Arbeitslosenzahlen kräftig nach oben.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  25. #11045
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.222
    'Gefällt mir' gegeben
    3.148
    'Gefällt mir' erhalten
    3.609

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    ...
    Ich weiß nicht ob es ein Aspekt ist, den du vielleicht nicht bedacht hast:
    Wir hatten gerade heute das Thema möglicher Folgen durch geschlossene Sportvereine: Beschleunigung der "Volksverfettung" mit all ihren Folgen.
    Dann noch die Reduktion der Bildung, welche nach manchen Quellen zu einer geringeren Lebenserwartung führt. Vermutlich könnte man das auf eine größere Liste von Dingen -indirekt durch COVID19- mit Folgen für die Gesundheit verlängern.

    Ziel der Impfung ist für mich auch das zu stoppen. Und ja, einige der Ü80 werden dann vielleicht in einigen Wochen oder Monaten an Herzinfarkten oder anderen Dingen sterben. Aber halt nicht an COVID19. Und wenn keiner auf die Idee kommt, dass man ja mal versuchen könnte Herzinfarkte durch Lockdown zu reduzieren, dann sollte genau dieser Fakt, dass die Leute kaum noch an COVID19 sterben, zu einer Aufhebung der Restriktionen führen und damit halt nicht nur das Vergnügen aller, sondern auch die Gesundheit vieler fördern.
    Von daher sehe ich die Hoffnung in die Impfung gerechtfertigt.

  26. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    Fjodoro (02.03.2021), leviathan (02.03.2021)

  27. #11046
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.119
    'Gefällt mir' gegeben
    1.091
    'Gefällt mir' erhalten
    2.176

    Standard

    Jetzt hat es auch die Kicker erwischt. Ein Zweitligist muß in Quarantäne.

    https://www.pnp.de/lokales/regensbur...e-3927385.html
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  28. #11047

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    228
    'Gefällt mir' gegeben
    106
    'Gefällt mir' erhalten
    135

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich kann das sehr wohl nachvollziehen und kann hier keinen logischen Fehler erkennen. Ich glaube auch nicht, daß Du das nicht nachvollziehen kannst. Du bewertest es vielleicht anders.


    Ich habe diese Erfahrung jetzt mehrfach durch. Einmal mit gutem Ausgang, zweimal mit schlechtem Ausgang. Das war und sind für mich persönlich sehr traurige Themen. Deswegen hat DerC aber nicht unrecht.
    Erstmal mein herzlliches Beileid!

    Ich habe von keinem logischen Fehler gesprochen und ja ich bewerte es anders und doch kann ich es nicht nachvollziehen. Möglicherweise sprichst du aber von einem anderen Dissenz in den Ansichten von DerC und mir. Mir kommt die Diskussion so rüber, als dass ja sowieso "nur die ganz Alten" an Covid sterben, die sonst auch in 1-2 Jahren gestorben wären. Klar, kann ich nicht ausschliessen, dass diejenigen die gestorben sind auch tatsächlich länger wie ein paar Monate gelebt hätten. Allerdings kenne ich persönlich und auch indirekt über befreundete Ärzte leider viele Fälle, in denen das eher unwahrscheinlich erscheint. Klar, kann ich sagen, dass ich jetzt vll. 18000 Ü70-jährige mit der Impfung 2 LJ gebe, deren Rettung keine statistische Auswirkung auf die Gesamt-Lebensjahre der Bevölkerung hat, aber das ist mir zu mathematisch gedacht. Das sind für mich am Ende aber immer noch deutlich weniger Tote als jetzt. Mir ist auch klar, dass die Auswirkungen in der Lethalität in der Gruppe U60 sehr klein ausfallen werden. Im Moment aber haben wir ("nur noch") ca. 300 Todesfälle pro Tag, deren Vermeidung durch eine Impfung fände ich einen deutlichen Effekt (schaut nach Israel: https://www.reuters.com/article/us-h...-idUSKBN2A91KU - schaut auf die Krankenhauseinlieferungen in Schottland). Evtl. sehe ich den Punkt hier einfach nicht und wir reden aneinander vorbei, dann sorry.

    Unabhängig davon hat Dirk dazu gute Punkte gebracht, die über die Lethalität hinausgehen. Da kann man vermutlich noch viel mehr anführen. Allerdings gestehe ich DerC in diesem Punkt zu, dass er nur von Wundern der Lethalität gesprochen hat und er auch nur die direkte meinte. Die zusätzlichen Aspekte waren also erstmal garnicht mein Problem bzw. meine Frage, von daher will ich DerC das garnicht ankreiden.

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fjodoro:

    leviathan (02.03.2021)

  30. #11048
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.484
    'Gefällt mir' gegeben
    286
    'Gefällt mir' erhalten
    300

    Standard

    So, nun wird der Lockdown bis 28. verlängert. Ein genauer Blick sagt mir, dass da wohl "Scheiße" (Entschuldigung ) als Bonbons verkauft werden soll. Glücklicher Weise arbeite ich nicht im Einzelhandel oder einem Restaurant. Terminshopping??? Da suche ich mir lieber was im Netz und weiß in etwa, wann ich es bekomme.

    "Sport kontaktfrei innen" - hört sich wohl erst mal nach Öffnung der Schwimmhallen und Thermen am 22.3. an. Nach Öffnung der Schulen steigt hier zumindest erst einmal die Anzahl positiver Tests an. Hier sind wir bereits bei 99 und eher die Insel mit noch höheren Werten drumherum. War wohl nix.

    Die versprochenen, kostenlosen Tests sind ja auch noch nicht bestellt, da wird einem ein Märchen nach dem anderen erzählt. Denen mit regional etwas mehr Luft wünsche ich viel Spaß und nicht allzu viele Gäste von außen.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  31. #11049

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    946
    'Gefällt mir' gegeben
    415
    'Gefällt mir' erhalten
    295

    Standard

    Tja, nach der gestrigen Aufführung aus dem Kasper- und Schlumpf-Theater haben wir ja nun ... was? Zumindest ein wenig mehr Klarheit, was Corona und den Sport angeht. Das Schaubildchen aus der Bund-Länder-Konferenz (mit den fünf "Öffnungsschritten" für verschiedene Bereiche des öffentlichen Lebens) habt ihr vermutlich gesehen. Was sportliche Aktivitäten angeht, steht Genaueres zum Beispiel hier.

  32. #11050

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    946
    'Gefällt mir' gegeben
    415
    'Gefällt mir' erhalten
    295

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Denen mit regional etwas mehr Luft wünsche ich viel Spaß und nicht allzu viele Gäste von außen.
    Danke. Wir pendeln hier leider immer so um die 50 - Anfang der Woche war die 7T-Inzidenz knapp darunter, jetzt wieder bei 53. Dass kaum jemand mit dem Ergebnis der gestrigen "Schalte" zufrieden ist, liegt auf der Hand: Aus der Sicht von vielen nicht nur aus dem No-Covid-Lager wird nun allzu sorglos gelockert; anderen (Einzelhandel usw.) gehen die Öffnungsschritte nicht weit genug bzw. sie sind nicht über einen längeren Zeitraum kalkulier- und planbar.

    Klar, mehr Tests und vor allem zügigeres Impfen (Impfstoff ist ja vorhanden ...) könnten die Lage entspannen. Aber ausgerechnet da tun sich Bund und Länder ja extrem schwer. Ach ja, Quarks & Co. (WDR) hat mal nachgerechnet - beim derzeitigen Impf"tempo" dauert es nur noch bis Mitte 2023, bis alle, die es wollen, geimpft sind. Ich denke schon, dass es etwas flotter gehen wird, aber das angepeilte Ziel (Ende Sommer '21) dürfte doch wackeln. Nicht zu fassen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •