+ Antworten
Seite 524 von 590 ErsteErste ... 24424474514521522523524525526527534574 ... LetzteLetzte
Ergebnis 13.076 bis 13.100 von 14734
  1. #13076

    Im Forum dabei seit
    19.04.2016
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    1.108
    'Gefällt mir' gegeben
    191
    'Gefällt mir' erhalten
    734

    Standard

    Ja sicher wurde er als Einmalimpfstoff zugelassen. Keiner weiß aber aktuell, wie lange die Wirkung vorhält und ob eine Auffrischung nötig ist.
    Das was ich dazu an Information finden kann ist, dass man davon ausgeht auch 2022 einen Picks bekommen zu müssen.

    Dann hört man, die mRNA Impfstoffe können flexibler auf Mutanten reagieren. Gerade Biontech arbeitet an einem Verfahren, dass man innerhalb von 6 Wochen den abgeänderten Impfstoff freigeben kann. Dies ist mit einem Vektorimpfstoff in der Zeit nicht machbar.
    Dazu kann ich immer nur lesen, dass die EU massiv für die weitere Zukunft mRNA Impfstoffe aufkauft. Alleine mit Biontech gibt es einen Folgevertrag bis 2023 über 1,8 Mrd. Impfdosen. Solche Meldungen habe ich bei den "anderen" noch nicht lesen können!?!

    Das verleitet mich zu der Annahme, meine Auffrischung wird nicht mit J&J sein. Aber abwarten, ich bin da ja nicht wählerisch

  2. #13077
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.506
    'Gefällt mir' gegeben
    3.178
    'Gefällt mir' erhalten
    5.391

    Standard

    Einige richtig schöne Lacher dabei:

    https://www.twitterperlen.de/thread-die-schule-brennt/

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  3. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Dirk_H (06.05.2021), leviathan (06.05.2021), Steffen42 (06.05.2021), vinchris (06.05.2021)

  4. #13078
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.868
    'Gefällt mir' gegeben
    9.984
    'Gefällt mir' erhalten
    7.611

    Standard

    Für die Querdenker/Covidioten/Corona-Leugner/Impfgegner gibt es jetzt - nach deren Logik - doch einen einfach Weg in die "Freiheit", oder nicht?
    Fasse mal deren zentrale Thesen zusammen:

    (1) Covid-19 existiert nicht, bzw. ist aufgebauscht
    (2) Die Impfung ist gefährlich und bringt viele Menschen um
    (3) PCR-Tests sind Mummenschanz und produzieren reihenweise "false positives".

    Also kann es ja nur ohne Impfung (2) einen Weg als "Genesene/r" geben. Nichts leichter als das: Symptome vortäuschen, ein paar wenige PCR-Tests durchführen lassen bis das "false Positive" da ist (3) und dann nach kurzer Isolation (muss man ja nicht einhalten), das Freifahrtticket in ein risikofreies Leben (1) holen.

    Denkfehler?

  5. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Antracis (06.05.2021), ruca (06.05.2021)

  6. #13079
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.650
    'Gefällt mir' gegeben
    3.613
    'Gefällt mir' erhalten
    4.194

    Standard

    Zitat Zitat von tmo83 Beitrag anzeigen
    J
    Das verleitet mich zu der Annahme, meine Auffrischung wird nicht mit J&J sein. Aber abwarten, ich bin da ja nicht wählerisch
    Würde ich auch vermuten. Allerdings klang es erst so, als würdest du explizit wegen des J&J mit einer Auffrischung rechnen, welche bei anderen (inkl. Biontech/Moderna) nicht stattfindet.
    Davon gehe ich halt nicht aus, sondern denke, dass irgendwann alle -egal welche Initialimpfung- eine Auffrischung bekommen werden, welche nach aktuellen Zeichen dann mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit mRNA-basiert sein wird.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    Steffen42 (06.05.2021)

  8. #13080
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.650
    'Gefällt mir' gegeben
    3.613
    'Gefällt mir' erhalten
    4.194

    Standard

    Und so Sport: n-tv Ticker sagt gerade, dass Biontech mit dem IOC irgendwas ausgemacht hat, dass sie Impfstoff für die Olympia-Athleten stellen und das wohl Ende Mai anlaufen soll.

  9. #13081
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.506
    'Gefällt mir' gegeben
    3.178
    'Gefällt mir' erhalten
    5.391

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Denkfehler?
    Der absurdeste Widerspruch ist meiner Meinung nach immer noch, dass ausgerechnet viele Impfgegner, die der Meinung sind, dass die erhältlichen Impfstoffe viel zu schnell entwickelt und zu wenig getestet wurden überhaupt kein Problem mit dem "Stöcker-Impfstoff" hätten, bei dem defacto alle Testphasen ausgelassen wurden weil sie laut Stöckers Meinung ja nicht notwendig sind.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Steffen42 (06.05.2021)

  11. #13082
    Avatar von Murks
    Im Forum dabei seit
    07.02.2013
    Beiträge
    692
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Es geht gegen Verfassungsgrundsätze, die unter der Ewigkeitsklausel stehen. Das ist beispiellos in der Geschichte der BRD. Die Tragweite ist vielen hier offensichtlich überhaupt nicht bewusst.
    Die Ewigkeitsgarantie nach Art. 79 Abs. 3 GG stellt inhaltliche Schranken für eine Änderung des Grundgesetzes auf. Das ist aber nicht geändert worden. Deshalb ist Art 79 hier völlig uninteressant. Ewigkeitsgarantie hört sich aber gut an.

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Mit der letzten Gesetzesänderung geht es dann richtig zur Sache, der Förderalismus angegriffen, Unverletzlichkeit der Wohnung aufgehoben ... das alles zu einem Zeitpunkt, als die Wende schon absehbar und das Impftempo hoch war.
    Wo wurde die Unverletzlichkeit der Wohnung aufgehoben? Auch hier: Im Grundgesetz wurde nichts geändert. Vermutlich meinst du, dass das InfSchG das Grundrecht der Unverletzlichkeit der Wohnung verletzt. Dann wird es dazu ja vermutlich mal Gerichtsentscheidungen geben. Denn insoweit sind wir ja dadurch, dass es das Grundrecht gibt, geschützt. Welche Stelle im InfSchG meinst du denn konkret? Für die angebliche Abschaffung des Föderalismus gilt das Gleiche.

  12. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Murks:

    Antracis (06.05.2021), Fjodoro (06.05.2021), Steffen42 (06.05.2021)

  13. #13083
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.075
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    793

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    ....... überhaupt kein Problem mit dem "Stöcker-Impfstoff" hätten, bei dem defacto alle Testphasen ausgelassen wurden weil sie laut Stöckers Meinung ja nicht notwendig sind.


    Zu diesem Moment beim Lesen dachte ich an die "Migränestifte" der Polizei. Schade, den Stöcker gibt's - man kann nicht alles haben .

    Knippi

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    ruca (06.05.2021)

  15. #13084
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.506
    'Gefällt mir' gegeben
    3.178
    'Gefällt mir' erhalten
    5.391

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Zu diesem Moment beim Lesen dachte ich an die "Migränestifte" der Polizei.
    Von der Wirkung her tun sich beide nicht viel.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  16. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    leviathan (06.05.2021), Steffen42 (06.05.2021)

  17. #13085
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.868
    'Gefällt mir' gegeben
    9.984
    'Gefällt mir' erhalten
    7.611

    Standard

    SPIEGEL berichtet, dass sich Spahn mit den MPs auf die Herausnahme von AstraZeneca aus der Priorisierung geeinigt hat. Bisher sind noch keine weiteren Details da.

    Lauterbach hat schon zwei gute Punkte dazu:

    - beste Wirkung ist bei 12 Wochen Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung (mit AZ). Bei Zweitimpfung mit mRNA ist ja noch nicht wirklich klar, was den optimalen Abstand ausmacht

    - Verkürzung des Abstands bedeutet auch eine Verringerung der verfügbaren Kapazitäten für die, die noch keine Erstimpfung haben und bremst erstmal den Gesamtfortschritt

  18. #13086

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    1.275
    'Gefällt mir' gegeben
    761
    'Gefällt mir' erhalten
    584

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    SPIEGEL berichtet, dass sich Spahn mit den MPs auf die Herausnahme von AstraZeneca aus der Priorisierung geeinigt hat. Bisher sind noch keine weiteren Details da.
    Na ja, AZ für jeden ab 18 halt. Impflinge unter 60 werden sich entscheiden müssen, ob sie Vaxzevria wollen oder nicht. Der Stoff soll offenbar vor allem über die Arztpraxen verimpft werden.

    Ach ja ... Keine Ahnung, wie groß der Markt für T-Shirts wie dieses ist, aber das gibt's wirklich.

    Name:  fettaber.jpg
Hits: 198
Größe:  172,4 KB

  19. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von vinchris:

    dicke_Wade (06.05.2021), Steffen42 (06.05.2021)

  20. #13087
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.868
    'Gefällt mir' gegeben
    9.984
    'Gefällt mir' erhalten
    7.611

    Standard

    Infratest dimap für Tagesschau zur Bereitschaft zur Impfung gegen Corona (in Klammer Veränderung zu Februar):

    Auf jeden Fall / bereits geimpft: 75% (+15)
    Wahrscheinlich: 11% (-6)
    Wahrscheinlich nicht: 6% (-3)
    Auf keinen Fall: 7% (-5)


    Offenbar werden die Skeptiker entgegen ihrer eigenen Wahrnehmung doch nicht "immer mehr".

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    leviathan (06.05.2021)

  22. #13088
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.868
    'Gefällt mir' gegeben
    9.984
    'Gefällt mir' erhalten
    7.611

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Na ja, AZ für jeden ab 18 halt. Impflinge unter 60 werden sich entscheiden müssen, ob sie Vaxzevria wollen oder nicht. Der Stoff soll offenbar vor allem über die Arztpraxen verimpft werden.
    Jetzt gibt es ein bisschen mehr Details, aber so richtig griffig ist das noch nicht.
    Dauer zwischen Erst- und Zweitimpfung wird mit dem Arzt besprochen. Alles ist möglich von 4-12 Wochen. Heißt was? Was wären denn die Kriterien wonach man sich auf 4 oder auf 12 einigt? Wann der geplante Urlaub beginnt?

    Was ist mit der Zweitimpfung für U60? Bleibt es da bei mRNA? Was ist mit Ü60, können die auch auswählen? Was ist mit Frauen Ü60, dürfen die auch?
    ...

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Ach ja ... Keine Ahnung, wie groß der Markt für T-Shirts wie dieses ist, aber das gibt's wirklich.
    Ist was für den Zuckerfaden.

  23. #13089

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    338
    'Gefällt mir' gegeben
    244
    'Gefällt mir' erhalten
    289

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen

    Was ist mit der Zweitimpfung für U60? Bleibt es da bei mRNA? Was ist mit Ü60, können die auch auswählen? Was ist mit Frauen Ü60, dürfen die auch?
    ...
    Wie ist das überhaupt bisher geregelt? Ich weiss, dass die U60, die zunächst mit AZ geimpft wurden, ein Anrecht auf mRNA haben. Aber gibt es dieses eigentlich offiziell auch für die "Freiwilligen" so wie du? Ist zwar eine eher theoretische Frage, weil das sowieso keiner überprüfen kann/wird, aber würde mich trotzdem mal interessieren wie hier die offizielle Regelung ist.

  24. #13090
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.868
    'Gefällt mir' gegeben
    9.984
    'Gefällt mir' erhalten
    7.611

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Wie ist das überhaupt bisher geregelt?
    Ich kenne nur die Empfehlung der Stiko: U60 -> Zweitimpfung mRNA.

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Fjodoro (06.05.2021)

  26. #13091
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.139
    'Gefällt mir' gegeben
    1.080
    'Gefällt mir' erhalten
    1.000

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Ich kenne nur die Empfehlung der Stiko: U60 -> Zweitimpfung mRNA.
    hier mal die Mail die Mann (Auszugsweise) bekommen hat: gültig jetzt mal für BW




    Mit welchem Impfstoff erfolgt meine Zweitimpfung?
    Hier ist Ihr Alter maßgebend.
    - Personen über 60 Jahren werden ausschließlich mit AstraZeneca geimpft. Es besteht kein Wahlrecht.
    - Personen unter 60 Jahren haben entsprechend dem Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz und Empfehlung der Ständigen Impfkommission ein Wahlrecht zwischen dem Impfstoff von Biontech (das KIZ Heidelberg verfügt nicht über den Wirkstoff von Moderna) oder eine Folgeimpfung mit AstraZeneca.

    Hier eine Bitte unsererseits:
    Wenn Sie unter 60 Jahre alt sind und eine Zweitimpfung mit AstraZeneca wünschen, teilen Sie uns dies bitte kurz per E-Mail mit. Sie helfen uns damit, die am Impftag benötigten Impfdosen leichter kalkulieren zu können.
    Wenn Sie eine Impfung mit Biontech wünschen, benötigen wir keine Rückmeldung.

    Ändern sich die Zeitabstände zwischen Erst- und Zweitimpfung?
    Die vergebenen Zweitimpfungstermine behalten alle ihre Gültigkeit.
    Zuletzt überarbeitet von Biene77 (06.05.2021 um 21:58 Uhr)
    Viele Grüße Biene

    Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

  27. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Biene77:

    Fjodoro (06.05.2021), leviathan (06.05.2021), Steffen42 (06.05.2021)

  28. #13092

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    338
    'Gefällt mir' gegeben
    244
    'Gefällt mir' erhalten
    289

    Standard

    Danke ihr zwei. Wobei die STIKO Empfehlung sich ja auf so Fälle wie von Biene's Mann bezieht. Zu dem Zeitpunkt war ja - sofern ich mich richtig erinnere - AZ für U60 sogar verboten. Vermutlich einfach gewollt oder ungewollt nichtangepasst worden. Mir ist das prinzipell auch egal (nicht dass das hier falsch rüberkommt). Ich hatte nur den Eindruck, dass da mal wieder eine Gruppe in den Empfehlungen/Regelungen vergessen wurde.

  29. #13093

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    1.275
    'Gefällt mir' gegeben
    761
    'Gefällt mir' erhalten
    584

    Standard

    Zum Thema Vaxzevria (AZ) für Leute unter 60: Der General (Carsten Watzl, Immunologe und Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie) hat heute erklärt, dass der Impfstoff auch für Jüngere - ab ca. 35 aufwärts - sinnvoll sei (Audio-Datei, DLF von heute, gut 5 min). Von einer Verkürzung des Abstands zwischen zwei Vaxzevria-Impfterminen rät auch er übrigens ab ...

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von vinchris:

    Steffen42 (06.05.2021)

  31. #13094
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.868
    'Gefällt mir' gegeben
    9.984
    'Gefällt mir' erhalten
    7.611

    Standard

    Fjodoro, ich wüsste keinen Zeitpunkt, zu dem AstraZeneca für U60 verboten gewesen wäre. Vielleicht die drei Tage mal, als der Stopp war.
    Zum Zeitpunkt als ich geimpft wurde, hatten den mehrere Bundesländer für U60 freigegeben.
    Aber so langsam wird die Chronologie bei AstraZeneca schwer nachzuhalten. Beinahe jeden Tag eine andere Entwicklung.

    Biene, danke!

  32. #13095

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    338
    'Gefällt mir' gegeben
    244
    'Gefällt mir' erhalten
    289

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Fjodoro, ich wüsste keinen Zeitpunkt, zu dem AstraZeneca für U60 verboten gewesen wäre. Vielleicht die drei Tage mal, als der Stopp war.
    Zum Zeitpunkt als ich geimpft wurde, hatten den mehrere Bundesländer für U60 freigegeben.
    Aber so langsam wird die Chronologie bei AstraZeneca schwer nachzuhalten. Beinahe jeden Tag eine andere Entwicklung.
    Ok, das scheint mein Hirn mittlerweile auch überfordert zu haben. Ich dachte, es wären mehrere Wochen gewesen und erst dann für U60 nach eingehender Beratung erlaubt worden. Aber habe gerade nochmal nachgeschaut, du hast natürlich Recht. Trotz alledem glaube ich, dass die STIKO Empfehlung für diese "Altlasten" gedacht war und man sich über die "Neufälle" noch gar keine Gedanken gemacht hat, dass die evtl. Mischen wollen. Beim Hausarzt mag das problemlos laufen, beim Impfzentrum bin ich mir nicht so sicher. Werden aber auch nur Einzelfälle sein.

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fjodoro:

    Steffen42 (07.05.2021)

  34. #13096
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.521
    'Gefällt mir' gegeben
    313
    'Gefällt mir' erhalten
    306

    Standard

    Wenn sich nichts geändert hat sollte man wohl folgendes berücksichtigen:

    Sind Impfungen, die nicht von der STIKO empfohlen werden, kontraindiziert?

    Neben den von der STIKO empfohlenen Impfungen sind auf der Basis der existierenden Impfstoff-Zulassungen weitere "Impfindikationen" möglich, auf die in den Empfehlungen der STIKO nicht eingegangen wird, die aber für den Einzelnen seiner individuellen (gesundheitlichen) Situation entsprechend sinnvoll sein können.
    Es liegt in der Verantwortung des Arztes, seine Patienten auf diese weiteren Schutzmöglichkeiten hinzuweisen. Insofern hindert auch eine fehlende STIKO Empfehlung den Arzt nicht an einer begründeten Impfung. Wenn die individuell gestellte Impfindikation jedoch nicht Bestandteil einer für Deutschland gültigen Zulassung und der Fachinformation des entsprechenden Impfstoffes ist, erfolgt die Anwendung außerhalb der zugelassenen Indikation. Das hat im Schadensfall Folgen für Haftung und Entschädigung und bedingt besondere Dokumentations- und Aufklärungspflichten des impfenden Arztes.
    Versorgungsansprüche wegen eines Impfschadens gemäß § 60 IfSG werden nur bei den von den Landesgesundheitsbehörden öffentlich empfohlenen Impfungen gewährt.
    Stellungnahme der Ständigen Impfkommission zum Zeitpunkt der Gabe eines mRNA-Impfstoffs nach Erstimpfung mit AstraZeneca Vaccine (Vaxzevria) bei <60-Jährigen

    Stand: 14.04.2021
    Die STIKO hat am 1. April 2021 ihre COVID-19-Impfempfehlung aktualisiert. Sie empfiehlt Personen unter 60 Jahren, die bereits eine 1. Impfstoffdosis mit der COVID-19 Vaccine AstraZeneca (Vaxzevria) erhalten haben, anstelle der 2. AstraZeneca-Impfstoffdosis eine Dosis eines mRNA-Impfstoffs zu verabreichen (heterologes Impfschema). Diese Entscheidung beruht auf dem erhöhten Risiko für thromboembolische Ereignisse nach der AstraZeneca-Impfung bei Personen im Alter <60 Jahren und einem in dieser Altersgruppe niedrigeren Risiko für schwere COVID-19-Verläufe.
    Die STIKO empfiehlt, die Impfung mit dem mRNA-Impfstoff grundsätzlich in einem Abstand von 12 Wochen zur Erstimpfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff zu verabreichen. Für den empfohlenen Impfabstand gibt es folgende Gründe:

    • Daten aus den Zulassungsstudien ergaben, dass die Wirksamkeit der ersten AstraZeneca-Impfstoffdosis über einen Zeitraum von 3 bis 12 Wochen nach der Impfung konstant bestehen bleibt ohne nachzulassen.
    • Weiterhin hat sich gezeigt, dass bei der Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff die Schutzwirkung nach zwei Impfstoffdosen bei einer Verlängerung des Impfabstands von < 6 Wochen auf 12 Wochen sehr deutlich zunimmt. Dass ein längeres Impfintervall auch die Effektivität des heterologen Impfschemas positiv beeinflusst, ist bisher formal noch nicht gezeigt, erscheint aber aus immunologischen Gründen plausibel.

    Sollte es aus logistischen Gründen erforderlich sein, die Impfung in einem kürzeren Impfintervall durchzuführen, kann in der Übergangsphase auch an bereits vereinbarten Terminen in kürzerem Abstand festgehalten werden.
    Es ist sicher bzgl. Sommerurlaub ein Vorteil, wenn Impfungen nun zeitnah grundsätzlich von allen in Angriff genommen werden können. Wenn es extrem wenige Probleme gibt, ist mir nicht klar, warum sich später Ärzte und Patienten um die finanziellen Folgen kümmern müssen und nicht der Staat einspringt?
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von M.Skywalker:

    ruca (07.05.2021)

  36. #13097
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.506
    'Gefällt mir' gegeben
    3.178
    'Gefällt mir' erhalten
    5.391

    Standard

    Jupp. Ich glaube nach einem guten Aufklärungsgespräch würden nicht mehr viele Kandidaten für die von Spahn erhoffte "U60-AZ-Impfung mit Abstand <12 Wochen" übrig bleiben, weil dass doppelt gegen die Impfempfehlung der Stiko verstößt.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  37. #13098
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.868
    'Gefällt mir' gegeben
    9.984
    'Gefällt mir' erhalten
    7.611

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Ok, das scheint mein Hirn mittlerweile auch überfordert zu haben.
    Wessen nicht?

    Aber mach die (nicht vorhandene) Entscheidungsmatrix mal nicht komplexer, als sie es schon ist... Das was Du schreibst, kann man auch nicht aus der Empfehlung der Stiko rauslesen. Da steht nur: wer als U60 als Erstimpfung AstraZeneca bekommen hat, bekommt als Zweitimpfung mRNA. Außer Arzt und Impfling entscheiden sich anders.
    Denke, das reicht ja auch erstmal aus.

    @ruca: Beratungsgespräch. Also meine rein anekdotische Evidenz aus mittlerweile vier Fällen dauert das nicht sehr lange: "Guten Morgen", "Welcher Arm?", "Auf Wiedersehen". Was bei aufgeklärten Impflingen auch keine Problem ist, soll keine Klage sein.

  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Fjodoro (07.05.2021)

  39. #13099
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.506
    'Gefällt mir' gegeben
    3.178
    'Gefällt mir' erhalten
    5.391

    Standard

    Jupp. Aber wenn da der U60-Patient aufschlägt, der die zweite AZ nach 4 Wochen haben will (weil es danach in den Urlaub geht) sollte das Beratungsgespräch schon länger dauern bzw. abgewogen werden. Das ist ja genau einer der Vorteile, mit denen die Hausärzte für sich werben.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  40. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    dicke_Wade (07.05.2021), Steffen42 (07.05.2021)

  41. #13100
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.846
    'Gefällt mir' gegeben
    1.228
    'Gefällt mir' erhalten
    3.230

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    @ruca: Beratungsgespräch. Also meine rein anekdotische Evidenz aus mittlerweile vier Fällen dauert das nicht sehr lange: "Guten Morgen", "Welcher Arm?", "Auf Wiedersehen". Was bei aufgeklärten Impflingen auch keine Problem ist, soll keine Klage sein.
    Ein paar wenige Worte mehr waren es bei mir zwar schon, aber im Großen und Ganzen auch so Und den vierseitigen Schriebs zu AZ hab ich gaaanz kurz überflogen. Im Grunde wusste ich doch alles bereits Ich hab übrigens freiwillig den Zweittermin von 9 auf 11 Wochen verlegen lassen. Des Urlaubs wegen Wäre aber auch extra von der Ostssee nach Berlin gedüst für den Pieks, wenn es nicht möglich gewesen wäre.

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  42. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Steffen42 (07.05.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 12 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 10)

  1. tram-love

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •