+ Antworten
Seite 42 von 155 ErsteErste ... 32394041424344455292142 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.026 bis 1.050 von 3858
  1. #1026
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.819
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    819
    'Gefällt mir' erhalten
    1.813

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Damit rechnet auch niemand ernsthaft.

    Es geht darum, ob man in 5 Wochen mit den knapp 30.000 Intensivbetten in Deutschland noch auskommt oder nicht. Wenn man jetzt weitermacht wie bisher ist die sichere Antwort: Nein.
    Ihr wiederholt euch. Auch in 12 Monaten wird die Lage der Intensivbetten nicht besser sein.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  2. #1027
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.393
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    179

    Standard

    Nochmal zur Erläuterung:

    Name:  EScevMIWAAIg7_D.jpg
Hits: 370
Größe:  25,1 KB

    Wenn wir nichts tun, läuft es wie in der roten Kurve und alle, die oberhalb der gestrichelten Linie liegen, sind Tote, weil sie kein Intensivbett bekommen. Wenn die Epidemie gestreckt wird, dann reichen die Intensivbetten, es läuft so wie in der blauen Kurve und es stirbt "nur" ein gewisser Prozentsatz aus den Risikogruppen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von *Frank*:

    Ayche (13.03.2020)

  4. #1028
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.819
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    819
    'Gefällt mir' erhalten
    1.813

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Nochmal zur Erläuterung:

    Name:  EScevMIWAAIg7_D.jpg
Hits: 370
Größe:  25,1 KB

    Wenn wir nichts tun, läuft es wie in der roten Kurve und alle, die oberhalb der gestrichelten Linie liegen, sind Tote, weil sie kein Intensivbett bekommen. Wenn die Epidemie gestreckt wird, dann reichen die Intensivbetten, es läuft so wie in der blauen Kurve und es stirbt "nur" ein gewisser Prozentsatz aus den Risikogruppen.
    Das versteht jeder und danach habe ich gar nicht gefragt. Ihr sieht alles nur einseitig. Jetzt sprechen die Verantwortlichen von bis 2 Jahren Sperre... welche Gesellschaft hält eine Sperre für 2 Jahren aus? Das wäre meine Frage.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  5. #1029
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.393
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    179

    Standard

    Die Antwort kennt heute noch keiner. Sieh es positiv:

    https://www.youtube.com/watch?v=NyE0g4f-8eE
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  6. #1030
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.996
    'Gefällt mir' gegeben
    2.153
    'Gefällt mir' erhalten
    3.338

    Standard

    Aktuell kann niemand (!!!) seriös sagen, was in 2 Monaten oder gar zwei Jahren ist. Es wäre nur extrem fahrlässig, die Chance, jetzt noch einzugreifen, verstreichen zu lassen, die kommt nicht wieder.

    Es werden recht bald z.B. simple und kostengünstige Schnelltests kommen, wenn diese da sind, hat man ganz andere Möglichkeiten.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  7. #1031
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.108
    'Gefällt mir' gegeben
    167
    'Gefällt mir' erhalten
    138

    Standard

    Du hast wahrscheinlich die Frage nicht verstanden. Nach 5 Wochen ist immer noch nichts besser. Auch dann kann man die Krise nicht bewältigen. Heute hat der Robert-Koch-President gesagt: 2 Jahre!!! Schule und öffentliche Leben für 2 Jahre ausschalten?
    Kein Vertrauen in die Experten? Evtl. haben die ja alles richtig gemacht und leiten 10 Tage vor Vollauslastung der Krankenhausbetten eine Vollbremsung ein - Panikmache, Schulschließungen... Die Reisebeschränkungen in China werden ja bereits wieder langsam gelockert. Es wird also nicht ewig dauern. Ist ja nicht so, dass alle gleichen Risiken ausgesetzt sind. Die mit besonders vielen Kontakten haben es ja nach ein paar Wochen mit oder ohne Erkrankung überstanden. Dann flacht auch alles wieder ab. Hoffe nur, dass die die Wochen für die Vorbereitung gut genutzt haben und Belastungsspitzen im Gesundheitswesen wie in der Wirtschaft möglichst gut abfedern.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  8. #1032
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.986
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    98

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Es geht darum, ob man in 5 Wochen mit den knapp 30.000 Intensivbetten in Deutschland noch auskommt oder nicht.
    Yip, kommt man. In 5 Wochen steht Corona in deiner Tageszeitung auf Seite 43 ganz klein links unten. Zwischen BSE Skandal und Terror-Anschlägen mit LKW.
    In meinem Film bin ich der Star, ich komm auch nur alleine klar.
    Ideal, 1982

  9. #1033
    Avatar von Dexter Morgen
    Im Forum dabei seit
    07.07.2014
    Ort
    Am Rhein
    Beiträge
    86
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Und was dann? Die 70% muss doch infiziert werden.
    Sag mal du raffst echt nix oder??

  10. #1034
    Jeder hat nur einen Joker! Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.678
    'Gefällt mir' gegeben
    541
    'Gefällt mir' erhalten
    605

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ihr wiederholt euch. Auch in 12 Monaten wird die Lage der Intensivbetten nicht besser sein.
    Das weiß keiner, was in 12 Monaten bei uns los ist. Vielleicht kann ich Deine Panik etwas mildern:

    Ein Freund von mir importiert Güter aus China. Die Geschäfte stockten eine Zeitlang, jetzt läuft wieder alles normal. In China scheint man die Lage durch entschlossenes und konsequentes Handeln zur Zeit im Griff zu haben.

    Vielleicht sollten wir erst einmal die ominösen 5 Wochen abwarten und weiter trainieren, bevor wir den Kopf in den Sand stecken.
    Hier sind allgemeine und sportbezogene Links zur aktuellen Corona-Diskussion zu finden:

    https://forum.runnersworld.de/forum/...76#post2630376

    M50 Runner's World Weltrekorde, bestenlistenfähige Strecken:
    800m in 2:08,91min (Sprinter)
    3000m in 9:58min (Rolli)
    5000m in 17:32min (Rolli)
    10km Strasse 36:48min (icke)

    https://germanroadraces.de/?p=105366

  11. #1035
    Jeder hat nur einen Joker! Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.678
    'Gefällt mir' gegeben
    541
    'Gefällt mir' erhalten
    605

    Standard Film: Stunde Null - Wettlauf mit dem Corona-Virus

    Hier sind allgemeine und sportbezogene Links zur aktuellen Corona-Diskussion zu finden:

    https://forum.runnersworld.de/forum/...76#post2630376

    M50 Runner's World Weltrekorde, bestenlistenfähige Strecken:
    800m in 2:08,91min (Sprinter)
    3000m in 9:58min (Rolli)
    5000m in 17:32min (Rolli)
    10km Strasse 36:48min (icke)

    https://germanroadraces.de/?p=105366

  12. #1036
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.419
    'Gefällt mir' gegeben
    140
    'Gefällt mir' erhalten
    494

    Standard

    Ich bin jetzt erstmal in Heimisolation als Risikogruppe. Arbeite bis auf unbestimmte Zeit jetzt nur noch von zuhause aus. Keine Besuche oder sonstiges. Gott sei Dank habe ich direkt zum Hintergarten raus Felder und Weinberge zum Laufen ohne direkten Kontakt.

    Klar fragt man sich: Wie soll das gehen? Wir reden ja nicht einfach von 2 Wochen Quarantäne. Wenn die Welle wirklich langsam in 2 Jahren durchläuft, bis dann mal bei allen Immunität da ist oder es 2 Jahre dauert, bis ein Impfstoff da ist.. Verstecke ich mich dann 2 Jahre?

    Und ich habe einen Mann, den ich nicht mit einschließen kann. Der muss raus arbeiten. Alles nützt nichts, wenn er es mir daheim anschleppt. Wir haben einen Gästebereich im Haus, können uns also teils separieren, immerhin.

    Da wir solche Situationen aber nicht kennen und es sowas in der Form in der heutigen Zeut noch nie gab, müssen wir wohl einfach Stück für Stück schauen uns uns je nach aktueller Lage da durchimprovisieren. Niemand weiß genau, wie es in 5 Wochen oder 5 Monaten aussieht. Aber wir werden es erfahren. Man muss jetzt einfach erstmal irgendwo anfangen. Was dann kommt, sehen wir dann. Nützt ja nix. Müssen wir jetzt durch.

  13. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Lilly*:

    Fred128 (13.03.2020), klnonni (13.03.2020), NME (13.03.2020)

  14. #1037
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.819
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    819
    'Gefällt mir' erhalten
    1.813

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Aktuell kann niemand (!!!) seriös sagen, was in 2 Monaten oder gar zwei Jahren ist. Es wäre nur extrem fahrlässig, die Chance, jetzt noch einzugreifen, verstreichen zu lassen, die kommt nicht wieder.

    Es werden recht bald z.B. simple und kostengünstige Schnelltests kommen, wenn diese da sind, hat man ganz andere Möglichkeiten.
    Hoffentlich. Aber wie ich es in China sehe: nichts hat sich verändert. Die Regierung feiert Erfolge, weil wenig infizierte durch Isolation. Wenn die Isolation gelockert wird, fängt das alles von Vorne wieder an. Ja... vorläufig müssen immer noch 70% infiziert werden. Das hat sich nicht geändert. Auch in China nicht und auch mit Schnelltest nicht.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  15. #1038
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.819
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    819
    'Gefällt mir' erhalten
    1.813

    Standard

    Zitat Zitat von Dexter Morgen Beitrag anzeigen
    Sag mal du raffst echt nix oder??
    Deine ängstlicheren und panikbegrentzten Horizont behalte mal für Dich.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  16. #1039
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.819
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    819
    'Gefällt mir' erhalten
    1.813

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Kein Vertrauen in die Experten?
    Experten? Ja. Leider regieren jetzt Experten der Epidemiologie und keine Wirtschaftsexperte und Soziologe. Sie sehen alles einseitig.

    Wenn wir jetzt die Wirtschaft um 5% runter fahren... OK. Wenn wir die Wirtschaft aber um 10% ... 20%... 30%... 40% runter fahren, was dann? Dann brauchen wir keine Epidemiologen mehr, sondern... dann blättere mal in den Geschichtsbüchern, was dann passiert.

    Deutschland kann das vielleicht noch verkraften. Italien auch? Frankreich? Der Rest der Europa? Der Welt? Die Länder mit dem roten Knopf?

    Ich weiß... es ist schwarz/weiß... und so soll man das nicht sehen. Berücksichtigen sollte man das schon.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  17. #1040
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.600
    'Gefällt mir' gegeben
    1.060
    'Gefällt mir' erhalten
    900

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Deine ängstlicheren und panikbegrentzten Horizont behalte mal für Dich.
    Um mich deiner Tonart anzupassen: An deinem begrenzteren und ignoranteren Horizont hat so mancher auch kein Interesse mehr. Trotzdem kannst ihn natürlich hier verbreiten. Also lass bitte auch anderen ihre Sichtweise, zumal die sich eher mit den verbreiteten Expertenauffassungen deckt als deine Behauptungen von 2 Jahren massivster Einschränkungen des Alltagslebens. Könntest du dafür noch eine seriöse Quelle posten?

  18. #1041
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.819
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    819
    'Gefällt mir' erhalten
    1.813

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt erstmal in Heimisolation als Risikogruppe. Arbeite bis auf unbestimmte Zeit jetzt nur noch von zuhause aus. Keine Besuche oder sonstiges. Gott sei Dank habe ich direkt zum Hintergarten raus Felder und Weinberge zum Laufen ohne direkten Kontakt.

    Klar fragt man sich: Wie soll das gehen? Wir reden ja nicht einfach von 2 Wochen Quarantäne. Wenn die Welle wirklich langsam in 2 Jahren durchläuft, bis dann mal bei allen Immunität da ist oder es 2 Jahre dauert, bis ein Impfstoff da ist.. Verstecke ich mich dann 2 Jahre?

    Und ich habe einen Mann, den ich nicht mit einschließen kann. Der muss raus arbeiten. Alles nützt nichts, wenn er es mir daheim anschleppt. Wir haben einen Gästebereich im Haus, können uns also teils separieren, immerhin.

    Da wir solche Situationen aber nicht kennen und es sowas in der Form in der heutigen Zeut noch nie gab, müssen wir wohl einfach Stück für Stück schauen uns uns je nach aktueller Lage da durchimprovisieren. Niemand weiß genau, wie es in 5 Wochen oder 5 Monaten aussieht. Aber wir werden es erfahren. Man muss jetzt einfach erstmal irgendwo anfangen. Was dann kommt, sehen wir dann. Nützt ja nix. Müssen wir jetzt durch.
    Eine theoretische Frage:
    Wenn man nicht zu der Risikogruppe gehört (!!!) wäre es nicht besser sich bewusst anstecken lassen, dann für 3 Wochen isolieren lassen und ist man dann damit durch?
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  19. #1042
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.996
    'Gefällt mir' gegeben
    2.153
    'Gefällt mir' erhalten
    3.338

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Eine theoretische Frage:
    Wenn man nicht zu der Risikogruppe gehört (!!!) wäre es nicht besser sich bewusst anstecken lassen, dann für 3 Wochen isolieren lassen und ist man dann damit durch?
    Die Risikogruppe hat aktuell ein hohes Sterberisiko.

    Erste Medikamente, die dies drücken können, sind im Test.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  20. #1043
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.819
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    819
    'Gefällt mir' erhalten
    1.813

    Standard

    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    Um mich deiner Tonart anzupassen: An deinem begrenzteren und ignoranteren Horizont hat so mancher auch kein Interesse mehr. Trotzdem kannst ihn natürlich hier verbreiten. Also lass bitte auch anderen ihre Sichtweise, zumal die sich eher mit den verbreiteten Expertenauffaasungen deckt als deine Behauptungen von 2 Jahren massivster Einschränkungen des Alltagslebens. Könntest du dafür noch eine seriöse Quelle posten?
    Mit dem Unterschied, dass ich keinen beleidigen versuche (dann nur als Antwort)

    Quelle: gestrige Aussage von Herrn Wieler von RKI in ZDF

    Edit: der Tonart von Dexter stört Dich natürlich nicht, weil Deine Meinung vertretend?
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  21. #1044
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.819
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    819
    'Gefällt mir' erhalten
    1.813

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Die Risikogruppe hat aktuell ein hohes Sterberisiko.

    Erste Medikamente, die dies drücken können, sind im Test.
    Ja. Deswegen habe ich geschrieben "keine Risikogruppe"
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  22. #1045
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.806
    'Gefällt mir' gegeben
    2.062
    'Gefällt mir' erhalten
    532

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt erstmal in Heimisolation als Risikogruppe. Arbeite bis auf unbestimmte Zeit jetzt nur noch von zuhause aus. Keine Besuche oder sonstiges. Gott sei Dank habe ich direkt zum Hintergarten raus Felder und Weinberge zum Laufen ohne direkten Kontakt.
    Das stelle ich mir echt belastend vor.
    Respekt vor Deiner Diziplin!

    Das meinte ich als ich geschrieben habe auch die Risikogruppen haben eine Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft.

    Du hast zum Glück die Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten und dazu noch eine relativ sichere Möglichkeit auch Deinen Sport nach zu gehen.
    Vielen ist es nicht möglich von zu Hause aus zu arbeiten und wenn man in einem Ballungszentrum wohnt, hat man unter Umständen auch nicht die Möglichkeit ungefährdet das Haus zu verlassen.

    Ich kümmer mich um ein älteres Rentner Ehepaar bei uns in der Strasse, damit diese weitgehend Menschenansammlungen meiden können.
    Als Dank gehen sie morgens wenn unsere Familie ausser Haus ist mit unserem Hund im nahen Wald spazieren.
    So hat das Rentnerpaar etwas mehr Schutz, unser Hund zusätzliche Waldspaziergänge und wir freuen uns helfen zu können- alle sind zufrieden

    Hoffen wir mal, dass es mit einem Impfstoff schneller klapp als erwartet und Du wieder ungefährdet Dich frei Bewegen kannst.

    Alles Gute für Dich

    Gruß
    Markus
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (13.03.2020 um 08:29 Uhr)

  23. #1046
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.393
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    179

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Eine theoretische Frage:
    Wenn man nicht zu der Risikogruppe gehört (!!!) wäre es nicht besser sich bewusst anstecken lassen, dann für 3 Wochen isolieren lassen und ist man dann damit durch?
    Die Frage ist, ob du dich so isolieren kannst, dass du für 3 Wochen mit niemandem Kontakt hast. Selbst wenn du dich mit Infizierten umgibst, kennst du deinen Zeitpunkt deiner Infizierung nicht und weißt nicht, ab wann du ansteckend bist. Vielleicht hast du auch gar keine Symptome und suchst weiterhin Kontakt zu anderen, um dich zu infizieren.

    Fazit: du richtest wahrscheinlich einfach nur noch mehr "Schaden" an, um dich persönlich wieder frei bewegen zu können. Drosten hat das in einem seiner Podcasts als Egoismus bezeichnet, der nicht angebracht sei.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  24. #1047
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.819
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    819
    'Gefällt mir' erhalten
    1.813

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, ob du dich so isolieren kannst, dass du für 3 Wochen mit niemandem Kontakt hast. Selbst wenn du dich mit Infizierten umgibst, kennst du deinen Zeitpunkt deiner Infizierung nicht und weißt nicht, ab wann du ansteckend bist. Vielleicht hast du auch gar keine Symptome und suchst weiterhin Kontakt zu anderen, um dich zu infizieren.

    Fazit: du richtest wahrscheinlich einfach nur noch mehr "Schaden" an, um dich persönlich wieder frei bewegen zu können. Drosten hat das in einem seiner Podcasts als Egoismus bezeichnet, der nicht angebracht sei.
    Ja, Vielleicht. Es bleibt aber immer noch Sein (Drosten) Argument, dass egal was wir machen, ohne Impfstoff werden sich 70% anstecken. Und vorläufig ist der Impfstoff erst für kommendes Jahr geplant.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  25. #1048

    Im Forum dabei seit
    31.01.2020
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Ich versuche es mal mit einer sportlichen Antwort.

    Nehmen wir an, dein Trainer (oder du als Trainer) sagt dir, dass du in den nächsten 2 Jahren 7.000 Kilometer laufen sollst.
    Nun macht es doch einen gewissen Unterschied, ob du diese 7.000 Kilometer in den nächsten 2 Monaten laufen sollst (wären mehr als 100 Kilometer pro Tag - sehr wahrscheinlich eine schwere Überlastung - kontraproduktiv und gefährlich) oder in den nächsten 2 Jahren (weniger als 10 Kilometer am Tag - ein Programm, dass man gut wegstecken kann).

    Es geht nicht um die Gesamtzahl der Infizierten, sondern darum wann und wie gebündelt diese alle Eintreffen. Wenn die Fallzahlen halbwegs kontrolliert werden können, dann können auch die Leute angemessen behandelt werden und dann spricht vieles dafür, dass wir es hier nicht mit dem tödlichsten Krankheit zu tun haben.
    Falls wir aber eine akute Überlastung des Gesundheitswesens bekommen, dann wird es kritischer...

    Zudem hat Zeit bei unbekannten Krankheiten noch nie geschadet, man wird sicherlich noch mehr über den Virus lernen und dann Schnelltests oder Impfstoffe herstellen können.

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Lottner215:

    Juhly (13.03.2020)

  27. #1049
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.806
    'Gefällt mir' gegeben
    2.062
    'Gefällt mir' erhalten
    532

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Eine theoretische Frage:
    Wenn man nicht zu der Risikogruppe gehört (!!!) wäre es nicht besser sich bewusst anstecken lassen, dann für 3 Wochen isolieren lassen und ist man dann damit durch?
    Da die Symptomatik der Krankheit meist mild verläuft, wäre es unter Beachtung einiger Parameter tatsächlich eine theoretische Option.

    Wenn man annehmen würde, die Studie aus Japan würde auch auf uns Europäer halbwegs zutreffen,
    dann würden bei einer Infektion lediglich ~58% der Infizierten auch erkranken.
    Je nach Alter der Erkrankten steigt aber offenbar die Symptomatik der Erkrankung und auch das Sterberisiko.

    Die meisten Experten gehen davon aus, dass es nach überstandener Infektion auch eine Immunisierung gibt.
    Ungewiss ist aber bisher wie lange die Immunisierung anhält.
    Die Schätzung gehen von einigen Monaten bis Jahren aus.
    Es soll andere Corona-Viren verursachte Erkrankungen geben wo die Immunität nach durchstandener Infektion 2 Jahre und länger anhält....

    Wenn man aber Pech hat, hält die Immunisierung lediglich wenige Monate und nach einem halben Jahr ist man wieder erkrankt

    Letztlich ist es so wie mit den Masern-Partys einiger unbelehrbarer Eltern.
    Es kann gut gehen - aber es kann auch ganz böse ausgehen.....

    Ich würde mich nicht absichtlich anstecken - zumal man nie ganz sicher sein kann nicht gerade in der Inkubationszeit eines anderen Infektes zu stecken, welches zusammen mit der Corona-Infektion einen bösen Krankheitsverlauf auslöst.

  28. #1050
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.393
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    179

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Das meinte ich als ich geschrieben habe auch die Risikogruppen haben eine Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft.
    Ich sehe die "Verpflichtung" gegenüber der Gesellschaft eher bei denen in den Nicht-Risikogruppen. Die einzige Verpflichtung, die ich bei den Risikogruppen sehe, ist, noch mehr als alle anderen ihren Verstand zu benutzen, um sich nicht zu infizieren, denn damit würden sie sich in Lebensgefahr begeben.

    Das musste ich auch meiner 86-jährigen Mutter klar machen, die ihren Sohn (mich) wie immer zur Begrüßung umarmen wollte.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •