+ Antworten
Seite 316 von 384 ErsteErste ... 216266306313314315316317318319326366 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.876 bis 7.900 von 9583
  1. #7876
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.423
    'Gefällt mir' gegeben
    893
    'Gefällt mir' erhalten
    1.911

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    So eine blöde Autokorrektur...
    Meine innere Autokorrektur hat das beim Lesen korrigiert.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  2. #7877
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.423
    'Gefällt mir' gegeben
    893
    'Gefällt mir' erhalten
    1.911

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Als Belohnung schlage ich Coverfoto mit Bones bei der Januar-Ausgabe von RW.
    Ich suche schonmal ein Foto von mir bei einer 1.Mai Demo raus.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    leviathan (27.11.2020), tram-love (27.11.2020)

  4. #7878
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.285
    'Gefällt mir' gegeben
    228
    'Gefällt mir' erhalten
    238

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Da ist man reingegangen mit der Zielsetzung die Neuverschuldung von 80 Mrd. Euro zu heben. Rausgekommen ist man mit mehr als dem doppelten. Nun sind diese Zahlen absolut vielleicht nicht greifbar. Sie treiben unsere Verschuldung allerdings auf 72% des BIP.
    Setze mal nicht nur die Neuverschuldung des Bundes an.

    Bei den Gesamtkosten wird einem so richtig übel.

    Da große Zahlen für die meisten nicht greifbar sind - die lagen bereits vor der 2. Welle - umgelegt auf eine 4 köpfige Familie bei der notwendigen Anzahlung für ein Eigenheim...
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  5. #7879
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.624
    'Gefällt mir' gegeben
    60
    'Gefällt mir' erhalten
    495

    Standard

    Welche Maßnahmen führt unsere Regierung eigentlich jetzt durch um kurz-, mittel- und langfristig das Pflege- und Gesundheitssystem, den Bildungssektor, das Sozialsystem und die Flüchtlingspolitik zu verbessern?
    Wie wird gegen Werteverfall und Absenkung des Niveaus in, sowie Provokationen aus Medien vorgegangen?
    Wie wird der öffentliche Dienst und der Sicherheitssektor gefördert und entlastet?

    Oder wird einfach wieder nur versucht die Situation auszusitzen und sich danach mit der einen Hand auf die Schulter zu klopfen während man mit der anderen den Leuten, die seit Jahren alles am Laufen halten den Mittelfinger zeigt?

    Das worüber ihr diskutiert ist doch nicht corona-bedingt sondern das Resultat der Vernachlässigung und das Verspotten diverser Probleme, Sorgen und Nöten (u.a. von Minderheiten) durch die Politik und der Verlust von Respekt und Niveau im Umgang untereinander.

    Mich wundert, dass die "Unzufriedenen" es noch nicht geschafft haben sich zu konsolidieren und die Kacke mal so richtig zum dampfen zu bringen. Wenn friedliche Appelle verspottet oder ignoriert werden, ist es doch verständlich, wenn friedlicher Protest irgendwann in Hilflosigkeit und dann in Gewalt/Unvernunft umschlägt.

    Die Politik ist doch auf dem besten Weg das in sie gesetzte Vertrauen immer mehr zu verspielen, wenn man wiederholt immer nur im Blindflug fährt. Eine Regierung muss sich an dem Anspruch messen lassen in Krisen einen Plan zu präsentieren und nicht nur auf Sicht zu fahren und die Bürger zu fordern, während selbst keine Perspektiven und Pläne ausgezeichnet werden.

    Klassisches Beispiel Geld: Man kann nicht jahrelang sagen es sei kein Geld für Verbesserungen im Bereich XYZ da und jetzt haut man unbürokratische Mrd. EUR Wirtschaftshilfen raus, nur um einer zu erwartenden Klagewelle zu entgehen.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  6. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    DerC (27.11.2020), klnonni (30.11.2020), SEhr (28.11.2020)

  7. #7880
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.827
    'Gefällt mir' gegeben
    849
    'Gefällt mir' erhalten
    2.595

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Wenn Dir klar ist, dass Du Blödsinn schreibst, dann lass es doch direkt bleiben.
    Typisches Trollverhalten

  8. #7881
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.770
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    371

    Standard

    Das Frankfurt Institute for Advanced Studies hat zusammen mit dem Forschungszentrum Jülich einige Lockdown-Szenarien durchgespielt:

    https://fias.news/aktuelles/was-folg...19-massnahmen/

    Wenn die Simulationen der Wahrheit nahekommen - und davon ist wohl auszugehen -, wird es nicht bei diesem einen Lockdown in diesem Winter bleiben. Laut der Simulation reichen die Maßnahmen des Lockdown Light auch bei weitem nicht aus, um vor April wieder ein niedriges Niveau beim Infektionsgeschehen wie im Sommer zu erreichen.

    Interessant sind auch die Simulationen ohne Lockdown, die ganz klar darauf hindeuten, dass in diesem Fall selbst unsere im Vergleich zu anderen Ländern üppige Intensivbettenkapazität wahrscheinlich nicht gereicht hätte.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  9. #7882
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.761
    'Gefällt mir' gegeben
    1.069
    'Gefällt mir' erhalten
    562

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Interessant sind auch die Simulationen ohne Lockdown, die ganz klar darauf hindeuten, dass in diesem Fall selbst unsere im Vergleich zu anderen Ländern üppige Intensivbettenkapazität wahrscheinlich nicht gereicht hätte.
    Die Intensivbetten sind ausreichend.
    WIR fehlen - also die Pflege, die die Intensivpatienten versorgen kann.
    Ein Bett ohne kompetente IntensivPflegekraft ist nutzlos
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  10. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von d'Oma joggt:

    klnonni (30.11.2020), UlliL (27.11.2020)

  11. #7883
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.459
    'Gefällt mir' gegeben
    37
    'Gefällt mir' erhalten
    243

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Welche Maßnahmen führt unsere Regierung eigentlich jetzt durch um kurz-, mittel- und langfristig das Pflege- und Gesundheitssystem, den Bildungssektor, das Sozialsystem und die Flüchtlingspolitik zu verbessern?
    Wie wird gegen Werteverfall und Absenkung des Niveaus in, sowie Provokationen aus Medien vorgegangen?
    Wie wird der öffentliche Dienst und der Sicherheitssektor gefördert und entlastet?

    Oder wird einfach wieder nur versucht die Situation auszusitzen und sich danach mit der einen Hand auf die Schulter zu klopfen während man mit der anderen den Leuten, die seit Jahren alles am Laufen halten den Mittelfinger zeigt?

    Das worüber ihr diskutiert ist doch nicht corona-bedingt sondern das Resultat der Vernachlässigung und das Verspotten diverser Probleme, Sorgen und Nöten (u.a. von Minderheiten) durch die Politik und der Verlust von Respekt und Niveau im Umgang untereinander.

    Mich wundert, dass die "Unzufriedenen" es noch nicht geschafft haben sich zu konsolidieren und die Kacke mal so richtig zum dampfen zu bringen. Wenn friedliche Appelle verspottet oder ignoriert werden, ist es doch verständlich, wenn friedlicher Protest irgendwann in Hilflosigkeit und dann in Gewalt/Unvernunft umschlägt.

    Die Politik ist doch auf dem besten Weg das in sie gesetzte Vertrauen immer mehr zu verspielen, wenn man wiederholt immer nur im Blindflug fährt. Eine Regierung muss sich an dem Anspruch messen lassen in Krisen einen Plan zu präsentieren und nicht nur auf Sicht zu fahren und die Bürger zu fordern, während selbst keine Perspektiven und Pläne ausgezeichnet werden.

    Klassisches Beispiel Geld: Man kann nicht jahrelang sagen es sei kein Geld für Verbesserungen im Bereich XYZ da und jetzt haut man unbürokratische Mrd. EUR Wirtschaftshilfen raus, nur um einer zu erwartenden Klagewelle zu entgehen.
    Wer sagt dir denn, dass es billiger geworden wäre, wenn man nichts gemacht hätte, also keinen Lockdown im Frühjahr und Schließungen im Herbst?
    laufen ist langsamer als fliegen, aber anstrengender als liegen

  12. #7884
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.624
    'Gefällt mir' gegeben
    60
    'Gefällt mir' erhalten
    495

    Standard

    Wie kommst du jetzt darauf? Wieso "billiger"? Nachhaltiger...

    Zum einen... man hätte im Bereits nach den Maßnahmen im letzten Frühjahr Konzepte erarbeiten können, den z.B. den Gesundheitssektor zu verbessern, so dass diesen Herbst die Maßnahmen gar nicht oder nicht in diesem Umfang notwendig gewesen wären.

    Zum anderen... in vielen Bereichen z.B. Schulen, Gesundheit, öffentlicher Dienst fehlen angeblich Gelder um Verbesserungen zu realisieren... jetzt werden Gelder mobilisiert um Unternehmen Wirtschaftshilfen zukommen zu lassen, u.a. auch als Prävention, damit diese Unternehmen nicht klagen bzw. "ruhig" bleiben, weil die finanziellen Ausfälle nicht so hoch sind.

    Selbst wenn aus politischen oder ökonomischen Gründen manche Handlungen nachvollziehbar sein mögen, muss man auch dabei bedenken, dass Medien und politische Gegner solche Sachverhalte ausnutzen um Stimmung zu machen... und damit bei gewisse Kreisen auf fruchtbaren Boden treffen.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    DerC (27.11.2020)

  14. #7885

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    694
    'Gefällt mir' gegeben
    284
    'Gefällt mir' erhalten
    185

    Standard

    Das Meinungsforschungsinstitut Ipsos hat sich umgehört, wie es denn um die Impfbereitschaft steht. Die Zahlen sind nicht hochaktuell (Befragungszeitraum 8.-13. Oktober), aber dafür mit denen aus 14 anderen Ländern sowie mit den Daten von August vergleichbar.

    In Deutschland wollen sich danach 69% der Befragten impfen lassen, wenn es einen Impfstoff gibt. Aber es gibt feine Unterschiede - "sofort" würden es 23% tun, bis drei Monate 47% (da sind die 23 drin), bis 1 Jahr 66%. Was den internationalen Vergleich angeht: Zur Impfbereitschaft der Befragten in den Top 3 (Indien, China und Brasilien) bitte auch die Hinweise bei "Methode" lesen.

    Ob die Zahlen derzeit, also sechs Wochen später, anders aussähen, weiß ich natürlich nicht. Möglich, dass die positiven Meldungen von BioNTech und Moderna auch die "Zuversicht" erhöht haben. Vielleicht auch nicht; das werden wir demnächst oder aus einer anderen Quelle erfahren ...

  15. #7886
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.949
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.086
    'Gefällt mir' erhalten
    2.316

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Die Intensivbetten sind ausreichend.
    WIR fehlen - also die Pflege, die die Intensivpatienten versorgen kann.
    Ein Bett ohne kompetente IntensivPflegekraft ist nutzlos
    Wie ist denn die Stimmung bei EUCH? Wollen sich alle sofort impfen lassen? Ich weiß, dass das mit "wollen" nicht viel zu tun haben wird.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  16. #7887
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.872
    'Gefällt mir' gegeben
    3.531
    'Gefällt mir' erhalten
    5.390

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Die Intensivbetten sind ausreichend.
    WIR fehlen - also die Pflege, die die Intensivpatienten versorgen kann.
    Ein Bett ohne kompetente IntensivPflegekraft ist nutzlos
    Hier haben bereits zwei der größten Klinika ihre Stroke Unit bei der Feuerwehr abmelden müssen. Gesamtlage vor dem Wochenende kritisch, zu befürchten, dass keine Aufnahmen mehr möglich sind kapazitätsbedingt, mehrere wichtige Abteilungen stillgelegt.

    Das hat alles nix mit Betten zu tun, sondern mit vielen Erkrankten Patienten und weitreichenden Quarantänemaßnahmen und vor allem noch mehr erkrankten Mitarbeitern. Man wünscht da im Moment keinem z.B. einen Schlaganfall oder so.

  17. #7888
    Avatar von Dexter Morgen
    Im Forum dabei seit
    07.07.2014
    Ort
    Am Rhein
    Beiträge
    88
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ist daran etwas auszusetzen
    Nein. Wollte nur Deine Sichtweise wissen. Alles gut.

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dexter Morgen:

    leviathan (27.11.2020)

  19. #7889
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    5.069
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    150
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Das Frankfurt Institute for Advanced Studies hat zusammen mit dem Forschungszentrum Jülich einige Lockdown-Szenarien durchgespielt:

    https://fias.news/aktuelles/was-folg...19-massnahmen/

    Wenn die Simulationen der Wahrheit nahekommen - und davon ist wohl auszugehen -, wird es nicht bei diesem einen Lockdown in diesem Winter bleiben. Laut der Simulation reichen die Maßnahmen des Lockdown Light auch bei weitem nicht aus, um vor April wieder ein niedriges Niveau beim Infektionsgeschehen wie im Sommer zu erreichen.
    Wieso sollte davon wohl auszugehen sein? Folgendes habe ich vor 17 Tagen hier in diesem Thread zu diesen Simulationen geschrieben, nach dem der User vinchris einen Link dazu geposted hatte:

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Guck dir die Kurven und die Szenarien bitte mal genau an und vergleiche dann mit den realen Daten. Und dann in einer Woche noch einmal drüber reden. Oder in zwei. Und dabei im Hinterkopf behalten, wie sich diese Forschungseinrichtungen finanzieren.
    Es war für manche damals schon absehbar, dass die Simulationen schon bald sehr daneben liegen würden. Heute ist es noch klarer. Wir sind bei noch klar unter 4000 mit Covid-19 Patienten belegten Intensivbetten, wir müssten nach den Simulationen bei über 7000 sein - in jedem Szenario.

    Die Grundannahmen der Simulationen sind anscheinend grob falsch, da nützen dann auch die komplexesten Modellierungen und die Superccomputer nix - wobei die Kurven ehrlich gesagt nicht so wirklich nach so komplexer Modellierung aussehen.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DerC:

    leviathan (28.11.2020)

  21. #7890

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    1.027
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    105

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Wie ist denn die Stimmung bei EUCH? Wollen sich alle sofort impfen lassen? Ich weiß, dass das mit "wollen" nicht viel zu tun haben wird.
    Ich denke, das Pflegepersonal sollte nicht das große Problem sein, da wollen sich viele impfen lassen. Eher problematisch wird die Risikogruppe sein, hier insbesondere die alten Leute. Da sind doch einige (zu viele?) dabei, die sich nicht impfen lassen wollen. Teilweise aus nicht nachvollziehbaren Gründen ("ich lass mir doch nichts von den jungen Leuten vorschreiben..", "mir passiert doch nichts, ich bin jetzt 82 Jahre alt geworden, da werde ich auch 85" oder "ich sterbe eh bald") . Bin gespannt, was man macht, wenn im Altenheim sich nur die Hälfte impfen lassen will. Bei dem Personenkreis, der unter Betreuung steht, ist das ja lösbar. Aber bei den anderen??

  22. #7891
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.186
    'Gefällt mir' gegeben
    2.567
    'Gefällt mir' erhalten
    4.195

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Bin gespannt, was man macht, wenn im Altenheim sich nur die Hälfte impfen lassen will.
    Was soll man da machen? Wir haben keinen Impfzwang und hoffentlich kommt er auch nicht - auch nicht im Altenheim.

    Bei dem Personenkreis, der unter Betreuung steht, ist das ja lösbar.
    Auch jemand, der unter Betreuung steht (z.B. weil er seine finanziellen Sachen nicht mehr geregelt bekommt) sollte nicht gegen seinen Willen geimpft werden. Ich hoffe, dass das auch nicht passiert.

    Die Leute werden von der Liste gestrichen und die Impfwilligen dahinter rücken vor. Ich glaube aber nicht an ein riesengroßes Problem, in den Risikogruppen ist auch die Bereitschaft zur Grippeimpfung hoch.

    Zudem auch ganz praktisch gedacht: Eine Impfung gegen den Willen des Betroffenen kostet mehr Zeit als wenn derjenige kooperativ ist. Was bringt für die Herdenimmunität mehr? Eine Zwangsimpfung oder 4 Impfungen bei Freiwilligen in der gleichen Zeit?

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    klnonni (30.11.2020)

  24. #7892

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    1.027
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    105

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich glaube aber nicht an ein riesengroßes Problem, in den Risikogruppen ist auch die Bereitschaft zur Grippeimpfung hoch.
    Dein Wort in Gottes Ohr. Was meine Kollegen so erzählen und wie meine alten Verwandten so reagieren ist da die Bereitschaft bei vielen nicht da. Ich hoffe, noch nicht da.

  25. #7893
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    2.408
    'Gefällt mir' gegeben
    2.392
    'Gefällt mir' erhalten
    2.665

    Standard

    Ich gehe zunehmend davon aus, dass das nachher alles halb so heiß gegessen wird, wie es jetzt gekocht wird.
    Wenn der Impfstoff dann erstmal wirklich da ist, die ersten geimpft sind und vielleicht sogar im nahen Umfeld jemand geimpft wurde, das quasi nichts* macht, dann ist der heiße Brei auf einmal garnicht so heiß.
    Man schaue ja nurmal auf die diesjährige Grippeschutzimpfung. Die ging weg wie nichts und überall war unerwarteter Engpass. Und das obwohl die Grippe durch die Corona-Maßnahmen auch eingedämmt wird.

    *vielleicht von leichten Erkältungssymptomen wie bei einer Grippeschutzimpfung abgesehen.

  26. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    Antracis (28.11.2020), bones (28.11.2020), leviathan (28.11.2020)

  27. #7894
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.872
    'Gefällt mir' gegeben
    3.531
    'Gefällt mir' erhalten
    5.390

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Was soll man da machen? Wir haben keinen Impfzwang und hoffentlich kommt er auch nicht - auch nicht im Altenheim.



    Auch jemand, der unter Betreuung steht (z.B. weil er seine finanziellen Sachen nicht mehr geregelt bekommt) sollte nicht gegen seinen Willen geimpft werden. Ich hoffe, dass das auch nicht passiert.
    Wenn jemand unter Betreuung steht, weil er seine finanziellen Sachen nicht mehr geregelt bekommt, dann hat er einen gesetzlichen Betreuer für den Aufgabenkreis Finanzen, der keine Entscheidungen bezüglich der Gesundheit treffen darf. Dafür braucht es den Aufgabenkreis Gesundheitssorge. Natürlich gibt es viele Menschen, die z.B. aufgrund einer schweren Demenz, eine Betreuung für Gesundheit oder alle Aufgabenkreise haben. Wenn die entsprechenden Menschen dann für die Frage Impfung ja/nein nicht einwilligungsfähig sind, muss der Betreuer an ihrer Stelle entscheiden. Und zwar möglichst im Sinne des Betreuten, also es muss der mutmaßliche Wille bestmöglich ermittelt und berücksichtigt werden. Auch das Ablehnen einer Impfung ist ja eine Entscheidung und bei einem Mensch, der nicht einwilligungsfähig ist, im Zweifel nicht zu Impfen, mag zwar sicher für Impfgegner oder Covidleugner eine klare Entscheidung sein, allgemein ist das aber nicht so simpel.

    Je nach Tragweite des medizinischen Eingriffs muss sich der Betreuer „den Eingriff“ durch das Betreuungsgericht genehmigen lassen. Ich bin gespannt, wie das laufen wird, ist auf jeden Fall rechtlich/ethisch komplex. Ich glaube z.B. nicht, dass aktuell eine durch einen betreuenden Heimarzt vorgeschlagene Grippeschutzimpfung richerlich genehmigungspflichtig ist. Bei einer COVID-Impfung kommen natürlich einige Faktoren (neues Impfverfahren, wenig langzeiterfahrung..) dazu, andererseits muss man das Risiko gegenüberstellen, als Heimbewohner zu erkranken und zu versterben (wird nach Reduktion der Maßnahmen vermutlich ansteigen..), oder die Lebensqualität wird ggf. Beschränkt , weil der Betreffende von Aktivitäten ausgeschlossen wird ect. Zudem ist das Thema ja offensichtlich diskret emotional aufgeladen...

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    leviathan (28.11.2020)

  29. #7895
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.285
    'Gefällt mir' gegeben
    228
    'Gefällt mir' erhalten
    238

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Wenn die Simulationen der Wahrheit nahekommen - und davon ist wohl auszugehen -, wird es nicht bei diesem einen Lockdown in diesem Winter bleiben. Laut der Simulation reichen die Maßnahmen des Lockdown Light auch bei weitem nicht aus, um vor April wieder ein niedriges Niveau beim Infektionsgeschehen wie im Sommer zu erreichen.
    War den letzteres überhaupt gewünscht??? Jedenfalls nicht, wenn Du als Lobbyist der Pharmaindustrie die Verkäufe von Tests und Impfungen maximieren möchtest. Da must Du in beide Richtungen aufpassen, sowohl dass sich nicht zu viele auf einmal anstecken und auch die zu starke Absenkung vermeiden. Die Stabilisierung auf hohem Niveau ist sicher das Optimum und so weit sind wir ja nicht davon entfernt - oder? Sind ja auch nur Menschen, die Ihren Job machen und vielleicht noch einen Kredit aufs Eigenheim abbezahlen müssen. Da soll man nicht gleich sauer sein.

    Persönlich hätte ich beide Alternativen, etwas früherer Ergreifung strengerer Maßnahmen für einen begrenzten Zeitraum oder auch etwas mehr Freiheiten mit geöffneten Einrichtungen, welche wissentlich kaum zu Infektionen beitragen (Sport, Museen und Restaurants - ohne Feiern und Partys...) wesentlich besser gefunden.

    Unüberlegte Sprüche klopfen ist ja einfach und so was wie:

    "Jeder Kontakt, der nicht stattfindet, ist gut"
    ...zeugt von Unverständnis der Sachlage. Soziale Kontakte sind absolut notwendig, zu wenig machen krank. Insbesondere Dies trifft insbesondere auf ältere Leute in Heimen zu und insbesondere, wenn sich dies über viele Monate hinzieht. Wer dort in einer kleinen Box lebt, braucht soziale Kontakte. Familien wissen und organisieren das. Das Risiko ist allen Beteiligten bekannt. Mangels Alternativen in Restaurants o.ä. finden diese Treffen nun in den kleinen Boxen statt und ganz natürlich rückt man in der Krise noch etwas näher zusammen. Dies ist keine Unvernunft, doch mit begrenzter Lebenserwartung von wenigen Jahren und zunehmenden gesundheitlichen Risiken wollen viele die verbleibende Zeit noch etwas nutzen.

    Wer das verstanden hat, braucht sich nicht über die recht starken Anstiege in diesem Bereich wundern. Da kann man nur hoffen, dass sich vernünftige Politiker mit Vorschlägen zur Öffnung von Hotels und Restaurants, nicht nur über Weihnachten durchsetzen. Gerne auch mit Verbot Risiko behafteter Veranstaltungen...

    Na ja. Nachdem die Schilder "Politiker unerwünscht" dort aufgestellt wurden, gibt es nun eine große Entschädigung. Wenn das Geld nun wirklich fließt führen 75% vom Umsatz zu einem deutlichen Gewinn. In Frankreich gab es 20% - so fern ich mich an die Kurzmeldung korrekt erinnere. Eine geringere Entschädigung mit Öffnung unter verschärften Hygienemaßnahmen wäre besser. So was ist ja z.B. in Kantinen noch viel schwieriger umzusetzen und die bleiben auch geöffnet.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von M.Skywalker:

    DerC (28.11.2020)

  31. #7896
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.761
    'Gefällt mir' gegeben
    1.069
    'Gefällt mir' erhalten
    562

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Wie ist denn die Stimmung bei EUCH? Wollen sich alle sofort impfen lassen? Ich weiß, dass das mit "wollen" nicht viel zu tun haben wird.
    Ganz schwierige Frage. Ich kannn ja auch nur von meinen Kollegen berichten und das ist der ganz normale Bevölkerungsdurchschnitt.
    Die Grippeimpfung wird vom AG angeboten und zu ca 50% angenommen. Über die Covidimpfung wird kaum gesprochen, grundsätzlich aber eher abwarten, welche denn wohl die Beste sein wird.
    Doch: mit WOLLEN hat dies auch bei uns zu tun.
    Die Stimmung (bei uns) sagt eher: bei Zwangsimpfung nur für die Berufsausübung = Ausstieg aus der Berufsausübung
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  32. #7897
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.872
    'Gefällt mir' gegeben
    3.531
    'Gefällt mir' erhalten
    5.390

    Standard

    Bei uns gab es tatsächlich kürzlich eine anonyme Umfrage, wer sich zeitnah impfen lassen würde, vermutlich auch, um den realistischen Bedarf zu ermitteln.

  33. #7898

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    1.027
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    105

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Ich gehe zunehmend davon aus, dass das nachher alles halb so heiß gegessen wird, wie es jetzt gekocht wird.
    Wenn der Impfstoff dann erstmal wirklich da ist, die ersten geimpft sind und vielleicht sogar im nahen Umfeld jemand geimpft wurde, das quasi nichts* macht, dann ist der heiße Brei auf einmal garnicht so heiß.
    Wäre schön, wenn Du Recht hattest. Allerdings frage ich mich, warum, wenn Du einen "Nachahmeffekt" ins Spiel bringst, dennoch sich leider zu viele Alte schwer tun, die AHA-Regel einzuhalten?

  34. #7899
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    2.408
    'Gefällt mir' gegeben
    2.392
    'Gefällt mir' erhalten
    2.665

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Wäre schön, wenn Du Recht hattest. Allerdings frage ich mich, warum, wenn Du einen "Nachahmeffekt" ins Spiel bringst, dennoch sich leider zu viele Alte schwer tun, die AHA-Regel einzuhalten?
    Es geht nicht direkt um einen Nachahmeffekt. Es geht eher darum, dass Menschen Angst vor dem Unbekannten haben. Aktuell ist der Impfstoff noch ein Gespenst in irgendwelchen klinischen Studien und die Menschen werden von den Medien mit Sorgen und Ängsten gefüttert. Ich setze darauf, dass sich die Einstellung zum Impfstoff ändert, wenn er im realen Leben der Leute auftaucht und die Leute mit eigenen Augen sehen können, dass keine Gefahr droht.

    Was die AHA-Regeln angeht. Das ist eine tägliche "Unannehmlichkeit" und erfordert tägliche Disziplin. Impfung ist da schön einfach im Vergleich -zweimal hingehen (was schon einmal zu viel sein kann)- und hier ist es dann auch am Gesundheitssystem die Hürden so gering wie möglich zu halten.

  35. #7900
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.608
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    691

    Standard

    Was die Impfung angeht, bin ich in der Meinungsfindung arg zurückgeworfen worden. Mein Hausarzt gestern zu meinem Plan, erst einmal abzuwarten: "Nix da - du bist der Erste, den ich impfe und wenn du das überstehst, dann impfe ich mich auch".

    So geht es, wenn aus "mein Päckchen tragen" ein "ein Päckchen tragen" wird.

    Falls hier in diesem Forum noch nicht geschrieben: diese Brühe da, die bei -70° C gelagert werden muss, bleibt nach dem Auftauen 5 Tage lang verarbeitungsfähig.

    Knippi

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    klnonni (30.11.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 5)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •