+ Antworten
Seite 359 von 439 ErsteErste ... 259309349356357358359360361362369409 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.951 bis 8.975 von 10965
  1. #8951
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.572
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    266

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Wenn eine Insassin in einer Raumstation unsere blaue Kugel betrachtet, weiß sie, dass sich dort eine Spezies befindet, die damit zu kämpfen hat, dass sie zu viele sind. Und hier wird über Nebeneinkünfte diskutiert.

    Ja, ich weiß, zum falschen Zeitpunkt geposted, dafür ist "zwischen den Jahren" vorgesehen.

    Knippi
    Und auf der einen Seite wird Schnee als notwendige Kulisse für Gesundheit und Erholung gesehen, woanders ist der Schnee / die Kälte eine Bedrohung für Leben und Gesundheit. Dabei sind der Harz und Lipa / Bosnien nur 1.100 Kilometer voneinander entfernt. Aus dem All betrachtet alles sehr nahe zusammen.

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  2. #8952
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.461
    'Gefällt mir' gegeben
    5.240
    'Gefällt mir' erhalten
    5.828

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Hier im Forum um 11.02 Uhr:
    Das steht dort nicht. Es steht, daß die Bevölkerung nicht von Licht, Luft und Bewegung ferngehalten werden sollte. Und exemplarisch waren hier zwei Orte im Thüringer Wald genannt. Und schau Dir bitte wirklich mal die "Motivations-"videos des Gesundheitsministeriums an. Und diesen Kontext habe ich dort geschlagen. Das ist völliger Irrsinn.

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Du schreibst auf der einen Seite, dass du dir wegen der Restrisiken keine Gedanken machst, willst aber auf der anderen Seite eine bessere Datenbasis zur besseren Einschätzung der Risiken haben. Das passt in meinen Augen nicht.
    Die will ich gar nicht für mich. Es wird immer der Eindruck vermittelt wie gefährlich das ganze für den Einzelnen ist. Und damit säht man Angst. Über Angst kann man natürlich auch gut steuern. Ich halte diese Angst aber für nicht gerechtfertigt. Da bin ich bei kinonni. Wir leben im hier und jetzt.

    Meine eigentliche Argumentation war aber: für das Gros der Bevölkerung machen genauere Zahlen vermutlich gar keinen Unterschied - wenn es schon bei mir egal ist
    Hier setze ich tatsächlich wieder auf die Vernunft. Ich halte es für irre über Angst zu steuern. Und wenn man schon nicht an Vernunft glaubt, dann soll man Dinge eben verbieten. Das ist für mich zwar nur die zweitbeste Lösung. Ich halte sie aber für besser als die über Fehlinformation und Angst.
    nix is fix

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    DerC (05.01.2021)

  4. #8953
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.461
    'Gefällt mir' gegeben
    5.240
    'Gefällt mir' erhalten
    5.828

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Und auf der einen Seite wird Schnee als notwendige Kulisse für Gesundheit und Erholung gesehen, woanders ist der Schnee / die Kälte eine Bedrohung für Leben und Gesundheit. Dabei sind der Harz und Lipa / Bosnien nur 1.100 Kilometer voneinander entfernt. Aus dem All betrachtet alles sehr nahe zusammen.
    Völlig sinnloser Vergleich. Weil der Monsun in Südostasien immer mal wieder zum Problem wird, bekommen wir hier doch keine solidarische Angst vor Wasser.
    nix is fix

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    klnonni (04.01.2021)

  6. #8954
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.881
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    734

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Jipp, und genau da liegt das Problem.
    Zum Beispiel: Nach einem brutalen Mord, medienwirksam aufbereitet, spricht sich der "gesunde Menschenverstand" für die Todesstrafe aus. Und der Politiker, der am lautesten "Rübe runter" brüllt, wird gewählt.
    Es gab auch Gesellschaften, die haben das anders geregelt. Da hat die Familie des Täters "angemessen" gehandelt.

    Knippi

  7. #8955

    Im Forum dabei seit
    03.11.2020
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Damit würden wir Selbstjustiz zulassen und das halte ich für eine gefährliche Sache!

  8. #8956

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    132
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen

    Die will ich gar nicht für mich. Es wird immer der Eindruck vermittelt wie gefährlich das ganze für den Einzelnen ist. Und damit säht man Angst. Über Angst kann man natürlich auch gut steuern. Ich halte diese Angst aber für nicht gerechtfertigt. Da bin ich bei kinonni. Wir leben im hier und jetzt.



    Hier setze ich tatsächlich wieder auf die Vernunft. Ich halte es für irre über Angst zu steuern. Und wenn man schon nicht an Vernunft glaubt, dann soll man Dinge eben verbieten. Das ist für mich zwar nur die zweitbeste Lösung. Ich halte sie aber für besser als die über Fehlinformation und Angst.

    Okay, dann kommen wir hier nicht weiter. Ich persönblich habe nicht den Eindruck, dass i.A. durch "Infektionssterblichkeiten" Angst gemacht wird (Lauterbach mal ausgenommen). Mir hat sich da jedenfalls kein bestimmter Prozentsatz eingebrannt und oft genug wird auch von einer Dunkelziffer geredet. Ob man da jetzt sagt T / (X + Y=Dunkezlffer) oder T (X2 + Y2) ist meines Erachstens unwichtig, da Y/Y2 immer nur grob geschätzt wird. Von daher sehe ICH da jetzt nicht das Problem. Wenn du das anders siehst, habe ich aber auch kein Problem damit das zu akzeptieren.

    Über Angst zu steuern ist definitiv falsch und das nervt mich auch so an Lauterbach, aber beim Thema Vernunft habe ich die Hoffnung verloren.

  9. #8957
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.881
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    734

    Standard

    Zitat Zitat von danagabler Beitrag anzeigen
    Damit würden wir Selbstjustiz zulassen und das halte ich für eine gefährliche Sache!
    Es "gab" Gesellschaften. Und da konnte auch keine Politikerin "Rübe ab" brüllen ohne Rundfunk und Fernsehen. Vor vielen Jahren einen Film gesehen, der das aufgegriffen hat. Eine Großfamilie diskutiert, wer "es" von den Brüdern tun soll. Die wussten, wo sich der Täter versteckt hatte.

    Du ahnst, dass ich das nicht wieder eingeführt sehen mag?

    Knippi

  10. #8958
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    5.110
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    213
    'Gefällt mir' erhalten
    136

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    So war das bei meiner Tochter. Am Samstag Symptome, also pauschal 14 Tage Quarantäne. Aber: am Montag getestet, am Dienstag negatives Ergebnis erhalten, am Donnerstag symptomfrei, ab Freitag wieder unter die Leute. 8 Tage Quarantäne gespart.

    Nebenbei, bei uns wird offiziell mit einer Dunkelziffer von etwa 80% gerechnet, und somit von einer korrigierten IFR im Schnitt von 0,3% und bei den über 80-Jährigen von 9%.
    Ja, das sind vermutlich vernünftige Werte. Ich rechne für D meist mit Dunkelziffer 5, damit kommt man hier zur Zeit auf knapp 0,4 % overall. Ende November lagen wir so gerechnet auch noch bei ca. 0,3 ... danach ist was passiert ... enweder hat es im Vergleich zur Zeit davor viele Ü80 erwischt, wofür die 7 Tage Inzidenz der Ü80 von fast 300 (287 gestern) und die zahlreichen Ausbrüche in Alten-und Pflegeheimen sprechen würden. Oder die Dunkelziffer hat sich erhöht u a. wegen des Kälteeinbruchs im November, oder (vermutlich am wahrscheinlichsten) eine Kombination aus beidem.

    Gruß
    C

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DerC:

    leviathan (04.01.2021)

  12. #8959
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.482
    'Gefällt mir' gegeben
    3.281
    'Gefällt mir' erhalten
    888

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Jipp, und genau da liegt das Problem.
    Zum Beispiel: Nach einem brutalen Mord, medienwirksam aufbereitet, spricht sich der "gesunde Menschenverstand" für die Todesstrafe aus. Und der Politiker, der am lautesten "Rübe runter" brüllt, wird gewählt.
    Dann wird er gewählt, aber sein Wahlversprechen kann er nicht umsetzen, die Todesstrafe ist und bleibt in Deutschland verboten....
    Zum Glück verhindert unsere Staatsform ebend solche Auswüchse durch Populisten.

    Du hast Recht, der Populismus wird oft von Demagogen benutzt die populär erscheinen wollen und in die Parlamente wollen.

    Aber der Begriff Populist wird einfach inflationär benutzt.
    Nicht jeder der versucht mit populären (volksnahen) Themen an Boden zu gewinnen ist ein Populist.
    Ein Populist wird man erst, wenn man glaubt als einzige für das gesamte Volk (Bevölkerung) sprechen zu dürfen und alle die nicht seiner Auffassung sind, gehören nicht zum Volk.

    Für einen Populisten gibt es nur das Volk (welches nur durch ihn vertreten wird) und "die da oben".
    Interessanterweise verlieren die Poplisten ihre Volksnähe sehr schnell, wenn sie erst einmal an der Macht sind.
    Populisten haben noch nie Volksentscheide und andere Bausteiner direkter Demokratie eingeführt, ganz im Gegenteil

  13. #8960
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.881
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    734

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Ja, das sind vermutlich vernünftige Werte. Ich rechne für D meist mit Dunkelziffer 5, damit kommt man hier zur Zeit auf knapp 0,4 % overall. Ende November lagen wir so gerechnet auch noch bei ca. 0,3 ... danach ist was passiert ... enweder hat es im Vergleich zur Zeit davor viele Ü80 erwischt, wofür die 7 Tage Inzidenz der Ü80 von fast 300 (287 gestern) und die zahlreichen Ausbrüche in Alten-und Pflegeheimen sprechen würden. Oder die Dunkelziffer hat sich erhöht u a. wegen des Kälteeinbruchs im November, oder (vermutlich am wahrscheinlichsten) eine Kombination aus beidem.
    Das scheint (scheint) das Problem zu sein. Von denen "da oben" werden nun richtigen Maßnahmen erwartet (nicht mal gefordert).
    Beim Lanz war Gerhard Baum zu Gast, der große alte Mann der FDP. Der ist 88 Jahre alt. Zumindest sollt frau mal lauschen, was der zu erzählen hat. Ein Narr, wer dem unterstellt, nur seine Karriere im Sinn zu haben.

    Knippi

  14. #8961

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    1.063
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    112

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Beim Lanz war Gerhard Baum zu Gast, der große alte Mann der FDP. Der ist 88 Jahre alt. Zumindest sollt frau mal lauschen, was der zu erzählen hat. Ein Narr, wer dem unterstellt, nur seine Karriere im Sinn zu haben.
    Auch Wolfgang Schäuble sollte man zuhören, der maßvolle Entscheidungen fordert: Soviel Freiheit wie möglich, mit Gesetzen kann man keine Toten verhindern....

    https://www.noz.de/deutschland-welt/...na-eindaemmung

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bonno:

    leviathan (04.01.2021)

  16. #8962
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.461
    'Gefällt mir' gegeben
    5.240
    'Gefällt mir' erhalten
    5.828

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Okay, dann kommen wir hier nicht weiter. Ich persönblich habe nicht den Eindruck, dass i.A. durch "Infektionssterblichkeiten" Angst gemacht wird (Lauterbach mal ausgenommen).
    Über die Sterblichkeitszahlen in den Altersgruppen nicht. Die würden ja auch nicht dafür sprechen. Ich habe schon den Eindruck, daß viele von Angst getrieben sind. Merkel und Spahn haben ja sogar explizit darauf hingewiesen, daß auch junge Menschen betroffen sind. Und sie haben appelliert, daß diese sich mit Rücksichtnahme auch selbst schützen. Und das prangere ich an. Und ich will die Zahlen auch nur, daß jeder in die Lage versetzt wird, solche Aussagen ins richtige Verhältnis zu setzen.

    Die Fehlleitung sehe ich darin, daß bei den Alten auf eine hohe Sterblichkeit und die Wahrscheinlichkeit schwerer Verläufe verwiesen wird. Bei der Gesamtbevölkerung gibt man die Zahlen auch noch an. Wenn es dann um die Jungen geht, wird nur noch von Gefahr gesprochen. Warum? Wie könnte man besser Angst schüren? Und solche Aussagen könnten durch eine gute Zahlenbasis entzaubert werden.

    Ich halte die individuelle Angst vor Corona (für die Nichtrisikogruppen) für ebenso falsch wie die Angst vor Impfnebenwirkungen. Und wahrscheinlich ist genau hier unsere Dissenz. Diese Angst wurde und wird bewusst geschürt. Sonst hätten Merkel und Spahn diese Aussagen ins Verhältnis gesetzt. Wenn sie es denn durchsetzen wollen, dann sollen sie die Entscheidung auch benennen wie sie ist. "Ihr wollt keine Solidarität zollen, dann zwingen wir Euch." Das ist völlig legitim. Und wir als Staatsbürger haben das zu tragen. Wir haben Möglichkeiten dagegen vorzugehen, aber wir müssen uns daran halten. Das wäre der ehrliche Weg. Und der wäre mir lieber als dieses subtile Schüren von Angst.

    aber beim Thema Vernunft habe ich die Hoffnung verloren.
    Da sind wir gar nicht so weit auseinander. Ein wenig Resthoffnung habe ich aber noch
    nix is fix

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    DerC (05.01.2021)

  18. #8963
    Positvdenker 2002.55.0021 Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.217
    'Gefällt mir' gegeben
    669
    'Gefällt mir' erhalten
    727

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Für einen Populisten gibt es nur das Volk (welches nur durch ihn vertreten wird) und "die da oben".
    Interessanterweise verlieren die Poplisten ihre Volksnähe sehr schnell, wenn sie erst einmal an der Macht sind.
    Populisten haben noch nie Volksentscheide und andere Bausteiner direkter Demokratie eingeführt, ganz im Gegenteil
    Man braucht als Anschauungsunterricht nur über den großen Teich zu blicken. In der Bananenrepublik, die ich meine, wurde nicht einmal davor zurückgeschreckt, nach dem Militär zu rufen. Erschreckend, wie schnell es gehen kann, demokratische Werte und Traditionen (der ältesten Demokratie der Welt) über Bord zu werfen, lässt man einen Populisten ans Ruder.
    https://www.zeitschrift-sportmedizin.../?action=print

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    https://andrea-vonhorn.de/sportler-m...hrungsbericht/

    „Na, Alter, warum slamdancest du denn gar so beschwingt des Weges?“
    „Ach, die Sonne scheint, ich habe die SUICIDAL TENDENCIES auf den Ohren und ich begegne dieser Welt mit euphorischem Trotz.“

    Neues Spiel, neues Glück!

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Maddin85:

    klnonni (04.01.2021)

  20. #8964
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.141
    'Gefällt mir' gegeben
    973
    'Gefällt mir' erhalten
    2.769

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Die Fehlleitung sehe ich darin, daß bei den Alten auf eine hohe Sterblichkeit und die Wahrscheinlichkeit schwerer Verläufe verwiesen wird. Bei der Gesamtbevölkerung gibt man die Zahlen auch noch an. Wenn es dann um die Jungen geht, wird nur noch von Gefahr gesprochen. Warum? Wie könnte man besser Angst schüren? Und solche Aussagen könnten durch eine gute Zahlenbasis entzaubert werden.
    Nur als Möglichkeit, weiß natürlich nicht, ob das wirklich die treibende Kraft ist: An die Solidarität der Jüngeren zu appellieren, um damit die Älteren und Risikogruppen zu schützen hat nicht funktioniert, also versucht man die Leute zu bewegen, ihre eigene Haut zu schützen.

    Ich halte die individuelle Angst vor Corona (für die Nichtrisikogruppen) für ebenso falsch wie die Angst vor Impfnebenwirkungen. Und wahrscheinlich ist genau hier unsere Dissenz. Diese Angst wurde und wird bewusst geschürt. Sonst hätten Merkel und Spahn diese Aussagen ins Verhältnis gesetzt. Wenn sie es denn durchsetzen wollen, dann sollen sie die Entscheidung auch benennen wie sie ist. "Ihr wollt keine Solidarität zollen, dann zwingen wir Euch." Das ist völlig legitim. Und wir als Staatsbürger haben das zu tragen. Wir haben Möglichkeiten dagegen vorzugehen, aber wir müssen uns daran halten. Das wäre der ehrliche Weg. Und der wäre mir lieber als dieses subtile Schüren von Angst.
    Angst schüren ist einfacher

    Ich persönlich hab NULL Bock, den Dreck zu kriegen und womöglich zu erkranken, egal, wie gering das Risiko scheinen mag. Ich hasse Kranksein! Bin ja auch regelmäßiger Grippeschutzgeimpfter

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Fjodoro (04.01.2021), UlliL (04.01.2021)

  22. #8965
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.461
    'Gefällt mir' gegeben
    5.240
    'Gefällt mir' erhalten
    5.828

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Nur als Möglichkeit, weiß natürlich nicht, ob das wirklich die treibende Kraft ist: An die Solidarität der Jüngeren zu appellieren, um damit die Älteren und Risikogruppen zu schützen hat nicht funktioniert, also versucht man die Leute zu bewegen, ihre eigene Haut zu schützen.
    Aber doch bitte nicht über Fehlinformation.
    Ich denke übrigens auch, daß Deine Vermutung stimmt. Das macht es aber nicht besser. Dann soll man konsequent auf Verbote setzen und das auch so sagen.
    nix is fix

  23. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Fjodoro (04.01.2021), klnonni (04.01.2021)

  24. #8966

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    132
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Über die Sterblichkeitszahlen in den Altersgruppen nicht. Die würden ja auch nicht dafür sprechen. Ich habe schon den Eindruck, daß viele von Angst getrieben sind. Merkel und Spahn haben ja sogar explizit darauf hingewiesen, daß auch junge Menschen betroffen sind. Und sie haben appelliert, daß diese sich mit Rücksichtnahme auch selbst schützen. Und das prangere ich an. Und ich will die Zahlen auch nur, daß jeder in die Lage versetzt wird, solche Aussagen ins richtige Verhältnis zu setzen.

    Die Fehlleitung sehe ich darin, daß bei den Alten auf eine hohe Sterblichkeit und die Wahrscheinlichkeit schwerer Verläufe verwiesen wird. Bei der Gesamtbevölkerung gibt man die Zahlen auch noch an. Wenn es dann um die Jungen geht, wird nur noch von Gefahr gesprochen. Warum? Wie könnte man besser Angst schüren? Und solche Aussagen könnten durch eine gute Zahlenbasis entzaubert werden.

    Ich halte die individuelle Angst vor Corona (für die Nichtrisikogruppen) für ebenso falsch wie die Angst vor Impfnebenwirkungen. Und wahrscheinlich ist genau hier unsere Dissenz. Diese Angst wurde und wird bewusst geschürt. Sonst hätten Merkel und Spahn diese Aussagen ins Verhältnis gesetzt. Wenn sie es denn durchsetzen wollen, dann sollen sie die Entscheidung auch benennen wie sie ist. "Ihr wollt keine Solidarität zollen, dann zwingen wir Euch." Das ist völlig legitim. Und wir als Staatsbürger haben das zu tragen. Wir haben Möglichkeiten dagegen vorzugehen, aber wir müssen uns daran halten. Das wäre der ehrliche Weg. Und der wäre mir lieber als dieses subtile Schüren von Angst.



    Da sind wir gar nicht so weit auseinander. Ein wenig Resthoffnung habe ich aber noch
    Nein, wir haben keinen echten Dissenz, die Resthoffnung sogar auch noch. Scheinbar haben wir nur andere Umgebungen. In meiner näheren Umgebung leben Leute, die entweder sehr nahe am Geschehen (Ärzte, Krankenpfleger, Labormitarbeiter u.ä.) sind und die keine Angst aber gehörigen Respekt haben und auf der anderen Seite sehr viele Leute, die keinerlei Angst (weil individuelles Risiko quasi 0) vor dem Virus, dafür umso mehr vor den Nebenwirkungen der Impfung haben. Von Angst gegen das Virus getriebenen kenne ich persönlich keine, ausser jene die Angst um ihre betagteren Mitmenschen haben. Mag eine Blase sein, aber in der sitze ich nunmal.

  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fjodoro:

    leviathan (04.01.2021), UlliL (04.01.2021)

  26. #8967
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.403
    'Gefällt mir' gegeben
    261
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Darf ich sie fragen, was sie so verdienen, Herr Skywalker? Gerne auch Nebeneinkünfte erwähnen.
    Natürlich darfst Du dies fragen. Natürlich verdiene ich min. 50% mehr, als ich tatsächlich bekomme... ... und mein Gehalt wird nicht aus Steuergeldern finanziert. Bin jedoch zufrieden und in einer Branche, wo andere mit drastischen Umsatzeinbrüchen klar kommen mussten, konnten wir wachsen.
    Nebeneinkünfte sind von vornherein ausgeschlossen. Wenn ich mich da als Stammgast von Talkshows meine Zeit oder so die Milliarden wie z.B. der Spahn bei der Maskenbestellung verschwenden würde, müsste ich mir umgehend was Neues suchen.

    Eigentlich ist mir sogar relativ egal wieviel der Lauterbach nun so bekommt. Einfach einen unbegrenzten Lockdown zu fordern ohne an die Kollateralschäden zu denken, ist wirklich eine Zumutung. Seit dem Frühjahr hat er mit seiner sinnlosen Panikmache unnützen Schaden verursacht. Seiner Partei tut er wahrscheinlich keinen Gefallen. Bei aller Abneigung gegen Rechtsextreme scheint die Stimmung zu kippen und sich zumindest bei einigen der Protestgedanke festzusetzen.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  27. #8968
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.141
    'Gefällt mir' gegeben
    973
    'Gefällt mir' erhalten
    2.769

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Aber doch bitte nicht über Fehlinformation.
    Ich denke übrigens auch, daß Deine Vermutung stimmt. Das macht es aber nicht besser. Dann soll man konsequent auf Verbote setzen und das auch so sagen.
    Ganz deiner Meinung. Verbote machen aber nur Sinn, wenn sie gut genug kontrolliert und Verstöße entsprechend sanktioniert werden. Da bin ich wieder an dem Punkt: Angst ist einfacher

    Beispiel: Maskenpflicht bei uns auf Arbeit. Unter der Woche in der Frühschicht halten sich viele daran. Angst vor Arbeitsrechtlichen Maßnahmen. In anderen Schichten und am Wochenende fast niemand.

    Gruss Tommi

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Fjodoro (04.01.2021)

  29. #8969

    Im Forum dabei seit
    10.12.2020
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ganz deiner Meinung. Verbote machen aber nur Sinn, wenn sie gut genug kontrolliert und Verstöße entsprechend sanktioniert werden. Da bin ich wieder an dem Punkt: Angst ist einfacher

    Beispiel: Maskenpflicht bei uns auf Arbeit. Unter der Woche in der Frühschicht halten sich viele daran. Angst vor Arbeitsrechtlichen Maßnahmen. In anderen Schichten und am Wochenende fast niemand.

    Gruss Tommi
    Was arbeiten Sie denn, dass kein Einzelbüro / Homeoffice möglich ist?

  30. #8970
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.881
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    734

    Standard

    Zitat Zitat von yy19 Beitrag anzeigen
    Was arbeiten Sie denn, dass kein Einzelbüro / Homeoffice möglich ist?
    So'n ICC-Anhänger passt da nicht rein - von 'ner Lok ganz zu schweigen.
    Sorry Tommi - das ist die wahre Wahrheit.

    Knippi

  31. #8971
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.141
    'Gefällt mir' gegeben
    973
    'Gefällt mir' erhalten
    2.769

    Standard

    Zitat Zitat von yy19 Beitrag anzeigen
    Was arbeiten Sie denn, dass kein Einzelbüro / Homeoffice möglich ist?
    Handwerker

  32. #8972

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    814
    'Gefällt mir' gegeben
    346
    'Gefällt mir' erhalten
    240

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Seit dem Frühjahr hat er mit seiner sinnlosen Panikmache unnützen Schaden verursacht.
    Meines Erachtens haben diejenigen, die Warnungen vor einer heftigen zweiten Welle o.ä. in den Wind geschlagen haben (selbst dann noch, als Merkel versucht hat zu erklären, was ein exponentieller Anstieg ist und was er bedeuten würde), mehr Schaden zu verantworten. Klar, Lauterbach nutzt die Gunst der Stunde - bzw. des Jahres - und äußert sich gern und viel im Bewusstsein, derzeit mehr Aufmerksamkeit zu erhalten als noch 2019. Und natürlich missfällt vielen seine Position des Mahners.

    Er wird auch wissen, dass seine Forderung, wir müssten auf einen 7D-Inzidenzwert von 25 kommen, politisch nicht durchsetzbar ist. Aber man sollte auch nicht vergessen, in welchem Kontext er das geäußert hat - nämlich in Bezug auf die ansteckendere britische (VOC-202012/01) Variante; auch die südafrikanische ist offenbar infektiöser als der bisher bei uns vorherrschende Typ. Wenn wir wüssten, dass diese Varianten "harmloser" sind (im Sinne von weniger schweren Verläufen), wäre das natürlich nicht so schlimm. Aber das scheint ja nicht der Fall zu sein ...

  33. #8973

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    814
    'Gefällt mir' gegeben
    346
    'Gefällt mir' erhalten
    240

    Standard

    Eigentlich bin ich ja in dieser Zeit des Jahres ganz gern in Kalifornien; hab' Freunde und Bekannte in Los Angeles County. Aber was da derzeit abgeht (L.A. Times von heute, engl.), ist erschreckend. Interessant auch die "Randnotiz" am Ende: Während in der ersten Phase der Pandemie 92% derer, die an/mit Covid-19 starben, Vorerkrankungen u.ä. ("underlying health conditions") hatten, sind es jetzt nur noch 86 Prozent ...

  34. #8974
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    2.909
    'Gefällt mir' gegeben
    2.895
    'Gefällt mir' erhalten
    3.300

    Standard

    So hässlich es ist, was aktuell läuft, einen kritischen Blick auf das Medienspiel sollte man nicht vergessen.

  35. #8975
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.482
    'Gefällt mir' gegeben
    3.281
    'Gefällt mir' erhalten
    888

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Meines Erachtens haben diejenigen, die Warnungen vor einer heftigen zweiten Welle o.ä. in den Wind geschlagen haben (selbst dann noch, als Merkel versucht hat zu erklären, was ein exponentieller Anstieg ist und was er bedeuten würde), mehr Schaden zu verantworten.
    Der größte Schaden ist entstanden, weil die Politik wie das Kaninchen vor der Schlange, bloß auf die Infektionszahlen gestarrt hat.
    Der Politik war es wichtig die Infektionszahlen zu senken, die Sterberate war ihnen egal bzw sie glaubten die Sterberate würden bei sinkender Infektionsrate von alleine ebend falls fallen.

    Diese Annahme war totaler Blödsinn!
    80 - 90 % aller Verstorbenen waren Bewohner von Pflege- und Altenheimen.

    Aber erst 5 Monate nach Pandemiebeginn in Deutschland, im August 2020 hat der Bundestag beschlossen diese Einrichtung mit Corona-Schnelltests für Bedienstete, Bewohner und Besuche auszustatten.
    Und erst ein halbes Jahr später, ende November/anfang Dezember ist der Bundesregierung aufgefallen, dass den Pflegeeinrichtungen das Personal fehlt um die im Herbst erhaltenen Corona-Schnelltest regelmäßig, täglich bei allen Besuchen, Bediensteten und Bewohnern durchzuführen !

    Fast 10 Monate hat die Politik die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen im Stich gelassen.
    Das Sterben in den Betreuungseinrichtungen wurde ingnoriert, wichtiger war es die Infektionsrate zu senken, die Sterberate war nebensächlich und nur nützliches Beiwerk um die harten Maßnahmen gegenüber der Wirtschaft zu rechtfertigen.

    Die Ignoranten der Hygienemaßnahmen, die sich trotzdem getroffen haben, haben vielleicht die Infektionszahlen erhöht, aber ihr Einfluss auf die Sterberate in den Betreuungseinrichtungen war gering.

    Von daher muss sich die Politik schon fragen lassen, ob es richtig war, ihr Hauptaugenmerk auf die Senkung der Infektionszahlen zu legen und nicht auf die Senkung der Sterberate.

    Man kann den Corona-Leugnern und den Asozialen vieles vorwerfen, aber ich habe noch keine Statistik gesehen die zeigte, dass durch die Demonstrationen der Maskenverweigerer es zu einem Corona-Massensterben gekommen ist.
    Die Menschen die sich, warum auch immer, nicht an die Hygienevporschriften gehalten haben, haben ihre Mitmenschen gefährdet - keine Frage.

    Aber bei rechtzeitigem Schutz der Betreuungseinichtungen, wären trotz dieser Idioten, mehrere tausend alte Menschen nicht am COVID-19 gestorben.
    Es ist immer leicht sich Schuldige zu suchen um vom eigenem Versagen abzulenken.

    Vieles hat die Politik richtig gemacht, vor allem in der Vergangenheit in dem sie unsere Intensivbettenversorgung immer sehr hoch über den gewöhnlichen Bedarf gehalten hat.
    Von diesen extrem hohen Intensivbetten Angebot haben wir jetzt in der Krise profitiert und das Versagen unserer Politik fällt, aufgrund der Schrecken in unseren Nachbarländen, nicht so offensichtlich auf.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •