+ Antworten
Seite 525 von 560 ErsteErste ... 25425475515522523524525526527528535 ... LetzteLetzte
Ergebnis 13.101 bis 13.125 von 13998
  1. #13101
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.492
    'Gefällt mir' gegeben
    9.280
    'Gefällt mir' erhalten
    7.083

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Jupp. Aber wenn da der U60-Patient aufschlägt, der die zweite AZ nach 4 Wochen haben will (weil es danach in den Urlaub geht) sollte das Beratungsgespräch schon länger dauern bzw. abgewogen werden. Das ist ja genau einer der Vorteile, mit denen die Hausärzte für sich werben.
    Ja, wir sind uns einig, dass der Vorschlag von Spahn ohne Not Komplexität in die Sache bringt. Ich hatte ja mal meine Prognose für den Sommer geschrieben. Irgendwann sind wir an einem Punkt, an dem sehr viele die Erstimpfung haben, die Inzidenzen sehr niedrig sind und ITS- und Todeszahlen nichtmehr kritisch sind.
    Da wird der Druck (ob wahrgenommen durch Politiker oder real) so groß nach Öffnungen sein, dass dann Impfpässe, Abstände zwischen Erst- und Zweitimpfungen, Genesen oder Ungenesen, Luca-App, Masken egal sein werden.

    Bin guter Dinge, dass das im Juli/August bereits so weit sein wird.

    Und dann juckt es auch niemanden, ob jemand gar nicht zum zweiten Impftermin kommt (wird es geben), oder nach 4 Wochen oder 8 oder 12. Erstmal ist wichtig, dass die erste Impfung da war, der Rest ist dann i.W. persönliches Risiko bzw. persönliche Optimierung.

  2. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Dirk_H (07.05.2021), Fjodoro (07.05.2021), leviathan (07.05.2021), ruca (07.05.2021)

  3. #13102
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.254
    'Gefällt mir' gegeben
    3.073
    'Gefällt mir' erhalten
    5.144

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Bin guter Dinge, dass das im Juli/August bereits so weit sein wird.

    Und dann juckt es auch niemanden, ob jemand gar nicht zum zweiten Impftermin kommt (wird es geben), oder nach 4 Wochen oder 8 oder 12. Erstmal ist wichtig, dass die erste Impfung da war, der Rest ist dann i.W. persönliches Risiko bzw. persönliche Optimierung.
    Jupp.

    Dann sind wir auf dem Stand, der von einigen ja längst behauptet wird: Dann ist Covid-19 tatsächlich mit der Grippe vergleichbar. Die Bevölkerung hat eine gewisse Immunität und bei den Risikogruppen muss aufgepasst werden. Gewisse Zahlen müssen akzeptabel sein, ansonsten müssten wir wirklich bei jeder Grippewelle einen Lockdown verhängen.

    Es gibt aber einen großen Unterschied: Für die Grippe haben wir keinen Impfstoff mit auch nur annähernd dieser Wirksamkeit.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  4. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Dirk_H (07.05.2021), Kerkermeister (07.05.2021), klnonni (07.05.2021), leviathan (07.05.2021), Steffen42 (07.05.2021)

  5. #13103
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.492
    'Gefällt mir' gegeben
    9.280
    'Gefällt mir' erhalten
    7.083

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Dann sind wir auf dem Stand, der von einigen ja längst behauptet wird: Dann ist Covid-19 tatsächlich mit der Grippe vergleichbar.
    Die Kasper wird es natürlich zuhauf geben, aber da sollten wir einfach weitermachen und das ignorieren. Zwischen "längst" und "dann" lagen 1,5 Jahre in denen eine sagenhafte Leistung durch unsere Wissenschaftler vollbracht wurde. Die kehren die Dullis natürlich unter den Teppich.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    leviathan (07.05.2021)

  7. #13104
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.742
    'Gefällt mir' gegeben
    1.210
    'Gefällt mir' erhalten
    3.175

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Die Kasper wird es natürlich zuhauf geben, aber da sollten wir einfach weitermachen und das ignorieren. Zwischen "längst" und "dann" lagen 1,5 Jahre in denen eine sagenhafte Leistung durch unsere Wissenschaftler vollbracht wurde. Die kehren die Dullis natürlich unter den Teppich.
    Wo es keinen Virus, also auch keine Pandemie gab, können Wissenschaftler auch nichts vollbracht haben

    Gruss Tommi

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Steffen42 (07.05.2021)

  9. #13105
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.910
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    335

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  10. #13106
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.940
    'Gefällt mir' gegeben
    6.127
    'Gefällt mir' erhalten
    6.659

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Die Kasper wird es natürlich zuhauf geben, aber da sollten wir einfach weitermachen und das ignorieren. Zwischen "längst" und "dann" lagen 1,5 Jahre in denen eine sagenhafte Leistung durch unsere Wissenschaftler vollbracht wurde. Die kehren die Dullis natürlich unter den Teppich.
    In der Retrospektive sieht man vieles verklärt. Interessant finde ich wie selektiv hier die Lupe zur Vergrößerung und zur Verkleinerung von Themen genutzt wird.

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Wo es keinen Virus, also auch keine Pandemie gab, können Wissenschaftler auch nichts vollbracht haben
    Wenn das die Wahrnehmung ist, müsste man der kollektiven Wissenschaft den Nobelpreis verleihen
    nix is fix

  11. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Dirk_H (07.05.2021), Steffen42 (07.05.2021)

  12. #13107
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.254
    'Gefällt mir' gegeben
    3.073
    'Gefällt mir' erhalten
    5.144

    Standard

    Ich bin sehr gespannt, was am Ende von diesen außergewönlichen ca. 1,5 Jahren übrig bleiben wird.

    Ganz vorweg und positiv: Die mRNA-Impfstoffe. Bisher gab es keinen ausreichenden "Leidensdruck" um diese (obwohl lange entwickelt) in den Markt zu bringen, zudem wären die bei üblichen Abnahmengen wohl aufgrund hoher Anlaufkosten anfangs exorbitant teuer geworden (Bei Milliarden bestellten Dosen sind diese Kosten fast vernachlässigbar).
    Jetzt sieht man in der Praxis wie gut sie sind, man kann wohl recht einfach auf andere Bereiche anpassen. Es wäre doch toll, z.B. bei den Grippeimpfungen von den bisherigen 40-70% Wirksamkeit wegzukommen.

    Dazu welche Infektionskrankheiten durch die Maßnahmen erstmal ein wenig zurückgedrängt wurden... und ob sie wieder in alter Stärke zurückkehren.

    Und dann die ganzen gesellschaftlichen Sachen:

    - Maskenträger z.B. im OEPNV wird es garantiert weiter geben - wie bisher schon in Asien.

    - Für uns Läufer glaube ich, dass das Abklatschen der Kinder am Streckenrand nicht zurückkehrt.

    - Händeschütteln

    - Mehr Homeoffice als bisher

    - Werden die "komischen Koalitionen" der Protestbewegungejn erhalten bleiben (Esotheriker demonstrieren gemeinsam mit Rechtsradikalen, vorher ja undenkbar)?

    Und politisch und wirtschaftlich wird ja etliches an "Wiederaufbau" zu leisten sein. Wenn man überlegt, was für (vergleichsweise) Kleinigkeiten die letzte große Wirtschaftskrise ausgelöst haben und die Maßnahmen dagegen (allen voran Schuldenbremse) jetzt einfach ausgesetzt wurden kann einem Angst und Bange werden. Das ist schon für Deutschland eine Riesenanstrengung, was ist es erst für Länder wie Griechenland, Italien und Irland - ganz zu Schweigen von den den weltweit abgehängten Ländern...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  13. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Dirk_H (07.05.2021), Steffen42 (07.05.2021)

  14. #13108
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.910
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    335

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich bin sehr gespannt, was am Ende von diesen außergewönlichen ca. 1,5 Jahren übrig bleiben wird.

    - Werden die "komischen Koalitionen" der Protestbewegungejn erhalten bleiben (Esotheriker demonstrieren gemeinsam mit Rechtsradikalen, vorher ja undenkbar)?
    ...
    Hatten die Rechten nicht schon immer so einen Eso-Touch? Der ganze Germanenkult, feiern der Sommersonnenwende, etc. ist schon ziemlich crazy.

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  15. #13109
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.492
    'Gefällt mir' gegeben
    9.280
    'Gefällt mir' erhalten
    7.083

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    - Maskenträger z.B. im OEPNV wird es garantiert weiter geben - wie bisher schon in Asien.
    Da und auch in Wartezimmern bei Ärzten.


    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen

    - Für uns Läufer glaube ich, dass das Abklatschen der Kinder am Streckenrand nicht zurückkehrt.

    - Händeschütteln
    Das wird schon wiederkehren. Wir Menschen sind da viel zu körperbetont, als dass wir sowas aufgeben.


    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    - Mehr Homeoffice als bisher
    Das und erheblich weniger Dienstreisen.

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    - Werden die "komischen Koalitionen" der Protestbewegungejn erhalten bleiben (Esotheriker demonstrieren gemeinsam mit Rechtsradikalen, vorher ja undenkbar)?
    Ja, die verschwinden ja nicht. Werden sich dann an Klimamaßnahmen abarbeiten oder sonstige Dinge finden.

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Antracis (07.05.2021)

  17. #13110

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    1.155
    'Gefällt mir' gegeben
    651
    'Gefällt mir' erhalten
    486

    Standard

    Für die "Lockerungen" ist ja die Frage, ob Geimpfte weiter andere infizieren können, nicht ganz unwichtig. Vor ein paar Tagen (also einer gefühlten mittleren Ewigkeit) hatten wir mal neue Erkenntnisse des RKI zu diesem Thema angesprochen. Das Institut hat nun das entsprechende Epidemiologische Bulletin veröffentlicht.

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von vinchris:

    Steffen42 (07.05.2021)

  19. #13111
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.492
    'Gefällt mir' gegeben
    9.280
    'Gefällt mir' erhalten
    7.083

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Hatten die Rechten nicht schon immer so einen Eso-Touch? Der ganze Germanenkult, feiern der Sommersonnenwende, etc. ist schon ziemlich crazy.
    Nicht zu vergessen, dass die Nazis "Schulmedizin" als Kampfbegriff geführt haben. Alternativmedizin, Steiner, starker Körper, etc. die Dinge hängen alle zusammen.

  20. #13112
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.694
    'Gefällt mir' gegeben
    3.795
    'Gefällt mir' erhalten
    991

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich bin sehr gespannt, was am Ende von diesen außergewönlichen ca. 1,5 Jahren übrig bleiben wird.

    Ganz vorweg und positiv: Die mRNA-Impfstoffe. Bisher gab es keinen ausreichenden "Leidensdruck" um diese (obwohl lange entwickelt) in den Markt zu bringen, zudem wären die bei üblichen Abnahmengen wohl aufgrund hoher Anlaufkosten anfangs exorbitant teuer geworden (Bei Milliarden bestellten Dosen sind diese Kosten fast vernachlässigbar).
    Jetzt sieht man in der Praxis wie gut sie sind, man kann wohl recht einfach auf andere Bereiche anpassen. Es wäre doch toll, z.B. bei den Grippeimpfungen von den bisherigen 40-70% Wirksamkeit wegzukommen.

    Ich glaube bei der Grippeimpfstoff-Herstellung ist das größte Problem abzuschätzen, welche Grippeviren-Mutation sich von der Südhalbkugel ausgehend bis zu uns durchsetzt. Dementsprechend war die Wirksamkeit der Grippeimpfstoffe immer eingeschränkt, da sie meist nur für 3 - 4 Suptypen entwickelt wurden.
    Wäre zu wünschen, dass durch mRNA-Impfstoffe ein Universalimpfstoff für eine möglichst große Gruppe von Grippeviren entwickelt werden kann.

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Dazu welche Infektionskrankheiten durch die Maßnahmen erstmal ein wenig zurückgedrängt wurden... und ob sie wieder in alter Stärke zurückkehren.
    Ja, dass fängt ja schon mit der Grippe an, die aufgrund von den Corona-Maßnahmen sich weltweit kaum Opfer gefunden hat.
    Aber was auch interessant wird, wie werden die gesundheitlichen Folgen der ausgefallenen Vorsorgeuntersuchungen und entsprechend ausgefallenen Behandlungen sein?
    Experten aus der Onkologie, fürchten ja eine Zunahme von Tumorerkrankungen durch ausgefallene Vorsorgeuntersuchungen und Behandlungen.
    Werden die Folgen wirklich so dramatisch sein ?
    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Und dann die ganzen gesellschaftlichen Sachen:

    - Maskenträger z.B. im OEPNV wird es garantiert weiter geben - wie bisher schon in Asien.

    - Für uns Läufer glaube ich, dass das Abklatschen der Kinder am Streckenrand nicht zurückkehrt.

    - Händeschütteln

    - Mehr Homeoffice als bisher
    Ich glaube gesellschaftlich wird es bereits 1-2 Jahre nach der Pandemie, wieder zu den gewohnten Verhaltenmuster zurück gehen.
    Alle Filme die vor der Pandemie gedreht wurden - und auch wärend der Pandemie, zeigen die alten Traditionen und werden als die "normale" Zeit war genommen, von daher werden die Leute mit der Zeit wieder in die "normale" Zeit zurück kehren.

    Einzige Ausnahme:
    Es werden bestimmt mehr Menschen darauf achten, bei eigener Erkältung, andere mehr zu schützen. Dies wird eventuell auch gesellschaftlich zur neuen Norm werden.

    Und was das Homeoffice angeht, so werden auch nicht alle Jobs in Homeoffice bleiben, wenn der Druck weg ist.
    Meine Frau arbeitet ja tageweise auch in Homeoffice und sagt über ihre Kolleginnen, dass diese im Homeoffice überwiegend eine geringere Effektivität haben als bei ihrer Arbeit im Großraumbüro.
    Aus ihrer Tätigkeit im Betriebsrat, weiß sie auch, dass es dem Arbeitgeber nicht entgangen ist, dass Homeoffice eine Effektivitätsbremse ist.
    Vermutlich werden in einigen Bereichen Homeoffice-Arbeitsplätze erhalten bleiben, aber ob dauerhaft das Einkommen im Homeoffice, dem der Büroarbeitsplätze entsprechen wird, bleibt doch fraglich - zumindest in einigen Bereichen.


    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Und politisch und wirtschaftlich wird ja etliches an "Wiederaufbau" zu leisten sein. Wenn man überlegt, was für (vergleichsweise) Kleinigkeiten die letzte große Wirtschaftskrise ausgelöst haben und die Maßnahmen dagegen (allen voran Schuldenbremse) jetzt einfach ausgesetzt wurden kann einem Angst und Bange werden. Das ist schon für Deutschland eine Riesenanstrengung, was ist es erst für Länder wie Griechenland, Italien und Irland - ganz zu Schweigen von den den weltweit abgehängten Ländern...
    Ich vermute ganz stark, dass wir alle viele Jahre lang dafür bluten müssen.
    Bereits jetzt wird ernsthaft über die Erhöhung der Lebensarbeitszeit auf 69 Jahren gesprochen, was nichts anderes ist als eine Rentenkürzung, weil viele es nicht schaffen werden diese Altersgrenze zu erreichen.
    Weitere Einschnitte werden folgen.
    Mein Kurzarbeitergeld vom letzten Jahr werde ich in den kommenden Jahren um ein vielfaches indirekt zurückzahlen müssen.
    Im Leben gibt es nichts geschenkt - sogar der Tod kostet das Leben.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (07.05.2021 um 10:15 Uhr)

  21. #13113
    Avatar von heikchen007
    Im Forum dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    319
    'Gefällt mir' gegeben
    183
    'Gefällt mir' erhalten
    187

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Und was das Homeoffice angeht, so werden auch nicht alle Jobs in Homeoffice bleiben, wenn der Druck weg ist.
    Meine Frau arbeitet ja tageweise auch in Homeoffice und sagt über ihre Kolleginnen, dass diese im Homeoffice überwiegend eine geringere Effektivität haben als bei ihrer Arbeit im Großraumbüro.
    Aus ihrer Tätigkeit im Betriebsrat, weiß sie auch, dass es dem Arbeitgeber nicht entgangen ist, dass Homeoffice eine Effektivitätsbremse ist.
    Vermutlich werden in einigen Bereichen Homeoffice-Arbeitsplätze erhalten bleiben, aber ob dauerhaft das Einkommen im Homeoffice, dem der Büroarbeitsplätze entsprechen wird, bleibt doch fraglich - zumindest in einigen Bereichen.
    Hhhhmmm, das kann ich von mir selber und meinen Kolleginnen nicht sagen. Unsere Arbeitstage im Homeoffice sind im Schnitt effektiver als die im Büro. Die Ablenkungen vor Ort im Büro sind doch größer als ich es z.B. selber eingeschätzt hätte.

    Daher hoffe ich, auch zukünftig ("nach Corona") weiterhin mindestens meine 2 Tage Homeoffice machen zu können.
    5 km - 24:12 (08.09.2019 - Tierparklauf)
    10 km - 49:39 (06.10.2019 - Charity Walk & Run)
    HM - 1:52:24 (29.03.2021 - Die Laufpartner e.V. Osterlauf - vermessen/virtuell)

  22. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von heikchen007:

    klnonni (07.05.2021), schmittipaldi (07.05.2021), Steffen42 (07.05.2021)

  23. #13114
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.694
    'Gefällt mir' gegeben
    3.795
    'Gefällt mir' erhalten
    991

    Standard

    Zitat Zitat von heikchen007 Beitrag anzeigen
    Hhhhmmm, das kann ich von mir selber und meinen Kolleginnen nicht sagen. Unsere Arbeitstage im Homeoffice sind im Schnitt effektiver als die im Büro. Die Ablenkungen vor Ort im Büro sind doch größer als ich es z.B. selber eingeschätzt hätte.

    Daher hoffe ich, auch zukünftig ("nach Corona") weiter meine 2 Tage Homeoffice machen zu können.
    Das glaube ich dir.
    Es wird vermutlich Unterschiede geben.
    Bei meiner Frau ist es so, dass es Kolleginnen gibt, die kein Prolem damit haben wärend der Arbeitszeit im Homeoffice, kurz mit dem Hund gassi zu gehen.
    Auch sich wärend der Arbeitszeit Essen zu kochen, weil es ja keine Kantine gibt, ist üblich - in der Mittagspause wird dann gegessen.
    ect. ect.

    Der große Vorteil für die Firmen ist natürlich der Wegfall von Bürofläche, wenn man die Arbeit ins Homeoffice verlagern kann.

  24. #13115
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.254
    'Gefällt mir' gegeben
    3.073
    'Gefällt mir' erhalten
    5.144

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Bei meiner Frau ist es so, dass es Kolleginnen gibt, die kein Prolem damit haben wärend der Arbeitszeit im Homeoffice, kurz mit dem Hund gassi zu gehen.
    Kommt mir sehr bekannt vor.

    Ich nehme das mit meinen Erreichbarkeits- und Arbeitszeiten wirklich ernst - und habe am anderen Ende wenn ich angerufen werde sehr oft entweder ein ganz vorsichtiges "Passt es gerade oder soll ich es später nochmal versuchen?" oder ein "Gut dass ich wenigstens Dich erreiche, sonst erwische ich gerade niemanden".
    Und genauso bei Mails. Auf sofortige Mail-Nachfrage von mir dauert es meist Stunden bis Tage, während es zu Bürozeiten Minunten bis Stunden war.

    Fällt schon sehr auf.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Dirk_H (07.05.2021), klnonni (07.05.2021)

  26. #13116
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.694
    'Gefällt mir' gegeben
    3.795
    'Gefällt mir' erhalten
    991

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Nicht zu vergessen, dass die Nazis "Schulmedizin" als Kampfbegriff geführt haben. Alternativmedizin, Steiner, starker Körper, etc. die Dinge hängen alle zusammen.


    Soweit ich weiß, haben die Nationalsoziallisten den Beruf des Arztes gestärkt, in dem sie das Heilpraktikergesetz 1939 eingeführt haben.
    Bis dahin war es jeden erlaubt sich als Heiler zu betätigen.
    Hintergrund war natürlich auch, dass verhindert werden sollte, dass jüdische Ärzte mit Berufsverbot, sich als Heilpraktiker durchschlagen.

    https://www.gesetze-im-internet.de/h...002510939.html

    Aber damit wurde und wird auch eine Mindestqualifikation für die sonstigen Heiler, jetzt als Heilpraktiker bezeichnet, abverlangt.

    Also an alles sind die Nationalsozialisten nicht schuld, auch wenn es viele Esotheriker unter den Rechten geben mag.
    Interessanter Weise stehen viele neue Nazis ja auch auf die gute alte Sütterlinschrift, die aber von den Nationalsozialisten abgeschaft wurde .......
    Wenn das ihr Führer noch mit erleben müsste
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (07.05.2021 um 11:39 Uhr)

  27. #13117
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.056
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    792

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich bin sehr gespannt, was am Ende von diesen außergewönlichen ca. 1,5 Jahren übrig bleiben wird.
    Gestern bei Frau Maybrit Illner gesehen: der Karl Lauterbach hat rechts ein rotes Auge und das wird wohl so bleiben.

    Knippi

  28. #13118

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    1.155
    'Gefällt mir' gegeben
    651
    'Gefällt mir' erhalten
    486

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Interessanter Weise stehen viele neue Nazis ja auch auf die gute alte Sütterlinschrift, die aber von den Nationalsozialisten abgeschaft wurde .......
    Sütterlin wurde vermutlich "ausgemustert", weil sie dem deutschen Expansionsdrang im Weg stand. Bei der Fraktur (im Printbereich) jedenfalls war das definitiv so; die wurde dann ja plötzlich als jüdisch diffamiert ...

    Noch was zum Thema der Freigabe von Impfstoffpatenten: Da hat Wirtschaftsminister Altmaier doch tatsächlich gegen die Empfehlung des Gesundheitsausschusses und so für die Patentfreigabe gestimmt. Huch?? Ach nee, war ein Versehen.

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von vinchris:

    klnonni (07.05.2021)

  30. #13119
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.572
    'Gefällt mir' gegeben
    1.254
    'Gefällt mir' erhalten
    2.446

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Gestern bei Frau Maybrit Illner gesehen: der Karl Lauterbach hat rechts ein rotes Auge und das wird wohl so bleiben.

    Knippi
    Hauptsache nicht blind auf dem rechten Auge.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  31. #13120
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.401
    'Gefällt mir' gegeben
    3.320
    'Gefällt mir' erhalten
    3.844

    Standard

    Vielleicht sollte er die schwarze Brille, welche er beim Blick auf die aktuelle Lage immer auf hat, auch mal wirklich für die Augen tragen.

  32. #13121
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.492
    'Gefällt mir' gegeben
    9.280
    'Gefällt mir' erhalten
    7.083

    Standard

    Und der nächste Komplexitätstreiber: Stiko will offenbar J&J nur für Ü60 empfehlen.
    Zusatz: Jüngere nach Beratung. Na da kann man mal gespannt sein, wie das so ablaufen wird.

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    vinchris (07.05.2021)

  34. #13122
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.133
    'Gefällt mir' gegeben
    1.169
    'Gefällt mir' erhalten
    306

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    ....
    ...sogar der Tod kostet das Leben.
    ...und das Begräbnis. Das ja auch nicht unter 5 Riesen weggeht hierzulande.


    Dass das Händeschütteln zurückkommt, wage ich zu bezweifeln,- ich glaube, dass die Pandemie in unseren Köpfen zu sehr das Bewusstsein geschaffen hat, was man so alles an Lebewesen/Viren per Hand übertragen kann.
    Ich habe kürzlich lange mit meiner Hausärztin gesprochen - unter anderem über Corona und sie sagte, dass das Hauptproblem wohl sei, dass viele Menschen mental angeschlagen sind. Depressionen, (temporäre) Aufenthalte in psychiatrischen Einrichtungen, Vereinsamung (vor allem der Älteren Menschen durch Kontaktverbote).
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  35. #13123
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.254
    'Gefällt mir' gegeben
    3.073
    'Gefällt mir' erhalten
    5.144

    Standard

    Bei meinem Brötchengeber geht es gerade ordentlich ab...

    Gestern wurde bekannt, dass wir (jetzt doch) in Gruppe 3 einsortiert wurden. Jetzt haben etliche munter Termine im Impfzentrum gemacht und bei der Personalstelle Druck für Bescheinigungen gemacht und dabei "übersehen", dass die Gruppe 3 in Hamburg noch gar nicht vollständig aufgerufen ist und wir natürlich noch nicht aufgerufen wurden...

    In der "Storniert den Kram gefälligst wieder, Ihr werdet eh abgewiesen"-Rundmail kam dann immerhin die Info, dass auch unsere Betriebsärzte wohl ab dem 7.6. dabei sind.

    Ich warte jetzt noch auf die Mail der Arbeitnehmervertreter, in der gegen die Mail von ganz oben angewettert wird.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  36. #13124
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.572
    'Gefällt mir' gegeben
    1.254
    'Gefällt mir' erhalten
    2.446

    Standard

    Die offizielle Sprachregelung ist ziemlich irreführend. Da heißt es, Niedersachsen vergibt ab 10.Mai Impftermine für weitere Personen aus der Prio 3.
    Das ist Unsinn. Die kriegen einen hinteren Platz auf der Warteliste, aber keinen Termin. Ich stehe mit 500.000 anderen Niedersachsen seit 2 Wochen ohne Termin auf der Warteliste.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niede...orona7748.html
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  37. #13125
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.742
    'Gefällt mir' gegeben
    1.210
    'Gefällt mir' erhalten
    3.175

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    ...und das Begräbnis. Das ja auch nicht unter 5 Riesen weggeht hierzulande.
    Gut, dass ich in Deutschland lebe

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    Dass das Händeschütteln zurückkommt, wage ich zu bezweifeln,- ich glaube, dass die Pandemie in unseren Köpfen zu sehr das Bewusstsein geschaffen hat, was man so alles an Lebewesen/Viren per Hand übertragen kann.
    Ich habe kürzlich lange mit meiner Hausärztin gesprochen - unter anderem über Corona und sie sagte, dass das Hauptproblem wohl sei, dass viele Menschen mental angeschlagen sind. Depressionen, (temporäre) Aufenthalte in psychiatrischen Einrichtungen, Vereinsamung (vor allem der Älteren Menschen durch Kontaktverbote).
    Mal über den Tellerrand schauen Warum ist in gewissen Brennpunkten die Infektionsrate so hoch? Sicher nicht, weil da auf Hygiene geachtet wird. Außerdem hab ich es hier schon erwähnt, der größte Teil meiner Kollegen verhält sich, als würde es Corona nicht geben, inklusive Händeschüttel und Umarmungen bei Begrüßung.

    Ich denke, in spätestens zwei Jahren wird alles so sein, wie früher.

    Gruss Tommi

  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    klnonni (07.05.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 10 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 10)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •