+ Antworten
Seite 303 von 389 ErsteErste ... 203253293300301302303304305306313353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.551 bis 7.575 von 9716
  1. #7551
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.394
    'Gefällt mir' gegeben
    3.109
    'Gefällt mir' erhalten
    820

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Nein, das ist unterkomplex gedacht - und wer als Entscheider so denkt ist Teil des Problems, nicht der Lösung. Es muss immer auch um die Folgen der Maßnahmen und der Alternativen gehen. Und die sind beim häufigeren Lüften bei entsprechend niedrigen Außentemperaturen zwangsläufig höherer Energieverbrauch, damit im normalfall höherer CO2-Ausstoß und höhere Heizkosten, wenn die Innentemperatur so hoch wie mit dem alten Lüftungsregime bleiben soll......
    Bei richtigem Stoßlüften wird zwar ein wenig mehr Heizenergie verbraucht, aber die Vorteile überwiegen.

    1. Durch die geringere Luftfeuchtigkeit wird weniger Energie nach aussen geleitet und relativiert den energetischen Nachteil durch die notwendige Erwärmung frischer Aussenluft durch das Stoßlüften.
    2. Höherer Sauerstoff und geringere Co2-Anteile in der Raumluft erhöhen die Konzentrationsfähigkeit bei Schülern und Lehrern. Dadurch höhere Lernerfolge.
    3. Ersparnis der Betriebskosten einer Luftreinigungs- /Luftdesinfektionsanlage (= CO2-Einsparung durch die Energieersparnis aus dessen nicht Nutzung)

    Also ist Deine Aussage, ich hätte zu unterkomplex gedacht, nicht ohne Einzelfallprüfung so pauschal zu behaupten.


    Aber so sind die meisten Menschen ebend, nur binär denkend unterwegs.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (23.11.2020 um 11:24 Uhr)

  2. #7552
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.620
    'Gefällt mir' gegeben
    1.478
    'Gefällt mir' erhalten
    2.417

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    J
    Wenn es so einfach sein soll, aber die Thematik ganz offensichtlich sehr komplex, dann stecken meist zwei Gründe dahinter:

    1. Erfolgreiche Propaganda (Dazu natürlich auch Marketing, Manipulation und Marktmacht, wobei die Techniken der Manipulation im Wesentlichen dieselben sind)

    2. Probleme werden nicht zu Ende gedacht, betrifft hier vor allem die fehlende Abschätzung von (nicht intendierten) Folgen und Risiken der Anti-Covid-Maßnahmen, aber auch den fehlenden Vergleich mit anderen schwierigen politischen Entscheidungen mit moralischen Implikationen, die wir gelernt haben aushalten zu müssen.
    ...
    Aus meiner Sicht liegen die ursachen woanders. Ja, es ist richtig, nicht alle Maßnahmen sind perfekt austariert, vieles ist grob geschnitzt, einiges ist ungerecht und bei der Zielgenauigkeit der Maßnahmen gibt es auch Potential nach oben.
    Andererseits muss man eben auch sagen, dass wir Deutschen uns an die Fähigkeit der Verwaltung zur Feinstdifferenzierung und Einzelfallgerechtigkeit (siehe etwa im Steuerrecht oder im Baurecht) so sehr gewöhnt haben, dass wir sofort Schnappatmung bekommen, wenn tendenziell ungleiche Sachverhalte einmal mit demselben groben Rechen glatt gezogen werden. Da sehe ich auch ein Anspruchsdenken, das der Situation (permanent sich ändernde Lage, sehr überschaubares Personal, das sich mit der Materie auskennt, hohe Eilbedürftigkeit usw) nicht einmal ansatzweise gerecht wird und das andere, etwa süd- oder osteuropäische Länder, bei weitem nicht gleich empfinden, weil es dort auch im normalen Verwaltungsbereich halt schon mal holzschnitzartig zugeht.

    Ich bin selbst Teil der Verwaltung, habe zwar mit den Regelungen selbst nichts zu tun, kann aber übersehen, wieviele personen in einem Bundesland wie Thüringen mit der Materie befasst sind - und die Zahl ist nicht mal dreistellig. Die können nicht für jeden Sonderfall ("Sporttreiben am Sonntag morgen im Außenbereich in Gruppe, aber mit 1,5 m Abstand im Dezember") eine eigenständige Regelung schaffen, das geht weder personalmäßig noch versteht die Bevölkerung solche kasuistische einzelfallregelgungen, wenn sie sich ständig ändern. Noch weniger sind die personell ohnehiin schon am Limit befindlichen Ordnungsämter / Polizeistationen in der Lage, so etwas zu kontrollieren bzw. Verstöße zu sanktionieren.

    Daher muss man jetzt einfach mal mit grobschlächtigeren Regelungen leben, Extremfälle werden ja von den Gerichten immer mal kassiert, und das persönliche Betroffensein von Ungerechtigkeiten (die es zweifellos gibt) für eine Übergangszeit von ein paar Wochen / Monaten mal hinnehmen.
    Unmögliches machen wir gleich, Wunder dauern etwas länger.
    Zuletzt überarbeitet von Tvaellen (23.11.2020 um 12:15 Uhr)

  3. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    bones (23.11.2020), DerC (23.11.2020), klnonni (23.11.2020), leviathan (23.11.2020), Steffen42 (23.11.2020)

  4. #7553

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    1.028
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    105

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Hochrisikogebiet Südtirol - Massentest - kaum Infizierte. Jetzt diskutiert mal schön.l
    Kaum ? Immerhin 1%. Allein die Vorstellung, wir würden einen Massentest machen und dann 800.000 Infizierte ermitteln. Die Medien würden hypen, als würde das Abendland untergehen.

  5. #7554

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    1.028
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    105

    Standard

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    .... dass wir sofort Schnappatmung bekommen, wenn tendenziell ungleiche Sachverhalte einmal mit demselben groben Rechen glatt gezogen werden.
    Bekommen wir nicht eher Schnappatmung, wenn nach der Glattziehung eine offensichtliche Schieflage entstanden ist, die aber nicht begradigt wird, weil man an dem einmal festgestellten status quo festhält, da man Fehler nicht zugeben kann und will? Eine Korrektur (und sollte sie noch so berechtigt sein) würde doch der Opposition Munition liefern, was unter allen Umständen vermieden werden muss.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bonno:

    DerC (23.11.2020)

  7. #7555

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    710
    'Gefällt mir' gegeben
    292
    'Gefällt mir' erhalten
    190

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Sollten sich die Fallzahlen nicht gut entwickeln, "dann könnte ich mir gut vorstellen, dass wir den Freizeitsport und auch den Profisport, zumindest den Hallensport, komplett verbieten"
    (Lauterbach)

    Vorstellbar ist vieles. Und in manchen europäischen Ländern (die, die auf den Corona-Landkarten gern tiefrot dargestellt sind) wurde oder wird das ja auch so gemacht. In DE halte ich das für übertrieben, aber die Einschränkung am Anfang – sollten sich usw. – relativiert ja vieles.

    Wie sagte ein Virologe (könnte Drosten gewesen sein, bin mir aber nicht sicher) mal so schön? Wenn sich alle Menschen auf der Welt zur gleichen Zeit für knapp drei Wochen komplett isolieren würden, dann wäre diese Pandemie schnell vorüber. (Jaja, ist nicht machbar, schon klar.)

    Ziemlich gute Nachrichten von AstraZeneca – deren Impfstoff (nicht mRNA-basiert) hat offenbar eine nicht ganz so hohe Wirksamkeit wie die von Pfizer/BioNTech und Moderna, im Mittel 70 Prozent, je nach Dosierung aber 90 Prozent. Noch sind die Teilnehmerzahlen aber vergleichsweise niedrig. Und in Großbritannien könnte es schon in einer Woche mit den Impfungen (Pfizer) losgehen, ein paar Tage später in den USA. Zwar auf Grund von Notfallzulassungen, weil diese Verfahren schneller gehen, aber ich bin trotzdem beeindruckt, wie flott manches gehen kann, wenn so eine Erkrankung die ganze Welt betrifft ...

  8. #7556
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.230
    'Gefällt mir' gegeben
    2.592
    'Gefällt mir' erhalten
    4.233

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Kaum ? Immerhin 1%. Allein die Vorstellung, wir würden einen Massentest machen und dann 800.000 Infizierte ermitteln. Die Medien würden hypen, als würde das Abendland untergehen.
    Mal umgerechnet: 1% entspricht einer (Tages-)inzidenz von 1.000.... (dafür fast ohne Dunkelziffer)

    Ziel der Politik ist eine Wocheninzidenz von unter 50 (plus Dunkelziffer).

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    klnonni (23.11.2020)

  10. #7557

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    1.028
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    105

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Wie sagte ein Virologe (könnte Drosten gewesen sein, bin mir aber nicht sicher) mal so schön? Wenn sich alle Menschen auf der Welt zur gleichen Zeit für knapp drei Wochen komplett isolieren würden, dann wäre diese Pandemie schnell vorüber. (Jaja, ist nicht machbar, schon klar.)
    Es wäre schon hilfreich, wenn sich alle zur gleichen Zeit für drei Wochen strikt und ausnahmslos an die AHA-Regel halten würden. Und das wäre machbar....

  11. #7558
    Weck' den Kenianer in dir! Avatar von Yin
    Im Forum dabei seit
    05.05.2013
    Beiträge
    1.068
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    27

    Standard

    Entspannt euch. Mit Corona App und digitalem Impfausweis wird bestimmt bald alles wieder möglich sein. Also für alle, die solidarisch genug sind und sich die Brühe spritzen lassen versteht sich. Ganz zwanglos eben.

  12. #7559
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.656
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    700

    Standard

    Zitat Zitat von Yin Beitrag anzeigen
    Entspannt euch. Mit Corona App und digitalem Impfausweis wird bestimmt bald alles wieder möglich sein. Also für alle, die solidarisch genug sind und sich die Brühe spritzen lassen versteht sich. Ganz zwanglos eben.


    Wer nach diesem, Deinen, Beitrag nicht entspannt ist, ist selber schuld.

    Knippi

  13. #7560
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.297
    'Gefällt mir' gegeben
    234
    'Gefällt mir' erhalten
    240

    Standard

    Ich frage mich bei solchen Statistiken, wie verlässlich sind die Zahlen auf denen die Statistik beruht?
    Die Zahlen sind schon recht verlässlich. Im Bereich der Schulen gibt es eine sehr hohe Fallzahl und Massentests, dass sich im Vergleich von Schulklassen und Einbeziehung von Tests in den Familien die Unsicherheit der Angabe wohl unter 10% liegt.

    Bzgl. der Infektionsrate im Freien stammt die Angabe aus der Anfangszeit und Südkorea, wo die Infektionswege nahezu zu 100% nachvollzogen wurden. Es liegt in der Natur der Sache, dass man so etwas nicht einfach auf eine vollständig andere Situation, wie z.B. die Menschentraube auf dem Weihnachtsmarkt vor der Getränkebude ohne Hygienekonzept übertragen kann. Auf vieles andere schon. Wenn das Verhältnis 1:30 ist bleibt die Aussage, Treffen im Freien beinhalten wenig Risiken, trotzdem bestehen.

    Einen gleichen Effekt vom Lüften der Schulklassen zu erwarten ist doch blanker Unsinn.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  14. #7561
    A u s l a u f m o d e l l Avatar von binoho
    Im Forum dabei seit
    11.10.2007
    Ort
    Outback Muc-Süd
    Beiträge
    10.395
    'Gefällt mir' gegeben
    112
    'Gefällt mir' erhalten
    85

    Standard

    Zitat Zitat von Yin Beitrag anzeigen
    Entspannt euch. Mit Corona App und digitalem Impfausweis wird bestimmt bald alles wieder möglich sein.
    von wegen bald.....
    Hessen plant 30 Impfzentren und hofft auf 1000 Impfungen je Zentrum.
    Unter der Annahme dass sich 60% impfen lassen werden dauert das im besten Fall 8-9 Monate

    Mit dem siebten Lebensjahrzehnt wird es schwer, sich noch zu steigern, außer man hat erst im sechsten Jahrzehnt begonnen Sport zu treiben

  15. #7562
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.656
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    700

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Einen gleichen Effekt vom Lüften der Schulklassen zu erwarten ist doch blanker Unsinn.
    Gleichen weg - passt es dann?

    Hier in unserer Straße ist es anders. Das ruhestörende Stöhnen, das bis nach draußen zu hören ist, sind die verzweifeltelten letzten Äußerungen der Coronaviren, die von meinem Immunsystem "fertich jemacht" werden.

    Knippi

  16. #7563
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.230
    'Gefällt mir' gegeben
    2.592
    'Gefällt mir' erhalten
    4.233

    Standard

    Zitat Zitat von binoho Beitrag anzeigen
    Hessen plant 30 Impfzentren und hofft auf 1000 Impfungen je Zentrum.
    Unter der Annahme dass sich 60% impfen lassen werden dauert das im besten Fall 8-9 Monate
    Ich halte dieses Rechnungen für sehr, sehr grob.

    Zunächst wird der Engpass die Menge der zur Verfügung stehenden Impfstoffe sein.

    Später, wenn dieser Engpass weg ist, wird man richtig gut hochskalieren können. Am meisten Zeit kostet die Beratung und den Bedarf nach dieser kann man mit guter Aufklärung im Vorfeld deutlich verringern. Die reine Impfung geht flott, was Zeit kostet sind die Hygienemaßnahmen und auch die maximale Menge an Personen, die überhaupt in diesen Bereich kann ohne dass man dort neue Ansteckungen riskiert...

    Mit schlauen Konzepten lässt sich da viel erreichen und mit zunehmender Erfahrung wird man besser und schneller.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    klnonni (23.11.2020)

  18. #7564
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.394
    'Gefällt mir' gegeben
    3.109
    'Gefällt mir' erhalten
    820

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Ich frage mich bei solchen Statistiken, wie verlässlich sind die Zahlen auf denen die Statistik beruht?
    Die Zahlen sind schon recht verlässlich. Im Bereich der Schulen gibt es eine sehr hohe Fallzahl und Massentests, dass sich im Vergleich von Schulklassen und Einbeziehung von Tests in den Familien die Unsicherheit der Angabe wohl unter 10% liegt.
    Wenn diese Zahlen so verläßlich sind, dann wundert es, dass bei der Studie in München eine so überraschend hohe Durchseuchungsrate bemerkt wurde.


    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Vor kurzem wurde eine Studie veröffentlicht,
    dass bis zu 6x soviele Schulkinder mit dem Corona-Virus infiziert gewesen sein mussten als bisher geschätzt.
    Wenn aber die Statistik geschönt wird, sei es weil die Labore überlastet sind oder weil man keine Schulschliessung riskieren will, dann kommen solche Zahlenbeispiele zusammen.
    Warum sollte die Infektionsrate innerhalb der Schule geringer sein als im häuslichen Umfeld wo die Schüler sich ebenfalls treffen...
    (Und woher weiß man, ob eine Infektion zwischen Schülern, sich innerhalb oder ausserhalb der Schulen ereignete?)

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Viele Schüler sind inzwischen aufgrund einer Erkältung Zuhause - aber einen Corona-Test erhalten die Schüler nicht, da Erkältungszeit ist

    Nur die Kinder wurden auf Corona-getestet die nachweißlich Kontakt zu einer infizierten Person hatten, die anderen wurden für 2-Wochen krankgeschrieben.

    Nun ohne Corona-Test, keine positiven Corona-Fälle an den Schulen, dadurch kein Unterrichtsausfall - schon sind alle glücklich
    Dies ist der Erlebnisbericht aus dem Land Brandenburg und als mein Sohn vor wenigen Wochen krank war, sagte mir der Kinderarzt sogar, er dürfe nur testen wenn ein bestätigter Kontakt mit einem Infizierten vorlag, ansonsten dürfe er keine Schulschliessung durch einen Test provozieren..

  19. #7565
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.324
    'Gefällt mir' gegeben
    4.902
    'Gefällt mir' erhalten
    5.577

    Standard

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    Aus meiner Sicht liegen die ursachen woanders. Ja, es ist richtig, nicht alle Maßnahmen sind perfekt austariert, vieles ist grob geschnitzt, einiges ist ungerecht und bei der Zielgenauigkeit der Maßnahmen gibt es auch Potential nach oben.
    Das sehe ich teilweise anders. Ich nehme auch nicht die Verwaltung als Problem wahr. Vielmehr sind es die sinnlosen Versprechen seitens der Politik. Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir keiner, sollte man als Mantra immer wieder verinnerlichen. Du kannst Dich einfach nicht darauf verlassen, daß diverse versprochene Hilfen auch wirklich rechtzeitig kommen. Und hier liegt der Hase im Pfeffer. Dann sollen die doch offen aussprechen, daß jetzt viele den Bach runtergehen. Man soll offen sagen, daß man bitte selbst eine Lösung für die Probleme finden soll, weil man eben nicht rechtzeitig auf Hilfe zählen kann. Das wäre ehrlich. Ich habe dabei immer wieder Scholz und Altmaier vor meinem geistigen Auge. Es geht nicht darum wirklich eine individuelle Lösung für jeden einzelnen zu finden. Aber ein wenig Ehrlichkeit darf man doch erwarten. Nur ein wenig
    nix is fix

  20. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    DerC (23.11.2020), Dirk_H (23.11.2020), klnonni (23.11.2020)

  21. #7566
    "Der Mantel ist alt - nur die Löcher sind neu" (unb. Sprichwort) Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.409
    'Gefällt mir' gegeben
    20
    'Gefällt mir' erhalten
    182

    Standard

    Zitat Zitat von Yin Beitrag anzeigen
    Also wenn virtuelle Läufe jetzt zum 100MC zählen, dann herzlichen Glückwunsch zur vollständigen Entwertung dieser ehemals ehrwürdigen Institution.

    Warum sind virtuelle Läufe Dreck?

    - unterschiedliche Bedingungen für jeden (gerade in dieser Jahreszeit macht Wind den Unterschied. Im Sommer schwankt die Temperatur je nach Wolkendecke bis zu 10°C)
    - Man darf mit Kopfhörern Musik hören (jaja, streitbarer Punkt. Aber den einen pusht es eben und den anderen nicht. Im regulären DLV konformen Wettkampf nicht ohne Grund verboten)
    - man könnte Radfahren
    - man könnte jemand anderen laufen lassen
    - bei Wertungen ohne GPS Track sucht man sich eine Strecke bergab


    Ich habe den Schnulli 2mal mitgemacht dieses Jahr. Da verzichte ich doch lieber ganz.
    Du hast 2 Posts vermischt sich. Ich bin nicht derjenigen, der virtuell läuft sondern real. Das sind "kleine" Marathons und Ultras. Nicht jedermanns Sache, dass man derzeit einzeln und getrennt starten muss und ich vermisse ab und an die großen Events mit Stimmung am Straßenrand auch ein wenig. Aber schließlich ist es besser als Trübsal zu blasen und sich jetzt jammernd zurückziehen bis irgendwann wieder was geht und sich da austoben wo es eben momentan geht, bis wieder mehr möglich ist.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2021:
    Februar: 28.02. Naabtal Ultra
    März: 13.03. Frühlingsultra Grüntal 21.03. Northeim Tageslicht Ultra, 27./28.03. Rothenberg Repeat
    April: 10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km 18.04. 50 km Ebershausen, 18.04. LIWA Laufevent Marathon,
    Mai: 13.05. Grüntal, SWUB, 23.05. Grüntal, SWUB, 29.05. HOWUT, Hochwald Ultra Trail 65 km
    Juni: 04.06. Bienwald Backyard Ultra, 27.06. Losheimer Trailfest
    Juli: 24.07. Heuchelberg Trail, 31.07. Last wo(man) standig Essen
    August: 08.08. APU Sonthofen, 14.08. 100 Meilen Berlin, 15.08. HUBUT, Hunsbuckeltrail
    Oktober: 01.10. Schinder Backyard Ultra, 09.10. Traildorado, 22.10. 48 h Lauf Brugg 31.10. Röntgenlauf 100 km

  22. #7567
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.230
    'Gefällt mir' gegeben
    2.592
    'Gefällt mir' erhalten
    4.233

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    und ich vermisse ab und an die großen Events mit Stimmung am Straßenrand auch ein wenig.
    Ich glaube, dass das in vielen Bereichen nie mehr so sein wird wie vorher. Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, dass das Abklatschen von Kindern am Streckenrand in der bisherigen Häufigkeit zurückkehrt. Und zwar von beiden Seiten aus...
    Auch andere Punkte werden sich ändern. Mundschutz beim Einkauf oder in der U-Bahn wird hier zwar bei Weitem nicht so häufig wie in asiatischen Ländern sein - aber dass er komplett aus dem Straßenbild verschwindet glaube ich auch nicht.

    Den Trend weg von Stehplätzen zu personalisierten Sitzplätzen im Fußballstadion wird das garantiert auch weiter beschleunigen.

    Und wir Norddeutschen warten ja sehnlichst, dass wir endlich von den blöden 1,5m Abstand wegkommen und wieder zu unseren gewohnten 5m zurückkehren können.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  23. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    binoho (23.11.2020), Dirk_H (23.11.2020), klnonni (23.11.2020), leviathan (23.11.2020), vinchris (23.11.2020)

  24. #7568
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.394
    'Gefällt mir' gegeben
    3.109
    'Gefällt mir' erhalten
    820

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Den Trend weg von Stehplätzen zu personalisierten Sitzplätzen im Fußballstadion wird das garantiert auch weiter beschleunigen.
    Bei den personalisierten Sitzplätzen würde es mich sogar freuen.
    Beim letzten Fußballspiel fand ich dies gar nicht vekehrt.
    Auch wenn dadurch Pyrotechnik, rassistische Zwischenrufe und Pöbeleien nicht verhindert werden können, so ist dies jedoch eine Erleichterung für die Fandung nach solchen Idioten.
    Auch ein Stadionverbot wäre erst dadurch möglich, dies tatsächlich umzusetzen und zu kontrollieren.

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    ruca (23.11.2020)

  26. #7569
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.324
    'Gefällt mir' gegeben
    4.902
    'Gefällt mir' erhalten
    5.577

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Bei den personalisierten Sitzplätzen würde es mich sogar freuen.
    Beim letzten Fußballspiel fand ich dies gar nicht vekehrt.
    Auch wenn dadurch Pyrotechnik, rassistische Zwischenrufe und Pöbeleien nicht verhindert werden können, so ist dies jedoch eine Erleichterung für die Fandung nach solchen Idioten.
    Auch ein Stadionverbot wäre erst dadurch möglich, dies tatsächlich umzusetzen und zu kontrollieren.
    Du hast mit allem, was Du schreibst recht. Leider wird auch die Stimmung im Stadion leiden. Unglücklicherweise gibt es gefühlt einen linearen Zusammenhang: je assozialer die Fans, umso geiler die Stimmung

    Auf der anderen Seite könnte man sich dann sogar mit den Kindern ins Stadion trauen. Das wäre dann ein Happening wie Football in den USA. Das kann doch niemand wirklich wollen
    nix is fix

  27. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    DerC (23.11.2020), klnonni (23.11.2020), ruca (23.11.2020)

  28. #7570

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    710
    'Gefällt mir' gegeben
    292
    'Gefällt mir' erhalten
    190

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Und wir Norddeutschen warten ja sehnlichst, dass wir endlich von den blöden 1,5m Abstand wegkommen und wieder zu unseren gewohnten 5m zurückkehren können.
    Die Fünf-Meter-Regel galt tatsächlich für ein paar Tage in ... Düsseldorf. Nee, geht im Rheinland gar nicht. (Hintergrund war eine extrem weit gefasste Maskenpflicht, die inzwischen geändert wurde, und ergänzende Bestimmungen dazu, unter welchen Umständen man auf den Mund-Nasen-Schutz verzichten kann.)

    Immerhin herrschen im Norden (MV und SH) ja schon fast paradiesische Zustände, wenn man auf die 7-Tage-Inzidenz pro Bundesland schaut. Da wird auch verständlich, warum manche darauf hinweisen, dass nicht alle Einschränkungen bundesweit gelten müssen.

  29. #7571
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.230
    'Gefällt mir' gegeben
    2.592
    'Gefällt mir' erhalten
    4.233

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Immerhin herrschen im Norden (MV und SH) ja schon fast paradiesische Zustände, wenn man auf die 7-Tage-Inzidenz pro Bundesland schaut. Da wird auch verständlich, warum manche darauf hinweisen, dass nicht alle Einschränkungen bundesweit gelten müssen.
    Und wenn man dann pro Landkreis schaut, sieht es wieder ganz anders aus:

    (Beispiel SH)
    https://schleswig-holstein.de/DE/Sch...hlen_node.html
    Ganz grob ist halb SH auch über 50 (ja, viele der Landkreise sind im HH-Speckgürtel - aber nicht alle).

    Die Frage ist halt, wie weit man das Ganze runterbrechen will und je nach "Feinteilung" erhält man komplett unterschiedliche Ergebnisse (etwa wie bei der US-Wahl 2016. Ganzes Land: Hillary. Nach Staaten unterteilt: Donald).

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  30. #7572

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    1.028
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    105

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Immerhin herrschen im Norden (MV und SH) ja schon fast paradiesische Zustände, wenn man auf die 7-Tage-Inzidenz pro Bundesland schaut. Da wird auch verständlich, warum manche darauf hinweisen, dass nicht alle Einschränkungen bundesweit gelten müssen.
    Wurde nicht das neue Bundesinfektionsschutzgesetz erlassen, um die 50 Inzidenzgrenze verbindlich festzuschreiben. Danach wären doch dann für Landkreise unter 50 Lockerungen möglich, oder? Unverständlich, dass dann jetzt einige Politiker fordern, man müsse bundesweit einheitlich vorgehen und könne nicht in einzelnen Regionen Ausnahmen machen. Ja, was denn jetzt?

  31. #7573
    Weck' den Kenianer in dir! Avatar von Yin
    Im Forum dabei seit
    05.05.2013
    Beiträge
    1.068
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    27

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass das in vielen Bereichen nie mehr so sein wird wie vorher. Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, dass das Abklatschen von Kindern am Streckenrand in der bisherigen Häufigkeit zurückkehrt. Und zwar von beiden Seiten aus...
    Auch andere Punkte werden sich ändern. Mundschutz beim Einkauf oder in der U-Bahn wird hier zwar bei Weitem nicht so häufig wie in asiatischen Ländern sein - aber dass er komplett aus dem Straßenbild verschwindet glaube ich auch nicht.

    Den Trend weg von Stehplätzen zu personalisierten Sitzplätzen im Fußballstadion wird das garantiert auch weiter beschleunigen.

    Und wir Norddeutschen warten ja sehnlichst, dass wir endlich von den blöden 1,5m Abstand wegkommen und wieder zu unseren gewohnten 5m zurückkehren können.
    Den wirtschaftlich und sozial einflussreichsten Punkt hast du noch vergessen: Home Office
    Hier hängt dermaßen viel dran, das Ausmaß ist noch gar nicht abzusehen. (Verödung der Innenstädte, Autobranche, soziale Isolation usw.)

  32. #7574
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.768
    'Gefällt mir' gegeben
    1.085
    'Gefällt mir' erhalten
    577

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen

    Zumal für Grundschüler keine Maskenpflicht im Unterricht besteht. Die Stimmung meiner Frau ist derzeit ziemlich beschissen, sie fühlt sich als Trottel der Nation, Hauptsache die Schulen bleiben offen.

    Gruss Tommi
    Was glaubst du, wie sich das Pflegepersonal fühlt? Ja wir tragen auf Arbeit vom AG gestellte Masken - werden aber, draußen in der Gesellschaft, gemieden wie die Pest, wir sind inzwischen beklatschte, Lavendelbaum beschenkte Aussätzige

    In NRW müssen auch Grundschüler MNS tragen
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  33. #7575
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.324
    'Gefällt mir' gegeben
    4.902
    'Gefällt mir' erhalten
    5.577

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Was glaubst du, wie sich das Pflegepersonal fühlt? Ja wir tragen auf Arbeit vom AG gestellte Masken - werden aber, draußen in der Gesellschaft, gemieden wie die Pest, wir sind inzwischen beklatschte, Lavendelbaum beschenkte Aussätzige
    Ist das so schlimm bei Euch? In meinem nahen Bekanntenkreis sind viele Ärzte, Apotheker & co. Klar sind das immer potentielle Überträger. Aber von solchen Beobachtungen hat mir noch keiner berichtet. Die Apotheke meiner Frau ist im gleiche Haus mit einer Praxis für Allgemeinmedizin mit Schwerpunktzeiten für Tests und Behandlung von Covid-19 Betroffenen. Natürlich werden sowohl die Praxis als auch die Patienten mit der entsprechenden Medikation versorgt. Das weiß jeder bei uns im nahen Bekanntenkreis. Da schert sich aber keiner drum. Und aktuell sind die Kontakte ja eh reglementiert. Ich wurde aber vor ein paar Wochen in NRW auch mit den Worten begrüsst, daß man sofort merke, daß wir nicht von dort sind. Wir würden uns einfach keine Birne um das Thema machen. Machen wir natürlich schon, aber irgendwie anders.
    nix is fix

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •