+ Antworten
Seite 153 von 189 ErsteErste ... 53103143150151152153154155156163 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.801 bis 3.825 von 4704
  1. #3801

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    820
    'Gefällt mir' gegeben
    16
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Da aber letztlich nur sehr wenige bereits sind, die eigene Tasche aufzumachen, ist es genau wie Du schreibst nicht einfach
    Die Frage ist, wer mir garantiert, dass der höhere Preis auch am Ende beim Fabrik- oder Erntearbeiter ankommt und nicht zuvor in der Tasche des Firmeninhabers versackt.

  2. #3802
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.097
    'Gefällt mir' gegeben
    608
    'Gefällt mir' erhalten
    1.306
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3803
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.216
    'Gefällt mir' gegeben
    3.015
    'Gefällt mir' erhalten
    4.011

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, wer mir garantiert, dass der höhere Preis auch am Ende beim Fabrik- oder Erntearbeiter ankommt und nicht zuvor in der Tasche des Firmeninhabers versackt.
    Wenn einige beginnen würden, solche Produkte nachzufragen, würde auch das Angebot entstehen. Und wenn ein Teil der Nachfrage Transparenz wäre, würde sich das auch durchsetzen. Der Gesetzgeber müsste natürlich dafür sorgen, daß nicht geschummelt werden kann. Dafür fehlt sicher aktuell der Wille. Aber auch hier kann der Verbraucher (in dem Falle Wähler) seine Nachfrage kundtun.

    Wir ziehen es aber in der Regel vor, uns genau hinter solchen von Dir eingeworfenen Ausreden zu verstecken und machen nicht mal den ersten Schritt. Und wenn ich schreibe wir, dann beziehe ich mich explizit mit ein.
    nix is fix

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    bones (13.05.2020)

  5. #3804

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    820
    'Gefällt mir' gegeben
    16
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Vielleicht sollte die Tagesschau die Zahlen etwas relativieren und ins Verhältnis zu unseren tagesaktuellen Zahlen setzen. Nach den aktuellen Zahlen der WHO steht China hinsichtlich der Neuinfektionen besser da.

  6. #3805

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    820
    'Gefällt mir' gegeben
    16
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Wenn einige beginnen würden, solche Produkte nachzufragen, würde auch das Angebot entstehen. Und wenn ein Teil der Nachfrage Transparenz wäre, würde sich das auch durchsetzen. Der Gesetzgeber müsste natürlich dafür sorgen, daß nicht geschummelt werden kann. Dafür fehlt sicher aktuell der Wille. Aber auch hier kann der Verbraucher (in dem Falle Wähler) seine Nachfrage kundtun.

    Wir ziehen es aber in der Regel vor, uns genau hinter solchen von Dir eingeworfenen Ausreden zu verstecken und machen nicht mal den ersten Schritt. Und wenn ich schreibe wir, dann beziehe ich mich explizit mit ein.
    Die Angebote gibt es schon, wenn man davon ausgeht, dass die fair-Produkte auch tatsächlich fair gehandelt werden. Diese werden auch nachgefragt, aber leider nicht genug.

  7. #3806

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    416
    'Gefällt mir' gegeben
    86
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Es muss ja gar nicht immer ein „Siegelprodukt“ sein. Zumindest wenn mann etwas ländlicher wohnt, kann man mittlerweile gut beim Erzeuger direkt kaufen.
    Natürlich nicht alles, aber vieles was den Grundbedarf ausmacht.

  8. #3807
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.097
    'Gefällt mir' gegeben
    608
    'Gefällt mir' erhalten
    1.306

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte die Tagesschau die Zahlen etwas relativieren und ins Verhältnis zu unseren tagesaktuellen Zahlen setzen. Nach den aktuellen Zahlen der WHO steht China hinsichtlich der Neuinfektionen besser da.
    Aber unsere Maßnahmen sind erträglicher.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  9. #3808

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.648
    'Gefällt mir' gegeben
    516
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich kann Dir leider nicht die Quelle sagen. Aber irgendein sehr bekannter Investor sagte mal, daß man sich auf den Konsum verlassen kann und er weiterhin auf Konsumaktien setzen wird. Wenn er allerdings mal eine starken Shift in Richtung lange Nutzung von Kleidung, Schuhen und ähnlichem wahrnehmen sollte, würde er sicher umorientieren. Da sähe er aber kurz- und mittelfristig kein Risiko. Auf die Konsumlust des Menschen sei Verlass.
    Wir sind uns - glaube ich - einig, dass mengenmäßig weniger Konsum nicht zwangsläufig weniger Umsatz bedeuten muss. Die Pandemie ist so disruptiv, dass einige Gewissheiten nicht mehr gelten werden. Von daher, schauen wir mal, wie sich das in welche Richtung entwickelt.

    Hier ist übrigens der Artikel, den ich meinte. Sehr lesenswert und nachdenklich:
    https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-...globalisierung

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Wenn einige beginnen würden, solche Produkte nachzufragen, würde auch das Angebot entstehen.
    Ich habe lange Diskussionen mit meiner BWL-Professorin in den 90ern geführt, weil ich Vertreter der gegenläufigen These bin. Erst ein gutes Angebot erzeugt auch nachhaltige Nachfrage. Am Ende hat sie (notenseitig) gewonnen. Für mich kam leider Steve Jobs erst 2008 mit dem iPhone um die Ecke.

    Denke schon, dass man staatlich - ohne in irgendeine Form der Planwirtschaft zu verfallen - das Angebot schon beeinflussen und lenken kann. Auch wenn mir ein Nannystaat nicht gefällt, aber all die Auswüchse nahezu unkontrolliert laufen zu lassen, kann es auch nicht sein.

  10. #3809

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    416
    'Gefällt mir' gegeben
    86
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Ganz interessante Doku über den Sonderweg in Schweden im Umgang mit Corona.

    https://www.arte.tv/de/videos/092187...a-in-schweden/

  11. #3810

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.648
    'Gefällt mir' gegeben
    516
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Erinnert sich noch jemand an das Papier von Prof. Dr. Stefan Homburg, den Wirtschaftsprof mit AfD-Historie? Der, der unterschlagen hatte, dass es schon vor formalem Lockdown freiwilliges Social Distancing gab?

    Über den gibt es heute einen Artikel in der Süddeutschen Zeitung, sehr lesenswert:

    Prof. Dr. Verschwörung
    "Wilde Behauptungen, keine Belege: Der Finanzwissenschaftler Stefan Homburg hat sich unter die Querfront gemischt, die die Corona-Kontaktbeschränkungen für Willkür hält. Er bekommt dort viel Applaus."

    https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...burg-1.4906380

    Scheint doch kein so ein harmloser und gutmeinender Geselle zu sein. Mitglied der Querfront und aktiver VTler (siehe Artikel) und Auftritt letztes Wochenende in Stuttgart. Passt das zu wissenschaftlichem Betrieb? So jemanden mag ich mit meinen Steuergeldern nicht finanzieren.

  12. #3811
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.097
    'Gefällt mir' gegeben
    608
    'Gefällt mir' erhalten
    1.306

    Standard

    Frau Bones hat bei Prof. H. studiert. Der hatte vor 20 Jahre schon erschreckende Ansichten.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  13. #3812
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.124
    'Gefällt mir' gegeben
    174
    'Gefällt mir' erhalten
    144

    Standard

    Kohn ist überzeugt, dass die Zahl der Toten und anderer Geschädigter durch die getroffenen Maßnahmen um ein Vielfaches größer ist als die Zahl potenziell durch das Virus Getöteter. Rund 2,5 Millionen im März und April verschobene Operationen würden allein zu 5000 bis 125.000 vorzeitigen Toten führen. Tausende Menschen würden durch unterbrochene Behandlungen sterben. Es drohten zusätzliche Suizide sowie Opfer von häuslicher Gewalt und Missbrauch innerhalb der Familie. Zudem werde der massive Wirtschaftseinbruch in der Summe mehrere Millionen Lebensjahre kosten, weil sich die kommende Wirtschaftskrise negativ auf die Versorgungslage der Menschen auswirken werde - auch auf die Alten, die die Politik mit ihren Entscheidungen schützen will.

    Zunächst schickte er das Papier seinem Referatsleiter, der leitete es an Kollegen weiter mit der Bitte um "ggf. beratendes Feedback". Einer von ihnen lobte den Text als "sehr gelungen und zutreffend". Dann bekam Kohn einen Dämpfer von seinem Referatsleiter. Zwei Tage später schrieb Kohn, der Leiter habe ihn gebeten, "mit diesem Anliegen unter meinem Namen und nicht im Namen von KM4 zu agieren, da er den dienstlichen Bezug nicht sieht". Laut "Zeit" wandte sich Kohn dann an Minister Horst Seehofer. Dessen Büro lehnte es offenbar ab, Seehofer das Papier zu zeigen.
    Sicher bin ich nicht mit allem Einverstanden, was da geschrieben ist und wie es zustande gekommen ist. Ich meine den Bericht. Die recht neutrale und objektive Berichterstattung auf NTV zeigt wohl auch, dass dort ein Umdenken stattfindet. Leider deckt sich Satz eins mit den Erfahrungen aus meinem persönlichem Umfeld.

    Politik und Politiker wie Seehofer, die so aus persönlichen Gründen mit den verfügbaren Informationen so umgehen, treiben die Betroffenen in die Hände von extremen Randgruppen und auf die Straße. Dies ist sicher - im Interesse der Vermeidung einer erneuten Virus Ausbreitung - für keinen gut.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  14. #3813

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.648
    'Gefällt mir' gegeben
    516
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen

    Politik und Politiker wie Seehofer, die so aus persönlichen Gründen mit den verfügbaren Informationen so umgehen, treiben die Betroffenen in die Hände von extremen Randgruppen und auf die Straße. Dies ist sicher - im Interesse der Vermeidung einer erneuten Virus Ausbreitung - für keinen gut.
    Jetzt mal nicht Ursache und Wirkung verdrehen.

    Ich kenne es aus meinem privatwirtschaftlichen Unternehmen und da wird das nicht viel anders als in anderen Unternehmen sein. Wenn ich mir anmaßen würde, ohne Auftrag Papiere zu erstellen, diese nicht abstimme und die auch noch so veröffentliche, dass der Anschein erweckt wird, ich spreche im Namen meines Unternehmens, dann bekomme ich mindestens eine Abmahnung, wahrscheinlicher aber eine fristlose Kündigung. Das ist bei Behörden bestimmt nicht anders.

    Was sollte mich bei diesem Fall jetzt in die Arme von VTlern und Nazis treiben?

    P.S:: Es wäre gut, wenn Du Zitate auch mit Quelle verlinken würdest.

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von NME:

    ruca (14.05.2020)

  16. #3814
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.855
    'Gefällt mir' gegeben
    2.126
    'Gefällt mir' erhalten
    553

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Niemand zwingt diese Fachkräfte nach Deutschland zu kommen oder zu mehreren sich ein Zimmer in Deutschland zu teilen.
    Zumindest ist mir nicht bekannt, dass ausländische Arbeitskräfte mit Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung sich keine eigene Wohnung oder Zimmer in Pension oder Hotel nehmen dürften...
    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Das ist so ziemlich der zynischste Satz, den man hier so lesen durfte. Marie Antoinette "Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!" lässt grüssen.
    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich würde nicht unterstellen, daß er das so gemeint hat wie es nun im Raum steht.
    +1
    Genauso ist es.
    Mir wird was unterstellt um hier eine wirtschaftspolitische Debatte anzuzetteln.
    Um zu argumentieren muss man schon die Zusammenhänge sehen.

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Das Problem nennt man "Angebot und Nachfrage"
    unsere Lebensmittelindustrie hat es geschafft sich durch die grenzenlose Arbeitnehmerfreizügigkeit ein Angebot an günstigen Fachkräften zu sichern.
    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Natürlich lassen sich die ausländischen Arbeiter nicht gerne knechten.
    Der Grund warum sie trotzdem für wenig Geld und schlechter Unterkunft sich diesen skandalösen Bedingungen aussetzen, habe ich doch geschrieben:
    Ihre wirtschaftliche Lage in ihrer Heimat lässt sie dies alles erdulden.
    Dieses Problem liegt aber einem Systemfehler zugrunde und deshalb helfen auch nicht einige Cent mehr auf die Verkaufspreise für Fleischprodukte.
    Das Ziel der Politik muss es sein einheitliche Standards für die Arbeits- und Lebensbedingungen zu schaffen.
    Und was die „Freiwilligkeit“ der angeworbenen ausländischen Arbeiter angeht,
    natürlich hat sie niemand gezwungen hier zu arbeiten.
    Und ja, mir ist auch bekannt, dass viele angeworbene reingelegt werden und aus Angst vor Jobverlust ect. Ihre Rechte nicht einzuklagen wagen.
    Tatsache ist aber auch, dass viele von den Arbeitern seit Jahren diese Jobs in Deutschland machen,
    weil es sich für sie unterm Strich trotzdem lohnt in Deutschland statt in der Heimat zu arbeiten.
    Hier müsste die Politik einschreiten und den ausländischen Arbeitern Möglichkeiten bieten ihre Rechte einzuklagen.
    Leider wissen diese Arbeiter aber auch, wenn sie einmal ihre Rechte einfordern, dürfen sie in den nächsten Jahren nicht mehr ihren Job in Deutschland antreten.
    Von daher:
    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Das Ziel der Politik muss es sein einheitliche Standards für die Arbeits- und Lebensbedingungen zu schaffen.
    Die Rechte und die Einhaltung der Standards müssen staatlich überprüft und durchgesetzt werden.
    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Daß man hier dazwischen gehen muss, steht außer Frage. Aber nur Gutes wollen, reicht nicht. Es sollte auch Sinn machen.
    +1

    Man hat uns Verbrauchern immer gepredigt die EU und die Währungsreform macht alles besser.
    Noch heute wirbt man mit den Vorteilen der Arbeitnehmerfreizügigkeit.

    Aber das wirtschaftliche Gefälle ist nicht weniger geworden und die Art von Menschenhandel, wie sie mit ausländischen Wanderarbeitern quer durch Europa stattfindet wird politisch nicht wirklich bekämpft.
    Solange aber diese Art der Arbeitnehmerfreizügigkeit nicht in Bahnen gelenkt wird, in dem die Arbeitnehmerrechte durch gesetzt werden können,
    bleibt dass ganze bloß eine Farce.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (14.05.2020 um 08:31 Uhr)

  17. #3815
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.674
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.890

    Standard

    Kann auch gar nicht bekämpft werden. Die Firmen, die ausländische Arbeiter beschäftigen, natürlich gibt es auch da nicht nur üble, sind oft große Firmen und vernetzt und haben in der EU eine starke Lobby.

    Gruss Tommi

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    klnonni (14.05.2020)

  19. #3816

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    820
    'Gefällt mir' gegeben
    16
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Hier müsste die Politik einschreiten und den ausländischen Arbeitern Möglichkeiten bieten ihre Rechte einzuklagen.
    Leider wissen diese Arbeiter aber auch, wenn sie einmal ihre Rechte einfordern, dürfen sie in den nächsten Jahren nicht mehr ihren Job in Deutschland antreten.
    Das wird nicht funktionieren, da die Lobbyarbeit doch sehr stark ist. Die Landwirtschaft hat doch stark nach Erntehelfern gerufen, da diese wirtschaftlich günstig sind (offiziell, weil diese eingearbeitet seien und wissen, was zu tun ist). Die Politik könnte relativ leicht dem Ganzen einen Riegel vorschieben (u.a. Mindestlohngesetz) und falls es hier Gesetzeslücken hinsichtlich ausländischer Arbeiter gibt, diese schliessen. Macht sie aber nicht.

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bonno:

    klnonni (14.05.2020)

  21. #3817
    A u s l a u f m o d e l l Avatar von binoho
    Im Forum dabei seit
    11.10.2007
    Ort
    Outback Muc-Süd
    Beiträge
    10.312
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    69

    Standard

    geht es hier eigentlich auch mal wieder um den Titel des Themas:

    Corona und der Sport

    Mit dem siebten Lebensjahrzehnt wird es schwer, sich noch zu steigern, außer man hat erst im sechsten Jahrzehnt begonnen Sport zu treiben

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von binoho:

    klnonni (14.05.2020)

  23. #3818
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.855
    'Gefällt mir' gegeben
    2.126
    'Gefällt mir' erhalten
    553

    Standard

    Ein interessantes Interview wie ich finde von Hürdensprinterin Pamela Dutkiewic:

    https://www.hna.de/sport/regionalspo...-13760372.html

  24. #3819
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.777
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Zitat Zitat von binoho Beitrag anzeigen
    geht es hier eigentlich auch mal wieder um den Titel des Themas: Corona und der Sport
    Melde jehorsamst: seit letzten Samstag loofen wir wieder jemeinsam. Jetzt muss ich nur noch die T. von der Couch holen (die Kleene ist ganz schön resistent, das hat sogar ihr Mann bestätigt ).

    Knippi

  25. #3820

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    820
    'Gefällt mir' gegeben
    16
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Ein interessantes Interview wie ich finde von Hürdensprinterin Pamela Dutkiewic:

    https://www.hna.de/sport/regionalspo...-13760372.html
    Leistungssportler sollen nicht einfach ihr Training beenden/aussetzen, da dies medizinisch belastend ist und das Training schonend runterfahren sollen. Mich wundert daher etwas die Aussagen mancher Sportler: "ich jogge nur noch ein bisschen" (gemeint ist nicht Dutkiewic, die ja gesagt hat, auf welchem Niveau sie trainiert). Entweder kann man von heute auf morgen den Schalter umlegen, oder die Sportler untertreiben massiv (vielleicht um die Konkurrenz einzulullen) und trainieren mit Intensität weiter...

  26. #3821
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.855
    'Gefällt mir' gegeben
    2.126
    'Gefällt mir' erhalten
    553

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Leistungssportler sollen nicht einfach ihr Training beenden/aussetzen, da dies medizinisch belastend ist und das Training schonend runterfahren sollen. Mich wundert daher etwas die Aussagen mancher Sportler: "ich jogge nur noch ein bisschen"
    Vielleicht definieren wir "ein bisschen" als Amateursportler etwas anders

    Im ernst, ich glaube die Leistungssportler werden ihr Training bestimmt nur in Absprache mit ihrem Betreuerstab herunter fahren.

  27. #3822
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.777
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Leistungssportler sollen nicht einfach ihr Training beenden/aussetzen, da dies medizinisch belastend ist und das Training schonend runterfahren sollen. Mich wundert daher etwas die Aussagen mancher Sportler: "ich jogge nur noch ein bisschen" (gemeint ist nicht Dutkiewic, die ja gesagt hat, auf welchem Niveau sie trainiert). Entweder kann man von heute auf morgen den Schalter umlegen, oder die Sportler untertreiben massiv (vielleicht um die Konkurrenz einzulullen) und trainieren mit Intensität weiter...
    Was Pamela und andere Athletinnen/Athleten ihrer Leistungsklasse trainieren ist Lichtjahre entfernt von dem, was in meiner Umgebung gelaufen wird. So weit entfernt, dass es uns nicht einmal als Vorbild dienen könnte. Höchstens das Prinzip. Hier bei unserem jährlichen "Laufevent" räumen immer auswärtige Mädelz und Junkz ab, bevorzugt aus Potsdam. Die lassen sich nicht einmal davon abschrecken, dass angeblich einheimische Häscher zwischen den "Saufichten" den Fremden auflauern.

    Knippi

  28. #3823
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.048
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    101

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Erinnert sich noch jemand an das Papier von Prof. Dr. Stefan Homburg, den Wirtschaftsprof mit AfD-Historie? Der, der unterschlagen hatte, dass es schon vor formalem Lockdown freiwilliges Social Distancing gab?

    Über den gibt es heute einen Artikel in der Süddeutschen Zeitung, sehr lesenswert:

    Prof. Dr. Verschwörung
    "Wilde Behauptungen, keine Belege: Der Finanzwissenschaftler Stefan Homburg hat sich unter die Querfront gemischt, die die Corona-Kontaktbeschränkungen für Willkür hält. Er bekommt dort viel Applaus."

    https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...burg-1.4906380

    Scheint doch kein so ein harmloser und gutmeinender Geselle zu sein. Mitglied der Querfront und aktiver VTler (siehe Artikel) und Auftritt letztes Wochenende in Stuttgart. Passt das zu wissenschaftlichem Betrieb? So jemanden mag ich mit meinen Steuergeldern nicht finanzieren.
    Hier muss ich mal reingrätschen. Im Artikel steht:
    Zitat:
    "In Hannover sagte Homburg außerdem: "Es wird garantiert zu einer Zwangsimpfung kommen." Dabei wird das von allen zuständigen Politikern bestritten. Nach Belegen für diesen vermeintlichen Plan gefragt, antwortet Homburg, dass er auf Twitter den SPD-Politiker Karl Lauterbach dazu gefragt hätte, und Lauterbach hätte nicht reagiert."

    Ich hatte Karl Lauterbach in der letzten Woche in einem Interview im WDR2 Radio gehört. Zum Thema Impfungen hat er da sinngemäß folgendes gesagt:
    "Es wird keine Zwangsimpfungen geben. Weil, a) ist der Impfstoff für die Gesundheit harmlos, dann will jeder geimpft werden, oder b) der Impfstoff ist gesundheitlich nicht unbedenklich, dann kann der Staat keine Impfplicht verhängen."
    laufen ist langsamer als fliegen, aber anstrengender als liegen

  29. #3824
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.048
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    101

    Standard

    Zitat Zitat von binoho Beitrag anzeigen
    geht es hier eigentlich auch mal wieder um den Titel des Themas:

    Corona und der Sport
    Jetzt schon:
    1. Citylauf Lingen @home
    https://vfl-lingen.de/citylauf-athome/
    laufen ist langsamer als fliegen, aber anstrengender als liegen

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    klnonni (14.05.2020)

  31. #3825

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    416
    'Gefällt mir' gegeben
    86
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Das Geld in Deutschland ist alle

    https://www.tagesschau.de/inland/loh...orona-101.html

    Es ist kurios, aber die Bundesregierung wird Ihre Gründe haben.
    Naja, bin ja selbst Schuld, hab die ja auch gewählt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 11 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 10)

  1. nachtzeche

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •