+ Antworten
Seite 55 von 198 ErsteErste ... 5455253545556575865105155 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.351 bis 1.375 von 4926
  1. #1351
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.165
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    897
    'Gefällt mir' erhalten
    1.970

    Standard

    Zitat Zitat von Fred128 Beitrag anzeigen
    Ich finde es absolut klasse, dass die Politiker mal den Experten zuhören und dass Entscheidungen auf sachlicher Basis getroffen werden.
    In Großbritannien und Schweden gibt es auch Experten und sie beraten die Politiker anders. Vielleicht ändert sich das noch.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  2. #1352
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.694
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.898

    Standard

    Zitat Zitat von elva Beitrag anzeigen
    Meiner langjährigen Erfahrung mit Präventivmaßnahmen zur Risikominimierung sagt mir, dass es immer eine Gruppe von Menschen gibt, die herausposaunen, daß der Aufwand nicht gerechtfertigt war, es ist ja nichts passiert. Und die ganzen Kosten völlig unnötig gewesen wären.
    Es ist genau diese Gruppe von Menschen, die fachlich am weitesten davon entfernt waren, es zu beurteilen, die auch keine Verantwortung zu tragen hatten und die die ersten gewesen wären, die Zeter und Mordio geschrieen hätten, wenn es schief gegangen wäre.

    Beispiele kann ich genug nennen. Eines der bekanntesten war das Jahrtausendwechsel-Problem in der IT.

    Die verantwortlichen Politiker sind im Augenblick nicht zu beneiden.
    Danke dir dafür!

    Dieter Nuhr hat es einmal trefflich formuliert

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    klnonni (16.03.2020)

  4. #1353
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.523
    'Gefällt mir' gegeben
    80
    'Gefällt mir' erhalten
    235

    Standard

    Zitat Zitat von Fred128 Beitrag anzeigen
    Ich finde es absolut nervig, dass politische Journalisten Entscheidungen "hinterfragen", zerreden, in Frage stellen, aufbauschen, etc. wie gehabt.
    Da erhebe ich Einspruch. Das ist Aufgabe des Journalismus (bis auf das "Aufbauschen")!

    Ich bin aber der Meinung, dass deutsche Politiker in der aktuellen Krise vieles richtig machen. Sicher haben auch sie wahrscheinlich noch zu lange gezögert. Wenn ich zum Beispiel nach Taiwan schaue, hat man dort noch viel schneller reagiert mit dem Ergebnis, dass es "nur" 60 Infizierte gibt.

    Aber ich beobachte auch die USA sehr genau, zum einen weil ich dort 12 Jahre gelebt habe und zum anderen weil mein Sohn dort studiert. Ohne den Journalismus würde das desaströse Krisenmanagement Trumps gar nicht aufgedeckt. Und wahrscheinlich hätte Trump versucht, das weiterhin unter den Teppich zu kehren.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  5. #1354
    Avatar von Bantonio
    Im Forum dabei seit
    01.02.2019
    Ort
    Wien
    Beiträge
    339
    'Gefällt mir' gegeben
    97
    'Gefällt mir' erhalten
    115

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    Jetzt wirds's (un) lustig. Unser Kanzler hat Ausgangssperre für ganz Österreich ausgesprochen. siehe -> hier
    Habe morgen arbeitsfrei....da werde ich dann aber tatsächlich bisserl was vorrätig kaufen und mich auch um sowas wie ein Ergometer kümmern (hab nämlich sowas nicht), denn ich will nicht heimlich aus dem Haus spazieren, um zu laufen oder so und dann eine Verwaltungsstrafe von 2180 Euro blechen.
    Alleine laufen oder radfahren ist explizit erlaubt, so lange man den Mindestabstand von 1m zu anderen hält, denen man begegnet.
    Hab mir aber dennoch endgültig einen Smart-Trainer fürs Rad gekauft. (Hätte ich sonst vermutlich im Herbst ohnehin gemacht)

  6. #1355
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.137
    'Gefällt mir' gegeben
    614
    'Gefällt mir' erhalten
    1.315

    Standard

    Zitat Zitat von Bantonio Beitrag anzeigen
    Alleine laufen oder radfahren ist explizit erlaubt, so lange man den Mindestabstand von 1m zu anderen hält, denen man begegnet.
    Mein Tipp mit den Poolnudeln habe ich schon gepostet.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  7. #1356
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.278
    'Gefällt mir' gegeben
    3.109
    'Gefällt mir' erhalten
    4.071

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    In Großbritannien und Schweden gibt es auch Experten und sie beraten die Politiker anders. Vielleicht ändert sich das noch.
    Mein Gefühl sagt mir, daß wir tatsächlich mit Kanonen auf Spatzen schießen. Dennoch muss man fragen, ob die Jungs und Mädels in GB oder Schweden das gleiche Ziel verfolgen bzw. den gleichen Weg einschlagen wollen.

    In Deutschland versucht man nun mit einer nahezu Stilllegung des Landes den Reset Knopf zu drücken. Damit soll die Stunde Null zurückgeholt werden. Das hört sich an sich nicht unvernünftig an. Ein Ende mit Schrecken ist etwas attraktiver als das Schrecken ohne Ende.

    Wenn wir nun mal zwei Wochen mitspielen, vielleicht auch drei, ist der Spuk entweder vorbei oder man hat das Problem ggf. doch nicht gelöst. Wir werden vielleicht in ein paar Tagen sehen, ob der Weg stimmt. Ob er auch ans Ziel führt, wissen wir leider erst viel später.

    Auch die Wissenschaftler haben zum Teil konträre Meinungen. Unglücklicherweise gibt es dazwischen in der Regel keinen Kompromiss. Du gehst den einen oder den anderen Weg. Unsere Politiker haben sich für den jetzigen entschieden. Das ist für mich völlig ok. Und wie mehrfach geschrieben, gehe ich diesen auch mit. Ich würde aber zumindest erwarten, daß man in einem Nebensatz erklärt, warum man sich gegen einen anderen Weg entschieden hat.

    Hinzu kommt die Panikmache auf Basis des mittlerweile zum Mantra gewordenen worst case. An diesem Punkt fühle ich mich von der Politik nicht abgeholt.

    Edit:

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Da erhebe ich Einspruch. Das ist Aufgabe des Journalismus (bis auf das "Aufbauschen")!
    +1

    Sehe ich auch so. Wer a sagt, muss auch b sagen. Und der Name von b ist Putin. Das hat sicher auch Vorteile. Und trotzdem würden wir uns wohl dagegen entscheiden. Wobei sich ja mittlerweile eine nicht ganz zu vernachlässigende Minderheit im Land eine starke Person herbeisehnt.
    Zuletzt überarbeitet von leviathan (16.03.2020 um 14:56 Uhr)
    nix is fix

  8. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    klnonni (16.03.2020), Rolli (16.03.2020)

  9. #1357
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.165
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    897
    'Gefällt mir' erhalten
    1.970

    Standard

    @levi... +1! Bin voll Deiner Meinung!

    Auch ich nehme meine bürgerliche Pflichten ernst und versuche die Linie der Regierung bei meinen Mitarbeitern und im Verein durchzusetzen. Obwohl ich nicht mit jeder Entscheidung einverstanden bin.

    Was ich erschreckend finde, dass schon bloße hinterfragen der Entscheidung als Provokation und Verrat angesehen und sofort laut an den Prager gestellt wird. Auch die Arbeit der Journalisten...

    Schon wurde vergessen, dass die gleichen Experten und Politiker noch vor 6 Wochen etwas von ungefährlichen Viren, im Verlauf vergleichbar mit Erkältung, gesprochen haben.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  10. #1358
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.278
    'Gefällt mir' gegeben
    3.109
    'Gefällt mir' erhalten
    4.071

    Standard

    Sehr schwierige Situation:

    Ich hatte gerade ein Gespräch mit Meiner Mutter. Sie ist mit diversen chronischen Krankheiten gesegnet, hat u.a. schweres Asthma und aufgrund einer Pneumonie ist die Lunge auch nicht mehr auf neuesten Stand. Make a long story short, sie ist Risikogruppe. Mein Vater ist das schon aufgrund von Alter und Geschlecht.
    Sie: Wir wollten doch mit den Kinder in den Urlaub fahren. Habt Ihr etwas dagegen?
    Ich: Du wolltest Doch stornieren?
    Sie: Das ist nicht so leicht, vielleicht umbuchen? Oder ist das zu gefährlich für die Kinder?
    Ich (fassungslos): Mutter!!! Du hast das Problem, nicht die Kinder. Bitte storniere jetzt!
    Sie: Aber die Kinder haben sich so darauf gefreut.
    Ich: Darum geht es doch gar nicht. Bitte stornieren!

    Ich habe das dann selbst für sie gemacht. Mir ist aber nochmal klar geworden, warum einige von Euch gestern 5 Rentner zusammengekuschelt auf der Parkbank gesehen haben usw. Irgendwie ist da bei einigen noch nicht angekommen, daß sie ein Problem bekommen könnten. Vielleicht ist meine Forderung das ganze erklärt zu bekommen völlig fehl am Platze.

    Hier hat eigentlich nur genützt: "Schauze! Du bleibst zu Hause. Ende der Durchsage."

    Und dann kommen solche Nasen wie wir und wollen eine Erklärung. Da beneide ich niemanden, der für die richtige Form der Kommunikation einer getroffenen Entscheidung verantwortlich ist.
    nix is fix

  11. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (16.03.2020), d'Oma joggt (16.03.2020), klnonni (17.03.2020), todmirror (16.03.2020)

  12. #1359
    ...formerly known as LiveLoveRun Avatar von Gid
    Im Forum dabei seit
    08.08.2014
    Ort
    an der Mosel
    Beiträge
    1.980
    'Gefällt mir' gegeben
    95
    'Gefällt mir' erhalten
    140

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    In Deutschland versucht man nun mit einer nahezu Stilllegung des Landes den Reset Knopf zu drücken.
    Ja, Gastronomie und Tourismus werden unter der Krise ziemlich stark leiden und z.T. auch der Einzelhandel. Aber Stillstand ist etwas anderes. Und die Grenzen sind nicht zu. Ich bin Grenzgänger, arbeite in Luxemburg und wohne in Deutschland. Mit einem deutschen Kennzeichen bin ich einfach durchgewunken worden und den Handwerker mit luxemburger Kennzeichzen, der vor mir rausgewunken worden ist, hatte ich nach kurzer Zeit schon wieder im Rückspiegel. Mit ausländischem Kennzeichen und Wohnmobil dauert es wohl etwas länger. Die Kontrollen hat man übrigens auch so ohne Corona manchmal. Die Grenzgänger kennen das. Die Grenzübergänge LU-DE an den Landstraßen scheinen noch ganz ohne Kontrollen zu sein. Und das mit der Schule und Aufgaben online/per E-Mail hat bei den Kindern heute auch schon erstaunlich gut geklappt.
    Übrigens finde ich an der Krise gut, dass die Arbeitgeber sich ganz schnell daran gewöhnen, dass auch Homeoffice geht und man ziemlich viel über Telefon und Online-Präsentation machen kann.

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Gid:

    d'Oma joggt (16.03.2020)

  14. #1360
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.462
    'Gefällt mir' gegeben
    2.554
    'Gefällt mir' erhalten
    4.070

    Standard

    @Levi: Mir ist das mit dem Worst-Case-Szenario noch nicht ganz klar, wie Du das meinst. Die aktuellen Maßnahmen dienen doch zur Abmilderung eines sehr realen hochwahrscheinlichen Szenarios:

    Wir hatten in der letzten Woche eine exponentielle Zunahme der Neuerkrankungen. Aus den chinesischen und vor allem auch aufgrund der italienischen Daten wissen wir, dass davon in 7-10 Tagen ca. 20% schwer erkranken und stationär behandlungspflichtig werden und ca. 10% sogar intensivpflichtig. Aus Italien wissen wir auch, dass schwere Verläufe auch bei 30-50 jährigen auftreten werden - die sterben nur in der Regel nicht, brauchen aber dennoch bei einem ARDS ein Intensivbett. Daraus kann man ableiten, dass wenn man die Sachen weiter so laufen lässt, das Gesundheitssystem innerhalb der nächsten Wochen bis Monate zunächst lokal und dann landesweit an seine Grenzen kommen würde. Natürlich werden die Prozentwerte um wenige Zähler nach oben oder unten differieren, aber das bedeutet in so einer exponentiellen Entwicklung doch nur, dass es um ein paar Tage oder 1-2 Wochen geht, bis gravierende Probleme eintreten. Also keine Frage des ob und auch die Frage „wann“ hat keine so extrem große Variable.

    Was hingegen vielleicht auch nicht jedem klar ist, dass wir zwar gerade die Notbremse ziehen, aber der Zug dann halt nicht zum stehen kommen wird, sondern erstmal nur deutlich langsamer fährt. Auf die Frage, was man dann macht, gibt es aktuell meines Wissens nach auch nicht wirklich überzeugende Konzepte.


    Dann nochmal zu Johnson und Großbritannien: Richard Horton, der Editor-in-chief des „Lancet“ hat Boris Johnson vorgeworfen, einen großen Fehler zu machen und „Russisches Roulette“ zu spielen. Das schließt letztlich ein, dass so eine riskante Strategie auch tatsächlich klappen kann, aber die Wahrscheinlichkeit groß ist, zu scheitern. Wer den Zustand des englischen Gesundheitssystems halbwegs kennt, vor allem die Anzahl der Intensivbetten und die Personalausstattung, der weiß dass es nicht viele leere Patronenkammern gibt.

    Am wahrscheinlichsten ist, dass Großbritannien spätestens in 2 Wochen panisch mit drakonischen Maßnahmen nachziehen wird und Mitte April das Gesundheitsystem in eine relativ beispiellose Krise geraten wird. Das einzig gute daran ist, dass Johnson das (politisch!) nicht überleben dürfte.

  15. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    leviathan (16.03.2020), NME (16.03.2020), Rauchzeichen (16.03.2020)

  16. #1361
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.571
    'Gefällt mir' gegeben
    899
    'Gefällt mir' erhalten
    422

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen

    Am wahrscheinlichsten ist, dass Großbritannien spätestens in 2 Wochen panisch mit drakonischen Maßnahmen nachziehen wird und Mitte April das Gesundheitsystem in eine relativ beispiellose Krise geraten wird. Das einzig gute daran ist, dass Johnson das (politisch!) nicht überleben dürfte.
    Das weiß man heutzutage bei Heilsbringern nie so genau
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  17. #1362
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.089
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    462

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Das weiß man heutzutage bei Heilsbringern nie so genau
    Genau! Wer hätte gedacht, dass nach all den Torheiten, Unwahrheiten, Lächerlichkeiten und völligen Unfähigkeit zu fürchten steht, dass eine Null wie Trump von Millionen im Grunde vernunftbegabter Wesen wiedergewählt werden könnte.
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  18. #1363

    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.256
    'Gefällt mir' gegeben
    441
    'Gefällt mir' erhalten
    225
    5000m: 19:54 | Mai 20 --- 7,33 km (Alsterrunde): 30:27 | Jun 20 --- 10 km: 42:35 | Mai 20 ---
    10Meilen / 16,1 km: 1:12:53 | Sep 19 --- 21,1 km: 1:37:22 | Apr 19 --- 25 km: 2:02:17 | Nov 18 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

  19. #1364
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.462
    'Gefällt mir' gegeben
    2.554
    'Gefällt mir' erhalten
    4.070

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Schon wurde vergessen, dass die gleichen Experten und Politiker noch vor 6 Wochen etwas von ungefährlichen Viren, im Verlauf vergleichbar mit Erkältung, gesprochen haben.
    @Rolli: Sicher konnten sie zu diesem Zeitpunkt ja auch noch nicht sein, weil die Datenlage unsicher war und Panik schüren will ja auch keiner, aber die Sorge war aus meiner Sicht schon deutlich zu lesen. Zu diesem Zeitpunkt war aber halt einfach noch nicht klar, ob es eine Pandemie geben wird, jetzt ist es sicher.


    Prof. Christian Drosten, Interview mit der Tagesschau, 28.01.2020


    Die Symptome bei dieser Erkrankung beginnen mit Fieber und allgemeinem Krankheitsgefühl. Viele Leute nehmen solche Symptome nicht ernst und gehen trotzdem arbeiten. Das ist ein ganz normales Verhalten. Und das Gefährliche ist, wenn in dieser Situation die Krankheit bereits übertragen wird. Ich bin über diesen neuen Befund, dass wir offenbar so milde Symptome zu Beginn dieser Erkrankung haben, überrascht und besorgt. Denn so lässt die Verbreitung sich nur schwer kontrollieren und dann wäre die Gefahr einer Pandemie gegeben.
    ...
    Das ganze Medizinsystem in Deutschland muss sich schon jetzt auf eine mögliche Pandemie vorbereiten. Wir müssen unsere Denkweise verändern von "wir halten das Virus aus dem Land" zu "es könnte eine Pandemie auf uns zukommen". Das heißt, wir müssen die Pandemiepläne rausholen, um auf einen möglichen Massenanfall von Patienten vorbereitet zu sein. Das betrifft jedes Krankenhaus und fast jede Arztpraxis in Deutschland. Das ist eine sehr große Herausforderung für das gesamte Gesundheitssystem.

    Prof. Alexander Kekulé, Interview mit dem MDR, 06.02.2020

    Heute ist, wenn die aktuellen Daten aus China stimmen, die Letalität ungefähr bei zwei Prozent. Meine Vermutung ist, dass sie wohl noch einiges darunter liegt, also irgendwo unter zwei Prozent. Damit ist diese Erkrankung wesentlich gefährlicher als die Grippe. Es gibt viele Behörden in Deutschland, die nicht müde werden zu sagen, die Grippe sei viel schlimmer. Das ist schlichtweg falsch.

    Da ist meine Befürchtung, dass – durch spätes Handeln der Weltgesundheitsorganisation und auch durch anfängliche Vertuschung durch die chinesische Regierung – das Virus jetzt in mehreren schlecht entwickelten Ländern ausgebrochen ist und man es sehr lange Zeit nicht unter Kontrolle bekommen wird
    Es gibt aber auch aktuelle Berichte, dass auch Ärzte gestorben sind, die eigentlich im gesunden Berufsleben standen und wahrscheinlich nicht schwer krank zur Arbeit gekommen sind. Da sind die Angaben widersprüchlich, so dass ich mich jetzt nicht darauf verlassen würde, dass für eine gesunde 35-jährige Krankenschwester oder einen Krankenpfleger keine Gefahr besteht, schwerst zu erkranken
    Wir können hoffen, dass möglichst wenige Infektionen eingeschleppt werden und dass man die dann, so wie in dem Fall in München, von Fall zu Fall durch sehr großen Aufwand des Gesundheitsamts wirklich erfolgreich nachverfolgen kann.
    Man muss aber auch sagen, dass Kekule im selben Interview seine Warnungen wieder deutlich abschwächt, ganz so prophetischwie er gestern bei Anne Will tat, war er dann doch nicht, zumindest hat er zu diesem Zeitpunkt die Gefahr für hochentwickelte Industrienationen sehr gering eingeschätzt.

    Die Politik muss sich halt fragen, ob man lieber auf der sicheren Seite stehen will oder Risiko gehen. Ist ein bisschen, wie an der Börse. Theoretisch kann natürlich auch der DAX morgen auf ein neues Allzeithoch steigen, aber...Ich bin jedenfalls lieber bei Merkel und Spahn als bei Boris Johnson. Und bin gespannt, wie das alles sich auf den Brexit auswirkt.
    Zuletzt überarbeitet von Antracis (16.03.2020 um 17:11 Uhr)

  20. #1365
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.165
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    897
    'Gefällt mir' erhalten
    1.970
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  21. #1366
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.137
    'Gefällt mir' gegeben
    614
    'Gefällt mir' erhalten
    1.315

    Standard

    Inzwischen ein bißchen abgesagt (für Neuanmelder), aber noch nicht so richtig.

    https://www.marathon-hannover.de/mel...-covid-19.html
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  22. #1367
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    997
    'Gefällt mir' gegeben
    959
    'Gefällt mir' erhalten
    260

    Standard

    Zitat Zitat von Bantonio Beitrag anzeigen
    Alleine laufen oder radfahren ist explizit erlaubt, so lange man den Mindestabstand von 1m zu anderen hält, denen man begegnet.
    Hab mir aber dennoch endgültig einen Smart-Trainer fürs Rad gekauft. (Hätte ich sonst vermutlich im Herbst ohnehin gemacht)
    hast recht, obwohl es offiziell nur "spazierengehen" heißt. Ich hab bei der Polizei nachgefragt und sie haben auch gesagt, zum jetzigen Zeitpunkt ist alleiniges Laufen erlaubt (und auch radfahren). Ab morgen bin ich auch mit FFP3 Maske unterwegs in der Stadt (bei Arbeit und einkaufen), da ich einspringen musste und dort an einem hochfrequentiertem Ort bin. Habe nur durch Zufall noch so eine Maske ergattert, mal sehen, ob ich Luft bekomme und ob sie mir hilft.

    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  23. #1368

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    832
    'Gefällt mir' gegeben
    16
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich habe das dann selbst für sie gemacht. Mir ist aber nochmal klar geworden, warum einige von Euch gestern 5 Rentner zusammengekuschelt auf der Parkbank gesehen haben usw. Irgendwie ist da bei einigen noch nicht angekommen, daß sie ein Problem bekommen könnten.
    Nicht nur gestern. Es geht weiter. Hier lassen sich die Mütter freistellen, um ihre Kinder zu betreuen, was in der Praxis so aussieht, dass man in Gruppen zum Spielplatz zieht, wo dann die Massen toben. So war das eigentlich sicherlich nicht gedacht. Es ist kein Problem, wenn zwei, drei Kinder zusammenspielen, aber 30? Dann kann man gleich die Kitas offenlassen. Mich wundert daher nicht, dass ab morgen auch Spielplätze geschlossen werden.

  24. #1369
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.278
    'Gefällt mir' gegeben
    3.109
    'Gefällt mir' erhalten
    4.071

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    @Levi: Mir ist das mit dem Worst-Case-Szenario noch nicht ganz klar, wie Du das meinst. Die aktuellen Maßnahmen dienen doch zur Abmilderung eines sehr realen hochwahrscheinlichen Szenarios:

    Wir hatten in der letzten Woche eine exponentielle Zunahme der Neuerkrankungen. Aus den chinesischen und vor allem auch aufgrund der italienischen Daten wissen wir, dass davon in 7-10 Tagen ca. 20% schwer erkranken und stationär behandlungspflichtig werden und ca. 10% sogar intensivpflichtig.
    Da sind wir uns weitgehend einig. Wobei ich eher an 5% intensivpflichtig glaube. Die 60% bis 70% will ich noch nicht so richtig glauben. Ich denke, daß die Zahl deutlich geringer ausfallen wird.
    nix is fix

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (16.03.2020)

  26. #1370
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.462
    'Gefällt mir' gegeben
    2.554
    'Gefällt mir' erhalten
    4.070

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Da sind wir uns weitgehend einig. Wobei ich eher an 5% intensivpflichtig glaube. Die 60% bis 70% will ich noch nicht so richtig glauben. Ich denke, daß die Zahl deutlich geringer ausfallen wird.
    Das Lancet hat Zahlen publiziert, wonach zwischen dem 01.03. und 11.03 in Italien zwischen 9-11% aller Erkrankten auf die Intensivstation mussten. Nun ist sehr wahrscheinlich, dass die Bezugsbasis, also die vorhandenen Infektionen ungenügend erfasst wurden, während die Intensivzahlen relativ verlässlich sind. Denke also, Du könntest nahe dran sein.

    Das mit den 60-70% kann ich ehrlich gesagt gar nicht abschätzen, weil das ja sehr von Zahlen abhängt, die aktuell nur sehr grob geschätzt werden können: Wieviele Menschen steckt ein Infizierter im Schnitt an ? Wenn es wirklich konstant ca. 3 sind, landen wir rein epidemiologisch gesehen nahe bei 70%, aber es gibt auch andere Stimmen, die meinen 40-50% reichen.

    Für mich persönlich ist letztlich Italien ein mahnendes Beispiel. Was die letztlich falsch gemacht haben, ist zu wenig zu testen (und sie hatten weniger Glück als wir, Heinsberg haben wir auch verpennt) und dann zu spät gegenzusteuern.



    Abschließend noch was zum Unterschied zwischen Theorie und Praxis: Ja, Deutschland hat im weltweiten Vergleich sehr viele Intensivbetten pro Einwohner. Aber: Ich hab es in den letzten Jahren regelmäßig erlebt, dass nur sehr wenige oder manchmal sogar kein einziges Intensivbett frei war. (Haus der Maximalversorgung mit 1200 Betten). Natürlich gewinnt man jetzt Kapazitäten durch die verschobenen OPs und es werden noch mehr Betten geschaffen (für die man Personal braucht), aber das normale Krankheitsleben neben Corona läuft halt leider auch weiter.

  27. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    klnonni (17.03.2020), leviathan (16.03.2020), todmirror (16.03.2020)

  28. #1371
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.165
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    897
    'Gefällt mir' erhalten
    1.970

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    In Deutschland versucht man nun mit einer nahezu Stilllegung des Landes den Reset Knopf zu drücken. Damit soll die Stunde Null zurückgeholt werden. Das hört sich an sich nicht unvernünftig an. Ein Ende mit Schrecken ist etwas attraktiver als das Schrecken ohne Ende.
    Hast Du schon mal private VBlogs aus China gesehen, wie ein "Reset" made in China aussieht?

    Dann kann man verstehen, was die D-Regierung macht: Flickschusterei und portionierte Aktionismus. Entweder alles auf Null für 2 Wochen (absolutes Ausgehverbot!) oder englische Lösung. Eine Lösung dazwischen ist doch nur Augenwischerei.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  29. #1372
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.835
    'Gefällt mir' gegeben
    108
    'Gefällt mir' erhalten
    367

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Wobei wir beim mysteriösen Covfefe-Tweet sind, er meine Covid19 ...

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Covfefe

  30. #1373
    Jeder hat nur einen Joker! Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.856
    'Gefällt mir' gegeben
    580
    'Gefällt mir' erhalten
    642

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Wenn man sich die 7 Länder an der Spitze der Europa-Liste anschaut, fällt auf, dass alle Länder eine höhere Letalitätsrate als Deutschland haben.
    Leider könnte man auch den Eindruck gewinnen - bei aller Vorsicht - dass einige Fälle von Neuinfektionen bewusst unter den Teppich gekehrt werden, aus welchen Gründen auch immer.

    Ein konkreter Fall: In einem Kindergarten erkrankten 2 Kinder mit Verdacht auf eine Infektion mit dem Corona-Virus. Wenig später erkrankten 2 Erzieherinnen mit demselben Verdacht. Beide Erzieherinnen wurden nicht getestet, weil andere Diagnosen gestellt wurden. In einem Fall wurde eine Grippe diagnostiziert, in einem anderen Fall ein grippaler Infekt, obwohl eine Infektion mit dem Corona-Virus nicht komplett ausgeschlossen werden konnte. Warum wurde nicht auf Corona getestet?
    https://projekte.sueddeutsche.de/art...autologin=true

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    Neues Spiel, neues Glück!

    Wenn man nicht unglücklich ist, vergisst man, dass man nicht glücklich ist!

    https://forum.runnersworld.de/forum/...96#post2635796

  31. #1374
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.165
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    897
    'Gefällt mir' erhalten
    1.970

    Standard

    Gerade eben: Frankreich verhängt eine Ausgangssperre
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  32. #1375
    Avatar von tram-love
    Im Forum dabei seit
    05.01.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    49
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Mir haben die vielen Grenzschließungen die Augen geöffnet, wie sehr die Solidarität in Europa den Bach runter gegangen ist. Seit frühester Kindheit waren wir jedes Jahr in Italien in Urlaub und später bin ich dort schon viele Marathons gelaufen. Und jetzt lassen wir die Italiener einfach allein. Nicht eine medizinische Hilfslieferung. Da springen die Chinesen ein.
    Auf der anderen Seite die Tschechen, die die von einer deutschen Firma in der Tschechei produzierten Masken nicht freigibt.

    Viele junge Leute in den Grenzregionen, die erstmalig mit Grenzkontrollen konfrontiert sind.

    Ein Lichtblick sind die vielen Firmen, die ihre Produktion anpassen um jetzt Masken und Schutzkleidung zu produzieren. Fehlt mir nur noch, dass BMW in die Produktion von Beatmungsgeräten einsteigt.

    Ich bin echt gespannt, wie es weiter geht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •