+ Antworten
Seite 551 von 594 ErsteErste ... 51451501541548549550551552553554561 ... LetzteLetzte
Ergebnis 13.751 bis 13.775 von 14843
  1. #13751
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.553
    'Gefällt mir' gegeben
    3.193
    'Gefällt mir' erhalten
    5.428

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Interessante Daten dort. Allerdings steht da auch: "Der Anteil der zusatzlich in Hausarztpraxen erfolgten Impfungen wurde fur die Altersgruppen 60-69 Jahre, 70-79 Jahre und 80+ Jahre geschatzt anhand der Anteile dieser Altersgruppen an den Impfungen, die bei den 60+-Jahrigen in Impfzentren, mobilen Teams und Krankenhausern seit dem offiziellen Impfbeginn in Hausarztpraxen (06.04.2021) durchgefuhrt wurden."
    Jupp - aber komplett aus der Luft gegriffen werden die Zahlen nicht sein. Ich bin schlichtweg positiv überrascht, dass sich diese Gruppen gar nicht mit den erhofften 80% abgeben sondern sehr dicht an den 90% dran sind.
    Passt aber auch zur persönlichen Erfahrung. In meinem Umfeld ist nicht die Frage ob impfen sondern inzwischen nur noch wann. Mehrere zuvor Unentschlossene sind inzwischen geimpft oder bemühen sich um einen Termin.
    Eine Ausnahme gibt es, die sind aber auch ganz tief bei den Schwurblern abgerutscht und haben sich auch schon vorher nur bei alternativen Medien informiert...

    Die erwähnten drei Firmen sind AstraZeneca (bei denen überrascht so etwas ja schon lange nicht mehr), Johnson & Johnson und - zumindest für zwei Wochen - auch BioNTech. (Klar, dieser Ärger macht sich auch anderswo breit, aber die RP hat nun mal vor allem NRW-Leser im Blick ...)
    Es ist schon bezeichnend, dass es für AZ und J&J immer noch keine brauchbaren Lieferprognosedaten auf der Seite des Gesundheitsministeriums gibt und man da tatsächlich von Woche zu Woche auf Sicht fährt, während Biontech und Moderna nur etwas nachkorrigieren müssen und Verzug zwei Wochen später ausgleichen können.
    Ist Vectorimpfstoff im Gegensatz zu mRNA so unberechenbar zu produzieren oder ist das Zufall?

    Die zweite Junihälfte wird impftechnisch heftig. Biontech wird da ausgleichen und wenn nur einer der beiden Vector-Hersteller auch noch versucht, zumindest annähernd seine versprochene Quartalslieferung abzuladen wird es eine Herausforderung, das alles zu verimpfen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Steffen42 (03.06.2021), vinchris (03.06.2021)

  3. #13752
    Best Ager‼ 😈 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.437
    'Gefällt mir' gegeben
    717
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    Zitat Zitat von running_werner Beitrag anzeigen
    mal eine Frage in die Runde:
    wie lange habt ihr noch Nebenwirkungen der Impfung gespürt?
    Fühle mich jetzt "alltagsmäßig" nach 4 Tagen wieder fit... aber trainingsmäßig noch weit von fit entfernt...
    Beispiel meine Erstimpfung Biontech April:

    Dienstags war die Impfung, bis Donnerstag verzichtete ich auf Training, am Freitag war dann mein erstes aerobes Training und noch deutliche Nachwirkungen der Impfung zu spüren. Das bezieht sich aber nur auf den Sport, im Alltag vernahm ich keine Nebenwirkungen mehr, das Armaua war auch weg! Spätestens nach einer Woche lief es auch trainingstechnisch wieder rund.

    Am nächsten Dienstag ist meine 2. Impfung mit dann wohl stärkeren Nebenwirkungen. Das sagte mir jedenfalls ein Arzt.
    persönliche Bestzeiten 2021:

    3000m: 10:14,58min (2019: 10:25,01min)
    5000m: (2018: 17:47,65min)

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....t=hinzuf%FCgen

  4. #13753
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.674
    'Gefällt mir' gegeben
    3.632
    'Gefällt mir' erhalten
    4.219

    Standard

    Zitat Zitat von Brian Beitrag anzeigen

    Am nächsten Dienstag ist meine 2. Impfung mit dann wohl stärkeren Nebenwirkungen. Das sagte mir jedenfalls ein Arzt.
    Bei uns im Labor hat es bei der 2. Impfung (Biotech/Pfizer) schon ein paar Leute umgehauen.
    Ich hatte nur eine recht heftige Reaktion an der Injektionsstelle (Schmerzen im Arm), welche bei Runde 2 auch heftiger waren als bei Impfung#1.
    Hab jeweils nur am Impftag Pause gemacht bzw. war ich bei Impfung#2 Morgens davor eine Runde locker joggen. Keinerlei Auffälligkeiten im Puls- (und Puls-Pace- (aka. effVO2))Verhalten am Folgetag.
    Ich laufe aber aktuell eh nur aerob im 70% +/-3% Bereich.

    Ich denke es ist wie so oft: Etwas auf den Körper hören und gut.

  5. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    Brian (03.06.2021), vinchris (03.06.2021)

  6. #13754
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.674
    'Gefällt mir' gegeben
    3.632
    'Gefällt mir' erhalten
    4.219

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ist Vectorimpfstoff im Gegensatz zu mRNA so unberechenbar zu produzieren oder ist das Zufall?
    Insgesamt eher Nein, im Vergleich aber ja.
    mRNA kommt halt aus einer Art Drucker, ist also eher eine Synthese wie ein Medikament. Viren müßen zellulär produziert und dann aufgereinigt werden und da kommt dann schon mehr Aufwand und Variabilität rein.

  7. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    ruca (03.06.2021), vinchris (03.06.2021)

  8. #13755
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.553
    'Gefällt mir' gegeben
    3.193
    'Gefällt mir' erhalten
    5.428

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    mRNA kommt halt aus einer Art Drucker, ist also eher eine Synthese wie ein Medikament. Viren müßen zellulär produziert und dann aufgereinigt werden und da kommt dann schon mehr Aufwand und Variabilität rein.
    Laut dieser Doku nicht ganz.
    https://www.youtube.com/watch?v=E3EMZk56pF0
    Es wird am Computer designt und "gedruckt", dann aber in Bakterien eingeschleust und dort vermehrt, dann werden die Bakterien zerstört, die mRNA "eingesammelt" und in die Lipide gepackt.

    Man spart sich im Gegensatz zum Vectorimpfstoff aber den "Aufstand" mit dem Trägervirus. Die mRNA-Herstellung klingt in der Tat nach einer Rechnung mit weniger Unbekannten.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  9. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Dirk_H (03.06.2021), vinchris (03.06.2021)

  10. #13756
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.674
    'Gefällt mir' gegeben
    3.632
    'Gefällt mir' erhalten
    4.219

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Laut dieser Doku nicht ganz.
    https://www.youtube.com/watch?v=E3EMZk56pF0
    Es wird am Computer designt und "gedruckt", dann aber in Bakterien eingeschleust und dort vermehrt, dann werden die Bakterien zerstört, die mRNA "eingesammelt" und in die Lipide gepackt.

    Man spart sich im Gegensatz zum Vectorimpfstoff aber den "Aufstand" mit dem Trägervirus. Die mRNA-Herstellung klingt in der Tat nach einer Rechnung mit weniger Unbekannten.
    Die primäre "Unbekannte" ist bei Viren tatsächlich die Produktion in Zellen und die vergleichsweise aufwändige Aufreinigung.

    Danke für die Korrektur mit der RNA. Hatte mir das nicht im Detail angeschaut. E.coli kultivieren und RNA draus aufreinigen ist trotzdem deutlich leichter.

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    ruca (03.06.2021)

  12. #13757
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.553
    'Gefällt mir' gegeben
    3.193
    'Gefällt mir' erhalten
    5.428

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    E.coli kultivieren und RNA draus aufreinigen ist trotzdem deutlich leichter.
    =Billiger.

    Und bei der noch nie dagewesenen Menge dürften auch die deutlich höheren Entwicklungskosten flott wieder drin sein. Lustig, dass es aber für die nächste Generation eine Preiserhöhung gibt. Wortwörtlilch die Lizenz zum Geld drucken. (Die sie sich in dem Fall aber auch verdient haben).

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  13. #13758
    Best Ager‼ 😈 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.437
    'Gefällt mir' gegeben
    717
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Ich laufe aber aktuell eh nur aerob im 70% +/-3% Bereich
    Nach meiner 1. Impfung hat mich eine Ausdauereinheit sehr angestrengt, 100m-Sprints (10 Whl) gingen problemlos.
    persönliche Bestzeiten 2021:

    3000m: 10:14,58min (2019: 10:25,01min)
    5000m: (2018: 17:47,65min)

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....t=hinzuf%FCgen

  14. #13759
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.998
    'Gefällt mir' gegeben
    66
    'Gefällt mir' erhalten
    351

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Und auch sonst bin ich nicht wirklich in Feiertagslaune. (Jaja, den habt ihr da oben eh nicht. ) Die Rheinische Post hat das so zusammengefasst:
    Das sind die Folgen des Impfstoff-Mangels für NRW (Paywall)
    "Impfzentren haben bis mindestens Mitte Juni keine Termine mehr. Kinder ab zwölf Jahren müssen bis zu zehn Wochen warten. Und Bürger ohne Hausarzt haben schlechte Karten. Die Lieferprobleme von gleich drei Herstellern sorgen in NRW für Ärger."

    Das alles just in time zum Ende der Priorisierung, zur Einbeziehung der Betriebsärzte usw. am Montag. Die erwähnten drei Firmen sind AstraZeneca (bei denen überrascht so etwas ja schon lange nicht mehr), Johnson & Johnson und - zumindest für zwei Wochen - auch BioNTech. (Klar, dieser Ärger macht sich auch anderswo breit, aber die RP hat nun mal vor allem NRW-Leser im Blick ...)
    Einen Punkt hast du noch vergessen:
    Laut RP gibt es in den nächsten Wochen sogar zuwenig Impfdosen für die Zeitimpfungen, so das NRW auf die eisernen Reserven zurückgreifen muss.
    Übernächste Woche stehen 566.000 Zweitimpfungen an, NRW erhält aber nur 530.000 Impfdosen vom Bund.

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  15. #13760
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.955
    'Gefällt mir' gegeben
    10.101
    'Gefällt mir' erhalten
    7.723

    Standard

    Dafür dass im Juni ja angeblich kaum Erstimpfungen passieren sollen, waren es mit 500k von knapp 1,2 Mio doch recht viele.

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    vinchris (03.06.2021)

  17. #13761

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    1.291
    'Gefällt mir' gegeben
    786
    'Gefällt mir' erhalten
    601

    Standard

    Ja, der Mittwoch ist bei den Ärzten wegen der "Lieferzyklen" ja immer Großimpftag. (Ich will da auch nicht hämisch sein, letztlich freut's mich ja.) Die Hinweise auf die geringe Zahl der Erstimpfungen kamen von den Impfzentren, und vielleicht gibt es auch da regionale Unterschiede. Aber der Punkt, den Santander erwähnt, ist wohl kaum aus der Luft gegriffen. Hier nochmal in den gesetzten Worten der NRW-Landesregierung ...

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von vinchris:

    Steffen42 (03.06.2021)

  19. #13762
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.998
    'Gefällt mir' gegeben
    66
    'Gefällt mir' erhalten
    351

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Dafür dass im Juni ja angeblich kaum Erstimpfungen passieren sollen, waren es mit 500k von knapp 1,2 Mio doch recht viele.
    https://rp-online.de/panorama/corona...r_aid-58813113

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  20. #13763

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    338
    'Gefällt mir' gegeben
    244
    'Gefällt mir' erhalten
    289

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Ganz einfach. 18.8% vollst. Impfungen heißt nicht anderes, dass 81,2 % der Bevölkerung keinen bzw einen nicht vollständigen Impfschutz haben.
    Dazu kommt, das spätestens ab September der Impfschutz für im Frühjahr geimpfte Menschen wieder verfällt und aufgefrischt werden muss.

    Also insgesamt würde ich die Sektflasche noch nicht entkorken.
    Ok, hast die Frage beantwortet: du willst (können glaube ich nicht, sonst hättest du es nach Steffens Erklärung verstehen müssen) es unbedingt NICHT verstehen oder bewusst trollen. Du machst dir ja nicht die Mühe, weder auf D-Bus Rechnung, noch auf meine Punkte einzugehen. Ist ja ganz einfach, gelle

    Spätestens ab September verfällt der Impstoff, oho! Auch irgendwo ausgegraben? Wer sagt denn das? Ist das wirklich belegt? Schaust du nur auf AK-Titer? Glaubst du wirklich, dass dann alle nochmal hinlaufen werden? ... Für WEN verfällt der Schutz? Wenn nach deiner Rechnung fast keiner einen Schutz hat (du redest ja von den Leuten, die im Januar/Februar die erste Dosis erhalten haben...), kann der schlecht verfallen...
    Du siehst die Sache schon sehr binär: wenn einer nicht 2x geimpft ist + plus 2 Wochen, dann ist er ungeschützt, genauso, wenn er nach 6 Monaten 2x geimpft ist... Und wenn schon, dann gibts für ein paar ab September ne dritte Dosis, für ein paar mehr dann im Oktober... Wo Problem?
    Aber machen wir besser nicht noch ein weiteres Thema auf, du pickst dir vermutlich wieder einen einzelnen Nebensatz heraus, auf den du dann selektiv mit irgendeinem Link eingehst.

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fjodoro:

    DerDarter (03.06.2021), Steffen42 (03.06.2021)

  22. #13764
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.998
    'Gefällt mir' gegeben
    66
    'Gefällt mir' erhalten
    351

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen

    Spätestens ab September verfällt der Impstoff, oho! Auch irgendwo ausgegraben? Wer sagt denn das? Ist das wirklich belegt?
    Der Kalle aus Kölle sagt so was:
    -------
    "„Ich gehe davon aus, dass die Immunität nach einer Impfung gegen Covid-19 rund sechs Monate hält“, sagte Lauterbach den Funke-Zeitungen. „Die erste Auffrischung wird deshalb für einige bereits im Herbst fällig sein.“
    ---------

    https://www.fr.de/panorama/corona-im...-90578126.html

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  23. #13765

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    338
    'Gefällt mir' gegeben
    244
    'Gefällt mir' erhalten
    289

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Und auch sonst bin ich nicht wirklich in Feiertagslaune. (Jaja, den habt ihr da oben eh nicht. ) Die Rheinische Post hat das so zusammengefasst:
    Das sind die Folgen des Impfstoff-Mangels für NRW (Paywall)
    "Impfzentren haben bis mindestens Mitte Juni keine Termine mehr. Kinder ab zwölf Jahren müssen bis zu zehn Wochen warten. Und Bürger ohne Hausarzt haben schlechte Karten. Die Lieferprobleme von gleich drei Herstellern sorgen in NRW für Ärger."

    Das alles just in time zum Ende der Priorisierung, zur Einbeziehung der Betriebsärzte usw. am Montag. Die erwähnten drei Firmen sind AstraZeneca (bei denen überrascht so etwas ja schon lange nicht mehr), Johnson & Johnson und - zumindest für zwei Wochen - auch BioNTech. (Klar, dieser Ärger macht sich auch anderswo breit, aber die RP hat nun mal vor allem NRW-Leser im Blick ...)
    Ich kann den Artikel leider nicht lesen wg. Paywall. Aber beantwortest dir nicht schon selbst die Frage: wenn der Kuchen in mehr Stücke geschnitten wird, aber selbst nicht größer, dann werden die einzelnen Kuchenstücke kaum größer werden. Betriebsärzte bekommen meine ich pro Woche 700k, Hausärzte auch ne Menge. Nur weil jetzt die Impfzentren nicht mehr viele Erstimpfungen machen, muss man doch nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Prognosen a la "Kinder keine Termine in den nächsten 10 Wochen" halte ich für unnötige Panikmache. Wenn die Kinder Vorerkrankungen haben, werden sie schon früher beim Hausarzt drankommen, ansonsten sehe ich garkeine Notwendigkeit sie vorzuziehen. Und dann wären wir halt im September (wie war das mit dem Angebot?). Wenn es Lieferprobleme gibt, dann ist das doof, aber lamentieren hilft da auch wenig. Thema Leute ohne Hausarzt ist wirklich ein Problem.
    Davon mal ab sind diese Prognosen sind ja meist auch wenig durchdacht und vergessen ganz nebenbei, dass manche Leute bei Hausärzten oder Betriebsärzten geimpft werden könnten. Ich bin auch überzeugt, dass demnächst die Impfbereitschaft deutlich nachlassen wird, teils wegen Vorbehalten, teils aus Bequemlichkeit ("gibt ja kaum noch Fälle")

  24. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fjodoro:

    Steffen42 (03.06.2021), vinchris (03.06.2021)

  25. #13766

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    338
    'Gefällt mir' gegeben
    244
    'Gefällt mir' erhalten
    289

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Der Kalle aus Kölle sagt so was:
    -------
    "„Ich gehe davon aus, dass die Immunität nach einer Impfung gegen Covid-19 rund sechs Monate hält“, sagte Lauterbach den Funke-Zeitungen. „Die erste Auffrischung wird deshalb für einige bereits im Herbst fällig sein.“
    ---------

    https://www.fr.de/panorama/corona-im...-90578126.html
    Wie erwartet und angekündigt: du pickst dir einen einzigen Punkt heraus, mehr scheint nicht also dahinter zu sein. Ich gehe trotzdem mal darauf ein:
    Zitat Zitat von Kalle aus Kölle
    Ich gehe davon aus, dass die Immunität nach einer Impfung gegen Covid-19 rund sechs Monate hält
    "Ich gehe davon aus..." - yeah, du hast mich voll überzeugt. Das ist besser als jede Studie o.ä. Ich verneige mich und ziehe von dannen, hat keinen Wert.

  26. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fjodoro:

    bones (03.06.2021), Dirk_H (03.06.2021), Steffen42 (03.06.2021)

  27. #13767

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    1.291
    'Gefällt mir' gegeben
    786
    'Gefällt mir' erhalten
    601

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Nur weil jetzt die Impfzentren nicht mehr viele Erstimpfungen machen, muss man doch nicht gleich den Kopf in den Sand stecken.
    Keine Sorge, mach' ich nicht. Habe ich mich nicht gerade eben noch erfreut über die Impfzahlen von gestern gezeigt? Na also. Aber wie Du ja auch schreibst, wird der Kuchen derzeit kaum größer - und das ist angesichts der am Montag auch offiziell fallenden Priorisierung schon ein gewisses Problem. Bereits im April haben sich Leute ihre Impfung stellenweise "erpöbelt", wie es hier heißt. Ich hoffe, es bleibt bei solchen Einzelfällen.

    Was die "Immunität nach Impfung" angeht: Die 6 Monate werden ja oft ins Feld geführt, wenn es um Impfungen für diejenigen geht, die bereits durch die Erkrankung immunisiert wurden. (Hier ist sogar von bis zu 8 Monaten die Rede.) Wir dürfen oder müssen also davon ausgehen, dass eine Impfung ähnlich lange wirkt. Oder auch deutlich länger; da fehlt halt noch "Erfahrung" bzw. Datenmaterial. Laut Douglas Adams ist die Antwort natürlich "42" aber auch dieser AP-Artikel (engl.) von gestern legt nahe, dass die Schutzwirkung recht lange vorhält ...

  28. #13768
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.921
    'Gefällt mir' gegeben
    1.336
    'Gefällt mir' erhalten
    2.610

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Der Kalle aus Kölle sagt so was:
    -------
    "„Ich gehe davon aus, dass die Immunität nach einer Impfung gegen Covid-19 rund sechs Monate hält“, sagte Lauterbach den Funke-Zeitungen. „Die erste Auffrischung wird deshalb für einige bereits im Herbst fällig sein.“
    ---------
    Und das sagen die anderen:

    https://www.deutschlandfunk.de/covid...ews_id=1264958
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  29. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    ruca (03.06.2021), Steffen42 (03.06.2021), vinchris (03.06.2021)

  30. #13769

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    1.291
    'Gefällt mir' gegeben
    786
    'Gefällt mir' erhalten
    601

    Standard

    Die "ausfallenden Zweitimpfungen" betreffen offenbar doch nicht nur die Impfzentren, sondern auch Apotheken und in der Folge Arztpraxen. Nein, der Kopf ist noch immer nicht im Sand , und der in der URL noch enthaltene Begriff "GAU" taucht im Artikel glücklicherweise nicht auf.

    Nun noch was Nettes. Vor ungefähr einem Monat hat AngrrryBert einen witzigen Thread auf Twitter geschrieben: Die Schule brennt - und wie unterschiedliche "Experten" darauf reagieren. Hier ist er in Form einer langen Grafik. Bitte nicht antworten, dass ihr den schon kennt.

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von vinchris:

    Steffen42 (03.06.2021)

  32. #13770
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.998
    'Gefällt mir' gegeben
    66
    'Gefällt mir' erhalten
    351

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Hä, steht da nicht das gleiche wie in dem von mir verlinkten Artikel?

    Stiko-Vorsitzende Mertens: "Bei Patienten, deren Immunabwehr medikamentös gesteuert werde, könne es sein, dass bereits kurzfristig eine dritte Dosis nötig sei."
    und
    SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach geht davon aus, dass die Immunität nach einer Impfung gegen Covid-19 rund sechs Monate hält. Die erste Auffrischung werde deshalb für einige bereits im Herbst fällig sein.

    Off topic: Karl Lauterbach wohnt in Köln. => Karl = Kalle und Köln = Kölle. (Man, was haben hier einige eine lange Leitung)

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  33. #13771
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.998
    'Gefällt mir' gegeben
    66
    'Gefällt mir' erhalten
    351

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Wie erwartet und angekündigt: du pickst dir einen einzigen Punkt heraus, mehr scheint nicht also dahinter zu sein. Ich gehe trotzdem mal darauf ein:
    "Ich gehe davon aus..." - yeah, du hast mich voll überzeugt. Das ist besser als jede Studie o.ä. Ich verneige mich und ziehe von dannen, hat keinen Wert.
    Ich will dich nicht überzeugen. Meiner Meinung nach gibt es zum Thema Impfen aktuell überhaupt keinen Anlass zum Jubel. Das Warum habe ich damit begründet, dass es in Juni keine Impfdosen für Erstimpfungen geben wird und dass es sogar teilweise zu wenig Inpfdosen für die notwendigen Zweitimpfungen gibt.
    Darüber hinaus liefern die Impfstoffhersteller weniger Impfdosen als angekündigt.
    Und des Trübsinns nicht zu wenig, ab August / September könnte es eine zusätzliche Anzahl von Menschen geben, deren Impfschutz erloschen ist und die eine dritte Impfung benötigen.

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  34. #13772
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.553
    'Gefällt mir' gegeben
    3.193
    'Gefällt mir' erhalten
    5.428

    Standard

    Die erste Auffrischung wird deshalb für einige bereits im Herbst fällig sein.
    Man kann auch recht gut raten, wer wohl die ersten sein werden. Nämlich diejenigen, die am Anfang Biontech im 3-Wochen-Abstand erhalten haben (und die davon noch leben, ich erinnere mal daran, wo die ersten Impfdosen verabreicht wurden). Die Nachimpfungen würden langsamer anlaufen wie die Impfungen damals, dazu für alle nur eine Dosis und vermutlich deutlich geringere Bereitschaft, man bräuchte hierfür in den ersten 14 Tagen maximal soviele Dosen wie man derzeit täglich verimpft.

    Ein Witz, der im Herbst nebenbei erledigt werden kann.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  35. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Fjodoro (03.06.2021), Steffen42 (03.06.2021), UlliL (03.06.2021)

  36. #13773
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.674
    'Gefällt mir' gegeben
    3.632
    'Gefällt mir' erhalten
    4.219

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Ich tippe auch eher auf "jährlich reicht" und einmal. Und als Indikator würde ich die Studien zu Impfung bei Genesenen sowie die bisherige Nachbeobachtung der Studienteilnehmer nehmen.
    Vermutlich wird aber kein raten notwendig sein, denn die Impfstudien liefen schon in 2020. Die 6-Monate sind also bereits deutlich überschritten.

  37. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    bones (03.06.2021), Fjodoro (03.06.2021), ruca (03.06.2021), Steffen42 (03.06.2021), todmirror (03.06.2021), UlliL (03.06.2021)

  38. #13774

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    338
    'Gefällt mir' gegeben
    244
    'Gefällt mir' erhalten
    289

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Keine Sorge, mach' ich nicht. Habe ich mich nicht gerade eben noch erfreut über die Impfzahlen von gestern gezeigt? Na also. Aber wie Du ja auch schreibst, wird der Kuchen derzeit kaum größer - und das ist angesichts der am Montag auch offiziell fallenden Priorisierung schon ein gewisses Problem. Bereits im April haben sich Leute ihre Impfung stellenweise "erpöbelt", wie es hier heißt. Ich hoffe, es bleibt bei solchen Einzelfällen.
    Hatte mir bei dir im Grunde genommen auch keine Sorgen gemacht , sehe ja was du auch sonst schreibst( ). Sorry, falls es etwas offensiv rüber kam, so war es nicht gemeint (und so genau habe ich die letzten Beiträge auch nicht verfolgt, der eine mit "negativer" Stimmung ist mir nur aufgefallen.


    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Was die "Immunität nach Impfung" angeht: Die 6 Monate werden ja oft ins Feld geführt, wenn es um Impfungen für diejenigen geht, die bereits durch die Erkrankung immunisiert wurden. (Hier ist sogar von bis zu 8 Monaten die Rede.) Wir dürfen oder müssen also davon ausgehen, dass eine Impfung ähnlich lange wirkt. Oder auch deutlich länger; da fehlt halt noch "Erfahrung" bzw. Datenmaterial. Laut Douglas Adams ist die Antwort natürlich "42" aber auch dieser AP-Artikel (engl.) von gestern legt nahe, dass die Schutzwirkung recht lange vorhält ...
    Ja, ich weiss. Aber so richtiges Datenmaterial ist noch mehr als dünn. Dabei gibt es da noch so viele Unwägbarkeiten: verschiedene Impfstoffe, verschiedene Varianten, Immunität nach Infektion vs. nach Impfung, evtl. lässt die Schutzwirkung zwar nach insofern man sich infizieren kann, aber dann doch nicht wirklich stark krank wird.
    Das sind in alle Richtungen Vermutungen und daher hatte ich da so geschrieben. Keiner weiss was genaues und die Berufspessimisten hauen dann halt schnell mal die unterste Grenze als erwiesen rein. "Experte" Wieler hatte letztes Jahr auch im Februar noch gesagt, dass da in China ein Sack Reis umgefallen wäre...

  39. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fjodoro:

    ruca (03.06.2021), Steffen42 (03.06.2021), vinchris (03.06.2021)

  40. #13775
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.921
    'Gefällt mir' gegeben
    1.336
    'Gefällt mir' erhalten
    2.610

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Ich will dich nicht überzeugen. Meiner Meinung nach gibt es zum Thema Impfen aktuell überhaupt keinen Anlass zum Jubel. Das Warum habe ich damit begründet, dass es in Juni keine Impfdosen für Erstimpfungen geben wird und dass es sogar teilweise zu wenig Inpfdosen für die notwendigen Zweitimpfungen gibt.
    Darüber hinaus liefern die Impfstoffhersteller weniger Impfdosen als angekündigt.
    Und des Trübsinns nicht zu wenig, ab August / September könnte es eine zusätzliche Anzahl von Menschen geben, deren Impfschutz erloschen ist und die eine dritte Impfung benötigen.
    Also ich kann jubeln.
    In Niedersachsen waren es gestern oder vorgestern 40.000 Erst- und 60.000 Zweitimpfungen (grob gerundet, bin zu faul die genauen Zahlen rauszusuchen). Bei uns ist z.Zt. Juni.....
    Biontech liefert im Juni nicht weniger Impfdosen, sondern die ersten 2 Wochen weniger und die nächsten 2 Wochen entsprechend mehr. Die für Juni avisierte Gesamtmenge wird nicht reduziert.
    Und im August / September könnte uns auch der Himmel auf den Kopf fallen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  41. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Dirk_H (03.06.2021), Fjodoro (03.06.2021), ruca (03.06.2021), Steffen42 (03.06.2021), UlliL (03.06.2021), vinchris (03.06.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •