+ Antworten
Seite 182 von 202 ErsteErste ... 82132172179180181182183184185192 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.526 bis 4.550 von 5036
  1. #4526

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    434
    'Gefällt mir' gegeben
    88
    'Gefällt mir' erhalten
    92

    Standard

    An die Experten hier (ich frage mit ernsthaftem Interesse):

    Ist es nicht die logische Konsequenz, dass man bei milden Corona-Verläufen keine oder ggf. nur ganz wenige Antikörper feststellen kann?
    Sofern die "normale" Immunabwehr mit ein paar Zellen vom Virus fertig wird, bilden sich doch gar keine spezifischen Antikörper, so dass diese auch nicht nachweisbar sein können.
    Und sofern die spezifischen Antikörper einmal hergestellt wurden, besteht doch ein Bauplan, so dass bei der nächsten Infektion schneller reagiert werden könnte?

    Demnach gilt dann vermutlich, je länger und/oder schwerer der Virusbefall andauert, desto mehr Antikörper wird das Immunsystem gebildet haben, oder nicht?

  2. #4527
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.167
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    897
    'Gefällt mir' erhalten
    1.988

    Standard

    Werderaner, Deine Argumentation war mit "" begründet, also...

    Noch einmal: es ist immer eine persönlich Risikobewertung eigenes Verhalten. Da ich genau in die Gruppe der Tönnies Mitarbeiter passe, sind meine Risikoberechnungen für mich durchaus legitim. Ich stehe als nichtrauchende, relativ gesund, sich gesund ernährende und relativ sportlicher Mensch noch um einiges besser als Tönnies da. Das sind übrigens auch fast 100% der schreibenden hier auch. Soll ich mich mit der Risikogruppe einstuften und mit deren Risiko bewerten?
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. #4528
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.167
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    897
    'Gefällt mir' erhalten
    1.988

    Standard

    Zitat Zitat von Werderaner Beitrag anzeigen
    Und wieder wechselt du das Thema. Jetzt geht es um uns oder das Schützen von Risikogruppen. Erbärmlich.
    Ist das Deine Art Diskussionen zu führen?

    Es ging nie um was anderes, auch wenn das gerne in Deine Richtung schieben möchtest.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  4. #4529
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.365
    'Gefällt mir' gegeben
    2.249
    'Gefällt mir' erhalten
    3.552

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ist das so?
    Schweden hat doch das Konzept, das Du forderst.
    Schweden hat 516 Tote pro 100.000 Einwohner. Deutschland 107. *

    Wir würden in Deutschland also nicht über 9.000 sondern über 43.400 Tote reden. Und vermutlich noch deutlich mehr, weil Deutschland enger besiedelt ist.



    * https://www.worldometers.info/coronavirus/

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    DoktorAlbern (25.06.2020)

  6. #4530

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.560
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Schweden hat ganz am Anfang die Sicherung der Altenheime etc. vermasselt. Das ist der Hauptgrund. Wenn das Pferd schon entlaufen ist, hilft auch kein zusätzliches Schloss an der Stalltür. Das haben zwar alle vermasselt und die sehr hohen Todeszahlen in I, F, E, UK etc. stammen fast durchweg daher (bzw. weil das eben der anfällige Teil der Bevölkerung ist), aber es ist eben nahezu überall so, weitgehend unabhängig von Maßnahmen für die Allgemeinheit, daher kann man daraus sehr wenig schließen.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  7. #4531

    Im Forum dabei seit
    02.01.2015
    Beiträge
    187
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    100

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Weist Du was, durch Deine arroganter Art übersiehst Du eine Kleinigkeit... Nicht alle müssen so denke, wie Du es möchtest. Also erspare mir Deine Gelabber, stemple mich als Verwirrten oder Aluhütcheträger ab und dann kannst Du weiter, zufrieden in deiner Welt leben und mit Maddin Händchen halten.

    Ja, Panikmache ist das richtige Wort, wenn man im Straßenverkehr vergleichbare Zahlen hat, wie bei Tönnies, die dann doch keinen Interessieren.
    https://www.bast.de/BASt_2017/DE/Pre...9/19-2019.html

    Ja. Für die Betroffenen ist das schlimm und keine will das verharmlosen. Es ist jedoch genau so schlimm wie Straßenverkehrverletzte/tote oder Grippenkranke.
    Das hier war dein Argument, Rolli.
    1) Vergleichbare Zahlen im Straßenverkehr, die dann doch keinen interessieren.
    Daraufhin wurde dir aufgezeigt, dass die Straßenverkehrszahlen sehr wohl viele Leute interessieren und Bestandteil politischer Debatten und politischer Kampagnen sind.
    2) Du behauptest hier, dass die Zahlen im Straßenverkehr mit denen bei Tönnies vergleichbar seien.
    Das ist eine Gleichsetzung bzw. Engführung. Natürlich ist es problematisch, wenn man die Hinsicht der Vergleichbarkeit unterschlägt, sinnvoll wären aber wohl die Anzahl schwerwiegender/langfristiger Schädigungen und die Anzahl Toter. Daraufhin wurde dir aufgezeigt, warum eine Gleichsetzung auf falschen Voraussetzungen beruhen würde und zudem fehlerhaft wäre.

    Nirgendwo schreibst du, dass aus einer Analyse des Tönnies-Outbreak dein persönliches Risiko bestimmen möchtest. Nirgendwo schreibst du hier etwas von einer Strategie, die darauf beruhen würde, die Risikogruppen zu schützen. Das sind alles nachgeschobene Argumente.
    Eine Qualifikation eine deiner Thesen als offensichtlicher Unfug ist nun einmal genau das. Ich bewerte deine Thesen Du kannst darin gerne implikiert sehen, dass ich die Widerlegung für trivial erachte. Dem war auch so.
    Ansonsten könntest du bitte die Karnevalisierung beenden. Es ist wirklich zu lächerlich, wenn du mir vorwirfst, ich würde irgendwie unlauter oder schwach argumentieren. Das lasse ich mir nicht von jemand sagen, der nicht einmal Minimalbedingungen jeder Ethik des Meinens erfüllt. Oder um es deutlich zu sagen: der nicht argumentiert, sondern nur noch infame Unterstellungen betreibt oder plumpe Taschenspielertricks verwendet.

    Rolli, über die Jahre haben dir viele Foranden vorgehalten, auf die eine oder andere Art unredlich zu argumentieren. Gehe bitte mal in dich und denke darüber nach.

  8. #4532
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.167
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    897
    'Gefällt mir' erhalten
    1.988

    Standard

    Zitat Zitat von Werderaner Beitrag anzeigen
    Das hier war dein Argument, Rolli.
    1) Vergleichbare Zahlen im Straßenverkehr, die dann doch keinen interessieren.
    Daraufhin wurde dir aufgezeigt, dass die Straßenverkehrszahlen sehr wohl viele Leute interessieren und Bestandteil politischer Debatten und politischer Kampagnen sind.
    2) Du behauptest hier, dass die Zahlen im Straßenverkehr mit denen bei Tönnies vergleichbar seien.
    Das ist eine Gleichsetzung bzw. Engführung. Natürlich ist es problematisch, wenn man die Hinsicht der Vergleichbarkeit unterschlägt, sinnvoll wären aber wohl die Anzahl schwerwiegender/langfristiger Schädigungen und die Anzahl Toter. Daraufhin wurde dir aufgezeigt, warum eine Gleichsetzung auf falschen Voraussetzungen beruhen würde und zudem fehlerhaft wäre.

    Nirgendwo schreibst du, dass aus einer Analyse des Tönnies-Outbreak dein persönliches Risiko bestimmen möchtest. Nirgendwo schreibst du hier etwas von einer Strategie, die darauf beruhen würde, die Risikogruppen zu schützen. Das sind alles nachgeschobene Argumente.
    Eine Qualifikation eine deiner Thesen als offensichtlicher Unfug ist nun einmal genau das. Ich bewerte deine Thesen Du kannst darin gerne implikiert sehen, dass ich die Widerlegung für trivial erachte. Dem war auch so.
    Ansonsten könntest du bitte die Karnevalisierung beenden. Es ist wirklich zu lächerlich, wenn du mir vorwirfst, ich würde irgendwie unlauter oder schwach argumentieren. Das lasse ich mir nicht von jemand sagen, der nicht einmal Minimalbedingungen jeder Ethik des Meinens erfüllt. Oder um es deutlich zu sagen: der nicht argumentiert, sondern nur noch infame Unterstellungen betreibt oder plumpe Taschenspielertricks verwendet.

    Rolli, über die Jahre haben dir viele Foranden vorgehalten, auf die eine oder andere Art unredlich zu argumentieren. Gehe bitte mal in dich und denke darüber nach.
    Ich sehe, dass die Kritik meiner Einstellung wichtiger als die normale Auseinandersetzung ist, und Cherry Picking als Strategie dazu gewählt hast. Taschenspeilertricks? Karnevalisierung? Tsss... was willst Du damit sagen. Unerwünschte Fragen/Meinungen?

    1. Zahlen im Straßenverkehr interessieren die Bevölkerung? Ja, wird jährlich in den Nachrichten 1x über 10s eingeblendet und wieder vergessen. Und vor allem verursacht es keine Panik. Also interessiert keinen. Oder hast Du schon mal überlegt, nicht mehr Auto zu fahren?
    2. Ich vergleiche die Zahlen von Tönnies und Straßenverkehr miteinander (wo?) nicht sonder führe sie als Beispiel für Desinteresse bei den Zahlen. (OK, nicht richtig verständlich beschrieben)
    3. "Das ist eine Gleichsetzung bzw. Engführung." Das ist nur Deine Interpretation, die nur Deine Sicht der Sache unterstreichen sollte.
    4. "Nirgendwo schreibst du hier etwas von einer Strategie, die darauf beruhen würde, die Risikogruppen zu schützen." Na und? Hast Du irgendwelche Vorschläge gemacht? War das hier ein Thema? Warum willst Du wieder ein Thema aufgreifen, die ich gar nicht angesprochen habe?
    5. "Es ist wirklich zu lächerlich, wenn du mir vorwirfst, ich würde irgendwie unlauter oder schwach argumentieren." den Beispiel habe ich doch genannt. Übersehen? Klar, mir schwache Argument vorzuwerfen ist doch einfacher.
    6. Und das Beste: "Rolli, über die Jahre haben dir viele Foranden vorgehalten, auf die eine oder andere Art unredlich zu argumentieren. Gehe bitte mal in dich und denke darüber nach." Hm... über die Jahre habe ich schon einige solche Diskussionen erlebt. Klar einfacher wäre auf FB zu gehen und so lange zu suchen, bis ich eine Gruppe finde, wo alle nicken und klatschen und keine Kritik erlaubt ist. So was interessiert mich nicht, weil man nur durch verschiedene Meinungen eigene Horizonte erweitern kann. Ach ja... so eine Meinung, wie vom Maddin, der nur nach Bestätigung, Zustimmung und Lob giert, nehme ich nicht ernst.

    Mainstream werde ich nie werden und 10.000 Likes brauche ich auch nicht. Und jetzt laufen...
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  9. #4533
    Jeder hat nur einen Joker! Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.879
    'Gefällt mir' gegeben
    582
    'Gefällt mir' erhalten
    649

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ach ja... so eine Meinung, wie vom Maddin, der nur nach Bestätigung, Zustimmung und Lob giert, nehme ich nicht ernst.
    Rolli, lass mich bitte aus dem Spiel, ich bin raus. Das ist nur wieder ein Versuch, von Deinen eigenen argumentativen Unzulänglichkeiten abzulenken.

    Vielleicht übst Du Dich mal in Kritikfähigkeit! Das ist natürlich nur ein Vorschlag!
    https://projekte.sueddeutsche.de/art...autologin=true

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    Neues Spiel, neues Glück!

    Wenn man nicht unglücklich ist, vergisst man, dass man nicht glücklich ist!

    https://forum.runnersworld.de/forum/...96#post2635796

  10. #4534

    Im Forum dabei seit
    02.01.2015
    Beiträge
    187
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    100

    Standard

    Hoffnungsloser Fall.
    Ad 1: Schon mal von Diskussionen über Tempolimits gehört? Überprüfung der Fahrtauglichkeit?
    Ad 2: "wenn man im Straßenverkehr vergleichbare Zahlen hat"-Zitat von Rolli
    Ad 3: "Es ist jedoch genau so schlimm wie Verkehrtsverletzte ..."-Zitat von Rolli
    Ad 4: "ja, das weiß ich. Aber wenn Du die Risikogruppe durch besondere Maßnahmen schützst? Wie sieht dann Deine Statistik aus?
    Bedenke, dass hier hauptsächlich in der Diskussion um uns (!!!) Alter 18-65 Jahre, geht. Genau wie bei Tönnies (übrigens immer noch "0" Tote). Das Risikogruppe besonders betrachtet werden muss steht außer Frage."-Zitat von Rolli.
    Ad 5: Dein Beispiel habe ich entrkäftet. Die Schwäche deiner Argumentationen habe ich mehr als deutlich aufgewiesen
    Ad 6: Du sollst dir kein anderes Forum suchen, sondern dein Verhalten ändern.

    So ein perfides Argumentationsverhalten bin ich tatsächlich nicht gewohnt. Vor allem nicht von jemand, der in Sportthemen durchaus vernünftig argumentiert. Ich verabschiede mich damit auch aus der Argumentation mit Rolli. Es ist alles gesagt. Man braucht eigentlich gegen Rolli auch gar nicht viel zu argumentieren, das übernimmt er schon selbst.

  11. #4535
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.126
    'Gefällt mir' gegeben
    174
    'Gefällt mir' erhalten
    144

    Standard

    Straße: 4.000 Tote/12 Monate. Corona: 9.000 Tote/4 Monate.
    Straße: Altersdurchschnitt ca. 40 Jahre
    Corona: Alterdurchschnitt entspricht der durchschnittlichen Lebenserwartung

    ...oder anders: Jeden Tag sterben 2500 Personen. Hätten 1% Corona würden 25 mit Corona - auch ohne jedes zutun des Virus sterben.

    Die Folgen der Maßnahmen haben für viele nun mal gravierende Auswirkungen auf die Gesundheit, den Alltag und die Finanzen. Da gehört jede einzelne Maßnahme in zeitlich kurzen Abständen erneut auf den Prüfstand. Wer das nicht zugesteht, braucht sich über Proteste nicht zu wundern.

    Ich glaube nicht, dass man lokale Ausbrüche verhindern kann. Dann sind lokale und zeitlich begrenzte Verschärfungen besser, als pauschale Maßnahmen für die Mehrheit der Bevölkerung.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  12. #4536
    Avatar von Murks
    Im Forum dabei seit
    07.02.2013
    Beiträge
    672
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    14

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Die Folgen der Maßnahmen haben für viele nun mal gravierende Auswirkungen auf die Gesundheit, den Alltag und die Finanzen.
    Ich kann mich nicht erinnern, dass das hier jemand bestritten hat.

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Da gehört jede einzelne Maßnahme in zeitlich kurzen Abständen erneut auf den Prüfstand. Wer das nicht zugesteht, braucht sich über Proteste nicht zu wundern.
    Wer gesteht das denn nicht zu? Das passiert doch ständig. Gelten heute noch die Regelungen aus März/April/Mai/Anfang Juni? Mir fällt kein Bereich des täglichen Lebens ein, der derart häufige Änderungen in so kurzer Zeit erfahren hat.

  13. #4537

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    434
    'Gefällt mir' gegeben
    88
    'Gefällt mir' erhalten
    92

    Standard

    https://youtu.be/gDZfqxFiyKU

    Gehört der Professor eher zu den Aluhutträgern, den Verwirrten, oder den Rechtsradikalen?
    Oder hat er einfach nur Recht?

  14. #4538

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    302
    'Gefällt mir' gegeben
    107
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Nicht jeder, der auf der Website von Ken Jebsen ausführlichst in Text und Video präsentiert oder beworben wird (und das gilt für Kreiß ja), gehört automatisch in eine der drei genannten Kategorien.

    Hab' mir das Video nicht angesehen; 30 min sind manchmal recht lang. Aber wenn das Gespräch schon mit der falschen Prämisse von seiten des Interviewers beginnt, dass sich an den "Lockdown"-Maßnahmen nichts geändert habe, macht das auf mich erst mal keinen allzu seriösen Eindruck.

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von vinchris:

    Maddin85 (25.06.2020)

  16. #4539
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.126
    'Gefällt mir' gegeben
    174
    'Gefällt mir' erhalten
    144

    Standard

    Mir fällt kein Bereich des täglichen Lebens ein, der derart häufige Änderungen in so kurzer Zeit erfahren hat.
    Einiges hat sich gebessert andere völlig unsinnige Maßnahmen gibt es noch immer - gerade auch im Bereich Sport und aktiver Freizeitgestaltung.

    Ist irgendwie so, dass die Verantwortlichen erst versagen und dann mit blindem Aktionismus davon ablenken wollen. Das Schachthöfe und andere Bereiche mit Arbeitern aus anderen EU Ländern stärker gefährdet sind ist nicht neu. Mit einigen Blindtests hätte man es nicht erst zu so hohen Fallzahlen kommen lassen müssen. Das war Anfangs so und wird wohl auch so bleiben.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  17. #4540
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.167
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    897
    'Gefällt mir' erhalten
    1.988

    Standard

    Zitat Zitat von Werderaner Beitrag anzeigen
    Hoffnungsloser Fall.
    Ad 1: Schon mal von Diskussionen über Tempolimits gehört? Überprüfung der Fahrtauglichkeit?
    Ad 2: "wenn man im Straßenverkehr vergleichbare Zahlen hat"-Zitat von Rolli
    Ad 3: "Es ist jedoch genau so schlimm wie Verkehrtsverletzte ..."-Zitat von Rolli
    Ad 4: "ja, das weiß ich. Aber wenn Du die Risikogruppe durch besondere Maßnahmen schützst? Wie sieht dann Deine Statistik aus?
    Bedenke, dass hier hauptsächlich in der Diskussion um uns (!!!) Alter 18-65 Jahre, geht. Genau wie bei Tönnies (übrigens immer noch "0" Tote). Das Risikogruppe besonders betrachtet werden muss steht außer Frage."-Zitat von Rolli.
    Ad 5: Dein Beispiel habe ich entrkäftet. Die Schwäche deiner Argumentationen habe ich mehr als deutlich aufgewiesen
    Ad 6: Du sollst dir kein anderes Forum suchen, sondern dein Verhalten ändern.

    So ein perfides Argumentationsverhalten bin ich tatsächlich nicht gewohnt. Vor allem nicht von jemand, der in Sportthemen durchaus vernünftig argumentiert. Ich verabschiede mich damit auch aus der Argumentation mit Rolli. Es ist alles gesagt. Man braucht eigentlich gegen Rolli auch gar nicht viel zu argumentieren, das übernimmt er schon selbst.
    Sorry, irgendwie sehe ich hier nicht, dass Du irgendwo:
    Die Schwäche deiner Argumentationen habe ich mehr als deutlich aufgewiesen
    Du versuchst meine Aussage ins mit Schimpfwörtern, unterschwelligen Beleidigungen und nichtssagenden Aussagen zu diskreditieren. Sorry, aber Dein Verhalten beweist nur altbekannten Muster: Keine Argumente, dann Beschimpfungen.

    Und ja! Beispiel Tönnies zeigt, dass für mich Straßenverkehr gefährlicher als Covid-19 ist. Da Du mit Rhetorik schlecht umgehen kannst, beweise mir das Gegenteil mit einfachen, statistischen Zahlen. Nur eine Annahme lasse ich nicht zu: "der Vergleich ist nicht zulässig, weil..." weil das mich nicht interessiert.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  18. #4541
    Jeder hat nur einen Joker! Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.879
    'Gefällt mir' gegeben
    582
    'Gefällt mir' erhalten
    649

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    ... Rhetorik...
    Sehr überheblich, Rolli!

    Ganz nebenbei: Es wurden von der Nachrichtenagentur Reuters mindestens 39818 neue Coronainfektionen binnen 24h in den USA gemeldet. Da bin ich persönlich froh, dass wir eine besonnen agierende Regierung haben. In den USA ist es ein Zeichen, für Donald Trump zu sein, wenn der MNS verweigert wird.

    http://www.tagesschau.de/newsticker/...eitag-129.html

    477 registrierte Neuinfektionen binnen eines Tages in Deutschland sind auch kein Ruhekissen!

    Bewohnern des Landkreises Gütersloh schlägt offene Feindseligkeit entgegen, es werden Autoreifen zerstochen und Autos zerkratzt nach dem Motto: Ihr seid Schuld, dass wir nicht in Urlaub fahren können! Das macht betroffen!

    https://www.t-online.de/nachrichten/...erkratzt-.html

    Passend zum Thema:

    https://www.t-online.de/nachrichten/...ur-gefahr.html
    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (26.06.2020 um 07:07 Uhr)
    https://projekte.sueddeutsche.de/art...autologin=true

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    Neues Spiel, neues Glück!

    Wenn man nicht unglücklich ist, vergisst man, dass man nicht glücklich ist!

    https://forum.runnersworld.de/forum/...96#post2635796

  19. #4542

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.675
    'Gefällt mir' gegeben
    522
    'Gefällt mir' erhalten
    392

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Und ja! Beispiel Tönnies zeigt, dass für mich Straßenverkehr gefährlicher als Covid-19 ist.
    Dein Argumentationsfehler ist, dass Du zwei verschiedene Sachverhalte versuchst zu vergleichen.

    Dein Wunschszenario ist (soweit ich das verstanden habe) Einschränkungen im Rahmen der Pandemie nur für Risikogruppen und "freien Lauf" für alle anderen. Du vergleichst aber zwei Sachverhalte, bei denen für alle Einschränkungen gelten. Wie sähe denn Dein Vergleich aus, wenn auch im Straßenverkehr nur für Alte und Kranke Einschränkungen gelten würden und der Rest sich um Ampeln, Zebrastreifen, Tempolimits keine Gedanken mehr machen müsste? Wir hätten in kürzester Zeit Chaos und die Alten und Kranken, die sich an die Verkehrsregeln halten müssten, wären in dem Chaos auch tot. Neben all denen, die von vorneherein keine Einschränkungen hätten.

    Nebenbei: wie kannst Du jetzt schon Dein Risiko aus den Vorfällen von Tönnies ableiten? Da wird man erst in ein paar Wochen einigermaßen Klarheit haben. Von langfristigen Folgen mal ganz zu schweigen.

  20. #4543
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.594
    'Gefällt mir' gegeben
    94
    'Gefällt mir' erhalten
    283

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Dein Wunschszenario ist (soweit ich das verstanden habe) Einschränkungen im Rahmen der Pandemie nur für Risikogruppen und "freien Lauf" für alle anderen.
    Für mich ist der Vergleich mit dem Straßenverkehr sogar eher ein Argument gegen das Szenario "Schützen der Risikogruppen", weil es auch im Straßenverkehr nicht wirklich funktioniert. Seit Jahren versucht man, im Straßenverkehr die Schwächeren (Kinder, Fußgänger, Radfahrer usw.) durch entsprechende Maßnahmen (Tempo 30-Zonen, bauliche Veränderungen wie Verkehrsinseln als Hindernisse, verkehrsberuhigte Bereiche, Radwege, immer mehr Fußgängerüberwege mit Ampeln usw.) zu schützen. Zwar reduziert das seit Jahren die Unfälle mit Todesfolge, aber zu 100% kann man dieses Gruppen dennoch nicht schützen. Und genau das gilt auch für die Risikogruppen der Pandemie. Und für diese ist das Risiko ungleich höher.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  21. #4544

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    860
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    74

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Da bin ich persönlich froh, dass wir eine besonnen agierende Regierung haben. In den USA ist es ein Zeichen, für Donald Trump zu sein, wenn der MNS verweigert wird.
    Ich bin auch froh,dass unsere Regierung erkannt hat, dass MNS in Verbindung mit den Abstandsregeln wichtig ist. Diese Erkenntnis gab es im Februar und März noch nicht. Da wurde, auch vom RKI, propagiert, die Maske bringt nichts; später dann, die Maske dient nur dem Schutz der anderen. Hoffentlich holt auch Trump diese Erkenntnis ein.... irgendwann mal....

  22. #4545
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.365
    'Gefällt mir' gegeben
    2.249
    'Gefällt mir' erhalten
    3.552

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Ich bin auch froh,dass unsere Regierung erkannt hat, dass MNS in Verbindung mit den Abstandsregeln wichtig ist.
    Jepp. Und ich bin geradezu begeistert, dass die Regierung derzeit auch bereit ist einzusehen, dass man auf dem Holzweg war und Entscheidungen korrigiert. Sowas kenne ich sonst in dem Umfang auch nicht, sonst wird jahrelang ein scheintotes Pferd gegen alle guten Argumente geritten, bis es vom BVerfG oder EuGH den Gnadenschuss bekommt.

    Neben der Maskengeschichte ist hier ja auch die Entwicklung der Warn-App zu sehen. Gestartet als Closed Source mit zentraler Speicherung, dann umgeswitcht auf Opensource mit dezentraler Speicherung, so dass kaum sachlich begründete Kritikpunkte übrigbleiben. Und was ist das Resultat? bisher 13 Mio Downloads - in Frankreich (anderer Ansatz) sind es gerade mal 1,8 Mio und in anderen Ländern sehen die Zahlen nicht besser aus.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  23. #4546
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.167
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    897
    'Gefällt mir' erhalten
    1.988

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Dein Argumentationsfehler ist, dass Du zwei verschiedene Sachverhalte versuchst zu vergleichen.

    Dein Wunschszenario ist (soweit ich das verstanden habe) Einschränkungen im Rahmen der Pandemie nur für Risikogruppen und "freien Lauf" für alle anderen. Du vergleichst aber zwei Sachverhalte, bei denen für alle Einschränkungen gelten. Wie sähe denn Dein Vergleich aus, wenn auch im Straßenverkehr nur für Alte und Kranke Einschränkungen gelten würden und der Rest sich um Ampeln, Zebrastreifen, Tempolimits keine Gedanken mehr machen müsste? Wir hätten in kürzester Zeit Chaos und die Alten und Kranken, die sich an die Verkehrsregeln halten müssten, wären in dem Chaos auch tot. Neben all denen, die von vorneherein keine Einschränkungen hätten.

    Nebenbei: wie kannst Du jetzt schon Dein Risiko aus den Vorfällen von Tönnies ableiten? Da wird man erst in ein paar Wochen einigermaßen Klarheit haben. Von langfristigen Folgen mal ganz zu schweigen.
    Das habt ihr nicht verstanden.
    Wir haben

    Szenario 1: Straßenverkehr
    Schutzmaßnahmen wie Rote Ampel, Tempolimit, Sicherheitsgurt und, und, und... vorhanden.
    Zahlen: ca 300.000 Kranke (Verletzte)/Jahr (leider weiß ich nicht wie viele im Krankenhaus)
    Ergebnis: keine Panikataken und Verzicht auf Auto
    Persönliche Risikobewertung: wir fahren Auto

    Szenario 2: Tönnies
    Schutzmaßnahemn: kaum
    Zahlen: 23 im Krankenhaus (leider weiß ich nicht wie viele mit deutlichen Symptomen) davor sind 4-5 Personen schon vor Tönnies-Ereignis im Krankenhaus behandelt worden.
    Ergebnis: Panik
    Persönliche Risikobewertung: Wir verzichten auf ...

    Der Argument, dass Tönnies-Mitarbeiter nicht den Bevölkerungsschnitt darstellen lasse ich nicht gelten, weil ich hier auch nur die gleiche Altersstruktur vergleichen will (!!!) Warum? Weil wir (fast) alle in die Altersstruktur der Tönnies-Mitarbeiter hineinpassen. Klar die Zahlen können sich dadurch Paar Prozentpunkte verschieben (bestimmt nur 250.000 Verletzte im Straßenverkehr) was das Ergebnis: "Panik/keine Panik" kaum beeinflussen würde.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  24. #4547
    Jeder hat nur einen Joker! Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.879
    'Gefällt mir' gegeben
    582
    'Gefällt mir' erhalten
    649

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Das habt ihr nicht verstanden...
    Noch so eine überhebliche Aussage. Erkläre es uns mal so, wie Du es einen Fünfjährigen erklären würdest.

    Was hat das Eine mir dem Anderen zu tun und was ist Deine zentrale Aussage?

    Sorry Rolli, das ist Geschwurbel! Aber vielleicht verstehen wir Dich einfach nur falsch? Das kann in der Schriftform schnell passieren!
    https://projekte.sueddeutsche.de/art...autologin=true

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    Neues Spiel, neues Glück!

    Wenn man nicht unglücklich ist, vergisst man, dass man nicht glücklich ist!

    https://forum.runnersworld.de/forum/...96#post2635796

  25. #4548

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.675
    'Gefällt mir' gegeben
    522
    'Gefällt mir' erhalten
    392

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Das habt ihr nicht verstanden.
    Nein, Du kannst nicht richtig rechnen.

    Nehmen wir mal nur die Verletztenzahlen im Jahr 2018 (bessere habe ich auf die Schnelle nicht gefunden, ist aber unerheblich):

    https://www.destatis.de/DE/Themen/Ge...8.internet8712

    Damit hast Du 478 Verletzte durch Verkehrsunfälle pro 100.000 Einwohner in Deutschland. Rund 0,5% der Bevölkerung ist betroffen. Als Verletzungen gelten leichte bis schwere Verletzungen, also eine gute Bandbreite von bisschen Aua bis lebenslänglich an den Rollstuhl gefesselt.

    Nimmst Du jetzt die Zahlen von Tönnies (warum auch immer), dann hast Du eine "Verletztenquote" (also Kranke) von je nach Zählung:

    https://rp-online.de/panorama/corona...t_aid-51798227

    1553 von 6650 Proben. Die 6650 werden wohl der gesamte Betrieb, nicht die Schlachtung sein. Also rund 25% der Mitarbeiter. Wenn man mal davon ausgeht, dass bei den 6650 eine Menge dabei sind, die nie Kontakt zu den armen Leuten in der Schlachtung hatten, ein deutlich höherer Anteil, aber belassen wir es bei 25%.

    Da sich die wirklichen Auswirkungen erst in Wochen zeigen werden, kann man die auf der Skala "leicht" bis "schwer" erkrankt doch noch gar nicht einordnen, das was Du jetzt schon die ganze Zeit versuchst.
    Ja, vielleicht sind nur 30 der Infizierten am Ende im Krankenhaus, das wären dann immer noch 2%. Verglichen mit der Verkehrsstatistik (wo ja nur ein Teil davon ins Krankenhaus kommt) erheblich mehr.

  26. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von NME:

    Maddin85 (26.06.2020), Werderaner (26.06.2020)

  27. #4549
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.594
    'Gefällt mir' gegeben
    94
    'Gefällt mir' erhalten
    283

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Das habt ihr nicht verstanden.
    Nein, Rolli, ich denke, du hast nicht verstanden.

    Es gibt keine Panik, nur die Konsequenzen aus der Tatsache, dass man sich bei Tönnies nicht an die Regeln gehalten hat. Und da sind Straßenverkehr und Corona-Pandemie sogar vergleichbar:

    Wenn in einer Tempo-30-Zone regelmäßig zu schnell gefahren wird und Menschen deshalb sterben oder verletzt werden, werden Verkehrshindernisse eingebaut, um die Raser zum langsam Fahren zu zwingen. Und wenn die Firmen oder Menschen sich nicht an die Vorsichtsmaßnahmen wegen der Corona-Pandemie halten und deshalb neue Infektionsherde entstehen, werden die Maßnahmen wieder verschärft und deren Einhaltung stärker überwacht. Das gilt dann eben auch für Leute, die nicht zu schnell gefahren sind oder die nicht zur Risikogruppe gehören.

    Das ist keine Panik, sondern das sind zielgerichtete, lokal begrenzte Aktionen!

    Und denk vielleicht einfach nochmal daran, was 2 Infizierte in Heinsberg angerichtet haben! Oder was deutlich weniger Ischgl-Urlauber in ganz Deutschland verursacht haben! Vielleicht kannst du dann nachvollziehen, warum man bei 1500 Infizierten entsprechend vorsichtig ist.
    Zuletzt überarbeitet von *Frank* (26.06.2020 um 09:02 Uhr)
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  28. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von *Frank*:

    Maddin85 (26.06.2020), Werderaner (26.06.2020)

  29. #4550
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.365
    'Gefällt mir' gegeben
    2.249
    'Gefällt mir' erhalten
    3.552

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Der Argument, dass Tönnies-Mitarbeiter nicht den Bevölkerungsschnitt darstellen lasse ich nicht gelten, weil ich hier auch nur die gleiche Altersstruktur vergleichen will (!!!) Warum? Weil wir (fast) alle in die Altersstruktur der Tönnies-Mitarbeiter hineinpassen.
    Und genau das ist der Fehler.

    Die Tönnies-Mitarbeiter sind weit von ihren Familien weg, tragen den Kram also nicht in die Risikogruppen. Da kannst Du diese Gruppe isoliert sehen - sie ist es auch. In der "normalen" Bevölkerung funktioniert das nicht - siehe Schweden. Also vergleichst Du Äpfel mit Birnen...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 5)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •