+ Antworten
Seite 348 von 438 ErsteErste ... 248298338345346347348349350351358398 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.676 bis 8.700 von 10938
  1. #8676

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    811
    'Gefällt mir' gegeben
    344
    'Gefällt mir' erhalten
    238

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    900 in ganz Europa ist zwar ok, aber auch nicht so viel. Und wenn man mal einen Gegenaufruf starten würde, dann würde sich schlicht keiner trauen das zu unterschreiben, weil es gesellschaftlich und politisch -diplomatisch gesagt- verpönt ist. Deutlicher gesagt, die Chane in die rechte Ecke gedrückt zu werden ist hoch.
    Da diesen Appell ja nicht Hinz und Kunz unterschreiben ist die Zahl schon ganz ordentlich, finde ich. Und bei einem "Gegen-Appell" würde sich halt immer die Frage des Ziels stellen. Wenn ich etwas von Schutz der vulnerablen Menschen als hohe oder oberste Priorität - bei ansonsten mehr Freiräumen - lese, wird mir inzwischen schnell schwummrig, einfach weil dieses Konzept bislang auch nicht funktioniert hat. (Bitte das Wort "auch" beachten, im Hinblick auf das, was wir derzeit in DE versuchen.) Und was man derzeit aus Großbritannien liest - erst die eine Virusmutation, die sich dort im Süden verbreitet, nun 501.V2 - , spricht aus meiner Sicht eher für Vorsicht ...

  2. #8677
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    2.899
    'Gefällt mir' gegeben
    2.877
    'Gefällt mir' erhalten
    3.285

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Da diesen Appell ja nicht Hinz und Kunz unterschreiben ist die Zahl schon ganz ordentlich, finde ich.
    Kennst du die? Also für mich sieht das sehr breit aus. Ich könnte da jetzt auch unterschreiben, wenn ich wollte (ich bin promovierter Molekularbiologe).

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Und bei einem "Gegen-Appell" würde sich halt immer die Frage des Ziels stellen. Wenn ich etwas von Schutz der vulnerablen Menschen als hohe oder oberste Priorität - bei ansonsten mehr Freiräumen - lese, wird mir inzwischen schnell schwummrig, einfach weil dieses Konzept bislang auch nicht funktioniert hat. (Bitte das Wort "auch" beachten, im Hinblick auf das, was wir derzeit in DE versuchen.)
    Ich wollte auch nur etwas darauf hinweisen, dass es zu diesem Aufruf kein Bild zur Gegenseite gibt und auch nie geben wird. Kritikfreie Frage: Wo hat das Konzept des Schutz der Risikogruppen -bei intensiver Durchführung- nicht geklappt? Ich kenne halt kein Beispiel wo das probiert wurde. Die immer angeführten Schweden haben es ja einfach insgesamt recht frei laufen lassen und das ging auf Kosten der Risikogruppen. Aber hat ein Land es mal ernsthafter versucht mit leichten Einschränkungen der Gesamtbevölkerung plus starker Abschottung/Schutz der Risikogruppen?

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Und was man derzeit aus Großbritannien liest - erst die eine Virusmutation, die sich dort im Süden verbreitet, nun 501.V2 - , spricht aus meiner Sicht eher für Vorsicht ...
    Ich such seit ner Stunde die kompletten Genomdaten und finde sie nicht (Edit: also die Afrikaner bieten ihre Rohdaten an, aber sich da durchwühlen...ne).
    Mir machen diese Varianten echte Kopfschmerzen. Das ist vielleicht aus meinem ersten Beitrag dazu vielleicht schon durchgekommen. Mir macht bei der VUI-202012/01 die Kombi der Mutationen am meisten Gedanken.
    https://assets.publishing.service.go...H_NJL2_SH2.pdf

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    leviathan (24.12.2020)

  4. #8678
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    13.473
    'Gefällt mir' gegeben
    7.052
    'Gefällt mir' erhalten
    5.742

    Standard

    Dirk, bedeutet eine schnellere Verbreitung nicht gleichzeitig, dass die Erkrankungen leichter werden? Irgendwie hab ich sowas mal gehört. Aber ich nix Virologe.

  5. #8679
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.402
    'Gefällt mir' gegeben
    261
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Die 50er Inzidenz halte ich mittlerweile für Mumpitz. Ein Wert darunter soll doch den Gesundheitsämtern die Nachverfolgung ermöglichen. Und die Nachverfolgung soll die Pandemie eindämmen. Hat das denn funktioniert, als die Inzidenz weit unter 50 war? Ne, also ist die Nachverfolgung nutzlos gewesen.

    Gruss Tommi
    Ja. Das ist wohl eher ein leeres Lippenbekenntnis und eh nicht ernst gemeint. Anderenfalls müssten Gottesdienste wohl komplett abgesagt, der Bewegungsradius aller auf ein Minimum beschränkt werden... und das wird man den eigenen Wähler nicht zumuten wollen. Einigen wenigen die Existenzgrundlage zu nehmen ist weniger gefährlich.

    Die meisten Infektionen bleiben ja unerkannt. So wurde Anfangs oft von einem Faktor 5 gesprochen. Nach einem Bekannten erwähnte Drosten in einem Podcast 6 - 8. Von vollkommen nutzlos kann man da bei der Nachverfolgung wohl trotzdem nicht sprechen, aber einen durchschlagenden Erfolg kann das offensichtlich nicht haben.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  6. #8680

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    811
    'Gefällt mir' gegeben
    344
    'Gefällt mir' erhalten
    238

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Kennst du die? Also für mich sieht das sehr breit aus. Ich könnte da jetzt auch unterschreiben, wenn ich wollte (ich bin promovierter Molekularbiologe).
    Nur noch ganz kurz ... ja, die Unterzeichner decken ein recht breites Spektrum ab. Ein paar Namen sagen mir was, aber das war's. Mein Hinweis bezog sich darauf, dass dies keine Petition à la change.org ist, bei der es in erster Linie auf die Zahl der Unterschriften ankommt. Und nach Angaben der Gesellschaft für Virologie sind "weite Teile der Bevölkerung in Deutschland den Risikogruppen zuzuordnen. Dementsprechend ist eine allein auf diese Gruppen abzielende Abschirmungsstrategie in der Realität weder umsetzbar noch ethisch vertretbar." Möglich, dass dieser (zunächst einmal attraktiv klingende) Ansatz deshalb nirgends wirklich funktioniert.

  7. #8681
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    2.899
    'Gefällt mir' gegeben
    2.877
    'Gefällt mir' erhalten
    3.285

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Dirk, bedeutet eine schnellere Verbreitung nicht gleichzeitig, dass die Erkrankungen leichter werden? Irgendwie hab ich sowas mal gehört. Aber ich nix Virologe.
    Was du meisnt ist eine generelle Attenuierung. Das geht aber nicht zwingend mit leichterer Übertragung einher sondern eher einem Verlust von Virulenzfaktoren, welche einen schlechten Verlauf erzeugen.
    Da sehe ich bei SARS-CoV2 etwas das Problem, dass es dafür wenig Grund gibt, weil der generelle Verlauf so leicht ist, dass es keinen für mich ersichtlichen Selektionsdruck gibt weniger virluent zu sein um sich besser zu verbreiten.
    Sowas trifft eher bei Viren mit schweren, dominant tödlichen Verläufen ein. Die Logik ist, dann: tötest du deinen Wirt, dann verbreitest du dich nicht. Wer das nicht tut, verbreitet sich besser.
    Was man da sieht ist ja alles Evolution und da sind die weltweit hohen Infektionszahlen natürlich ein Problem.

    Weil man ja nie weiß: Das soll jetzt bitte keiner als Menschenverachtend auslegen, weil ja Menschen sterben. Bei ~99-99,8% überlebenden infizierten ist aber halt kein (oder nur sehr sehr geringer) Selektionsdruck da weniger tödlich zu werden.

  8. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    leviathan (24.12.2020), ruca (23.12.2020), Steffen42 (23.12.2020)

  9. #8682
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    2.899
    'Gefällt mir' gegeben
    2.877
    'Gefällt mir' erhalten
    3.285

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Nur noch ganz kurz ... ja, die Unterzeichner decken ein recht breites Spektrum ab. Ein paar Namen sagen mir was, aber das war's. Mein Hinweis bezog sich darauf, dass dies keine Petition à la change.org ist, bei der es in erster Linie auf die Zahl der Unterschriften ankommt.
    Schon wahr, aber meine Meinung bleibt, dass 900 Wissenschaftler in ganz Europa auch überschaubar bleibt, wenn da alle Wissenschaftsbereiche vertreten sind.


    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Und nach Angaben der Gesellschaft für Virologie sind "weite Teile der Bevölkerung in Deutschland den Risikogruppen zuzuordnen. Dementsprechend ist eine allein auf diese Gruppen abzielende Abschirmungsstrategie in der Realität weder umsetzbar noch ethisch vertretbar." Möglich, dass dieser (zunächst einmal attraktiv klingende) Ansatz deshalb nirgends wirklich funktioniert.
    Damit gehst du jetzt dem Punkt aus dem Weg, dass du oben gesagt hast, dass es auch nicht funktioniert und meiner Frage. Die Definition wer oder was Risikogruppe ist, ist sicher fließend.
    87% der Todesopfer sind 70+ Jahre
    Das ist an COVID19, mit SARS-CoV2-Nachweis und ohne Dunkelziffer der Infektionen.
    https://de.statista.com/infografik/2...nd-nach-alter/

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    leviathan (24.12.2020)

  11. #8683
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    2.899
    'Gefällt mir' gegeben
    2.877
    'Gefällt mir' erhalten
    3.285

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Was man da sieht ist ja alles Evolution und da sind die weltweit hohen Infektionszahlen natürlich ein Problem.
    Übrigens sieht die erste Variante in England da ziemlich interessant/seltsam aus. Quasi ein Evolutionssprung. Vermutung ist, dass die entweder im Tier oder einem immundefizienten Menschen ihre Zeit hatte zu entstehen.

    Soweit ich das gesehen/verstanden habe, hat die Variante auch eine Mutation (Verlust) in einem Faktor der potentiell mit schlechtem Verlauf assoziiert ist. Also vielleicht auch etwas Attenuierung. Der Faktor wurde mit Imune-escape assoziiert, was zur Entwicklung in einem immundefizienten Menschen oder auch Tier mit ausreichend abweichendem (nicht konservierten) Immunsystem passen würde. Aber die Ergebnisse zu dem Faktor fand ich etwas dünn.
    Ziemlich gruselig in den Unmengen Publikationen zu COVID19/SARS-CoV2 die Infos zu finden, die man sucht.

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    leviathan (24.12.2020)

  13. #8684

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    130
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Ich such seit ner Stunde die kompletten Genomdaten und finde sie nicht (Edit: also die Afrikaner bieten ihre Rohdaten an, aber sich da durchwühlen...ne).
    Mir machen diese Varianten echte Kopfschmerzen. Das ist vielleicht aus meinem ersten Beitrag dazu vielleicht schon durchgekommen. Mir macht bei der VUI-202012/01 die Kombi der Mutationen am meisten Gedanken.
    https://assets.publishing.service.go...H_NJL2_SH 2.pdf
    findest du bei GISAID unter VOC-202012/01 bzw. u.a. EPI_ISL_601443
    Registrierung allerdings meiner Erinnerung nach erforderlich. Aber warum suchst du nach der vollständigen Genomsequenz? Die Einzelmutationen sind doch meist genannt.

  14. #8685

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    130
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Was du meisnt ist eine generelle Attenuierung. Das geht aber nicht zwingend mit leichterer Übertragung einher sondern eher einem Verlust von Virulenzfaktoren, welche einen schlechten Verlauf erzeugen.
    Da sehe ich bei SARS-CoV2 etwas das Problem, dass es dafür wenig Grund gibt, weil der generelle Verlauf so leicht ist, dass es keinen für mich ersichtlichen Selektionsdruck gibt weniger virluent zu sein um sich besser zu verbreiten.
    Sowas trifft eher bei Viren mit schweren, dominant tödlichen Verläufen ein. Die Logik ist, dann: tötest du deinen Wirt, dann verbreitest du dich nicht. Wer das nicht tut, verbreitet sich besser.
    Was man da sieht ist ja alles Evolution und da sind die weltweit hohen Infektionszahlen natürlich ein Problem.

    Weil man ja nie weiß: Das soll jetzt bitte keiner als Menschenverachtend auslegen, weil ja Menschen sterben. Bei ~99-99,8% überlebenden infizierten ist aber halt kein (oder nur sehr sehr geringer) Selektionsdruck da weniger tödlich zu werden.
    Richtig, wobei man auch sagen muss, dass kein Virus das von sich aus aktiv macht und die Attenuierung in der Regel nicht über Wochen/Monate, sondern Jahr(zehn/hundert)e passiert und dem Zufall und der Populationsdiversität geschuldet ist.

  15. #8686
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    2.899
    'Gefällt mir' gegeben
    2.877
    'Gefällt mir' erhalten
    3.285

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    findest du bei GISAID unter VOC-202012/01 bzw. u.a. EPI_ISL_601443
    Registrierung allerdings meiner Erinnerung nach erforderlich. Aber warum suchst du nach der vollständigen Genomsequenz? Die Einzelmutationen sind doch meist genannt.
    Ich suche die 501.V2 aus Südafrika, nicht die VOC-202012/01. Eine verdaulich aufgearbeitete Zusammenfassung inkl. Mutationen und potentiellen Wirkungen bei der VOC-202012/01 hatte ich oben verlinkt.

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Richtig, wobei man auch sagen muss, dass kein Virus das von sich aus aktiv macht und die Attenuierung in der Regel nicht über Wochen/Monate, sondern Jahr(zehn/hundert)e passiert und dem Zufall und der Populationsdiversität geschuldet ist.
    Da kann man sich nun vermutlich streiten ob Evolution ein aktiver oder passiver Vorgang ist. Klar, Mutation ist zufällig und passiv, aber Selektion auf Druck? Prinzip ist: Survival of the Fittest. Und "Fittest" ist bei einem Erreger nunmal nicht der, der seinen Wirt tötet.

    Ansonsten ist das im Prinzip ein Rechenspiel. (1)Replikationsrate, (2)Mutationsrate, (3)Selektionsdruck/Selektionsvorteil. (1)+(2) sind ermittelbar, (3) ist schon schwieriger. Dann kommen noch die schönen Dinge wie "Bottle neck"- oder "Founder"-Effekt dazu.
    Dass das keine Jahr(zehn/hundert)e dauert kannst du leider gerade aktiv beobachten. Die höher infektiöses Varianten fangen an sich durchzusetzen.
    Absolute Zahlen zu finden ist gerade mal wieder garnicht so leicht und lange suchen habe ich gerade keine Lust, aber bis 10^7 Partikel pro ml Stuhl oder 10^9 Partikel pro ml Speichel sind halt Nummern. Das ganze bei ein paar Millionen Menschen auf der Welt. Das ist ein Evolutionsturbo der da läuft....deine angeführte Populationsdiversität ist hier massiv. Da ist es dann eher eine Frage des Selektionsdrucks wer sich durchsetzt und wer wieder verschwindet.

    DAS wäre für mich übrigens ein valider Grund die Infektionszahlen am besten vor einer Impfung zu senken anstatt einen Crash-Test "Evolutionsturbo gegen Impfstoff" durchzuführen.

    PS: So rational nachvollziehbar es ist, dass mit der Verfügbarkeit des Impfstoffs jetzt geimpft wird. Mitten in die zweite Welle reinzuimpfen könnte eine fatale Entscheidung sein. Wir drehen jetzt bei riesiger Populationsdiversität den Selektionsdruck für Immune Escape hoch.

    Ich wünsch euch allen ein frohes und gesundes Weihnachten! Und ich hoffe inständig, dass wir alle in 2021 ein normaleres Weihnachten haben werden.
    Zuletzt überarbeitet von Dirk_H (24.12.2020 um 06:42 Uhr)

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    leviathan (24.12.2020)

  17. #8687
    Positvdenker 2002.55.0021 Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.215
    'Gefällt mir' gegeben
    668
    'Gefällt mir' erhalten
    726

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Habe schon Sprüche gehört: "Wenn die Kassen leer sind, machen die Läden auch wieder auf...". Na ja. Nicht alle. Gab genug Schilder wie "Ausverkauf...". Wie lange können wir uns den Lockdown leisten? Wie viel Menschen bleiben bei den Hilfen außen vor? Den anderen (Demonstranten...) immer Eigeninteressen vorzuwerfen ist zu einfach. Denk mal darüber nach.
    Ich würde Dir gerne einen anderen Blickwinkel zugänglich machen, die Sichtweise des medizinischen Personals und der Pflegekräfte:

    https://youtu.be/cTtGkIyJV2Q
    https://www.zeitschrift-sportmedizin.../?action=print

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    https://andrea-vonhorn.de/sportler-m...hrungsbericht/

    „Na, Alter, warum slamdancest du denn gar so beschwingt des Weges?“
    „Ach, die Sonne scheint, ich habe die SUICIDAL TENDENCIES auf den Ohren und ich begegne dieser Welt mit euphorischem Trotz.“

    Neues Spiel, neues Glück!

  18. #8688
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.459
    'Gefällt mir' gegeben
    5.229
    'Gefällt mir' erhalten
    5.825

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Soweit ich das gesehen/verstanden habe, hat die Variante auch eine Mutation (Verlust) in einem Faktor der potentiell mit schlechtem Verlauf assoziiert ist. Also vielleicht auch etwas Attenuierung. Der Faktor wurde mit Imune-escape assoziiert, was zur Entwicklung in einem immundefizienten Menschen oder auch Tier mit ausreichend abweichendem (nicht konservierten) Immunsystem passen würde. Aber die Ergebnisse zu dem Faktor fand ich etwas dünn.
    Ziemlich gruselig in den Unmengen Publikationen zu COVID19/SARS-CoV2 die Infos zu finden, die man sucht.
    Ich fand diesbezüglich die Einordnung Drostens in Bezug auf seine eigene Aussage ganz hilfreich:

    https://www.n-tv.de/panorama/Drosten...e22252251.html

    Im Kern:

    Wahrscheinlich ist die Mutation ansteckender (sicher) und harmloser (wahrscheinlich).
    nix is fix

  19. #8689
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    2.899
    'Gefällt mir' gegeben
    2.877
    'Gefällt mir' erhalten
    3.285

    Standard

    Mal so zur Auflockerung für zwischendurch:
    https://youtu.be/68bR0tr718E
    ...so ziemlich alle bekommen ihren Teil weg. ;)
    Und lustigerweise ist das nichtmal ganz neu. Da sieht man wie antizipierbar einiges war.

  20. #8690
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.079
    'Gefällt mir' gegeben
    1.063
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    Kekulé hat da einiges gesagt zu der Mutation in Großbritannien
    startet bei ca. 17 Minuten:
    https://youtu.be/DWMezEOHo94
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  21. #8691

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    811
    'Gefällt mir' gegeben
    344
    'Gefällt mir' erhalten
    238

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Damit gehst du jetzt dem Punkt aus dem Weg, dass du oben gesagt hast, dass es auch nicht funktioniert und meiner Frage.
    Nö. Du hattest gefragt "Wo hat das Konzept des Schutz der Risikogruppen -bei intensiver Durchführung- nicht geklappt?" Meine Antwort war, dass dieses Konzept eben nicht funktioniert. Ja, man hätte sicherlich mehr für ältere Menschen, besonders diejenigen, die nicht mehr zu Hause wohnen können, tun sollen, keine Frage - und das bezieht sich nicht nur auf eine möglichst frühzeitige Versorgung mit FFP2-Masken. Doch in Gesellschaften wie unserer ist diese eigentlich bestechende Idee des Schutzes und ggf. der Isolierung vulnerabler Menschen kaum umsetzbar. Hab' neulich den Krimi "Paradise City" von Zoë Beck gelesen - in einem solchen fiktiven System (Beispiel Frankfurt in einer nicht allzu fernen Zukunft) wäre all das eher zu machen. Aber das wollen wir sicher nicht ...

    So, und jetzt ist Weihnachten. War gestern noch in einer Drogerie, und die Verkäuferin, die ich nach etwas fragte, trug einen Pullover mit Rentier- u.ä. Motiven. Weil sie eine große Packung in den Händen hielt, konnte ich nur "Merr(...)mas" lesen und sagte, dass ich ihr das auch wünsche. Da stellte sie die Packung ab, grinste - und ich konnte "Merry Kissmas" lesen. In diesem Sinne!

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von vinchris:

    leviathan (24.12.2020)

  23. #8692
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    2.899
    'Gefällt mir' gegeben
    2.877
    'Gefällt mir' erhalten
    3.285

    Standard

    Mal wieder etwas Sport
    Hindernis-Läuferin Gesa Krause. "Ich war körperlich einfach hinüber".
    https://www.n-tv.de/sport/Ich-war-ko...e22248392.html

  24. #8693
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.567
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    266

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Mal wieder etwas Sport
    Hindernis-Läuferin Gesa Krause. "Ich war körperlich einfach hinüber".
    https://www.n-tv.de/sport/Ich-war-ko...e22248392.html
    Ich sage mal, die macht nicht mehr lange. Wenn man jetzt schon rum jammert, dass das Trainingslager in Januar hart wird und alles andere drumherum auch blöd ist.

    Arnold Schwarzenegger hat mal auf die Frage „ Was macht einen guten Bodybuilder aus?“ geantwortet: „Du freust dich auf die nächsten 1000 Wiederholungen Bankdrücken. Auf die nächsten 1000 Wiederholungen Kniebeugen. Du kannst es kaum erwarten, am nächsten Tag wieder ins Gym zu gehen.“

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  25. #8694

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    130
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Ich suche die 501.V2 aus Südafrika, nicht die VOC-202012/01. Eine verdaulich aufgearbeitete Zusammenfassung inkl. Mutationen und potentiellen Wirkungen bei der VOC-202012/01 hatte ich oben verlinkt.


    Da kann man sich nun vermutlich streiten ob Evolution ein aktiver oder passiver Vorgang ist. Klar, Mutation ist zufällig und passiv, aber Selektion auf Druck? Prinzip ist: Survival of the Fittest. Und "Fittest" ist bei einem Erreger nunmal nicht der, der seinen Wirt tötet.

    Ansonsten ist das im Prinzip ein Rechenspiel. (1)Replikationsrate, (2)Mutationsrate, (3)Selektionsdruck/Selektionsvorteil. (1)+(2) sind ermittelbar, (3) ist schon schwieriger. Dann kommen noch die schönen Dinge wie "Bottle neck"- oder "Founder"-Effekt dazu.
    Dass das keine Jahr(zehn/hundert)e dauert kannst du leider gerade aktiv beobachten. Die höher infektiöses Varianten fangen an sich durchzusetzen.
    Absolute Zahlen zu finden ist gerade mal wieder garnicht so leicht und lange suchen habe ich gerade keine Lust, aber bis 10^7 Partikel pro ml Stuhl oder 10^9 Partikel pro ml Speichel sind halt Nummern. Das ganze bei ein paar Millionen Menschen auf der Welt. Das ist ein Evolutionsturbo der da läuft....deine angeführte Populationsdiversität ist hier massiv. Da ist es dann eher eine Frage des Selektionsdrucks wer sich durchsetzt und wer wieder verschwindet.

    DAS wäre für mich übrigens ein valider Grund die Infektionszahlen am besten vor einer Impfung zu senken anstatt einen Crash-Test "Evolutionsturbo gegen Impfstoff" durchzuführen.

    PS: So rational nachvollziehbar es ist, dass mit der Verfügbarkeit des Impfstoffs jetzt geimpft wird. Mitten in die zweite Welle reinzuimpfen könnte eine fatale Entscheidung sein. Wir drehen jetzt bei riesiger Populationsdiversität den Selektionsdruck für Immune Escape hoch.

    Ich wünsch euch allen ein frohes und gesundes Weihnachten! Und ich hoffe inständig, dass wir alle in 2021 ein normaleres Weihnachten haben werden.
    Danke, dir ebenso frohe Weihnachten!
    Ich wollte damit nur sagen, dass das Virus an sich nicht "denkt". Es macht einfach, ich geb dir in allen Dingen ja Recht. Lediglich das Thema schnelle Attenuierung sehe ich nicht genauso. Genügend Diversität produzierst es - ja, aber nach deiner Rechnung müsste HIV schon lange harmlos sein. Ich sehe hier einen Unterschied zwischen Escape/Selektionsdruck (kurzfristig) und Attenuierung (langfristig). "Survival of the Fittest." oder "Survival of the flattest" kann man auch als gleich oder unterschiedlich ansehen.

    Ich will mich aber nicht streiten (habe den Eindruck, dass du da was falsch verstanden hast) und das Thema ist hier off-topic. Für mich war das oben nur etwas semantisches.

    edit: Infos zur SA-Variante: https://doi.org/10.1101/2020.12.21.20248640
    Zuletzt überarbeitet von Fjodoro (25.12.2020 um 12:56 Uhr)

  26. #8695

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    811
    'Gefällt mir' gegeben
    344
    'Gefällt mir' erhalten
    238

    Standard

    Die Schnellsten sein zu wollen ... das ist Euch ja sicher nicht ganz unbekannt. So ähnlich hat man sich das auch in Sachsen-Anhalt gedacht - und schwups sind die ersten 50 in Deutschland geimpft. Los ging es in Halberstadt mit Edith Kwoizalla, 101 Jahre alt. Klar, der offizielle Startschuss (im doppelten Sinn) ist morgen, aber der Landkreis hat offenbar in dem Pflegeheim nachgefragt: Der Impfstoff sei da, die Leute, die impfen würden, seien da, ob die Einrichtung so weit sei, dann könne man gleich loslegen. Nun haben 40 Bewohner und 11 Mitarbeiter ihre erste Impfung bekommen.

  27. #8696
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    2.899
    'Gefällt mir' gegeben
    2.877
    'Gefällt mir' erhalten
    3.285

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Danke, dir ebenso frohe Weihnachten!
    Ich wollte damit nur sagen, dass das Virus an sich nicht "denkt". Es macht einfach, ich geb dir in allen Dingen ja Recht. Lediglich das Thema schnelle Attenuierung sehe ich nicht genauso.
    Dass ich nicht mit einer Attenuirung rechne und wieso hatte ich bereits in Beitrag 8681 gesagt.


    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Genügend Diversität produzierst es - ja, aber nach deiner Rechnung müsste HIV schon lange harmlos sein.
    HIV, aus Virus-Sicht, ist perfekt und harmlos. Der Wirt ist teils über Jahre fit und "gesund" und verbreitet das Virus.

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Ich sehe hier einen Unterschied zwischen Escape/Selektionsdruck (kurzfristig) und Attenuierung (langfristig).
    Beides findet nur sann statt, wenn es einen Selektionsvorteil gibt. Stand alles schon vorher.


    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Ich will mich aber nicht streiten (habe den Eindruck, dass du da was falsch verstanden hast) und das Thema ist hier off-topic. Für mich war das oben nur etwas semantisches.
    Kein Streiten. Aber dass ich keine Attenuirung kommen sehe, habe ich bereits oben gesagt. Die Begründung liegt aber nicht in der mangelnden Diversität, sondern im mangelndend Druck. Mit ausreichend Druck wird Attenuierung so schnell wie Resistenz kommen...genau weil ein Virus "nicht denkt".
    Kein Streiten, reine Semantik.

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    edit: Infos zur SA-Variante: https://doi.org/10.1101/2020.12.21.20248640
    Danke.

  28. #8697

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    502
    'Gefällt mir' gegeben
    111
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    https://tkp.at/2020/12/12/meduni-inn...r-als-impfung/

    steht leider nur allgemeines im Artikel. Interessant dazu wären Verweise auf die genannten Studien. Kennt die zufällig jemand?

  29. #8698

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    502
    'Gefällt mir' gegeben
    111
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    https://www.i-med.ac.at/mypoint/news/749681.html

    Im Text stand noch der Link zur Uni.

  30. #8699

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    2.086
    'Gefällt mir' gegeben
    678
    'Gefällt mir' erhalten
    527

    Standard

    Zitat Zitat von SEhr Beitrag anzeigen

    steht leider nur allgemeines im Artikel. Interessant dazu wären Verweise auf die genannten Studien. Kennt die zufällig jemand?
    Im Artikel steht rein gar nichts außer, dass versucht wird, Impfskepsis zu erzeugen. Ich kann diese ganzen Typen überhaupt nicht mehr für ernst nehmen. Was soll das? Kein Interesse daran, dass die Pandemie möglichst schnell zu Ende geht? Statt jetzt nochmals diesen ganzen Herdenimmunitätskäse zu pushen und den Leuten Angst vor der Impfung zu machen, einfach vielleicht mal bisschen nachdenken und konstruktiv daran arbeiten, dass sich möglichst viele in kurzer Zeit impfen lassen. Oder sollen sich noch möglichst viele Mutationen bilden und die ganze Sache noch weiter in die Länge ziehen?

    Israel ist auf gutem Weg, im März durchgeimpft zu sein. Wir diskutieren noch und machen Leuten Angst statt dass geschaut wird, wie wir vielleicht die Produktion von dem Impfstoff beschleunigen und den eigentlichen Impfprozess maximal beschleunigen. Mal ein wenig "Out of the Box" Denken würde nicht schaden. Ich bin absolut kein Experte in der Herstellung von Impfstoffen, aber nehmen wir es einfach so hin, dass die Produktionskapazitäten sind wie sie sind? Kann man da nicht hergehen und die Produktion auch anderen Firmen mit den Fähigkeiten übertragen? Mit einem Haufen Geld bestimmt lösbar, auch Patent- und sonstwie Probleme.

  31. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von NME:

    bones (27.12.2020), Maddin85 (27.12.2020), UlliL (27.12.2020)

  32. #8700
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.131
    'Gefällt mir' gegeben
    972
    'Gefällt mir' erhalten
    2.759

    Standard

    Ich finds ja schade, dass über die Feiertage keine Hundertschafften Polizei und Ordnungsamt durch die Städte gezogen sind, Türen eingetreten haben und zu volle Weihnachtsfeiern aufgelöst haben. Wenigstens einmal wollte ich den Verschwurblern Recht geben. Na vielleicht kommt doch noch die Impfpflicht, die Verschwurbler können doch nicht immer irren

    Gruss Tommi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •