+ Antworten
Seite 65 von 157 ErsteErste ... 15556263646566676875115 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.601 bis 1.625 von 3903
  1. #1601
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.899
    'Gefällt mir' gegeben
    580
    'Gefällt mir' erhalten
    1.246

    Standard

    Kurz back to the roots von diesem Thread

    https://www.zeit.de/news/2020-03/18/...i-doping-kampf
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  2. #1602
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.400
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    180

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich will jetzt nicht behaupten, daß meine Einschätzung der Krankheit richtig war. Aber selbst wenn sie das wäre, hätten relevante Informationen gefehlt, um die Lage richtig einordnen zu können. Der Fokus auf diesen einen Aspekt hätte und hat ja letzendlich auch zu einer völligen Fehleinschätzung meinerseits geführt. Vielleicht war ich nicht der einzige.
    Als Laie muss man die Krankheit auch nicht richtig einschätzen. Das ist die Aufgabe von Experten.

    Ich würde von Experten allerdings erwarten, dass sie ein neues Virus immer ernst nehmen, denn man muss einfach davon ausgehen, dass es keine Immunität und keine Therapie, die mehr als die Symptome lindert, gibt. Vermutlich hat man darauf spekuliert, dass dieses Virus nicht schlimmer wird als die SARS-Pandemie in 2002/03 oder die Schweinegrippe in 2009/10. Das ist in diesem Fall gründlich schief gegangen, weil das Virus erheblich ansteckender ist und dieselben Übertragungswege wie ein Influenza-Virus hat. Nur sind viele gegen Influenza eine gewisse Immunität (natürlich oder durch Impfungen), so dass es zwar immer noch eine hohe Zahl lokal begrenzter Todesfälle geben kann, aber eben keine Pandemie.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  3. #1603
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.408
    'Gefällt mir' gegeben
    2.384
    'Gefällt mir' erhalten
    3.916

    Standard

    Ich glaube, die zögerliche Einschätzung von Experten und dann auch Politikern hängt auch mit der Tatsache zusammen, dass man halt einfach nach und nach erst die relevanten Daten erhalten hat. Um SARS hat man damals auch ein extremes TamTam gemacht. Ich habe damals noch studiert und hatte gerade Mikrobiologie und Epidemiologievorlesungen an der Uni und da wurde quasi Lernen am Modell praktiziert mit Livedaten und rückblickend war der Ausbruch damals vergleichsweise harmlos .

    Ein wesentlicher Punkt scheint die Ansteckung durch nur sehr leicht Erkrankte in Kombination zur signifikanten Anzahl an schweren Verläufen zu sein. Drosten zweigt sich dazu am 28.01 erstmals besorgt, weil es so aussieht, dass es „so sein könnte“. Das es wahrscheinlich so ist, wusste man dann halt erst etwas später, genauso wie mit den schweren Verläufen bei jüngeren Menschen. Dann überlegt sich ein Wissenschaftler natürlich auch noch mal genau, bevor er eine Empfehlung gibt, die Deutschland vermutlich in die größte Rezession nach dem zweiten Weltkrieg schießen wird und auch zur größten Einschränkung von Grundrechten.

    Ich bin aktuell mit den Maßnahmen der Regierung total einverstanden, muss aber auch zugeben: Obwohl ich Arzt und tendenziell bürgerlich Obrigkeitshörig bin, hätte ich so einen „Shutdown“ wie jetzt noch Anfang Februar für total überzogen gehalten. Da kann ich den Politikern ihr Zögern nur bedingt vorwerfen. Andernfalls sollten solche Verzögerungen wie in Ischgl nun auch nicht vorkommen.

    Aber mal aus der Praxis: Ich hab Freitag letzte Woche abends plötzlich Fieber und Kopfschmerzen bekommen, daraufhin meinen Dienst vorzeitig beendet. Bis auf einen leichten Druck auf der Brust hab es eigentlich keine Erkältungssymptome ( vor allem keinen Husten) und schon Samstag fühlte ich mich deutlich besser. Normalerweise wäre ich weiter zur Arbeit gegangen, aber angesichts der aktuellen Situation bin ich in Absprache mit Arbeitgeber und Hausarzt zu Hause geblieben. Die letzten Tage noch das normale leichte Matschgefühl einer leichten Erkältung und etwas Durchfall. Da ich weder Kontaktperson noch Risikoexponiert im Arbeitsbereich oder Urlaubs/Reisegebiet war, ist kein Test erfolgt und ich hab nur vorsorglich meine Sozialkontakte minimiert.

    Heute hab ich dann erfahren, dass ich Kontaktperson bei einem Kollegen am Donnerstag (12.03) war, der mittlerweile positiv getestet wurde. Es hat fast eine Woche gedauert, bis das Ergebnis feststand, dann die Kontakte nachvollzogen wurden und ich informiert wurde. Bei dem Kollegen hat es auch alle überrascht! Ich habe mich heute also testen lassen, Ergebnis wird in 3-5(!) Tagen vorliegen. Ich mache jetzt erstmal freiwillig Quarantäne, vermutlich wird das Gesundheitsamt erst in einigen Tagen auf mich zukommen. Ich hab gerade mal versucht, meine Sozialkontakte seit Freitag Abend nachzuvollziehen, zum Glück nicht so viele, aber auch gar nicht so leicht. Wenn ich überlege, wie lange es dann wieder dauert, bis das Gesundheitsamt da aktiv wird (ich hab natürlich die Risikobegegnungen bereits heute persönlich informiert), wird mir erstmal klar, wie träge so ein System reagiert.

  4. Folgenden 16 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    *Frank* (19.03.2020), anikub (20.03.2020), Bernd79 (20.03.2020), Catch-22 (20.03.2020), d'Oma joggt (19.03.2020), Dartan (19.03.2020), emel (20.03.2020), Ethan (19.03.2020), JBl (19.03.2020), klnonni (19.03.2020), kobold (20.03.2020), leviathan (19.03.2020), movingdet65 (19.03.2020), NME (19.03.2020), Rolli (19.03.2020), ruca (19.03.2020)

  5. #1604
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.481
    'Gefällt mir' gegeben
    1.223
    'Gefällt mir' erhalten
    1.767

    Standard

    Schöner Beitrag / Aufschlussreiche Einschätzung von dir, Anti. Danke dafür. Hoffe natürlich, dass bei dir/euch alles gut verläuft.

    Als Nichtmediziner, mag ich mir kein Urteil über die extremen Maßnahmen erlauben. Die Gesamtsituation ist nur extrem schei... für mich, für viele. "Meine" Firma trifft der Shutdown richtig hart. Gleichzeitig hab ich eine chronisch lungenkranke Mutter "zuhause". Ist also quasi ein Zweifrontenkrieg.

    Einschränkungen im Privatleben (Marathonabsage, kaum soziale Kontakte etc.) gehen mir ziemlich am Popo vorbei. Aber wenn gleichzeitig die Existenz und das Leben von Familienangehörigen auf dem Spiel steht, ist das schon belastend.

    Es gibt auch einige Sachen, die mir nicht gefallen, oder die ich zumindest hinterfrage, aber iwie steht das gerade hinten an. Ich habe mich selten so nach Normalität gesehnt. Aber nun ja, es geht ja nicht nur mir so.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  6. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Antracis (19.03.2020), Catch-22 (20.03.2020), klnonni (19.03.2020), kobold (20.03.2020), movingdet65 (19.03.2020), ruca (19.03.2020)

  7. #1605
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.815
    'Gefällt mir' gegeben
    2.078
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Offfenbar sind sich die Experten auch nicht einig wie es weiter gehen soll...

    https://www.stern.de/gesundheit/viro...--9188488.html

  8. #1606
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.408
    'Gefällt mir' gegeben
    2.384
    'Gefällt mir' erhalten
    3.916

    Standard

    Hier ist ein trauriges Beispiel, warum man das Zeug möglichst aus den Pflegeheimen raushalten muss. Wichtig ist auch sich klarzumachen, dass der Beginn dieser Tragödie vermutlich mindestens 4-6 Wochen zurückliegt.

    https://www.seattletimes.com/seattle...ponse-stalled/

  9. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Bernd79 (20.03.2020), klnonni (20.03.2020)

  10. #1607
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.400
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    180

    Standard

    Ich habe mir nochmal die Mühe gemacht, den Einfluss der Absage von Großveranstaltungen ein wenig zu analysieren. Dazu habe ich die Steigerungsraten der Fallzahlen in der Schweiz, wo Großveranstaltungen am 28. Februar verboten wurden, und in Deutschland, wo die Empfehlung für die Absage von Großstaltungen durch Jens Spahn am 8. März erfolgte, zu vergleichen (die blauen Kurven geben die täglichen Werte wieder, die roten einen 3-Tages-GLD):

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schweiz.jpg 
Hits:	45 
Größe:	24,5 KB 
ID:	74039

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Deutschland.jpg 
Hits:	37 
Größe:	23,6 KB 
ID:	74040

    Leider ist das sehr ernüchternd. Beim Vergleich der Kurven fällt auf, dass die GLD-Kurven nahezu identisch sind. Man sieht zwar ungefähr 10 Tage nach Inkrafttreten der Maßnahme in der Schweiz ein deutliches Absinken der Steigerungsrate, aber dasselbe sieht man auch in Deutschland. Daraus kann man folgern, dass entweder

    - die Absage von Großveranstaltungen als Einzelmaßnahme wie in der Schweiz nahezu wirkungslos ist, d.h. die meisten Übertragungen eher in kleineren Gruppen wahrscheinlich im privaten Bereich stattfinden

    oder dass

    - auch in Deutschland nach dem 28. Februar die meisten Großveranstaltungen auch ohne die Empfehlung der Bundesregierung bereits nicht mehr stattgefunden haben.

    Letzteres gilt aber zumindest nicht für die Bundesliga-Spiele, die am WE 29.2./1.3. und am WE 7./8.3. noch mit Zuschauern stattgefunden haben.

    Das ist jetzt keine hochwissenschaftliche Analyse, aber für mich dennoch ein weiteres Indiz, dass wir wahrscheinlich um eine Ausgangssperre nicht herumkommen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  11. #1608
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.408
    'Gefällt mir' gegeben
    2.384
    'Gefällt mir' erhalten
    3.916

    Standard

    Interview mit Prof. Kekulé, ca. 30 Minuten. Sehr kritisch gegenüber der Regierung und dem RKI, ich finds als Stimme hörenswert:

    https://www.gaborsteingart.com/der-p...odcast-content

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    voxel (20.03.2020)

  13. #1609
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.290
    'Gefällt mir' gegeben
    49
    'Gefällt mir' erhalten
    368

    Standard

    Antra: Erst mal toi toi toi....!
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    Bernd79 (20.03.2020)

  15. #1610
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.408
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    1.822

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Antra: Erst mal toi toi toi....!
    Mich anschließe Alles Gute.

    Und immer aufpassen, was man glauben kann und was nicht:
    https://m.tagesspiegel.de/politik/fa.../25654104.html

    Gruss Tommi

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Bernd79 (20.03.2020)

  17. #1611
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    978
    'Gefällt mir' gegeben
    938
    'Gefällt mir' erhalten
    257

    Standard

    Alles Gute Anti! Was immer es war, Du hast es hoffentlich schon überstanden. Ich habe mir sicherheitshalber ein Fieberthermometer und Paracetamol (obwohl ich das nicht einwerfen würde, ohne dass es ein Arzt empfiehlt) zur Arbeit migenommen, da ich falls ich erhöhte Temperatur bemerke, schneller reagieren kann und nicht erst, wenn der 12 Stundendienst vorüber ist.
    Draußen (alleine) laufen halte ich für nicht ganz ungefährlich, obwohl das für mich jetzt nicht mehr in Frage kommt, da ich vorgestern nach 5 km abbrechen musste, da mein Knie komplett streikte und dort definitiv was nicht stimmt. - Wenn man nämlich auf einem Weg eben "alleine" läuft, aber auch Fußgänger unterwegs sind, dann kann sich ja folgendes Szenario ergeben: da hustet ein Fußgänger 10 Meter vor dir - du hörst das gar nicht, läufst dann wenige Sekunden später dort vorbei (man beachte, dass man ja deutlich schneller unterwegs ist als der Fußgänger) und läuft mit offenem Mund durch diese Luft hindurch, in der Tröpfchen und eventuell Viren herumschwirren.
    LG Bernd
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  18. #1612
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.706
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    491

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    Wenn man nämlich auf einem Weg eben "alleine" läuft, aber auch Fußgänger unterwegs sind, dann kann sich ja folgendes Szenario ergeben: da hustet ein Fußgänger 10 Meter vor dir - du hörst das gar nicht, läufst dann wenige Sekunden später dort vorbei (man beachte, dass man ja deutlich schneller unterwegs ist als der Fußgänger) und läuft mit offenem Mund durch diese Luft hindurch, in der Tröpfchen und eventuell Viren herumschwirren.
    Oh je. Das finde ich überzogen. Aber bitte, stelle Dir vor, dass ich gerade zwischendurch die Hände als Geste der Hilflosigkeit hebe.
    Ich werde weiterhin laufen bis mir Kenner vorschlagen, das zu unterlassen.

    In die Runde gefragt: gibt es da etwas Neues?

    Knippi

  19. #1613
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.400
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    180

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    Alles Gute Anti!
    Da schließe ich mich an. Wünsche dir, dass es vielleicht doch ein Fehlalarm ist und falls nicht, dass es zumindest glimpflich verläuft.

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    Wenn man nämlich auf einem Weg eben "alleine" läuft, aber auch Fußgänger unterwegs sind, dann kann sich ja folgendes Szenario ergeben: da hustet ein Fußgänger 10 Meter vor dir - du hörst das gar nicht, läufst dann wenige Sekunden später dort vorbei (man beachte, dass man ja deutlich schneller unterwegs ist als der Fußgänger) und läuft mit offenem Mund durch diese Luft hindurch, in der Tröpfchen und eventuell Viren herumschwirren.
    Das würde absolute Windstille voraussetzen. Ich höre auch immer, dass eine Ansteckung eine gewisse Virusdichte erfordert. Die soll man aber draußen nur erreichen, wenn man direkt angehustet wird oder längere Zeit mit jemandem bei wenig Abstand spricht.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  20. #1614
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.012
    'Gefällt mir' gegeben
    2.157
    'Gefällt mir' erhalten
    3.345

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Oh je. Das finde ich überzogen.
    Leider nicht. In geschlossenen Räumen hält sich die "Wolke" sogar minutenlang, draußen durchaus auch einige Sekunden (mal überlegen, was für sichtbare Dampfwolken E-Raucher in kalter Umgebung ausstoßen), das langt, um da durchzurennen. Und dann womöglich ein tiefer Atemzug auf Lunge und man hat die Wahrscheinlichkeit für einen schweren Verlauf deutlich erhöht, weil es nicht -wie sonst üblich- im Hals losgehen würde...

    Meine simple Lösung: Soviel Abstand wie möglich, eben nicht durch die "Atemwolken" laufen und wenn das nicht geht im entscheidenden Moment ausatmen oder die Luft anhalten.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  21. #1615
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.408
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    1.822

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Meine simple Lösung: Soviel Abstand wie möglich, eben nicht durch die "Atemwolken" laufen und wenn das nicht geht im entscheidenden Moment ausatmen oder die Luft anhalten.
    Das habe ich Vorgestern in etwa so gemacht. Niemand weiß nichts genaues, also versuche ich zumindest, "das Zeugs" nicht einzuatmen. Bin ich ja schon etwas gewöhnt, wenn ich an Rauchern vorbei laufe

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  22. #1616
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.815
    'Gefällt mir' gegeben
    2.078
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Leider nicht. In geschlossenen Räumen hält sich die "Wolke" sogar minutenlang, draußen durchaus auch einige Sekunden (mal überlegen, was für sichtbare Dampfwolken E-Raucher in kalter Umgebung ausstoßen), das langt, um da durchzurennen. Und dann womöglich ein tiefer Atemzug auf Lunge und man hat die Wahrscheinlichkeit für einen schweren Verlauf deutlich erhöht, weil es nicht -wie sonst üblich- im Hals losgehen würde...
    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Ich höre auch immer, dass eine Ansteckung eine gewisse Virusdichte erfordert. Die soll man aber draußen nur erreichen, wenn man direkt angehustet wird oder längere Zeit mit jemandem bei wenig Abstand spricht.
    Ich sehe es nach derzeitigem Wissen genauso wie Frank

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Meine simple Lösung: Soviel Abstand wie möglich, eben nicht durch die "Atemwolken" laufen und wenn das nicht geht im entscheidenden Moment ausatmen oder die Luft anhalten.
    Hoffe mal nicht, dass die Corona Viren solange in gefährlicher Konzentration in der Luft verweilen, dass ich selbst nach einigen Sekunden nicht Anteile der gleichen Luft aus der ehemaligen Atemwolke einatmen darf.

    Aber mich ärgert es immer wenn ich Laufe und in 10m Entfernung Raucher stehen und ihr Qualm durch den Wind zu mir in die Lunge gerät.
    Nach einem Langen Lauf bekomme ich in diesen Situationen immer Hustenanfälle..
    Von daher Abstand halten ist immer eine gute Idee, schützt nicht nur vor Viren sondern auch vor schlechtem Atem und Qualm.

  23. #1617

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.599
    'Gefällt mir' gegeben
    507
    'Gefällt mir' erhalten
    366

    Standard

    Österreichs Vizekanzler & Sportminister Werner Kogler gibt Grünes Licht für Rennradtraining:

    Rennradtraining in Österreich weiter erlaubt

    Persönlich halte ich es in Deutschland auch ohne Ausgangssperre so, dass ich trotz traumhaftem Wetter (seufz) aufs Rennradtraining draußen verzichte. Alleine vor dem Hintergrund, nicht wegen eines blöden Fahrfehlers auf die Schnauze zu fallen und ins Krankenhaus zu kommen. Fände ich gerade noch doofer als sonst.

  24. #1618

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    761
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    63

    Standard

    Gesundheitsexperte (?) Lauterbach weist darauf hin, dass niemand weiss, ob es auch bei leichtem Verlauf zu einer dauerhaften Lungenschädigung kommen könnte.

    https://www.rtl.de/cms/corona-bei-ju...h-4507681.html

    Ich hoffe, dass ist eine Expertenmindermeinung, denn das braucht niemand...

  25. #1619
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.706
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    491

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    ... so, dass ich trotz traumhaftem Wetter (seufz) aufs Rennradtraining draußen verzichte. Alleine vor dem Hintergrund, nicht wegen eines blöden Fahrfehlers auf die Schnauze zu fallen und ins Krankenhaus zu kommen. Fände ich gerade noch doofer als sonst.
    In der Tat . Also, wer durch die Umstände "zwangsurlauben" muss und den Frühjahrsputz schon jetzt macht: beim Fensterputzen niemals (!) den einen Fuß auf der Leiter und den anderen auf dem Fensterbrett. Solche Napfkuchen (mich dann gegebenenfalls eingeschlossen) brauchen die Ärzte jetzt nicht!

    Knippi

  26. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    klnonni (20.03.2020), NME (20.03.2020)

  27. #1620

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.926
    'Gefällt mir' gegeben
    1.414
    'Gefällt mir' erhalten
    2.418

    Standard

    Alles Gute Anti! Ich wünsche Dir und Deinen Lieben alles Gute!

    Danke für den Link zu Kekulé. Für mich wirklich ein kompetenter und mutiger Mann. Ich verfolge seine Aussagen seit Wochen, leider ging es ihm wie der Prophet im eigenen Land. Auf Twitter ist er auch zu finden und mittlerweile gibt es auch einen Podcast von ihm beim MDR. Das erste Mal dass ich mich beim MDR informiere ;-)
    https://www.mdr.de/nachrichten/podca...perre-100.html

    Interessant an Kekulé finde ich, dass er von Anfang an am meisten gewarnt hat und über die Forderungen der anderen Virologen hinaus gegangen ist. Trotzdem bleibt er nun differenziert, ist gegen absolute Ausgangssperren (sehr läuferfreundlich) und rechnet nicht mit den Todesraten wie andere. Solch differenzierte Meinungen schätze ich.

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    klnonni (20.03.2020)

  29. #1621
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.706
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    491

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Bin ich ja schon etwas gewöhnt, wenn ich an Rauchern vorbei laufe
    Hör bloß auf, manchmal habe ich den Eindruck, ich ziehe den Geruch hinter mir her . Das sind dann wohl Gauloises "ohne" oder ähnliches .

    Knippi

  30. #1622
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.895
    'Gefällt mir' gegeben
    506
    'Gefällt mir' erhalten
    1.742

    Standard

    Zum Thema "Übertragung über die Luft" schreibt Kekulé übrigens (https://www.kekule.com/blog/coronavi...with-corona/): "Das Coronavirus hat es auf die Schleimhäute von Augen, Mund und Nase abgesehen. Nur durch diese kann es in den Körper eindringen. Die gesunde Haut ist für das Virus hingegen undurchdringlich. Auch über die Atemluft (aerogen, d.h. luftgetragen über weitere Strecken) findet, nach derzeitigem Kenntnisstand, keine Übertragung statt. Gefährlich wird es nur, wenn beim Sprechen, Husten oder Niesen Tröpfchen ins Gesicht des Gegenübers spritzen. Die Sekrete fliegen beim Sprechen maximal einen, beim Husten oder Niesen zwei Meter weit."

    Das entspricht auch dem, was das RKI schreibt: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/...76792bodyText1

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    klnonni (20.03.2020)

  32. #1623
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.899
    'Gefällt mir' gegeben
    580
    'Gefällt mir' erhalten
    1.246

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Gesundheitsexperte (?) Lauterbach
    Lt Wikipedia ist das Fragezeichen überflüssig:

    "1998 wurde Lauterbach Direktor des neu gegründeten Instituts für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE) an der Universität zu Köln; damit war auch seine Berufung als Professor verbunden."

    Da haben wir hier um Forum und anderswo viel mehr Hobbyvirologen im Einsatz. Wie beim Fußball. Da gibt es auch 80 Millionen Bundestrainer, die im Zweifel alles besser wissen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    d'Oma joggt (20.03.2020)

  34. #1624
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.706
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    491

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    In die Runde gefragt: gibt es da etwas Neues?
    Danke . Dann bleibt es bei mit so, wie die letzte Zeit. Bis die Tage "schau' ich mal".

    Knippi

  35. #1625
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    873
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Gesundheitsexperte (?) Lauterbach weist darauf hin, dass niemand weiss, ob es auch bei leichtem Verlauf zu einer dauerhaften Lungenschädigung kommen könnte.

    https://www.rtl.de/cms/corona-bei-ju...h-4507681.html

    Ich hoffe, das ist eine Expertenmindermeinung, denn das braucht niemand...
    Lauterbach hat u.a. auch einen Abschluss als Epidemiologe.
    Tom

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Herzrhytmusstörung ohne Sport, mit Sport sind sie weg....
    Von AD14HEAD im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:31
  2. Kontrahenten im Popular-Sport: Laufen versus E-Sport
    Von sunday im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 22:38
  3. Vom E-Sport zum Real-Sport
    Von Mimimiie im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:45
  4. Finnscoot Sport G4 oder Sport Max bzw. Kostka?
    Von Wikinger24 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •