+ Antworten
Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    22.09.2015
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Viele Fragen von einem Anfänger (Pendeln per pedes?)

    Hallo,

    ich hab vor ca. 1 Jahr angefangen jeden Tag mit dem Rad auf Arbeit zu fahren und kam dann auf den Gedanken auch mal auf Arbeit zu rennen, was ich jetzt paar mal gemacht habe. Dadurch habe ich nun viele Fragen. Ich hoff mir kann da ein bisschen weitergeholfen werden.

    1.) Ich habe vor (wenn ich mich etwas ans laufen gewöhne) jede Woche einmal auf Arbeit zu rennen und die restlichen Tage das Fahrrad wie immer nehmen. Die Strecke beträgt ca. 2 x 7km. Nun meine Frage da ich keinerlei Ahnung von Distanzen beim laufen habe. Ist das überhaupt sinnvoll das einmal die Woche zu machen oder wäre es sinvoller es aufzuteilen? (also z.b. aller 2-3 Tage eine Strecke hin laufen dann mit den Fahrrad zurück usw.)


    2.) Ich habe nach dem Laufen starke Oberschenkel schmerzen und auch während des Laufens fühlen sich meine Oberschenkel schnell "steif" an. Ich bin bisher sehr entspannt gelaufen (vlt. so 10-13km/h) und würde ganz gerne schneller laufen da mich das (abgesehen von den Oberschenkeln) bisher nicht wirklich anstrengt. Muss man sich da erst dran gewöhnen und ist das normal dass einem als Laufanfänger die Beine so schnell schlapp machen?
    7Km bzw. 14km hört sich für mich nicht gerade nach einer weiten Strecke an von daher bin ich etwas verunsichert ob das normal ist.


    3.) Wie wichtig sind Laufschuhe auf dem Asphalt? Ich laufe die ganze Zeit Straße und würde ganz gerne wissen wie wichtig Schuhe sind. Ich möchte Laufen nicht als Sport sehen für mich ist das nur eine Gelegenheit fitter zu sein ohne extra Zeit zu investieren. Aber ich möchte mir meine Knie nicht ruinieren. Ist es daher wichtig die richtigen Schuhe zu haben oder kann da nicht viel passieren wenn ich einmal die Woche die Strecke laufe?


    4.) Ist quasi wie Frage 1.) Sind 7km bzw. 14km beim laufen eine gute Entfernung zum "trainieren"? Ich möchte schon ganz gerne schneller werden um Zeit zu sparen und allgemein wegen der Fitness. Nach einem Jahr Fahrrad fahren würde ich sagen dass 7km etwas zu kurz ist und man dann recht schnell ans Limit kommt was man in der Zeit zur und von der Arbeit an Fitness aufbauen kann. Wie siehts da mit dem Laufen aus?

    Ich hoffe die Fragen sind nicht zu dämlich hab wie gesagt nicht den blassesten Schimmer von dem ganzen und auch wenn ich versuche so Fit wie möglich zu werden bin ich eigentlich zu Faul extra Zeit dafür zu investieren. Der Weg zur Arbeit ist für mich eher eine Ausrede überhaupt Sport zu machen und das möcht ich so gut wie möglich nutzen

    Viele Grüße

  2. #2
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.855
    'Gefällt mir' gegeben
    2.123
    'Gefällt mir' erhalten
    3.262

    Standard

    Was ist aus Deinen Schmerzen vom Knie bis ins Fußgelenk geworden?
    https://forum.runnersworld.de/forum/...-bis-Fußgelenk

    Damals warst Du "hobbymäßig Läufer", heute bist Du "Anfänger" und hast "nicht den blassesten Schimmer"?
    Zuletzt überarbeitet von ruca (05.02.2020 um 05:21 Uhr)

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  3. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    bones (05.02.2020), JoelH (05.02.2020), klnonni (05.02.2020), kobold (05.02.2020), todmirror (05.02.2020)

  4. #3
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.581
    'Gefällt mir' gegeben
    543
    'Gefällt mir' erhalten
    1.155

    Standard

    Der Thread gehört auch gelöscht. Darum schreibe ich lieber nichts.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  5. #4
    It's Showtime! Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.547
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    593

    Standard

    Nach Aldi und auf die Arbeit fahre ich generell mit dem Rad und runde somit mein Training ab!
    Hier sind allgemeine und sportbezogene Links zur aktuellen Corona-Diskussion zu finden:

    https://forum.runnersworld.de/forum/...76#post2630376

    M50 Runner's World Weltrekorde, bestenlistenfähige Strecken:
    800m in 2:08,91min (Sprinter)
    3000m in 9:58min (Rolli)
    5000m in 17:32min (Rolli)
    10km Strasse 36:48min (icke)

  6. #5
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.495
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    449

    Standard

    Zu 1:
    Morgens laufen und abends fietsen:
    Goil, mit dem fiets abends zurück, das daheim im Keller steht .

    Zu 2:
    Das mit den Oberschenkeln wird sich im Laufe der Zeit verlaufen.

    Zu 3:
    Richtige Laufschuhe sind gut.

    Zu 4:
    7 bzw. 14 km sind gute Entfernungen zum Lauftraining. Aber 3 Trainingstage sollten es schon sein: montags, mittwochs und freitags. Zum schneller werden: 1 x in der Woche die 7 km "volle Pulle" - am besten abends, wenn Du auf der Arbeit keine Duschmöglichkeit hast (Müffelalarm).

    Weitere Hinweise zum Laufen evtl. einem Fachbuch entnehmen. In einer "größeren" Buchhandlung fragen, ob unter den Verkäufern ein Sportler ist, der mehr als einarmiges Bierkrugstemmen kann .

    Knippi

  7. #6
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.803
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    648

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Darum schreibe ich lieber nichts.
    Aaaaaarmer schwarzer Kater … !

    Aber verstehen kann ich dich schon. Wenn diesen Faden dasselbe Schicksal ereilt wie den Vorläufer (keinerlei Feedback des TE, was denn draus wurde), dann verlässt mich auch die Lust zu antworten.

  8. #7

    Im Forum dabei seit
    22.09.2015
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Damals warst Du "hobbymäßig Läufer", heute bist Du "Anfänger" und hast "nicht den blassesten Schimmer"?
    Wer gräbt aber auch so alte Kamellen aus.
    Ich würde mal pauschal behaupten dass ich wandern/laufen und rennen durcheinander gebracht habe - aber keine Ahnung warum da Hobbyläufer steht klingt echt so als wär ich damals gerannt, war aber nur wandern (vlt. sollte es auch einfach nur besser klingen?)

    Die Schmerzen die ich damals hatte sind mittlerweile weggegangen hatte aber auch danach eine Knochenhautentzündung in beiden Fersen, die mich sehr lange beschäftigt hat durch die ständige Belastung (hatte nie lange genug Urlaub damits ausheilen kann). Da hab ich wahrscheinlich die kleineren Schmerzen einfach vergessen.

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Goil, mit dem fiets abends zurück, das daheim im Keller steht .
    Hab ja mehrere Fahrräder. Mein Plan wäre gewesen dann eben eins auf Arbeit stehen zu lassen. Wenn mehrmals 7km in der Woche sinvoller wäre als z.B. einmal 2x7km.

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    7 bzw. 14 km sind gute Entfernungen zum Lauftraining. Aber 3 Trainingstage sollten es schon sein: montags, mittwochs und freitags. Zum schneller werden: 1 x in der Woche die 7 km "volle Pulle" - am besten abends, wenn Du auf der Arbeit keine Duschmöglichkeit hast (Müffelalarm).
    Da muss ich mich wahrscheinlich langsam ranarbeiten. Aber 3x die Woche nur 7Km hin oder zurück würd ich wahrscheinlich eher schaffen. (Steh ja auch auf Arbeit den ganzen Tag irgendwie muss ich ja beides überleben meine Beine machen mir ja so schon manchmal schlapp^^)

  9. #8
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.866
    'Gefällt mir' gegeben
    3.416
    'Gefällt mir' erhalten
    2.020

    Standard

    Zitat Zitat von Mirosch Beitrag anzeigen
    Ich würde mal pauschal behaupten dass ich wandern/laufen und rennen durcheinander gebracht habe - [...], war aber nur wandern [...]
    Das ist plausibel: Du hattest damals ja auch was von einem "Wanderschmerz" geschrieben.



  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von todmirror:

    ruca (05.02.2020)

  11. #9
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.012
    'Gefällt mir' gegeben
    476
    'Gefällt mir' erhalten
    1.675

    Standard

    Zitat Zitat von Mirosch Beitrag anzeigen
    Wer gräbt aber auch so alte Kamellen aus.
    Ich würde mal pauschal behaupten dass ich wandern/laufen und rennen durcheinander gebracht habe - aber keine Ahnung warum da Hobbyläufer steht klingt echt so als wär ich damals gerannt, war aber nur wandern (vlt. sollte es auch einfach nur besser klingen?)
    Das Problem sind nicht die ollen Kamellen und falsche Begrifflichkeiten. Du hattest damals ne Frage gestellt, einige haben sich nen Kopf gemacht und Zeit investiert, um dir zu Antworten und du hast es nicht für nötig erachtet, wenigstens mal kurz darauf zu antworten. Das lässt den Eifer, dir jetzt zu helfen, bei manchen hier ziemlich stark sinken.

    Gruss Tommi

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    ruca (05.02.2020), RunningPotatoe (05.02.2020)

  13. #10
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.855
    'Gefällt mir' gegeben
    2.123
    'Gefällt mir' erhalten
    3.262

    Standard

    Zitat Zitat von Mirosch Beitrag anzeigen
    Wer gräbt aber auch so alte Kamellen aus.
    Ich.

    Und wenn die alten Kamellen nicht zu den neuen passen, mache ich mir so meine Gedanken.

    Dass Du damals Unsinn erzählt hast (bzw. die Begriffe "verwechselt hast") glaube ich Dir sogar. Jetzt wäre es sehr interessant zu hören, warum es diesmal anders sein soll.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  14. #11
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.960
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    Zitat Zitat von Mirosch Beitrag anzeigen
    Ich hoffe die Fragen sind nicht zu dämlich hab wie gesagt nicht den blassesten Schimmer von dem ganzen und auch wenn ich versuche so Fit wie möglich zu werden bin ich eigentlich zu Faul extra Zeit dafür zu investieren. Der Weg zur Arbeit ist für mich eher eine Ausrede überhaupt Sport zu machen und das möcht ich so gut wie möglich nutzen
    Hallo Mirosch,

    ich investiere gerne Zeit in hoffnungsvolle Lauftalente. Selbst dann, wenn sie gar kein Talent haben. Aber ich verschwende meine Zeit nicht an Leute, die gar nicht laufen wollen und Sport als lästige Nischenübung betrachten. Melde dich wieder, wenn du laufen willst und bereit bist für einen sinnvollen und gesunden Laufeinstieg Freizeit zu opfern. Was dir vorschwebt ist einigermaßen unsinnig.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  15. #12

    Im Forum dabei seit
    22.09.2015
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    ich investiere gerne Zeit in hoffnungsvolle Lauftalente. Selbst dann, wenn sie gar kein Talent haben. Aber ich verschwende meine Zeit nicht an Leute, die gar nicht laufen wollen und Sport als lästige Nischenübung betrachten.
    Bin ich hier in einem Forum für angehende Profis gelandet?
    Ich hab nie behauptet das Sport lästig wäre. Für mich persönlich macht es nur keinen Sinn extra Sport zu machen, wenn ich den Sport auf dem Arbeitsweg erledigen kann. Und da ich nicht an irgendwelchen Bestmarken interessiert bin finde ich das aus meiner Sicht recht praktisch.

    Sollten nicht den Leuten selber überlassen sein warum sie laufen?

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Melde dich wieder, wenn du laufen willst und bereit bist für einen sinnvollen und gesunden Laufeinstieg Freizeit zu opfern. Was dir vorschwebt ist einigermaßen unsinnig.
    Genau deswegen hab ich ja gefragt, weil ich gerne von Leuten die Laufen erfahren wollte wie sinnvoll das ganze unterfangen ist.


    Aber wenn ich mir so manche Reaktionen anschaue, bin ich wohl auf irgendeinen Nerv getreten auf den ich eigentlich nicht treten wollte.
    Das ist das Internet ich frage hier niemanden persönlich.

  16. #13
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.495
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    449

    Standard

    Zitat Zitat von Mirosch Beitrag anzeigen
    Bin ich hier in einem Forum für angehende Profis gelandet?
    Angehende? Bitte keine Beleidigungen !

    Profitipp: Anschleichen, die Distanzen langsam verlängern, die Anzahl der Trainingseinheiten (Trainingstage) langsam erhöhen. Wenn die Orthopädie anfängt zu nölen, noch langsamer anschleichen. Mit dem fiets bist Du ja schneller als beim Laufen, also auf dem Weg von der (zur) Arbeit einen Umweg fahren - evtl. durch eine Parkanlage mit Bänken und an jeder eine Aktivpause mit n Liegestützen einlegen. Möglichkeiten, "den Arsch zu bewegen", gibt es viele.

    Knippi

  17. #14
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.960
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    Zitat Zitat von Mirosch Beitrag anzeigen
    Ich hab nie behauptet das Sport lästig wäre.
    Es wäre hilfreich, wenn du deinen Beitrag selbst noch einmal lesen würdest. Dort steht dieses Zitat:

    "...und auch wenn ich versuche so Fit wie möglich zu werden bin ich eigentlich zu Faul extra Zeit dafür zu investieren. Der Weg zur Arbeit ist für mich eher eine Ausrede überhaupt Sport zu machen..."


    Du bist "zu faul", um Sport zu treiben, brauchst dafür "Ausreden". Eine solche Grundhaltung unterstütze ich nicht. Ich habe deinen Beitrag immerhin wahrgenommen und dir klar gesagt, was ich davon halte. Ein so genannter "Profisportler" würde dich nicht einmal zur Kenntnis nehmen.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  18. #15

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    143
    'Gefällt mir' gegeben
    15
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Du bist "zu faul", um Sport zu treiben, brauchst dafür "Ausreden". Eine solche Grundhaltung unterstütze ich nicht.
    Vielleicht bist du da ein bisschen zu hart mit deinem Urteil, immerhin endet der zitierte Absatz mit einem Smiley, sollte also nicht ganz so ernst genommen werden. Bei der Bevölkerungsmehrheit ist es doch eher so, dass Ausreden gesucht werden, um keinen Sport zu treiben. Dass jemand eine Ausrede sucht um Sport zu treiben finde ich eigentlich ganz sympatisch. Echte Motivation wäre natürlich besser, aber vielleicht kommt das ja noch.

    Auf die eigentlichen Fragen zu antworten fällt allerdings etwas schwer, dazu fehlen noch ein paar Hintergrundinformationen. Für einen Anfänger können 2x7 km schon etwas viel sein, daher wären jeweils 7 km an verschiedenen Tagen wahrscheinlich besser. Wenn man das allerdings über längere Zeit macht und immer die selbe Strecke läuft, womöglich noch im gleichen Tempo, dann wird das zur Routine, da wird dann der Trainingseffekt gering sein.

    Die Angabe 10-13 km/h als sehr entspanntes Lauftempo erscheint mir schon recht flott für jemanden, der angibt Anfänger zu sein und noch nicht einmal richtige Laufschuhe zu verwenden. 13 km/h entspricht einer Pace von 4:36, das wäre für mich nicht mehr entspannt. Da fällt es schwer, das tatsächliche Niveau einzuschätzen. Sinnvolle Trainingsziele werden auch nicht genannt (schneller werden um Zeit zu sparen und die allgemeine Fitness zu verbessern, dafür würde sich das Fahrrad anbieten), da ist es natürlich schwer sinnvolle Ratschläge zu geben.

  19. #16

    Im Forum dabei seit
    22.09.2015
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Run4Cake Beitrag anzeigen
    Wenn man das allerdings über längere Zeit macht und immer die selbe Strecke läuft, womöglich noch im gleichen Tempo, dann wird das zur Routine, da wird dann der Trainingseffekt gering sein.
    Sollte ich mir sicherlich auch mal zu Herzen nehmen beim Fahrradfahren. Hab seit 1-2 Monaten das Gefühl dass es mir nicht mehr viel bringt auch wenn ich jeden Abend vollgas gebe. Aber am Anfang wird das sicherlich erstmal egal sein fürs laufen nehme ich an.

    Und zum Tempo. Ich denke schon das meine Ausdauer sicherlich wesentlich besser ist als bei einem kompletten Anfänger, war selber überrascht, dass das Fahrradfahren so viel gebracht hat.

    Zum Thema Schuhe. Ich hab schon etwas bessere Schuhe, ich hatte bisschen geschaut was gut dämpft (Da ich schiss hatte dass meine Knochenhautentzündung wieder kommt). Von den verschiedenen Fußstellungen usw hatte ich aber nichts gewusst zu dem Zeitpunkt. Ich werde einfach noch ein paar mal laufen und wenn ich merke dass ich das Beibehalte gehe ich definitiv mal in einen Laufschuhladen.

    Dann werde ich erstmal ein paar mal die Woche nur 7km laufen (beim letzten mal als ich 2x7km gelaufen bin mussten sich meine Beine erstmal 2 Tage ausruhen)

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Ein so genannter "Profisportler" würde dich nicht einmal zur Kenntnis nehmen.
    Uff

    Aber nur weil ich sage, dass ich zu Faul bin extra für Sport Zeit zu nehmen heißt das ja nicht dass ich Sport lästig finde. Hat eben jeder seine eigene "Motivation".
    EDIT: Vllt. hab ich mich auch etwas ungünstig ausgedrückt. Wenn ich meinen Arbeitsweg nicht hätte würde ich definitv nicht jeden Tag Sport machen und wahrscheinlich wieder in meinem alten Trott verfallen wo ich mal eine Zeit lang gar nichts gemacht habe. Aber da ich meinen Arbeitsweg habe mach ich auch jeden Tag gewissenhaft und ohne Ausnahme Sport. (falls das Sinn ergibt)

  20. #17

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    143
    'Gefällt mir' gegeben
    15
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Zitat Zitat von Mirosch Beitrag anzeigen
    Hab seit 1-2 Monaten das Gefühl dass es mir nicht mehr viel bringt auch wenn ich jeden Abend vollgas gebe.
    Das geschrieben in einem Radfahrerforum, wäre man sicher nicht begeistert von deiner Trainingsmethode und würde dir erstmal lange Grundlageneinheiten mit niedriger Intensität empfehlen.

    Zitat Zitat von Mirosch Beitrag anzeigen
    Und zum Tempo. Ich denke schon das meine Ausdauer sicherlich wesentlich besser ist als bei einem kompletten Anfänger, war selber überrascht, dass das Fahrradfahren so viel gebracht hat.
    Das Herz-Kreislauf-System passt sich schneller an als Bänder und Gelenke und dann besteht die Gefahr sich zu überlasten und Verletzungen zuzuziehen. Besonders gefährlich ist das natürlich in Verbindung mit (möglicherweise) ungeeigneten Schuhen und deiner Vorgeschichte (Knochenhautentzündung, Knieschmerzen). Ich denke nicht, dass du dich unbedingt auf 7 km am Tag beschränken musst, aber du kannst besonders an den Tagen mit 2x7 km auch mal das Tempo etwas reduzieren und vor allem auf den Körper hören und, wenn es irgendwo zwickt, Pausentage einlegen.

    Zitat Zitat von Mirosch Beitrag anzeigen
    Zum Thema Schuhe. Ich hab schon etwas bessere Schuhe, ich hatte bisschen geschaut was gut dämpft (Da ich schiss hatte dass meine Knochenhautentzündung wieder kommt). Von den verschiedenen Fußstellungen usw hatte ich aber nichts gewusst zu dem Zeitpunkt. Ich werde einfach noch ein paar mal laufen und wenn ich merke dass ich das Beibehalte gehe ich definitiv mal in einen Laufschuhladen.
    Viel Dämpfung muss nicht unbedingt gut sein. Es kommt immer auf den Laufstil an. Ungeeignete Schuhe können Probleme verursachen, aber welche Schuhe für dich geeignet sind, das kann man nicht in einem Forum beurteilen.

  21. #18
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.960
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    Zitat Zitat von Run4Cake Beitrag anzeigen
    Vielleicht bist du da ein bisschen zu hart mit deinem Urteil, immerhin endet der zitierte Absatz mit einem Smiley, sollte also nicht ganz so ernst genommen werden.
    Ein sagt gar nichts. Entscheidend ist, was ein Mensch tut. Und was du tust, hast du beschrieben. Der Rest ist Ausrede.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fragen von einem Anfänger - mache ich etwas falsch?
    Von Saschtn im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 20.04.2017, 14:12
  2. diverse fragen von einem motivierten anfänger
    Von patrese im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.08.2013, 23:18
  3. Wie viele Meter lauft ihr bei einem größeren Marathon?
    Von bedesario im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 12:53
  4. Zu viele lange Läufe vor einem HM ??
    Von Oggenmob im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 10:51
  5. Viele Fragen :)
    Von Nene im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2006, 15:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •