+ Antworten
Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 107
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    09.02.2020
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard In 7 Monaten zum Marathon / purer Anfänger

    Hallo, zuerst würde ich mich gerne vorstellen, ich heiße Robin und bin 23 Jahre jung. Ich mache 4-5 mal die Woche Kraftsport/Bodybuilding. Bin zuvor noch nie gelaufen und möchte im September einen Marathon laufen bzw habe mich schon angemeldet. Vielleicht noch kurze Eckdaten zu mir : 1,84 groß und wiege 90kg. War jetzt schon 2mal laufen ( heute und letzte Woche) jeweils 5km in 25min. Von der Luft her auch schon fast meine Körperliche Grenze. Habe das Gefühl noch Probleme mit der Armung zu haben. Habe mir jetzt für den Anfang mal vorgenommen 1x die Woche laufen zu gehen. Und ja wie gesagt in 7 Monaten den Marathon. Ehrlich gesagt kann ich mir das jetzt noch garnicht vorstellen, ich glaub ich könnte jetzt nichtmal 10km laufen bzw wenn dann ganz langsam.....

    Hoffe auf paar Tipps von euch... Da ich purer Anfänger bin was das Laufen angeht.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Robin23:

    DrProf (10.02.2020)

  3. #2
    Avatar von nniillss
    Im Forum dabei seit
    18.09.2009
    Ort
    Bischofsheim
    Beiträge
    588
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hi Robin,
    einen Marathon nach weniger als einem Jahr Lauftraining zu bestreiten, ist grundsätzlich eine Schnapsidee. Viel weniger problematisch wäre nach 7 Monaten ein Halbmarathon.
    Allerdings sind 5 km in 25 Minuten für einen Anfänger nicht so schlecht. Du solltest jetzt erst einmal in den nächsten 4-6 Wochen versuchen, auf 10 km zu kommen, in einer Pace von etwa 6 Minuten pro km.

  4. #3

    Im Forum dabei seit
    09.02.2020
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hi Nils, das mit den 10km hört sich gut an, da werde ich mich drauf fokussieren

    Danke.

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Robin23:

    DrProf (10.02.2020)

  6. #4
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.000
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    1.672

    Standard

    Warum auch immer, Robin, machet und hab Spaß dabei

    Gruss Tommi

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Robin23 (10.02.2020)

  8. #5

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    72

    Standard

    Hatte Bones nicht mal irgendwo geschrieben, wie die optimale Vorbereitung auf den Marathon aussieht?
    Der Plan startet 41 Tage vor dem Wettkampf und man läuft jeden Tag einen KM mehr. Start bei 1km Laufstrecke.
    2. Tag dann 2km, 3. Tag 3km usw.

    Ich habe so etwas auch mal gemacht. Funktioniert nicht gut und man hat danach ganz schöne Schmerzen.
    4 Trainingseinheiten pro Woche solltest Du machen und zwar mit Laufen und nicht Krafttraining. Dann könnte das vielleicht was werden.

  9. #6
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.622
    'Gefällt mir' gegeben
    2.369
    'Gefällt mir' erhalten
    1.460

    Standard

    Zitat Zitat von Robin23 Beitrag anzeigen
    Hoffe auf paar Tipps von euch...
    Geh noch mal in dich und denk scharf nach.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  10. #7
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.564
    'Gefällt mir' gegeben
    542
    'Gefällt mir' erhalten
    1.149

    Standard

    Wichtig ist, beim Kraftsport nicht nachzulassen und weiter Muskeln aufzubauen. An den freien Tagen ein wenig joggen gehen. Aber langsam. Nicht übertreiben. Und hin und wieder einen 8000er Berg ohne Sauerstoffgerät besteigen. Das trainiert die Lunge und die Bildung der roten Blutkörperchen (Stichwort Höhentraining!). Du schaffst das schon mit dem Marathon.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  11. #8
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.000
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    1.672

    Standard

    Zitat Zitat von SEhr Beitrag anzeigen
    Hatte Bones nict mal irgendwo geschrieben, wie die optimale Vorbereitung auf den Marathon aussieht?
    Der Plan startet 41 Tage vor dem Wettkampf und man läuft jeden Tag einen KM mehr. Start bei 1km Laufstrecke.
    2. Tag dann 2km, 3. Tag 3km usw.

    Ich habe so etwas auch mal gemacht. Funktioniert nicht gut und man hat danach ganz schöne Schmerzen.
    4 Trainingseinheiten pro Woche solltest Du machen und zwar mit Laufen und nicht Krafttraining. Dann könnte das vielleicht was werden.
    Wen interessiert das hinterher?

  12. #9
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.564
    'Gefällt mir' gegeben
    542
    'Gefällt mir' erhalten
    1.149

    Standard

    Zitat Zitat von Robin23 Beitrag anzeigen
    Habe mir jetzt für den Anfang mal vorgenommen 1x die Woche laufen zu gehen.


    Reicht völlig. Lass Dich nicht beirren, wenn hier jemand was von viermal die Woche schreibt.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  13. #10

    Im Forum dabei seit
    22.09.2015
    Beiträge
    480
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    191

    Standard

    Hey Robin,

    lass dich von den Sarkasten nicht irritieren. Du bist halt nicht der erste mit so einer Idee und für den ambitionierten Läufer wirkt das Vorhaben schon etwas kindlich naiv.
    Aber ich bin da bei dicke_Wade ... Mach einfach mal ... es sind noch 7 Monate ... du wirst schon noch rausfinden was geht und was nicht! ... Wenn du 5km in 25Min laufen kannst ist das Tempo jedenfalls nicht das was dich limitiert sondern die Ausdauer ... du bist 23 Jahre ... laufe so viel wie geht und für den Anfang möglichst gemütlich (maximal 6Min/km sonst auch mal 6:30 min/km und dafür so lange wie es halt geht) und dann schau mal in zwei Monaten was du so kannst ... nur eines vorweg ... mit einmal pro Woche wirst du sicher auch mit Talent und trotz deines Alters keine ganz großen Sprünge machen ...

    @All: Was ich schon für Leute Marathons habe finishen sehen ... das glaubt man nicht ... ist zwar sicher nicht vernünftig und zur Nachahmung empfohlen, aber im Unterschied zu mir haben die ein Marathonfinish auf der Visitenkarte stehen ;-)

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    Robin23 (10.02.2020)

  15. #11
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.622
    'Gefällt mir' gegeben
    2.369
    'Gefällt mir' erhalten
    1.460

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    ... ist zwar sicher nicht vernünftig und zur Nachahmung empfohlen
    Eben. Das ist der Punkt. Machen kann er was er will, aber meinen Segen bekommt er ganz sicher nicht. Ich halte das einfach für eine Dummejungenidee.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    PinkybadBrain (11.02.2020)

  17. #12

    Im Forum dabei seit
    09.02.2020
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Hey Robin,

    lass dich von den Sarkasten nicht irritieren. Du bist halt nicht der erste mit so einer Idee und für den ambitionierten Läufer wirkt das Vorhaben schon etwas kindlich naiv.
    Aber ich bin da bei dicke_Wade ... Mach einfach mal ... es sind noch 7 Monate ... du wirst schon noch rausfinden was geht und was nicht! ... Wenn du 5km in 25Min laufen kannst ist das Tempo jedenfalls nicht das was dich limitiert sondern die Ausdauer ... du bist 23 Jahre ... laufe so viel wie geht und für den Anfang möglichst gemütlich (maximal 6Min/km sonst auch mal 6:30 min/km und dafür so lange wie es halt geht) und dann schau mal in zwei Monaten was du so kannst ... nur eines vorweg ... mit einmal pro Woche wirst du sicher auch mit Talent und trotz deines Alters keine ganz großen Sprünge machen ...

    @All: Was ich schon für Leute Marathons habe finishen sehen ... das glaubt man nicht ... ist zwar sicher nicht vernünftig und zur Nachahmung empfohlen, aber im Unterschied zu mir haben die ein Marathonfinish auf der Visitenkarte stehen ;-)

    Sowieso nicht. 😀 Wenn ich solche Narichten lese dann denk ich mir nur jetzt erst recht.

    Ich werde versuchen mein Training zu steigern sprich dann 2 Mal die Woche.... Halt was die Zeit zulässt

  18. #13

    Im Forum dabei seit
    22.09.2015
    Beiträge
    480
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    191

    Standard

    Auch wenn ich hier gesteinigt werde ... Wenn du es hinkriegst zwei Mal pro Woche regelmäßig zu laufen und dich zu steigern wirst du es (wenn du nicht komplett talentfrei bist) ziemlich sicher IRGENDWIE ins Ziel schaffen ... Die Frage ist nur wie IRGENDWIE aussieht ... Bei mir geht ein Mal im Jahr ein Marathon bei km 40,5 fast an der Haustür vorbei ... Ich sag immer wenn der Besenwagen kommt ... Wenn es Pferde wären würde man sie erschießen ;-)

  19. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    Robin23 (10.02.2020), severin2. (13.02.2020)

  20. #14
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.837
    'Gefällt mir' gegeben
    2.120
    'Gefällt mir' erhalten
    3.256

    Standard

    Zitat Zitat von Robin23 Beitrag anzeigen
    Ich werde versuchen mein Training zu steigern sprich dann 2 Mal die Woche.... Halt was die Zeit zulässt
    Erinnert mich an ein Gespräch mit einem Kollegen.

    Er: "Wow, Marathon in unter 4h, das will ich auch mal machen, evtl. nächstes Jahr. Wieviel hast Du denn dafür trainiert?"
    Ich: "Von Null angefangen im Endeffekt die letzten 22 Monate. Meist 3-4 Einheiten pro Woche."
    Er: "Oh, soviel Arbeit? Nö, dann ist das doch nix für mich".

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  21. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    IamTheDj (10.02.2020), JoelH (10.02.2020), klnonni (10.02.2020), Tigertier (10.02.2020)

  22. #15

    Im Forum dabei seit
    09.02.2020
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Erinnert mich an ein Gespräch mit einem Kollegen.

    Er: "Wow, Marathon in unter 4h, das will ich auch mal machen, evtl. nächstes Jahr. Wieviel hast Du denn dafür trainiert?"
    Ich: "Von Null angefangen im Endeffekt die letzten 22 Monate. Meist 3-4 Einheiten pro Woche."
    Er: "Oh, soviel Arbeit? Nö, dann ist das doch nix für mich".
    Hätte ich kein anderen Sport würde ich auch 7mal laufen die Woche, das hat bei mir nix mit "zu viel Arbeit" zutun. Falls ich im Sommer dann merke das es garnicht machbar ist werde ich vielleicht meinen anderen Sport reduzieren damit ich mehr laufen kann aber...... Aber das würde ich sehr ungern machen müssen

  23. #16
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    994
    'Gefällt mir' gegeben
    1.971
    'Gefällt mir' erhalten
    504

    Standard

    Warum nicht für den Anfang 3x/Woche fürs Erste 3km Cardio vor dem KS, wäre ein Anfang.

    Dieses 1x die Wochen, 2x wenn ich Zeit habe.

    Bullshit, entweder hast du im Gym noch die paar Minuten Zeit übrig um deinen Körper an die Lauferei zu gewöhnen, oder nicht.
    Die anderen 1-2 Tage 15-30min Ergobike, aber bitte mit Dampf.
    Das ziehst du 2 Monate durch und dann langsam mal die Distanzen draußen erhöhen.
    Bei deinen Daten tippe ich mal auf Hypertrophie, stell dein Training zusätzlich auf Kraftausdauer um.
    Speziell Beinpresse etc., da würden sich z.B. 3x50Wdh 65-70% Kraftmax. anbieten.

    Nachtrag: Genau die Antwort hatte ich erwartet.....der andere Sport *omg*

  24. #17
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.850
    'Gefällt mir' gegeben
    856
    'Gefällt mir' erhalten
    665

    Standard

    Wie Ruca geschrieben hat, wenn du Marathon laufen willst, musst du 3-4/Woche trainieren und ca. 5-6 Stunden Zeit aufwenden.
    Mit weniger wird es nicht funktionieren.

    Ohne ein paar lange Läufe (also wirklich lange Läufe > 30km, nicht 10, 15 oder 20km) wird es dich ca nach 25km ganz furchtbar zerlegen und es ist für 2-3 Stunden Wandern angesagt.

    Wenn du nach 5km in 25 Minuten komplett außer Atem bist, ist dein "anderer Sport" vermutlich nix, wo man viel läuft? Fußballer in deinem Alter sind nämlich normalerweise schneller.

  25. #18
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.837
    'Gefällt mir' gegeben
    2.120
    'Gefällt mir' erhalten
    3.256

    Standard

    Zitat Zitat von Robin23 Beitrag anzeigen
    das hat bei mir nix mit "zu viel Arbeit" zutun.
    Aber mit dem Setzen von Prioritäten.

    Für einen Marathon, der nicht als Wandertag endet, benötigt man gute Grundlagen. Und diese schafft man weder innerhalb von 7 Monaten noch mit 1-2 Einheiten/Woche.

    Und nicht dass Du denkst, ich weiß nicht wovon ich rede. Mein erster Marathon war nach 10 Monaten (mit 3-4 Einheiten) und endete als Wandertag.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Robin23 (10.02.2020)

  27. #19

    Im Forum dabei seit
    09.02.2020
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Aber mit dem Setzen von Prioritäten.

    Für einen Marathon, der nicht als Wandertag endet, benötigt man gute Grundlagen. Und diese schafft man weder innerhalb von 7 Monaten noch mit 1-2 Einheiten/Woche.

    Und nicht dass Du denkst, ich weiß nicht wovon ich rede. Mein erster Marathon war nach 10 Monaten (mit 3-4 Einheiten) und endete als Wandertag.

    Verstehe was du mir sagen magst, Priorität hat aber mein Kraftsport. Ist halt einfach so. Ich werde einfach mal schauen wo ich in ein paar Wochen stehe mit dem Laufen....

  28. #20
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.622
    'Gefällt mir' gegeben
    2.369
    'Gefällt mir' erhalten
    1.460

    Standard

    Zitat Zitat von Robin23 Beitrag anzeigen
    Verstehe was du mir sagen magst, Priorität hat aber mein Kraftsport. Ist halt einfach so. Ich werde einfach mal schauen wo ich in ein paar Wochen stehe mit dem Laufen....
    Was ist dann aber deine Motivation? Das erschließt sich mir irgendwie überhaupt nicht. So eine Idee kommt ja nicht einfach so im Schlaf.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  29. #21

    Im Forum dabei seit
    09.02.2020
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Was ist dann aber deine Motivation? Das erschließt sich mir irgendwie überhaupt nicht. So eine Idee kommt ja nicht einfach so im Schlaf.

    Mein Bruder hat mir erzählt das er sich angemeldet hat. Und ja 😅.... Da sagte ich mir zu mir selbst... "Was der kann kann ich schon lang" Hab ihm auch nichts erzählt von meinem Vorhaben.

  30. #22
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.000
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    1.672

    Standard

    Zitat Zitat von Robin23 Beitrag anzeigen
    Mein Bruder hat mir erzählt das er sich angemeldet hat. Und ja 😅.... Da sagte ich mir zu mir selbst... "Was der kann kann ich schon lang" Hab ihm auch nichts erzählt von meinem Vorhaben.
    Nun ja, dein jugendlicher Eifer entschuldigt dich Kommt natürlich auch drauf an, was dein Bruder für läuferische Vorleistungen im Körper hat. Aber wenn er bisher auch nur ein ganz klein wenig ernsthaft die Lauferei betrieben hat, muss ich dir den Zahn ziehen, dass du "schon lange kannst, was er kann". Wenn er dann nett ist, wird er nicht über dich lachen. Aber du hast in der Tat keine Vorstellung, was ein Marathon für den untrainierten Körper bedeutet. Und falls du eher Bodybuilderbeine hast, solltest du umso eher diese auf Ausdauertraining "umpolen". 7 Monate klingt viel? Ne, das ist sehr wenig, wenn der Körper das nicht gewohnt ist.

    So, harte Worte

    Du musst also viel mehr tun, als du bisher dachtest, und ja deine Prioritäten schnellstens verschieben. Kannst doch anschließend wieder ordentlich pumpen. Keiner will, dass du leidest, aber die Chancen dafür sind groß. Du kannst zumindest daran etwas ändern.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  31. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Kerkermeister (10.02.2020), klnonni (10.02.2020), Robin23 (10.02.2020), ruca (10.02.2020)

  32. #23
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.735
    'Gefällt mir' gegeben
    1.928
    'Gefällt mir' erhalten
    511

    Standard

    Zitat Zitat von Robin23 Beitrag anzeigen
    Mein Bruder hat mir erzählt das er sich angemeldet hat. Und ja 😅.... Da sagte ich mir zu mir selbst... "Was der kann kann ich schon lang" Hab ihm auch nichts erzählt von meinem Vorhaben.
    Wenn Dein Bruder Dir erzählt er springt aus dem Fenster...., dann sagst Du zu Dir selbst..."Was der kann kann ich schon lang" ?

    Deine Motivation in allen ehren, aber vor einer solchen Entscheidung, solltest Du gut überlegen ob Du die Zeit und den Trainingsfleiß bereits bist in solch einer Unternehmung rein zu stecken.

    Sicher schafft jeder gesunde Mensch eine Marathon-Distanz zu wandern, aber wozu?
    Hast du kein Ehrgeiz, wenigstens Deinen ersten Marathon - soweit Du den bestreiten solltest - durch zu Laufen?

    Vielleicht solltest Du erst einmal einen HM versuchen.
    Nach dem HM mach Dir bewusst, dass ein Marathon mehr bedeutet als lediglich die doppelte Distanz eines HM.

    Wenn ich in Berlin beobachte, wie viele tausend Marathonläufer nach ihrem Lauf, nur noch unter Schmerzen und rückwärts gehend die Treppe zur U-Bahn herrunter schleichen können, dann frage ich mich warum riskieren soviele Menschen ihre Gesundheit nur um sagen zu können ich bin ein Marathonläufer?

    Brauchst Du diese Schmerzen?
    Willst Du eine Marathon in einer Zielzeit finishen, in der jeder halbwegs Informierte Dich als Mitläufer identifizieren kann?

    Ich wünsche Dir viel Spass beim Marathon

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    JoelH (10.02.2020)

  34. #24
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.000
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    1.672

    Standard

    @Klnonnie: Ich bin voll bei dir, aber...

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Wenn ich in Berlin beobachte, wie viele tausend Marathonläufer nach ihrem Lauf, nur noch unter Schmerzen und rückwärts gehend die Treppe zur U-Bahn herrunter schleichen können, dann frage ich mich warum riskieren soviele Menschen ihre Gesundheit nur um sagen zu können ich bin ein Marathonläufer?
    Ich hatte nach meinem ersten, recht gut vorbereitetem Marathon höllische (Muskel)Schmerzen und bin rückwärts die Treppe runter Desgleichen nach meinem vorletzten, bestens vorbereitetem PB-Marathon viele Jahre später. Ein Marathon am Limit tut weh (zumindest mir) und manche mögen diese Schmerzen Und das hat ja nicht viel mit Gesundheitsrisiko zu tun.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  35. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    d'Oma joggt (10.02.2020), jonny68 (03.03.2020)

  36. #25
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.622
    'Gefällt mir' gegeben
    2.369
    'Gefällt mir' erhalten
    1.460

    Standard

    Zitat Zitat von Robin23 Beitrag anzeigen
    Mein Bruder hat mir erzählt das er sich angemeldet hat.
    Sowas hatte ich leider befürchtet.

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Keiner will, dass du leidest
    Moooment, doch ich. Jeder soll das bekommen was er sich verdient. Und seien es Schmerzen. Auch daraus kann man klug werden. Oder sich wieder weh tun. Machen wir ja auch. Mir hat mein Marathon auch weh getan und der 60er auch. Na und? Vielleicht ist das ja doch das geile daran. Wer weiß es schon?
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 5 Kilometer in zwei Monaten als Anfänger - machbar?
    Von Sylvia1985 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 07.07.2016, 15:18
  2. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 23.01.2016, 17:48
  3. Als Anfänger zum HM in 6 Monaten
    Von Tori123 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.11.2013, 08:13
  4. purer Anfänger mit speziellen Fragen
    Von Yomix im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.03.2013, 17:17
  5. 5 km in 3 Monaten als Anfänger???
    Von Filine im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 19:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •