+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 60
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Wie verbessere ich meine Pace?

    Hallo zusammen,
    erstmal zu mir: Ich bin 20 Jahre alt und habe bis zum 16 Lebensjahr aktiv Fussball gespielt. Durch verschiedene Umstände habe ich mit dem Fussball aufgehört und bin angefangen regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen, dort habe ich allerdings reinen Kraftsport gemacht und den „konditionellen“ Bereich nicht mehr trainiert. Ich laufe nun seit c.a 2 Wochen wieder und habe wieder Blut geleckt Die erste Einheit über 5 Kilometer war gar kein Problem, wobei ich mich an eine 06:00min/km gehalten haben. Die Strecke habe ich in den nächsten Einheiten erhöht, sodass ich 7,8 und 10 Kilometer ebenfalls in der o.g. 06:00min/km Pace laufen konnte.
    Nun zu meiner eigentlichen Frage:
    Mein Ziel ist es auf die 5 Kilometer eine schöne schnelle Zeit hinzulegen. Das minimal Ziel ist in unter 25 Minuten zu laufen, obwohl ich diese Zeit doch gerne deutlicher unterbieten wollen würde.

    Wie und wie oft sollte ich trainieren?
    Was haltet ihr für möglich? (Ich glaube die Grundlage ist auf jeden Fall ganz in Ordnung)

    Die Läufe an denen ich Teilnehmen will sind Ende Juni, Ende Juli und im September.

    Edit: Was eventuell noch interessant ist:
    Ich bin 188cm groß, wiege nur Zeit c.a 78kg. Ich habe einen Bürojob indem ich sehr flexibel bin. Sport ist für essenziell, die Zeit nehme ich mir immer.

    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag
    Zuletzt überarbeitet von Wosilema123 (16.02.2020 um 07:03 Uhr)

  2. #2
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.462
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    438

    Standard

    Laufe 3 x in der Woche. Gehe 2 x in der Woche in das Fitnessstudio (lasse Dir dort Übungen zeigen, die Dich als Läufer voranbringen). An einem Tag der Woche absolutes Sportverbot!

    Laufe montags 10 km in 6:00 Min./km.
    Laufe mittwochs 15 km in 7:00 Min./km.
    Laufe freitags in den KW 8, 10 und 12 5 km in 5:45 Min./km.
    Laufe freitags in den KW 9 und 11 5km volle Pulle.
    Laufe Freitag in der KW 13 5 km in einem Tempo, bei dem Du hinterher wünschest, niemals geboren worden zu sein . Die erzielte Pace meldest Du, dann wird Dir hier weitergeholfen.

    Let it burn, baby .

    Knippi

  3. #3
    Avatar von TerraP
    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    313
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Hör auf Knippi. Oder alternativ: Lade Dir nen kostenlosen Trainingsplan bei lauftipps.ch runter.

    https://lauftipps.ch/kostenlose-trainingsplaene/

    Z. B. Flex5plus

  4. #4
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.517
    'Gefällt mir' gegeben
    539
    'Gefällt mir' erhalten
    1.134

    Standard

    Zitat Zitat von Wosilema123 Beitrag anzeigen
    Die erste Einheit über 5 Kilometer war gar kein Problem, wobei ich mich an eine 06:00min/km gehalten haben.
    Interessant wäre es zu wissen, bei welcher Pace die Probleme beginnen. Vielleicht hast Du die 25 Minuten jetzt schon drauf. Also teste mal, welche Zeit Du aktuell mit maximaler Anstrengung schaffst.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Laufe 3 x in der Woche. Gehe 2 x in der Woche in das Fitnessstudio (lasse Dir dort Übungen zeigen, die Dich als Läufer voranbringen). An einem Tag der Woche absolutes Sportverbot!

    Laufe montags 10 km in 6:00 Min./km.
    Laufe mittwochs 15 km in 7:00 Min./km.
    Laufe freitags in den KW 8, 10 und 12 5 km in 5:45 Min./km.
    Laufe freitags in den KW 9 und 11 5km volle Pulle.
    Laufe Freitag in der KW 13 5 km in einem Tempo, bei dem Du hinterher wünschest, niemals geboren worden zu sein . Die erzielte Pace meldest Du, dann wird Dir hier weitergeholfen.

    Let it burn, baby .

    Knippi

    Vielen Dank für die Ratschläge
    Ich werde in den nächsten Wochen berichten wie es läuft bzw. gelaufen ist. Ich bin sehr gespannt

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Interessant wäre es zu wissen, bei welcher Pace die Probleme beginnen. Vielleicht hast Du die 25 Minuten jetzt schon drauf. Also teste mal, welche Zeit Du aktuell mit maximaler Anstrengung schaffst.

    Zur Zeit gehe ich nicht davon aus. Bin bei meinem dritten Lauf (8 Kilometer) etwas zu schnell gestartet, da ich das Gefühl für das Tempo noch nicht wirklich habe. Als ich dann nach 3km das Gefühl hatte, dass es schon ziemlich schlaucht habe ich auf Runtastic geguckt und gesehen das ich auf 05:30min/km laufe. Der 5er Schnitt ist also denke ich noch nicht drin.

  7. #7
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.310
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    681
    'Gefällt mir' erhalten
    1.545

    Standard

    Zitat Zitat von Wosilema123 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Ratschläge
    Ich werde in den nächsten Wochen berichten wie es läuft bzw. gelaufen ist. Ich bin sehr gespannt
    Bitte verfolge diesen Ratschlägen nicht!!! Das ist was für 60-jährigen Park-Jogger und für "Verbesserung der Pace" nicht geeignet.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  8. #8
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.517
    'Gefällt mir' gegeben
    539
    'Gefällt mir' erhalten
    1.134

    Standard

    Zitat Zitat von Wosilema123 Beitrag anzeigen
    Als ich dann nach 3km das Gefühl hatte, dass es schon ziemlich schlaucht habe ich auf Runtastic geguckt und gesehen das ich auf 05:30min/km laufe.
    Na also.....dann schlauchste noch einen Kilometer weiter und hängst den letzten im Endspurt dran. Damit wäre die 6er Pace Makulatur und Du hättest einen ganz anderen Ausgangspunkt fürs Training.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    346
    'Gefällt mir' gegeben
    158
    'Gefällt mir' erhalten
    274

    Standard

    Ich würde auch immer empfehlen, erstmal auszuloten, was so geht. Deshalb mein vielleicht unkonventioneller Rat: Versuche ein paar Mal dich richtig zu quälen. 10-15 Minuten volle Kanne laufen, bis gar nichts mehr geht. Maximal mögliches Tempo. Dann siehst du, dass mehr machbar ist als du momentan denkst. Vier Wochen, dann läufst du die 5er Pace auf 5K. Wenn du dann noch Lust hast, kannst du nach Plan trainieren.

    105 Minuten durch die Gegend schlurfen würde ich keinem Anfänger empfehlen, der schneller werden will. Da kann man lieber einen schönen Spaziergang mit Eis in der Hand machen. Bin da (mal wieder) bei Rolli.
    600m (TimeTrial): 1:27,8 (August 2019)
    1500m: 4:20,53 (August 2019)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    JoelH (18.02.2020)

  11. #10
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.921
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Zitat Zitat von Wosilema123 Beitrag anzeigen
    Ich bin 20 Jahre alt und habe bis zum 16 Lebensjahr aktiv Fussball gespielt. ... Ich laufe nun seit c.a 2 Wochen wieder ...
    Mein Ziel ist es auf die 5 Kilometer eine schöne schnelle Zeit hinzulegen.
    Hallo,

    offensichtlich hast du kein Problem damit 10 km in einer Stunde am Stück zu laufen. Wenn man dein jugendliches Alter und dein völlig normales Körpergewicht betrachtet ist das nicht weiter verwunderlich. Du solltest allerdings auch nicht über die Tatsache hinwegsehen, dass dein Bewegungsapparat im Augenblick noch keine läuferische Anpassung besitzt. Das ist insofern wichtig, als du mit geeignetem Ausdauer-/Lauftraining sehr schnell und relativ mühelos Erfolge erzielen wirst. Dabei solltest du keinesfalls die Bereitschaft deiner Muskulatur weiter und schneller zu laufen mit dem Zuwachs ausschöpfen, wie es möglich wäre. Jene, die dir dazu raten "es krachen zu lassen", werden Beschwerden und Verletzungen, die ihr Rat zur Folge haben kann, nicht ertragen müssen. Du bist jetzt erst seit 2 Wochen wieder in der Spur und solltest dir mindestens vier weitere Wochen Zeit lassen und dabei nur moderat steigern.

    Etwa so: Laufe jeden zweiten Tag. Das bringt dich in der einen Woche dreimal in der darauffolgenden Woche viermal zum Laufen. Achte darauf, dass du in jeder Woche drei verschiedene Tempi läufst. Einmal lang, zum Beispiel die schon erreichten 10 km oder auch ein, zwei km mehr, und dabei langsam. Langsam ist relativ. Versuche einzuschätzen, was langsam für dich heißt. Wenn du zuletzt nach den 10 gelaufenen km noch locker einige hättest anhängen können, dann ist das dabei gelaufene Tempo "langsam" für dich. Waren die 10 km grenzwertig, dann versuche mit 6:30 min/km zu laufen.

    Der zweite Lauf ist ein kurzer, schneller Lauf. Vielleicht sechs km zu Anfang, wobei du dich zu Beginn über ein bis zwei km langsam (s.o. was langsam ist) einläufst. Das Tempo für diesen Lauf sollte sich sehr eindeutig vom langsamen Tempo unterscheiden. Angenommen "langsam" wäre für dich 6:30 min/km, dann versuche unter 5:30 bis 5:45 min/ km nach dem Einlaufen unterwegs zu sein.

    Der dritte Lauf liegt von Entfernung und Tempo her etwa in der Mitte der ersten beiden. Damit hättest du ein Programm für die Woche mit drei Trainings. Die Woche mit vier Trainings ergänzt du um einen weiteren Lauf mittleren Tempos und mittlerer Entfernung.

    Ich will noch einmal klarstellen: Diese Vorgehensweise dient zunächst vordringlich der Anpassung deines noch nicht robusten Bewegungsapparates und erst in zweiter Linie der Verbesserung deiner Ausdauer. Nach insgesamt 6 bis 8 Laufwochen werden Knochen, Sehnen, Bänder und Gelenke die nötige Abhärtung aufweisen. Dann kannst du sinnvoll - vor allem auch mit geringem orthopädischem Risiko - in einen Trainingsplan einsteigen. Bis zu deinen Wettkämpfen im Sommer bleibt dir noch "unendlich" viel Zeit, um am Tempo zu arbeiten.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  12. #11
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.310
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    681
    'Gefällt mir' erhalten
    1.545

    Standard

    Udo, sorry!!!
    Du erzählst wieder einen typischen Beispielplan für Rentner und Schwangere.
    Um Pace zu verbessern sollte man das zuerst lernen! Und bestimmt nicht in 5:30.

    Diese ewigen Warnungen vor Verletzungen finde ich lächerlich, wenn man sich die Berichte der Läufer anschaut, die nur langsam traben und fast alle verletzt werden. Aber Schnell = Verletzt Keule zieht immer, stimmt aber nicht.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  13. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    bones (17.02.2020), Maddin85 (19.02.2020)

  14. #12
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.303
    'Gefällt mir' gegeben
    40
    'Gefällt mir' erhalten
    147

    Standard

    +1, Umfang sollte man langsam steigern, aber Tempo so schnell wie es geht. Im Training killt (verletzt) der Umfang, im Wettkampf das Tempo.

    Ich würde erstmal Steigerungen (auch ein paar Meter im Vollsprint) in die lockeren Läufe einbauen und die später zu Intervallen umbauen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  15. #13

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen,
    da spalten sich die Meinungen ja schon ordentlich. Ich werde mein Training die nächsten 6 Wochen dokumentieren und anschließenden unter dem Beitrag hochladen.

    Gruß

  16. #14
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.575
    'Gefällt mir' gegeben
    2.355
    'Gefällt mir' erhalten
    1.435

    Standard

    Zitat Zitat von Wosilema123 Beitrag anzeigen
    Ich werde mein Training die nächsten 6 Wochen dokumentieren und anschließenden unter dem Beitrag hochladen.

    Gruß
    Warum so kompliziert?

    https://runalyze.com/ taugt sehr gut zum direkten Upload und der puplizierten Anzeige und man muss im Prinzip selbst gar nichts dafür tun. Außer seine Daten einzuspielen, was aus vielen Uhren automatisch funktioniert.


    Sieht dann so aus https://runalyze.com/athlete/JoelH wobei man diverse Einschränkungen in den Einstellungen machen kann was man anzeigen lässt. Me ist das ganz Transparent, aber das mag ja nicht jeder.
    Aktuelle Wunschliste: Newton Distance Elite, Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  17. #15
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.921
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Udo, sorry!!!
    Du erzählst wieder einen typischen Beispielplan für Rentner und Schwangere.
    Um Pace zu verbessern sollte man das zuerst lernen! Und bestimmt nicht in 5:30.

    Diese ewigen Warnungen vor Verletzungen finde ich lächerlich, wenn man sich die Berichte der Läufer anschaut, die nur langsam traben und fast alle verletzt werden. Aber Schnell = Verletzt Keule zieht immer, stimmt aber nicht.
    Was du schreibst ist schlichtweg falsch. Und tatsächlich ist es so, dass du unter den Folgen überzogenen Leistungsdenkens und Ratschlagens nicht wirst leiden müssen. Das ist dann jeweils Sache des Verletzten.

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  18. #16
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.310
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    681
    'Gefällt mir' erhalten
    1.545

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Was du schreibst ist schlichtweg falsch. Und tatsächlich ist es so, dass du unter den Folgen überzogenen Leistungsdenkens und Ratschlagens nicht wirst leiden müssen. Das ist dann jeweils Sache des Verletzten.

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
    Dann sage doch gleich, dass Leistung für Dich nicht zählt, dann weißt der TE, mit wem er zu tun hat.

    Ja, ich trainiere die Gruppe unter Leistungsgedanken, aber Verletze habe ich seit Jahren nicht gesehen. (Nur ich, aber das sind andere Gründe) Nun, der TE will eben seine Pace verbessern, und wenn das für Dich keine Leistungsgedanke ist, dann erkläre mir was...
    Ich finde immer tragisch, wenn sich junge Leute an trabende Onkels und Nachbarn mit solchen Fragen wenden, oder (sogar noch schlimmer) in einem Lauftreff landen, wo der 65-jährige Jogger Ratschläge geben, die zu Rentnern und Gesundheitssportlern passen.

    Natürlich wird immer gerne mit Verletzung-Keule geschwenkt. Kannst Du mal mach... juckt mich aber nicht, weil es einfach nicht stimmt. Übrigens, wenn ich mich nicht irre, bist Du öfters verletzt gewesen, als ich.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  19. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    JoelH (18.02.2020)

  20. #17
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.462
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    438

    Standard

    Das ist wie beim Anschleichen.

    Der/die eine fragt: "Gehen wir zu mir - oder wollen wir erst noch tanzen?".
    Der/die andere lädt in die Eisdiele/Cafe, ins Kino, zum Spaziergang, in die Philharmonie (usw.) ein.

    TE : Du bist ja nicht mehr keine 14 Jahre alt und vom Fußball her gelegentlich auch mal in die Erschöpfung gelaufen. Mach mal - ich bin sicher, Du wirst nach "ein paar" Läufen herausgefunden haben, was für Dich richtig ist.

    Knippi

  21. #18
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.575
    'Gefällt mir' gegeben
    2.355
    'Gefällt mir' erhalten
    1.435

    Standard

    Also da bin ich übrigens ganz bei Rolli, schnell laufen lernt man nur durch schnell laufen. Und ein 20 Jähriger verletzt sich nicht wenn er mal richtig über die Laufbahn ballert. Das ist wirklich ein Mythos alter Leute. Ich laufe jetzt seit drei Jahren schnell und viel und das aus der nassen Hose raus und hatte noch nie was. Und ich könnte der Papa des TE sein.
    Aktuelle Wunschliste: Newton Distance Elite, Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  22. #19
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.921
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Und ein 20 Jähriger verletzt sich nicht wenn er mal richtig über die Laufbahn ballert. Das ist wirklich ein Mythos alter Leute.
    Sorry aber das ist Unsinn. Auch 20jährige können sich verletzen, wenn sie "mal" ballern. Das weißt du so gut wie ich. Im Übrigen erinnere ich daran, dass es hier nicht um "mal Ballern" geht, sondern um Trainingsläufe, die kontinuierlich wiederholt und dabei von der Intensität und im Umfang gesteigert werden sollen. Seltsam, welche Form der "Argumentation" du wählst.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  23. #20
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.164
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    327

    Standard

    Tja, und würden Udo und Rolli miteinander und nicht gegeneinander schreiben, hätte man vermutlich das Optimum. Ein paar wenige Wochen ohne Druck Grundlagen aufbauen und den Bewegungsapparat an die "neue" Belastung gewöhnen und dann richtig anfangen mit Tempotraining bzw. einem zielgerichteten Trainingsplan mit Leistungsgedanken.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  24. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    marco1983 (18.02.2020), ruca (18.02.2020), RunningPotatoe (18.02.2020)

  25. #21
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.310
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    681
    'Gefällt mir' erhalten
    1.545

    Standard

    Sorry aber das ist Unsinn. Auch 20jährige können sich verletzen, wenn sie "mal" ballern. Das weißt du so gut wie ich. Im Übrigen erinnere ich daran, dass es hier nicht um "mal Ballern" geht, sondern um Trainingsläufe, die kontinuierlich wiederholt und dabei von der Intensität und im Umfang gesteigert werden sollen. Seltsam, welche Form der "Argumentation" du wählst.
    Jaja, der Udo:
    Der zweite Lauf ist ein kurzer, schneller Lauf. Vielleicht sechs km zu Anfang, wobei du dich zu Beginn über ein bis zwei km langsam (s.o. was langsam ist) einläufst. Das Tempo für diesen Lauf sollte sich sehr eindeutig vom langsamen Tempo unterscheiden. Angenommen "langsam" wäre für dich 6:30 min/km, dann versuche unter 5:30 bis 5:45 min/ km nach dem Einlaufen unterwegs zu sein.
    Um in seiner Terminologie zu bleiben:
    Sorry aber das ist Unsinn.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  26. #22
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    392
    'Gefällt mir' gegeben
    114
    'Gefällt mir' erhalten
    111

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Also da bin ich übrigens ganz bei Rolli, schnell laufen lernt man nur durch schnell laufen. […]
    Das wird sicher stimmen.

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    […]Und ein 20 Jähriger verletzt sich nicht wenn er mal richtig über die Laufbahn ballert. Das ist wirklich ein Mythos alter Leute[…]
    Das ist sicher nicht allgemeingültig.

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    […] Ich laufe jetzt seit drei Jahren schnell und viel und das aus der nassen Hose raus und hatte noch nie was. Und ich könnte der Papa des TE sein.
    Daraus lässt sich ebenfalls nichts allgemeingültiges ableiten.

  27. #23
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.575
    'Gefällt mir' gegeben
    2.355
    'Gefällt mir' erhalten
    1.435

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Auch 20jährige können sich verletzen
    Es sollen sich schon Leute auf der Couch beim nichts tun verletzt haben. Nennt sich dann wundliegen. Sorry, verletzen kann man sich immer und überall. Und wenn einem der Himmel auf den Kopf fällt. Dann ist das eben so. Ein Bekannter hat sich zuletzt beim Marathon verletzt weil ihm ein andere Läufer in die Hacken getreten ist. Was nun? Soll man jetzt vom Marathon abraten?

    Fakt ist, dass ein gesunder 20 Jähriger sich völlig gefahrlos über eine Laufbahn quälen kann. Und je nach Leistungsstand wahrscheinlich eh zuerst der Kreislauf schlapp macht als irgendwelche Knochen, Sehnen oder Muskeln.

    Weichspülen ist halt einfach nicht meins. Und mich wundert es wenig, dass die Leute früher viel schneller waren in der Breite. Ganz einfach weil sie schnell gelaufen sind und eben nicht langsam.

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Daraus lässt sich ebenfalls nichts allgemeingültiges ableiten.
    Das gilt aber für beide Seiten! Nicht nur für die Leistungsseite. Nur weil jemand ständig verletzt ist kann er das auch nicht auf jeden anderen übertragen.
    Aktuelle Wunschliste: Newton Distance Elite, Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  28. #24
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.310
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    681
    'Gefällt mir' erhalten
    1.545

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Tja, und würden Udo und Rolli miteinander und nicht gegeneinander schreiben, hätte man vermutlich das Optimum. Ein paar wenige Wochen ohne Druck Grundlagen aufbauen und den Bewegungsapparat an die "neue" Belastung gewöhnen und dann richtig anfangen mit Tempotraining bzw. einem zielgerichteten Trainingsplan mit Leistungsgedanken.
    Nein. Miteinander ist da wenig...
    Der TE kann schon laufen und wenn er sein Pace verbessern will, soll er so schnell wie möglich schnell laufen lernen und nicht 5:30-Tempo als schnelles Laufen bezeichnen.

    Übrigens:
    Auch den Rentnern würde ich (mache ich auch) schnelles Tempo empfehlen. Nein, nicht 5:30, nicht 4:30... 80m in 3:20/Tempo. Der Udo bedient schon seit Jahren hier den falschen mythologischen Ansatz "schnell=kaputt", was durch nichts belegbar ist und in die Erzählungswelt meiner Oma ("Junge, du musst mehr ruhen") geschoben werden soll. Mehrere Studien belegen: "Ab und zu roter Bereicht tut den Rentnern gut". Und zurück zu den 20-jährigen die bei mir alle verletzt in der Ecke liegen... Schwachsinn.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  29. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    JoelH (18.02.2020)

  30. #25
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    392
    'Gefällt mir' gegeben
    114
    'Gefällt mir' erhalten
    111

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    […]
    Das gilt aber für beide Seiten! Nicht nur für die Leistungsseite. Nur weil jemand ständig verletzt ist kann er das auch nicht auf jeden anderen übertragen.
    Das sehe ich auch so.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.10.2016, 12:21
  2. Verbessere meine Zeiten nicht
    Von timdam im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 08:25
  3. Hallelujah, ich verbessere mich!
    Von salzburgerin im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 16:40
  4. Nur für Regelhuber: Verbessere die Streakrunningregel
    Von marathonmann im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 24.12.2006, 21:51
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2004, 18:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •