+ Antworten
Ergebnis 1 bis 25 von 25
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Training(splan) Sporteignungsprüfung Sport-Lehramt

    Hallo zusammen,

    ich trainiere seit Anfang des Jahres für eine Sporteignungsprüfung für das Lehramt. Dafür hab ich mir einen Trainingsplan erstellt, bei dem ich dachte, dass er machbar ist und mich gut voran bringt. Leider ist es nun so, dass der Trainingsplan doch anstrengender ist als gedacht. Ich wollte mir daher einfach die ein oder andere Meinung dazu holen und würde mich über Anregungen und Tipps sehr freuen.

    Aktuell sieht mein TP so aus:
    Montag: Krafttraining (Vormittag 10 Uhr) + Schwimmen (1.7 KM - abends 21:30 Uhr)
    Dienstag: Ruhetag
    Mittwoch: Lauftraining (5KM zügiger Dauerlauf)
    Donnerstag: Schwimmen (1.7 KM)
    Freitag: Turnen
    Samstag: Ruhetag
    Sonntag: "Langer" Dauerlauf (10-12KM)

    Ich trainiere seit über einem Jahr mit 4-5 (eher 5) Trainingseinheiten in der Woche. Allerdings bestand das Training dann nur aus Laufeinheiten und Krafttraining. Neu für mich ist das Schwimmen und Turnen. Trotzdem bin ich etwas überrascht, wie schwer mir die Umsetzung des Trainingsplans fällt. Vorrangig liegt das wahrscheinlich am schwimmen, da ich mich damit noch sehr schwer tue und extrem viel Kraft ins Schwimmen stecke.

    P.S.: Ich hoffe die Frage passt hier rein, auch wenn es ein Laufforum ist :-)

  2. #2
    A u s l a u f m o d e l l Avatar von binoho
    Im Forum dabei seit
    11.10.2007
    Ort
    Outback Muc-Süd
    Beiträge
    10.274
    'Gefällt mir' gegeben
    80
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    ohne zu Wissen in welchem Bundesland welche Anforderungen gestellt werden kann doch niemand hier eine Aussage zu Deinem Plan geben, oder?

    Mit dem siebten Lebensjahrzehnt wird es schwer, sich noch zu steigern, außer man hat erst im sechsten Jahrzehnt begonnen Sport zu treiben

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also die Anforderungen sind wie folgt (Uni Münster, NRW):

    Leichathletik:
    Weitsprung 4,90 Meter
    Kugelstoßen 7,90 Meter mit 7,25 Kg Kugel
    3000 Meter Lauf in 13:00 Minuten

    Schwimmen:
    100 Meter in 1:58 Minuten
    25 Meter Tauchen

    Turnen:
    Reck: Aufschwung, Umschwung, Untersprung
    Boden: Handstand, Rolle vor+zurück, Rad
    Sprung: Sprung über Sprungtisch

    + 1 Sportspiel nach Wahl (ich werde Basketball wählen)

    Die Challenge liegt bei mir vor allem im Schwimmen und eventuell Weitsprung und Kugelstoßen (da ich beides sehr lange nicht mehr gemacht habe). Turnen, Laufen und Basketball sollte kein Problem sein. Das Training für den Weitsprung und das Kugelstoßen werde ich ab April beginnen. Der Test selbst ist am 17.06.

  4. #4
    Avatar von nniillss
    Im Forum dabei seit
    18.09.2009
    Ort
    Bischofsheim
    Beiträge
    588
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Aktuelle Zeit für 3000 m?

  5. #5
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.943
    'Gefällt mir' gegeben
    462
    'Gefällt mir' erhalten
    1.657

    Standard

    Hast du denn schon mal einen Test in den jeweiligen Disziplinen gemacht? Das würde dir den Stand deines derzeitigen Leistungsvermögens zeigen. Vor allem deine Schwächen klar offenlegen. Dann könntest du gezielter trainieren. Und denie Zeit nicht vergeuden. Hast du Fachleute, die dir helfen können?

    Gruss Tommi

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von nniillss Beitrag anzeigen
    Aktuelle Zeit für 3000 m?
    Letzte 10 K Pace war 4:34. Ziel wäre ja > 4:20. Da es sich aber nur um 3000 Meter handelt bin ich da relativ entspannt, das sollte kein großes Problem werden.

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Hast du denn schon mal einen Test in den jeweiligen Disziplinen gemacht? Das würde dir den Stand deines derzeitigen Leistungsvermögens zeigen. Vor allem deine Schwächen klar offenlegen. Dann könntest du gezielter trainieren. Und denie Zeit nicht vergeuden. Hast du Fachleute, die dir helfen können?

    Gruss Tommi
    Jein.

    Beim Laufen mache ich 1x im Jahr einen Wettkampf (meist aber 10 KM). Im Turn-Training trainiere ich die geforderten Dinge sowieso. Im Schwimmen ist es so, dass ich momentan, mit relativ großer Anstrengung, 56 Sek. für 50 Meter brauche - momentan liegt mein Schwerpunkt im Schwimmtraining eher auf Technikübungen (Kraulbeinschlag, Atmung etc.). Wo ich es noch gar nicht einschätzen kann ist in den Disziplinen Weitsprung und Kugelstoßen.

    Fachleute habe ich im Turnen und zum Teil im Schwimmen (trainiere mit einem sehr erfahrenen Schwimmer zusammen, aber jeder macht eben sein training, er kann mir eher mal ein Tipp oder so geben).

  8. #8
    Avatar von nniillss
    Im Forum dabei seit
    18.09.2009
    Ort
    Bischofsheim
    Beiträge
    588
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Weitsprung solltest Du definitiv üben bzw. testen.
    Den 3000-Meter-Lauf solltest Du in 4:10-Pace (d.h. mit 12:30) laufen können. Ich habe beim letzten Sportabzeichen 12:49 gebraucht, bin vor wenigen Jahren aber auch schon unter 12 Minuten gelaufen.
    Ohne spezielles Training habe ich im Weitsprung zuletzt nur 4,12 m geschafft (was insgesamt haarscharf für das goldene Sportabzeichen gereicht hat). Für bessere Weiten müsste ich sowohl das Anlaufen als auch die Sprungtechnik trainieren. In meinem Fall wären 4,90 m jedoch kaum erreichbar.
    Falls Du nicht in der Schulzeit weit über 5 Meter gesprungen bist, würde ich unbedingt eine Standortbestimmung vornehmen. Eine Sprunggrube findet sich ja auf jedem Sportplatz. Auch Kugelstoßen ist technisch nicht ganz ohne.

  9. #9
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.943
    'Gefällt mir' gegeben
    462
    'Gefällt mir' erhalten
    1.657

    Standard

    Zitat Zitat von reakky Beitrag anzeigen
    Jein.

    Beim Laufen mache ich 1x im Jahr einen Wettkampf (meist aber 10 KM). Im Turn-Training trainiere ich die geforderten Dinge sowieso. Im Schwimmen ist es so, dass ich momentan, mit relativ großer Anstrengung, 56 Sek. für 50 Meter brauche - momentan liegt mein Schwerpunkt im Schwimmtraining eher auf Technikübungen (Kraulbeinschlag, Atmung etc.). Wo ich es noch gar nicht einschätzen kann ist in den Disziplinen Weitsprung und Kugelstoßen.

    Fachleute habe ich im Turnen und zum Teil im Schwimmen (trainiere mit einem sehr erfahrenen Schwimmer zusammen, aber jeder macht eben sein training, er kann mir eher mal ein Tipp oder so geben).
    Na da hast du doch gar nicht so viele Baustellen Konzentrier dich darauf und beim Rest machste Erhaltungstraining. Mit der Zeit wird dich die Schwimmerei auch nicht mehr so schlauchen. Das wird schon.

    Gruss Tommi

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von nniillss Beitrag anzeigen
    Weitsprung solltest Du definitiv üben bzw. testen.
    Den 3000-Meter-Lauf solltest Du in 4:10-Pace (d.h. mit 12:30) laufen können. Ich habe beim letzten Sportabzeichen 12:49 gebraucht, bin vor wenigen Jahren aber auch schon unter 12 Minuten gelaufen.
    Ohne spezielles Training habe ich im Weitsprung zuletzt nur 4,12 m geschafft (was insgesamt haarscharf für das goldene Sportabzeichen gereicht hat). Für bessere Weiten müsste ich sowohl das Anlaufen als auch die Sprungtechnik trainieren. In meinem Fall wären 4,90 m jedoch kaum erreichbar.
    Falls Du nicht in der Schulzeit weit über 5 Meter gesprungen bist, würde ich unbedingt eine Standortbestimmung vornehmen. Eine Sprunggrube findet sich ja auf jedem Sportplatz. Auch Kugelstoßen ist technisch nicht ganz ohne.
    Ich würde auch schätzen, dass ich stand jetzt wahrscheinlich schon die 4:20 Pace laufen könnte. Natürlich werde ich aber auch hier noch das Training etwas intensivieren, aber voraussichtlich erst ende April, Anfang Mai.

    Tatsächlich bin ich in der Schule schon 5 Meter gesprungen, dass ist aber auch schon eine ganze Weile her. Für meinen Trainingsplan habe ich vorgesehen, ab März/April auch Technik und Sprinttraining für den Weitsprung einzubauen, sobald das Wetter etwas wärmer wird.
    Zuletzt überarbeitet von reakky (16.02.2020 um 23:31 Uhr)

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Na da hast du doch gar nicht so viele Baustellen Konzentrier dich darauf und beim Rest machste Erhaltungstraining. Mit der Zeit wird dich die Schwimmerei auch nicht mehr so schlauchen. Das wird schon.

    Gruss Tommi
    Ja das Schwimmen wird noch eine Herausforderung :-)

    Das größte Problem ist momentan einfach, dass mich der Trainingsplan, wie oben beschrieben, sehr auslastet. Letzte Woche hatte ich mit starken Übertrainings-Syptomen zu kämpfen, sodass ich vergangene Woche erstmal 4 Tage komplett pause gemacht habe.

    Rational betrachtet würde ich den Plan nicht als übermäßig betrachten, aber mein Körper sagt da was anderes. Wie schätzt du bzw. ihr das ein? Sind es zu viele Einheiten? Möglicherweise liegt es auch einfach daran, dass nun mein Gesamter Körper gefordert wird? Vorher war ich ja meist nur laufen + Krafttraining.

  12. #12
    Avatar von Sportbekloppt
    Im Forum dabei seit
    03.07.2019
    Beiträge
    20
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Zitat Zitat von reakky Beitrag anzeigen
    Ja das Schwimmen wird noch eine Herausforderung :-).
    Hallo,

    1:58 auf 100 m wirst du sicher packen. Ich kenne dich und auch deinen Schwimmstil natürlich nicht, aber du scheinst ja recht fit zu sein, den Rest macht die Technik.

    Ich schwimme nur alle 1-2 Wochen einmal, meist 1.500-2.000 m. Die 1:58 sind dann aber (zumindest auf den ersten 100 m 😁) locker drin.

    Ich denke, es scheitert bei den meisten wirklich an der Technik. Achte mal auf deine Körperspannung, der Hintern muss angespannt sein, dein Rumpf möglichst stabil/ruhig im Wasser liegen.
    Der Beinschlag wird gerne vernachlässigt... das sollte man nicht tun. Auch sollte der Beinschlag aus der Hüfte kommen, nicht aus den Füßen.
    Mit den Armen möglichst weit nach vorne ausholen und nah am Körper (die Daumen sollten gerade eben dein Becken streifen) halten, Mobilität in den Schultern ist hilfreich.
    Kopf in einer Linie zum Körper, nicht überstrecken.

    Im Netz findest du auch zahlreiche Videos dazu, das hat mir sehr geholfen.

    Viel Erfolg!

  13. #13
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.943
    'Gefällt mir' gegeben
    462
    'Gefällt mir' erhalten
    1.657

    Standard

    Zitat Zitat von reakky Beitrag anzeigen
    Ja das Schwimnen wird noch eine Herausforderung :-)

    Das größte Problem ist momentan einfach, dass mich der Trainingsplan, wie oben beschrieben, sehr auslastet. Letzte Woche hatte ich mit starken Übertrainings-Syptomen zu kämpfen, sodass ich vergangene Woche erstmal 4 Tage komplett pause gemacht habe.

    Rational betrachtet würde ich den Plan nicht als übermäßig betrachten, aber mein Körper sagt da was anderes. Wie schätzt du bzw. ihr das ein? Sind es zu viele Einheiten? Möglicherweise liegt es auch einfach daran, dass nun mein Gesamter Körper gefordert wird? Vorher war ich ja meist nur laufen + Krafttraining.
    Ne, du hast nicht mal ansatzweise Übertraining. Dazu brauchts viele Wochen Überlastung. Du warst einfach nur erschöpft, weil du das Pensum nicht gewöhnt bist. Und Schwimmen belastet stark, wenn man das stärker steigert. Wie sieht es mit der Ernährung und dem Schaf aus?

    Du hast auf deinen Körper gehört, gut so, der ist ehrlich und den sollte man nicht versuchen, zu überlisten.

    Gruss Tommi

  14. #14
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.708
    'Gefällt mir' gegeben
    1.883
    'Gefällt mir' erhalten
    508

    Standard

    Zitat Zitat von reakky Beitrag anzeigen
    Also die Anforderungen sind wie folgt (Uni Münster, NRW):
    Die Uni bietet für die Leichtahtletik 2-monatige Vorbereitungskurse für 50,-€ an.

    Wäre vielleicht gar nicht verkehrt an diese Kurse teilzubnehmen.
    https://tg-muenster.de/leichtathleti...gspruefung-la/

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    72

    Standard

    Hab ich das richtig verstanden, dass Du für die Prüfung nur 100m schwimmen musst, du aber 2x in der Woche 1.700m schwimmst? Oder sind die 1.700m nur die Gesamtstrecke und schwimmst vornehmlich Kurzstrecken?
    Für die 100m Strecke solltest Du vielleicht max. 500m für die Ausdauer schwimmen und dann sprinten mit Techniktraining.

    Laufen sollte relativ einfach möglich sein.

  16. #16
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.943
    'Gefällt mir' gegeben
    462
    'Gefällt mir' erhalten
    1.657

    Standard

    Zitat Zitat von SEhr Beitrag anzeigen
    Hab ich das richtig verstanden, dass Du für die Prüfung nur 100m schwimmen musst, du aber 2x in der Woche 1.700m schwimmst? Oder sind die 1.700m nur die Gesamtstrecke und schwimmst vornehmlich Kurzstrecken?
    Für die 100m Strecke solltest Du vielleicht max. 500m für die Ausdauer schwimmen und dann sprinten mit Techniktraining.
    Guter Einwand, ein Mittelstreckler macht auch keine 30-km-Läufe.

    Gruss Tommi

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Sportbekloppt Beitrag anzeigen
    Hallo,

    1:58 auf 100 m wirst du sicher packen. Ich kenne dich und auch deinen Schwimmstil natürlich nicht, aber du scheinst ja recht fit zu sein, den Rest macht die Technik.

    Ich schwimme nur alle 1-2 Wochen einmal, meist 1.500-2.000 m. Die 1:58 sind dann aber (zumindest auf den ersten 100 m 😁) locker drin.

    Ich denke, es scheitert bei den meisten wirklich an der Technik. Achte mal auf deine Körperspannung, der Hintern muss angespannt sein, dein Rumpf möglichst stabil/ruhig im Wasser liegen.
    Der Beinschlag wird gerne vernachlässigt... das sollte man nicht tun. Auch sollte der Beinschlag aus der Hüfte kommen, nicht aus den Füßen.
    Mit den Armen möglichst weit nach vorne ausholen und nah am Körper (die Daumen sollten gerade eben dein Becken streifen) halten, Mobilität in den Schultern ist hilfreich.
    Kopf in einer Linie zum Körper, nicht überstrecken.

    Im Netz findest du auch zahlreiche Videos dazu, das hat mir sehr geholfen.

    Viel Erfolg!
    Ich hoffe doch das das klappt... Meine Technik ist leider nicht so gut, ich arbeite aber daran. Momentan vermute ich, dass meine Wasserlage einfach sehr schlecht ist. Aber ich denke/hoffe das sich das mit dem Training legt.

    Ansonsten versuche ich schon sehr darauf zu achten, dass alles stimmt, vor allem Kopfhaltung (auch beim Atmen), richtiger Beinschlage etc.

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Reden

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ne, du hast nicht mal ansatzweise Übertraining. Dazu brauchts viele Wochen Überlastung. Du warst einfach nur erschöpft, weil du das Pensum nicht gewöhnt bist. Und Schwimmen belastet stark, wenn man das stärker steigert. Wie sieht es mit der Ernährung und dem Schaf aus?

    Du hast auf deinen Körper gehört, gut so, der ist ehrlich und den sollte man nicht versuchen, zu überlisten.

    Gruss Tommi
    Okay, das beruhigt mich schonmal

    Also Schlaf ist soweit gut. Schlafe meist 7-8 Stunden und i.d.R. gut (Ausnahme war letzte Woche mit den Übertrainingssymptomen, da habe ich absolut nicht gut geschlagen, geht jetzt aber wieder).

    Die Ernährung ist so eine Sache... Ich achte schon auf eine Ausgewogene Ernährung mit Gemüse, Obst, genug Eiweiß, gutes Fett. Aber ich sündige auch gerne mal und das nicht zu wenig - manchmal gönne ich mir süßes (1-3x pro Woche) im Umfang von gut und gerne 600-1000 kcal jeweils . Das kriege ich momentan auch nicht so gut in den Griff.

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Die Uni bietet für die Leichtahtletik 2-monatige Vorbereitungskurse für 50,-€ an.

    Wäre vielleicht gar nicht verkehrt an diese Kurse teilzubnehmen.
    https://tg-muenster.de/leichtathleti...gspruefung-la/
    Oh, das klingt interessant. Danke für den Tipp.

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von SEhr Beitrag anzeigen
    Hab ich das richtig verstanden, dass Du für die Prüfung nur 100m schwimmen musst, du aber 2x in der Woche 1.700m schwimmst? Oder sind die 1.700m nur die Gesamtstrecke und schwimmst vornehmlich Kurzstrecken?
    Für die 100m Strecke solltest Du vielleicht max. 500m für die Ausdauer schwimmen und dann sprinten mit Techniktraining.

    Laufen sollte relativ einfach möglich sein.
    Die 1.700m beziehen sich auf die Gesamtstrecke. Innerhalb des Trainings schwimme ich immer nur kurze Teilstrecken mit den entsprechenden Technikübungen.

    Sprinten mit Techniktraining bedeutet, dass ich dann z.B. nur 100 oder 150 Meter schwimme in entsprechender Geschwindigkeit (und passender/richtiger) Technik? Oder wie lange sollten die einzelnen Sprints idealerweise sein?

  21. #21
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.943
    'Gefällt mir' gegeben
    462
    'Gefällt mir' erhalten
    1.657

    Standard

    Zitat Zitat von reakky Beitrag anzeigen
    Die 1.700m beziehen sich auf die Gesamtstrecke. Innerhalb des Trainings schwimme ich immer nur kurze Teilstrecken mit den entsprechenden Technikübungen.

    Sprinten mit Techniktraining bedeutet, dass ich dann z.B. nur 100 oder 150 Meter schwimme in entsprechender Geschwindigkeit (und passender/richtiger) Technik? Oder wie lange sollten die einzelnen Sprints idealerweise sein?
    Ah ja, das finde ich dann gut

    Außerdem, sündigen ist wichtig, so lange die Plautze nicht wächst

    Gruss Tommi

  22. #22
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.430
    'Gefällt mir' gegeben
    776
    'Gefällt mir' erhalten
    354

    Standard

    In Köln achten die auch auf die Schwimmtechnik Brust + Kraul, da kannste nur deshalb dein einziges Defizit kassieren
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  23. #23

    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Beiträge
    640
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    In Köln achten die auch auf die Schwimmtechnik Brust + Kraul, da kannste nur deshalb dein einziges Defizit kassieren
    Gesonderte Pruefung wenn ich mich nicht irre.
    Auf Zeit kann man so "kakke" schwimmen wie man will, und dann muss man separat sauber schwimmen. (Koennte mich aber irren).

  24. #24

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Nestol Beitrag anzeigen
    Gesonderte Pruefung wenn ich mich nicht irre.
    Auf Zeit kann man so "kakke" schwimmen wie man will, und dann muss man separat sauber schwimmen. (Koennte mich aber irren).
    In Münster muss man im Teilbereich schwimmen tatsächlich nur einmal auf Zeit schwimmen und einmal 25 Meter tauchen. Also anders als in Köln ist keine Vorführung der Technik notwendig, allerdings weiß ich nicht, wie penibel auf die richtige Technik beim Zeitschwimmen in Münster geachtet wird. Ich versuch momentan beim Training eine möglichst saubere Technik zu erlernen - vor allem da es ja dann auch in Zukunft im Studium sicher hilfreich sein wird

  25. #25

    Im Forum dabei seit
    16.02.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ah ja, das finde ich dann gut

    Außerdem, sündigen ist wichtig, so lange die Plautze nicht wächst

    Gruss Tommi
    Ja das stimmt, sündigen muss man auch mal

    Allerdings nimmt es bei mir mal gerne Überhand. Aufs Gewicht schlägt es zum Glück nicht, aber etwas reduzieren will ich das zukünftig trotzdem.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 3000 m-Lauf - Training?! Sporteignungsprüfung
    Von joKer1990 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.2014, 16:55
  2. Sportwissenschaft oder Sport auf Lehramt
    Von Runnigfrance im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 19:49
  3. Sportabzeichen war gestern - Sporteignungsprüfung DSHS
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 17:48
  4. Sport Tracks, wie läd man ein Training
    Von roland.stein im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.09.2009, 14:56
  5. Mentales Training im Sport
    Von Amelia im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 15:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •