+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 52 von 52
  1. #51
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.289
    'Gefällt mir' gegeben
    3.385
    'Gefällt mir' erhalten
    2.630

    Standard

    Zitat Zitat von coffeerun Beitrag anzeigen
    Bin ebenso auf die Testberichte etc. gespannt.

    Finde den Preis jetzt allerdings nicht unbedingt so überzeugend, da eine Garmin 245 (mit und ohne Musik) für teilweise für weniger/wenig mehr zu bekommen ist. So habe ich vor kurzem 228€ für eine 245m bezahlt und den Preisunterschied ist das Garmin-Ökosystem sowie weitere Funktionen für mich absolut wert.
    Wenn du einen Testbericht haben willst, lies die Review von DCRainmaker https://www.dcrainmaker.com/2020/09/...ing-power.html oder Harlerunner https://harlerunner.de/coros-pace-2-test/

    Ich werde lediglich meinen persönlichen Senf dazu geben. Der ganz große Vorteil ist der echte Barometer, der schlägt jedes GPS-gestütze System um längen. Meine Frau hat die 245, ist eine tolle Uhr, aber die Höhendaten sind einfach nicht zu verwenden, wenn man ernsthafte Analysen damit treiben will. Da wird immer wieder auf der HF am Handgelenk rungehackt, aber dann werden absolute Müllupanddowns akzeptiert.

    vgl. z.b. hier eine Intervalleinheit 20*200m immer hoch und runter.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	plot (6).png 
Hits:	19 
Größe:	548,5 KB 
ID:	77268
    das sind Barometerdaten, zwar von der Vantage, aber das spielt jetzt keine Rolle, HF Daten vom Polar OH1, die Daten gestern von der Pace2 sehen auch gut aus.
    und hier die Einheit von der FR245, mit HF am Handgelenk und GPS-HM
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	plot(1).png 
Hits:	20 
Größe:	417,2 KB 
ID:	77269
    damit lässt sich schlicht nicht wirklich arbeiten. Das ist stochern im Nebel.

    Von daher, alleine der Barometer macht schon Sinn. Und der funktioniert offensichtlich auch bei der Pace 2
    Hier ein Vergleich, ist zwar nicht genau die gleiche Strecke aber es wird offensichtlich, dass es passt

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Vantage_hm_Dreispitz2020-12-02 10_44_55-Greenshot.png 
Hits:	23 
Größe:	545,9 KB 
ID:	77270
    Lauf mit der Vantage V

    und
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Pace2_hm_Dreispitz_2020-12-02 10_43_39-Greenshot.png 
Hits:	21 
Größe:	569,9 KB 
ID:	77271
    Lauf mit der Pace 2

    Mit der Pace2 bin ich etwas weiter gelaufen, aber letztlich sind die ersten fünf Kilometer ziemlich identisch, danach habe ich einen anderen Weg genommen. Und das ist das A&O.

    Zum Vergleich auch hier noch mal die Garmin 245 mit GPS-HM
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FR_245_2020-12-02 10_50_41-Greenshot.png 
Hits:	11 
Größe:	411,9 KB 
ID:	77272
    Hier sind nur die ersten drei Kilometer die gleiche Strecke, dann haben wir da einen anderen Weg genommen. Aber auch hier sieht man, es ist angeblich ein auf und ab, das ist quatsch, auf dem Weg da geht es nur hinauf, maximal vielleicht mal einige Meter flach, aber echtes Gefälle gibt es da nicht und in dieser anzahl schon mal gar nicht. Das Problem ist hier schlicht, dass die Höhenlinien, auf die sich das GPS-System stützt viel zu ungenau ist, da der Weg sich an einer Bergflanke entlang zieht und deshalb jeder Einschnitt in den Berg dir mehr Höhe gibt und sobald du wieder aus dem Einschnitt raus läufst bekommst du die Meter wieder abgezogen. Faktisch existieren sie aber nur im Computersystem, da die Dimensionen einfach nicht so hoch aufgelöst werden können wie es die Realität vorgibt.

    Von daher, ganz klares Plus für barometrische Uhren und die gibt es in dieser Preiskategorie sonst nicht. Ich war auch schon nahe dran, die 645 zu kaufen, das ist eigentlich nur daran gescheitert, dass bei meinem Dealer gerade keine da war die ich testen hätte können. Und als dann zwei Tage später eine da war hatte meine Vantage plötzlich für eine Weile keine Aussetzer mehr, so das sich das Thema erledigt hatte.
    Über mich

  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    coffeerun (02.12.2020), Schlaubischlumpf (02.12.2020)

  3. #52
    Avatar von alex34653
    Im Forum dabei seit
    19.02.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von alex34653 Beitrag anzeigen
    Beleben wir den Thread mal wieder...

    Grundsätzlich bin ich der Meinung dass man weder mit der einen, noch mit der anderen (aber auch nicht mit der Dritten im Bunde - Suunto - was falsch macht).

    Weshalb ich vor Jahren von Polar zu Garmin bin: Die mögliche Navigation. Zuerst nur Streckenplanung, dann mit den Fenix'en (3, 5, 5plus) auch in Folge inkl. Landkarten. Schon sehr bequem, aber auch teuer - und leider ohne Touchscreen.

    Ich finde die Bedienung (als Läufer only) via Screen bequemer als über die Tasten. Bin dann zur Vivoactive-Serie gekommen, vorerst nur für Trainings in bekanntem Terrain (da ja keine Navigationsfunktion - dachte ich).

    Und hier kommt die Anpassbarkeit bzw. das Ökosystem des Garmin Connect Stores ins Spiel (weswegen ich zu einer Garmin raten würde): Im Store lassen sich für viele Uhren Apps downloaden, die sie gehörig aufmotzen. So hab ich nun eine Navigationsapp auf der Vivoactive 4 - ohne Kartenmaterial im Hintergrund, allerdings mit Warnungen wenn man die Strecke verlässt und Anzeige der Distanz bis zum nächsten Wegpunkt. Also eigentlich alles was die Forerunner (abgesehen von der 945, die hat ja Kartenmaterial - kostet dafür aber auch einiges mehr) auch können.

    Daher, allein schon wegen der Möglichkeit zur Individualisierung, und auch wegen des hervorragenden Supports: Garmin ;-)
    Da magst du durchaus Recht haben - die Akkulaufzeit ist aus meiner Sicht (für meine Zwecke) vernachlässigbar, weswegen ich sie nicht richtig beachte bzw. in die Überlegungen einbeziehe.

    Einen Marathon kann man mit jeder der Uhren absolvieren, ob sie bei dauerndem Tragen - mache ich nicht (mehr) - 1 Tag früher oder später geladen werden müssen empfinde ich als vernachlässigbar. Für mich ist wichtig über zumindest 2 Tage zu kommen, interessant wäre nur wenn man monatelang auskäme ohne nachladen zu müssen.

    Da ist mir kurze Ladezeit wichtiger, ein großer Pluspunkt der Vivoactive. Aber wie auch immer, es hat jede ihre Vorzüge, ich war auch mit der Fenix ziemlich zufrieden (sonst hätt ich nicht 3 Modelle davon gekauft).

    Gestern hab ich, für kurze Läufe in der Mittagspause im Büro, (günstig) die neue Venu sq erhalten. Ersteindruck: Display relativ klein, würde ich die Uhr ständig tragen wollen wäre sie mir nicht ästhetisch genug. Damit meine ich nicht die rechteckige Bauform, sondern dass das Display weit kleiner ausfällt als es das Gehäuse zulassen würde.

    Die aufgezeichneten Daten sind aber garmintypisch gewohnt gut, ich bin soweit zufrieden. Mehr als 150 würd ich für die Uhr nicht bezahlen wollen, auch als Geschenk eignet sich mMn eine Venu/Vivoactive oder teureres Geräte eher.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Garmin oder Polar?
    Von moennich26 im Forum Laufuhren
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.03.2019, 09:50
  2. Polar V800 oder Garmin 935
    Von 123Halligalli im Forum Laufuhren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.2017, 19:54
  3. Polar oder Garmin oder Suunto
    Von sciliar im Forum Ausrüstung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2013, 07:02
  4. garmin oder polar
    Von schnupppi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 13:24
  5. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 11:15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •