+ Antworten
Seite 5 von 14 ErsteErste ... 2345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 339
  1. #101
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.832
    'Gefällt mir' gegeben
    5.920
    'Gefällt mir' erhalten
    6.476

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Bei POL (entsprechende Paper ist im Netz zu finden) wird wenig Ruhetage geplant.
    Ich habe mal das Protokoll von Sperlich abtrainiert. So viele Ruhetage hatte ich viele Jahre nicht gehabt
    nix is fix

  2. #102
    Jede nur 1 Kreuz❗ 2002.55.0021 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.307
    'Gefällt mir' gegeben
    692
    'Gefällt mir' erhalten
    735

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Wo steht denn, daß dies unerwünscht sei?
    Du weißt schon, was ich meine, Du brauchst nur Zeitung zu lesen.

    Trotzdem habe ich zur Zeit die Nase voll vom Social Distancing. Nun bin ich in einer sehr guten körperlichen Verfassung und würde gerne im Wettkampf meine Kräfte mit anderen messen, aber nicht virtuell, sondern im Zweikampf - als Notbehelf sozusagen. Gegen Dich möchte ich allerdings nicht antreten müssen.

    Ich werfe meinen Handschuh in den Ring. 17:40min über 5km Straße ist das Ziel! Wer kann mich schlagen?

    Schlag den Maddin!
    https://www.zeitschrift-sportmedizin.../?action=print

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    https://andrea-vonhorn.de/sportler-m...hrungsbericht/

    „Na, Alter, warum slamdancest du denn gar so beschwingt des Weges?“
    „Ach, die Sonne scheint, ich habe die SUICIDAL TENDENCIES auf den Ohren und ich begegne dieser Welt mit euphorischem Trotz.“

    Nennt mich nicht Prian❗‼

  3. #103
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.832
    'Gefällt mir' gegeben
    5.920
    'Gefällt mir' erhalten
    6.476

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Du weißt schon, was ich meine, Du brauchst nur Zeitung zu lesen.
    Ich weiß es wirklich nicht und habe nichts davon in der Zeitung gelesen.

    Trotzdem habe ich zur Zeit die Nase voll vom Social Distancing. Nun bin ich in einer sehr guten körperlichen Verfassung und würde gerne im Wettkampf meine Kräfte mit anderen messen, aber nicht virtuell, sondern im Zweikampf - als Notbehelf sozusagen. Gegen Dich möchte ich allerdings nicht antreten müssen.
    Von Wettkampfform bin ich meilenweit entfernt. Ich bin aktuell nur Jogger. Aber Hauptsache Laufen geht erstmal wieder
    Aber selbst wenn ich in Topform wäre, würde ich wahrscheinlich erstmal meine Eltern besuchen und mit Freunden ein Bierchen zischeln gehen. Die Wettkämpfe fehlen mir weniger.
    nix is fix

  4. #104

    Im Forum dabei seit
    02.01.2015
    Beiträge
    187
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    100

    Standard

    Maddin85 meint wahrscheinlich, dass bereits ein Trainieren zu zweit und in Folge auch ein Wettkampfduell unter dem
    Gesichtspunkt des Social Distancing nicht optimal ist, zumal wenn es sich nicht um ein Duell zweier Personen handelt,
    die eh zusammenwohnen. Habe ich das richtig verstanden, Maddin?

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Werderaner:

    leviathan (12.04.2020)

  6. #105
    Jede nur 1 Kreuz❗ 2002.55.0021 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.307
    'Gefällt mir' gegeben
    692
    'Gefällt mir' erhalten
    735

    Standard

    Zitat Zitat von Werderaner Beitrag anzeigen
    Maddin85 meint wahrscheinlich, dass bereits ein Trainieren zu zweit und in Folge auch ein Wettkampfduell unter dem
    Gesichtspunkt des Social Distancing nicht optimal ist, zumal wenn es sich nicht um ein Duell zweier Personen handelt,
    die eh zusammenwohnen. Habe ich das richtig verstanden, Maddin?
    Korrekt, unnötige Kontakte sollen vermieden werden. Wenn aber im Rahmen des Erlaubten 2 in etwa gleichstarke Sportler gegeneinander antreten, beide ohne Krankheitszeichen und topfit, wäre aus meiner Sicht wenig dagegen einzuwenden.

    Ich würde mich auf ein Duell Mann gegen Mann einlassen.
    https://www.zeitschrift-sportmedizin.../?action=print

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    https://andrea-vonhorn.de/sportler-m...hrungsbericht/

    „Na, Alter, warum slamdancest du denn gar so beschwingt des Weges?“
    „Ach, die Sonne scheint, ich habe die SUICIDAL TENDENCIES auf den Ohren und ich begegne dieser Welt mit euphorischem Trotz.“

    Nennt mich nicht Prian❗‼

  7. #106

    Im Forum dabei seit
    05.08.2011
    Beiträge
    237
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ich trainiere nicht auf der Bahn.
    Sorry, ich meinte deinen 3000m-Test.

  8. #107

    Im Forum dabei seit
    02.01.2015
    Beiträge
    187
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    100

    Standard

    Zitat Zitat von JoJa Beitrag anzeigen
    Sorry, ich meinte deinen 3000m-Test.
    Und Ausgleichstreffer. Joja verwertet einen Elfmeter ohne Torwart, wenn auch erst im zweiten Versuch.
    Da wurde das böse Wort "Bahnbenutzung" doch noch gefunden. Ist schon Anzeige raus?
    Joja, wenn du dir echte Lorbeeren erwerben willst, kannst du ja mal Rollis gesamtes Training der letzten Jahre
    einer kritischen Analyse unterziehen. Dann würde Rolli auch noch vom Stigma des Trainingsweltmeisters befreit
    werden und die Corona-Krise hätte noch das Osterwunder von Ostwestfalen nach sich gezogen.

  9. #108
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.608
    'Gefällt mir' gegeben
    482
    'Gefällt mir' erhalten
    1.046

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Mal ein anderes Thema: Formal ist Rennen fernab der Sportstätten zu zweit erlaubt. Private Rennen zweier ungefähr gleich starker Sportler sind zwar unerwünscht, aber prinzipiell nicht verboten. Jedenfalls könnte man es nicht ohne weiteres sanktionieren.
    In Bayern ist dies verboten. Da darf man nur alleine draußen Sport treiben. Ausnahmen sind mit Personen im gleichen Haushalt.

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Ich werfe meinen Handschuh in den Ring. 17:40min über 5km Straße ist das Ziel! Wer kann mich schlagen?
    Dich würde ich sogar mit Corona schlagen Das geht für mich eher Richtung Dauerlauf Tempo.
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:02,57 (19.09.2020)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  10. #109
    Jede nur 1 Kreuz❗ 2002.55.0021 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.307
    'Gefällt mir' gegeben
    692
    'Gefällt mir' erhalten
    735

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Dich würde ich sogar mit Corona schlagen Das geht für mich eher Richtung Dauerlauf Tempo.

    Schlag den Maddin!
    https://www.zeitschrift-sportmedizin.../?action=print

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    https://andrea-vonhorn.de/sportler-m...hrungsbericht/

    „Na, Alter, warum slamdancest du denn gar so beschwingt des Weges?“
    „Ach, die Sonne scheint, ich habe die SUICIDAL TENDENCIES auf den Ohren und ich begegne dieser Welt mit euphorischem Trotz.“

    Nennt mich nicht Prian❗‼

  11. #110
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.808
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.301
    'Gefällt mir' erhalten
    2.806

    Standard

    Zitat Zitat von Werderaner Beitrag anzeigen
    Joja, wenn du dir echte Lorbeeren erwerben willst, kannst du ja mal Rollis gesamtes Training der letzten Jahre
    einer kritischen Analyse unterziehen.
    Hat er schon, hat er schon... mehrmals.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  12. #111
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.808
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.301
    'Gefällt mir' erhalten
    2.806

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich habe mal das Protokoll von Sperlich abtrainiert.
    Ja, das hast Du... versucht. Die Tempi hätte ich aber anders interpretiert.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  13. #112
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.808
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.301
    'Gefällt mir' erhalten
    2.806

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Rolli, dass die jüngeren Läufer Probleme bekommen motiviert zu bleiben, verstehe ich voll und ganz. Das Gruppentraining ist für viele ein Motovationsgrund. Und auch Wettkämpfe, wo man sich mit anderen messen kann, sind für einige Jugendliche Motivation zu trainieren.
    Bald wird es hoffentlich besser.... :-(

    Ich bin ein anderer Wettkämpfer als das, was du darunter verstehst. Ich kann im Wettkampf oftmals noch einen Ticken mehr geben als im Training. Das zeigt, dass ich nicjt einfach nur umherlaufen will sondern den Wettkampf mag.

    An Trainingswettkämpfe mag ich mich trotzdem gewöhnen. Ich würde es wohl hart gelaufenen TDL nennen ;-)

    Trainingswettkämpfe sind für mich wie Tofu auf'm Grill anstatt ein leckeres Fleischstückchen. Kann man machen, aber ich mag's halt nicht ;-)
    Ich würde auch lieber Wettkämpfe laufen. Aber was soll man machen?

    Ich gehe auch davon aus, dass ich dabei ein Paar Sekunden vernichten könnte.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. #113
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.832
    'Gefällt mir' gegeben
    5.920
    'Gefällt mir' erhalten
    6.476

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ja, das hast Du... versucht. Die Tempi hätte ich aber anders interpretiert.
    Ich hatte da nichts interpretiert. Die Maßgabe war klar definiert. Und ich habe mich ungefähr in der Mitte der Range aufgehalten. Und POL war dort explizit definiert. Es hat sich aber deutlich von Deiner Interpretation unterschieden. Sperlich ging relativ stark auf die Seiler Schiene.
    nix is fix

  15. #114
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.808
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.301
    'Gefällt mir' erhalten
    2.806

    Standard

    Seiler hat aber auch eine Fallstudie vorgestellt, wo ein 29'/10km-Läufer die LDL in 4:30 lief.
    Auch sehe ich da kaum Unterschiede der LDL Definition wie bei Rolli-POL: Z1 von 55-75% (!!!) Der HF. Noch mal: 55%!!!
    http://www.sportsci.org/2009/ss.htm

    Bist Du schon mal in Deinem Leben 55%HF gelaufen?

    https://joefrielsblog.com/polarized-training-update/
    Friedel definiert die LDL (Zone 1) auch anders als Du:
    “Low” intensity in polarized training is below your aerobic threshold (AeT). This level of intensity is best determined in a lab during an anaerobic or lactate threshold test. It’s the intensity at which breathing and muscular effort increase only slightly but noticeably above resting levels. If you know your lactate threshold heart rate, AeT is roughly 30bpm lower.
    Also, langsamer als 30s über der Schwelle. LANGSAMER!!
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  16. #115
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.808
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.301
    'Gefällt mir' erhalten
    2.806

    Standard

    Gestern DL 20km in 4:55... letzte 2km müde und in 5:35 nach Hause getrabt.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (13.04.2020)

  18. #116
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.832
    'Gefällt mir' gegeben
    5.920
    'Gefällt mir' erhalten
    6.476

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Seiler hat aber auch eine Fallstudie vorgestellt, wo ein 29'/10km-Läufer die LDL in 4:30 lief.
    Auch sehe ich da kaum Unterschiede der LDL Definition wie bei Rolli-POL: Z1 von 55-75% (!!!) Der HF. Noch mal: 55%!!!
    http://www.sportsci.org/2009/ss.htm

    Bist Du schon mal in Deinem Leben 55%HF gelaufen?
    Muss ich doch gar nicht. Da stehen 55% bis 75%. Und ich lag immer bei 65 bis 70%. Also voll in Line. Du bist einfach ein anderer Läufertyp. Für Dich ist das ggf. wirklich zu intensiv. Das mag ja sein. Aber lass uns ehrlich sein. Deine Ausdauer war selbst zu Deinen besten Zeiten fast genauso schlecht wie meine Fähigkeiten auf der Speed Seite.
    nix is fix

  19. #117
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.145
    'Gefällt mir' gegeben
    581
    'Gefällt mir' erhalten
    2.085

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Seiler hat aber auch eine Fallstudie vorgestellt, wo ein 29'/10km-Läufer die LDL in 4:30 lief.
    Auch sehe ich da kaum Unterschiede der LDL Definition wie bei Rolli-POL: Z1 von 55-75% (!!!) Der HF. Noch mal: 55%!!!
    http://www.sportsci.org/2009/ss.htm
    In der hier von Seiler verwendeten Tabelle ist Z1 60-72% der HF: https://www.researchgate.net/publica...y_Distribution. Wichtig sind bei der Betrachtung des polarisierten Trainings aber vor allem die Abgrenzungen zwischen den Zonen im 3-Zonen-Modell (wobei Z1 und Z2 im 5-Zonen-Modell in Z1 im 3-Zonen-Modell zusammengefasst werden), nämlich LT 1 und 2 bzw. VT 1 und 2. Im Gegensatz zu einer standardisierten Tabelle sind diese Werte nämlich individuell. Natürlich hat man dann wieder das Problem, welcher Definition für diese physiologischen Schwellen man folgen will (z.B. LT 1 oder "aerobe Schwelle" = Laktatgehalt von 2 mmol/l oder 0.5 mmol/l über tiefstem Laktatgehalt im Stufentest? Stufentest mit welcher Stufendauer?).

    Wie weit unterhalb der aeroben Schwelle man trainiert (bzw. trainieren sollte), das wird dabei in der Diskussion um das polarisierte Training meines Wissens nicht näher betrachtet. Seiler ist z.B. der Meinung, dass sich das Tempo der Dauerläufe automatisch ergibt, je nachdem wie hart die intensiven Einheiten gelaufen werden. Wenn man merkt, dass die Dauerläufe die Leistung der Intervalleinheiten negativ beeinflussen, so soll man halt versuchen, die Dauerläufe mal eine Zeit lang etwas langsamer zu laufen und beobachten, wie sich das auswirkt.

    In Frankreich (ich glaube das war im Langlauf) wurde z.B. auch damit herumexperimentiert, alle langsamen Trainingseinheiten wirklich langsam zu gestalten (um 50% VO2max, also eher an der unteren Grenze der norwegischen Z 1) mit dem Ergebnis, dass die Leistungen abnahmen, weil das für diese hochtrainierten Spitzenathleten ganz einfach zu wenig intensiv war. Vielleicht hätten sie auch einfach noch mehr Kilometer absolvieren müssen (sie hatten eh schon deutlich gesteigert), aber irgendwann kommt man auch an den Punkt, wo das nicht mehr möglich ist, z.B. da die Belastung für den Bewegungsapparat zu hoch wird.

    Mir ist aber auch keine Empfehlung bekannt, die besagt man sollte die langsamen Einheiten so langsam wie möglich laufen. Ich denke schon, dass es da irgendwo einen – vermutlich wie immer sehr individuellen und sich im Laufe der Zeit stark verändernden – "sweet spot" gibt. Für die meisten dürfte dieser aber eher in der oberen Hälfte der Z1 (im 5-Zonen-Modell) liegen als in der unteren, also grob um 70% HFmax. Sogar die größten Befürworter des (ausschließlich) aeroben Trainings wie Maffetone (Training im Bereich von 180-Alter bis 10 Schläge darunter mit einigen wenigen kleinen individuellen Anpassungen bei Verletzungsfreiheit etc.) empfehlen, die lockeren Einheiten relativ nahe der aeroben Schwelle zu absolvieren.

    Das alles muss nicht heißen, dass es hier nicht wie überall Ausreißer gibt. Grundsätzlich zu sagen, dass die Einheiten am unteren Ende der Intensitätsskala absolviert werden sollten wäre aber eine Interpretation, welche meiner Meinung nach durch die Untersuchungen nicht unterstützt wird.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  20. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    D.edoC (13.04.2020), leviathan (13.04.2020), Rajazy (13.04.2020)

  21. #118
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.832
    'Gefällt mir' gegeben
    5.920
    'Gefällt mir' erhalten
    6.476

    Standard

    Danke für die Erklärungen und die Einordnung

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    In Frankreich (ich glaube das war im Langlauf) wurde z.B. auch damit herumexperimentiert, alle langsamen Trainingseinheiten wirklich langsam zu gestalten (um 50% VO2max, also eher an der unteren Grenze der norwegischen Z 1) mit dem Ergebnis, dass die Leistungen abnahmen, weil das für diese hochtrainierten Spitzenathleten ganz einfach zu wenig intensiv war. Vielleicht hätten sie auch einfach noch mehr Kilometer absolvieren müssen (sie hatten eh schon deutlich gesteigert), aber irgendwann kommt man auch an den Punkt, wo das nicht mehr möglich ist, z.B. da die Belastung für den Bewegungsapparat zu hoch wird.
    Hier würde ich gern noch ergänzen, daß man bei Skilanglauf und bei Radfahren deutlich mehr Volumen (auch in Zeiteinheiten) absolviert. Beim Laufen ist eher die orthopädische Verträglichkeit der limitierende Faktor. Dazu kommt, daß beim Laufen aufgrund von mehr beteiligten Muskeln eine deutlich höhere HF im Vergleich zum Radfahren erzielt wird. Bei Skilanglauf würde man eigentlich denken, daß diese hier höher als beim Laufen sei. Dem ist aber nicht so.

    Sowohl der höhere Maximalpuls als auch das geringere Volumen des Trainings in Summe sprechen entsprechend für eine höhere mögliche Intensität beim Laufen.
    nix is fix

  22. #119
    Jede nur 1 Kreuz❗ 2002.55.0021 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.307
    'Gefällt mir' gegeben
    692
    'Gefällt mir' erhalten
    735

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Seiler hat aber auch eine Fallstudie vorgestellt, wo ein 29'/10km-Läufer die LDL in 4:30 lief.
    Auch sehe ich da kaum Unterschiede der LDL Definition wie bei Rolli-POL: Z1 von 55-75% (!!!) Der HF. Noch mal: 55%!!!
    http://www.sportsci.org/2009/ss.htm

    Bist Du schon mal in Deinem Leben 55%HF gelaufen?
    Warum orientierst Du Dich an Deiner Hf max und nicht an Deiner Topspeed, die Du nach einem Leistungstest ermittelt hast? Erreichst Du noch Deine Hf max? Ich habe mittlerweile schon Probleme, die 170er-Marke zu übertreffen, selbst bei einem 3000m-Wettkampf! Würde ich ein Jahr komplett aussetzen, käme ich vielleicht wieder auf 186 wie früher als Laufanfänger.

    Heute bei meinem Regenerationslauf habe ich mit langsamen Geschwindigkeiten experimentiert.

    4km in 4:46/km, Hf 131 (73%)
    1,5km in 5:31/km, Hf 127 (70,5%)
    2,5km 5:57/km, Hf 125 (69,5%)

    Gehe ich nach einem alten Geschwindigkeitsplan von früher, der in etwa meinem derzeitigen Leistungsvermögen entspricht, hätte ich bei einer Pace von 5:40/km 65% Intensität.

    Welche Aussagekraft hat bei uns beiden die Herzfrequenz als Meßgröße? Keine!
    Zuletzt überarbeitet von Brian (13.04.2020 um 17:32 Uhr)
    https://www.zeitschrift-sportmedizin.../?action=print

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    https://andrea-vonhorn.de/sportler-m...hrungsbericht/

    „Na, Alter, warum slamdancest du denn gar so beschwingt des Weges?“
    „Ach, die Sonne scheint, ich habe die SUICIDAL TENDENCIES auf den Ohren und ich begegne dieser Welt mit euphorischem Trotz.“

    Nennt mich nicht Prian❗‼

  23. #120
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.808
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.301
    'Gefällt mir' erhalten
    2.806

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Mir ist aber auch keine Empfehlung bekannt, die besagt man sollte die langsamen Einheiten so langsam wie möglich laufen. Ich denke schon, dass es da irgendwo einen – vermutlich wie immer sehr individuellen und sich im Laufe der Zeit stark verändernden – "sweet spot" gibt. Für die meisten dürfte dieser aber eher in der oberen Hälfte der Z1 (im 5-Zonen-Modell) liegen als in der unteren, also grob um 70% HFmax.
    Das alles muss nicht heißen, dass es hier nicht wie überall Ausreißer gibt. Grundsätzlich zu sagen, dass die Einheiten am unteren Ende der Intensitätsskala absolviert werden sollten wäre aber eine Interpretation, welche meiner Meinung nach durch die Untersuchungen nicht unterstützt wird.
    Das ist nur Deine Interpretation.

    Das alles muss nicht heißen, dass es hier nicht wie überall Ausreißer gibt. Grundsätzlich zu sagen, dass die Einheiten am unteren Ende der Intensitätsskala absolviert werden sollten wäre aber eine Interpretation, welche meiner Meinung nach durch die Untersuchungen nicht unterstützt wird.
    Das auch.
    Die Interpretationen können aber auch so auslegen, dass man doch lieber mehr Richtung 55%HF.

    Meine Erfahrung bestätigen es.

    Übrigens, trotz Deiner Unterstellung... ich empfehle nicht "so lange wie möglich" sondern "so viel wie möglich" (bzw. so lange Dauer wie möglich)

    Und hier wird trotzdem von Seiler ein Wert von 55%HF (45% VO2max) vorgeschlagen:
    http://www.sportsci.org/2009/ss.htm
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  24. #121
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.808
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.301
    'Gefällt mir' erhalten
    2.806

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Hier würde ich gern noch ergänzen, daß man bei Skilanglauf und bei Radfahren deutlich mehr Volumen (auch in Zeiteinheiten) absolviert. Beim Laufen ist eher die orthopädische Verträglichkeit der limitierende Faktor. Dazu kommt, daß beim Laufen aufgrund von mehr beteiligten Muskeln eine deutlich höhere HF im Vergleich zum Radfahren erzielt wird. Bei Skilanglauf würde man eigentlich denken, daß diese hier höher als beim Laufen sei. Dem ist aber nicht so.

    Sowohl der höhere Maximalpuls als auch das geringere Volumen des Trainings in Summe sprechen entsprechend für eine höhere mögliche Intensität beim Laufen.
    Schon. Nur beim Rad sind die Einheiten bis 6h lang (und auch länger) wir sprechen hier von 2 bis 2,5h. Mit Langlauf kenne ich mich nicht aus.

    Eigentlich diskutieren wird darüber schon das 4x und ich habe schon damals aufgegeben zu missionieren oder verordnen und nennen die Form des Trainings Rolli-POL. Mehrmals erfolgreich getestet also trainiere ich so... wenn ich ambitioniert genug bin.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  25. #122
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.808
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.301
    'Gefällt mir' erhalten
    2.806

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Warum orientierst Du Dich an Deiner Hf max und nicht an Deiner Topspeed,
    Mache ich doch gar nicht.
    Nicht so und nicht so.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  26. #123
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.808
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.301
    'Gefällt mir' erhalten
    2.806

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Welche Aussagekraft hat bei uns beiden die Herzfrequenz als Meßgröße? Keine![/B]
    Du widerspricht Dich oder habe ich es nicht verstanden.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  27. #124
    Jede nur 1 Kreuz❗ 2002.55.0021 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.307
    'Gefällt mir' gegeben
    692
    'Gefällt mir' erhalten
    735

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Du widerspricht Dich oder habe ich es nicht verstanden.
    Wenn ich die Trainingsgeschwindigkeiten an meiner Maximalpace nach Leistungstest (angenommen 3:30/km) ausrichte, erhalte ich andere Werte, als wenn ich die Herzfrequenz heranziehen.

    65% der Maximalpace entsprechen ca 5:40/km, ein realistischer Wert!

    65% der Hf max (180) entsprechen einer Hf von 110. Diese Herzfrequenz erreiche ich gar nicht, wenn ich laufe. Egal, wie langsam ich bin, ich komme nicht unter 120, nicht einmal unter 125, das war vor 35 Jahren auch nicht anders.

    Und 55% der Hf max entsprächen bei mir einer Hf von 100.

    Das ist kein Training mehr, Rolli!

    30sek über Schwellentempo entsprechen bei mir 4:15 bis 4:20/km, das käme mir relativ schnell vor für polarisiertes Training, aber vielleicht habe ich Dich nicht richtig verstanden.
    https://www.zeitschrift-sportmedizin.../?action=print

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/j.../25861740.html

    https://andrea-vonhorn.de/sportler-m...hrungsbericht/

    „Na, Alter, warum slamdancest du denn gar so beschwingt des Weges?“
    „Ach, die Sonne scheint, ich habe die SUICIDAL TENDENCIES auf den Ohren und ich begegne dieser Welt mit euphorischem Trotz.“

    Nennt mich nicht Prian❗‼

  28. #125
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.808
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.301
    'Gefällt mir' erhalten
    2.806

    Standard

    65% der Hf max (180) entsprechen einer Hf von 110
    117. Benutze Taschenrechner.

    Und 55% der Hf max entsprächen einer Hf von 100.

    Das ist kein Training mehr, Rolli!
    Sehe ich anders. Aber Du kannst machen, was und wie Du es willst.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Corona und der Sport
    Von bones im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 13150
    Letzter Beitrag: Heute, 21:07
  2. Sportfachhandel und Corona
    Von U_d_o im Forum Ausrüstung
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 11.06.2020, 11:55
  3. Langeweile
    Von Plattfuß im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 22:08
  4. essen aus langeweile
    Von komm_rufus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2006, 10:37
  5. Indoor...der Kampf gegen die Langeweile!
    Von Kylie im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.12.2004, 16:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •