+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    21.04.2020
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Rechtliche Regelung Lauf Absage Deutschland

    Hallo alle,
    gibt es eine bundesweite, oder wenn ja auch landesspezifische (zB Thüringen) Regelung für Umgang mit Startgeldern bei Laufabsage?
    ? Refundierung
    ? Verschiebung -> Refundierung oder Aufrechterhaltung der Anmeldung, was wenn Verschiebungstermin für einen nicht geht? Dann Refundierung?
    ? Was ist wenn man aufgrund aktueller Reiseeinschränkungen (zB DE-AT) nicht zum Lauf anreisen kann, hat man ein Stornorecht? Refundierungsrecht?

    Habe gerade einen Lauf im Juli in Thüringen wo der Veranstalter meint:
    - Das Startgeld wird nicht zurücküberwiesen, dafür Freistart für 2021 -> birgt natürlich Riskos (Veranstalter bankrott oder nicht mehr willens)
    - Das Startgeld wird zu 50% zurücküberwiesen, dann ohne Freistart -> ist das rechtlich überhaupt gedeckt


    mfg
    Jeanmarie

  2. #2
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rehinland)
    Beiträge
    1.975
    'Gefällt mir' gegeben
    753
    'Gefällt mir' erhalten
    1.122

    Standard

    Nein, gibt es nicht. Bin mir auch sicher, daß es hier keine einheitliche Regelung geben wird!
    Hier gibt es weitere Informationen!

  3. #3
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    740
    'Gefällt mir' gegeben
    191
    'Gefällt mir' erhalten
    236

    Standard

    §275 bgb

  4. #4
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.708
    'Gefällt mir' gegeben
    70
    'Gefällt mir' erhalten
    510

    Standard

    Anwalt. Kostenlose Rechtsberatung in Foren ist nicht erlaubt.

  5. #5
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.567
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    266

    Standard

    Zitat Zitat von jeanmarie Beitrag anzeigen
    Hallo alle,
    gibt es eine bundesweite, oder wenn ja auch landesspezifische (zB Thüringen) Regelung für Umgang mit Startgeldern bei Laufabsage?
    ? Refundierung
    ? Verschiebung -> Refundierung oder Aufrechterhaltung der Anmeldung, was wenn Verschiebungstermin für einen nicht geht? Dann Refundierung?
    ? Was ist wenn man aufgrund aktueller Reiseeinschränkungen (zB DE-AT) nicht zum Lauf anreisen kann, hat man ein Stornorecht? Refundierungsrecht?

    Habe gerade einen Lauf im Juli in Thüringen wo der Veranstalter meint:
    - Das Startgeld wird nicht zurücküberwiesen, dafür Freistart für 2021 -> birgt natürlich Riskos (Veranstalter bankrott oder nicht mehr willens)
    - Das Startgeld wird zu 50% zurücküberwiesen, dann ohne Freistart -> ist das rechtlich überhaupt gedeckt


    mfg
    Jeanmarie
    Um welche Summe geht es denn?
    Lohnt es sich überhaupt, hier ein Fass aufzumachen? Briefe, Telefonate, Anwalt etc.
    Wer ist der Veranstalter?
    Wenn es sich um einen Sportverein (e.V.) aus deiner (Nachbar-) Stadt handelt, verzichte doch einfach auf die Rückerstattung. Die Vereine sind aktuell über jede Spende dankbar.

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    Bantonio (22.04.2020)

  7. #6
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.723
    'Gefällt mir' gegeben
    983
    'Gefällt mir' erhalten
    2.043

    Standard

    Die Forenregeln sollten auch Beachtung finden.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  8. #7
    Mückentaxi Avatar von Runald
    Im Forum dabei seit
    13.05.2013
    Beiträge
    259
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    §275 bgb
    Meiner Ansicht nach bezieht sich das darauf, ob ein Veranstalter dazu verpflichtet ist eine Veranstaltung durchzuführen (eine bezahlte Leistung zu liefern) wie bei der Ausschreibung angegeben wurde oder nicht.

    Richtigerweise ist er es unter bestimmten Umständen nicht. In unserem Fall müsste er ja sogar gegen Gesetze verstoßen.

    Mit einem Anspruch von Rückzahlung oder gar Schadensersatz hat das meiner Ansicht nach nichts zu tun.

    Ich bin aber auch kein juristischer Fachmann

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Runald:

    Bantonio (22.04.2020)

  10. #8
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    740
    'Gefällt mir' gegeben
    191
    'Gefällt mir' erhalten
    236

    Standard

    Zitat Zitat von Runald Beitrag anzeigen
    Mit einem Anspruch von Rückzahlung oder gar Schadensersatz hat das meiner Ansicht nach nichts zu tun.
    Ich denke schon => § 275 (4)

    Zitat Zitat von Runald Beitrag anzeigen
    Ich bin aber auch kein juristischer Fachmann
    Ich auch nicht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 05.06.2010: 1. Barfuß-Lauf in Deutschland, 1. Feelmax-Lauf
    Von barfuss-lauf.de im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 10:08
  2. Lockerung der Benutzerbild-Regelung
    Von Tim im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2007, 23:52
  3. Neue Regelung für Benutzerbilder
    Von Tim im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 13:53
  4. Neue Userbild-Regelung!
    Von Tim im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.2004, 01:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •