+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    20.04.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Erstmals seit 2 Jahren gejoggt und einseitige Wadenschmerzen

    Ich bin heute Morgen das erste mal seit 2 Jahren gejoggt (Sommer2018 schonmal kurz versucht) und zwar eine Strecke von 7km und möchte ein wenigdazu schreiben, wie es sich auf meinen Körper ausgewirkt hat. Ich würde nungerne 2 mal wöchentlichjoggen und mich irgendwann auf jeden zweiten Tag in derWoche und 10km steigern.

    Nach der Hälfte der Laufzeit habe ich in der linkenWadenhinterseite Muskelkater bekommen oderein Anspannungsgefühl.Ich habe eine leichte Skoliose (Wirbelsäulenverkrümmung) und damitzusammenhängend einen Beckenschiefstand. Mein rechtes Bein ist 3cm kürzer. Obdie Beinlängendifferenz nur wachsturmsbedingt ist, oder es auch muskulärverstärkt wird, kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall bekomme ich immer nur imlinken Bein die Wadenschmerzen, auch wenn ich viel Spazieren gehe. Und hiersehe ich ein Problem, denn 2018 sind die Wadenschmerzen erst nach einer Wocheverschwunden. Wenn ich nach 3-4 Tagen wieder laufe, werden sie noch schlimmerund das Bein kann sich nicht erholen. Von Schuherhöhungen wurde mir abgeraten,weil das den Beckenschiefstand muskulär verstärken würde.

    Hatte hier jemand von euch auch nur in einem Bein dieSchmerzen in der Wadenrückseite und wie habt ihr das behoben, dass sich derSchmerz gleichmäßig auch auf das andere Bein ausgewirkt hat? Warum überhaupt an der Stelle Schmerzen?

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rehg:

    DrProf (05.05.2020)

  3. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.102
    'Gefällt mir' gegeben
    608
    'Gefällt mir' erhalten
    1.307

    Standard

    Dein Körper ist ungeeignet fürs Joggen (https://forum.runnersworld.de/forum/...14#post2632714)

    Schwimmen und radfahren sind die besseren Alternativen, wenn Du Ausdauersport machen willst.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  4. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.675
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.890

    Standard

    Die Schmerzen solltest du nicht auf beide Beine gleichmäßig verteilen. Gar keine Schmerzen sind sicher besser, oder? Meine Glaskugel meint: Du rennst einfach zu weit. Was deine sonstigen körperlichen Belange angeht, das musst du mit deinen Ärzten abklären.

    Gruss Tommi

  5. #4

    Im Forum dabei seit
    20.04.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Dein Körper ist ungeeignet fürs Joggen (https://forum.runnersworld.de/forum/...14#post2632714)

    So etwas kränkt mich. Man kann doch auch mit Skoliose joggen? Da hat bisher kein Arzt und Orthopäde bei denen ich war etwas gegen eingewendet.


    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Schwimmen und radfahren sind die besseren Alternativen, wenn Du Ausdauersport machen willst.
    Und genau die beiden Sportarten mag ich nicht, während ich mir Joggen ganz gut vorstellen kann.

    Ja ich muss zum Arzt, aber ich gehöre auch zur Covid-19 Risikogruppe und will es nicht riskieren, dass ich mir dort in der Praxis den Virus einfange.

  6. #5
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    7.174
    'Gefällt mir' gegeben
    2.573
    'Gefällt mir' erhalten
    1.607

    Standard

    na jetzt hast du so lange aufs Laufen verzichtet, da kommt es ja auf ein paar Wochen mehr auch nicht mehr an.

    Des Weiteren bin ich bei der Wade, du machst zuviel zu schnell. Das ermüdet den Körper zu sehr, das Laufen wird unrund und potenzieren sich zu einseitigen Schmerzen.

    PS: Des Weiteren ist es auch eher untypisch, dass man sich z.B. eine Zerrung oder ähnliches zugleich an beiden Beinen holt. Meist trifft es nur ein Bein.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  7. #6
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    522
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    157

    Standard

    Zitat Zitat von Rehg Beitrag anzeigen
    Ja ich muss zum Arzt, [...]
    Genau das!

  8. #7
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.675
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.890

    Standard

    Zitat Zitat von Rehg Beitrag anzeigen
    Ja ich muss zum Arzt, aber ich gehöre auch zur Covid-19 Risikogruppe und will es nicht riskieren, dass ich mir dort in der Praxis den Virus einfange.
    Viele Arztpraxen sind mittlerweile ganz gut gegen Corona aufgestellt und beachten die Hygieneregeln ganz gut. Da sollte das Risiko nicht größer sein als im Supermarkt.

    Ansonsten, was die Wade betrifft, mache Pause, bis der Schmerz weg ist und dann nur noch so weit laufen, wie das schmerzfrei möglich ist. Das kann schon ne Weile dauern. Isso.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  9. #8
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.102
    'Gefällt mir' gegeben
    608
    'Gefällt mir' erhalten
    1.307

    Standard

    Zitat Zitat von Rehg Beitrag anzeigen
    So etwas kränkt mich. Man kann doch auch mit Skoliose joggen? Da hat bisher kein Arzt und Orthopäde bei denen ich war etwas gegen eingewendet.
    Ich laufe sogar mit Skoliose. Aber nicht mit einer Beinlängendifferenz von 3 cm. Du müsstest unbedingt etwas für die Stärkung der Rückenmuskulatur tun. Gerade schwimmen ist gut für den Rücken.

    "Beinlängendifferenzen größer als 3 cm sind orthopädietechnisch nicht mehr leicht ausgleichbar, weil die Stabilität im Sprunggelenk verloren geht. Die Umknickwahrscheinlichkeit im betroffenen Bein steigt deutlich an. Hier muss dann zugleich Rückfuß und Sprunggelenk orthopädietechnisch zusätzlich stabilisiert werden. "

    https://gelenk-klinik.de/hueftgelenk...schmerzen.html
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  10. #9

    Im Forum dabei seit
    20.04.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Also gut, ich hole mir einen Termin bei einem Orthopäden und lasse mal eine aktuelle Laufanalyse machen. Die letzte ist 3 Jahre her. Danach können wir gerne nochmal schreiben.

  11. #10
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.088
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    462

    Standard

    Hallo,

    ich verstehe schon nicht, wie jemand, der von einem körperlichen Handicap weiß, dessen Auswirkungen zudem vom Gehen/Wandern her kennt, zum Einstieg einfach mal so 7 km weit joggt. Wieso der Betreffende im (zu erwartenden) Falle des Überlastungsschmerzes dann hier im Forum Fragen stellt, die in eine Arztpraxis gehören, erschließt mir erst recht nicht.

    Geh zum Arzt und frag ihn, ob du laufen kannst und welche Versorgung deiner Beinlängendifferenz dafür ggf. erforderlich ist.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    spacy (09.06.2020)

  13. #11
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    102

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Ich laufe sogar mit Skoliose. Aber nicht mit einer Beinlängendifferenz von 3 cm. Du müsstest unbedingt etwas für die Stärkung der Rückenmuskulatur tun.
    Bones, willst du uns veräppeln? Beinlängendifferenz beim Laufen?
    Da man ja beim Laufen eher springt und nicht mit beiden Füßen gleichzeitig auf dem Boden steht, ist das ziemlich egal.
    Die Stärkung der Rumpfmuskulatur ist natürlich eine Binse. Hilft immer.
    Tom

  14. #12
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.102
    'Gefällt mir' gegeben
    608
    'Gefällt mir' erhalten
    1.307

    Standard

    Zitat Zitat von elva Beitrag anzeigen
    Bones, willst du uns veräppeln? Beinlängendifferenz beim Laufen?
    Da man ja beim Laufen eher springt und nicht mit beiden Füßen gleichzeitig auf dem Boden steht, ist das ziemlich egal.
    Laufen ist eine dynamische Abfolge von Einbeinständen- das meinst Du, gelle?
    Aber ob ein beginnender Jogger diese Dynamik schon drauf hat?
    In einem anderen Zusammenhang wird immer gesagt, es kommt nicht auf die Länge an. Hier würde ich schon sagen, dass die fehlenden 3cm eine Menge Holz sind.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Kerkermeister (05.05.2020)

  16. #13
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.675
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.890

    Standard

    Zitat Zitat von elva Beitrag anzeigen
    Bones, willst du uns veräppeln? Beinlängendifferenz beim Laufen?
    Da man ja beim Laufen eher springt und nicht mit beiden Füßen gleichzeitig auf dem Boden steht, ist das ziemlich egal.
    Die Stärkung der Rumpfmuskulatur ist natürlich eine Binse. Hilft immer.
    Lauf mal mit einem Bein auf dem 3cm höheren Bordstein und mit einem auf der Straße. Natürlich hat nur ein Fuß Bodenkontakt. Nur musst du dann einmal 3 cm hoch hüpfen und dann fällst du drei cm wieder hinab. 3 cm mögen nicht so viel sein, aber auf viele Kilometer merken die Muskeln das.

    Gruss Tommi

  17. #14
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.088
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    462

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    In einem anderen Zusammenhang wird immer gesagt, es kommt nicht auf die Länge an. Hier würde ich schon sagen, dass die fehlenden 3cm eine Menge Holz sind.
    Er hat ein Holzbein? Nicht zu fassen
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    elva (06.05.2020)

  19. #15
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    102

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Lauf mal mit einem Bein auf dem 3cm höheren Bordstein und mit einem auf der Straße. Natürlich hat nur ein Fuß Bodenkontakt. Nur musst du dann einmal 3 cm hoch hüpfen und dann fällst du drei cm wieder hinab. 3 cm mögen nicht so viel sein, aber auf viele Kilometer merken die Muskeln das.

    Gruss Tommi
    Ich habe eine Beinlängendifferenz von rd. 2cm. Ich selber habe es nicht gemerkt, auch keiner meiner Trainer hat was gesagt, wenn sie es überhaupt bemerkt haben. Selbst beim Hosenkaufen ist mir das nicht aufgefallen.
    Erst ein Physio hat bei der Behandlung meiner AS-Probleme Jahre später mich darauf angesprochen, ob ich das denn wüsste. Ich war sehr erstaunt und wir haben es nachgemessen.
    Die Orthopäden meinten, es ist ein Grenzfall. Kann man was machen, muss man aber nicht (mehr).

    So harmlos kann es auch gehen. Ist ja nur eine Anekdote.
    Tom

  20. #16
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.675
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.890

    Standard

    Zitat Zitat von elva Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Beinlängendifferenz von rd. 2cm. Ich selber habe es nicht gemerkt, auch keiner meiner Trainer hat was gesagt, wenn sie es überhaupt bemerkt haben. Selbst beim Hosenkaufen ist mir das nicht aufgefallen.
    Erst ein Physio hat bei der Behandlung meiner AS-Probleme Jahre später mich darauf angesprochen, ob ich das denn wüsste. Ich war sehr erstaunt und wir haben es nachgemessen.
    Die Orthopäden meinten, es ist ein Grenzfall. Kann man was machen, muss man aber nicht (mehr).

    So harmlos kann es auch gehen. Ist ja nur eine Anekdote.
    Ich gehe mal davon aus, dass sich dein Körper über die Jahre so daran gewöhnt hat, dass du nichts bemerken kannst. Und bei einer solchen Gewöhnung wäre es gesundheitlich sicher falsch daran etwas korrigieren zu wollen. Das System funktioniert ja.

    Dennoch ist Laufen nicht nur eine Abfolge von jeweiligen Einbeinständen, sondern auch Sprüngen von einem Bein auf das andere. Und daher ist es Wurst, ob man auf unterschiedlichen Höhen geht oder rennt.

    Gruss Tommi

  21. #17

    Im Forum dabei seit
    20.04.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Heute morgen war mein zweiter Tag Joggen. Ich will mit 2 mal wöchentlicht, also alle 4 Tage, anfangen.

    Wadenschmerzen hatte ich gestern und heute morgen nicht mehr. Aber als ich dann los lief, fingen sie bereits nach den ersten Metern wieder an, bis ich aufgehört habe zu laufen ABER und das ist interessant, ich habe es bis gerade gar nicht bemerkt, aber die Wadenschmerzen sind komplett weg. Während ich vor 4 Tagen über 48 Stunden nach dem Laufen Probleme mit dem linken Bein hatte, fühlt es sich dieses mal so an, als wäre ich heute gar nicht gelaufen.

    Ich bin verwundert, aber es ändert nichts an den anstehenden Untersuchungen, denn beim Laufen habe ich die Schmerzen halt und ob das heute Zufall oder Glück war, weiß ich auch noch nicht.

  22. #18
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.088
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    462

    Standard

    Wir teilen sicher alle deine Verwunderung aber auch die Schlussfolgerung, dass das an notwendigen ärztlichen Untersuchungen nichts ändert.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  23. #19

    Im Forum dabei seit
    20.04.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Wir teilen sicher alle deine Verwunderung aber auch die Schlussfolgerung, dass das an notwendigen ärztlichen Untersuchungen nichts ändert.

    Gruß Udo
    Wie recht du hast.

    Heute nach dem dritten Joggen, wieder 4 Tage Pause, wieder sehr üble Wadenschmerzen, die dieses mal auch wieder nicht verschwunden sind. Ich versuche es nächstes mal noch vorher mit speziellen Aufwärmübungen.

  24. #20

    Im Forum dabei seit
    27.11.2019
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich hatte das aber an beiden Waden, min. 3 Tage lang, vermutlich ein Muskelkater

  25. #21
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.675
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.890

    Standard

    Zitat Zitat von gesundleben Beitrag anzeigen
    Ich hatte das aber an beiden Waden, min. 3 Tage lang, vermutlich ein Muskelkater
    Und nun? Beine in Gips?


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  26. #22
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.557
    'Gefällt mir' gegeben
    889
    'Gefällt mir' erhalten
    408

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Und nun? Beine in Gips?
    Ne, irgend son Zeug einwerfen
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  27. #23

    Im Forum dabei seit
    20.04.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Morgen ist meine Laufanalyse.

    Ich habe übrigens zwischenzeitlich (erst) realisiert, dass men Linkes Bein dicker ist. Auch wenn ich damals viel Spazieren gegangen bin, so ab 2 Stunden hat es in der linken Wade plötzlich geschmerzt. Es hängt bestimmt mit dem Beckenschiefstand zusammen. Ich hoffe die Ärzte können herausfinden, ob das linke Bein tatsächlich 3cm länger ist, oder ob das Rechte einfach muskulär verkürzt ist und das durch Gymnastk behoben werden kann. Andernfalls, ich ahne das müsste dann geröntgt werden.

  28. #24

    Im Forum dabei seit
    20.04.2020
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Wer wissen möchte, was die Untersuchung und Ganganalyse ergeben hat:

    Als erstes wurde ich heute von einem Orthopäden untersucht. Ich habe ihm von meinen Beschwerden erzählt und er hat dann auch meine Beinlängendifferenz geprüft. Laut meinem ehemaligen Hausarzt sollte das rechte Bein ja 3cm kürzer sein. Der Orthopäde will festgestellt haben, dass das linke Bein wenige Millimeter kürzer ist also, plötzlich also sogar das andere Bein. Deshalb habe ich den Sportmediziner bei der Laufanalyse dann auch drauf angesprochen und er sagte nach der Beinlängen-Prüfung (also hinlegen, Beine zusammen, dann Oberkörper heben), dass mein rechtes Bein maximal 1cm kürzer ist und das es fürs Laufen nicht weiter problematisch ist.

    Da sagt wohl jeder was anderes, was mich extrem verwundert, dass so unordentlich mit solchen Daten umgegangen wird. Vielleicht haben einige von euch auch unterschiedlich lange Beine und wissen es nicht, weil ihnen Quatsch erzählt wurde, oder wiederum bei anderen ist es nicht so schlimm wie gedacht, weil die Mediziner bei so etwas offensichtlich inkompetent sind.

    Was die Schmerzen in der Wade betrifft, sagte der Orthopäde, das wäre doch bei vielen Leuten so, wenn sie anfangen zu joggen. Das hätte er damals auch gehabt, er hätte nicht mal mehr Treppen steigen können. Der Sportmediziner hat dann bei der Analyse festgestellt, dass mein linkes Bein durchgängig mit fast 15kg mehr belastet wird. Deshalb die Schmerzen. Außerdem knickt mein Sprunggelenk nach innen.

    Neben Übungen wird mir auch zu "Pronationsschuhen" geraten. Wenn ich auf Amazon nach dem Begriff suche, werden mir selbst Damenstiefel mit Absätzen angezeigt. Gibt es dafür noch einen anderen Begriff, unter dem die Sportmarken solche Schuhe verkaufen?

  29. #25
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    1.249
    'Gefällt mir' gegeben
    333
    'Gefällt mir' erhalten
    410

    Standard

    Schau doch mal bei laufschuhkauf.de nach - da werden die verschiedende Laufschuharten erklärt und beschrieben. Dir wurden Schuhe mit Pronationsstütze bzw. gestüzte Schuhe empfohlen, die eine Überpronation ausgleichen sollen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wadenschmerzen/Zerrung seit 3 Tagen?
    Von Coldrain im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2016, 10:43
  2. Fußsohlenschmerz seit 3 Jahren
    Von Maus13 im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.07.2014, 20:24
  3. Seit 2 Jahren Innenmeniskusschaden
    Von Bo243 im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.04.2014, 16:22
  4. Starke Wadenschmerzen seit Wochen / Diagnose unbekannt
    Von sailsman im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 10:02
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.2004, 23:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •