+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 38 von 38
  1. #26
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    1.248
    'Gefällt mir' gegeben
    333
    'Gefällt mir' erhalten
    409

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Das größte Problem ist die Ermittlung der max. Hf.
    - als Anfänger ermüden die Beine schneller als das Herzkreislaufsystem und man schafft nicht bis zur max. Hf. sich zu verausgaben.
    - als erfahrener Läufer muss man zäh genug sein um an seine annähernde max. Hf. heran Laufen zu können.
    Diese Aussage finde ich immer wieder interessant und kann ich auf gar keinem Fall teilen. Im Gegenteil, gerade als (übergewichtiger) Anfänger bin ich in meinem ersten "Beureilungslauf" schneller an meine HF max gekommen als im halbwegs trainiertem Zustand!

  2. #27
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.855
    'Gefällt mir' gegeben
    2.126
    'Gefällt mir' erhalten
    553

    Standard

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    Diese Aussage finde ich immer wieder interessant und kann ich auf gar keinem Fall teilen. Im Gegenteil, gerade als (übergewichtiger) Anfänger bin ich schneller an meine HF max gekommen als im halbwegs trainiertem Zustand!
    Auch ein übergewichtiger Mensch kann eine Grundfitness haben - Übergewicht schliesst ja eine gewisse Fitness nicht aus - siehe Sumoringer

    Ich glaube schon, dass es Anfängern möglich ist an die Grenze ihres Herzkreislaufsystems zu kommen, aber den meisten wird es ohne Säbelzahntiger im Nacken echt schwer fallen.
    Ich hatte früher auch als Laufanfänger geglaubt meine max. Hf. ermittelt zu haben, bis ich in einem 5 km Wettkampf mich so verausgabt hatte,
    dass ich die Welt habe schwanken gesehen... - da hatte ich plötzlich eine um 12 Schläge höhere max. Hf. erreicht als jemals zuvor..
    Allerdings hätte ich auf dem Genuss gerne verzichten können..

    Die Erfahrung, irgendwann eine höhere Hf. erreicht zu haben als anfangs vermutet habe ich schon von vielen gehört.

    Wenn Du als Laufanfänger Dich soweit quälen konntest, dann mein Kompliment!

    Allerdings habe ich mittlerweile auch die Erfahrung gemacht, dass es als trainierter Läufer schwieriger wird überhaupt in den hohen Hf.-Bereichen zu kommen,
    die erreiche ich eigentlich nur noch am Ende von langen Tempoeinheiten oder am Ende von Intervallen.
    Da gebe ich dir Recht.

  3. #28
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.197
    'Gefällt mir' gegeben
    2.210
    'Gefällt mir' erhalten
    3.446

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Allerdings habe ich mittlerweile auch die Erfahrung gemacht, dass es als trainierter Läufer schwieriger wird überhaupt in den hohen Hf.-Bereichen zu kommen,
    die erreiche ich eigentlich nur noch am Ende von langen Tempoeinheiten oder am Ende von Intervallen.
    Vortrefflich funktioniert das beim Wiedereinstieg nach einer Laufpause. Ich schaffte vorgestern 91% Hfmax bei einem flotten Trainingslauf. Das sind Werte, die ich sonst nur bei einem 10k-Wettkampf oder in einem ganz fiesen Anstieg erreiche...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    klnonni (12.05.2020)

  5. #29
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.331
    'Gefällt mir' gegeben
    51
    'Gefällt mir' erhalten
    392

    Standard

    Nach Puls trainieren kann man, wenn man in der Lage ist:
    - seine HFmax korrekt zu ermitteln, sowohl physiologisch/körperlich als auch technisch
    - zu verstehen, wie externe und interne Einflüsse die HF verändert bzw. beeinflußt
    - zu verstehen, welche Folgen Training unter Annahme falscher Prämissen für den zu trainierenden haben wird.
    - die gewonnenen Erkenntnisse in entsprechende Trainingseinheiten zu überführen
    - einzelne Trainingseinheiten in Zusammenhang untereinander zu setzen und so einen passenden Plan zu gestalten
    - zu verstehen, wie sich entsprechende Trainingsfortschritte auf die Entwicklung der HF auswirken.
    - ...
    Einen vorgefertigten Trainingsplan nach HF abzuarbeiten, heißt nicht zwangsläufig nach HF zu trainieren. Zu einem (vernünftigen) pulsgesteuerten Training gehört auch Verständnis der Traininglehre und Physiologie.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  6. #30
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.102
    'Gefällt mir' gegeben
    608
    'Gefällt mir' erhalten
    1.307

    Standard

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    Diese Aussage finde ich immer wieder interessant und kann ich auf gar keinem Fall teilen. Im Gegenteil, gerade als (übergewichtiger) Anfänger bin ich in meinem ersten "Beureilungslauf" schneller an meine HF max gekommen als im halbwegs trainiertem Zustand!
    https://forum.runnersworld.de/forum/...-oder-Wahrheit
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  7. #31
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.088
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    462

    Standard

    Zitat Zitat von brandner1860 Beitrag anzeigen
    Jetzt abschließend meine letzte Frage. Es heißt immer wieder dass Lauftraining nach Puls für Laufeinsteiger nicht geeignet ist, sonder viel mehr nach dem Schnauf-O-Meter Prinzip. Nun würde mich intressieren, wann ich nicht mehr ein Laufeinsteiger bin, sodass ein Training nach Puls sinnvoll ist. Mir ist klar, dass eine Aussage nicht pauschal getroffen werden kann. Aber eine ungefähre Richtung würde mich dennoch interessieren.
    Hallo,

    du gibst dir die Antwort selbst: Pauschal ist das nicht seriös zu beantworten. Eine Antwort auf diese Frage ist aber gar nicht erforderlich. Was für eine Rolle sollte es spielen, wenn du alle Voraussetzungen, um dein Training mit Herzfrequenzmessung zu steuern bereits erfüllst, es aber dennoch erst ein paar Monate später tust, weil du eben nicht weißt, dass deine aerobe Ausdauer solide genug ist, um es zu tun. Du vergibst dir gar nichts, wenn du ein halbes bis ein Jahr einfach nichts auf Pulswerte gibst.

    Beschäftige dich schon mal vorab mit jenen Laufprogrammen, die Leute ersonnen haben, um die maximale Herzfrequenz zu ermitteln. Und beschäftige ich intensiv mit der Theorie der Trainingssteuerung über die Herzfrequenz. Es gibt da eine Menge zu wissen, um diese Methode sinnvoll anwenden zu können. Das ist übrigens trotz gegenteiliger Strategie der Hersteller dieser Messgeräte so, die den Eindruck erwecken wollen, das sei alles völlig selbstverständlich. Du findest übrigens auch auf meiner Laufseite eine Abhandlung dazu (im Menü unter "Themen für alle Läufer") "Laufen mit Pulsmesser".

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  8. #32

    Im Forum dabei seit
    07.05.2020
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Findet ihr die Trainingspläne von Runnersworld gut? Ich absolviere zur Zeit den 5km unter 27:30 min. Seit gestern nicht anhand dem Puls sondern nach dem Schnauf O Meter. Als nächstes Ziel würde ich gerne die 10km unter 60 min erreichen. Könnt ihr mir hierzu den Trainingsplan von Runnersworld empfehlen, oder kann ich mir das Geld sparen?

    Wenn ich mir selbst ein Trainingsplan(10 km sub 60)erstellen müsste, dann würde der so aussehen:
    3x Einheiten je Woche
    1x 50-70 min ruhiger Dauerlauf
    1x Intervallläufe 8 x 4min (Place ca 5:30)
    1x langsamer, ruhiger und zügiger Dauerlauf 50-70 min

    Vielen Dank schon mal.

  9. #33
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.102
    'Gefällt mir' gegeben
    608
    'Gefällt mir' erhalten
    1.307

    Standard

    Läufst Du eigentlich gerne? Ich würde mich für das bescheidene Ziel nicht in ein Korsett zwingen lassen, sondern nach Lust und Laune abwechslungsreich laufen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Major_Healey (14.05.2020)

  11. #34
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.777
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Zitat Zitat von brandner1860 Beitrag anzeigen
    .........kann ich mir das Geld sparen?
    Ja. Die km der langen Läufe bei Deinem jetzigen Plan (5 km unter 27:30) auf 15 km erhöhen. Danach der Wettkampf 5 k (hoffentlich gibt es einen bei Dir in der Nähe). Anschließend eine entspanntere Woche gefolgt von den 10 k in 59 Minuten (natürlich nur, wenn Du die sub 27:30 laufen konntest - schaffst Du ).

    Versuche es - die Kraft Deines Alters könnte "es" bringen. Am Rand dazu: Wenn Du "hast fertig", dann bist Du bereits ein Fuchs - kein alter - aber immerhin.

    Knippi

  12. #35
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.855
    'Gefällt mir' gegeben
    2.126
    'Gefällt mir' erhalten
    553

    Standard

    Zitat Zitat von brandner1860 Beitrag anzeigen
    Seit gestern nicht anhand dem Puls sondern nach dem Schnauf O Meter.
    +1

    Zitat Zitat von brandner1860 Beitrag anzeigen
    Als nächstes Ziel würde ich gerne die 10km unter 60 min erreichen. Könnt ihr mir hierzu den Trainingsplan von Runnersworld empfehlen, oder kann ich mir das Geld sparen?.
    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Läufst Du eigentlich gerne? Ich würde mich für das bescheidene Ziel nicht in ein Korsett zwingen lassen, sondern nach Lust und Laune abwechslungsreich laufen.
    dito

    @brandner

    Ich glaube Du bist zu kopflastig.
    Es ist schön, wenn man ein neues Hobby gefunden hat und darin besser werde will.

    Aber ganz ehrlich Du bist jung, groß gewachsen und nicht übergewichtig.
    Wenn Du regelmäßig 3-4x die Woche abwechselungsreich Laufen gehst, wirst Du ganz ohne Trainingsplan in spätestens 4 Monaten locker die 10 km unter 60 min. laufen.

    Ich habe im Alter von 45 Jahren erstmalig mit Sport angefangen und hatte einige wenige kg zuviel auf meinen Rippen -
    manche sagen auch ich wäre zu klein gewesen für mein Gewicht
    Nach 16 Wochen Lauftraining bin ich die 10km in genau 53:00 min. in einem Wettkampf gelaufen - ganz ohne Trainingsplan.

    Nun ist jeder anders und Entwicklungen zwischen den Menschen sind nicht direkt vergleichbar.
    Aber ganz wichtig ist es Spass an einer Sache zu haben..

    Für mich hörst Du Dich an, als ob Du Dich unter Druck setzen möchtest.
    Lauf einfach mit dem Ziel 10km durchlaufen zu können.
    Wenn Du 10 km Durchlaufen kannst, streue vermehrt Fahrtspiele ein und Du wirst automatisch schneller werden.

    10km sind auch noch keine Distanz wo man sich groß in Gefahr begibt sich ohne Trainingsplan zu überfordern.

    Habe Spass und geniesse die Läufe, lerne wie Dein Körper auf die unterschiedlichen Reize die Du ihn setzt reagiert.
    Wenn es nächstes Jahr in die Vorbereitung zum 1. HM-Wk geht, kannst Du Dich gerne an einem Trainingsplan abarbeiten.

    Viel Spass

  13. #36
    Herr Rossi sucht das Glück Avatar von Major_Healey
    Im Forum dabei seit
    03.12.2019
    Ort
    Bad Salzuflen
    Beiträge
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    37
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Läufst Du eigentlich gerne? Ich würde mich für das bescheidene Ziel nicht in ein Korsett zwingen lassen, sondern nach Lust und Laune abwechslungsreich laufen.
    Besser kann man das nicht sagen. Und einfach nen bißchen mehr Ehrgeiz auf ne gute Zeit, dann klappt das auch.
    2001 : Hermannslauf Platz 149 in 2:12:58 und HM in Verl in 1:23:52, lang lang ist's her !

  14. #37

    Im Forum dabei seit
    07.05.2020
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Tipps. Habe heute mein Ziel 5km unter 27:30 geschafft. Ich Konnte gefühlt nach jedem Lauftraining eine Steigerung erkennen. So macht laufen wieder Spaß.

  15. #38
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    3.057
    'Gefällt mir' gegeben
    94
    'Gefällt mir' erhalten
    328

    Standard

    Muss man denn nach jedem Training eine Steigerung sehen?
    Trainingspläne haben ja bewusst auch Erholungswochen, damit man nicht völlig ausgepowert am Start steht. Man hat ja immer stressige Wochen mit vielen km und Intervallen usw und wieder lockere Wochen mit kurzen lockeren Läufen. Normalerweise gibt es in sinnvollen Abständen sogenannte Testläufe, an denen man Gas gibt, um zu sehen, wo man steht.
    sportliche Ziele 2020: überhaupt mal wieder laufen...

    Trolli 17.05.2020 - abgesagt...
    Stuttgartlauf 27./28.06.2020 - virtuell / HM in 2:33h
    Reutlinger Altstadtlauf - virtuell / 10km in 01:07h

    Baden(halb)marathon 20.09.2020
    Schwarzwald(halb)marathon 11.10.2020 - abgesagt

    sportliche Ziele 2021: Halbmarathon in 2:10h

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.09.2016, 18:24
  2. Keine Leistungssteigerung mehr (kompliziert)
    Von Jacko95 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2015, 19:01
  3. keine Leistungssteigerung?
    Von philomena im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 22:06
  4. Keine Leistungssteigerung?
    Von Lauf-Miri im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 17:52
  5. Neue Schuhe von RP, keine Asics sondern Brooks
    Von A.T. im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 15:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •