+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 49
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    29.01.2018
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Hamburg Marathon im Vergleich zu Frankfurt und Berlin

    Hallo,

    mich würde interessieren, ob jemand Erfahrungsberichte hat - wie war der Hamburg Marathon im Vergleich zu Frankfurt und Berlin, vor allem was Organisation, Strecke und Stimmung/Zuschauer angeht?

    Vielen Dank.


    Silke

  2. #2
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.169
    'Gefällt mir' gegeben
    2.190
    'Gefällt mir' erhalten
    3.420

    Standard

    Ich bin alle 3 gelaufen:

    Schnelle Strecke:
    Berlin knapp vor Frankfurt. Hamburg hat dann doch ein paar Höhenmeter.

    Stimmung an der Strecke:
    Berlin: Durchgehend Party, geniale Bands
    Hamburg: Etliche Stimmungshochburgen mit Gänsehautgefühl - egal bei welchem Wetter. Teilweise sehr phantasievolles Anfeuern
    Frankfurt: Erstaunlich wenig los

    Schönheit der Strecke:
    Berlin: Etliche Highlights (Siegessäule, Brandenburger Tor, Potsdamer Platz usw.)
    Hamburg: Unglaublich abwechslungsreich und wunderschön.
    Frankfurt: Der Zieleinlauf in der Messehalle reißt vieles raus...

    Orga:
    Alle 3 top, nur marginale Unterschiede. Frankfurt hat sehr kurze Wege, Berlin ist auf Masse. Hamburg gefühlt irgendwo dazwischen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  3. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Dreamscape (03.06.2020), silke12 (03.06.2020)

  4. #3

    Im Forum dabei seit
    29.01.2018
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Super, vielen lieben Dank!

  5. #4
    Avatar von Dreamscape
    Im Forum dabei seit
    17.07.2010
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    312
    'Gefällt mir' gegeben
    148
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Das sehe ich etwas anders als ruca. Auch ich bin alle drei gelaufen.

    Berlin mag der Marktführer sein, ist mir aber zu groß und zu voll. Die Zielverpflegung ist ein liebloser Beutel. Das können HH und F besser. Eine Wiederholung in der Hauptstadt brauche ich nicht. Frankfurt punktet mit extrem kurzen Wegen und einer flacheren Strecke als HH. In normalen Jahren stehen daher beide auf der Liste.

    Dieses Jahr sind wir warscheinliche alle froh über jeden Marathon, der geordnet durchgeführt werden kann.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dreamscape:

    silke12 (03.06.2020)

  7. #5
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.889
    'Gefällt mir' gegeben
    3.478
    'Gefällt mir' erhalten
    2.071

    Standard

    Zitat Zitat von Dreamscape Beitrag anzeigen
    Das sehe ich etwas anders als ruca. Auch ich bin alle drei gelaufen.

    Berlin mag der Marktführer sein, ist mir aber zu groß und zu voll. Die Zielverpflegung ist ein liebloser Beutel. Das können HH und F besser. Eine Wiederholung in der Hauptstadt brauche ich nicht. Frankfurt punktet mit extrem kurzen Wegen und einer flacheren Strecke als HH. In normalen Jahren stehen daher beide auf der Liste.

    Dieses Jahr sind wir warscheinliche alle froh über jeden Marathon, der geordnet durchgeführt werden kann.

    Ich sehe den grundsätzliichen Widerspruch zu rucas Aussagen gar nicht unbedingt.

    Ich bin auch schon alle drei gelaufen (mal mehr mal weniger) und finde mich in Euren beiden Beschreibungen gut wieder.



  8. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von todmirror:

    Dreamscape (04.06.2020), silke12 (03.06.2020)

  9. #6

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    505
    'Gefällt mir' gegeben
    92
    'Gefällt mir' erhalten
    196

    Standard

    Ich kann nur meine Erfahrungen für Berlin und Frankfurt wiedergeben. Hamburg steht (noch) nicht auf meiner Liste der gelaufenen Marathons.

    Der Berlin Marathon wird als Event aufgezogen. Schon beim Frühstückslauf am Samstag vom Charlottenburger Schloss ins Olympiastadion kann man die Masse an Läufern erahnen. Und bei den Veranstaltungen am Samstag (Schülerläufe und Inliner-Marathon) sind mehr Zuschauer als bei manchem Marathon. Auch die Marathonmesse ist sehr voll. (Wenn man Shirts bestellt hat, sollte man Geduld mitbringen). Es gibt sogar eine Veranstaltung am Samstag, an dem die Topläufer vorgestellt werden.
    Stimmungsmäßig gibt es gefühlt keinen Streckenabschnitt, an dem nichts los ist. Viele Bands an der Strecke. Es ist auch eine Sightseeing-Tour mit Siegessäule, Kanzleramt, Gendarmenmarkt, Potsdamer Platz und Brandenburger Tor.
    Organisatorisch ist die Veranstaltung bis ins kleinste durchgeplant. Armbänder als Teinehmerausweis, feste Startblöcke (wobei hundertprozentig wird da wohl nicht kontrolliert, ob man im richtigen Startblock steht), ein Startritual mit den Alan-Parsons-Klängen (für mich zugegebenermaßen ein Gänsehautmoment) und ein großes Zielgebiet auf der Reichtstagswiese.
    Die Zielverpflegung ist wie schon angesprochen wirklich mehr als dürftig.
    Die Strecke ist flach. Wenn man jedoch Bestzeiten laufen will, muss man schon einen der ersten Startblöcke erwischen, Denn sonst ist es sehr voll auf der Strecke. Mir fiel das das erste Mal auf, als der Knick nach dem Ernst-Reuter-Platz kam und sich die Strecke verengte.

    Frankfurt ist eine Nummer kleiner. Organisatorisch jedoch auch top. Und die kurzen Wege zwischen Start, Ziel und Marathonmesse sind ein großes Plus.
    Es gibt schon einige Stimmungslöcher auf der Strecke. Von der Umgebung her gibt Frankfurt nicht so viel her wie Berlin. Auch den Römer bekommt man beim Lauf nicht zu sehen.
    Es gibt auch hier Startblöcke, jedoch kontrolliert eigentlich niemand, ob man richtig steht. Ich glaube, nur zwischen der ersten und zweiten Welle wird unterschieden.
    Auch Frankfurt ist eine flache Strecke. Bestzeiten sind also möglich (Achtung: GPS kann man in den Wolkenkratzerschluchten vergessen). Am Anfang ist es noch recht voll, besonders in der zweiten Startwelle. Aber es verteilt sich dann mehr als in Berlin.
    Das Highlight von Frankfurt ist der Zieleinlauf in die Festhalle. Das toppt in meinen Augen sogar Berlin. Die Verpflegung im Zielbereich ist vielfältig. Leider gibt es keine Sitzgelegenheiten oder eine Wiese wie in Berlin (zumal es Ende Oktober meist deutlich kälter als in Berlin Ende September ist).

    Ich bin beide gerne gelaufen (Frankfurt bereits zweimal) und möchte beide auch ein weiteres Mal laufen.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:26:50 (Frankfurt 2019)

  10. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rich-Ffm17:

    Dreamscape (04.06.2020), silke12 (03.06.2020)

  11. #7
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    10.380
    'Gefällt mir' gegeben
    2.086
    'Gefällt mir' erhalten
    2.315

    Standard

    Ich bin auch alle 3 M gelaufen.

    Unschlagbar: Berlin
    Veranstaltungen um den M bereits top.
    Atmosphäre, Stimmung bei Läufern und auch Zuschauern, Bands, Sehenswürdigkeiten ... Berlin ist einfach der Hammer.
    Futtertüten kann man bemeckern, ich jedenfalls nicht. Bei jeder Futtertüte freute ich mich auf die Schokohörnchen.

    Hamburg:
    War meine PB, obwohl Berlin schneller sein sollte.
    Nette Strecke. Hatte aber hiervon nicht soviel mitbekommen, Himmel war da mistiges Wetter. Wahrscheinlich bedingt durch den Regen, war an der Strecke nicht viel los. Berlin schlug HH (zumindest 2016) um Welten.
    An eine Nachziel-Verpflegung kann ich mich überhaupt nicht erinnern. Wir hatten uns nach dem M zum China-Imbiss begeben und Essen aufgetankt.

    Frankfurt:
    Zum Teil trostlose Strecke. Einzig der Zieleinlauf war Hammer. Hat mich insgesamt nicht vom Hocker gehoben. Verpflegung: Keine Ahnung, war meine zweit schnellste Zeit, aber die Verpflegung war schon alle. Kein Witz jetzt. Zuschauer sind mir eigentlich nur beim Zieleinlauf aufgefallen.

    Meine Wahl: Ganz klar Berlin, hiernach HH und als letzter M dann FFM
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Isse:

    silke12 (03.06.2020)

  13. #8

    Im Forum dabei seit
    29.01.2018
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich danke euch allen für die detaillierten Eindrücke - natürlich wird in absehbarer Zeit kein Marathon stattfinden, aber für die Zunkunftsplanung sind eure Erfahrungsberichte sehr hilfreich.

  14. #9
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.072
    'Gefällt mir' gegeben
    603
    'Gefällt mir' erhalten
    1.301

    Standard

    In Berlin würden mich die Massen stören, in Frankfurt die langweilige Strecke. Darum wäre ich für Hannover....nee.....Hamburg geht auch.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  15. #10
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    10.380
    'Gefällt mir' gegeben
    2.086
    'Gefällt mir' erhalten
    2.315

    Standard

    Gerade die Menge an Menschen macht es in Berlin. Massen an Gleichgesinnten mit super Vorfreude und Stimmung.

    An Berlin erinnere ich mich immer. Andere M-Veranstaltung verblassen da sehr schnell in meiner Erinnerung.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  16. #11
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.169
    'Gefällt mir' gegeben
    2.190
    'Gefällt mir' erhalten
    3.420

    Standard

    Achja: Berlin hat noch einen Megavorteil: Nur Marathonläufer im Feld.
    Dann folgt Hamburg, wo die Staffelläufer so in die Blöcke verteilt sind, dass das halbwegs passt. (Den Halbmarathonis begegnet man nicht)
    Katastrophe ist Frankfurt. Die Staffelläufer starten einige Minuten nach den Marathonis, die schnellen Staffeln spurten dann im Slalom durch das Marathonfeld...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Dreamscape (04.06.2020)

  18. #12
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.072
    'Gefällt mir' gegeben
    603
    'Gefällt mir' erhalten
    1.301

    Standard

    Zitat Zitat von Isse Beitrag anzeigen
    An Berlin erinnere ich mich immer.
    Gottseidank. Sonst würdest Du Dich jeden Tag verlaufen.

    Hinweis für die TE: Frau Isse ist für den Veranstalter und das Stadtmarketing in Berlin tätig. Und für Tchibo-Reisen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  19. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Dreamscape (04.06.2020), Isse (03.06.2020)

  20. #13
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    10.380
    'Gefällt mir' gegeben
    2.086
    'Gefällt mir' erhalten
    2.315

    Standard

    Nicht zu vergessen wäre die Nähe meiner Wohnung zum Fernsehturm. Das hat den Grund, dass ich mich eben kaum verlaufe. Alles durchdacht und nicht nur die Wohnung, auch mein Sportverein.

    Edit:
    Tchibo war echt ein Schnäppchen.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  21. #14
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.924
    'Gefällt mir' gegeben
    928
    'Gefällt mir' erhalten
    693

    Standard

    Für die Planung vielleicht auch nicht ganz unwichtig:
    Afaik kann man sich in Hamburg und Frankfurt einfach anmelden und auch den Startplatz weitergeben, wenn man verletzt ist oder anderweitig verhindert.

    In Berlin geht das nicht, da muss man durch die Verlosung im November, und der Startplatz ist futsch, wenn man im nicht läuft.
    Nur mit ärztlichen Attest kann man den Start um ein Jahr verschieben.

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rauchzeichen:

    Dreamscape (04.06.2020)

  23. #15
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.349
    'Gefällt mir' gegeben
    2.447
    'Gefällt mir' erhalten
    1.611

    Standard

    Zitat Zitat von silke12 Beitrag anzeigen
    Ich danke euch allen für die detaillierten Eindrücke - natürlich wird in absehbarer Zeit kein Marathon stattfinden, aber für die Zunkunftsplanung sind eure Erfahrungsberichte sehr hilfreich.
    Bei den Erfahrungsberichten kommt es jedoch auch immer auf die eigenen Ambitionen und Erwartungen an.

    Von den genannten Marathon bin ich bisher nur Frankfurt gelaufen. Bei den anderen beiden habe ich nur meinen Mann angefeuert.

    Berlin ist super.... wenn man ganz schnell ist und/oder Wert auf den Event Charakter legt. Es ist eine große Laufparty im wahrsten Sinne des Wortes, mit allem positiven und auch negativen was zu einer Party gehört. Es ist sehr voll, gerade im Zielzeit Bereich 3:30-4:30h ist es rappel voll, Das muss man schon mögen, meins ist es nicht, daher steht Berlin aktuell auch nicht auf meinem Wunschzettel. Wenn man jedoch mit den Menschenmassen kein Problem hat und Zeit nicht oberste Priorität ist, dann bietet Berlin einem sicher ein unvergessliches Erlebnis. Mein Mann liebt den Berlin Marathon.

    Frankfurt ist schnell. Beim Start auch sehr voll (mir war es schon zu voll), dass wird dann jedoch später besser. Die Menge der Zuschauer ist stark Wetter abhängig mehr als anders wo, da Begleitpersonen schlecht/sehr bedingt mit den Öffis ihren Läufer verfolgen können. Oft sind es daher nur die Anwohner, die mit dem Marathon selbst jedoch nicht viel am Hut haben und schnell gelangweilt sind. So schauen sie dann auch rein, wenn sie da sind. Bei Mistwetter stellen sich dann auch schon mal kaum Leute an den Wegesrand. In der Stadt, wenn es zum Ziel geht, sind zwar mehr Menschen, sie jedoch warten meist auf ihren eigenen Läufer, damit das ganze endlich vorüber ist. So bekommt man in Frankfurt deutlich weniger Anfeuerung als in anderen Städten. In Düsseldorf wurde z.B. viel öfter mein Name gerufen und ich direkt angefeuert. In Frankfurt passierte das nur 2x (oder war es gar nur einmal?)
    Gestört haben mich in Frankfurt auch die Staffeln, weniger auf der Strecke mehr beim Zieleinlauf, da links und rechts Leute auf die Strecke sprangen, die als gesamt Staffel in 4er Kette in die Halle einlaufen wollten. Da muss man sich noch einmal richtig konzentrieren.
    De Halle fand ich nicht sonderlich besonders. Ich hätte auch auf sie und die stickige Luft darin gut verzichten könne. Zum Glück geht es hinten gleich wieder raus, so dass man sich nicht wirklich lang darin aufhalten muss.
    Da mein Mann den Herbstmarathon aussucht, sind wir dieses Jahr wieder in Frankfurt angemeldet. Ich hege ein klein wenig die Hoffnung, dass sie wegen Corona auf den Einlauf in die Halle verzichten (sofern es denn stattfindet)

    Hamburg hat eine tolle Stimmung, gute Anbindung mit den Öffis, die auch von vielen Zuschauern genutzt werden um ihren Läufer zu begleiten (in Berlin ist das auch so). Die Stecke ist halt nicht ganz so schnell. Für einen schnellen Frühjahres Marathon gibt es bessere Auswahl. Wenn man Stimmung will, ist man in Hamburg sicher nicht verkehrt.

    Aber auch auf die kleineren Marathons sollte man nicht unterschätzen, auch von der Stimmung. Ist halt die Frage, will ich persönlich angefeuert werden oder genügt es mir, wenn da einfach nur viele Leute stehen. Mir ist die persönliche Anfeuerung wichtige als gelangweilte Gesichter am Streckenrand zu sehen. Düsseldorf fand ich da ganz nett, dort hat sich jedoch das Orga Team geändert und muss noch beweisen. In Hannover wollte ich dieses Jahr starten. Wird sicher toll nächstes Jahr, dort kann man dann auch schnell laufen.

  24. #16
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    1.247
    'Gefällt mir' gegeben
    332
    'Gefällt mir' erhalten
    409

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Hinweis für die TE: Frau Isse ist für den Veranstalter und das Stadtmarketing in Berlin tätig. Und für Tchibo-Reisen.
    ..ein doch interessantes "Insight" vom Hannover-Beauftragten. Und nein, ich schmeiße Köln jetzt nicht in die Verlosung - wobei: Ziel-Einlauf am Dom und ziemlich geniale Zielverpflegung.... Härlisch!!!
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (03.06.2020 um 13:47 Uhr)

  25. #17
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.072
    'Gefällt mir' gegeben
    603
    'Gefällt mir' erhalten
    1.301

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Hinweis für die TE: Frau Isse ist für den Veranstalter und das Stadtmarketing in Berlin tätig. Und für Tchibo-Reisen.
    Das ganze natürlich nur patriotisch und ehrenamtlich, nicht beruflich. Damit kein Mißverständnis aufkommt.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Dreamscape (04.06.2020)

  27. #18
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    10.380
    'Gefällt mir' gegeben
    2.086
    'Gefällt mir' erhalten
    2.315

    Standard

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    ..ein doch interessantes "Insight" vom Hannover-Beauftragten. !


    Das war ein Spaß von @bones. Der SCC ist wirklich mein Sportverein. Dem zahle ich jedoch für meine Mitgliedschaft.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  28. #19
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.889
    'Gefällt mir' gegeben
    3.478
    'Gefällt mir' erhalten
    2.071

    Standard

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    Einlauf am Dom [...] .... Härlisch!!!

    Wer's mag ...




  29. #20
    "Der Mantel ist alt - nur die Löcher sind neu" (unb. Sprichwort) Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.280
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    139

    Standard

    Bin nur Berlin und Frankfurt gelaufen.

    In Berlin 2-mal (beim 1. die PB rausgehauen) und FF 1-mal.
    Frankfurt ist sehr windänfällig, der Lauf durch die Häuserschluchten und überhaupt das was man von der Stadt sieht recht langwelig. Der Zieleinlauf in diese stickige lärmige Messehalle war auch nicht mein Ding.

    Berlin - ist einfach ne geile Stadt. Das Feeling wenn man auf Partystimmung und Massen steht unvergleichlich. Mehr Show und Läuferprominenz ist weltweit nirgends. Letztes Jahr wurde ich nochmal rückfällig, nachdem ich 5 Jahre schon mal dort mir und ich mir eigentlich anschließend gesagt hatte: 1-mal ist es Klasse gelaufen für dich mit deiner Traumzeit, das ist so eh nicht wiederholbar.

    Echt nervig fand ich dann die Duschzelte auf der Reichstagswiese. Es war an dem Tag regenerisch und kalt. Als ich in die Zelte reinging war dort Bodennebel, das dreckige Wasser stand am Boden der Duschzone knöcheltief und sich beim Umkleiden zwischen verschwitzten nackten Männerkörpern auf durchweichtem Rasen seiner Sachen zu entledigen hatte ich dann auch keinen Bock mehr. Gesehen hab ich eh nicht mehr viel da drin mit beschlagenen Brillengläsern. Da bin ich am späten nachmittag lieber ungeduscht nach S. heimgeflogen (hatte morgens im Hotel ausgecheckt). Ich hoffe meine Sitznachbarn habe es überlebt. Wie das Duschangebot beim nächsten Mal (2021?) dort aussehen wird? Ich denke künftig werden Hygienereinrichtungen anders gehandhabt werden müssen.

    Dann juckt mich das dann aber weniger. Ich fühle mich bei kleinen Veranstaltungen viel wohler. Und dor gibt es zwar weniger Passanten die einem begegnen und einen anfeuern. Aber die Unbekannten die da eine nette Aufmunterung ablassen, tun mir moralisch mehr gut als irgendwelche überdrehten aufgesetzten Aktionen von Stimmungskanonen mit Partymucke oder Tröten.

    So hat halt jeder seine eigenen Vorlieben für Wettkampfteilnahmen. Wäre schön wenn der TE irgendwann wenns wieder geht an seinen 3 ausgewählten Marathons teilnimmt und uns anschließend seinen persönlichen Favorit mit Begründung nennt.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    26.07. 24 h Wanderung Frickenhausen, Schwäbische Alb, DAV Schwaben
    18.07. Night 52
    02.08. Esslinger Marathon
    02.08. Schwarzwald Trophy 50 km
    09.08. APU Sonthofen[

    27.08. Grüntal Ultra
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    4.09. Bieler See XXL
    06.09. APU Sonthofen

    11.10. 24 h Lauf Leingarten
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz
    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    14.08. 100 Meilen Berlin

  30. #21
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    1.247
    'Gefällt mir' gegeben
    332
    'Gefällt mir' erhalten
    409

    Standard

    Zitat Zitat von Isse Beitrag anzeigen


    Das war ein Spaß von @bones. Der SCC ist wirklich mein Sportverein. Dem zahle ich jedoch für meine Mitgliedschaft.
    ...das weiß ich doch

  31. #22

    Im Forum dabei seit
    19.07.2019
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    .....
    Nur mit ärztlichen Attest kann man den Start um ein Jahr verschieben.
    Stimmt so nicht ganz
    Wenn es nicht gerade erst ein paar Tage vor dem Start ist, reicht eine E-Mail an den Veranstalter und man bekommt zum Jahresende seinen Gutscheincode für das Folgejahr zugeschickt.

    Finanziell ist der aber recht dürftig ( nur 40€ ).

  32. #23
    Avatar von Dreamscape
    Im Forum dabei seit
    17.07.2010
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    312
    'Gefällt mir' gegeben
    148
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Die 3 Marathons finden zu verschiedenen Zeiten im Jahr statt. Im Frühjahr konkurrieren HH und Hannover (war mein erster). Letzterer ist flacher und steht 2021 auch auf meiner Liste. In Speckgürtel von HH habe ich dagegen Freunde, so dass der Lauf i.d.R. gesetzt ist. Staffeln sind definitiv besser gelöst als in FFM (!) und die paar Halben kanibalisieren nicht.

    In Berlin ist der BIG25 mein Favorit (sorry, Isse). Den Hauptstadt Marathon sollte man/frau mal gelaufen sein. Im September ist es mir aber häufig zu warm. Da würde mir auch der Halbe in Karlsruhe langen.

    Dieses Jahr wird es jetzt natürlich Corona bedingt spannend, was durchgeführt wird. Hamburg ist jetzt im September und ich traue ihnen zu, dass sie eine geile Veranstaltung hinbekommen. Die Kollision mit Berlin wird vermieden, weil dort Großveranstaltungen nicht nur bis Ende August, sondern bis 24.10. verboten sind. Dass der SCC, das aus der Presse erfahren musste: sehr ärgerlich!

    Frankfurt am letzten Oktoberwochenende ist neben dem Heimvorteil schon deutlich angenehmer temperiert für mich, wobei es letztes Jahr erst warm, dann kälter, dann Regen gab.
    Für dieses Jahr wünsche mich mir eine deutliche Entzerrung der Startzeiten / -blöcke und einen Verzicht auf die Staffeln.

    Ach ja: Am Römer vorbei laufen ist ein netter Gedanke, aber nicht wirklich Läuferfreundlich. Passt nur zum Ironman Endspurt. Seit ein paar Jahren gibt es Überlegungen ein paar Hm. bei km 10 rauszunehmen und statt dessen die EZB im Ostpark einzubinden. Das fände ich spannend.
    Bevor ich mir den Marathon zugetraut habe, war ich als Zuschauer dabei. Da wird es einem schnell kalt, daher verstehe ich es durchaus, wenn man da lieber auf die tolle Live Übertragung vom HR setzt.

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dreamscape:

    Isse (04.06.2020)

  34. #24
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    10.380
    'Gefällt mir' gegeben
    2.086
    'Gefällt mir' erhalten
    2.315

    Standard

    Zitat Zitat von Dreamscape Beitrag anzeigen
    In Berlin ist der BIG25 mein Favorit (sorry, Isse).
    Man kann schon falsche Entscheidungen treffen, dann muss man aber auch den Mut zur Korrektur haben.

    Nee, den Big25 bin ich auch mal gelaufen. Der Zieleinlauf ins Olympiastadion ist schon stark.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  35. #25
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.169
    'Gefällt mir' gegeben
    2.190
    'Gefällt mir' erhalten
    3.420

    Standard

    War der Big25 nicht der Hitzelauf ohne Getränkeversorgung?

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frankfurt und Berlin Marathon
    Von silke12 im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.06.2019, 22:00
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.10.2015, 12:43
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 21:53
  4. Hamburg Marathon - die letzten 10 Jahre im Vergleich
    Von Mike-49 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 17:33
  5. Berlin Marathon 2007 - Vergleich zu HH?
    Von MOrti im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 12:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •