+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    30

    Standard Ein Blog zum Zweijährigen

    Moin Freunde!

    Am 16.06.2018 habe ich meinen ersten im Lauftagebuch dokumentierten Lauf gemacht. Vier Tage später habe ich mich in diesem Forum angemeldet, um zu fragen, welche Kleidung ihr für 10-15° empfehlen würdet. Seitdem bin ich mit teilweise skurrilen Themen immer wieder angeeckt. Nun wird es zeit für einen eigenen Blog. Wohin dieser führt? Schau'n wir mal..

    Die Strapazen des Anfangs dürften hinter mir liegen. Nun heißt es gesund und dran zu bleiben.

    Grüße,
    Wiedehopf

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Wiedehopf:

    Major_Healey (21.06.2020)

  3. #2

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    279
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    58

    Standard

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Nun heißt es gesund und dran zu bleiben.
    Das darf man sich zum zweijährigen natürliche wüschen und das wünsche ich dir auch, aber sicher hast du auch sportliche Ziele. Ich hoffe mehr darüber zu lesen und gerne auch weiterhin in deiner skurilen Art.

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Run4Cake:

    Wiedehopf (21.06.2020)

  5. #3
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    30

    Standard

    Moin Freunde!

    Ich bin heute wieder meine Standard-Strecke gelaufen. Dabei habe ich einen "Kollegen" gesehen, der mich an ein Ereignis erinnert hat, welches relativ genau vor einem Jahr passiert ist. Eigentlich wollte ich damals schon hier im Forum Fragen, ob jemand ähnliches erlebt hat. Mein Kredit hier im Forum war aber zu der Zeit schon relativ ausgezehrt...

    Ein Teil dieser Strecke führt entlang einer Straße zwischen zwei Ortsteilen. Hier laufe ich am Fahrbandrand entlang eines breiten Fahrradstreifens, welcher gerne auch von Fußgängern genutzt wird. Links und rechts sind (Weide-)Felder und die Straße wird von hohen Bäumen beschattet. Beim Laufen habe ich wieder einen Greifvogel gesehen. Vermutlich einen Mäusebussard oder ähnliches. Ein Artgenosse ist mir schmerzhaft in Erinnerung geblieben.

    Ich bin die besagte Strecke nichtsahnend bei sommerlichem Wetter gelaufen. Auf einmal verspüre ich einen starken Schlag auf den Kopf. Als ich die Stelle mit meinen Fingern abtastete, waren die Fingerkuppen leicht blutig. Erst dachte ich, dass jemand eine Dose aus einem vorbeifahrendem PWK geworfen oder aber ein Ast heruntergefallen wäre. Ich habe auf dem Boden aber nichts dergleichen gesehen und auch keinen vorbeifahrenden PKW bemerkt. Also bin ich nach Hause gelaufen und mit Hilfe zweier Spiegel konnte ich 2 oder 3 Kratzer auf meinem Kopf sehen. Ich war mir im Nachhinein eigentlich ziemlich sicher, dass es ein Greifvogelangriff war. Den Vogel habe ich die Tage danach auch noch öfters gesehen. Natürlich habe ich es direkt gegoogelt und es gibt wohl auch paar Berichte dazu. Die Vögel fühlen sich wohl bedroht, wenn sich Läufer in bunter Kleidung dem Nest schnell nähern.

    Also die Augen beim Laufen lieber nicht zu weit nach oben richten. Der Feind kommt von oben. Das ganze hätte auch ins Auge gehen können... Vermutlich wäre mir die Variante mit der Dose doch "lieber", als die Erkenntnis, dass Federvieh Jogger attackiert...

    Grüße

  6. #4
    Avatar von Igeltier
    Im Forum dabei seit
    08.03.2020
    Ort
    Südschwarzwald
    Beiträge
    51
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    19

    Standard

    Ist mir letztes Jahr auch passiert
    Seitdem passe ich im Vorfruehling auf wo ein Bussard rumhockt und meide dann zur Brutzeit einige Strecken.

    Richtig Respekt habe ich vor Wildschweinen, das kann boese ausgehen.

  7. #5

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    967
    'Gefällt mir' gegeben
    438
    'Gefällt mir' erhalten
    309

    Standard

    Ja, ist 'ne gute Idee. Hier hat's in dieser Woche jemanden aus/in Bocholt erwischt:
    https://www1.wdr.de/nachrichten/west...er-an-100.html

    Schon die Presseinfo der Polizei hatte einen eher blumigen Stil. Die Polizei fahnde nicht nach dem Vogel und führe auch kein Ermittlungsverfahren, heißt es dort. Da wird das Viech aber beruhigt sein ...

  8. #6
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    30

    Standard Laufen im Schnee ist toll.

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Ja, ist 'ne gute Idee. Hier hat's in dieser Woche jemanden aus/in Bocholt erwischt:
    https://www1.wdr.de/nachrichten/west...er-an-100.html
    Ein Nachricht aus meiner Region. Die Viecher scheinen hier besonderes angriffslustig zu sein, denn der Artikel handelt nicht von mir

    ...

    Der eigentliche Grund für einen neuen Eintrag ist die heutige Laufrunde. Ich habe gerade einfach Lust etwas zu schreiben.

    Gestern Abend hat es bei uns nach langer Zeit endlich mal wieder geschneit, was bei uns eine Seltenheit ist. (Letztes Jahr gab es gar keinen Schnee...) Da ich das Gefühl von knisterndem Schnee unter den Schuhen liebe, bin ich heute extra früher aufgestanden und als es hell wurde direkt los gelaufen. Denn Mittags ist der Spuk wieder vorbei.

    Leider musste ich die Runde kürzer halten, als ich es mir vorstellt habe. Denn der Schnee ist auf Wegen leider großteils Schneematsch gewesen, obwohl es -1°C sind. Da ich Wasser im Schuh hatte und mir nicht sicher war, ob das für die Zehen so gut ist, habe ich nur eine kleine Runde gedreht. Für Leute die Regelmäßig im Schneematsch laufen, sehe ich absolut die Berechtigung für GTX-Laufschuhe.

    Frau Holle! Laufen im Schnee ist toll.
    Cumulus 20, GT-2000 8, Hoka Arahi 4

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Wiedehopf:

    Jogging-Rookie (17.01.2021)

  10. #7
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    653
    'Gefällt mir' gegeben
    1.341
    'Gefällt mir' erhalten
    1.138

    Standard

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Da ich Wasser im Schuh hatte und mir nicht sicher war, ob das für die Zehen so gut ist
    Ich lasse auch NIEMALS Wasser an die Zehen! Pfui Deibel!


    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Frau Holle! Laufen im Schnee ist toll.
    +1 Freu!

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    dkf (17.01.2021)

  12. #8
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.653
    'Gefällt mir' gegeben
    5.129
    'Gefällt mir' erhalten
    3.675

    Standard geheimer Geheimtipp gegen bösen Schnee am großen Zeh...

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Für Leute die Regelmäßig im Schneematsch laufen, sehe ich absolut die Berechtigung für GTX-Laufschuhe.
    leichte & preiswerte Alternative;
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    In Sachen Schnee-Matsch-Eis-Pampe und die luftigen Schühchen der kleinen frau gibbet, bei besonders nass-kalten Härtefällen, zur Not "Kori-Tex" d.h. quasi als kleine Zwischenschicht je eine kleine Hundetüte an die Füße, passt

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Frau Holle! Laufen im Schnee ist toll.
    das wohl

    dkf hatte vor ein paar Jahren mal ein sonntägliches, morgendliches 18km Ründchen, bei dem zum Teil auf den Fußwegen noch keine anderen Spuren waren (und das mitten in der Stadt )

    Najedenfalls war einer der Wege (ca. 800m mit ca. 30 Höhenmetern) so jungfräulich, dass dkf dort die ersten & einzigen Spuren hinterließ

    Diese Runde setzt sich aus <-> einmal 9km rum, von der Haustür zur Haustür, dort an der Laterne antippen und andersherum wieder zurück zusammen und auf der Rückrunde waren an dem oben erwähnten Weg noch immer nur die Trippelschritte der Dame bergauf im Schnee, sonst nix

    aaalso ist die Dame dann aus spielerischem Spaß an der Freude exakt in den eigenen Abdrücken (in extrakurzen Trippelschritten) den Weg wieder runter
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Dorsten.
    (ich glaube sein Name war Thorsten)
    Der rasierte sich nie,
    und vom Bauch bis zum Knie,
    sprossen Haare, die sah’n aus wie Borsten

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Major_Healey (17.01.2021)

  14. #9
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    30

    Standard

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Ich lasse auch NIEMALS Wasser an die Zehen! Pfui Deibel!
    Unter 0° mag ich es in der Tat nicht.^^

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    Najedenfalls war einer der Wege (ca. 800m mit ca. 30 Höhenmetern) so jungfräulich, dass dkf dort die ersten & einzigen Spuren hinterließ

    und auf der Rückrunde waren an dem oben erwähnten Weg noch immer nur die Trippelschritte der Dame bergauf im Schnee, sonst nix
    Das ist natürlich auch toll.

    Mit einer Schneedecke sieht alles irgendwie schöner aus. (Außer man hat Termine...)

    Zu Kori-Tex: Dann ist die Atmungsaktivität aber wirklich bei null... Wobei ich das Werbeversprechen von Wasserdicht und Atmungsaktiv auch nicht so recht glauben will.
    Cumulus 20, GT-2000 8, Hoka Arahi 4

  15. #10
    Avatar von heikchen007
    Im Forum dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    293
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    162

    Standard

    Statt Kori-Tex kann ich Neopren-Socken empfehlen. Vor 2 Wochen gabs sogar in Berlin mal etwas Schnee, der nachmittags, als ich gelaufen bin, sich leider schon wieder in Matsch verwandelt hatte. Da war ich froh über meine Neoprensocken. Meine Füße waren nach 2 Stunden noch fast komplett trocken. Nur an 2 kleinen Stellen waren die Socken innen etwas feucht.
    5 km - 24:12 (08.09.2019 - Tierparklauf)
    10 km - 49:39 (06.10.2019 - Charity Walk & Run)
    HM - 1:52:24 (29.03.2021 - Die Laufpartner e.V. Osterlauf - vermessen/virtuell)

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von heikchen007:

    dkf (18.01.2021)

  17. #11
    "Der Mantel ist alt - nur die Löcher sind neu" (unb. Sprichwort) Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.488
    'Gefällt mir' gegeben
    27
    'Gefällt mir' erhalten
    193

    Standard

    Zitat Zitat von heikchen007 Beitrag anzeigen
    Statt Kori-Tex kann ich Neopren-Socken empfehlen. Vor 2 Wochen gabs sogar in Berlin mal etwas Schnee, der nachmittags, als ich gelaufen bin, sich leider schon wieder in Matsch verwandelt hatte. Da war ich froh über meine Neoprensocken. Meine Füße waren nach 2 Stunden noch fast komplett trocken. Nur an 2 kleinen Stellen waren die Socken innen etwas feucht.
    +1

    Ich stehe auch auf die Dinger wenn es durch tiefen Schnee oder Pfützen geht
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    April: 09.04. Frauenkopf Marathon 05:18:47, 11.04. RuR Runde um Rutesheim 04:42:16 , 13.04. Frauenkopf Marathon 04:59:42 17.04. LIWA Marathon 04:46:59
    25.04. Naabtal Ultra oder RuR Ultra
    Mai: 01.05.21, Aboreturm Marathon, Schwalbach/Frankf. 09.05. RuR Ultra, 12.05.Frauenkopf Marathon, 13.05. Grüntal Ultra 50 km 21.05. e2h10k 100 km Ultrarace Calw? 29.05. HOWUT, Hochwald Ultra Trail 65 km
    Juni: 12.06.-13.06. Harte Mann Bundle 20.06. RuR Mara, 25.06. Morgenspaziergang BU (Warteliste) 27.06. Losheimer Trailfest 75 km
    Juli: 03.07. Thüringen Ultra 100 km, 17.07.-18.07. Bienwald Backyard Ultra 24.07. Heuchelberg Trail, 31.07. Last wo(man) standing Essen
    August: 08.08. APU Sonthofen, 14.08. 100 Meilen Berlin, 15.08. HUBUT, Hunsbuckeltrail
    Oktober: 01.10. Schinder Backyard Ultra, 09.10. Traildorado, 17.10. Urmensch Ultra 22.10. , 48 h Lauf Brugg 31.10. Röntgenlauf 100 km
    2022
    09.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  18. #12
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    30

    Daumen hoch

    Heute hatten wir zum erstem Mal seit dem Beginn meiner Laufkarriere schön viel (5-10cm) trockenen Pulverschnee bei -5°C. Also durfte ich heute den zweiten Lauf bei Schnee im neuen Jahr absolvieren.

    Nach den ersten 200m fühlte ich mich schon ausgepumpt und wollte eigentlich wieder umdrehen. Man kommt im frischen Schnee nicht so recht vorwärts, weil man keinen richtigen Halt hat. Irgendwie ging es dann trotzdem weiter und nach einer gewissen Zeit war es dann okay. An sich bräuchte man für das Laufen im Schnee aber Schuhe mit einer griffigen Sohle; ggf. Trail-Running-Schuhe. Da es bei uns aber so gut wie nie schneit, lohnt sich das für mich wohl nicht.

    Meine Ausrüstung ist bei -5°C, Schneefall und Wind schon fast grenzwertig. (kurzarm Baselayer, Pullover, Weste, Schlauchtug, Mütze, Handschuhe und Tight. Natürlich alles von Kalenji ) Vor allem an den Fingern habe ich zu Beginn gefroren. Ich nutze die einfachen Laufhandschuhe von Decathlon. Es gibt bei Decathlon noch wärmere Handschuhe mit optional überziehbarem Fäustling. Diese würde ich bei so einem Wetter vorziehen, sofern sie in meinem Bestand wären...

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    Najedenfalls war einer der Wege (ca. 800m mit ca. 30 Höhenmetern) so jungfräulich, dass dkf dort die ersten & einzigen Spuren hinterließ

    [...] und auf der Rückrunde waren an dem oben erwähnten Weg noch immer nur die Trippelschritte der Dame bergauf im Schnee, sonst nix
    Ich bin heute sicherheitshalber nicht so weit rausgelaufen und habe stattdessen drei kleine Runden gemacht, die ich sonst bei Dunkelheit laufe. In einer Seitenstraße ist mir dann bei der letzten Runde aufgefallen, dass alle Fußabdrücke von mir stammen. Dann musste ich an deinen Beitrag denken und hatte ein Lächeln auf den Lippen.


    Euch allen viel Spaß beim heutigen Schneelauf. Frau Holle war heute ja relativ großzügig in weiten Teilen Deutschlands.
    Zuletzt überarbeitet von Wiedehopf (07.02.2021 um 13:27 Uhr)
    Cumulus 20, GT-2000 8, Hoka Arahi 4

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ein Blog!
    Von angelaseiten im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 05:41
  2. atp blog
    Von atp im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.09.2008, 14:31
  3. 1:19:59 - mit BLOG!!
    Von alwinesrunner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 19:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •