+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 27
  1. #1
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard Mein Weg ohne Ziel

    Liebe Forums-Gemeinde,

    ich mache mal wieder ein Tagesbuch auf - diesmal ganz ohne Ziel.

    Vor einer Woche hätte mein Jahreshöhepunkt stattfinden sollen, die 24 h von Delmenhorst. Hier wollte ich endlich mal einen 24-Stunden-Lauf ordentlich zu Ende bringen. Aber dann kam Corona und alles war Makulatur...

    Ich habe diese Zeit aber gut für einige grunldegende Gedanken über mich und den Laufsport genutzt, meine läuferische Identität und meinen Status als Familienvater zu checken. Und das Ergebnis lässt sich wohl mit dem Titel dieses Fadens gut beschreiben: Im Moment ist mein läuferischer Weg ein Weg ohne Ziel.

    ich bin 38 Jahre alt und damit für einen Ultraläufer noch relativ jung. Und dabei bin ich schon seit 2009 auf den langen Strecken unterwegs. Ich bin also nicht ganz unerfahren und meine Konsequenz in der Vorbereitung gepaart mit zumindest minimalem läuferischen Talent und einer gewissen orthopädischen Stabilität haben mich auch einige für mich sehr beachtliche Ergebnisse erzielen lassen. Ich würde sagen, meine Läuferische Identität ist ganz klar: ich bin Ultraläufer!

    Aber gleichzeitig habe ich ja noch zwei andere sehr zentrale Rollen in meinem Leben: ich bin Pastor einer Gemeinde mit gut 200 wöchentlichen Gottesdienstbesuchern und 150 ehrenamtlichen Mitarbeitern. Und das ist nicht nur mein Beruf, sondern meine Berufung. ich liebe es, Menschen zu begleiten, sie zu fördern, mit ihnen unterwegs zu sein. Und so fordert mich mein Job zeitlich und kräftemäßig doch deutlich mehr, als es ein "8-to-5-Job" tun würde.

    Und ich bin Familienvater. ich habe 5 kinder im Alter von 1-13 und im Dezember kommt Klein nachtzeche Nummer 6 zur Welt. Und ich vermute, ihr könnt erahnen, dass auch das nicht spurlos an meinem Zeit- und Krafttank vorbei geht.

    Und in den letzten Wochen musste ich erkennen, dass die Kombination dieser drei Rollen in meinem Leben nicht immer leicht überein zu bringen ist. Oder auch gar nicht. Als meine Frau und ich diskutiert haben, ob wir die Familienplanung abschließen oder noch ein Kind wollen, war klar, dass ich, wenn noch ein Kind kommt, 2021 ein läuferischen Sabbathjahr einlegen muss. Das erste Jahr mit kleinem Kind ist für Frau nachtzeche immer das schwierigste, und da werde ich keine Wettkampfvorbereitung bestreiten.

    Allerdings gingen die Überlegungen dann weiter. kann ich es in dieser Lebensphase verantworten, mich auf Wettkämpfe von 100 Meilen und mehr vorzubereiten? Diese langen kanten sind meine Leidenschaft, aber die Vorbereitung dauert jedes Mal 2 Jahre und mindestens ein Jahr davon ist sehr zeitintensiv. Und ich bin zu dem Ergebnis gekommen: nein, das ist jetzt nicht die Zeit. Ich werde in absehbarer Zukunft keine 100 Meilen mehr laufen, nicht über die Tortour nachdenken, nicht nach Sparta fliegen, und auch keine 24 Stunden im Kreis laufen.

    Ich habe mir den Rennsteig SM als Limit gesetzt. 74 km. Das wird das maximale sein, was ich in den nächsten Jahren angehe. Wahrscheinlich sogar kürzere Dinger. Und auch das erst wieder 2022, wenn überhaupt. und dann auch nicht jedes Jahr. Meine Priorität muss jetzt wo anders liegen.

    Und im Moment geht es mir mit dieser Entscheidung gut. Sehr gut sogar.

    Und diesen Faden möchte ich nutzen, um euch mehr oder weniger regelmäßig an meinem Leben als Fitnessjogger teilhaben zu lassen, meine (mehr oder weniger) philosophischen Gedanken zum Thema Laufen mit euch zu teilen und einfach ein bisschen rumzublödeln.

    Ich freue mich über jeden Mitleser und Mitschreiber!

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    JoelH (29.06.2020), Jolly Jumper (24.11.2020)

  3. #2
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.717
    'Gefällt mir' gegeben
    1.035
    'Gefällt mir' erhalten
    514

    Standard

    Schönes Statement.
    Bei der Beschreibung stellte ich mir aber eine Frage: Weshalb war dir das nicht schon immer vollkommen klar?
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  4. #3
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    1.082
    'Gefällt mir' gegeben
    2.317
    'Gefällt mir' erhalten
    595

    Standard

    Willkommen bei den Ziellosen und wurde auch langsam Zeit.

    Deine Ultra-Zeit wird kommen....in 15 Jahren

    lg der 2020er Laufrentner

  5. #4
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.371
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    206

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen

    ich bin 38 Jahre alt
    Wie wäre es mit dem Ziel, auch in 20 oder 30 Jahren noch gute Läufe abliefern zu können und weiter Spass am Sport zu haben?

    Ich kenne eine Menge Menschen, die im Alter zwischen 30 und 40 Jahren intensivst gelaufen sind und jetzt 25 bis 30 Jahre später keinen Meter mehr laufen. Wegen einer chronischen Verletzung, keine Lust, Nase voll, anderes Hobby, what ever. Einer hat sogar von seiner Frau die Kündigung bekommen wegen der ganzen Lauferei.

    Zum Thema Kinder: Als mein Nachwuchs noch Nestwarm war, bin ich immer um 20.00 Uhr Abends oder um 6.00 Uhr Morgens gelaufen. Maximal eine Stunde, mehr war nicht drin, aber dafür regelmäßig 4 oder 5 mal die Woche. Topform für lange Strecken war so nicht möglich, aber für ein 10 Km Rennen um den Dorfplatz hat es immer gereicht.
    Glaubt mir, wenn die Kinder erst mal groß sind, kannst du die ganzen verpassten Kilometer nachholen. (Die gemeinsame Zeit mit den kleinen Kindern kannst du übrigens nicht nachholen)
    laufen ist langsamer als fliegen, aber anstrengender als liegen

  6. #5
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Schönes Statement.
    Bei der Beschreibung stellte ich mir aber eine Frage: Weshalb war dir das nicht schon immer vollkommen klar?
    Das war mir durchaus vorher klar, vielleicht nicht in dieser Tiefe. ich habe eine Frau, der es durchaus Freude macht, mir Freude zu machen. Und da sie gemerkt hat, dass mir das lange Laufen sehr viel gibt, wollte sie es mir ermöglichen, so weit es eben möglich war.

    Entgegen den meisten Ultras war ich (bis auf das Jahr 2012, aber das ist ein anderes Thema) nie ein Viel-Wettkampf-Läufer. Ein Resultat dessen, dass mir der o.g. Umstand schon vorher sehr klar war, ist, dass ich nur alle 2 Jahre einen wettkmapf gelaufen bin. Und auch keine Vorbereitungswettkämpfe. Das ging eben nicht.

    Aber ich werde nicht jünger, muss mit meinen Kräften haushalten und die Neubewertung der Situation zusammen mit meiner Frau hat jetzt eben ergeben, dass erst mal ganz Schluss ist mit den Langen. Auch nicht alle zwei Jahre. Und wie gesagt, fühlt sich gut an!
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    d'Oma joggt (29.06.2020)

  8. #6
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mit dem Ziel, auch in 20 oder 30 Jahren noch gute Läufe abliefern zu können und weiter Spass am Sport zu haben?
    Da hast du natürlich völlig recht. Der Titel war logischerweise etwas provokant gewählt und bezieht sich nur auf lange Ultra-Wettkämpfe. Ich habe mehrere Ziele: Stressabbau durch Laufen, Gewicht halten, Spaß haben, Zeit der Ruhe und Stille für mich genießen,... da fällt mir richtig, richtig viel ein!

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Ich kenne eine Menge Menschen, die im Alter zwischen 30 und 40 Jahren intensivst gelaufen sind und jetzt 25 bis 30 Jahre später keinen Meter mehr laufen. Wegen einer chronischen Verletzung, keine Lust, Nase voll, anderes Hobby, what ever. Einer hat sogar von seiner Frau die Kündigung bekommen wegen der ganzen Lauferei.
    Das wäre tatsächlich der super-GAU! Laufen ist DIE Möglichkeit Stress für mich abzubauen, den kopf frei zu kriegen und wieder für meine Umwelt genießbar zu sein... . Das sollte ich mir, zum Wohle aller erhalten...
    Und meine Frau für die Lauferei aufs Spiel zu setzen, dann gehöre ich ins Gefängnis gesperrt und der Schlüssel wegeworfen!

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Zum Thema Kinder: Als mein Nachwuchs noch Nestwarm war, bin ich immer um 20.00 Uhr Abends oder um 6.00 Uhr Morgens gelaufen. Maximal eine Stunde, mehr war nicht drin, aber dafür regelmäßig 4 oder 5 mal die Woche. Topform für lange Strecken war so nicht möglich, aber für ein 10 Km Rennen um den Dorfplatz hat es immer gereicht.
    In die Richtung wird es gehen. Wobei die Abende bei mir kaum gehen (an 4-5 von 6 Arbeitstagen / Woche habe ich Abenddienste - und danch bin ich schlicht platt. Und ich merke, dass mir in dieser Lebensphase die Kraft fehlt, vor 5 Uhr aufzustehen um zu Laufen. Aber auch das kan nsich noch ändern.
    Das ist aber die Schokoladenseite an meinem Job: ich kann auch einfach mal um 10 Uhr vormittags während der Arbeitszeit laufen gehen. Solche Fenster muss, will und werde ich nutzen. Wie viel ich vorhane, dazu schreibe ich bald noch mal was.

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Glaubt mir, wenn die Kinder erst mal groß sind, kannst du die ganzen verpassten Kilometer nachholen. (Die gemeinsame Zeit mit den kleinen Kindern kannst du übrigens nicht nachholen)
    Dass die kinder schnell groß werden, kann man sich, wenn man seit mehr als einer Dekade im Windelalter steckt, kaum vorstellen...
    Aber du hast natürlich recht. niemand sagt am Sterbebett: Hätte ich doch mehr gearbeitet. Wenige sagen: wäre ich doch mehr gelaufen. Aber unzählige sagen: hätte ich doch mehr Zeit mit den Lieben gehabt!

    Danke für eure Kommentare, liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Kerkermeister (30.06.2020)

  10. #7
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.527
    'Gefällt mir' gegeben
    746
    'Gefällt mir' erhalten
    2.432

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Und im Moment geht es mir mit dieser Entscheidung gut. Sehr gut sogar.
    Es überrascht mich nicht, dies von dir zu lesen, dennoch freue ich mich darüber

    Willkommen unter den Spaß- und Genussläufern

    Und wie schon die Vorschreiber schruben, sind die Kinder erst groß, kannste die Kilometer wieder aufdrehen

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  11. #8
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.340
    'Gefällt mir' gegeben
    2.930
    'Gefällt mir' erhalten
    2.094

    Standard

    Wenn du trotzdem Mal wieder in meiner Gegend eine Laufbegleitung suchst, sagt bescheid☎️

  12. #9
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    Die letzte Woche war (unfreiwillig) wieder sehr... erholsam. ein einziger lauf steht zu Buche, mehr ging da nicht.

    Dafür startet heute ein neues kleines Laufabenteuer: der GRGR - Ginger Runner Global Run.

    Jeden Tag bekommt man eine läuferische Tagesaufgabe, die man innerhalb von 24 h lösen muss. Dazu gibt es dann allerlei Merch (den ich alles nicht gekauft habe) und virtuelle Gemeinschaft (die mich auch nicht wirklich interessiert). Aber ich hoffe, dass mich das mal wiede rein wenig ins Rollen bringt.

    Die neue Aufgabe wird immer um Mitternacht veröffentlicht - allerdings Mitternacht Standart Pacific Time. Also bei uns hier um 9:00 Uhr morgens. Das finde ich ziemlich perfekt. Zumal ich ab Mittwoch Urlaub habe...

    Heute ist also Tag 1 und die Aufgabe war, ein Foto von einem schönen Punkt auf einer unserer Laufstrecken zu posten - Zeit und Strecke war egal. Und so bin ich schöne 13 km gelaufen und habe die Pfalzbachschlucht in Neustadt/Aisch fotografiert. Schee wars!

    Bin gespannt, was der Ginger Runner sich noch so einfallen lässt!

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  13. #10
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    So, nach fast drei (!) Monaten mal wieder ein kleines Lebenszeichen von mir.

    Mir geht es gut, sowohl gesundheitlich als auch persönlich. Ich habe mich aus dem Forum gerade herausgezogen, weil eine der Stellschrauben ar, an der ich noch ohne Schmerzen ein wenig Zeit gewinnen konnte.

    Mein Leben ist und bleibt sehr voll. Familie ist wuselig-trubelig, die Geburt rückt immer näher. Arbeit macht Spaß, Corona bedeutet aber immer noch einen erheblichen Mehraufwand. Dazu geht es trotzdem weiter vorwärts, was großartig ist, mich aber auch immens fordert und herausfordert.

    Laufen tue ich gerade auch noch. Erfreulich konsequent, etwas weniger als ich gerne wollte, aber dafür konstant. Meist 20-30 Wochenkilometer, diese Woiche erstmal wieder mehr als 50.

    Ich habe vor 2 Monaten noch mal einen Anlauf genommen mein Gewicht zu reduzieren und langsam stellen sich erste Erfolge ein, von 81 kg bin ich mittlerweile auf 76 runter, drei weitere Kilos sollen folgen.

    Frau nachtzeche und ich haben uns entschlossen, in ein Rudergerät zu investieren und stehen auf der Warteliste für einen Concept 2 - wenn schon, denn schon. Ich kann mir Rudern sehr gut als Alternativsport vorstellen, Muskelaufbau im Oberkörper gepaart mit Cardiotraining klingt sehr attraktiv. Und wir haben das mit Frau nachtzeche sehr ehrlich reflektiert: sie wird nach der Geburt nicht raus gehen um Sport zu treiben, da ist die Schwelle zu hoch. Rudern hat ihr aber zu Schulzeiten schon immer Freude bereitet und soll jetzt den Weg ebnen, nach Abschluss der Rückbildung die Pfunde, die die Schwangerschaften hinterlassen haben, in Angriff zu nehmen.
    Mal sehen, wie das so wird...

    So weit mal als Update, liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    klnonni (22.10.2020)

  15. #11
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    Gestern war mal wieder ein echter Sporttag - dementsprechend fühle ich mich heute auch...

    1. Mit dem Fahrrad zum Bahnhof (4 km)
    Mit dem Zug zum 1. Arbeitstermin. Danach viel leerlauf, also rein in die Laufklamotten und
    2. 25 km gerannt. Hui, war diese Strecke immer schon so lang?
    Danach ab ins nahe Schwimmbad, geduscht, und wenn man schon mal da ist und Eintritt bezahlt hat, kann man auch...
    3. 1,1 km schwimmen. "nur" Brust, wahrscheinlich mit lausiger Technik und sehr langsam (30 Minuten... ), aber ich bin noch nie so weit geschwommen. Am Ende haben meine Waden ein paar mal fast gekrampft. Witzig...
    Dann Arbeitstermin 2, Rückfahrt mit dem Zug und
    4. 4 km vom Bahnhof nach Hause mit dem Rad.

    Am Ende des Tages wies meine Fenix 37000 Schritte und 4400 verbrannte kcal aus. Sehr nett. und dementsprechend fertig war ich auch. Ins Bett gefallen und geschlafen wie ein Stein.

    Schee wars!

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    klnonni (22.10.2020)

  17. #12
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.717
    'Gefällt mir' gegeben
    1.035
    'Gefällt mir' erhalten
    514

    Standard

    wie gehts deiner Frau?
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  18. #13
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    wie gehts deiner Frau?
    Sie kugelt so vor sich hin...

    Noch knapp 6 Wochen bis zum Termin, langsam wird alles etwas schwieriger, die Übelkeit kommt immer wieder mal zurück und die Rasselbande wird auch nicht zahmer...

    Aber alles in allem können wir wirklich dankbar sein. Aber alle Beteiligten sind froh, wenn dieses Kapitel dann gut abgeschlossen ist.

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    d'Oma joggt (16.10.2020)

  20. #14

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    645
    'Gefällt mir' gegeben
    94
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Hallo Herr Nachtzeche
    habe Deinen neuen Faden erst jetzt entdeckt. Bei dem was Du so schreibst, finde ich es absolut angemessen, wie und wieviel du läufst. Alles Gute Euch für die nächsten Wochen...

    Liebe Grüße
    Cornelius
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  21. #15
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    Gerade rollt es wirklich schön. Ich habe Urlaub, der Großteil der Kinder ist vormittags nicht da, so habe ich etwas mehr Zeit um zu laufen. Letzte Woche 62 km, diese Woche wird ähnlich werden. Macht richtig Spaß.

    Gestern war ich tatsächlich mal wieder auf der Bahn. Habe ich seit Wochen vor, drücke mich aber immer wieder. Und ich merke schon, ohne konkreten Anlass sich so zu quälen ist nicht einfach.
    Aber danach fühlt es sich immer super an. Und so wurden es gestern 10*400 Meter mit 200 m TP in Ø 88,5 Sekunden. Nicht ganz so schnell wie vor etwas über einem Jahr, aber doch deutlich besser als erwartet. Und die letzte Wiederholung war mit 86 s auch die schnellste. Passt.
    Schön war es auch, den Puls zu beobachten. Der war am Ende der ersten 400 bei 181, am Ende des Trainings auf 191, das sind schlanke 95% Hfmax. Ui!

    Heute Ruhetag, morgen mal wieder über 20k. Freu mich drauf!

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  22. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    dicke_Wade (26.10.2020), JoelH (22.10.2020), klnonni (22.10.2020)

  23. #16
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    DAs war eine richtig gute Woche! 66 Kilometer, mal wieder Tempo dabei, gestern ein wunderschöner Lauf durch den "Indian Summer" im Wald mit vielen Höhenmetern... echt klasse. Diese Woche nochmal Urlaub, da möchte ich dieses Niveau aufrecht erhalten, danach reduziere ich wieder ein wenig.

    Mein Gewicht entwickelt sich auch in die richtige Richtung, zum ersten Mal seit 1,5 Jahren bin ich wieder unter 75 Kilo. Das motiviert natürlich auch (wobei ich es gestern Abend direkt mal wieder krachen lassen habe, aber ab und an brauche ich einfach so einen Cheat-Day...

    Das fühlt sich gerade wieder richtig nach laufen an und die Beine fangen an zu jucken und der Kopf an zu rattern. Die Vorstellung, jetzt irgendeine Form von gezielter Vorbereitung anzugehen ist immer noch weit weg, aber die Lust, mal wieder etwas weiter zu laufen, kommt langsam wieder.

    Eine gute Woche euch, liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  24. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    dicke_Wade (26.10.2020), klnonni (26.10.2020)

  25. #17
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    Heute auch eine neue spannende Erfahrung gemacht. Gute Erkenntnis!

    Ich betreibe gerade Intervallfasten, was mir sehr gut bekommt. Mein Magen ist beim Laufen eh oft meine Schwachstelle, das hat sich dadurch ein wenig gebessert.
    Ich mache 18:6, meine letzte Mahlzeit ist das Mittagessen um 13 Uhr. Dann frühstücke ich meist gegen 7 Uhr.

    Heute morgen stand ein längerer Lauf auf dem POrogramm und ich wollte nicht vorher essen - also der Test eines RICHTIG nüchternen Laufes. Letzte Mahlzeit gestern um 13 Uhr, aufgestanden heute um 4:40 Uhr (Zeitumstellung und Erkältung ist eine ganz ungünstige Kombi, und Kind 5 meinte, nach einem Hustenanfall es sei jetzt Zeit aufzustehen...), dann ausreichend getrunken (0,75 Liter schwarzen Kaffee, 1 Liter Wasser...) und um 7 Uhr losgelaufen. Zur Sicherheit ein Gel mitgenommen, es aber nicht gebraucht.

    Was soll ich sagen? Traumhafte Runde, die ich so zum ersten Mal gelaufen bin, 24 km, 350 Hm, wunderschöne Landschaft und von vorne bis hinten locker-leicht gelaufen. Super. Habe mich lange nicht so wohl gefühlt.

    Fazit: Laufen auf nüchternen Magen, auch nach mehr als 8 Stunden, auch bei längeren Strecken, auch flotter gelaufen, ist kein Problem und macht richtig Spaß!

    Jetzt habe ich nur eine kleine Portion Haferflocken gegessen, und ihr glaubt nicht, wie sehr ich mich aufs Mittagessen freue: selbstgemachte Falafeln mit Salat, Tsatsiki und Fladenbrot...

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  26. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    JoelH (27.10.2020), klnonni (27.10.2020)

  27. #18
    Avatar von Leissprecher
    Im Forum dabei seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.412
    'Gefällt mir' gegeben
    122
    'Gefällt mir' erhalten
    152

    Standard

    Hallo Chris

    selbstgemachte Falafeln mit Salat, Tsatsiki und Fladenbrot...

    Ich hoffe , es hat geschmeckt.

    Schon was Positives vom Concept 2 gehört?
    Ich kann das Gerät wärmstens empfehlen, ich nutze meines seit knapp drei Jahren und bin immer noch mit Spass dabei, längste Strecke 42195m , ein Schelm, wer da eine Verbindung zum Laufen herstellen will.
    :-) :-) :-)

    Schau mal bei YouTube nach Fabian Kliche oder bei Facebook nach der Gruppe "Gesund durch Rudern".

    Gruss Stefan
    Und wieder springe ich über Pfützen oder mitten hinein!!! :-)
    Nur diejenigen, die es riskieren, zu weit zu gehen, können herausfinden, wie weit sie wirklich gehen können. -T.S. ELLIOT
    http://forum.runnersworld.de/forum/l...rmarathon.html
    http://forum.runnersworld.de/forum/l...07-2017-a.html

  28. #19
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    Zitat Zitat von Leissprecher Beitrag anzeigen

    Schon was Positives vom Concept 2 gehört?
    Ich kann das Gerät wärmstens empfehlen, ich nutze meines seit knapp drei Jahren und bin immer noch mit Spass dabei, längste Strecke 42195m , ein Schelm, wer da eine Verbindung zum Laufen herstellen will.
    :-) :-) :-)

    Schau mal bei YouTube nach Fabian Kliche oder bei Facebook nach der Gruppe "Gesund durch Rudern".

    Gruss Stefan
    Hey Stefan,
    stiiiiimt, da war ja was, ich erinnere mich dunkel, dass du auch immer mal was vom Rudern schriebst! Cool, dass du auch einen Concept 2 hast - wenn du mir da Tipps geben kannst immer her damit, gerne auch per PN.

    Wir stehen noch auf der Warteliste, sollten aber Ende November bestellen können. Da es nicht eilt bei uns, finde ich das auch gar nicht schlimm.

    Danke für die Tipps zu YouTube, da werde ich mal reinschauen.

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  29. #20
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    Das war ein sehr, sehr schöner Lauf heute. Es war knackig kalt, zum ersten Mal Minustemperaturen, dichter Nebel. Langes Einlaufen (4 km) und dann kam die Sonne raus. Wunderschön. Und dann 10 km mit im Schnitt 4:26 min/km bei einem Puls von 85% Hfmx.

    Das war sehr flott und erfreulich. Weniger das Resultat (das schon auch), viel mehr, dass ich mich zu dieser (von mir nicht übermäßig geliebten) Einheit aufraffen konnte. Es fühlt sich gerade echt nach gutem Training an. Das macht Spaß!

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Major_Healey (07.11.2020)

  31. #21
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    Heute wollte ich nur ca. 10 km die Beine ausschütteln. Ganz locker, Pus unter 70% Hfmx.

    Nach 2 km fiel mir dann auf, dass ich diese Woche noch kein Tempo gemacht habe. Und wie sagt RunSim immer so schön: "Schnelles Laufen lernt man nur durch schnelles Laufen!"
    Also habe ich beschlossen, 5 kleine Spitzen zu setzen. Von km 3-7 bei jedem km 200 Meter Vollgas. Dabei auf Lauftechnik und Haltung achten. Ergibt dann so gesehen 5* 200 mit 800 TP.

    Ich dachte mir so, das geht dann schon noch als "Regenerativer Lauf" durch. Haha. Selten so gelacht. Ich habe das dann auch eingesehen, als mein Puls nach der zweiten Spitze nicht mehr wirklich runter wollte. Ui. Das war doch härter als gedacht.

    Der Puls ging jedes Mal über die 90% Hfmax, beim 2. und 5. Mal auf 93%. Ich denke, ich verbuche es mal lieber als "Fahrtspiel". War gut!

    Familiär gehen wir jetzt in die heiße Phase. In den nächsten 2,5 Wochen wird der neue Erdenbewohner das Licht der Welt erblicken. Ab Geburt habe ich Elternzeit, 2 Monate. Und letzte Woche hat mir meine Leitung mitgeteilt, dass sie nach Einsicht in meine Arbeitszeitberichte der Meinung sind, ich hätte dieses Jahr zu viel gearbeitet und meine freien Tage nicht konsequent genug genommen. Ich solle doch bitte ab kommenden Montag Urlaub machen. Bis zur Geburt. Sie würden alles nötige an Verlegungen und so organisieren. Sehr krass. Tolle Leute"!

    Und jetzt sitze ich in meinem aufgeräumten Büro, das Postfach ist leer, am Sonntag noch die beiden Gottesdienste, ein Mtarbeitergespräch - und dann war es das für 2,5 Monate. Sehr, sehr krasses Gefühl...

    Jetzt laufe ich mal noch so vor mich hin, genieße jeden Lauf - wird in nächster Zeit eher weniger möglich werden, vor allem im Hellen. Also, genießen und ablenken, so lange es noch geht...

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  32. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    JoelH (13.11.2020), klnonni (16.11.2020)

  33. #22
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.717
    'Gefällt mir' gegeben
    1.035
    'Gefällt mir' erhalten
    514

    Standard

    Setze EUCH ein: 4.Mose 6,24 -26
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von d'Oma joggt:

    nachtzeche (17.11.2020)

  35. #23
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.527
    'Gefällt mir' gegeben
    746
    'Gefällt mir' erhalten
    2.432

    Standard

    Da seid ihr ja auf der Zielgeraden und du kannst dich voll und ganz der Familie widmen. Euch und vor allem deiner Frau beste Gesundheit und erfolgreiche letzte Schwangerschaftstage. Und wenn er/sie dann kommt, viel Glück und alles Jute

    Gruss Tommi

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    nachtzeche (17.11.2020)

  37. #24
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.957
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    833

    Standard

    Danke für eure lieben Kommentare.

    Morgen ist der errechnete Geburtstermin, das heißt, auch wenn sich Klein-nachtzeche so viel Zeit lassen sollte wie alle seine (oder ihre, wir wissen es nicht...) Geschwister, sind es noch maximal 15 Tage, es ist also wirklich absehbar. Und die Geduld schwindet mit jedem Tag...

    Und darum, um mich ein wenig abzulenken, schreibe ich hier mal wieder was.

    Diese Woche bin ich gewichtstechnisch bei 73 kg angekommen. So leicht war ich seit... ich glaube 8 Jahren nicht mehr. 0,5 kg würde ich gerne noch abnehmen und dann halten. Bin gerade sehr stolz auf meine Disziplin.

    Gestern war ich mal wieder laufen, eigentlich sollten es ganz lockere 17 km werden. Doch schon bei den ersten Schritten habe ich gemerkt, dass ich auf die geplante Strecke keinen Bock habe und bin spontan umgeschwenkt, 12,5 km, dafür deutlich schöner.
    Es war bitterkalt, -2 Grad, alles schön gefroren, genau mein Wetter. Die ersten km gingen alle so in 5:00 min/km weg, und das bei erstaunlich niedrigem Puls. Ab km 7 habe ich dann noch mal ein bisschen Gas gegeben, so dass am Ende ein Schnitt von 4:47 min/km stand, und das bei einem Puls von 72% Hfmx im Schnitt. Erstaunlich, es läuft gerade wirklich hervorragend. Schade, dass ich diese Form nicht in "konservierbare" Ergebnisse bringen werde. Auf der anderen Seite, gerade das ist auch schön im Moment, keinerlei Druck oder Ziel, nix...

    So weit mal wieder planlos von mir. ich geh dann mal weiter warten...
    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    JoelH (24.11.2020)

  39. #25
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.340
    'Gefällt mir' gegeben
    2.930
    'Gefällt mir' erhalten
    2.094

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Diese Woche bin ich gewichtstechnisch bei 73 kg angekommen.
    Ich werd neidisch. Respekt!
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ohne Plan, aber mit Ziel ;)
    Von Ceytlin im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.05.2014, 19:14
  2. Ohne Plan = ohne Ziel?
    Von ori im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.12.2013, 00:23
  3. Ohne Plan und ohne Ziel ...
    Von Michi_MUC im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 09:53
  4. Laufen ohne Ziel?
    Von atp im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 12:51
  5. und ohne Ziel....watt nu?
    Von flinkfuss im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.09.2004, 09:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •