+ Antworten
Ergebnis 1 bis 22 von 22
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    29.06.2020
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    16
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Die erste Laufuhr

    Moin!

    Ich bin Anfang 40 und habe gerade mal wieder mit dem Joggen angefangen. Ich bin in keinem Verein und werde voraussichtlich auch keine Wettkämpfe mitmachen - vielleicht einmal im Jahr den Altstadtlauf bei uns. Laufen mache ich hauptsächlich, um den Kopf frei zu bekommen, mich koerperlich zu betaetigen, insgesamt fitter/ausdauernder zu werden und etwas abzunehmen.

    Bisher hat das auch alles ohne Uhr geklappt und die 5 km werden nach den ersten 3-4 Mal auch kein Problem mehr sein. Ich wuerde nur gerne schneller Erfolge feiern koennen und Ausdauer und Tempo verbessern. Meine Hoffnung ist, dass durch eine Laufuhr und die entsprechende Auswertung der Daten die Motivation weiterzumachen ein wenig groesser wird. Ich moechte gerne einen Personaltrainer im Uhrenformat, der mich antreibt, aber davor bewahrt mich zu ueberfordern und mich beraet wie ich besser werde. Des Weiteren moechte ich gerne "objektive" Werte, um meine Leistungsfähigkeit besser einschaetzen zu koennen. Andere Sportarten muss die Uhr nicht unbedingt bedienen koennen.

    Ich bin bereit bis ca. 250€ zu bezahlen, aber gerne natürlich weniger. Smart-Funktionen wie SMS, WhatsApp, Telefonie etc brauche ich nicht. Navigation brauche ich nicht. Musik muss die Uhr auch nicht abspielen. Anscheinend gibt es viele Funktionen wie Body Battery, PulseOxy etc. die keine aussagekraeftigen Werte liefern; auf die koennte ich auch verzichten. Ich moechte aber definitiv nicht jetzt 100€ ausgeben und dann in einem halben Jahr feststellen, dass es fuer eine gute Auswertung/Bewertung eine etwas teurere Uhr haette sein muessen.

    Ich liebaeugele mit einer Forerunner 245. Kann mich aber nicht so recht entscheiden, ob es fuer 60€ weniger nicht vielleicht auch die 735XT tut. Oder vielleicht doch was ganz anderes, z.B. eine Polar Vantage M oder M430.

    Wie sind Eure Erfahrungen? Koennt Ihr mir eine Uhr empfehlen bzw. Licht ins Dunkel bringen, welche Funktionen wirklich hilfreich sind und welche eher Spielerei sind?

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Arlen:

    Stegue12 (30.06.2020)

  3. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.129
    'Gefällt mir' gegeben
    613
    'Gefällt mir' erhalten
    1.312

    Standard

    Zitat Zitat von Arlen Beitrag anzeigen
    ….oder M430.
    Kann mehr als Du brauchst. Aktuell bei Amazon Warehouse neu für 116,62 EUR. Die würde ich nehmen, wenn ich sie nicht schon hätte.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  4. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Arlen (01.07.2020), JoelH (30.06.2020)

  5. #3
    Avatar von rennmaus1503
    Im Forum dabei seit
    24.06.2020
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Würde mich ebenfalls über weitere Tipps freuen, da ich auch am überlegen bin

  6. #4
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    7.205
    'Gefällt mir' gegeben
    2.576
    'Gefällt mir' erhalten
    1.612

    Standard

    Mit der M430 bekommt man ein sehr gutes Produkt, was auch noch einen gescheiten GPS-Chip verbaut hat.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Arlen (01.07.2020)

  8. #5
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    333
    'Gefällt mir' erhalten
    410

    Standard

    Ist wirklich ernst gemeint: Wenn es keine Must-have Funktion gibt würde ich mir die Uhr aussuchen, die mir optisch am besten gefällt! Eckige Uhren mag ich nicht, daher wären bei mir Garmin FR 45 / FR 245 / Vivoactice 4 oder Polar M200 / Vantage M oder Suunto 3 in der engeren Auswahl!

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    Arlen (01.07.2020)

  10. #6
    Avatar von Zemita
    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.118
    'Gefällt mir' gegeben
    264
    'Gefällt mir' erhalten
    121

    Standard

    Hi Arlen, also meiner Meinung nach kann einen GPS wahnsinnig motivieren. Es ist bestimmt hilfreich Spaß an sinnlosen Zahlenspielen zu haben.Ich gehe sogar soweit – auch wenn es für viele vielleicht traurig klingen mag, eine Lauf ohne GPS Aufzeichnung ist für mich kein Lauf. Diese Einstellung hat mir aber auch schon ein paar traurige Momente beschert – z.B. als ich feststellen musste dass meine Uhr bei der Aufzeichnung meiner Marathon PB einfach überfordert war.
    Ein echter Trainer oder auch nur sinnvolleTrainingsratschläge von einer Uhr zu erwarten, halte ich dagegen beim jetzigen Stand der Technik eher für unangemessen. Würde ich mich da an Ruhezeiten oder Bestzeitenberechnung orientieren, dann würde ich entweder kaum noch trainieren oder müsste nach der Hälfte aller Wettkämpfe aussteigen.
    Aber in über zehn Jahren GPS Lauferei vom Handgelenk hat sich ein riesen Haufen Datenmüll angesammelt, den ich mir immer mal wieder gerne unterschiedlich betrachte, ohne dabei allerdings wirklich Schlüsse daraus zu ziehen. Aber alleine die Lebenslaufkilometer zu betrachten und mit dem Umfang der Erde ins Verhältnis zu setzen macht irgendwie Freude.
    Was die Auswahl der richtigen Uhr angeht bin ich bei Bewapo –nimm was Dir optisch gefällt oder schau mal in den Aufbau des Menüs, aber Funktionen habe die Uhren doch meist mehr als man braucht. Habe mir bei diesem blackfiday oder wie sich das nennt ne 735XT für 150€ geschossen und bin absolut zufrieden, auch wenn die Herzfrequenz Messung am Handgelenk mich immer wieder zum Schmunzeln bringt – bei mir werden die ganz hohen Pulswerte wohl irgendwie nicht richtig erkannt, was regelmäßig dazu führt das meine TDL mit niedrigsten Pulswerten angegeben werden und dann mein Form laut Uhr astronomische Ausmaße annimmt (z.Z. Laufprognose 10k 33:53 – na klar mach ich locker).
    Also such Dir nen schönes Spielzeug aus, hab viel Spaß damit, aber glaub ihr nicht alles ;-)
    Beste Grüße Z

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Zemita:

    Arlen (01.07.2020)

  12. #7
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.882
    'Gefällt mir' gegeben
    3.916
    'Gefällt mir' erhalten
    3.339

    Standard

    Die nächsten zwei Wochen soll es bei Amazon gute Angebote für Garmin geben. Die 735 wird desöfteren dann zu guten Preisen (160€) verkauft.

  13. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Arlen (01.07.2020), Zemita (30.06.2020)

  14. #8

    Im Forum dabei seit
    29.06.2020
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    16
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Also erst einmal vielen Dank für die Antworten.

    Ist wirklich ernst gemeint: Wenn es keine Must-have Funktion gibt ...
    Die gibt es ja grundsätzlich.

    Optimalerweise hätte ich gerne einen KI Trainer, der mir auf Basis der z.B. letzten 2 Wochen Empfehlungen für die optimale Regenerationszeit zwischen den Trainings nennt und dann beim Laufen Hinweise gibt, ob ich langsamer oder schneller laufen sollte etc. Das Ganze zielorientiert angepasst, ob ich z.B. eher meine Ausdauer steigern oder Abnehmen will.

    Darüber hinaus möchte ich gerne eine Einschätzung meiner Leistung und ein Verlauf der Steigerung.

    Als dritter Punkt wäre es schön, wenn die Auswertung weitesgehend auf der Uhr und dem Smartphone bzw dem Desktop PC funktioniert und keine Daten die mir zugeordnet werden können irgendwo hingeschickt werden.

    Ich kann aber leider nicht bewerten, was "man" alles benötigt oder was eher Spielerei ist. Ist zum Beispiel die FitSpark Trainingsanleitung der Vantage M hilfreich oder reichen die Laufprogramme der M430. Sind die Angaben zu Trainingsbelastung und Trainingszustand der Forerunner 245 aussagekräftig oder kann man da drauf verzichten und sollte lieber Wert auf die Messung der Laktatschwelle und den HFV-Stresstest bei der 735XT legen.

    ...Es ist bestimmt hilfreich Spaß an sinnlosen Zahlenspielen zu haben.[...]
    Ein echter Trainer oder auch nur sinnvolleTrainingsratschläge von einer Uhr zu erwarten, halte ich dagegen beim jetzigen Stand der Technik eher für unangemessen. Würde ich mich da an Ruhezeiten oder Bestzeitenberechnung orientieren, dann würde ich entweder kaum noch trainieren oder müsste nach der Hälfte aller Wettkämpfe aussteigen.
    Aber in über zehn Jahren GPS Lauferei vom Handgelenk hat sich ein riesen Haufen Datenmüll angesammelt, [...], aber glaub ihr nicht alles ;-)
    Das klingt ja eher nach Geldverschwendung. Nur als Statussymbol oder nettes nichtssagendes Gimmick ist mir das allerdings zuviel Geld. Die Strecke kann ich mir auch bei Google Maps ausmessen, die Zeit kann ich stoppen und ein wenig Theorie ist dann vielleicht sinnvoller durch Lesen anzueignen.

  15. #9
    Avatar von Stegue12
    Im Forum dabei seit
    27.06.2020
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Rotes Gesicht

    Laufuhren sind wirklich kein Must-Have, ich habe mir aber auch eine zugelegt. Am Ende erfüllt sie ja doch ihren Zweck ganz gut
    Es gibt bei Laufuhren alledings so viele Dinge, die den einen wichtig sind und den anderen wiederum nicht, dass man da leider keinen klaren Favoriten nennen kann oder eine Uhr mit der man definitv zufrieden ist. Alein bei der Ästhetik variieren die Produkte fast so stark wie auf dem klassischen Uhrenmarkt -von Designer Schnick-Schnack bis zur High-Tech Cyber Watch. Ich habe mir persönlich die Polar Vantage M gekauft. Eine high End Uhr, die aber etwas teurer ist.
    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

    Liebe Grüße Steffi

    Steffi

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Stegue12:

    Arlen (01.07.2020)

  17. #10
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    7.205
    'Gefällt mir' gegeben
    2.576
    'Gefällt mir' erhalten
    1.612

    Standard

    Zitat Zitat von Stegue12 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir persönlich die Polar Vantage M gekauft. Eine high End Uhr, die aber etwas teurer ist.
    Der Besitzer sieht ja meist auch noch einen ideellen Wert und preist den mit ein. Aber wenn man es objektiv betrachetet, dann ist die Uhr Mittelklasse und gar nicht so teuer. Aber sie hat trotzdem alles was der Anfänger so braucht.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  18. #11

    Im Forum dabei seit
    23.10.2017
    Beiträge
    440
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Zitat Zitat von Arlen Beitrag anzeigen
    Also erst einmal vielen Dank für die Antworten.

    Das klingt ja eher nach Geldverschwendung. Nur als Statussymbol oder nettes nichtssagendes Gimmick ist mir das allerdings zuviel Geld. Die Strecke kann ich mir auch bei Google Maps ausmessen, die Zeit kann ich stoppen und ein wenig Theorie ist dann vielleicht sinnvoller durch Lesen anzueignen.
    Ja, so ist das
    Vor allem zur Theorie durch lesen aneignen uneingeschränkte Zustimmung. Du kanns hier ein wenig stöbern, auf lauftipps.ch mal gucken und dir vielleicht ein vernünftiges Buch kaufen (für Anfänger finde ich "Das große Laufbuch"von Herbert Steffny super! ).
    Ich würde allerdings wetten, dass du nach dem "Einlesen" falls du in einem halben Jahr noch läufst, trotzdem (und aus gutem Grund) stolzer Besitzer einer Laufuhr bist ;)
    Für mich war es ein günstiges Modell von Sigma, die ID-Run HR. Das reicht mir. Vorteil: Auswertung ohne Internetkontakt möglich ;) Kostet nur ca. 60 €.

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Ted86:

    Arlen (01.07.2020)

  20. #12
    Avatar von Zemita
    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.118
    'Gefällt mir' gegeben
    264
    'Gefällt mir' erhalten
    121

    Standard

    Was viel oder wenig Geld ist liegt ja oft daran wieviel man davon zur Verfügung hat. Aber allein der Zeitaufwand neue Strecken über Google Maps auszumessen, da kann man doch ein paar Euro investieren. Aber ich bin ganz bei Dir, was Trainingsmethoden angeht wirst Du aus einem guten Buch (Jack Daniels z.B.) tausendmal mehr lernen als von einer Laufuhr.
    Z

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Zemita:

    Arlen (01.07.2020)

  22. #13
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.882
    'Gefällt mir' gegeben
    3.916
    'Gefällt mir' erhalten
    3.339

    Standard

    Man kann ja beides (Buch und Uhr) gebraucht kaufen.

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Arlen (01.07.2020)

  24. #14

    Im Forum dabei seit
    29.06.2020
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    16
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Vielleicht frage ich dann einfach mal anders herum: Warum habt Ihr Euch denn eine Laufuhr zugelegt und welche Funktionen haltet Ihr für sinnvoll und nutzt diese regelmäßig?

  25. #15
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.129
    'Gefällt mir' gegeben
    613
    'Gefällt mir' erhalten
    1.312

    Standard

    Gekauft, weil sie günstig war. Reine Spielerei ohne Notwendigkeit. Als Gewohnheitsläufer ohne Ambitionen brauche ich eigentlich gar keine.
    Ich schaue mir die Daten, die gemessen werden (Strecke, Zeiten, Puls, Schrittfrequenz) konsequenzlos an.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Arlen (01.07.2020)

  27. #16
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    7.205
    'Gefällt mir' gegeben
    2.576
    'Gefällt mir' erhalten
    1.612

    Standard

    Zitat Zitat von Arlen Beitrag anzeigen
    Vielleicht frage ich dann einfach mal anders herum: Warum habt Ihr Euch denn eine Laufuhr zugelegt und welche Funktionen haltet Ihr für sinnvoll und nutzt diese regelmäßig?
    - Rundenpace, Gesamtpace, Höhenmeter (Barometrisch) , Runden- bzw. Gesamt-Distanz , HF. (Rundendauer, was ja aber auch nur Pace in anderer Einheit ist)

    das sind die Werte die ich im Auge habe. Wobei HF vom Gurt kommt und Pace/Distanz vom Stryd.

    GPS-Track damit ich weiss wo ich war, aber das ist eher für die Nachbereitung.

    Am wichtigsten ist mir letzten Endes die Rundenpace, vor allem beim Intervalltraining. Sowie die Gesamtpace im Rennen.

    Alles andere auf der Uhr sind Gimmicks, die schau ich mir mal an, aber interessieren tut es mich nicht.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Arlen (01.07.2020)

  29. #17
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.513
    'Gefällt mir' gegeben
    79
    'Gefällt mir' erhalten
    233

    Standard

    Zitat Zitat von Arlen Beitrag anzeigen
    Vielleicht frage ich dann einfach mal anders herum: Warum habt Ihr Euch denn eine Laufuhr zugelegt und welche Funktionen haltet Ihr für sinnvoll und nutzt diese regelmäßig?
    Aus meiner Sicht hängt viel davon ab, was du läuferisch machen und erreichen willst:

    1. Hobbyläufer, der läuft, um sich zu bewegen/abzunehmen/Gewicht zu halten und vielleicht hin und wieder einen Volkslauf macht, ohne sich speziell darauf vorzubereiten

    Theoretisch reicht hier auch eine einfache Stoppuhr (oder sogar gar keine Uhr). Wenn man unbedingt bei Strava o.ä. aktiv sein will, reicht meiner Meinung nach ein preiswertes Modell, das die Distanz, Pace, Zeit und - heute nahezu unvermeidbar - HF aufzeichnet. Damit kann man im Zweifel Verbesserungen sehen (HF vs. Pace) und eine Nachbetrachtung der gelaufenen Strecken machen, Das können nahezu alle GPS-fähigen Laufuhren und dann kommt es auf die persönliche Präferenz an, welche Marke und ob man die Uhr auch im Alltag trägt.

    2. Hobbyläufer, der mehrere Wettkämpfe läuft und diese auch mit Plänen von der Stange vorbereitet

    Hier sollte die Uhr dann auch strukturierte Workouts können, um z.B. Intervalle laufen zu können. Wichtig hierbei: auf keinen Fall die in der Uhr integrierte optische Pulsmessung nutzen, sondern einen HF-Burstgurt, wenn man sinnvolle HF-Werte haben will. Ansonsten wie bei 1.

    3. "Genussläufer", der möglichst viele unbekannte Strecken läuft, im Urlaub auch mal quer durchs Land oder über die Alpen

    Die Uhr sollte es erlauben, GPS-Tracks aufzuspielen und abzulaufen, am besten sogar Kartenmaterial laden können und eine möglichst lange Akkulaufzeit haben. Ein barometrischer Höhenmesser könnte hilfreich sein, wenn man häufig Trails in den Bergen läuft.

    4. Ambitionierter Läufer, der sein Training selbst oder mit Hilfe eines Trainers plant und dieses regelmäßig auf Basis von Daten anpasst

    Diese Läufer benötigen heutzutage neben der Uhr, die kein extrem ausgefallenes Modell sein muss, sondern eigentlich nur die Funktionen wie beim Hobbyläufer aus 2 benötigt, eine entsprechende Analysesoftware und idealerweiser einen Leistungsmesser (wie z.B. den Stryd). Das geht zwar auch ohne Leistungsmesser, aber wirklich gute Software lässt sich ohne Leistungsdaten nur sehr eingeschränkt nutzen.

    Das sind meiner Meinung nach die Minimalanforderungen. Mehr geht natürlich immer und wer als Hobbyläufer Spaß an Datenauswertungen hat, kann dies natürlich auch machen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von *Frank*:

    Arlen (01.07.2020)

  31. #18
    Avatar von kpi1402
    Im Forum dabei seit
    31.08.2012
    Beiträge
    198
    'Gefällt mir' gegeben
    108
    'Gefällt mir' erhalten
    91

    Standard

    Vor zwanzig Jahren als ich regelmäßig lief, habe ich meine Strecken vorher per Auto oder Fahrrad ausgemessen und habe dann diese Strecken abgelaufen, auch auf Reisen, egal ob ich in Boston oder zu Hause lief. Damals galt die Faustregel Atmung ok und lockeres Gespräch sollte möglich sein. Vor 7 oder acht Jahren kaufte ich mir meine erste Polar und musste zwischenzeitlich pausieren was sich etwas auf meine Hüften legte. Ich habe letztes Jahr von Juli bis Ende Dezember durch kontrolliertes Laufen und Diät 28 Kilo verloren und bin seitdem ca. 2000km gelaufen. Hier half mir zuerst die forerunner 645 und seit Dezember die 945. Ich laufe immer pulsorientiert mit externem Gurt auch auf dem Laufband zu Hause. Die Analyse der Pulsdaten nach den Läufen ist für mich sehr wichtig. Schneller wirst du mit jedem Kilo das du abbaust. Ich laufe immer mit Gurt und Stryd und halte seit einem halben Jahr mein Gewicht, Diabetes Typ 2 ist weg und das ist wichtig für mich mit 57 Jahren. Ich bin zufrieden meine 10km in 55 Minuten zu halten und Ambitionen auf einen Marathon habe ich keine. Aber ich möchte mein schwer erkämpftes erhalten. Da hilft mir meine Garmin oder whatever !
    In welches Einstiegsmodell man investiert bleibt einem selbst überlassen Vantage M oder Ignite oder Garmin 45, 245 ist einem überlassen. Daten die die Uhren ausgeben, können einen stark animieren dabei zu bleiben wenn man sich mit der Thematik beschäftigt !

    Gruss Konrad !
    Zuletzt überarbeitet von kpi1402 (01.07.2020 um 09:53 Uhr)

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von kpi1402:

    Arlen (01.07.2020)

  33. #19
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.221
    'Gefällt mir' gegeben
    2.217
    'Gefällt mir' erhalten
    3.465

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    2. Hobbyläufer, der mehrere Wettkämpfe läuft und diese auch mit Plänen von der Stange vorbereitet

    Hier sollte die Uhr dann auch strukturierte Workouts können, um z.B. Intervalle laufen zu können.
    Jein.

    Für Intervalle benötigt man nur manuell abdrückbare Runden und einstellbare Datenfelder. Das bietet so gut wie alle Laufuhren.
    Dann lässt man sich die Datenfelder "Distanz aktuelle Runde, Zeit aktuelle Runde, Pace aktuelle Runde" anzeigen und hat selbst im Kopf, welche Distanz oder Dauer der aktuelle Abschnitt haben soll.

    Als ich noch mit der V800 unterwegs war, hatte die zwar eine eingebaute Intervallfunktion, hier wurde einem aber statt der Pace der aktuellen Runde die stark schwankende und defacto unbrauchbare Momentanpace angezeigt, defacto war man also im Blindflug unterwegs. Daher habe ich da schnell auf manuelle Runden umgestellt.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  34. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Arlen (01.07.2020), JoelH (01.07.2020)

  35. #20
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.513
    'Gefällt mir' gegeben
    79
    'Gefällt mir' erhalten
    233

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Als ich noch mit der V800 unterwegs war, hatte die zwar eine eingebaute Intervallfunktion, hier wurde einem aber statt der Pace der aktuellen Runde die stark schwankende und defacto unbrauchbare Momentanpace angezeigt, defacto war man also im Blindflug unterwegs. Daher habe ich da schnell auf manuelle Runden umgestellt.
    Das kommt davon, wenn man nie mit Polar-Uhren gelaufen ist. Naja, jetzt weiß ich warum.

    Bei den strukturierten Workouts auf einer Garmin ist das natürlich alles Standard, Vorgabe der Länge nach Distanz/Zeit und als Target eine Pace Range (theoretisch gehen auch HF und Kadenz, was aber Unsinn ist) mit entsprechendem akustischen/haptischen Warnsignal bei Über- oder Unterschreitung, Anzeige der jeweiligen Lap-Daten (Zeit, Distanz, Pace, HF) und mit den Apps/Datenfeldern ist man ja seit ein paar Jahren ohnehin völlig flexibel. Mit der neuesten Stryd App gehen ja jetzt auch Intervalle mit Power-Vorgabe. Auf der Bahn (die mir leider nicht zur Verfügung steht) würde ich aber wahrscheinlich auch mit manuellen Runden arbeiten, da selbst mit Stryd die Distanzmessung nicht so genau ist wie die 400m-Runden.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von *Frank*:

    Arlen (01.07.2020)

  37. #21
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.221
    'Gefällt mir' gegeben
    2.217
    'Gefällt mir' erhalten
    3.465

    Standard

    Jupp, daher genau hinschauen, wenn einem eine bestimmte Funktion wirklich wichtig ist. Entweder sollte sie so eingebaut sein, dass sie für einen auch benutzbar ist oder man sollte die Chance haben, nachzurüsten. Wenn ein Hersteller mit so einem starren System wie Polar hier Mist gebaut hat, hat man ein Problen.

    Zu den wichtigen Funktionen allgemein noch ein Nachtrag:

    Die für mich wichtigsten Funktion auf längeren Läufen jenseits meiner Standardstrecken ist die "Pfeil nach Hause"-Funktion (inkl. Angabe der Luftliniendistanz). Ich laufe ungern vorgeplante feste Routen ab sondern entscheide mich gerne nach Lust und Laune, wo ich gerade lang möchte (ich habe hier extrem viel Auswahl). Für die Orientierung auf dem Rückweg ist diese Funktion extrem hilfreich, so dass ich auch auf noch nie gelaufenen Routen meist sehr genau meine geplante Distanz treffe.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Arlen (01.07.2020)

  39. #22

    Im Forum dabei seit
    29.06.2020
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    16
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Vielen Dank! Die Antworten haben mich jetzt noch ein gutes Stück weitergebracht. Sehr schön, dass es soviele konstruktive bzw informative Beiträge gibt.

    Da ich jetzt noch nicht weiß wohin die Reise gehen wird, habe ich zunächst auf der Stryd-Seite geguckt, welche Uhren kompatibel sind. Dann u.a. die Uhren die nicht ins Budget passen aussortiert und letztendlich bin ich mehr oder weniger wieder bei Forerunner 245 und Forerunner 735XT gelandet. Da die 735 inkl. Brustgurt ca. soviel kostet wie die 245 ohne, habe ich mich für das ältere Modell im Runbundle für 225€ entschieden.

    Auf lauftipps.ch habe ich mich auch schon ein wenig umgesehen und den Flex60 Plan heruntergeladen. Mal sehen, ob unsere Bücherei eines der beiden empfohlenen Bücher hat.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Laufuhr mit HF und GPS
    Von RunNik im Forum Laufuhren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2016, 17:28
  2. Laufuhr
    Von Gerdhol im Forum Ausrüstung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2016, 23:03
  3. Erste Laufuhr
    Von nextHM im Forum Laufuhren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2016, 17:49
  4. Erste GPS-Laufuhr | Garmin FR220 vs. Polar M400
    Von Jinki im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 04.11.2014, 22:29
  5. Laufuhr
    Von ultraschock im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.10.2008, 21:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •