+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 53
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    12.07.2020
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Lächeln Der nächste Anfänger

    Moin,

    ich M 32 wiegte eigentlich um die 90 KG bei 176 cm. Seit letzten November bin ich Rauchfrei. Aktuell wiege ich (!) 107 KG. Aus dem Grunde habe ich mir vor genau 4 Wochen meine alten Fußballhallenschuhe angezogen und bin im Wald Joggen gegangen. Natürlich war der erste Run ein abwechseln zwischen Joggen und Gehen. Entgegen meine bisherigen Erfahrungen hatte ich dabei sogar Spaß. Nach dem 3. Run bin ich zu Decathlon gegangen und habe mir erstmal günstiges Equipment zugelegt.

    Mein aktueller Plan ist es am Ball zu bleiben. Idealerweise alle zwei Tage einen langsamen Dauerlauf. Sofern die Waden es zulassen.

    Auch wenn mein "langsamen Dauerlauf" Pace in Relation zu jedem geübten Läufer unterwältigend ist... jedoch sind meine aktuellen Steigerungen bzw. Verbesserungen fast von Lauf zu Lauf spürbar.

    12.07.: Distanz 6,76km in 1:03:27 Std (Pace: 9:23)
    05.07.: Distanz 5,36km in 1:00:36 (Pace 11:18)

    Ich bin gespannt wie es weiter Laufen wird.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Laufste:

    Caia (12.07.2020)

  3. #2
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    7.453
    'Gefällt mir' gegeben
    2.666
    'Gefällt mir' erhalten
    1.714

    Standard

    Dann hau mal rein.

  4. #3
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    439
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Na, dann herzlich willkommen hier 😊🏃

    Du hast ja selbst schon geschrieben, wie du dich von einem zum anderen Lauf verbessert hast und viele haben mit solchen "Geschwindigkeiten" angefangen, lass dich davon also nicht entmutigen 😏


    Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel herumirrt.

    Irgendwie so hatte das mal Lessing geschrieben 😏

  5. #4
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    558
    'Gefällt mir' gegeben
    147
    'Gefällt mir' erhalten
    167

    Standard

    Zitat Zitat von Laufste Beitrag anzeigen
    ich M 32 wiegte eigentlich um die 90 KG bei 176 cm.
    Wiegte? Und wieso „eigentlich“?

    Zitat Zitat von Laufste Beitrag anzeigen
    Auch wenn mein "langsamen Dauerlauf" Pace in Relation zu jedem geübten Läufer unterwältigend ist...
    Means what?

  6. #5
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    2.631
    'Gefällt mir' gegeben
    1.453
    'Gefällt mir' erhalten
    1.256

    Standard

    Zitat Zitat von Laufste Beitrag anzeigen
    ich M 32 wiegte eigentlich um die 90 KG bei 176 cm.
    Zitat Zitat von Laufste Beitrag anzeigen
    Aktuell wiege ich (!) 107 KG.
    heißt das, Sie sind aktuell über 209 cm groß ... Krass

    Ansonsten;
    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Dann hau mal rein.

  7. #6
    Ich lerne laufen... Avatar von Caia
    Im Forum dabei seit
    15.07.2014
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    721
    'Gefällt mir' gegeben
    82
    'Gefällt mir' erhalten
    48

    Standard

    Hau rein. Bleib dran. Übertreib es nicht!

    Dann wird das!
    Mein Lauftagebuch: Im dritten Anlauf zum Halbmarathon

    5 km Trainingsbestzeit 30:43 (08.07.2016)
    10 km Trainingsbestzeit 1:06:06 (13.09.2017)
    HM Trainingsbestzeit: 2:40:42 (31.12.2019)

    Wettkampf
    2016: 5 km in 32:36
    2016: 10 km in 1:10:46

    84,6 kg (09/2015) ... 69,8 kg(aktuell 08/2020)

  8. #7

    Im Forum dabei seit
    29.04.2014
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    549
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Zitat Zitat von Laufste Beitrag anzeigen
    Aktuell wiege ich (!) 107 KG. Aus dem Grunde habe ich mir vor genau 4 Wochen meine alten Fußballhallenschuhe angezogen und bin im Wald Joggen gegangen.

    12.07.: Distanz 6,76km in 1:03:27 Std (Pace: 9:23)
    05.07.: Distanz 5,36km in 1:00:36 (Pace 11:18)
    Da liegt der Hase im Pfeffer
    Kann natürlich auch sein dass du 2 Meter Groß bist, dann wäre das Gewicht wieder halbwegs ok.
    Falls nicht, solltest du die Ernährung umstellen und moderat mit dem laufen beginnen.
    Jedes Kilo das du verlierst, lässt dich deutlich leichter über den Asphalt schweben.
    Die Pace ist schon sehr langsam, aber mit Gehpausen (die nicht schlimm sind!) durchaus zu erklären.

    Ich kann da auch ein Liedchen von Singen.
    Zu meinen "Glanz Zeiten" hatte ich auch 104-105KG.
    Jetzt 63-64KG, du bist ein völlig anderer Mensch. Erst recht beim laufen.


    PBs:

    5KM : 25:12 (Trainingslauf)
    10KM : 55:14 (Trainingslauf)
    15KM : 01:31:31 (Trainingslauf)
    Erster Halbmarathon : 02:16:37 (Trainingslauf)

  9. #8
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.843
    'Gefällt mir' gegeben
    551
    'Gefällt mir' erhalten
    1.964

    Standard

    Zitat Zitat von R32 Beitrag anzeigen
    Da liegt der Hase im Pfeffer
    Kann natürlich auch sein dass du 2 Meter Groß bist, dann wäre das Gewicht wieder halbwegs ok.
    Äääähm...
    Zitat Zitat von Laufste Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich M 32 wiegte eigentlich um die 90 KG bei 176 cm.


    Gruss Tommi

  10. #9

    Im Forum dabei seit
    12.07.2020
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Sorry für die nicht eindeutige Ausdrucksweise. Ich wollte damit nur anführen, dass, nachdem ich mit dem Rauchen aufgehört habe, ich innerhalb einer doch kurzen Zeitspanne beachtlich an Gewicht zugelegt habe und dies meine Motivation zum Joggen ist.

    Die Pace von 9:30 ist eigentlich ohne große Laufpausen. Ich bin so lahm. Der Überholvorgang eines schnelleren Spaziergängers nimmt leider einige Meter in anspruch.

    Leider muss ich heute wegen einen leichten gripalen Infekt pausieren.

  11. #10

    Im Forum dabei seit
    29.04.2014
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    549
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    9:30 ist schon wirklich extrem langsam.
    Da entsteht dann auch kaum ein Trainingseffekt.
    Schau doch mal wie du mit einer Pace von 7:30 klar kommst.
    Dafür kannst dann ruhig auch mal eine Gehpause machen.


    PBs:

    5KM : 25:12 (Trainingslauf)
    10KM : 55:14 (Trainingslauf)
    15KM : 01:31:31 (Trainingslauf)
    Erster Halbmarathon : 02:16:37 (Trainingslauf)

  12. #11

    Im Forum dabei seit
    12.07.2020
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Aktuell ist die Beziehung zur 7:30 Pace ... sagen wir mal so: Beziehungsstatus "es ist kompliziert".

    Das langsame Lauftempo fordert mich schon sehr. Vor allem hinsichtlich der Ausdauer meiner Beinmuskulatur. DJ Adipositas lässt grüßen. Bei intervall Training tendiere ich sehr schnell dazu die Freude am Laufen zu verlieren. Deswege belass ich es lieber bei dem Meh-Tempo.

  13. #12
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    101
    'Gefällt mir' gegeben
    73
    'Gefällt mir' erhalten
    47

    Standard

    Also mit meinem BMI von 19 konnte ich nach 4 Wochen keine 6 Kilometer ohne Gehpausen. Und ich hab auch nicht aufgehört zu rauchen. Daher Doppel
    Zitat Zitat von Laufste Beitrag anzeigen
    Aktuell ist die Beziehung zur 7:30 Pace ... sagen wir mal so: Beziehungsstatus "es ist kompliziert".

    Das langsame Lauftempo fordert mich schon sehr. Vor allem hinsichtlich der Ausdauer meiner Beinmuskulatur. DJ Adipositas lässt grüßen. Bei intervall Training tendiere ich sehr schnell dazu die Freude am Laufen zu verlieren. Deswege belass ich es lieber bei dem Meh-Tempo.
    Die Freude ist natürlich das wichtigste. Und wenn Laufen und Gehen im Wechsel dafür sorgen würde, dass Du gar nicht mehr joggst, finde ich es sinnvoll lieber weiterhin langsam zu laufen. Aber Du schreibst oben, dass Dich das joggen vor allem in den Beinen fordert... Mit der Puste hast Du kein Problem? Dann könntest Du doch mal versuchen, alle 500m für kurze 50m anzuziehen? Diese kurzen Steigerungen bringen Kraft und ich könnte mir vorstellen, dass sie positiv für Deinen Bewegungsablauf sind.

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    Laufste (15.07.2020)

  15. #13
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    7.453
    'Gefällt mir' gegeben
    2.666
    'Gefällt mir' erhalten
    1.714

    Standard

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Also mit meinem BMI von 19 konnte ich nach 4 Wochen keine 6 Kilometer ohne Gehpausen.
    Dann warst du einfach zu schnell unterwegs. Tempo tötet und nicht die Distanz. Ich bin aus dem Stand mit einem BMI >32 5,5 km gelaufen ohne Pause. Alles eine Frage des Mindsets, gehen ist für mich eine Niederlage (Wenn es nicht gerade >20% Steigung hoch geht).
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  16. #14
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    101
    'Gefällt mir' gegeben
    73
    'Gefällt mir' erhalten
    47

    Standard

    Dank Deiner Signatur kann man Dich ja wunderbar stalken. Du hattest auch schon etwas Kondition vom schwimmen. Und nein, meine ersten (knapp) 5k ohne Gehen waren 7:49, Deine 8:03. Kein großer Unterschied. Obwohl.... können wir hier ganz offiziell festhalten, dass ich schneller war als Du?

  17. #15
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.605
    'Gefällt mir' gegeben
    924
    'Gefällt mir' erhalten
    438

    Standard

    Schau dir mal diesen Plan an - ich habe ihn mit BMI 40 absoviert
    https://www.die-abnehmschule.de/spor...rlaufplan.html

    mit der Grundlage und erfolgtem Gewichtsverlust (in der Küche erreicht)
    habe ich weitergemacht mit "normalem"Trainingsplan
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  18. #16
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    7.453
    'Gefällt mir' gegeben
    2.666
    'Gefällt mir' erhalten
    1.714

    Standard

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Dank Deiner Signatur kann man Dich ja wunderbar stalken. Du hattest auch schon etwas Kondition vom schwimmen. Und nein, meine ersten (knapp) 5k ohne Gehen waren 7:49, Deine 8:03. Kein großer Unterschied. Obwohl.... können wir hier ganz offiziell festhalten, dass ich schneller war als Du?
    Ist doch schön. Aber einen fetten Sack zu schlagen ist ja jetzt keine große Kunst 😇😇

    Die ganze Story gibt's übrigens hier https://forum.runnersworld.de/forum/...der-Bauchspeck

    Und was das vergleichen angeht. Ich vergleiche mich immer nur mit meinen ich von gestern, das ist der wichtigste Maßstab.

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (15.07.2020)

  20. #17
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.205
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    794

    Standard

    Ich würde sagen: Auf's Tempo geschissen, 95% der Anfänger sind ohnehin schneller unterwegs als es gut für sie ist. Das wichtigste ist erstmal: Regelmäßig bewegen. Durch das moderate Tempo fällt die Verletzungsgefahr viel kleiner aus und der Körper hat Zeit sich anzupassen/zu kräftigen, was besonders beim Laufen mit Übergewicht wichtig ist. Auch die Belastungsdauer mit ca. 1 Stunde ist gut gewählt, nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz.
    Zum Abnehmen wäre es noch wichtig an der Ernährung zu arbeiten, dann geht das Gewicht zügig runter.

    Viel Spaß und Erfolg!

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Phenix:

    JoelH (15.07.2020)

  22. #18
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.322
    'Gefällt mir' gegeben
    635
    'Gefällt mir' erhalten
    1.372

    Standard

    Zitat Zitat von Phenix Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen: Auf's Tempo geschissen, 95% der Anfänger sind ohnehin schneller unterwegs als es gut für sie ist. Das wichtigste ist erstmal: Regelmäßig bewegen. Durch das moderate Tempo fällt die Verletzungsgefahr viel kleiner aus und der Körper hat Zeit sich anzupassen/zu kräftigen, was besonders beim Laufen mit Übergewicht wichtig ist. Auch die Belastungsdauer mit ca. 1 Stunde ist gut gewählt, nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz.
    Zum Abnehmen wäre es noch wichtig an der Ernährung zu arbeiten, dann geht das Gewicht zügig runter.

    Viel Spaß und Erfolg!
    An sich alles richtig......nur sind inzwischen viele Anfänger zu langsam und ängstlich unterwegs, weil sie mit Pulsuhr laufen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Kerkermeister (15.07.2020)

  24. #19
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.205
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    794

    Standard

    Puls ist immer der Anfang allen Übels

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Phenix:

    Kerkermeister (15.07.2020)

  26. #20
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    7.453
    'Gefällt mir' gegeben
    2.666
    'Gefällt mir' erhalten
    1.714

    Standard

    Zitat Zitat von Phenix Beitrag anzeigen
    Puls ist immer der Anfang allen Übels
    hehe, wie beim Geld. Zum Sterben zuviel, zum Laufen zu wenig
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    bones (15.07.2020)

  28. #21

    Im Forum dabei seit
    29.04.2014
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    549
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Zitat Zitat von Phenix Beitrag anzeigen
    Puls ist immer der Anfang allen Übels
    Überflüssig wie ein Kropf.
    Ganz ehrlich, jeder hört doch sowieso in seinen Körper.
    Wenn es nicht mehr geht, geht es eben nicht mehr.
    Wenn ich überlaste merke ich das auch und laufe langsamer.
    Niemand benötigt eine Pulsuhr die einem das sagt.

    Ich trage zwar auch eine Apple Watch, die mit beim laufen den Puls trackt (gestern z.B 7KM mit 5:30 Pace Schnitt 151 Puls) aber interessieren tut mich das nicht. Ich merke es auch so wenn es zu viel wird.
    Interessanter finde ich da eher meinen Ruhepuls, Nachts während des schlafens bin ich da teilweise auf 35


    PBs:

    5KM : 25:12 (Trainingslauf)
    10KM : 55:14 (Trainingslauf)
    15KM : 01:31:31 (Trainingslauf)
    Erster Halbmarathon : 02:16:37 (Trainingslauf)

  29. #22
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    1.032
    'Gefällt mir' gegeben
    2.143
    'Gefällt mir' erhalten
    542

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    An sich alles richtig......nur sind inzwischen viele Anfänger zu langsam und ängstlich unterwegs, weil sie mit Pulsuhr laufen.
    Oh was ein schöner Mist, habe 2011 auf eine normale Armbanduhr geschaut und bin einfach los gelaufen.
    Im Nachhinein sind die Daten natürlich völlig unbrauchbar, weil nur volle Minuten abgelesen werden konnten
    Waren eh nicht zu gebrauchen, weil zu fett, untrainiert, nur geschätze 5km, immer eine max. dicke Halsschlagader und hochrote Birne,
    ergo -> jedes Mal eine Nahtoderfahrung

  30. #23
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    1.314
    'Gefällt mir' gegeben
    353
    'Gefällt mir' erhalten
    448

    Standard

    Zitat Zitat von R32 Beitrag anzeigen
    Überflüssig wie ein Kropf.

    Ich trage zwar auch eine Apple Watch, die mit beim laufen den Puls trackt (gestern z.B 7KM mit 5:30 Pace Schnitt 151 Puls) aber interessieren tut mich das nicht. Ich merke es auch so wenn es zu viel wird.
    Interessanter finde ich da eher meinen Ruhepuls, Nachts während des schlafens bin ich da teilweise auf 35
    Warum erwähnst du dann deinen Puls? Und was soll uns 151 jetzt konkret sagen?!

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    Kerkermeister (15.07.2020)

  32. #24

    Im Forum dabei seit
    29.04.2014
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    549
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    Warum erwähnst du dann deinen Puls?
    Weil er mit der App nun mal getrackt wird. Ob ich das will oder nicht.
    Die Uhr ab zu legen ist nun mal auch nicht des Rätsels Lösung.


    PBs:

    5KM : 25:12 (Trainingslauf)
    10KM : 55:14 (Trainingslauf)
    15KM : 01:31:31 (Trainingslauf)
    Erster Halbmarathon : 02:16:37 (Trainingslauf)

  33. #25
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    7.453
    'Gefällt mir' gegeben
    2.666
    'Gefällt mir' erhalten
    1.714

    Standard

    Zitat Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
    Oh was ein schöner Mist, habe 2011 auf eine normale Armbanduhr geschaut und bin einfach los gelaufen.
    Im Nachhinein sind die Daten natürlich völlig unbrauchbar, weil nur volle Minuten abgelesen werden konnten
    Waren eh nicht zu gebrauchen, weil zu fett, untrainiert, nur geschätze 5km, immer eine max. dicke Halsschlagader und hochrote Birne,
    ergo -> jedes Mal eine Nahtoderfahrung
    hehe, wären wir Schriftsteller könntest du mich wahrscheinlich mit Plagiatsvorwürfen verklagen

    Ich ändere 2011 in 2016 und die Armbanduhr in Küchenuhr. Da hab ich drauf geschaut als ich los bin und wieder als ich zurück kam.

    Was ein unverantwortlicher Leichtsinn
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Kerkermeister (15.07.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)

Ähnliche Themen

  1. Der nächste Anfänger mit Problemchen ;)
    Von Rennelefant im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 10.06.2016, 22:35
  2. Der nächste Anfänger
    Von Franki82 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.2012, 21:56
  3. Hollenlauf: Der nächste 100'er, das nächste DNF
    Von blade_runner im Forum Laufberichte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 17:43
  4. Der Nächste neue.
    Von jord im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 20:32
  5. ...und der nächste Lauf...
    Von digo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.06.2003, 21:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •