+ Antworten
Seite 1 von 103 12341151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 2868

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    645
    'Gefällt mir' gegeben
    1.315
    'Gefällt mir' erhalten
    1.108

    Standard Austausch für Anfänger

    Hallo Ihr Lieben,

    ich mag solche Fäden wie „10k in sub xx“ und hätte auch gerne einen Faden, in dem ich mich mit anderen austauschen kann, die sich auf meinem Niveau befinden.

    Niveau? Das ist das Problem… Gibt’s hier nicht. Läuferisch gesehen natürlich schon… nämlich ganz oder ziemlich am Anfang. Da wo man noch im Begriffe-Dschungel ist (heute las ich im Forum LaMaxSS – äh.. ne, is klar). Man sich über Gehpausen ärgert. Stolz wie bolle ist, wenn zum ersten Mal eine 5 vorne bei der Pace erscheint – ach ne, das ist das Feld mit km/h. Oder man schon 10km am Stück schafft. Oder von Walkern überholt wird. Oder die Pumpe gleich nochmal höher schlägt, weil man eine ganz tolle Puls-Uhr gekauft hat, die einem nun erklärt, dass man sich bisher in akute Lebensgefahr gebracht hat. Oder die Uhr sagt, man sei unproduktiv und soll endlich mal hoch-aerob (wasn das!?) trainieren. Oder oder oder…

    Vielleicht finden sich mit der Zeit ein paar weitere Anfänger. Das wäre schön. Vielleicht auch nur temporär. Nicht schlimm, würde selbst keine Körperteile darauf wetten, dass ich die nächsten 10 Jahre durchziehe. Bis dahin fange ich einfach mal an zu erzählen, wie es bei mir losging und was ich so treibe. Tipps, Kritik und Ideen von den alten Hasen sind herzlichst willkommen.

    Der erste Anfang:
    Ich war eigentlich immer unsportlich, bzw. habe keine Veranlassung gesehen, mich körperlich anzustrengen. Der längste Ausdauer-Lauf meines 40jährigen Lebens waren 800m bei den Bundesjugendspielen in der Grundschule. Später im Gymnasium hatte ich in der Regel Menstruationsbeschwerden. Ein Wortspiel, das mir erst beim Tippen auffällt - ehrlich. Soviel zum Thema Niveau. Jedenfalls fiel mir über die Jahre sehr schleichend auf, dass ich nicht mehr sooo fit bin. Die Idee „fit durch die 40“ kam auf. Da ich immer schon gerne draußen war, viele Jahre Gassi gehend, wurde es das Joggen. Ganz klassisch mit einem Plan Laufen-Gehen im Wechsel. 3 Monate lang ungefähr. Ein Teil des Plans fiel in eine 3wöchige Rundreise und ich hatte schon vor dem Frühstück meine erste Sightseeing-Runde hinter mir. Das gefiel mir. Als ich endlich 5km am Stück laufen konnte und das ein paar wenige Male gemacht hatte, hatte ich eine richtig üble Erkältung, die mir eine zweiwöchige Pause bescherte. Danach war meine ganze Kondition weg. Mit Not schaffte ich 3km, war völlig frustriert und hab’s bleiben lassen.

    Der zweite Anfang:
    Silvester sprach mich ein mir Unbekannter an und wollte meine Vorsätze für 2020 wissen. Ohne zu überlegen, sagte ich ihm, dass ich anfange zu joggen. Hä? Wie bitte? Hab ich das gesagt!? Zwei Cocktails später stand der Entschluss dann aber fest. Da wir noch im Urlaub waren und es erst in der zweiten Januar-Woche mit dem Joggen losgehen sollte, dachte ich, man könnte ja mal etwas Druck aufbauen. Schuhe shoppen geht immer. Beim ersten Anfang war ich im Fachgeschäft für ein Paar Kayano 23 samt Einlagen über 200€ losgeworden. Dafür könnte ich mir heute in den Hintern treten, aber da das „die optimalen“ sind, wurden die nachgekauft. Und weil es ein suptertolles Angebot gab, wenn man das Vorjahresmodell zusätzlich mitnimmt, gab es diesmal Kayano 26 und Kayano 25. Man soll ja auch zwischendurch mal wechseln. Die 26 sind schwarz und die 25 quietsch-orange, die schreien quasi nach Tempo.

    Machen wir hier mal einen Cut. Vom Tippen übers Joggen habe ich jetzt Lust auf Joggen und abends war ich schon lange nicht mehr unterwegs. Ich bin gestern knapp 12km gelaufen (mein längster – war wie immer bäh) und eigentlich wäre heute (und auch morgen) geplante Pause. Jetzt ziehe ich für 3km los, einmal um die Mühle. Werde ich bei Runalye als regenerativ verbuchen. Jawoll.

  2. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    Catch-22 (30.07.2020), chriwalt (30.07.2020), DaucusCarota (09.08.2020), dickerzillebub (31.07.2020), emel (10.08.2020), Mario Be (21.08.2020), Mutinho (30.07.2020), white.pepper.21 (11.03.2021)

  3. #2
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    562
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    85

    Standard

    Nett zu lesen, danke für deinen Beitrag 👍

    Ja, die Kayanos... vor jetzt bald 20 Jahren war es für mich undenkbar, Marathon nicht in Kayanos zu laufen, sollte es doch an den Schuhen ganz gewiss nicht scheitern ;-)
    Mein erstes Modell weiß-orange und das Zeichen silber und nach dem Marathon am nächsten Tag mit einem Schraubendreher die eingetrockneten Bananenreste aus dem Profil rausgeschabt, denn kurz hinter den Verpflegungsständen (Köln) war die Strecke übersät davon und man müsste zwangsläufig reintreten, wollte man nicht Zickzack laufen ;-)
    Später dann die Erkenntnis, Marathon geht auch mit anderen Laufschuhen... aber über Jahre waren sie stets treuer Begleiter und immer war ein aktuelles Paar im Schuhschrank. Kayanos 19 war dann das letzte Paar.

    Wer sich solche Schuhe kauft, der meint es ernst mit dem Laufen... Ich wünsche dir mit 25 und 26 viel Erfolg, viele gute Läufe und ja, irgendwie haben sie was 🤗

  4. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Lareia:

    Jogging-Rookie (30.07.2020), white.pepper.21 (11.03.2021)

  5. #3
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    645
    'Gefällt mir' gegeben
    1.315
    'Gefällt mir' erhalten
    1.108

    Standard

    Lieben Dank Lareia.
    Dass es die Schuhe schon 20 Jahre gibt, hätte ich nun echt nicht gedacht. Meine Sammlung ist mittlerweile ergänzt durch den DS Trainer. Auf dem jeweils ersten Kilometer fühlt der sich im Vergleich sehr hart an, denke dann immer, wenn das mal nicht auf die Knie geht... Aber zum Schluss sind die Läufe mit dem DS Trainer immer toll, fühlt sich leichter an, anstrengungsloser. Habe dann im Vergleich das Gefühl, als würde die Dämpfung der Kayano auch einen Teil meiner Energie wegdämpfen. Nun, da ist noch nicht das letzte Wort drüber gesprochen.

  6. #4
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.151
    'Gefällt mir' gegeben
    1.097
    'Gefällt mir' erhalten
    2.197

    Standard

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Habe dann im Vergleich das Gefühl, als würde die Dämpfung der Kayano auch einen Teil meiner Energie wegdämpfen.
    Tja, kein Wunder, wenn die Energie dazu verwendet wird, Kunststoffmaterial plattzutreten, statt diese direkt auf die Strasse zu bringen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    JoelH (30.07.2020)

  8. #5
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    645
    'Gefällt mir' gegeben
    1.315
    'Gefällt mir' erhalten
    1.108

    Standard

    Meinst du das ernst?
    Wäre ja gar nicht so unlogisch, muss ja alles Vor- und Nachteile haben. Vorteil: Dämpfung = sehr schonend, Nachteil: schluckt wirklich Kraft

  9. #6
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.151
    'Gefällt mir' gegeben
    1.097
    'Gefällt mir' erhalten
    2.197

    Standard

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Meinst du das ernst?
    Ja, natürlich. Warum sind Wettkampfschuhe leicht und flach? Wenn es irgendwie geht, empfehle ich immer Lightweightmodelle als Normalschuhkategorie.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  10. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    JoelH (30.07.2020), Jogging-Rookie (30.07.2020)

  11. #7
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.058
    'Gefällt mir' gegeben
    917
    'Gefällt mir' erhalten
    1.310

    Standard

    So, habe es nun endlich geschafft, meinen Outdoor-WLAN-Accesspoint auf der Terrasse an die Hauswand zu nageln. Ab sofort findet der theoretische Teil meines Läuferlebens in einem superbequemen Sessel statt, kühle Drinks inklusive. Wer braucht da eigentlich noch das Laufen?

    In dieser Grundstellung verharrend, habe ich mir diesen Faden jetzt mal in Ruhe reingezogen. Die Senftube hat an einigen Stellen gezuckt und so erledige ich das Garnieren hier mal auf einen Rutsch:

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Vorteil: Dämpfung = sehr schonend, Nachteil: schluckt wirklich Kraft
    Schlimmer als der Kraftverlust wirkt sich bei mir aus, dass mir als doch überwiegendem Fersenläufer allzu "gut" gedämmte Schuhe immer wieder mal auf die Achillessehne schlagen.

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Das geht mir mit dem Kerl auch immer so.....
    Wie jetzt - isses doch nur einer ?

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    es wird so viel Mist über das Laufen verbreitet (Maximale Hf per Formel, Fettverbrennungszone, zusätzliche Einlagen von der Stange, je gedämpfter desto besser, kalt Dehnen, Magnesium), die für Anfänger auf den ersten Blick sehr plausibel erscheinen. In einem reinen Anfängerthread ist man ganz schnell in der eigenen "Blase" und alle jubeln sich gegenseitig zu...
    Da können die alten Hasen ja gegensteuern, indem sie sich von Zeit zu herablassen, hier auch mal reinzuschauen. Was ja bereits ausführlich geschehen ist.

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Zum Thema Schuhe: Abwechslung heißt nicht mal Kayano 24 und mal Kayano 26 sondern echte Abwechslung. Einfach mal ein wenig Mut zeigen. Es muss ja nicht gleich ein Lightweight-Trainer sein.
    Muss nicht, aber darf ruhig mal. Wer für die gemütlichen, längeren Läufe ausnehmend bequeme Puschen bevorzugt, darf für richtig schnelle Einheiten alle ein bis zwei Wochen auch gerne mal etwas abgespecktere Schuhe probieren (weniger Dämpfung, weniger Sprengung).

    Zitat Zitat von Daisy311 Beitrag anzeigen
    @bones: Ich brauche ein Ziel auf das ich hintrainieren kann, ansonsten könnte ich mich nicht genug motivieren. Deshalb Respekt vor jedem, der einfach so zum Spaß ohne Ziel laufen geht
    Ich glaube, Respekt verdienen beide gleichermaßen - der akribische Planverfolger ebenso wie der Nur-aus-Spaß-an-der-Freud-Jogger, solange beide es zu einer gewissen Regelmäßigkeit bringen. Allerdings stünde es beiden Typen gut zu Gesicht, hin und wieder auch mal in die Welt des anderen hineinzuschnuppern. Also dem Bürokraten, mal ohne Plan, Uhr und Druck eine neue Strecke auszukundschaften oder dem etwas weniger Ambitionierten sich gelegentlich vielleicht doch mal zu quälen. Gar groß kann die Überraschung sein, wenn das vorher absolut Undenkbare dann mit einem unerwartet geilen Gefühl endet.

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Deshalb müssen Ziele her, die ich kurz- bis mittelfristig erreichen kann (10k in 60min).
    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Im Plan standen 3x 1,5km mit 1,5min Pause.
    Nach deinem 5k-Lauf zu urteilen, wirst du das 10k/60min. Ziel relativ bald schaffen. Auch die blitzsauber abgespulten 3x1,5k Intervalle sprechen dafür, zumal bei den Bedingungen, unter denen das erzielt wurde. Ich glaube, du könntest schon jetzt bei kühlerem Wetter nochmal die 5k in 30 min. in Angriff nehmen, diesmal auf gleichmäßigeres Tempo achten. Danach die Distanz schrittweise auf 12 bis 15k (langsam gelaufen) ausdehnen. Anschließend einen knackigen 10k Trainingsplan hernehmen und das müsste noch in diesem Herbst klappen.

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    dkf (01.08.2020), Jogging-Rookie (02.08.2020)

  13. #8
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.909
    'Gefällt mir' gegeben
    102
    'Gefällt mir' erhalten
    746

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Tja, kein Wunder, wenn die Energie dazu verwendet wird, Kunststoffmaterial plattzutreten, statt diese direkt auf die Strasse zu bringen.
    Sagen Sie einmal, Herr bones: sind Sie Anpfenger?

    Jogging-Rookie: warum leikst Du Beiträge von Leuten, die hier nichts zu suchen haben?

    Knippi

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    Jogging-Rookie (30.07.2020)

  15. #9
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.151
    'Gefällt mir' gegeben
    1.097
    'Gefällt mir' erhalten
    2.197

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Sagen Sie einmal, Herr bones: sind Sie Anpfenger?

    Knippi
    Eher Aufgehörter
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  16. #10
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    645
    'Gefällt mir' gegeben
    1.315
    'Gefällt mir' erhalten
    1.108

    Standard

    Ne, aber was wären Anfänger ohne Augenöffner? Ruhig weitermachen, hab schon wieder was gelernt. Bei Bones weiß man halt nur nie so recht, ob die Ironie gerade on oder off ist, daher die Nachfrage.

    edit: @Knippi: Hab dich jetzt auch geliked, nur so.

  17. #11

    Im Forum dabei seit
    18.09.2020
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Laufschuhe

    Hallo ihr Lieben,

    ich laufe nun auch schon seit längerer zeit und habe ewig nach dem perfekten Laufschuh gesucht, der bequem ist und nicht zu hart. Ich kann den Gel noosa von Asics empfehlen. Beim Laufen werden die Füße super belüftet und ich habe bereits 300km mit ihm zurückgelegt.

    Liebe Grüße
    runnergirl2020

  18. #12
    Avatar von Friemel
    Im Forum dabei seit
    11.03.2017
    Beiträge
    1.842
    'Gefällt mir' gegeben
    2.067
    'Gefällt mir' erhalten
    1.527

    Standard

    Feine Idee, der Faden hier

    Der Nachbar-Starterfaden heißt Anfänger aller Colour ja auch gerne willkommen, aber ich verstehe, dass das Stammtischgeplänkel nix für jedermann ist.

    Schuhe mit Dämpfung hol ich mir irgendwie auch nicht mehr. Hab damit das Gefühl Wackersteine an den Füssen zu haben. Aber jeder Jeck ist anders .

    Bin heute hoffentlich auch wieder am "Anfangen" nach 5 seeeehr faulen Tagen. Tut auch mal gut, aber jetzt reicht es so langsam.
    Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Friemel:

    Jogging-Rookie (30.07.2020)

  20. #13
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.820
    'Gefällt mir' gegeben
    2.850
    'Gefällt mir' erhalten
    4.699

    Standard

    Mal böse gefragt: Was bringt ein reiner Anfängerthread? Wir "alten Hasen" haben viele Fehler gemacht und würden gerne den einen oder anderen Tipp weitergeben, es muss ja nicht jeder die gleiche Fehler erneut machen.
    Und leider ist es oft auch nötig, es wird so viel Mist über das Laufen verberbreitet (Maximale Hf per Formel, Fettverbrennungszone, zusätzliche Einlagen von der Stange, je gedämpfter desto besser, kalt Dehnen, Magnesium), die für Anfänger auf den ersten Blick sehr plausibel erscheinen. In einem reinen Anfängerthread ist man ganz schnell in der eigenen "Blase" und alle jubeln sich gegenseitig zu...

    Zum Thema Schuhe: Abwechslung heißt nicht mal Kayano 24 und mal Kayano 26 sondern echte Abwechslung. Einfach mal ein wenig Mut zeigen. Es muss ja nicht gleich ein Lightweight-Trainer sein.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  21. #14
    Avatar von Friemel
    Im Forum dabei seit
    11.03.2017
    Beiträge
    1.842
    'Gefällt mir' gegeben
    2.067
    'Gefällt mir' erhalten
    1.527

    Standard

    @ruca Klar, sind Tipps von "alten Hasen" hilfreich. Wurde eingangs ja auch geschrieben.

    Ich denke, dass sich viele Anfänger nicht trauen in einen bestehenden, mehrere 100 Seiten starken Faden zu posten und hier die Hemmschwelle evtl. geringer ist.

    Schaden kann es jedenfalls nicht.
    Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

  22. #15

    Im Forum dabei seit
    09.06.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    77
    'Gefällt mir' gegeben
    85
    'Gefällt mir' erhalten
    84

    Standard

    Nur um das klar zu stellen: wenn ich davon spreche, "dass mir Distanz nicht schwer fällt", geht es aktuell um 8km...das ist meine bislang länge Strecke und das kam mir halt leichter vor als ein kurzer schneller Lauf. Aber alles darüber hinaus kann ich natürlich noch nicht beurteilen
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten virtuellen Wettkampf!! Klingt doch, als wäre es super gelaufen Da du immer schneller geworden bist, hört sich das für mich auch nicht nach einem Einbruch an

  23. #16
    Ich lerne laufen... Avatar von Caia
    Im Forum dabei seit
    15.07.2014
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    769
    'Gefällt mir' gegeben
    137
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Also ich fasse mich auch immer noch als Anfänger auf... Obwohl ich die HM Strecke schon gemeistert habe, fehlt mir bisher aus diversen Gründen die Konstanz im Laufen, ich lasse es immer mal wieder mehr oder weniger schleifen. Jetzt bin ich mal wieder einige Wochen dabei, vielleicht hilft mir mein Trainingsplan, aber da ich ja nicht mehr so ganz die Jüngste bin, erfreue ich mich immer an einer 6er Pace...

    Viel Spaß, dranbleiben und geniessen!
    Mein Lauftagebuch: Im dritten Anlauf zum Halbmarathon

    5 km Trainingsbestzeit 30:43 (08.07.2016)
    10 km Trainingsbestzeit 1:06:06 (13.09.2017)
    HM Trainingsbestzeit: 2:40:42 (31.12.2019)

    Wettkampf
    2016: 5 km in 32:36
    2016: 10 km in 1:10:46

    84,6 kg (09/2015) ... 69,3 kg(aktuell 08/2020)

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Caia:

    Jogging-Rookie (31.07.2020)

  25. #17
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    562
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    85

    Standard

    Zitat Zitat von Daisy311 Beitrag anzeigen
    Ich brauche ein Ziel auf das ich hintrainieren kann, ansonsten könnte ich mich nicht genug motivieren. Deshalb Respekt vor jedem, der einfach so zum Spaß ohne Ziel laufen geht
    +1

    Manche fühlen sich von Plänen und Zielen unter Druck gesetzt, andere verlieren Freude und Motivation, wenn sie nicht wissen, wohin sie ihr Weg führt.

    Gerade jetzt in diesen Coronazeiten meine ich zu erkennen, dass doch mehr zu der letzteren Spezies zählen, da sie ohne richtige Laufveranstaltungen eher lustlos durch die Gegend laufen.

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Lareia:

    joggingjojo (12.10.2020)

  27. #18
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    3.678
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    412

    Standard

    Ohne Plan geht bei mir nix und momentan könnte man meinen, ich hätte tatsächlich keinen...
    Seit im Jahr 2020 keine Medaille mehr in Sicht ist, habe ich Corona sei Dank ein echtes Problem mit der Motivation...
    Das Problem haben auch alte Hasen...

  28. #19
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    645
    'Gefällt mir' gegeben
    1.315
    'Gefällt mir' erhalten
    1.108

    Standard

    Zitat Zitat von Friemel Beitrag anzeigen
    Feine Idee, der Faden hier

    Der Nachbar-Starterfaden heißt Anfänger aller Colour ja auch gerne willkommen, aber ich verstehe, dass das Stammtischgeplänkel nix für jedermann ist.
    Huhu Friemel,
    das ist lieb und das Geplänkel finde ich prima. Lese gerne bei Euch mit (Welpenfotos von Ally wären mal nett ). Und die Schreibenden dort kommen ausnahmslos sehr sympathisch rüber.

    @ Ruca: Ihr lest doch eh hier mit - und jaaaa bitte sag es, wenn Du Blödsinn findest!
    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Zum Thema Schuhe: Abwechslung heißt nicht mal Kayano 24 und mal Kayano 26 sondern echte Abwechslung. Einfach mal ein wenig Mut zeigen. Es muss ja nicht gleich ein Lightweight-Trainer sein.
    Dass zweimal der gleiche Schuh nicht die beste Idee war , weiß ich ja selbst. Hab ja jetzt auch die DS Trainer und vor dem nächsten Schuhkauf werde ich fragen.

    @ Kaffeekamel und Caia
    Toll dass Ihr da seid!!! Berichtet gerne mehr, was Ihr so treibt.

    zum Thema Motivation, Plan, Ziel: Der Zweck wieso ich jogge, ist ja fit werden/bleiben. Zu unkonkret um dafür Couch gegen Wald einzutauschen. Deshalb müssen Ziele her, die ich kurz- bis mittelfristig erreichen kann (10k in 60min). Um das zu erreichen brauche ich einen Plan. Aktuell mache ich den selber in einer Mischung aus dem was mir Spaß macht und nach den grundsätzlichen Empfehlungen von Jack Daniels. Direkt zur Erklärung: weil mir gefällt, das Gefühl zu haben zu wissen wieso ich was tue - das erklärt er ja sehr gut. Und dabei kann ich nicht ausschließen, dass ich vieles falsch mache. Ist aber egal, weil ich bin motiviert. Das ist das wichtigste und da schließt sich der Kreis -> ich will ja "nur" fit sein, final ist es völlig wumpe, ob ich die 10k in 60min schaffe.

    Morgen muss ich 3x 1,5k im Schwellentempo laufen und der Wetterbericht verspricht übles... Werde gemäß aktuellem Tipp mit nassen Haaren laufen, ob ich mich vorher wirklich mit Klamotten unter die Dusche stelle, weiß ich noch nicht.

  29. #20
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.644
    'Gefällt mir' gegeben
    5.049
    'Gefällt mir' erhalten
    3.652

    Standard Ansichten einer Unbedarften :)

    Moin

    zuallererst, auch dkf fand den erfrischenden Ton im Eingangs-/Startpost sehr sympathisch & der macht neugierig auf das was da noch kommt

    Nun kurz zu der gestrigen Einheit ein paar unbedarfte Anmerkungen, dkf ist ja nun weder Anfänger noch Profi, traut sich dennoch mal ihren Senf...;

    1.) Nicht
    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Morgen muss ich 3x 1,5k im Schwellentempo laufen.
    sondern
    Morgen will ich 3x 1,5k im Schwellentempo laufen.


    2.) 500m Einlaufen ... Die Einsicht kam ja bereits selber... viel zu wenig , bitte wirklich bei intensiven Einheiten, auch wenn mal wieder so ein "virtueller Wettkampf" ansteht, na & erst recht am Tag X, wenn die gewählte Schallmauer ( 10km in sub 60 ) durchbrochen werden soll, das "Einlaufen & Warmhopsen" ist nicht zu unterschätzen/vernachlässigen. Je intensiver/schneller die Einheit , um so wichtiger das Vorgeplänkel

    Grob; mindestens 1,5 bis 2km, 2-3 kleine Steigerungen + etwas Lauf ABC alles in Allem, ca. 20Min sollte frau hier investieren.

    3.) Da Sie ja noch am Anfang sind, die Fortschritte daher sicher auch recht schnell kommen, alles noch sehr spielerisch ist, will sagen, hier ja kein "filigraner" an der Leistungsgrenze, auf Optimum gestrickter Marathonplan hinter der Schwelleneinheit steht, bei dem durch Überziehen der Einheiten womöglich das ganze Kartenhaus in sich zusammenfällt... und man sich abschießt, sondern eher ein experimenteller, selbst gestrickter Plan
    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    in einer Mischung aus dem was mir Spaß macht und nach den grundsätzlichen Empfehlungen von Jack Daniels.
    Was hätte den jetzt dagegen gesprochen, wenn „die Beine 5km Tempo" wollten, die das einfach laufen zu lassen ? Außer dass der dritte Intervall in dem Fall vielleicht langsamer geworden wäre, wär doch nix passiert

    -> nur um das nochmal verständlich zu machen, wenn ich am Optimum operiere, lass ich die Finger von Experimenten , aber in diesem Fall …

    Last, but not least, das interpretiert dkf jetzt nur mal noch zusammen; die Hfmax wurde evtl. im Rahmen der 5km „lauf so schnell du kannst ermittelt“ ? Nur für den Fall dass, hier könnten ruhig mal noch gut 5 Schläge höher für das Maximum angesetzt werden

    WEIL, da geht bestimmt noch was -> und schließlich Tippen & Laufen Sie ja noch
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Dorsten.
    (ich glaube sein Name war Thorsten)
    Der rasierte sich nie,
    und vom Bauch bis zum Knie,
    sprossen Haare, die sah’n aus wie Borsten

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  30. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Catch-22 (01.08.2020), Jogging-Rookie (01.08.2020)

  31. #21
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.644
    'Gefällt mir' gegeben
    5.049
    'Gefällt mir' erhalten
    3.652

    Standard

    DAS GEFÄLLT dkf

    vor allem, wenn man sich mal den 3. IV ansieht

    Allerdings;
    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    weil ich weiß, dass Freitag und Sonntag jeweils Tempo nicht empfohlen wird.
    wo steht'n das in der
    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Mischung aus dem was mir Spaß macht und nach den grundsätzlichen Empfehlungen von Jack Daniels.

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Jogging-Rookie (02.08.2020)

  33. #22
    Ich lerne laufen... Avatar von Caia
    Im Forum dabei seit
    15.07.2014
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    769
    'Gefällt mir' gegeben
    137
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    So. Heute standen also Intervalle bzw. lt. Amy Tempoläufe auf dem Trainingsplan.

    Mein Vergangenheits Ich gestern so: Zu warm, kein Bock!

    Mein Ich heute nacht ist durch die Bude gestolpert, um um 2:30 die Katze zu füttern (sie hatte aus verschiedenen Gründen gestern abend nix und daher mal nachts Kohldampf)

    Mein Ich heute morgen um halb 6: Egal, gescheit schlafen kann man bei dem Wetter eh nicht mehr, ich bin heute eh müde...

    Also ab und los. 6:00 Uhr

    Gefordert waren 6 Intervalle zu 6:28 - 6:49, jeweils 1,5 Minuten mit 1,5 Minuten Pause und Ein- und Auslaufen.

    Soll ich mal was sagen: Ich finde, ich bin ne ziemlich coole Rennsemmel! Die Intervalle gingen mit folgenden Zeiten weg: 6:11, 6:16, 6:04, 5:50, 6:01 und zum Schluß noch eine 5:37

    Ja, es war anstrengend, aber ich hab das Soll übererfüllt und beim letzten IV ging ja sogar noch was. Ich bin gespannt, wie es weitergeht, die nächste Einheit will die gleiche Pace, aber längere Intervalle.

    Macht es Sinn, die IV schneller zu laufen, wenn man es kann oder ist das kontraproduktiv im Sinne von: Kein Effekt, besser an die Vorgabe halten? Hat jemand von den Profis dazu eine Meinung?

    Für den Rest des Tages bin ich mal stolz auf mich....
    Mein Lauftagebuch: Im dritten Anlauf zum Halbmarathon

    5 km Trainingsbestzeit 30:43 (08.07.2016)
    10 km Trainingsbestzeit 1:06:06 (13.09.2017)
    HM Trainingsbestzeit: 2:40:42 (31.12.2019)

    Wettkampf
    2016: 5 km in 32:36
    2016: 10 km in 1:10:46

    84,6 kg (09/2015) ... 69,3 kg(aktuell 08/2020)

  34. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Caia:

    chriwalt (12.08.2020), Jogging-Rookie (12.08.2020), L-D-Olly (12.08.2020)

  35. #23
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.058
    'Gefällt mir' gegeben
    917
    'Gefällt mir' erhalten
    1.310

    Standard

    Zitat Zitat von Caia Beitrag anzeigen
    Die Intervalle gingen mit folgenden Zeiten weg: 6:11, 6:16, 6:04, 5:50, 6:01 und zum Schluß noch eine 5:37
    [...]
    Macht es Sinn, die IV schneller zu laufen, wenn man es kann oder ist das kontraproduktiv im Sinne von: Kein Effekt, besser an die Vorgabe halten? Hat jemand von den Profis dazu eine Meinung?
    Wie lang waren die IV denn?

    Wenn sie sehr kurz waren, würde ich das nicht überbewerten. Wenn das 6 x 1000 waren und du - nach vorher schon permanenter Unterbietung - am Ende noch eine ganze Minute schneller konntest als gefordert, würde ich mal die Planvorgaben insgesamt überdenken.

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    dkf (13.08.2020)

  37. #24
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rehinland)
    Beiträge
    2.177
    'Gefällt mir' gegeben
    992
    'Gefällt mir' erhalten
    1.434

    Standard

    Zitat Zitat von Caia Beitrag anzeigen
    So. Heute standen also Intervalle bzw. lt. Amy Tempoläufe auf dem Trainingsplan.

    Macht es Sinn, die IV schneller zu laufen, wenn man es kann oder ist das kontraproduktiv im Sinne von: Kein Effekt, besser an die Vorgabe halten? Hat jemand von den Profis dazu eine Meinung?

    Für den Rest des Tages bin ich mal stolz auf mich....
    Hey Caia,,
    Tempo-Läufe (oder Tempowechsel-Läufe oder auch Fahrtspiele) sind was anderes als Intervalle und dienen dazu, die Ausdauer weiter auszubauen und dich an höhere Geschwindigkeiten zu gewöhnen, ein überpacen sollte hier nicht tragisch sein und auch einen entsprechenden Trainingsreiz auslösen

    Intervalle werden meist in WK-Geschwindigkeit oder sogar in etwas schnellerem Tempo gelaufen. Der schnelle Teil dauert in der Regel länger als der ruhige Teil (hier meist Trab-oder Gehpause). Klassiker sind hier so Sachen wie zB. 1000 m in WK-Pace mit 400 m Trabpause! Mit den schnellen Intervallen bei kürzeren Pausen sollst du dich im Prinzip an die Wettkampf-Geschwindigkeit gewöhnen. Solltest du hier ohne Mühe und massiv überpacen, dann bist du im falschem Plan!

    VG Bernd
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (12.08.2020 um 20:08 Uhr)

  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    dkf (13.08.2020)

  39. #25
    Ich lerne laufen... Avatar von Caia
    Im Forum dabei seit
    15.07.2014
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    769
    'Gefällt mir' gegeben
    137
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    Hey Caia,,
    Tempo-Läufe (oder Tempowechsel-Läufe oder auch Fahrtspiele) sind was anderes als Intervalle und dienen dazu, die Ausdauer weiter auszubauen und dich an höhere Geschwindigkeiten zu gewöhnen, ein überpacen sollte hier nicht tragisch sein und auch einen entsprechenden Trainingsreiz auslösen
    Ah ja, ok, IV sind also länger als "nur" 1,5 Minuten. Ab wann sind es dann Intervalle? Der Plan zieht die Zeit nämlich von Woche zu Woche an, ich vermute mal einen fließenden Übergang?

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    Intervalle werden meist in WK-Geschwindigkeit oder sogar in etwas schnellerem Tempo gelaufen. Der schnelle Teil dauert in der Regel länger als der ruhige Teil (hier meist Trab-oder Gehpause). Klassiker sind hier so Sachen wie zB. 1000 m in WK-Pace mit 400 m Trabpause! Mit den schnellen Intervallen bei kürzeren Pausen sollst du dich im Prinzip an die Wettkampf-Geschwindigkeit gewöhnen. Solltest du hier ohne Mühe und massiv überpacen, dann bist du im falschem Plan!

    VG Bernd
    Ähem... meine geplante WK Geschwindigkeit ist eine tiefe 7er Pace für den HM (Zielzeit unter 2:30 h)

    Ich hadere schon etwas mit dem Plan, weil mir das langsame Geschlurfe ziemlich auf die Nerven geht, ich hab mich nur noch nicht getraut, an der Zielzeit zu schrauben (das kann man ja auch selbst machen). Die Garmin Amy sagt auch, daß ich übererfülle, aber ich wollte mindestens heute noch abwarten, weil ich so gar keine Ahnung hab, was ich im Moment kann. Ich bin ja immer so disziplinlos und lasse es arg schleifen, bevor ich wieder neu anfange (darum bin ich ja auch hier), aber dieses Mal würd ich es halt gerne durchziehen - 2019 stand der HM auf der Liste der Dinge, die ich schaffen wollte, für 2020 steht da halt "Zeit deutlich verbessern" - was bei 2:40 h für den einen oder anderen vielleicht nicht sooo schwer ist, aber ich möchte mich nicht gleich wieder in eine Verletzung reinlaufen.

    Alles in allem bin ich versucht, den Plan mal ein wenig anzuheben (sprich, die nächsthöhere Stufe zu probieren), um zumindest mal zu luschern, was dann gefordert wird. Die Frage ist halt auch, kann ich problemlos wieder zurück?

    Hach ja, man kann das auch zerdenken....
    Mein Lauftagebuch: Im dritten Anlauf zum Halbmarathon

    5 km Trainingsbestzeit 30:43 (08.07.2016)
    10 km Trainingsbestzeit 1:06:06 (13.09.2017)
    HM Trainingsbestzeit: 2:40:42 (31.12.2019)

    Wettkampf
    2016: 5 km in 32:36
    2016: 10 km in 1:10:46

    84,6 kg (09/2015) ... 69,3 kg(aktuell 08/2020)

  40. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Caia:

    L-D-Olly (12.08.2020), RunningPotatoe (13.08.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. übergreifender Austausch: SUB 60
    Von Lilly* im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 1233
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 01:40
  2. übergreifender Austausch: sub 20
    Von mvm im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.01.2015, 13:46
  3. Austausch 405
    Von bsmolder im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 15:50
  4. Dauer Austausch bei Garmin
    Von diverkoschka im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 08:26
  5. Austausch von Laufschuhen
    Von Borstelein im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 17:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •