+ Antworten
Ergebnis 1 bis 23 von 23
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    25.08.2020
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Laufband sinnvoll oder nicht?

    Ich bin völliger Laufanfänger. Ich habe extrem wenig Kondition, schaffe maximal 1 Minute am Stück zu laufen.

    Nun überlege ich, mir ein Laufband zu kaufen. Allerdings sind die elektrischen Laufbänder sehr teuer (und kommen daher nicht infrage).
    Momentan bin ich wirklich ratlos.

    Im Herbst/Winter wird es ja ohne Laufband höchstens am Wochenende möglich sein, noch zu laufen (ich bin berufstätig).

    Was könnt ihr mir raten?

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    215
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    43

    Standard

    Zitat Zitat von MrsAtlanta Beitrag anzeigen
    Im Herbst/Winter wird es ja ohne Laufband höchstens am Wochenende möglich sein, noch zu laufen (ich bin berufstätig).
    Schon über die Anschaffung einer Stirnlampe nachgedacht?

  3. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Run4Cake:

    Caia (04.09.2020), d'Oma joggt (25.08.2020)

  4. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.275
    'Gefällt mir' gegeben
    649
    'Gefällt mir' erhalten
    2.272

    Standard

    Zitat Zitat von MrsAtlanta Beitrag anzeigen
    Was könnt ihr mir raten?
    Erst mal anfangen mit Laufen. In zwei Monaten, wenn es dir immer noch Freude macht, kannste nochmal nachfragen.

    Gruss Tommi

  5. #4
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.465
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    426

    Standard

    Einfach warten... gleich kommt der Link zur Laufband-Vergleichsseite.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  6. #5
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.101
    'Gefällt mir' gegeben
    2.521
    'Gefällt mir' erhalten
    677

    Standard

    Zitat Zitat von MrsAtlanta Beitrag anzeigen

    Im Herbst/Winter wird es ja ohne Laufband höchstens am Wochenende möglich sein, noch zu laufen (ich bin berufstätig).

    Was könnt ihr mir raten?
    Ich bin auch voll berufstätig und habe Familie - habe damals im Winter mit dem Laufsport begonnen.
    Immer Abends mit Stirnlampe bei Schneefall und Regen, Wind und Sturm.
    Vorteil, als ich mich 5 Wochen lang 3xwöchentlich gequält und durchgehalten hatte, wusste ich jetzt bleibe ich beim Laufsport.

    Bei schönem Wetter kann jeder sich gute Vorsätze setzen - bei schlechten Wetter trennt sich die Spreu vom Weizen.

    ein Laufband benötigt Platz,
    seine Nutzung ist anstrengender als die Frischluftvariante,
    ein Laufband belästigt eventuell die Nachbarn
    das Training auf einem Laufband ist weniger abwechselungsreich
    Der Laufstil auf dem Laufband ist ein anderer als der im freien
    ein Laufband kostet mehr als eine Stirnlampe
    beim Laufband fehlen die bewundernden Blicke der hübschen Nachbarn...
    beim Indoor-Lauf fehlt das Knirschen des Schnees unter den Sohlen, der peischende Wind im Gesicht, der die Schneeflocken wie tausend Nadelstiche wirken läßt und Dir das Gefühl gibt:
    "MEIN KÖRPER SCHMERZT - MEINE PSYCHE ERWACHT - ICH SPÜRE MEINE GRENZEN: ICH LEBE"

    Aber ob man das erleben möchte, muss jeder selbst für sich entscheiden

  7. #6

    Im Forum dabei seit
    09.06.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    77
    'Gefällt mir' gegeben
    85
    'Gefällt mir' erhalten
    84

    Standard

    Am Anfang brauchst du definitiv kein Laufband und - je nachdem wo Du läufst - wahrscheinlich noch nichtmal eine Stirnlampe. Einfach auf dem Gehweg laufen. Bis es nach Arbeitsende dunkel ist, hast Du jetzt noch einen Monat Zeit, bis dahin schön im Wechsel 1min Gehen/1min Laufen. Wenn es Dir in ein paar Monaten immer noch Spaß macht, kannst Du ja nochmal überlegen, ob Du dir wirklich so ein hässlliches Ding (entschuldigung) in die Wohnung stellen willst, oder ob dann doch die Stirnlampe die bessere Investition ist.

  8. #7

    Im Forum dabei seit
    06.01.2019
    Beiträge
    428
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    In "Vor-Corona-Zeiten" habe ich, als Ergänzung zum Laufen draußen, im Fitnessstudio auch das Laufband genutzt (mache ich derzeit nicht), aber eins zu kaufen, wäre mir nicht in den Sinn gekommen – Platzbedarf, Kosten ...

    Wie die anderen rate auch ich zu einer Stirnlampe. Dazu am Wochenende tagsüber laufen, falls Du dann Zeit dafür hast. Je nach Wohnort gibt's draußen weitere Möglichkeiten: beleuchtete Laufrouten (in Parks, vielleicht auch entlang einer Straße) oder - weniger abwechslungsreich, aber immer noch besser als "nur auf'm Band" - Sportparks, in denen man unter Flutlicht laufen darf. Was es in Deiner Stadt gibt, wirst Du am besten wissen oder in Erfahrung bringen können.

  9. #8
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.042
    'Gefällt mir' gegeben
    2.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.916

    Standard

    Wenn du partout nicht raus willst, dann kauf dir eins. Aber ich würde kein mechanisches nehmen. Wenn schon, dann mit Motor, der Rest ist Schrott. Da du keine so hohen Tempi anschlägt muss es ja kein so teueres sein.

  10. #9

    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.349
    'Gefällt mir' gegeben
    568
    'Gefällt mir' erhalten
    272

    Standard

    Bei maximal 1Min am Stück laufen kannst du mit Sicherheit deine Kondition schon mit Spaziergängen und/oder zügigem Gehen verbessern.
    Und wenn du da etwas Routine hast finden sich auch Möglichkeiten abends Laufen zu gehen. Bleib dran!
    5000m: 19:54 | Mai 20 --- 7,33 km (Alsterrunde): 30:27 | Jun 20 --- 10 km: 42:35 | Mai 20 ---
    10Meilen / 16,1 km: 1:12:53 | Sep 19 --- 21,1 km: 1:37:22 | Apr 19 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von emel:

    leviathan (01.10.2020)

  12. #10
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.042
    'Gefällt mir' gegeben
    2.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.916

    Standard

    Zitat Zitat von emel Beitrag anzeigen
    Bei maximal 1Min am Stück laufen kannst du mit Sicherheit deine Kondition schon mit Spaziergängen und/oder zügigem Gehen verbessern.
    Was man ebenfalls auf dem Band erledigen kann. Ich kenne zufällig auch jemanden der nicht gerne drausen Sport macht. Aber 2 Stunden walken auf dem Band ist kein Problem. Sowas gibt es. Da macht das schon Sinn sich ein Band ins Haus zu holen, wenn man den Platz dafür hat denn es braucht Platz, sollte gut zu lüften sein und der Lärm sollte nicht unterschätzt werden.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  13. #11

    Im Forum dabei seit
    12.07.2020
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Was war zuerst, die Henne oder das Ei?

    Ein 24 monatigen Vertrag mit einem Fitnessstudio scheint für genügend Personen kein Grund zu sein auch die Leistungen des Fitnessstudio regelmäßig inanspruch zu nehmen. Oder wie wir hier sagen: Nutten prellen. Bezahlen aber nicht hingehen.
    Zuletzt überarbeitet von Laufste (27.08.2020 um 12:52 Uhr)

  14. #12
    Avatar von kpi1402
    Im Forum dabei seit
    31.08.2012
    Beiträge
    223
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    103

    Standard

    Zitat Zitat von MrsAtlanta Beitrag anzeigen
    Momentan bin ich wirklich ratlos.

    Im Herbst/Winter wird es ja ohne Laufband höchstens am Wochenende möglich sein, noch zu laufen (ich bin berufstätig).

    Was könnt ihr mir raten?
    Ich laufe seit ca. 20 Jahren und das zu jeder Jahreszeit. Im Winter ist eine Strinlampe top und auch im Winter laufe ich lieber draussen als auf meinem Laufband das ich mir erst vor 3 Jahren ca. angeschafft habe. Zu einem Laufband gehört gut Platz und auch kein Nachbar unterhalb diesem. Wenn du dir jetzt ein teures Laufband anschaffst und in drei Monaten keinen Bock mehr hast aufs Laufen, was dann ?

  15. #13
    Avatar von Little_John
    Im Forum dabei seit
    20.03.2017
    Beiträge
    456
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Ich persönlich mag Laufbänder nicht, ich nutze es im Fitnesscenter zum aufwärmen vor dem Krafttraining aber auch nur weil ich soviel Zeug mitschleppe das es unmöglich macht ins Studio zu laufen, dann würd ichs gar nicht verwenden.
    Macht es Sinn? Ich persönlich denke, am Anfang nicht. Ich arbeite auch Vollzeit und laufe unter der Woche zwischen 3 und halb 4 los, so ca. 50 bis 60 Minuten.

  16. #14
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.072
    'Gefällt mir' gegeben
    72
    'Gefällt mir' erhalten
    582

    Standard

    Ist wie Rock 'n' Roll ohne Rock.

    Knippi

  17. #15
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    3.368
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    367

    Standard

    Ein gutes Laufband kostet etliche €, und die Gefahr, dass das Ding dann ungenutzt einstaubt, nachdem die erste Euphorie verflogen ist, ist recht groß. Die Lautstärke wurde ja bereits angesprochen. Mit einem mechanischen Band habe ich jetzt keine Erfahrung. Der Platzaufwand ist nicht zu verachten.
    Wenn es dir um die Dunkelheit geht: Es gibt ja auch beleuchtete Straßen, die man auch abends nutzen kann. Wenn du Schichtdienst hast, kannst du ja vor der Spätschicht laufen. Vielleicht ist es möglich, in der Pause eine Runde zu drehen?

  18. #16
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.042
    'Gefällt mir' gegeben
    2.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.916

    Standard

    Zitat Zitat von Laufste Beitrag anzeigen
    Ein 24 monatigen Vertrag mit einem Fitnessstudio scheint für genügend Personen kein Grund zu sein auch die Leistungen des Fitnessstudio regelmäßig inanspruch zu nehmen.
    Zumal es auch kürzere Verträge gibt. Von daher würde ich mich da mal umschauen und mal 1-2 Monate testen ob dir Laufband überhaupt taugt. Da versenkste, wenn es nicht passt, vielleicht 50-100 Euro und nicht gleich 1500.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  19. #17

    Im Forum dabei seit
    18.09.2020
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Beitrag

    Ich würde den anderen zustimmen und mit dem Kauf erstmal abwarten. Hast ja noch Zeit bis die Winterzeit anfängt. Solltest du mit der Zeit bemerken, dass dir die Kälte zu schaffen macht, dann kannst du ja eins kaufen. Rein theoretisch könntest du das Laufband auch im Sommer bei sehr heissen Temperaturen brauchen. Ich würd mich im Voraus gut informieren, braucht ja niemand ein riesen Gerät das einem nur Platz weg nimmt und erst recht noch viel gekostet. Aber ja wie gesagt es kann schon praktisch sein von zuhause aus zu trainieren. Die gängigen Modelle kannst du hier finden unter LINK ENTFERNT
    Zuletzt überarbeitet von Tim (25.09.2020 um 22:55 Uhr) Grund: Vermeintlicher Werbelink entfernt

  20. #18
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.072
    'Gefällt mir' gegeben
    72
    'Gefällt mir' erhalten
    582

    Standard

    Ich würde meinen wollen: Markgrafenheide nach Graal-Müritz und wieder zurück (beides an der Wasserkante) - ob da ein Laufband zur Vorbereitung das rechte Mittel ist?

    Knippi
    Zuletzt überarbeitet von Tim (25.09.2020 um 22:56 Uhr) Grund: Linkname entfernt

  21. #19

    Im Forum dabei seit
    02.11.2017
    Beiträge
    40
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    vor Corona lief ich des öfteren auf einem Laufband - im Fitnessstudio. Das ist im Vergleich zu draußen laufen echt öde, da sind 10 km auf dem Laufband wie 15 draußen. Wenn es draußen aber ernsthaft regnet, dann ist es doch wieder besser, auf dem LB trocken zu bleiben...
    Selber kaufen? niemals. Fitnesstudio: ist gelegentlich / max 1x die Woche ok.

  22. #20

    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.349
    'Gefällt mir' gegeben
    568
    'Gefällt mir' erhalten
    272

    Standard

    Och mit Fernseher und Netflix geht die Zeit auch ganz fix vorbei.
    Intervalle gehen mittlerweile auch Prima auf dem Laufband.
    5000m: 19:54 | Mai 20 --- 7,33 km (Alsterrunde): 30:27 | Jun 20 --- 10 km: 42:35 | Mai 20 ---
    10Meilen / 16,1 km: 1:12:53 | Sep 19 --- 21,1 km: 1:37:22 | Apr 19 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von emel:

    JoelH (01.10.2020)

  24. #21

    Im Forum dabei seit
    20.04.2018
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also ich habe ein Laufband, sofern draussen aber kein Orkan wüted und es dabei wie aus Eimern schüttet, gehe ich draussen laufen.
    Ich laufe eigentlich immer erst gegen 22 Uhr los, d.h. ausser im Hochsommer ist es dann immer dunkel, oder es dämmert dann schon.
    Ich laufe immer mit Stirnlampe und so einer Lauflampe die man über den Oberkörper trägt und quasi auf der Brust sitzt.
    Die Lauflampe ist deutlich heller, finde ich angenehmer um die Wege auszuleuchten, ich laufe lieber bei uns an der Rur entlang als durch die Dörfer.
    Die Stirnlampe ist super weil sie dahin leuchtet wo man hin schaut.

    Warum ist so spät laufen gehe, ist ganz schnell erklärt.
    - 18 Uhr feierabend
    - 19 Uhr Zuhause
    - Abendessen mit Frau und Kindern
    - Abend mit Frau und Kindern verbringen
    - Kinder ins Bettbringen
    -->21 Uhr ab hier wäre theoretisch die Zeit frei, aber man muss noch das Essen verdauen, umziehen, fertig machen etc. daher wird immer 22 Uhr.
    Wenn meine Frau und ich noch Dinge besprechen müssen, kann es auch schon mal 22:30 werden.

    Ich habe mir das Laufband nur gekauft, weil meine Frau mich nicht mehr rauslassen wollte, als sie mit unserem zweiten Sohn schwanger war.
    Man weiß ja nie wann es losgeht und wenn ich dann gerade noch so muntere 8km entfernt bin, wäre das echt schlecht gewesen.

    Ich habe mir das Laufband aber gebraucht gekauft und sogar ein elektronisch mit Motor bis 16 km/h und elektronischer Steigungsverstellung.
    Ich kann dir sagen, Laufband laufen, muss man vom Kopf her können / schaffen.
    Ja TV mit NetFlix und Co. helfen.

    ABER....

    Wenn du draussen läufst, und denkst, puh ich schon echt platt, dann musst du aber trotzdem noch nach Hause laufen, dir bleibt also nix anderes übrig als Pobacken zusammen kneifen und weiter laufen.

    Auf dem Laufband, kannst du immer und zu jeder Zeit aufhören.
    Das empfand ich mental als sehr sehr anstrengend.

    Ich laufe einfach lieber an der Luft.
    Wenn das Wetter schlecht ist und doch mehr regnet, naja dann halt kein 15km lockerer Dauerlauf sondern 10km Intervall Runde oder 5 km Tempolauf.
    Ich wohne aber auch auf dem Land, habe in ca. 8km Entfernung einen Niederländischen National Park vor der Tür.
    In der Stadt möchte in nicht wirklich laufen.
    Ich laufe zwar auch Regelmäßig bei uns durch die "Stadt" aber auch nur weil ich dort gut Uphill Sprints einbauen kann, die ich sonst draussen nicht habe.

  25. #22
    Avatar von Spiridon08
    Im Forum dabei seit
    12.09.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    263
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    75

    Standard

    Wenn du tatsächlich lediglich eine Minute am Stück laufen kannst, hast du den Vorteil, dass zunächst jegliche Bewegung, die du ab jetzt mehr in deinen Alltag einbaust, dir bereits viel bringt.

    Daher würde ich es zunächst so einfach wie möglich halten und - vorausgesetzt deine Wohngegend lässt das zu - einfach abends auf dem Bürgersteig laufen, der ja innerorts sogar beleuchtet sein dürfte? Falls nicht, Stirnlampe an und los. Damit kannst du dann auch überall laufen, aber wie gesagt bei deinem Trainingszustand musst du dich ja eigentlich noch gar nicht so weit von deiner Wohnung entfernen.

    Ein Laufband kann später immer noch dazu kommen, ich empfehle aber, dich als Anfänger zuerst an das Laufen im Freien zu gewöhnen, das ist der Normalfall.
    10km: 36:16 (CPC Loop den Haag 2020)
    HM: 1:20:52 (Route du Vin 2019, Remich)
    M: 2:56:50 (Bienwaldmarathon 2019)

  26. #23
    Avatar von Liveforunning
    Im Forum dabei seit
    10.10.2020
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MrsAtlanta Beitrag anzeigen
    Ich bin völliger Laufanfänger. Ich habe extrem wenig Kondition, schaffe maximal 1 Minute am Stück zu laufen.

    Nun überlege ich, mir ein Laufband zu kaufen. Allerdings sind die elektrischen Laufbänder sehr teuer (und kommen daher nicht infrage).
    Momentan bin ich wirklich ratlos.

    Im Herbst/Winter wird es ja ohne Laufband höchstens am Wochenende möglich sein, noch zu laufen (ich bin berufstätig).

    Was könnt ihr mir raten?
    Hi,

    ein Laufband macht mit Sicherheit im Winter Sinn, da man in der Kälte und im Regen natürlich nicht gerne laufen möchte. Natürlich ist es sehr teuer und dann sollte es sich auch lohnen. Ich würde eher eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio empfehlen, da du dort noch mehr alternative Möglichkeiten für ein Workout hast und deine allgemeine Fitness verbessern kannst. Preislich macht es auch mehr Sinn. Die meisten Studios haben auch lange auf, manche sogar 24/7.

    Ich hoffe das hilft!
    Hallo Zusammen,

    mein Motto: Run to be happy!

    Ich empfinde nichts anderes als Glücksgefühle, wenn ich nach einem entspannten oder auch sehr anstrengenden Lauf nach Hause komme und so richtig fertig bin. Da weiß ich, dass ich was gemacht hab. Dazu war ich draußen an der frischen Luft und habe meinen Sauerstofftank aufgefüllt!

    Ich freue mich auf interessante Diskussionen und Neuigkeiten aus der Laufwelt!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Steigerungsläufe - sinnvoll oder nicht?
    Von meissner im Forum Trainingsplanung für sonstige Distanzen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.09.2013, 10:42
  2. sinnvoll oder nicht?
    Von Dirk209 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 17:50
  3. Nike+ Sinnvoll oder nicht?!
    Von pigdog im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 18:18
  4. Körperfettwaagen, sinnvoll oder nicht
    Von Marty P im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 17:09
  5. Regenerationslauf - sinnvoll oder nicht
    Von Marty P im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.08.2005, 18:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •