+ Antworten
Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    29.08.2020
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Kopf beim laufen abschalten?

    Hey, für meine berufliche Laufbahn werde ich als eine von mehreren sportlichen Abnahmen 2600m in 12 Minuten laufen müssen. Von der Strecke und der Geschwindigkeit komme ich eigentlich immer wieder ganz gut zurecht, jedoch ist es der Kopf der mir viel im Weg steht. Teilweise bleibe ich nach 1200m stehen, einfach weil ich es mit dem Kopf nicht aushalte. Von der Ausdauer her wäre es bis 2400m gut zu schaffen, in den letzten 200m müsste ich kämpfen. Wie kriegt ihr es hin beim laufen euren Kopf abzuschalten so dass ihr eure volle Konzentration dem Laufen gebt?


    Zu meiner Person: 21 Jahre, 74,5 Kilo schwer, 178cm groß.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von natriumarm:

    DrProf (29.08.2020)

  3. #2
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.478
    'Gefällt mir' gegeben
    3.939
    'Gefällt mir' erhalten
    3.285

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    natriumarm (29.08.2020)

  5. #3

    Im Forum dabei seit
    29.08.2020
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Nun ja, es geschieht bei mir nicht unterbewusst, sondern halbwegs bewusst durch den Stress. Ich setzte mich in der Vorbereitung schon in Prüfungssitutation was mir unendlich Druck bereitet. Kennt sich da jemand aus und hat das selbe Problem?

  6. #4
    Avatar von Igeltier
    Im Forum dabei seit
    08.03.2020
    Ort
    Südschwarzwald
    Beiträge
    51
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    19

    Standard

    Brainf*ck ist doof..
    Wie viel Zeit hast du denn noch?
    Wo findet die Abnahme statt (Bahn?) und wo trainierst du?
    Wie sehen deine Trainingseinheiten aus?
    Womit beschaeftigst du dich sonst gerne (Mathe, Gedichte, Musik, Fremdsprachen...)?
    Hast du vertrauenswuerdige mitleidende?
    (Ich Laie)

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Igeltier:

    natriumarm (29.08.2020)

  8. #5
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.786
    'Gefällt mir' gegeben
    1.310
    'Gefällt mir' erhalten
    2.549

    Standard

    Wen Du mal nicht läufst, wie konzentrierst Du Dich denn dann auf Deine Prüfungen? Du wirst doch 15 Minuten lang ohne geistigen Abflug eine Dir gestellte Aufgabe lösen können....egal ob nun Mathe, Deutsch oder Sport.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    natriumarm (29.08.2020)

  10. #6
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.828
    'Gefällt mir' gegeben
    1.227
    'Gefällt mir' erhalten
    3.224

    Standard

    Wenn du "einfach stehen bleibst", dann rennst du halt "einfach so" gleich wieder los.

    Gruss Tommi

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    natriumarm (29.08.2020)

  12. #7

    Im Forum dabei seit
    29.08.2020
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Igeltier Beitrag anzeigen
    Brainf*ck ist doof..
    Wie viel Zeit hast du denn noch?
    Wo findet die Abnahme statt (Bahn?) und wo trainierst du?
    Wie sehen deine Trainingseinheiten aus?
    Womit beschaeftigst du dich sonst gerne (Mathe, Gedichte, Musik, Fremdsprachen...)?
    Hast du vertrauenswuerdige mitleidende?
    (Ich Laie)
    Zeit bis zur ersten Abnahme habe ich noch ca. 4 Monate vielleicht auch 4,5 Monate. Die Abnahme findet auf einer Tartanbahn statt. Trainieren tue ich entweder auf dem Laufbahn nach dem Krafttraining oder auf der Tartanbahn, wobei ersteres öfters genutzt wird. Da ich momentan erst wieder ins Training gekommen bin, da ich mir die Außensehne leicht angerissen habe, habe ich mich einfach an die Zeit und die Strecke gemacht. Einen Plan habe ich bisher nicht, aber so würde ich auch die ganze Zeit einfach vorgehen. Ständig die gegebene Zeit und Strecke versuchen zu laufen. Desöfteren mache ich aber auch noch Intervallläufe auf dem Laufband da laufe ich auf ca. 15-16 km/h für 30-45 Sekunden und bei 7 km/h komme ich dann meistens für 30-45 Sekunden zur Ruhe. Beschäftigen tue ich mich viel mit dem Krafttraining, wobei ich allerdings nicht weiß, wie dieses mir beim laufen helfen soll. Mitleidende habe ich leider keinen einzigen. Lustigerweise habe ich mich gestern auch an die 2,6km gemacht, auf dem Laufband allerdings und konnte dort, als ich mir das Display des Laufbands abgedeckt habe, super abschalten und so lief ich dann auch 2,4km ohne Probleme. Zum Schluss wurden dann nur die Beine schlapp, welche mir dann die Zeit leider versaut haben.

  13. #8

    Im Forum dabei seit
    29.08.2020
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Wen Du mal nicht läufst, wie konzentrierst Du Dich denn dann auf Deine Prüfungen? Du wirst doch 15 Minuten lang ohne geistigen Abflug eine Dir gestellte Aufgabe lösen können....egal ob nun Mathe, Deutsch oder Sport.

    Ist bei einer sportlichen Abnahme für mich selbst schwierig. Da ich mir das laufen hartnäckig antrainieren musste und es bis jetzt immer noch nicht perfekt ist, bin ich nunmal nicht so super selbstbewusst wenn es um Leistungsabnahmen geht. In Prüfungen auf dem Blatt ergeht es mir da ja anders, da das Wissen im Kopf nun mal nicht so leicht durch einen zu unruhigen Kopf beeinflusst werden kann.

  14. #9
    Avatar von L-D-Olly
    Im Forum dabei seit
    02.07.2020
    Ort
    dahoam
    Beiträge
    151
    'Gefällt mir' gegeben
    405
    'Gefällt mir' erhalten
    190

    Standard

    Das Krafttraining hilft dir dabei sicher nicht... Aber Lauftraining. Ich würde da etwas lockerer ran gehen. Da du ja noch 4 Monate Zeit hast, kannst du da locker auch was erreichen. Versuch dich mal von der Zieldistanz zu lösen. Im Training darfst du ruhig drüber gehen. Daher Langsamer Laufen aber min 3km besser 5km. Pace soweit runter, dass du durchlaufen kannst oder ruhig mal zwischen durch Gehen. Das ist keine Schande! Die Gehpausen werden mit Anzahl der Läufe weniger. Dann kannst du wieder mehr Gas geben. 3x die Woche und du gewöhnst dich dran.
    not all who wander, are lost!

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von L-D-Olly:

    natriumarm (29.08.2020)

  16. #10
    Limited Edition Avatar von Mario Be
    Im Forum dabei seit
    12.05.2014
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beiträge
    1.385
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Lenk doch einfach den Kopf mit einer guten motivierenden Playlist ab.
    Ich meine, wenn es "nur" der Kopf ist.
    Auf Kampfbahnen konnte ich auch nie lange laufen.

    Was das Training angeht, die Strecke ist ja von der Distanz überschaubar.
    Mach anstelle von Intervallen und solch einen Kram einfach Fahrtenspiele. Also einfach Laufen und dann hier und da mal die Gerade oder eine Kurve sprinten, gerne mal längere Stücke.

    Es gibt einen einfachen Trick um schneller zu werden: Schneller laufen!

    Als relativer Anfänger, und gerade auf kurze Distanzen kann man sich noch recht einfach verbessern. Gezielte Pläne sind in meinen Augen was für Leute die schon etwas länger dabei sind und bestimmte Ambitionen haben oder für Leute die ohne strukturierten Plan den Arsch nicht hoch bekommen (mal salopp ausgedrückt).
    Bin wieder da und will auch bleiben.
    HM-10/14 - 2:10:08 | 10k-11/14 - 49:45 ...to be continue
    GARMIN Connect <-> Lauftagebuch

  17. #11
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.072
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    792

    Standard

    Ob in diesem Falle die Internetgemeinde helfen kann - also ich habe da meine Zweifel.

    Lebtest Du in meinem Umfeld, sagte ich "Durchlaufen, sonst gibt es keinen Nachtisch".

    Knippi

  18. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    dkf (30.08.2020), L-D-Olly (30.08.2020), Mario Be (30.08.2020)

  19. #12
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.448
    'Gefällt mir' gegeben
    1.019
    'Gefällt mir' erhalten
    1.463

    Standard

    Traumhaft, eine Anfrage zu unserem Dauerthema, aber nicht wie sonst, zwei Wochen vor der Prüfung, sondern mindestens 4 Monate vorher. Da du ja offenbar nicht allzu weit vom Ziel entfernt bist, wird das auf jeden Fall klappen.

    Vorausgesetzt, du beachtest ein paar Kleinigkeiten:
    • Weil es klappen wird, höre auf, dich jetzt schon in Panik zu quatschen.
    • Mache ein Training für 5 km, eine Zuspitzung auf die 3 km kannst du in den letzten Wochen noch vornehmen. Ich nenne bewusst längere Distanzen, damit dem Kopp von Beginn an der Wind aus den Segeln genommen ist.
    • Hör auf mit dem Spielkram "Mini-Intervalle" die bringen dich nicht weiter. Mindestlänge von Intervallen: 800 bis 1000m, mit kluger Tempoplanung und schön konstant. Aber erstmal die 3 km in ordentlicher Pace konstant durchlaufen.
    • Runter vom Laufband, raus ins Freie. Es sei denn, der Test findet in einer miefigen Halle auf dem Laufband statt.
    • Für konkrete Trainingshinweise mal hier reinschnuppern - lauter Anfragen und Hilfestellungen zum Thema Eignungstests.

    Wenn du klug und systematisch auf das Ziel hin trainierst, wirst du es ganz sicher erreichen. Wenn dein Kopf nach ein paar Wochen dann immer noch durchdreht, musst du dich wohl nach Hilfe umsehen, die sowas beruflich macht.

    P.S.: Was ist mit der angerissenen Sehne? Komplett ausgeheilt?

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Giesemer (31.08.2020)

  21. #13

    Im Forum dabei seit
    28.09.2013
    Ort
    Nideggen
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo,
    ich muss den Kopf gar nicht abschalten, weil ich gerne laufe.

    Versuche mal das Laufen als Passion zu sehen, als Freude.

    Versuche dahin zu kommen, dass Du nicht denkst: "ich muss 2600 m schaffen",
    sondern "Mist, ich bin schon da, dabei würde ich gerne weiter laufen".

    Laufen als Zwang für ein Ziel ist schwierig. Ich würde es (auch wie von den Vorrednern teilweise gesagt) folgendermaßen angehen:

    - ein paar Mal die Woche laufen gehen
    - in der Strecke Abwechslung suchen (nicht nur die Tartanbahn!!!)
    - Laufe auch mal etwas mehr als 2,5 km.. Taste Dich an 5 km, 10 km heran
    - Baue Intervalle ein (bis zum nächsten Baum schnell laufen, dann wieder normal)
    - Laufe Steigungen wenn möglich
    - Motiviere Dich mit allen möglichen Mitteln
    - Stehenbleiben geht gar nicht, laufe die 2600 m, dass Du nicht aus dem letzten Loch pfeifst, steigere die Geschwindigkeit nach und nach

  22. #14
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.448
    'Gefällt mir' gegeben
    1.019
    'Gefällt mir' erhalten
    1.463

    Standard

    Zitat Zitat von runnershigh52 Beitrag anzeigen
    wenn es schwierig ist die Gedanken abzuschalten.
    Wozu das?

    Ich halte es umgekehrt eher damit:
    Zitat Zitat von René Descartes
    Cogito ergo sum.
    Aber so weit ist die Bot-Programmierung wohl noch nicht.

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    JoelH (04.11.2020)

  24. #15
    Avatar von 3fach
    Im Forum dabei seit
    04.06.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    9.042
    'Gefällt mir' gegeben
    71
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von natriumarm Beitrag anzeigen
    Ist bei einer sportlichen Abnahme für mich selbst schwierig. Da ich mir das laufen hartnäckig antrainieren musste und es bis jetzt immer noch nicht perfekt ist, bin ich nunmal nicht so super selbstbewusst wenn es um Leistungsabnahmen geht. In Prüfungen auf dem Blatt ergeht es mir da ja anders, da das Wissen im Kopf nun mal nicht so leicht durch einen zu unruhigen Kopf beeinflusst werden kann.
    Mach dich nicht verrückt. 2600m sind keine Entfernung, die dich schrecken sollte, zumal wenn du wie hier schon mal vorgeschlagen mehrfach im Training deutlich weiter läufst.
    Für die Prüfung wäre mein Vorschlag: Mit gleichmäßigem, passenden Tempo angehen, nicht zu schnell. Und unterwegs Runden/Entfernung runterzählen! Wenn du nach 1200m keinen Bock mehr hast: Da vorne sinds nur noch 3 Runden, die kann ich immer laufen, das weiß ich. Und so weiter ...

    LG 3fach

    Rheinhessen, jetzt bist du gefragt: Mitmachen beim km-Spiel

    Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

  25. #16

    Im Forum dabei seit
    03.11.2020
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von ifish Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich muss den Kopf gar nicht abschalten, weil ich gerne laufe.

    Versuche mal das Laufen als Passion zu sehen, als Freude.

    Versuche dahin zu kommen, dass Du nicht denkst: "ich muss 2600 m schaffen",
    sondern "Mist, ich bin schon da, dabei würde ich gerne weiter laufen".

    Laufen als Zwang für ein Ziel ist schwierig. Ich würde es (auch wie von den Vorrednern teilweise gesagt) folgendermaßen angehen:

    - ein paar Mal die Woche laufen gehen
    - in der Strecke Abwechslung suchen (nicht nur die Tartanbahn!!!)
    - Laufe auch mal etwas mehr als 2,5 km.. Taste Dich an 5 km, 10 km heran
    - Baue Intervalle ein (bis zum nächsten Baum schnell laufen, dann wieder normal)
    - Laufe Steigungen wenn möglich
    - Motiviere Dich mit allen möglichen Mitteln
    - Stehenbleiben geht gar nicht, laufe die 2600 m, dass Du nicht aus dem letzten Loch pfeifst, steigere die Geschwindigkeit nach und nach
    Da stimme ich ifish zu. Bei mir war das damals auch so. Ich bin immer laufen gegangen, wenn ich mal meinen Kopf befreien wollte. Dies hat aber genau das Gegenteil bezweckt und ich habe mich beim Laufen immer mehr auf diese Gedanken zu konzentrieren und es war unmöglich abzuschalten.
    Seitdem ich eine Passion fürs Laufen entwickelt habe, fällt es mir viel leichter abzuschalten. Meistens höre ich Musik, das hilft mir dabei oder ich höre mir einfach einen spannenden Podcast an.

  26. #17
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.478
    'Gefällt mir' gegeben
    3.939
    'Gefällt mir' erhalten
    3.285

    Standard

    Zitat Zitat von pilea2107 Beitrag anzeigen
    [..]Dies hat aber genau das Gegenteil bezweckt[..]
    Laufen kann nichts bezwecken, es kann nur etwas bewirken. Lernt ihr denn kein Deutsch mehr in der Schule?
    Über mich

  27. #18
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.072
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    792

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Laufen kann nichts bezwecken, es kann nur etwas bewirken. Lernt ihr denn kein Deutsch mehr in der Schule?
    So lange das nicht in die

    Sucht, alles ins Riesenhafte, Maßlose zu übersteigern, mit gewaltigen Ausmaßen zu gestalten,
    ausufert, passt es ja noch in den Alltag .

    Knippi

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    Major_Healey (07.11.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Abschalten beim Laufen
    Von GernotL im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 27.05.2015, 17:46
  2. Nach dem Laufen Kopf- und Ohrenschmerzen
    Von -charly- im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 17:17
  3. Abschalten bei Datenübertragung
    Von Bambam im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 23:44
  4. Laufen mit MP3-Player - Blitz im Kopf
    Von Van im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 21:17
  5. Tiefroter Kopf beim Laufen
    Von Schnecke33 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 19:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •