+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    31.08.2020
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Schmerzen im Außenspann während dem Lauf mit neuem Schuh

    Hallo ihr Lieben,
    Ich hoffe ich bin im richtigen Themenbereich gelandet

    Ich laufe noch nicht so lange, ca. ein Jahr mittlerweile und habe mir nun das erste mal neue Laufschuhe geholt. ( Davor bin ich mit alten Laufschuhen gelaufen die ich noch rumfliegen hatte) Dafür bin ich extra in einen Laden in meiner Heimat gefahren der mir von mehreren Läufern die ich kenne wärmstens empfohlen wurde und hatte dort auch eine echt ausführliche Beratung. Geworden sind es die Ultra Pro von Salomon, da die Verkäuferin mir eine härtere Sohle empfohlen hat um mein Abrollverhalten etwas zu korrigieren.

    Nun bin ich sie heute das erste mal gelaufen und hatte auch das Gefühl das meine Laufbewegung selber deutlich angenehmer war, jedoch hat nach ca. 1km mein Außenspann, mittig am Fuß angefangen weh zu tun. Vom Gefühl her ein Schmerz als würde ich ihn mit einer Faszienrolle/ Kugel bearbeiten. Das ging so weit, dass ich den lauf nach 3km abgebrochen habe. Sobald die Schuhe aus waren war alles wieder Top und auch jetzt wenn ich sie etwas im Haus trage merke ich keine großen Probleme.

    Nun ist meine Frage, ob das vermutlich ein Symptom der Umgewöhnung von einem weichen, total ausgelaufenen, Schuh auf einen Harten mit enger Schnürung ist und meine Fußmuskulatur erst daran gewöhnen/entspannen muss, oder ob er mir doch einfach nicht passt.

    Da der Laden leider recht weit weg ist kann ich da nicht so spontan vorbei und noch mal nachfragen, Umtauschen kann ich ihn auf jeden Fall wurde mir versichert, jetzt ist nur meine Frage ob es sich lohnt ihn weiter langsam einzulaufen und das eventuell weg geht oder ob ich es bei den Symptomen lieber gleich sein lasse und den Schuh zumindest ohne größeren Verschleiß zurück geben kann.

    Liebe Grüße und schon mal danke für eure Antworten

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.132
    'Gefällt mir' gegeben
    804
    'Gefällt mir' erhalten
    1.734

    Standard

    Brauchst Du tatsächlich so einen Trailschuh? https://www.shop4runners.com/blog/te...omon-ultrapro/

    Ich vermute eher nicht. Und wozu korrigiert die Verkäuferin an Deinem Abrollverhalten rum? Nimm einen "normalen", neutralen Laufschuh. Da hast Du vermutlich mehr Freude dran.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    31.08.2020
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für deine Antwort
    Das mit dem Abrollverhalten lag daran, dass ich mit der Hüfte relativ weit hinten bin beim Laufen und generell recht weit vorne aufsetze, das merke ich selber beim Laufen und hatte nach Tipps gefragt wie ich da eventuell dran arbeiten kann. Den Trail Schuh hat sie dann als alternative rein gebracht als ich von den ersten Vorschlägen vom Laufgefühl nicht 100% überzeugt war. Vom Laufgefühl im Laden war er definitiv, was sie mir beim Analysieren bestätigt hat, der angenehmste.

    Aber an sich bräuchte ich wahrscheinlich keinen Trail Schuh, da stimme ich dir vollkommen zu.

    edit: richtig "korrigieren" tut der Schuh ja nach meinem Wissen nichts, vllt war das die Falsche Wortwahl...er ist nur einfach etwas härter und dadurch spüre ich mehr wenn ich unrund laufe und korrigiere es währen mein alter Schuh das einfach weg gedämpft hat.

  4. #4
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.367
    'Gefällt mir' gegeben
    2.939
    'Gefällt mir' erhalten
    2.114

    Standard

    Zitat Zitat von Sooderso Beitrag anzeigen
    Dafür bin ich extra in einen Laden in meiner Heimat gefahren.
    [..]
    Da der Laden leider recht weit weg ist kann ich da nicht so spontan vorbei und noch mal nachfragen [..]
    Da passt nicht nur der Schuh nicht. Des Weiteren hat jeder gute Laden eine Telefonnummer und eine EMailadresse.

    Ansonsten kann das alles sein. Auch die falsche Besohlung in der Tat. Hatte ich auch schon

    https://forum.runnersworld.de/forum/...ghlight=chance

    Muss es aber nicht.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    229
    'Gefällt mir' gegeben
    27
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Ob sich der Schuh mit der Zeit einläuft, kann ich dir nicht sagen, aber einen Trailrunning-Schuh für Ultradistanzen finde ich eine etwas merkwürdige Empfehlung für Laufanfänger.

  6. #6
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.278
    'Gefällt mir' gegeben
    2.840
    'Gefällt mir' erhalten
    758

    Standard

    Zitat Zitat von Sooderso Beitrag anzeigen
    ....jetzt ist nur meine Frage ob es sich lohnt ihn weiter langsam einzulaufen und das eventuell weg geht oder ob ich es bei den Symptomen lieber gleich sein lasse und den Schuh zumindest ohne größeren Verschleiß zurück geben kann.
    Grundsätzlich sollte der Schuh zum Fuß passen und nicht erst durchs Einlaufen "passend gemacht" werden.

    Wenn der Schuh bereits nach kurzer Distanz Probleme macht, ist es der falsche Schuh.

    Zitat Zitat von Run4Cake Beitrag anzeigen
    Ob sich der Schuh mit der Zeit einläuft, kann ich dir nicht sagen, aber einen Trailrunning-Schuh für Ultradistanzen finde ich eine etwas merkwürdige Empfehlung für Laufanfänger.
    +1

    Zitat Zitat von Sooderso Beitrag anzeigen
    Vom Laufgefühl im Laden war er definitiv, was sie mir beim Analysieren bestätigt hat, der angenehmste.
    Hatte auch schon Schuhe im Laden anprobiert und war von ihnen begeistert - nach den 10. Km im ersten Trainingslauf mit diesen Schuhen, wollte ich bloß noch aus dem Schuhen herraus.

    Auch wenn der Schuh im Laden bequem war, entscheidend ist die Praxis!
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (14.10.2020 um 12:00 Uhr)

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    31.08.2020
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Auch euch Danke für die Antwort,

    Ich bilde mir noch etwas ein, das mein vorheriger Schuh so Grütze war, dass mein Fuß sich auch auf einen guten, passenden Schuh erst einlaufen müsste.

    Das mit der Telefonnummer ist eine super gute Idee, das ich da nicht selber drauf gekommen bin

    Ich werde ihn heute mal im Altag tragen und noch einen Lauf versuchen, danach mustere Ich ihn aus wenn es nicht deutlich besser ist.

  8. #8
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.367
    'Gefällt mir' gegeben
    2.939
    'Gefällt mir' erhalten
    2.114

    Standard

    Mach das.

    btw. ich habe mir auch lange eingebildet ich benötige Tape am Fuß um mit einem bestimmen Schuh laufen zu können. Mittlerweile hat der Schuh mehr als 1000km ohne Tape hinter sich. Es war also nicht der Schuh, es war der Fuß, der die Mimose gab. Gepasst hatte es aber schon immer.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  9. #9
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.132
    'Gefällt mir' gegeben
    804
    'Gefällt mir' erhalten
    1.734

    Standard

    Zitat Zitat von Sooderso Beitrag anzeigen
    Vom Laufgefühl im Laden war er definitiv, was sie mir beim Analysieren bestätigt hat, der angenehmste.
    Ein Trailschuh ist indoor am angenehmsten....soso.

    Schuhe am Besten auch draussen vor dem Laden auf dem Gehweg ausprobieren. Und möglichst mehrere Modelle.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  10. #10
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    7.514
    'Gefällt mir' gegeben
    780
    'Gefällt mir' erhalten
    1.075

    Standard

    Zitat Zitat von Sooderso Beitrag anzeigen
    Nun bin ich sie heute das erste mal gelaufen und hatte auch das Gefühl das meine Laufbewegung selber deutlich angenehmer war, jedoch hat nach ca. 1km mein Außenspann, mittig am Fuß angefangen weh zu tun. Vom Gefühl her ein Schmerz als würde ich ihn mit einer Faszienrolle/ Kugel bearbeiten.
    Früher (vor >25 Jahren) hatte ich das regelmäßig, weil ich meine Schuhe extrem eng schnürte. Das musste ich tun, weil ich damals praktisch keinen Schuh fand, der mir an der Ferse richtigen Halt gab. Um da nicht ständig Blasen zu kriegen, schnürte ich so fest, dass es auf dem Spann drückte. Heutzutage habe ich das Problem überhaupt nicht mehr. Entweder ist die Passform der Schuhe generell besser geworden (was meine Vermutung ist) oder mein Fuß hat sich in Richtung Mainstream verändert (wohl eher nicht). Probier doch mal aus, ob du wirklich so fest schnüren musst. Und probier mal alternative Schnürkonzepte. Vielleicht hilft auch ein gepolstertes Pflaster auf der fraglichen Stelle.

    Außerdem könnte ich mir schon vorstellen, dass das veränderte Abrollverhalten der neuen Schuhe eine zusätzliche Belastung deines Spanns hervorruft (frag mich aber nicht nach der Kausalkette).

    Zitat Zitat von Sooderso Beitrag anzeigen
    Das ging so weit, dass ich den lauf nach 3km abgebrochen habe. Sobald die Schuhe aus waren war alles wieder Top und auch jetzt wenn ich sie etwas im Haus trage merke ich keine großen Probleme.
    Das stützt meine zweite Vermutung und die geht ins Eingemachte, nämlich deine Lauftechnik (vulgo: "Laufstil"). Wenn du dich tatsächlich "hinten reinsetzt" und mit der Ferse ziemlich weit vor dem Körperschwerpunkt landest, dann halte ich es für ziemlich wahrscheinlich, dass deine Ferse noch in ihrer Vorwärtsbewegung aufsetzt und sie dich so bei jedem Schritt massiv abbremst. Da dein Körper aber - egal wie fit der ist - physikalisch nichts weiter als eine "träge Masse" ist, haut er den Fuss im abgebremsten Schuh weiter nach vorne, gegen die (vermutlich eh schon zu feste) Schnürung.

    Dass an dieser Theorie was dran sein könnte, durfte ich kürzlich selbst erfahren. Ich war früher auch extremer Fersenläufer und hatte damit massive Probleme an Knien und Schienbeinen. In den letzten Jahren arbeite ich daran, auf Mittelfußlauf umzustellen. Das klappt inzwischen wenigstens soweit, dass meine Ferse nicht mehr das ganze Gewicht abfangen muss; einen mehr oder weniger großen Teil übernimmt inzwischen auch der Vorfuß. Kürzlich hatte ich einen Gichtanfall im linken Mittelfuß und als der abgeklungen war, begann ich wieder zu laufen. Als letzte Nachwirkung hatte ich eine noch entzündete Stelle auf dem Spann und da drückte die Schnürung drauf - genauso wie früher und so wie du es jetzt beschreibst. Da habe ich sofort gemerkt, dass ich zu fersenlastig laufe. Auf Mittelfuß (fast Vorfuß umgestellt - ich kann das mittlerweile ganz gut steuern), und weg war der Schmerz. Aus Neugier noch mehrmals hin und her gewechselt, jedesmal mit eindeutigem Ergebnis - Fersen-Schlurfstil tat weh, Mittelfußlandung: alles supi.

    Ich will dir jetzt nicht einreden, auf Vorfußlauf umzustellen, aber etwas gegen allzu heftige Fersenlandung weit vorm Körper solltest du schon tun. Zum Beispiel gegen die eigentlich Ursache angehen, nämlich verkürzte Hüftbeugermuskeln. Darf ich raten? Du hast einen sitzenden Beruf, da ist das typisch...

    Das alles beantwortet nicht deine Frage, was du mit dem neuen Schuh machen sollst, aber dazu haben sich ja schon genügend andere geäußert.

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    K.P. (16.10.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen in den Schienbeinen während des Lauf's
    Von kemp10 im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 18:35
  2. Schmerzen Achillessehne nach neuem Schuh
    Von shooter1 im Forum Laufschuhe
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 14:54
  3. Schmerzen Achillessehne nach neuem Schuh
    Von shooter1 im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 11:50
  4. Probleme mit neuem Schuh
    Von herher im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 14:35
  5. 1. HM mit neuem Schuh?
    Von wiedereinsteiger im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 09:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •