+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    13.09.2020
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Schuhen trotz beginnenden Knieschmerzen noch eine Chance geben?

    Hi, lange Rede, kurzer Sinn

    Bis vor ca. fünf Jahren bin ich ca. 2 Jahre lang 1-3x pro Woche gelaufen. Keine großen Umfänge, meist 5-6km je Strecke, manchmal aber auch einfach 10km am Stück, wofür ich 75 Minuten gebraucht habe.
    Vor ca. 2 Monaten habe ich wieder mit dem Lauftraining angefangen. Um Überlastungsschäden zu vermeiden, wirklich mit sehr geringen Umfängen, die ich auch nur ganz vorsichtig steigere. Ich bin nicht übergewichtig, 52 Jahre alt, und bin auch in Phasen, in denen ich nicht explizit Laufsport betrieben habe, gerne gewandert und spazierengegangen. Also kein Couchpotatoe. Na gut......im Vergleich zu Läufern, die seit Jahrzehnten mehrmals wöchentlich trainieren, wahrscheinlich schon
    Im ersten Monat habe ich Laufschuhe genutzt, die ich Anfang des Jahres mit offensichtlich schlechter Beratung in einem kleinen Sportgeschäft gekauft habe. (Der Beginn des Lauftrainings hat sich dann aus vielfältigen Gründen nochmal bis jetzt verzögert).
    Diese Schuhe (asics GT 2000 (glaube ich.....habe die Schuhe gerade nicht vorliegen)) habe ich für den Anfang dann erstmal genutzt, habe festgestellt, dass mir das Laufen wieder Spaß macht und bin dann in einen von Kollegen als wirklich gut beschriebenen Laufladen gegangen, um eigentlich ein zweites Paar Laufschuhe zu kaufen. Nach einer meiner Meinung nach sehr guten Beratung (nicht auf Laufband, sondern auf einer markierten Strecke im Laden gelaufen und mit Kamera gefilmt) stellte sich heraus, dass ich keine Pronationsstütze benötige und habe ein Paar Neutralschuhe der Firma Karhu gekauft.
    Von einer weiteren Nutzung der asics-Schuhe, die ich bisher völlig ohne orthopädische Probleme zu bekommen, genutzt habe, wurde mir abgeraten, da ich die darin vorhandene Pronationsstütze nicht brauchen würde.
    Nach ca. 3 Wochen (Training erst 3x/ Woche, dann schon zurückgefahren auf 2x/ Woche) der Nutzung der Karhus habe ich jetzt immer wieder Muskelkater in einer Kniekehle und beim Laufen manchmal einen ganz geringen Druckschmerz am Schienbein nahe des Knies.
    Jetzt stelle ich mir (und den erfahrenen Mitlesern) die Frage, ob ich den Schuhen noch eine Chance geben soll, oder ob man jetzt schon absehen kann, dass die Karhu-Schuhe ein Fehlkauf waren? Sie sind super bequem und es gibt keinerlei Probleme an den Füßen. Aber vielleicht biegen die Schuhe den restlichen Körper doch in irgendwelche Positionen, die nicht gut sind? Mich macht es im Moment stutzig, dass ich mit den als für mich unpassend eingestuften asics (mit Pronationsstütze) gut klar gekommen bin, während die vermeintlich für mich perfekten neuen Schuhe anfangen, Probleme zu verursachen.

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.130
    'Gefällt mir' gegeben
    804
    'Gefällt mir' erhalten
    1.734

    Standard

    Bei steigenden Laufumfängen sind nicht unbedingt die Schuhe an den (leichten) Beschwerden schuld. Du läufst seit 2 Monaten, erst wenig in alten Schuhen und dann mehr in den neuen Schuhen. Ich würde den neuen Schuhen eine Chance geben und zunächst die Belastung nicht weiter steigern. Und wenn Muskelkater in den Knien ist, Krafttraining für die Oberschenkel machen (Entlastung) und sich den eigenen Laufstil bewußt machen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Bewapo (25.10.2020)

  4. #3
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    1.646
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    807

    Standard

    Wie bones schon sagt, etwas Kräftigung kann helfen. Läufst du denn einfach los oder wärmst dich vorher ein wenig auf?! Seitdem ich mich regelmäßig vor dem Laufen etwas aufwärme (Aktivierung/Mobilisierung) hab ich keine dieser Beschwerden (Schienbein/Knie) mehr. Hier wäre zB. ein geeignetes Programm: Laufspecial Mobilisation
    Vielleicht die neuen Schuhe auch einfach mal tagsüber Arbeiten. Einkaufen oder was auch immer mal anziehen, um diese Einzulaufen. Von Schuhen mit Pronationsstütze, die dann doch nicht benötigt wird, kann ich aus eigener Erfahrung nur abraten: die haben bei mir mal Knieproblemen verursacht, obwohl die sich am Anfang auch gut angefühlt haben!

  5. #4
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.363
    'Gefällt mir' gegeben
    2.938
    'Gefällt mir' erhalten
    2.113

    Standard

    Wenn es reproduzierbar ist dann war es ein Fehlkauf. Passiert. Ging mir auch schon so. Allerdings war es da so, dass es immer ziemlich genau nach 5km anfing und eben nur in diesem einen Paar. So klar ist das bei dir leider nicht. Also weiter in den Körper reinhören, Schuhe wechseln und reproduzierbare Parameter abspulen.

  6. #5
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.540
    'Gefällt mir' gegeben
    751
    'Gefällt mir' erhalten
    2.441

    Standard

    Vielleicht kannst du mit den Schuhen in den Laden gehen und dich mit diesen und noch anderen und auch barfuß filmen lassen?

    Gruss Tommi

  7. #6

    Im Forum dabei seit
    13.09.2020
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Vielen Dank für alle Eure Antworten

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    Läufst du denn einfach los oder wärmst dich vorher ein wenig auf?!
    Bevor ich mit dem eigentlichen Lauftraining (abwechselnd Laufen/Gehen) anfange, gehe ich ca. 5 Minuten lang. Das reicht aber vermutlich nicht aus......die von Dir verlinkten Übungen sehen gut aus....die mache ich jetzt einfach vor dem Laufen.


    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Vielleicht kannst du mit den Schuhen in den Laden gehen und dich mit diesen und noch anderen und auch barfuß filmen lassen?
    Das ist bei dem Laufschuhkauf so gemacht worden. Also erst sind meine Füße beim Laufen in Socken gefilmt worden und dann nacheinander beim Laufen mit 3 Paar Schuhen. Beim Laufen in Socken wurde festgestellt, dass ich keine Pronationsstütze brauche und dementsprechend wurden die Schuhe dann ausgesucht.


    Ich habe jetzt überlegt, dass ich einfach schnell ein anderes Paar Schuhe kaufen werde, parallel dazu die aktuellen Laufumfänge erstmal nicht steigere, die Mobilisations- und Kraftübungen konsequenter verfolge und dann -wenn die Beschwerden in den neuen Schuhen hoffentlich nicht mehr auftreten- den jetzigen Schuhen vielleicht eine 2te Chance gebe.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Noch eine Chance zu gewinnen ?
    Von NewRunningMan im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.06.2015, 23:19
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2014, 21:05
  3. Eine Chance für neue Schuhe?
    Von oelsand im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2008, 13:09
  4. Knieschmerzen / Meniskus?? - Wer kann rat geben ?
    Von flassi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.2007, 22:08
  5. Wer gibt meiner Webcam noch eine Chance?
    Von Aninaj im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.04.2005, 21:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •