+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 44
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    22.10.2020
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Schwitzen, und was dagegen tun?

    Hallo zusammen.
    Ich habe im März mit dem Laufen angefangen, in erster Linie für die Fitness und außerdem um etwas abzunehmen. Hat auch gut funktioniert, bei 171 cm habe ich von 59 auf 52 kg abgenommen und von anfangs 3 km mich auf 10 km gesteigert.
    Da der Winter naht habe ich das Training langsam von draußen nach drinnen ins Fitness Studio aufs Laufband verlegt.
    Leider habe ich hier das Problem das ich im Gegensatz zu draußen unheimlich schnell und unheimlich stark ins schwitzen komme. Dauert keine 10 Minuten und der Schweiß läuft mir ins Sturzbächen übers Gesicht. Draußen laufe ich im normalen Shirt, das ist im Studio spätestens nach einer Viertelstunde klatschnass.
    Anstatt Shirt habe ich beim nächsten Mal ein Tragertop angezogen, das Ergebnis war dasselbe. Habe mir dann extra ein noch kürzeres Sport BH Top gekauft, aber selbst so schwitze ich immer noch ohne Ende. Auch ein dickes Stirnband um zumindest das schwitzen im Gesicht zu verhindern brachte nicht wirklich was.
    Spätestens nach 20 Minuten bin ich am ganzen Körper schweißgebadet. Selbst abwischen mit einem Handtuch bringt gar nix, keine 2 Minuten später läuft mir die Brühe wieder übers Gesicht.
    Ist supereklig und mir außerdem total unangenehm, aber davon abgesehen auch total anstrengend. Nach spätestens ner halben Stunde merke ich das ich langsam erschöpft bin und 5 oder maximal 10 Minuten muss ich das laufen abbrechen. Während ich draußen locker 10-12 km laufen kann, schaffe ich im Studio nur maximal die Hälfte.

    Trotz allem habe ich heute an einem Kurs auf dem Laufband teilgenommen, 60 Minuten Intervall laufen, inklusive Steigungen, Sprints usw.

    War ne einzige Katastrophe.
    Nach 5 Minuten ist mir bereits der Schweiß vom Kinn getropft, nach 10 Minuten konnte ich meine zum Zopf gebundenen Haare auswringen und nach 15 Minuten musste ich total erschöpft abbrechen.

    Woran könnte es liegen das ich im Studio so schwitze im Gegensatz zu draußen?
    Jemand eine Idee wie ich etwas gegen das schwitzen unternehmen kann?

    Hoffe auf hilfreiche Antworten

    Julia

  2. #2
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.654
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.252
    'Gefällt mir' erhalten
    2.716

    Standard

    1. Mehr Schweißbildung im Studio, weil der Körper durch Fahrwind nicht gekühlt wird und auch Schweiß verdunstet so nicht schnell genug.
    2. Man kann auch bis -10 Grad gut Draußen laufen und die Sache hat sich erledigt
    3. Wenn man mehr sportlicher Fitness entwickel, wird das Schwitzen weniger, absolut stoppen geht natürlich nicht
    4. Schwitzen gehört zu Sport dazu und es ist kein Grund sich deswegen zu schämen.

    Weiter machen!
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    K.P. (10.11.2020)

  4. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.436
    'Gefällt mir' gegeben
    1.069
    'Gefällt mir' erhalten
    2.950

    Standard

    Zieh dich passend an und laufe draußen.

    Gruss Tommi

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    BigMacWilli (03.11.2020)

  6. #4
    Weck' den Kenianer in dir! Avatar von Yin
    Im Forum dabei seit
    05.05.2013
    Beiträge
    1.068
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    27

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Zieh dich passend an und laufe draußen.

    Gruss Tommi
    Hallo Julia!
    Das klingt zwar plump, aber Tommy hat Recht.

    Es gibt einfach Viel -und Wenigschwitzer.
    Ich gehöre selbst zu der Kategorie „schnell und viel schwitzen„ wie du. Das ist genetisch bedingt und nichts unnatürliches.
    Deine Erfahrung auf dem Laufband kenne ich zu gut. Ich schwitzte da soviel, dass es mir die Ellenbogen runtertropfte und vom Rücken bis in die Schuhe lief.

    Bitte denk‘ gar nicht erst an schweißhemmende Maßnahmen (diverse Sprays usw.). Dein Körper braucht das halt so.
    Ich bin auch immer neidisch warum andere auch nach härtesten Einheiten null Schweißflecken auf dem Shirt haben, aber was will man machen.

    Also ja, Laufen an der frischen Luft ist genau deine Lösung.

  7. #5
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.603
    'Gefällt mir' gegeben
    3.533
    'Gefällt mir' erhalten
    944

    Standard

    Zitat Zitat von runningjulia Beitrag anzeigen

    Ist supereklig und mir außerdem total unangenehm,...
    Woran könnte es liegen das ich im Studio so schwitze im Gegensatz zu draußen?
    Jemand eine Idee wie ich etwas gegen das schwitzen unternehmen kann?
    Das Studio wird mit Sicherheit beheizt sein und das man bei körperlicher Arbeit bei 22°C stärker schwitzt als bei 16°C ist wohl logisch, zumal wie schon geschrieben der Wind zum trocknen/kühlen des Körpers fehlt.

    Mein Tip

    1. so lange wie möglich draussen laufen
    2. auf die Kleidung achten, eventuell ein Stirnband damit kein Schweiß in die Augen läuft
    3. jedes Studio was etwas auf sich hält hat bei den Laufbändern Modelle mit eingebauten Ventilatoren oder stellt Ventilatoren am Laufband zur Verfügung
    4. Wenn Du dein Schweiß als eklig empfindest wäre vielleicht mal zu überlegen ob etwas mit Deinem Körperempfinden nicht stimmt.
    In der Regel ist frischer Schweiß Geruch los und wenn es bei dir anders sein sollte und Du dich deswegen ekels und schämst, dann wäre ein Arzt besuch angeraten.

    https://www.spektrum.de/news/warum-s...stoppt/1748490
    https://www.quarks.de/gesundheit/darum-schwitzen-wir/

    PS
    Das Du das Laufen auf einem Laufband als anstrengender empfindest ist normal, vielleicht ist ja auch die Steigung des Laufbandes zu hoch eingestellt?
    Ich laufe ohne Probleme 2h im Wald aber 18min. auf dem Laufband bei einer sportmedizinischen Untersuchung hat mir 4 Tage Muskelkater eingebracht

    Es ist nicht das selbe ob man draussen aktiv Läuft oder auf dem Laufband einem das Band entgegen kommt und man "bloß passiv" die Schritte machen muss.
    Es sind andere Bewegungsmuster und viele - auch ich empfinden das Laufen auf dem Band als anstrengender.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (28.10.2020 um 07:07 Uhr)

  8. #6
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.907
    'Gefällt mir' gegeben
    102
    'Gefällt mir' erhalten
    746

    Standard

    Zitat Zitat von runningjulia Beitrag anzeigen
    Jemand eine Idee wie ich etwas gegen das schwitzen unternehmen kann?
    In der von Dir beschriebenen Umgebung: ich nicht.

    Knippi

  9. #7
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.652
    'Gefällt mir' gegeben
    3.540
    'Gefällt mir' erhalten
    2.823

    Standard

    @RunningJulia
    Du bist nicht die Ausnahme, du bist die Regel. Damit wirst du dich - leider - abfinden müssen oder weiter im freien laufen gehen.
    Über mich

  10. #8

    Im Forum dabei seit
    22.10.2020
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen

    1. so lange wie möglich draussen laufen
    2. auf die Kleidung achten, eventuell ein Stirnband damit kein Schweiß in die Augen läuft
    3. jedes Studio was etwas auf sich hält hat bei den Laufbändern Modelle mit eingebauten Ventilatoren oder stellt Ventilatoren am Laufband zur Verfügung
    4. Wenn Du dein Schweiß als eklig empfindest wäre vielleicht mal zu überlegen ob etwas mit Deinem Körperempfinden nicht stimmt.
    In der Regel ist frischer Schweiß Geruch los und wenn es bei dir anders sein sollte und Du dich deswegen ekels und schämst, dann wäre ein Arzt besuch angeraten.

    PS
    Das Du das Laufen auf einem Laufband als anstrengender empfindest ist normal, vielleicht ist ja auch die Steigung des Laufbandes zu hoch eingestellt?
    Ich laufe ohne Probleme 2h im Wald aber 18min. auf dem Laufband bei einer sportmedizinischen Untersuchung hat mir 4 Tage Muskelkater eingebracht

    Es ist nicht das selbe ob man draussen aktiv Läuft oder auf dem Laufband einem das Band entgegen kommt und man "bloß passiv" die Schritte machen muss.
    Es sind andere Bewegungsmuster und viele - auch ich empfinden das Laufen auf dem Band als anstrengender.
    Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.

    1.)So doof das jetzt klingt, aber ab einer gewissen Temperatur ist es mir draußen einfach zu kalt, im Gegensatz zum Studio frier ich draußen dann so sehr das ich eigentlich gar nicht laufen kann.

    2.)Habe ich versucht. Erst im T-Shirt, dann im Trägertop und inzwischen laufe ich in Hot Pants und im Sport BH. Weniger geht quasi nicht mehr, obwohl ich es eigentlich hasse so freizügige Kleidung zu tragen. Hilft aber nix, selbst der Sport BH ist nach kurzer Zeit völlig durchgeschwitzt, heute Abend sogar so sehr das mir aus dem Sport BH der Schweiß getropft ist.
    Stirnband habe ich schon ausprobiert. Bringt ein bisschen was, da es länger dauert bis mir der Schweiß übers Gesicht läuft, aber verhindern kann das auch das Stirnband nicht.

    3.) Ja, die gibt es auch bei uns. Beim Einzeltraining helfen die mir aber nicht wirklich, da ich trotzdem wie beschrieben schwitze. Mag sein das es ohne den Ventilator noch schlimmer wäre, aber das kann ich nicht wirklich beurteilen. Das Gruppentraining findet ohne Ventilatoren statt, nur an der Decke drehen sich welche.

    4.) Geht mir nicht darum das ich stinke sondern ich empfinde das extreme Schwitzen selber als unangenehm. Besonders der Schweiß der mir übers Gesicht läuft oder von Kinn und Nase tropft. Auch die durchgeschwitzten Klamotten finde ich furchtbar.

    P.S. Habe ich beim Einzeltraining auch noch gedacht. In der Gruppe habe ich dann generkr das es nicht so ist. Ich schwitze viel viel mehr als alle anderen, obwohl ich kürzere Klamotten trage und obwohl viel
    Sportlicher bin als der Großteil der andern.

    Nur um euch mal eine Vorstellung zu geben, beim 60 Minuten Training sah ich nach etwa 10 Minuten so aus, ich finde das schon ziemlich extrem.

    https://s12.directupload.net/images/201030/pfhetnru.jpg

    Grüße Julia

  11. #9

    Im Forum dabei seit
    22.10.2020
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Yin Beitrag anzeigen
    Hallo Julia!

    Bitte denk‘ gar nicht erst an schweißhemmende Maßnahmen (diverse Sprays usw.). Dein Körper braucht das halt so.
    Ich bin auch immer neidisch warum andere auch nach härtesten Einheiten null Schweißflecken auf dem Shirt haben, aber was will man machen.
    Daran habe ich tatsächlich schon gedacht.
    Warum sollte ich das nicht machen?
    Wenn ich weniger schwitze kann das doch eigentlich nur besser sein als die aktuelle Situation.
    Völlig davon abgesehen das es mir unangenehm ist, habe ich auch Angst durch das schwitzen Kreislaufprobleme zu bekommen oder im schlimmsten Fall einen Hitzschag weil ich völlig dehydriert bin.

  12. #10

    Im Forum dabei seit
    22.10.2020
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    "Deine Erfahrung auf dem Laufband kenne ich zu gut. Ich schwitzte da soviel, dass es mir die Ellenbogen runtertropfte und vom Rücken bis in die Schuhe lief."

    Und das macht dir gar nichts aus?
    Ich tropfe auch von den Armen und über den Rücken läuft mir der Schweiß in Sturzbächen.
    Finde ich total eklig, gerade als Frau... Auch weil ich damit zumindest nach eigenen Erfahrungen ein Einzelfall bin.
    Hast du nie versucht was dagegen zu unternehmen?

  13. #11
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.436
    'Gefällt mir' gegeben
    1.069
    'Gefällt mir' erhalten
    2.950

    Standard

    Zitat Zitat von runningjulia Beitrag anzeigen
    Nur um euch mal eine Vorstellung zu geben, beim 60 Minuten Training sah ich nach etwa 10 Minuten so aus, ich finde das schon ziemlich extrem.

    https://s12.directupload.net/images/201030/pfhetnru.jpg

    Grüße Julia
    So sehe ich auch aus nach ner Stunde. Meist schon eher. Inklusive, dass mir alles in die Schuhe gelaufen ist und sie so nass sind, als wäre ich durch Pfützen gelaufen.

    Gegen den Schweiß im Gesicht hilft ein Handtuch, der Rest isso.

    Zitat Zitat von runningjulia Beitrag anzeigen
    1.)So doof das jetzt klingt, aber ab einer gewissen Temperatur ist es mir draußen einfach zu kalt, im Gegensatz zum Studio frier ich draußen dann so sehr das ich eigentlich gar nicht laufen kann.
    Der Markt an Laufklamotten ist so reichhaltig und groß, da muss niemand frieren. Da sind schon Läufer in Alaska 100 Killometer gerannt und es gibt einen Marahton am Nordpol. Auch von denen hat niemand gefroren. Das nützt dir allerdings beim Gruppentraining auch nichts

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  14. #12
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.436
    'Gefällt mir' gegeben
    1.069
    'Gefällt mir' erhalten
    2.950

    Standard

    Zitat Zitat von runningjulia Beitrag anzeigen
    Daran habe ich tatsächlich schon gedacht.
    Warum sollte ich das nicht machen?
    Wenn ich weniger schwitze kann das doch eigentlich nur besser sein als die aktuelle Situation.
    Völlig davon abgesehen das es mir unangenehm ist, habe ich auch Angst durch das schwitzen Kreislaufprobleme zu bekommen oder im schlimmsten Fall einen Hitzschag weil ich völlig dehydriert bin.
    Kannst du alles probieren. Du solltest dich dann aber schon mal über die Funktion des Schwitzens informieren. Du wirst einen Hitzschlag auf keinen Fall bekommen weil du schwitzt, sondern wenn du nicht schwitzt, wenn du das unterdrückst. Eigentlich unterdrückst du es ja nicht, die Sprays, Deos etc. verkleben nur die Ausgänge der Schweißdrüsen. Das mag unter den Achseln funktionieren, da es ein eng begrenzter Bereich ist. Aber ich will mir nicht vorstellen, wie das auf dem ganzen Oberkörper wirkt. Die Schweißdrüsen arbeiten ja dennoch, nur die Ausgänge sind verstopft.

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  15. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    JoelH (30.10.2020), klnonni (30.10.2020)

  16. #13
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.652
    'Gefällt mir' gegeben
    3.540
    'Gefällt mir' erhalten
    2.823

    Standard

    Zitat Zitat von runningjulia Beitrag anzeigen
    Finde ich total eklig
    Persönliche Empfindungen sind eben sehr individuell. Aber das ist dann die psychologische Seite und damit bist du hier im falschen Forum. Damit wirst du hier keinen für dich gewinnen, da kannst du noch so auf die Tränendrüse drücken. Fakt ist, auf dem Laufband schwitzt man mehr als im Freien mit Fahrtwind. Was dir bleibt? Na ja, Laufband in einen Windkanal stellen.
    Über mich

  17. #14
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.876
    'Gefällt mir' gegeben
    1.425
    'Gefällt mir' erhalten
    1.212

    Standard

    Thema Studio ist ja nun erst einmal für 4 Wochen passé, du wirst also raus müssen, wenn du nicht auf Sport verzichten willst. Ist doch ein Anlass, sich winter-geeignete Laufkleidung zu besorgen und sich an widrige, sprich: nasse und kühle Bedingungen zu gewöhnen. Wenn du ein paarmal nach einem Kälte- oder Regenlauf heimgekommen bist und das unbezahlbar wohlige Gefühl hinterher (spätestens nach der warmen Dusche und dem ersten Tee) genossen hast, wirst du voraussichtlich das Laufen im Freien nicht mehr missen wollen. Ach ja, und stolz wie Bolle wirst du auch sein, wenn du dich - im Gegensatz zu manch anderem - überwunden und draußen "was geleistet" hast! Nur Mut!

  18. #15
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.907
    'Gefällt mir' gegeben
    102
    'Gefällt mir' erhalten
    746

    Standard

    Bei mir ist es eher (viel zu oft) "Scheiße, ich muss kacken".

    Knippi

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    Lauf-Mutti (04.01.2021)

  20. #16
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.603
    'Gefällt mir' gegeben
    3.533
    'Gefällt mir' erhalten
    944

    Standard

    Zitat Zitat von runningjulia Beitrag anzeigen

    1.)So doof das jetzt klingt, aber ab einer gewissen Temperatur ist es mir draußen einfach zu kalt, im Gegensatz zum Studio frier ich draußen dann so sehr das ich eigentlich gar nicht laufen kann.
    Ganz ehrlich, in unseren Breiten ist noch keiner beim Sport erfroren.
    Im Winter bei unter -5°C, friere ich auch die ersten 1-2km bevor ich anfange zu schwitzen.
    Sobald ich anfange zu schwitzen öffne ich aber aber auch schon den Reißverschluß meines Laufhemdausschnittes um weitere Wärme abzuleiten.
    Ich finde Laufen bei Kälte angenehmer als bei Hitze.
    Klar man muss sich überwinden anzufangen und bevor man auf Betriebstemperatur ist, ist einem kalt.
    Aber man schwitzt wesentlich weniger, zumindest trocknet der warme Schweiß schneller in der kalten, trockenen Luft.

    Zitat Zitat von runningjulia Beitrag anzeigen
    4.) Geht mir nicht darum das ich stinke sondern ich empfinde das extreme Schwitzen selber als unangenehm.
    Besonders der Schweiß der mir übers Gesicht läuft oder von Kinn und Nase tropft. Auch die durchgeschwitzten Klamotten finde ich furchtbar.
    Dieses Gefühl ist aber doch nicht normal.
    Wenn Du nur bei körperlicher Anstrengung verstärkt schwitzt, dann liegt auch vermutlich keine medizinische Ursache dafür vor.
    So wie ich Dich verstehe, hast Du ein psychologisches Problem mit Deinen Körperfunktionen.
    Schwitzen ist völlig normal und wie ich versucht habe Dir mit den Links in meiner Antwort auch zu zeigen, auch Lebensnotwendig.

    Zitat Zitat von runningjulia Beitrag anzeigen
    Ich schwitze viel viel mehr als alle anderen, obwohl ich kürzere Klamotten trage und obwohl viel Sportlicher bin als der Großteil der andern.
    Ich verrate Dir jetzt etwas, was viele nicht glauben mögen.
    Je trainierter man ist, desto früher und effizienter fängt der Körper an zu schwitzen.

    Unser Körper ist nicht blöd, aus vielen Trainingstagen hat er gelernt,
    dass er bei anhaltender körperlicher Beanspruchung viel Wärme produziert die, wenn er sie nicht schnell los wird, seine Funktion negativ beeinflusst.
    Ausserdem hat er bemerkt, dass sein Elektrolythaushalt bei längerer Belastung ins ungleichgewicht kommt und ebenfalls seine Leistung negativ beeinflusst.
    Da unser Körper mit bekommt, dass er immer regelmäßiger und länger belastet wird, stellt er sich aufgrund seiner Erfahrungen darauf ein.

    Bedeutet:
    1. er muss möglichst früh anfangen sich zu kühlen, damit er im späteren Verlauf der Belastung sich nicht überbeansprucht.
    2. er muss darauf achten wärend des Schwitzens möglichst wenig Elektrolyte mit dem Schweiß abzugeben.
    3. er muss versuchen möglichst nur soviel zu schwitzen, wie er zur eigenen Kühlung braucht, sprich er muss Wasser sparen.

    Und tatsächlich wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass mit der Fitness, sich die Schweißmenge und die Schweißzusammensetzung ändert.
    Mit steigernder Fitness produzieren wir früher Schweiß aber effektiver.
    Dafür enthält der gebildete Schweiß prozentual weniger Mineralien als bei untrainierten.

    Früh anzufangen zu schwitzen ist also eigentlich ein positives Zeichen.
    Wieviel ein Mensch schwitzt hängt aber von vielen Umständen ab, vor allem mit seinem Stoffwechsel und seiner Körpertemperatur.

    Ich habe mich manchmal im Sommer vor einem Langen Lauf auf die Waage gestellt und nach dem Training - noch vor der Flüssigkeitsaufnahme, ein weiteres mal. Ergebniss:
    Bis zu 1,8 kg also fast 2l Wasser hatte ich wärend des Laufes verloren und keinerlei Problem mit dem Kreislauf oder mit den sonstigen Körper bekommen!
    Du brauchst also wirklich keine Angst zu haben aufgrund Deines Schwitzens gesundheitliche Probleme zu bekommen.
    Geniesse einfach das Schwitzen - schwitzen ist gesund!

    https://www.akademie-sport-gesundhei...chen-mehr.html

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    JoelH (30.10.2020)

  22. #17
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.050
    'Gefällt mir' gegeben
    917
    'Gefällt mir' erhalten
    1.308

    Standard

    Was für eine Diskussion. Überlege gerade, ob ich mit der Geschäftsidee "lasergestützte Schweißdrüsenverödung" nicht jede Menge Geld scheffeln könnte.

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    klnonni (30.10.2020)

  24. #18
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.652
    'Gefällt mir' gegeben
    3.540
    'Gefällt mir' erhalten
    2.823
    Über mich

  25. #19
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    642
    'Gefällt mir' gegeben
    1.301
    'Gefällt mir' erhalten
    1.103

    Standard

    Also erstmal: Ich kann nachvollziehen, dass dir das übermäßige Schwitzen unangenehm ist. Wäre ich in einer Gruppe von Menschen die einzige, um die herum sich da eine Pfütze bildet, fände ich das auch ganz schön kacke.

    Aber wie ich das sehe, hast du ja nur drei Möglichkeiten:
    • drüber stehen
    • draußen laufen
    • gar nicht laufen (das wär schade)

  26. #20
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.473
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    601

    Standard

    Hallo Julia,

    dir schreibt hier ein Extremschwitzer, der Temperaturen unter 5°C als stark leistungeinschränkend erfährt aber nicht nur deswegen nicht leiden kann. Dafür liebe ich Wärme und Sonne. Stark zu schwitzen macht mir nur aus einem Grund etwas aus: Ich muss - vor allem als Brillenträger - sehen, dass mein Gesichtsfeld frei bleibt und der Schweiß nicht in die Augen rinnt. Das wäre angesichts der Distanzen/Dauern, die ich manchmal laufe nicht so toll. Also wische ich bei höheren Temperaturen, bzw. Sonneneinstrahlung permanent. Ansonsten empfinde ich viel zu schwitzen als völlig natürlich und auch angenehm. Es macht mir auch nichts aus in Gegenwart anderer "Schwitzer" unterwegs zu sein, gleich welchen Geschlechts. Ich empfinde es insbesondere in keiner Weise als unangehm, ja nicht einmal als erwähnenswert, wenn ich eine schwitzende Frau sehe/wahrnehme. Vielleicht hilft dir das, deine Vorbehalte gegen das eigene Schwitzen im Bezug auf das Umfeld zu überwinden.

    Darüber hinaus bin ich sehr dankbar viel zu schwitzen, weil es sicherstellt, dass ich bei höheren Temperaturen ohne jede Ausfallserscheinung durchhalte. Zum Beispiel kann ich bei Temperaturen um die 30°C stundenlang laufen (vorausgesetzt ich bekomme ausreichend zu trinken). Meine "Schwitzlust" wird zum Beispiel auch dadurch offenbar, dass ich in der Regel zweimal die Woche in der Sauna sitze und das als sehr entspannend empfinde.

    Dass du "indoor" erheblich mehr schwitzt liegt an den Besonderheiten des Laufens auf dem Laufband, wie man es dir schon erklärt hat. Darüber hinaus ist das Klima in geschlossenen Räumen "schweißtreibend". Es liegt ja zum Beispiel auch die Herzfrequenz bei vergleichbarer Beanspruchung um einige Schläge indoor höher als draußen.

    Du solltest jegliche Manipulation deines Schwitzens außer durch Wahl der Bekleidung und des Trainingsortes (vorzugsweise draußen) unterlassen. Dein Nervensystem weiß schon, warum es dich so stark schwitzen lässt. Schwitzen, Atmen, Schlagen des Herzens und, und, und ... sind Körperfunktionen die wir nicht willentlich beeinflussen können. Es sind von Beanspruchung und Umwelteinflüssen bedingte also resultierende Körperparameter.

    Also schwitzen oder auf Indoorsport verzichten. Eine andere Alternative sehe ich nicht.

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  27. #21

    Im Forum dabei seit
    28.10.2020
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hey

    Schwitzen ist aber notwendig, um sich vor Überhitzung zu schützen, aber wenn du das Gefühl hast, übermäßig zu schwitzen, gibt es einige Dinge, die du tun kannst.
    Zum Beispiel war ich beim Arzt und habe es genetisch Bedingt das ich schwitze und muss jetzt Medikamente nehmen. Aber was bei mir das Schwitzen verstärkt hat war das essen und Trinken morgens. Auch scharf gewürzte Speisen und koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, können dich stärker ins Schwitzen bringen als gewöhnlich. Aber gehe auf jeden Fall zu deinem Arzt, um zu sehen, ob er den Dingen auf den Grund gehen kann.

  28. #22
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.654
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.252
    'Gefällt mir' erhalten
    2.716

    Standard

    Zitat Zitat von run90addicted Beitrag anzeigen
    Hey

    Schwitzen ist aber notwendig, um sich vor Überhitzung zu schützen, aber wenn du das Gefühl hast, übermäßig zu schwitzen, gibt es einige Dinge, die du tun kannst.
    Zum Beispiel war ich beim Arzt und habe es genetisch Bedingt das ich schwitze und muss jetzt Medikamente nehmen. Aber was bei mir das Schwitzen verstärkt hat war das essen und Trinken morgens. Auch scharf gewürzte Speisen und koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, können dich stärker ins Schwitzen bringen als gewöhnlich. Aber gehe auf jeden Fall zu deinem Arzt, um zu sehen, ob er den Dingen auf den Grund gehen kann.
    Ist Schwitzen eine Krankheit?
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  29. #23
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.473
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    601

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ist Schwitzen eine Krankheit?
    Zum Glück nicht, sonst wäre ich seit 66 Jahren dem Tod geweiht. Und 66 Jahre lang sterben müssen ist doch echt kein Spaß ...

    Ich verstehe durchaus, dass es jemandem unangenehm sein kann stark zu schwitzen. Eine völlig normale Körperfunktion in die Nähe einer Erkrankung zur rücken finde ich allerdings - vorsichtig ausgedrückt - merkwürdig.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  30. #24
    Avatar von Spiridon08
    Im Forum dabei seit
    12.09.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    357
    'Gefällt mir' gegeben
    71
    'Gefällt mir' erhalten
    121

    Standard

    Hallo, hier wurde eigentlich bereits alles gesagt. Vielleicht nur noch ergänzend: Als Laufanfänger musst du neben vielen anderen Dingen eben auch die Schweißfunktion deines Körpers kennen- und schätzen lernen.

    Das Schwitzen ist deine eingebaute Klimaanlage, ohne die du eigentlich gar keine großartige körperliche Anstrengung überstehen kannst. Viele Anfänger oder Gelegenheitssportler deuten viel Schwitzen hingegen mit Unsportlichkeit und finden den Schweiß eklig und peinlich.

    Dabei ist es - auch wenn es individuelle Unterschiede gibt - eigentlich genau anders rum: Durch das Training wird auch deine Klimaanlage mittrainiert, du schwitzt effizienter und auch meist früh bei Belastung, eben um den Körper direkt optimal zu kühlen. Ich meine auch von Studien gelesen zu haben, dass gut trainierte Sportler auch über mehr Schweißdrüsen verfügen.

    Das Schwitzen ist also eigentlich dein Freund, nicht dein Feind.

    Draußen sollte es sowieso kein Problem darstellen. Ein Tipp, der ohnehin wichtig ist für die meisten Anfänger: Nicht zu viel anziehen! Eher zu wenig als zu viel, wenn du beim Loslaufen etwas fröstels ist es genau richtig. Du wirst sehen, dann kann deine Klimaanlage so richtig funktionieren. Und: Regen oder Wind heißt nicht gleich kalt. Nicht einfach nach Wetterbericht anziehen, sondern vor dem Anziehen kurz vor die Tür, um selbst zu checken wie die Bedingungen sind. Übrigens: Da der Körper einen großen Teil der Wärme über den Kopf verliert, Kopfbedeckungen auch nur mit Bedacht einsetzen (im Winter gilt das Gleiche umgekehrt).

    Drinnen ist es in der Tat für intensive Schwitzer manchmal etwas unangenehm, weil man einfach das Laufband und den Boden besaut und der Schweiß schlimmstenfalls sogar den Nachbarn trifft... Hier hilft nur Ventilator, regelmäßiges Abtupfen mit einem Handtuch und nach der Einheit die irritierten Blicke beim intensiven Saubermachen ignorieren .

    LG

    (Alle diese Tipps gelten natürlich nur für eine normale Schweißfunktion. Sollte tatsächlich eine Störung vorliegen, die wir hier nicht in Ferndiagnose feststellen können, aber wohl sehr selten ist, kann nur ein Arzt helfen).
    10km: 36:16 (CPC Loop den Haag 2020)
    HM: 1:20:52 (Route du Vin 2019, Remich)
    M: 2:56:50 (Bienwaldmarathon 2019)

  31. #25
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.603
    'Gefällt mir' gegeben
    3.533
    'Gefällt mir' erhalten
    944

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Und 66 Jahre lang sterben müssen ist doch echt kein Spaß ...
    Wenn man es genau nimmt, fängt mit dem Tag der Geburt bereits an, dass das Leben mit jeden weiteren Tag kürzer wird...
    Sehen wir es sportlich, man meistert sein ganzes Leben und wenn man ans Ziel angekommen ist, - ist Schluss

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wadenmuskelkater, Was kann ich dagegen tun
    Von schampar im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 09:03
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 20:45
  3. Nach dem Wettkampf. Schwitzen, schwitzen, schwitzen...
    Von crazydutchman im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.03.2006, 13:35
  4. Eingefrorene Zehen - was hilft dagegen ?
    Von hurry im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 11:00
  5. Was hilft dagegen?
    Von Wellimama im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 16:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •