+ Antworten
Seite 14 von 18 ErsteErste ... 411121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 326 bis 350 von 434
  1. #326
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    651
    'Gefällt mir' gegeben
    1.338
    'Gefällt mir' erhalten
    1.130

    Standard

    Joel, du läufst mehr, als ich lesen kann. Den 01. und 02.03. muss ich noch nachholen.

    Mein Lieblingsschuh ist der Asics Dynaflyte. Mein Alleskönner. Deshalb auch Liebling. Wenn wir demnächst mal wieder in den Urlaub dürfen und ich im Koffer nur Platz für einen Laufschuh habe, dann isses der Dynaflyte. Außerdem kann der Waschmaschine.

    Am coolsten fühle ich mich aber in meinen Rennschläppchen, dem Asics DS Trainer und dem Adidas SL20.

    Und der Asics Novablast ist wie ein Spa. Wenn ich freitags Rennschläppchen an hatte und dann sonnstags in die Wattebäuschchen schlüpfe wird mein Blick ganz rosa. Passend dazu läuft dann meistens schon Song 1 der LaLa-Playlist: Nights in White Satin. ...


  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    JoelH (04.03.2021)

  3. #327
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard Tag 286 - 4120 km - 03.03.2021

    Baukastenprinzip

    Als ich die ersten Male den Lauftreff meines Vereins besuchte, war ich von unserem Übungsleiter immer fasziniert. Man stimmte sich über die Pace ab und er führte uns dann kreuz und quer durch den Wald. Eine Stunde später war man stets wieder am Treffpunkt. Und die Strecken variierten von Woche zu Woche, ebenso die Paces. Aber nach einer Stunde waren wir immer zurück. Er hatte dieses Gebiet mit seinen vielen Wegen und Pfaden so gut im Kopf, er baute die Strecken dann einfach nur noch wie einen Bausatz zusammen. Und wenn es gerade nicht passte, dann gab es irgendwo noch eine Extraschleife, wo es auch einen geraden Weg gibt, oder umgekehrt. So lernte auch ich die ganzen Wege sukzessive kennen. Ich hoffe dass wir bald wieder loslegen können.


    Gestern gings zum trailen auf die Südhänge heute war der Himmel grau und es war egal wohin man läuft. Also bin ich in die andere Richtung gelaufen. Als ich wieder daheim war stand aber die gleiche Kilometerzahl wie am Vortag auf den Tacho. 14km.

    Früher musste ich für die Streckenlängen immer recherchieren. Mittlerweile bin ich da mein eigener Übungsleiter und das Gebiet ist nun mein Baukasten. So in der Art: "Sag mir eine Kilometerzahl und ich bau dir eine Strecke zusammen." Dann füge ich im Kopf einzelne Wegelemente zusammen und es entsteht ein Bild mit Gesamtkilometerzahl.

    So war es heute

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	radwegzurueck.png 
Hits:	27 
Größe:	264,5 KB 
ID:	79067

    zwei Kilometer bis zum Bahnhof, drei weitere bis zum Katzenbuckel, drei übers Feld zur Straße, sechs Kilometer über den Radweg heim.

    Manchmal erschreckt mich das selbst, wenn ich genau weiss wie weit es noch ist. Bei vielen Strecken weiß ich auch genau wann die Uhr für den Kilometer vibriert. Und wehe das tut sie nicht

    Ob ich morgen wieder nach einer Strecke meines Baukastens laufe? Ich werde berichten.
    Zuletzt überarbeitet von JoelH (04.03.2021 um 10:09 Uhr)
    Über mich

  4. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dicke_Wade (04.03.2021), dkf (04.03.2021), klnonni (04.03.2021)

  5. #328
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.652
    'Gefällt mir' gegeben
    5.121
    'Gefällt mir' erhalten
    3.671

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Mittlerweile bin ich da mein eigener Übungsleiter und das Gebiet ist nun mein Baukasten. So in der Art: "Sag mir eine Kilometerzahl und ich bau dir eine Strecke zusammen." Dann füge ich im Kopf einzelne Wegelemente zusammen und es entsteht ein Bild mit Gesamtkilometerzahl.

    ....

    Bei viele Strecken weiß ich auch genau wann die Uhr für den Kilometer vibriert. Und wehe das tut sie nicht
    DITO

  6. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    JoelH (04.03.2021), klnonni (04.03.2021)

  7. #329
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    Für die langen und eher gemütlichen Kanten dann den Kinvara 9, der hat mich auch auf meinem bisher einzigen HM wirklich gut begleitet. Und wurde der Schuh mit den meisten km bisher. Ein baugleiches Modell wird gerade gelaufen, aber ist nicht mehr Liebling, da doch der Unterschied zu modernen Zwischensohlen deutlich wird.

    [..Der] Boston 8 derzeit der Brot-und Butter-Schuh [..und] Noch ein paar andere [..] 1 Boston 6
    Die beiden Boston sind die Lieblinge meiner Frau. Damit läuft sie alles. Was den Kinvara angeht, da versuche ich sie morgen mal wieder zu überzeugen. Nachdem die letzten Versionen etwas "fett" auf der Hinterachse waren geht der neue ja wieder etwas back to the roots. Mal schauen ob sie sich verführen lässt.

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    Hm, bei den schnellen Jungs nebenan erzählt dkf ja ooch zu gern, dass ihr Pseudominiaturrenndrahtesel nun 30! Jahre alt ist.
    Ich hänge einfach zu sehr an dem Kerlchen , der war auch das Erste & Einzige, was ich an dem Tag bevor das Hochwasser bei uns kam, reflexartig aus dem Keller in die Wohnung gerettet habe... emotionale Bindung halt
    Man muss Prioritäten setzen. Ich bin da ganz bei dir. Wie weit ist die Elbe von euch weg? Es geht doch ums Elbehochwasser, oder?

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Joel, du läufst mehr, als ich lesen kann. Den 01. und 02.03. muss ich noch nachholen.

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen

    Und der Asics Novablast ist wie ein Spa. Wenn ich freitags Rennschläppchen an hatte und dann sonnstags in die Wattebäuschchen schlüpfe wird mein Blick ganz rosa. Passend dazu läuft dann meistens schon Song 1 der LaLa-Playlist: Nights in White Satin. ...

    unwillkürlich muss ich jetzt an

    https://www.youtube.com/watch?v=9ZX2xzbMHuQ

    denken. Das animierte Video von "Lucy, in the Sky with Diamonds", von den Beatles.
    Über mich

  8. #330
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.652
    'Gefällt mir' gegeben
    5.121
    'Gefällt mir' erhalten
    3.671

    Standard Wasserstandsmeldungen...

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Man muss Prioritäten setzen. Ich bin da ganz bei dir. Wie weit ist die Elbe von euch weg? Es geht doch ums Elbehochwasser, oder?

    ähm nöö, geht um DAS; Saalehochwasser Juni 2013 (kleine Fotoreportage )
    Für dkf (moi) ist damals der Himmelswegelauf ins sprichwörtliche Hochwasser gefallen

    Am 02.06. / Sonntag noch den letzten 35er mit 15 Km EB gelaufen, inkl. einem Abstecher in die, bereits über die Ufer gelaufene Reide am Osendorfer Damm... die Anekdote steht ja schon HIER;
    Zitat Zitat von das Kampfhoppel Beitrag anzeigen
    Und, vllt. ganz passend zu „neulich“, (oh, ich hatte grad ein déjà-vu, oh, ich hatte grad ein déjà-vu,…) was typisch dkf'ches;

    2013, 1 Tag vor dem Saale-Hochwasser, als ich den letzten 35er mit 15km EB gemacht hab, bin ich kurz vor dem Dieskauer Park etwa bei km 16/17 an eine Stelle gekommen, an der die Böschung durchgebrochen war und die Reide + der Osendorfer See bereits die Straße und den Damm überflutet hatten … Sie dürfen raten, was die Kurze (die an dem Morgen, obwohl nur 5ºC waren in kurz/kurz gelaufen ist, was nebenbei bei den Leuten für irritierte Blicke gesorgt hat) gemacht hat, WEIL umkehren ist nicht!

    Das Wasser war zum Glück zwar nicht
    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    kälter als Arschkalt...
    aber dkf ihr A*** war kalt, WEIL…war dann bis zur Taille klitschklatschnass, aber die EB kam gut nachher...
    Nawieauchimmer, Montagaben hat man die Leute dann vorsorglich schon nicht mehr mit den Autos in die Klausvorstadt gelassen, und ich musste den MINI weiter oben abstellen, was Glück im Unglück war;

    Nachdem der Strom abgestellt... und das Wasser irgendwann wieder weg war, hatten wir 3 Wochen lang keinen Strom in unserem Viertel (damit auch kein warmes Wasser) Und die Doppelgaragen waren dementsprechend auch nicht nutzbar -> der MINI hat einen oberen Platz & hätte so, wie 2 Nachbarautos 3 Wochen oben im Trockendock gelegen

    Naja, jedenfalls hieß es ab dem Dienstag früh erst Sandsäcke schleppen, hierhin und dorthin.... das Traurigste was ich in der Zeit gesehen habe, war, als wir mit den Sandsäcken im Robert-Franz-Ring/Ecke Mühlpforte, gar nicht mehr das Haus vor dem Wasser des Mühlgrabens geschützt haben, sondern quasi die uns im Rücken liegenden Straße/Häuser VOR dem Wasser was AUS dem Haus herauslief

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Mühlpforte.png 
Hits:	8 
Größe:	116,0 KB 
ID:	79071
    ...

    Dann ab Freitag alles wieder aus den Straßen wegräumen, die Keller leerräumen (bei uns im Komplex in den Kellern war quasi NICHTS mehr heil/wieder heilbar geblieben, weil leider die Hydraulik des Fahrstuhls gerissen/undicht, wasauchimmer war und das ganze hydraulische Öl sich in unseren Kellern/Innenhof/Straße verteilt hat. Es war also alles mit einem Ölfilm versehen ...

    Jedenfalls, an Training/Tapering oder den M selbst war überhaupt nicht mehr zu denken, der WK selber wurde dann auch in einen HM umfunktioniert...

    SO; um das Ganze zu einem positiven Abschluss zu bringen; an dem WE, als der M stattgefunden hätte, bin ich dann, nur me, myself and i... die persönliche 42km Runde um Halle gelaufen

    Runde um Halle (und an den see ) , 16.06.2013

    Uuuund; am Abend saß die kleine Frau auf dem Fensterbrett in der Küche, es kommt ein Pärchen vorbeispaziert, man kennt sich seit 2011 von der Heidelaufserie vom Schnacken nach den Läufen... Wir stellen fest;

    1.) dass wir nur wenige 100m voneinander weg wohnen &
    2.) der Mann ist ULTRA-Läufer und Mitbegründer des türingenULTRA...
    3.) Er und sein Kumpel brauchen noch eine lange Runde in Vorbereitung für genau den tU....

    und tadaaaaa; Sie wollen gern MEINE Runde mit mir laufen

    OH, stolz wie Bolle -> 2 Wochen später geht es dann also nochmal auf die Strecke, der Kumpel kann zwar leider nicht, aber egal, die Runde ist Sanne kommt mit den Kindern und der Hundedame nach Dieskau an die Strecke, und seitdem duzt dkf die beiden (das dauert ja immer so ihre Zeit )
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Dorsten.
    (ich glaube sein Name war Thorsten)
    Der rasierte sich nie,
    und vom Bauch bis zum Knie,
    sprossen Haare, die sah’n aus wie Borsten

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    JoelH (04.03.2021)

  10. #331
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    ähm nöö, geht um DAS; Saalehochwasser Juni 2013 (kleine Fotoreportage )
    Bei Halle (Saale) hätte ich doch mal Nachdenken sollen *sichvergrab* Wo ist der Wald, ich seh' nur Bäume

    Und vielen Dank für den ausführlichen Gastbeitrag. Wenn ich mal urlaube, dann engagiere ich dich als Ghostwriterin
    Über mich

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (04.03.2021)

  12. #332
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.652
    'Gefällt mir' gegeben
    5.121
    'Gefällt mir' erhalten
    3.671

    Standard

    ähm ja, sorry für's wortwörtliche Verwässern des total tollen Threads ....

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    JoelH (04.03.2021)

  14. #333
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard Tag 287 - 4128 km - 04.03.2021

    Bei der Bahn gelernt

    Nein, ich bin kein Kollege von Tommi, aber ich bin ein langjähriger Kunde. Erst zur Schule, jetzt zur Arbeit. Seit 15 Jahren habe ich nun eine Jahreskarte und bin einfach zufrieden. Klar, ich bin Kurzstreckenpendler und muss nicht umsteigen. Aber auch da ist schon viel passiert. Ich erinnere mich an diverse Planen, die von Spargelfeldern auf die Oberleitungen geweht wurden und damit den Verkehr in den Südwesten unterbrachen. Ein umgekippter Müllwagen, der einen Hang hinab, auf die Gleise rutschte und einen ICE der länge nach aufschlitzte und Tage lang die Strecke unterbrach. Das Nadelohr vor dem Bahnhof in Neustadt, wo wegen "Kreuzverkehr" aus Pünktlich auch schnell +10 Min. werden können und das obwohl der Zug bereits in Sichtweite des Bahnhofs ist. Kalte Züge im Winter weil die Klimaanlage zu spät angeschaltet wurde, zum heiße Züge im Sommer wenn die Klimaanlage völlig am Limit ist. Es wurde schon ganze Bücher mit diesen Geschichten gefüllt und will kein neues anfangen

    Darum zurück zu dem was ich von der Bahn gelernt habe. Denn es gibt eine oberste Maxime die ich stets befolge: "Warte nie auf den nächsten Zug! Wenn du eine Verbindung hast, dann nimm sie!"

    Wenn also eine verspätete S-Bahn da steht, dann steigt man ein, auch wenn man eigentlich die Nächste nehmen wollte. Alles was dich näher zum Ziel bringt ist gut und muss genutzt werden. Denn wenn man wartet, dann wartet man unter Umständen länger oder gar vergeblich.

    Und diese Maxime hätte ich heute beim Laufen umsetzen sollen Das Wetter war mies. Aber immerhin trocken und direkt zu meinem Feierabend lugte sogar die Sonne hervor. Ich hätte direkt loslegen können. Aber ich hatte meiner Holden versprochen zu warten bis sie daheim ist, da sie mit wollte. Und so wartete ich eine Stunde. Und was soll ich sagen, das Wetter wurde natürlich wieder schlechter. Es traf uns ein eiskalter Platzregen der sofort die Temperatur mit in den Keller riss. Es wurde echt kalt und ich war natürlich völlig falsch angezogen Und so ging es vom Wendepunkt direkt wieder heim. Keine große Laternenkontrolle, sondern nur die Sparversion. Es war wirklich die falsche Stunde die wir uns da ausgesucht hatten. Ich hätte die Stunde früher nehmen sollen. Oder wenigsten eine Runde vorlaufen sollen.

    Hätte ich mal umgesetzt was ich von der Bahn gelernt habe!

    Ob das Wetter morgen wieder so schlecht wird? Ich werde berichten.
    Zuletzt überarbeitet von JoelH (05.03.2021 um 08:23 Uhr)
    Über mich

  15. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (05.03.2021), klnonni (05.03.2021)

  16. #334
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard Tag 288 - 4147 km - 05.03.2021

    Alle guten Dinge sind drei

    Es war wieder typisch. Langfristig zu planen ist aktuell ein Ding der Unmöglichkeit. Vor mehr als einer Woche machte ich für heute einen Termin bei meinem Schuhdealer. Nicht für mich. Und das so, damit ich die Gelegenheit nutzen kann um hin zu laufen. Ein lockerer 20km Longrun sollte es werden. Dann eine Runde Schuhe anprobieren und endlich wieder von Mensch zu Mensch übers Hobby quatschen.

    Und dann ist der Tag da und das gute Wetter natürlich gerade in der Pause Für einen Tag wird es plötzlich sau kalt und unbeständig. Also den Plan komplett umgeworfen und das totale Kontrastprogramm gefahren. Denn durch die Termine hatte ich plötzlich nur noch Lücken die ich befüllen konnte.

    Und das ergab dann folgendes

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fruehsport.png 
Hits:	11 
Größe:	985,9 KB 
ID:	79092 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	MipaSport.png 
Hits:	7 
Größe:	787,2 KB 
ID:	79093 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	abendsession.png 
Hits:	8 
Größe:	842,7 KB 
ID:	79094

    6:15 Uhr 30 Minuten Intervalleinheit, dann Frühstück und Arbeit bis 13:15, dann sofort wieder aufs Band - mal was gutes bezüglich Homeoffice - 20 Minuten Workout, sofort unter die Dusche, ab zum Zug und zum Schuhdealer. Eine Runde quatschen und ein Paar Brooks Ricochet für meine Frau kaufen. Dann wieder Zug heim und um 18:08 wieder für 40 Minuten aufs Band für eine weitere Intervalleinheit. Danach dritte Dusche für den Tag und ab 20 Uhr Online-Tanzkurs im eigenen Wohnzimmer.

    What a day.

    Und ich habe wieder Blut geleckt. Das ist irgendwie komisch. Die letzten Wochen hatte ich keine Lust auf Band. Aber nach der ersten Einheit dachte ich wieder wie geil das eigentlich ist sich da aus zu powern.

    Die drei Einheiten sehen relativ gleich aus, sie sind quasi eine Serie mit 20, 25 oder 30 Minuten, das ist ganz gut, zum einen ist es meine Lieblingseinheit und zum anderen kann man so die Zeit gut kalkulieren und einschieben wie es passt. 20 Minuten hat jeder, mit 20 Minuten duschen usw. kann man das immer mal irgendwo in eine Lücke pressen. Wenn man denn will. Das ist halt die Sache.

    Auf jeden Fall wurden aus 20 km Longjog so 18 km Intervalltraining in drei Akten. Unterschiedlicher geht es wohl kaum.

    Ob morgen wieder die Sonne scheint? Ich werde berichten.
    Über mich

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Albatros (06.03.2021)

  18. #335
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    814
    'Gefällt mir' gegeben
    223
    'Gefällt mir' erhalten
    279

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    20 Minuten hat jeder, mit 20 Minuten duschen usw. kann man das immer mal irgendwo in eine Lücke pressen. Wenn man denn will.
    Da gehöre ich wohl eindeutig zur Fraktion "will ich nicht" - der Aufwand mit Umziehen und Duschen für "nur" 20 Minuten laufen wär mir zu groß.
    Aber Hut ab dafür, dass Du es durchziehst, wie auch Hut ab dafür, dass Du den Streak so beharrlich durchhälst!

    Planst Du auch mal einen Timetrial einzubauen? Sowas in Richtung 5km oder 10km all out?

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Albatros:

    JoelH (06.03.2021)

  20. #336
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Da gehöre ich wohl eindeutig zur Fraktion "will ich nicht" - der Aufwand mit Umziehen und Duschen für "nur" 20 Minuten laufen wär mir zu groß.
    Das kommt auf die Intensität an. Und wenn man sich morgens eh unter die Dusche begibt, kann man das in einem Aufwasch machen.

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Planst Du auch mal einen Timetrial einzubauen? Sowas in Richtung 5km oder 10km all out?
    Nein. Dafür ist die Grundbelastung viel zu hoch. Für sowas müsste ich zuerst mal zwei Wochen die Systeme ziemlich komplett runterfahren. Dafür ist nicht die Zeit und ich habe da auch keine Lust drauf. Richtig quälen kann ich mich eh nur im Wettkampf Mann gegen Mann/Frau. Das hat dann eine ganz andere Dynamik und ein ganz anderes Adrenalinpotenzial. Alleine ist sowas Mumpitz.
    Über mich

  21. #337
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    814
    'Gefällt mir' gegeben
    223
    'Gefällt mir' erhalten
    279

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Alleine ist sowas Mumpitz.
    Würde ich so nicht sagen...
    Klar, im Wettkampf kann man ggf. nochmal nicht geahnte Reserven mobilisieren.
    Allein gegen die Uhr empfinde ich aber als große Herausforderung um nahe an sein Limit zu kommen. Mit den 1-2% die ich im Wettkampf schneller bin kann ich leben. Aber so erhalte ich mir Ziele auf die ich trainieren kann wenn schon nix stattfindet...
    Allerdings würde ich das nur bis max 10km machen....

  22. #338
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard Tag 289 - 4167 km - 06.03.2021

    Wäsche

    Laufen ist eigentlich ungemein entspannend. Man hat gefühlt ewig Zeit um sich über alles mögliche Gedanken zu machen. Über nützliches und gänzlich unnützes. Auf jeden Fall ist immer irgendwas im Kopf los und im besten Fall kommt man in einen Flow, wo man Raum und Zeit um sich herum vergisst und es einfach läuft, im wahrsten Sinne des Wortes. Das ist m.E. der Idealzustand dem man beim Laufen erreichen kann.

    Das Beschriebene kennen sicher viele von euch. Aber habt ihr gewusst, dass ich über das Laufen zu einer weiteren Betätigung gefunden habe, die mir ähnliches zurückgibt? Ihr werdet es nicht glauben, aber ich liebe es Wäsche auf und ab zu hängen!

    Ohne Quatsch, für mich ist das absolut beruhigende Tätigkeiten die ich stundenlang machen könnte. Man kann seinen Gedanken nachhängen und einfach aufhängen. Man kann aber auch ganz gezielt die Teile ordnen und ganz strukturiert und geplant auf die Leinen verteilen. Es ist so eine Art analoges Tetris oder puzzeln. Völlig gediegen und Stressfrei.

    Kennt ihr noch die Werbung für den "weißen Riesen"? Mit den unendlich langen Wäscheleinen quer über die Felder? Irgendwie hätte ich Spass daran das Ding voll zu hängen.

    Komische Blüten treibt das Schicksal manchmal, nicht wahr?

    Denn erst über das Laufen bin ich zur Wäsche gekommen. Denn wir haben irgendwann mal festgelegt, dass wir jedes Teil nur einmal anziehen, da wir mittlerweile so viel Laufklamotten angehäuft haben, dass die auch rotierend genutzt werden muss! Und so wandert immer sehr viel in die Wäschebox, bei drei Leuten die fast täglich Sport machen oder sogar mehr als einmal am Tag.

    Und deshalb bin ich immer häufiger dazu gekommen (worden) Wäsche auf und ab zu hängen. Anfangs eher widerwillig, mittlerweile bin ich so der Hauptwäscher. Weil es mir einfach Freude bereitet. Ich kann mich da absolut entspannen und meinen Gedanken nachhängen, oder einfach nur abschalten.

    Wie ich darauf kommen? Na ja, heute hatte ich auch wieder zwei Dresse zu waschen, denn vor dem Frühstück gab es eine weitere Bandeinheit

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	bandamsamstag.png 
Hits:	7 
Größe:	705,7 KB 
ID:	79117

    Diesmal 5*3 Minuten leicht über 10k Pace, mit jeweils 30 Sec. TP, allerdings ist das Band so träge, dass man da einfach nur die Geschwindigkeit drosselt und ziemlich umgehend wieder beschleunigen kann. Also war es eher ein TDL als ein IV-Training.

    Und nach Mittag haben wir erneut einen Ausflug gemacht durch die Sonne. Nach dem Einkaufen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Neuhemsbach.png 
Hits:	4 
Größe:	485,1 KB 
ID:	79118

    13 lockere Kilometer. Leider war etwas Wind und da war es noch echt kalt. Die Sonne hatte also nicht ganz so viel Kraft, aber sie war wieder da, nicht wie am Freitag, als ich sie gebraucht hätte

    Ob ich morgen wieder Wäsche waschen werde? Ich werde berichten.
    Über mich

  23. #339
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard Tag 290 - 4182 km - 07.03.2021

    137 km, 1000 km, 5000 km

    1000 km in 2021 sind geschafft. Sie waren schon am Freitag geschafft. Ich habe es schlicht nicht bemerkt. Die Kilometer fliegen einfach nur so vorbei.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	steigern.png 
Hits:	11 
Größe:	316,5 KB 
ID:	79123

    Man sieht wie sich alles steigert. Es wird immer mehr. Aber so rechte Erinnerungen bleiben vor allem aus der Anfangszeit.

    Wenn man in die Statistik schaut. Im April 2017 bin ich das erste Mal mehr als 100 km in einem Monat gelaufen. Man war ich fertig. Ich dachte mir so: "Alter, so viele Kilometer in einem Monat? Das ist doch nicht normal, da gehst du doch kaputt."

    Na ja, wie immer, was interessierten mich meine Gedanken von gestern? Einmal kurz runter geschaltet und dann wieder Gas gegeben. Wenn man in den aktuellen März 2021 schaut. 107 km. Es ist aber erst eine Woche um. Und so wenig bin ich die letzten vier Wochen nicht mehr gelaufen

    Aber zurück zu den Erinnerungen. In diesem besagten April habe ich auch meinen ersten Longrun gemacht. 17,69 km wurden es am Ende, es sollten nur 15km werden. Leider hatte ich mich zwei Mal verlaufen, weil ich es wieder nicht erwarten konnte. Ich wusste damals nur, ich muss irgendwann rechts den Berg runter. Aber nicht genau wo. Ich wusste nur, links ab ist böse, weil ich dann steil ins falsche Tal komme.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	firsttime.png 
Hits:	7 
Größe:	593,4 KB 
ID:	79125

    Na ja, keine Regel ohne Ausnahme. denn natürlich hatte der Weg, der mir damals komplett neu war, auch mal Linkskurven. Ist ja nicht verboten. Und bei einer hatte ich dann irgendwie Panik und bin doch rechts den Abzweig rein. War blöd, es war einer zu früh, ich landete in einer Sackgasse, an einem Hochsitz. So kamen die zwei extra Kilometer zustande. Als ich endlich daheim war, war ich komplett am Ende. Mir tat alles weh. Ich hatte echt keine Kraft mehr, denn einige Höhenmeter waren natürlich auch dabei.

    Und heute? Ich will nicht sagen die Strecke laufe ich zum Frühstück, aber sicher zwischen Mittagessen und Kaffee. Mittlerweile kenne ich da fast jeden Abzweig persönlich. Und 17 km sind eher die Regel als die Ausnahme.

    Echt krass wie man sich weiter entwickelt.

    Heute sind wir bei herrlicher Sonne und besseren Verhältnissen als gestern, was den Wind betrifft, in unser Sommerrevier gefahren um dort zu laufen. Sommerrevier deshalb, weil unser Lauftreff von April bis September, wenn es Abends lange genug hell ist, dort startet.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Zoorunde.jpg 
Hits:	7 
Größe:	177,7 KB 
ID:	79126

    Es wurde eine etwas ausgedehntere Runde von 15 km. Aber bei weitem nicht am Limit, es war einfach eine lockere Runde mit Herzdame, die auch schon lange nicht mehr am Limit ist bei diesen Distanzen. Echt krass wie man sich weiter entwickelt.

    Joo und nun ist mir aufgefallen, dass ich wirklich schon das erste Fünftel durch habe. Nur noch 4000km zu gehen, laufend natürlich. Gegenüber meinem Jahres-Pacebunny habe ich übrigens 137,4 km Vorsprung heraus gelaufen, in knapp zwei Monaten.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	137kmvorsprung.png 
Hits:	11 
Größe:	81,9 KB 
ID:	79127

    137 km, war da nicht was? Ja genau, das war mal eine ganze Monatsdistanz. Damals im April 2017. Unvergessen.

    Ob mir morgen wieder etwas einfällt, was ich vergessen habe? Ich werde berichten.
    Über mich

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (08.03.2021)

  25. #340
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard Tag 291 - 4195 km - 08.03.2021

    Leg nie was aufs Autodach

    Ich benötige einen neuen Pulsgurt. Meinen alten habe ich versehentlich über das Autodach entsorgt Ja, das Autodach, so schön praktisch gefährlich. Nach unserem gestrigen Laufhaben wir uns noch kurz gedeht, einen Müslirigel in der Sonne genossen und was getrunken. Dabei habe ich mir auch einen Pullover übergezogen und dabei meinen Gurt für den Arm ausgezogen. Doch anstatt das Ding, wie mein Laufshirt, in das Auto rein zu legen, muss ich ihn auf das Autodach gelegt haben. Und als wir weg führen, ja da hat er sich irgendwo hin verabschiedet

    Jetzt muss ich schauen, dass ich Ersatz bekomme. Denn die Messung am Handgelenk funktioniert bei mir nur sehr unzureichend. Wie ich dann heute wieder feststellen durfte.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	plot (13).png 
Hits:	8 
Größe:	295,5 KB 
ID:	79176

    Trotzdem war heute ein guter Lauf. Endlich mal wieder jemand anders zum Laufen getroffen und das auch noch TDL-tauglich.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tdl.png 
Hits:	10 
Größe:	84,1 KB 
ID:	79177

    unterwegs war ich mit den Pro und ich muss sagen, unsere Beziehung wird besser. Er ist ist noch immer nicht perfekt aber ich habe erneut einige Erfahrungen sammeln können. Mit dem Bounce komme ich immer besser zurecht, zudem habe ich festgestellt, dass es sich leichter läuft wenn man unterwegs jemanden zu quatschen hat. Das ist jetzt nicht die bahnbrechend neue Erkenntnis, denn ich denke davon wusste bereits jeder schon Aber das gute dabei ist, man läuft unbewusst wenn man mit jemandem spricht. Das bedeutet, ich denke nicht mehr darüber nach den Pro zu bewegen, bzw. darüber wie ich ihn am besten bewegen soll.

    Und das hat den Lauf deutlich angenehmer gemacht, ich war weite Teile des Laufs im Flow.

    Ja, ein Teil Normalität war das gestern. Freude pur.

    Und dann bin ich auch noch in Sparta angekommen. Virtuell gesehen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	athensparta.png 
Hits:	17 
Größe:	328,8 KB 
ID:	79178

    Gar nicht schlecht, dafür, dass ich einfach nur gelaufen bin. Ich hätte sicher einige Tage schneller sein können. Aber ich habe es ja nicht darauf angelegt.
    Über mich

  26. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (09.03.2021), klnonni (09.03.2021)

  27. #341
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.652
    'Gefällt mir' gegeben
    5.121
    'Gefällt mir' erhalten
    3.671

    Standard

    Moin

    Zu, wo ist Gurti;

    ggf. nochmal im Auto alles absuchen (der is bestümmt auch schwarz...) gibt eine Anekdote, da habbich das Ladekabel der Garmina tagelang gesucht, vorsorglich ein weiteres Kabel bestellt, um das kleine Schwarze dann irgendwann zwischen den Vordersitzen zu finden (an einem kleinen Mobilephone haben wir im Autole auch schon mal ein paar Minuten "vorbei" gesucht, bis es ins Auge fiel )

    Zu, leg nie was aufs Autodach;
    dkf (moi) hat es fertiggebracht ihren Lieblingscoffeetogo-Becher, schwarzes Teil von Mc Dideldumm... auf diese Art zu verschleudern, schade auch um den Kaffee, aber "verschenkt"

    Viel schlimmer, aber mit positivem Ausgang 2x die Mappe mit dem Spielphone, inkl. aller Karten & Dokumente...

    Beide Male!!!! wurde das Teil gefunden und beim ersten Mal in Halle, hattich vom Finder zu Hause eine Nachricht auf dem AB ... , konnte es abholen und hab die 50 € die drinsteckten + eine Flasche Sekt als Dankeschön dagelassen. Beim 2ten wurde es in Leipzig bei der Polizei abgegeben

    Ende gut alles gut

    Ansonsten viel Spaß in Sparta, wohin geht es denn als nächstes
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Dorsten.
    (ich glaube sein Name war Thorsten)
    Der rasierte sich nie,
    und vom Bauch bis zum Knie,
    sprossen Haare, die sah’n aus wie Borsten

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    JoelH (09.03.2021)

  29. #342
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard

    Ja, Auto haben wir "leider" auch schon links gedreht. Denn in der Tat, das Teil ist natürlich schwarz auf schwarz

    Das mit dem Autodach hat übrigens eine gewisse Tradition in der Familie.

    Top ist mein Dad, der sein Handy einst auf das Dach legte, losfuhr, es sofort merkte, den Rückwärtsgang einwarf und das arme Handy auch noch überfuhr
    Zuletzt überarbeitet von JoelH (09.03.2021 um 11:04 Uhr)
    Über mich

  30. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (09.03.2021), heikchen007 (09.03.2021)

  31. #343
    "Der Mantel ist alt - nur die Löcher sind neu" (unb. Sprichwort) Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.487
    'Gefällt mir' gegeben
    27
    'Gefällt mir' erhalten
    193

    Standard

    Da warst du ja nur knapp hinter Miriam

    Nee im Ernst das war ja ne nette Geschichte, die ich total verpasst habe. Wenn ich so sehe auf welche durchschnittliche km Leistung du mit deiner 7 Tage Woche kommst bin ich echt beeindruckt. Da bin ich aufs Jahr gesehen noch nie rangekommen und die 5000 hatte ich am Jahresende auch nie stehen. Selbst 2018 im Spartajahr nicht.
    Ich versuche derzeit die 6 TE/Wo. wenn nichts dazwischen kommt beizubehalten und ab und an die 100+x durchzuziehen. Aber alles auch unstrukturiert. Um halt zur Not auch mal einen längeren Wettkampf als nen Marathon oder max. 50 km Ultra aus dem laufenden Training angehen zu können. Ist ja nicht klar wann das dieses Jahr zum ersten Mal klappt. Vielleich in Rothenberg, aber da heißt es auch brutal Höhenmeter schrubben. Da bin ich beim sammeln derzeit nicht zielorientiert und so la la unterwegs.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    April: 09.04. Frauenkopf Marathon 05:18:47, 11.04. RuR Runde um Rutesheim 04:42:16 , 13.04. Frauenkopf Marathon 04:59:42 17.04. LIWA Marathon 04:46:59
    25.04. Naabtal Ultra oder RuR Ultra
    Mai: 01.05.21, Aboreturm Marathon, Schwalbach/Frankf. 09.05. RuR Ultra, 12.05.Frauenkopf Marathon, 13.05. Grüntal Ultra 50 km 21.05. e2h10k 100 km Ultrarace Calw? 29.05. HOWUT, Hochwald Ultra Trail 65 km
    Juni: 12.06.-13.06. Harte Mann Bundle 20.06. RuR Mara, 25.06. Morgenspaziergang BU (Warteliste) 27.06. Losheimer Trailfest 75 km
    Juli: 03.07. Thüringen Ultra 100 km, 17.07.-18.07. Bienwald Backyard Ultra 24.07. Heuchelberg Trail, 31.07. Last wo(man) standing Essen
    August: 08.08. APU Sonthofen, 14.08. 100 Meilen Berlin, 15.08. HUBUT, Hunsbuckeltrail
    Oktober: 01.10. Schinder Backyard Ultra, 09.10. Traildorado, 17.10. Urmensch Ultra 22.10. , 48 h Lauf Brugg 31.10. Röntgenlauf 100 km
    2022
    09.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    JoelH (09.03.2021)

  33. #344
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Da warst du ja nur knapp hinter Miriam
    ja, die läuft viel.


    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Aber alles auch unstrukturiert.
    Ja, das ist die Krux daran. Es ist relativ ziellos. Viel hilft ja nicht unbedingt viel. Aber es lenkt viel ab. Schauen wir mal was das Jahr noch so mit sich bringt und hoffen wir das Beste.
    Über mich

  34. #345
    Avatar von heikchen007
    Im Forum dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    292
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    162

    Standard

    Beim Verlust_durch_aufs-Auto_legen-Thema kann ich übrigens seit diesem Jahr leider mitreden. Hatte mir vor ca. 4 Wochen nach dem Bahntraining vor der Heimfahrt noch ein trockenes Shirt angezogen und vorher natürlich das verschwitzte Laufshirt ausgezogen. Habe besagtes Laufshirt seitdem auch nicht mehr wiedergesehen...

    LG Heike
    5 km - 24:12 (08.09.2019 - Tierparklauf)
    10 km - 49:39 (06.10.2019 - Charity Walk & Run)
    HM - 1:52:24 (29.03.2021 - Die Laufpartner e.V. Osterlauf - vermessen/virtuell)

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von heikchen007:

    JoelH (09.03.2021)

  36. #346
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard Tag 282 - 4210 km -09.03.2021

    Es gibt nur da keinen Weg, wo man nicht läuft

    Heute habe ich wieder einen Trailrun freu Schnauze gemacht. Unterwegs hatte ich dann spontan Lust darauf bekommen einen neuen Weg zu finden. Das ist im Prinzip relativ simpel, es gibt genug davon. Also Wege die ich noch nicht gelaufen bin. Aber ich war auf der Suche nach einem neuen, ausgelassenen Singeletrail. Da wird es in meiner direkten Umgebung schon etwas schwieriger, weil ich hier wirklich oft unterwegs bin.

    Also bin ich auf dem Höhenweg auf einen sehr selten genutzten Seitenarm ausgewichen um an der Bergkante entlang zu kommen. Da erschienen mir meine Chancen am größten. Den oft gibt es alte Singletrails, früher nannte man sie Trampelpfade , die von einem breiteren Weg zum nächst höheren/tieferen führen.

    Und ich hatte Glück, plötzlich sah ich Einen. Er führte abwärts. Seltsamerweise standen auf den ersten 20m wieder junge Nadelbäume im Pfad. Das ist sehr oft der Fall, immer am Anfang. Ich frage mich ob die absichtlich dort gepflanzt wurden um den Weg dicht zu machen? Jemand eine Idee, oder Wissen dazu?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	zwischen6und7.png 
Hits:	7 
Größe:	604,7 KB 
ID:	79187

    Die Wiederentdeckung findet sich zwischen km 6 und 7, der Zickzackpfad.

    Das spannende bei diesen Wegen ist nicht nur sie zu finden, sondern auch nicht zu wissen ob sie komplett laufbar, oder zumindest begehbar, sind, bzw. ob sie überhaupt ein anderes Ende haben oder zur Sackgasse werden. Denn umkehren macht gerade in Hanglagen nicht ganz so viel Freude

    Diesmal ist es gut gegangen, der Weg war noch sehr gut nutzbar. Seltsam warum er es nicht mehr auf die Karten geschafft hat. Gut, er ist ziemlich unnötig, da er keine echte Funktion hat, er verbindet nichts was nicht schon besser verbunden wäre. Aber trotzdem, es macht doch die Abwechslung.

    Na ja, ich kenne ihn nun und werde ihn sicher auch ab und an benutzen

    Ob ich morgen wieder neue Wege entdecken gehen werde? Ich werde berichten.
    Über mich

  37. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (10.03.2021), klnonni (10.03.2021)

  38. #347
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.606
    'Gefällt mir' gegeben
    3.545
    'Gefällt mir' erhalten
    947

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Seltsamerweise standen auf den ersten 20m wieder junge Nadelbäume im Pfad. Das ist sehr oft der Fall, immer am Anfang. Ich frage mich ob die absichtlich dort gepflanzt wurden um den Weg dicht zu machen? Jemand eine Idee, oder Wissen dazu?
    Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass Trampelpfade von den Wegeinmündungen beginnend zuzuwachsen.

    Meine Theorie ist, dass das Licht an der Kreuzung zwischen Hauptweg und Trampelpfad der Grund dafür ist, dass dort am Beginn und Ende des Trampelpfades, als erstes der Weg wieder zuwächst.
    Später ist der Trampelpfad so zwischen den Bäumen und Sträuchern gelegen, dass neues Grün zu sehr um Licht und Wasser, mit der rechts und links vom Weg wachsenden Grün, konkurrieren muss.

    Ist aber nur eine Theorie - vielleicht sind es ja auch doch die Waldwichtel die nicht gestört werden wollen und die Trampelpfade zu pflanzen


  39. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    dkf (10.03.2021), JoelH (10.03.2021)

  40. #348
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.652
    'Gefällt mir' gegeben
    5.121
    'Gefällt mir' erhalten
    3.671

    Standard

    Den Begriff
    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    umkehren
    gibt es im Wortschatz der hallenser Sturbirne nicht

    Resultate dessen; u.a.
    -> den Pseudominiaturrenndrahtesel fast 2km durchs Dickicht um Bad Boll tragen
    -> das neulich beschriebene her- und hin Gehoppel auf der Suche nach dem Weg zum Petersberg
    -> die diversen Irrungen & Wirrungen in der Dölauer Heide (die ja zum Glück nicht der Appalachian Trail ist)
    -> die weiter oben beschriebene Durchquerung der hüfthoch überfluteten Straße/Böschung am Osendorder See

    to be continued..


    PS
    im Übrigen, hier bei uns in der Stadt, vermeidet es die hallenser Sturbirne grundsätzlich, über diese Trampelpfade in Parks und Grünflächen zu laufen, die ersichtlich von Menschen gemacht, die zu faul sind, noch 1en oder 10m...bis zur nächsten Ecke zu gehen/laufen (hat halt jeder so seinen Spleen)


    PPS
    dkf tendiert doch eher zur Waldwichtelvariante
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Dorsten.
    (ich glaube sein Name war Thorsten)
    Der rasierte sich nie,
    und vom Bauch bis zum Knie,
    sprossen Haare, die sah’n aus wie Borsten

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  41. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    JoelH (10.03.2021), klnonni (10.03.2021)

  42. #349
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass Trampelpfade von den Wegeinmündungen beginnend zuzuwachsen.

    Meine Theorie ist, dass das Licht an der Kreuzung zwischen Hauptweg und Trampelpfad der Grund dafür ist, dass dort am Beginn und Ende des Trampelpfades, als erstes der Weg wieder zuwächst.
    Später ist der Trampelpfad so zwischen den Bäumen und Sträuchern gelegen, dass neues Grün zu sehr um Licht und Wasser, mit der rechts und links vom Weg wachsenden Grün, konkurrieren muss.

    Ist aber nur eine Theorie - vielleicht sind es ja auch doch die Waldwichtel die nicht gestört werden wollen und die Trampelpfade zu pflanzen

    Klingt logisch und einleuchtend!

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    PS
    im Übrigen, hier bei uns in der Stadt, vermeidet es die hallenser Sturbirne grundsätzlich, über diese Trampelpfade in Parks und Grünflächen zu laufen, die ersichtlich von Menschen gemacht, die zu faul sind, noch 1en oder 10m...bis zur nächsten Ecke zu gehen/laufen (hat halt jeder so seinen Spleen)
    Witzigerweise geht es mir in diesem Falle genauso.

    Bei uns im Lauftreff gibt es da immer mal Verwirrung

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	spleen.jpg 
Hits:	16 
Größe:	193,7 KB 
ID:	79189

    Wir kommen hier üblicherweise von links, laufen über die beiden Fußgängerampeln und dann geht es rechts weiter den rotgepflasterten Weg.
    Ich bin der einzige der da nicht über das kurze Stück Gras läuft, sondern das blaue Eck mitnimmt. Ab und an denken dann die anderen ich will da gerade aus, anstatt rechts weiter.
    Über mich

  43. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (10.03.2021), klnonni (10.03.2021)

  44. #350
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.696
    'Gefällt mir' gegeben
    3.553
    'Gefällt mir' erhalten
    2.848

    Standard Tag 293 - 4223 km - 10.03.2021

    Bahnhof zu Bahnhof

    Die Tage werden länger, die Kreise weiter. Die Laternenkontrollen sind vorbei, es wird wieder in Lichte der Sonne gelaufen Also haben wir heute unseren Lauf bis nach Weidenthal ausgeweitet. Der dortige Bahnhof ist ziemlich genau vier Kilometer von uns entfernt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	weidenthalbahnhof.png 
Hits:	11 
Größe:	575,6 KB 
ID:	79196

    Im Prinzip also nur doppelt so weit wie unser Bahnhof im Ort. Da wundert es wohl wenig, wenn ich sage, in der Schulzeit habe ich das verflucht. 2km Fußmarsch, geht ja sowas von gar nicht. Was da Lebenszeit verlaufen wird.

    Heute laufe ich die Strecke freiwillig und oft. Wie sich die Zeiten ändern.

    So kam eine nette 13 km Runde zustande die dann doch noch in der Dunkelheit endete, aber das wird auch nicht mehr lange der Fall sein.

    Übrigens, wer sich über den Startort wundert. Das ist ein GPS-Fehler. Das ist mir bis jetzt zweimal untergekommen. Beim dritten Mal werde ich wohl mal den Hersteller kontaktieren.

    Ob das schon morgen sein wird? Ich werde berichten.
    Über mich

  45. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (11.03.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Streakrunning
    Von Lunedi im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.11.2016, 13:42
  2. Le Challenge des Seigneurs
    Von KN im Forum Ultralauf
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 08:05
  3. Streakrunning Erfahrung
    Von savi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:48
  4. Von suboptimalem Streakrunning und Würmern
    Von katzie im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 18:19
  5. Challenge Roth
    Von Indy im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 09:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •