+ Antworten
Seite 16 von 24 ErsteErste ... 613141516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 376 bis 400 von 597
  1. #376
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Schuldigung, wenn ich hier mir meinen Frust von der Seele schreibe, aber Deine Erlebnisse im Forst errinnerten mich an meinen Frust
    Kein Problem. Dadurch sieht man, dass es anderswo nicht anders ist. Das macht es nicht besser, aber man ist zumindest nicht mehr alleine mit seinem Ärger.
    Über mich

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (25.03.2021)

  3. #377
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 308 - 4448 km - 25.03.2021

    A day in the office

    Zuletzt war ich an Tag 237 im Büro gewesen. Also vor 71 Tagen So lange sehe ich meine Kollegen nicht mal im Urlaub nicht. Wie auch immer, gestern musste ich hin, ein Bewerber stellte sich von. Dabei habe ich dann wenigstens drei meiner Kollegen getroffen. Endlich wieder quatschen, es ist verrückt wie sehr man im Homeoffice sozial verarmt ohne es so richtig zu bemerken. Gefährlich.

    Auf Grund dessen war ich dann nur kurz daheim eine Regenerationsrunde drehen. Dabei habe ich meine eigene Technik um das Tempo im Zaum zu halten und die funktioniert irgendwie ganz gut. Ich hatte also Regeneration geplant, aber ich tue mir schwer diese umzusetzen, ich werde tendenziell meist immer schneller, auch wenn ich langsam unterwegs bin. Also habe ich im Rahmen meiner ersten Marathonvorbereitung folgendes eingeführt. Plan war damals 60 Min. 6er Pace. Also bin ich mit 6er Pace losgelaufen und nach 30 Min. habe ich umgedreht mit dem Ziel genau zur vollen Stunde daheim zu sein. Damit konnte ich mich gut im Zaum halten und auch den Rückweg meist kontrolliert gestalten.

    Und so habe ich es dann heute auch gemacht. einfach 30 Minuten hin und dann wieder kontrolliert zurück.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	passabel.png 
Hits:	42 
Größe:	380,7 KB 
ID:	79454

    Ganz passabel, der Letzte ist leider zu schnell, da dachte ich wieder ich käme zu spät. Hätte ich den noch im Rahmen gehalten, wäre es fast eine Punktlandung gewesen.

    Wann ich mal wieder einen Bürotag haben werde? Ich werde berichten.
    Über mich

  4. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (29.03.2021), heikchen007 (26.03.2021), Jogging-Rookie (26.03.2021), klnonni (26.03.2021)

  5. #378
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 309 - 4463 km - 26.03.2021

    Immer rechts abbiegen

    Ich bin ein Fan der Serie Mythbusters. Die Leute in der Sendung testen dabei Alltagsmythen auf ihre Tauglichkeit. Unter anderem gab es dabei eine Sendung in der es darum ging, ob es Spritsparender und schneller ist, wenn der Paketfahrer immer nur rechts abbiegt. Diese Regel hatten sie wohl beim Dienstleister UPS in Erfahrung gebracht und daraufhin in ihrer Sendung getestet.

    https://www.geo.de/wissen/17414-rtkl...nicht-links-ab

    Und in der Tat, es scheint sich, zumindest in amerikanischen Städten, zu bewahrheiten. Mich fasziniert sowas. Da muss man erst mal drauf kommen!

    Was hat das nun mit unseren heutigen Lauf zu tun? Heute war noch mal Regeneration angesagt, also habe ich meine Frau entscheiden lassen wohin es gehen soll. Sie wollte daraufhin den Berg hinterm Haus hoch und den Höhenweg zum Wattenheimer-Häuschen laufen Eine Strecke, die sie eigentlich gar nicht mag, geht es doch lange den Berg hoch. Aber gut, kein Problem. Wenn sie es mag, dann habe ich es zumindest nicht verbrochen.

    Ich habe diese Strecke ja schon thematisiert, es gibt viele Abzweige und Erweiterungen und man kann über die verschiedenen Varianten zwischen 10 und 25 km so ziemlich alles laufen an Distanz.

    Heute waren wir im Uhrzeigersinn unterwegs. Das bedeutet, rechts ab ist kürzer. Aber irgendwie hatten wir wohl Lust und sind öfter links abgebogen. Haben die Strecke also immer etwas länger gemacht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	linksstattsrechts.png 
Hits:	9 
Größe:	540,8 KB 
ID:	79463

    Das Wattenheimer-Häuschen ist ziemlich genau bei km 8. Man kann es aber auch schon bei km 5 erreichen, das ist die kürzeste Anbindung. Und zurück schafft man es dann, logischerweise, ebenfalls in 5 Kilometern. Aber wir haben noch 7,5 km angehängt.

    Das schafft man nur, wenn man auch mal links abbiegt und nicht immer nur rechts Und so habe ich mich an die Mythbusters erinnert.

    Was die Strecke angeht, natürlich kam auf dem Weg zum Gipfel die Frage auf, wer nun die Strecke ausgesucht hat Ich war es nicht, und es war klar, dass damit in der nächsten Zeit wieder Ruhe ist. Wir konnten uns allerdings beide nicht genau erinnern wann wir das letzte Mal diese Route genommen hatten, ich dachte es wäre noch gar nicht so lange her, meine Holde meinte sie könne sich nicht erinnern überhaupt schon so gelaufen zu sein. Also habe ich natürlich die Statistiken durchforstet. Und was habe ich zutage gefördert? Den 25.03. Gestern? Nein! In 2020.

    Verrückt wie schnell die Zeit vergeht.

    Ob ich morgen wieder die Uhr erweitere durch Linksabbiegen, oder gar die Zeit verkürze indem ich einfach die Uhr vorstelle? Ich werde berichten.
    Über mich

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (29.03.2021)

  7. #379
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 310 - 4485 km - 27.03.2021

    Flow - Asphalt - Manchmal kommen sie wieder

    Heute konnte ich mich nicht auf einen Titel festlegen. Ein kurzer, 22 Kilometer langer, Longrun war angesagt, da hat man viel Zeit zum Nachdenken.

    Zunächst kam ich in den Flow. Etwas, was nicht jeder kennt, das aber jeder erleben will. Was ist der Flow eigentlich? Bei mir äußert er sich dahingehen, dass ich unbewusst zu laufen beginne. Bedeutet, ich vergesse das eigentliche Laufen völlig und bin mit meinen Gedanken bei etwas ganz anderem. Irgendwann "wache ich auf" und kann mich nicht daran erinnern die Strecke zurück gelegt zu haben. So ging es mir heute mehrfach. Ich lief durch das Leinbachtal, wo ich jede Ecke kenne, jeden Sandsteinfels, der aus dem Berg heraus ragt. Auf jeden Fall "sah" ich plötzlich wieder und dachte mir so: "Wo bin ich denn jetzt gerade? Wieso geht es hier ganz leicht bergab?" Ich benötigte einige Sekunden um mich zu orientieren. Die Zeit war wie im Flug vergangen und ich einen Kilometer weiter als noch kurz zu vor, als ich zuletzt an die Strecke gedacht hatte. Das ist es was ich für mich als Flow bezeichne. Es läuft einfach von alleine.

    Übrigens habe ich das unheimlich oft wenn ich Auto fahre. Auf Strecken die ich genau kenne, da bin ich dann plötzlich am Ziel angekommen und kann mich an nix unterwegs erinnern. Ich habe dann oft sogar bammel ob ich eventuell rote Ampeln oder so überfahren habe Aber ich denke, der Kopf ist noch genug bei der Sache um das zu erkennen.

    Und über was habe ich so nachgedacht als ich im Flow war? Über Asphalt und Schuhe.

    Die Runde, die ich gedreht habe, führt in ihrer ursprünglichen Variante fast ausschließlich über asphaltierte Wege, obwohl sie zu 75% durch den Wald verläuft. Zu Beginn meiner zweiten Laufkarriere war ich fast ausschließlich auf Asphalt unterwegs, denn Waldboden macht langsam. Ist einfach so. Und ich war nur an Speed interessiert. Bin ich heute aber auch noch. Landschaftsläufer war ich noch nie. Zumeist ist mein Blickwinkel auf die nächsten drei bis vier Meter nach unten beschränkt und das war es. Da brauch ich keine schönen Landschaften.

    Also bin ich bevorzugt da gelaufen wo es Asphalt gibt und den gibt es auf der Runde satt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	extendedAsphalt.png 
Hits:	15 
Größe:	996,5 KB 
ID:	79464

    Im Prinzip ist nur zwischen Kilometer 7 und 8,5 Waldweg, der Rest ist asphaltiert, wenn man ab km 14 an der Straße entlang den Radweg nach Frankenstein nimmt und nicht über den Wald noch einmal links erweitert.

    Und darum wurde das so meine erste lange Schleife überhaupt. Sie ist dann ziemlich genau 20 km lang und einfach gut zu belaufen. Aber mittlerweile kann ich ja auch Wald. Hat aber echt eine Weile gedauert und es gibt Phasen da laufen ich wirklich lieber Asphalt, auch heute noch.

    Locker ging es heute, nach den beiden Regenerationstagen war ich heute wieder etwas besser aufgestellt, was das Tempo angeht

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Doppelgipfel.png 
Hits:	10 
Größe:	30,6 KB 
ID:	79465

    und die alten Nike Pegasus 35 Turbo fühlten sich echt gut an. Schuhe die schon fast raus waren. Ich hatte damit mal Probleme bei hohem Tempo und dann so etwas das Vertrauen in den Schuh verloren. Und da ich genug Schuhe habe, bedeutete es für die Pegasus die Reise nach unten im Regal an zu treten.

    Doch vor einigen Wochen kamen sie wieder. Irgendwie dachte ich doch, es wäre schade um die Schuhe. Na ja und jetzt haben sie mir wieder zwei Krönchen gebracht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kronen.png 
Hits:	20 
Größe:	89,0 KB 
ID:	79466

    Wobei ich mich jeweils selbst geschlagen habe, es traut sich da einfach sonst keiner in den Wald. Kommt doch mal vorbei, ist echt schön hier. Überrascht hat mich dabei aber wirklich, dass ich die Zeit bei Meisenkopfersohl um 21 Sekunden verbesserte und bei 5,4% Steigung eine Pace von 4:55 gehen konnte. Und das ganze wirklich ohne strukturiertes Training und in dieser Woche schon wieder mit 97 km in den Beinen und die Woche ist ja noch gar nicht rum. Auf jeden Fall sind die Pegasus wieder nach oben gerückt im Regal und noch etwas entfernt von der Aussonderung.

    Wie viel Distanz diese Woche bringen wird? Ich werde berichten.
    Über mich

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (29.03.2021)

  9. #380
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 311 - 4500 km - 28.03.2021

    Auf der Rückseite

    Durch das Laufen bekommt man wirklich eine andere Perspektive geboten. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Man schaut auch mal von der andere Seite auf Ortschaften, nicht nur aus der Richtung von Auto oder Bahn.

    So haben wir gestern auch wieder eine Schleife gedreht, über den Waldweg "hinter" dem Ort rum und nicht über die Straße quer durch.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kindsbach.jpg 
Hits:	24 
Größe:	298,0 KB 
ID:	79501

    Ein Blick über Kindsbach und den Landstuhler Bruch wie man ihn sicher nicht hat, wenn man da unten durch die Hauptstraße fährt.

    Womit wir beim heutigen Lauf angekommen sind.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kindsbachrunde.png 
Hits:	20 
Größe:	787,9 KB 
ID:	79502

    Das Bild wurde da am Kindsberg, bei dem zweiten Pausezeichen, zwischen km 7 und 8, Blickrichtung Norden aufgenommen. Bei bestem Laufwetter.

    Denn zum Glück lag die Wettervorhersage mal wieder ziemlich daneben. Aber darüber berichtete ich ja bereits ausführlich an einem früheren Tag.

    Morgen gehts zu unserem Sommerlauftreffpunkt. Ob der Sommer auch schon da sein wird? Ich werde berichten.
    Über mich

  10. #381
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 312 - 4514 km - 29.03.2021

    Sommerzeit

    Ich bin ein Freund der Sommerzeit. Helligkeit am morgen ist zwar nice aber unnütz, die arbeitende Bevölkerung hat kaum etwas davon. Aber wenn man Abends noch lange auf der Terrasse sitzen kann, dann ist das eine ganz andere Qualität. Jetzt ist sie also wieder da. Und als hätte der Sommer auf seine Zeit gewartet, schickte auch das Wetter die ersten Vorboten, waren es doch plötzlich über 20°C warm draußen. Aus heiterm Himmel

    Sommerzeit bedeutet auch immer Umzug ins Sommertrainingsrevier. Auch wenn das momentan schwierig ist, man kann ja zumindest seinen Rhythmus versuchen bei zu behalten.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	vomwegabgekommen.png 
Hits:	22 
Größe:	449,8 KB 
ID:	79504

    Ich bemerkte, dass meine Stecken-Kenntnisse etwas eingerostet sind. Zwischen Kilometer 3 und 4 war ich zuerst zu weit rechts auf einem Weg und dann war ich mir plötzlich nicht mehr sicher und bin etwas im Zick-Zack die Wege gelaufen.

    Aber danach ging es wieder. Bis so 3-4 Kilomter vor dem Ende, da war ich mir nämlich nicht mehr sicher ob ich es bis zum verabredeten Zeitpunkt zurück an den Treffpunkt würde schaffen können. Ich konnte mich nicht mehr erinnern wie weit es genau ist. Ich habe dann einfach etwas beschleunigt. Und war natürlich ziemlich genau diese Zeit zu früh zurück, die ich da raus geholt habe

    Aber ich denke dieses verschollene Wissen wird wieder kommen, denn die nächsten sechs Monate werde ich mich wieder fast jeden Montag dort tummeln und die Pfade für mich zurückerobern.
    Über mich

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (30.03.2021)

  12. #382
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard

    Eine Liebesbeziehung

    Am besten ist es, wenn man täglich die Schuhe wechselt, sofern man jeden Tag läuft. Aber auch sonst sollte man den Füßen immer was zum arbeiten geben und nicht die selben Schuhe in aufeinanderfolgenden Einheiten tragen.

    Das tue ich meistens, denn auch ich habe offensichtlich eine große Liebe. Die Statistiken sind eindeutig, denn Zahlen lügen nicht.

    Ich habe einen Favoriten. Es ist ein Allrounder. Und es war keine Liebe auf den ersten Blick. Es ist der Salming Speed.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Lieblingsschuhe.png 
Hits:	21 
Größe:	217,8 KB 
ID:	79525

    Diese Statistik zeigt die aufsummierte Kilometerleistung der Schuhe über 120 Tage. Und wie man sieht, verteile ich doch recht viele Kilometer auf viele Schuhe. Aber einer sticht immer irgendwann heraus. Der Salming Speed, der erste war Gelb, der zweite Blau und der dritte ist nun schwarz. Und irgendwann war jeder von ihnen an der Spitze meiner Liebling(s)tabelle.

    Dabei war der Beginn unserer Beziehung alles alles andere als einfach. Im Gegenteil, ich war schon fast geneigt den Schuh auszusondern. Denn er brachte mir immer wieder eine Blase unter dem Ballen der linken großen Zeh. Meiner absoluten Problemzone was die Füße angeht.

    Ich musste immer mit Tape, in ruhen Mengen, gegensteuern. Allerdings nicht nur beim Speed, sondern bei einer ganzen Reihe meiner Schuhe. Das Problem war ganz klar der Fuß, nicht die Schuhe Deshalb bekam er immer wieder eine Chance. Und es war offensichtlich die korrekte Entscheidung. Mittlerweile mag ich ihn nicht mehr missen.

    Wenn es um Allroundfähigkeiten geht, dann ist er mein schweizer Taschenmesser. Er funktioniert, schnell und langsam, er ist reaktiv aber auch bequem. Er mag Asphalt, aber auch Wald und hat genug Profil um auch übliche Steine abzuwehren. Und er läuft und läuft und läuft. Und das immer und überall. Und wenn das Jahr so weiter läuft, dann wird wohl bald das vierte Paar geordert werden müssen.

    Heute war ich allerdings nicht in den Speed unterwegs. Sondern mit meinem Trailtalon.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	neuewege.jpg 
Hits:	12 
Größe:	131,3 KB 
ID:	79526

    Eigentlich benötigt man keine Trailschuhe, dafür sind die Einsatzmöglichkeiten eigentlich zu begrenzt. Natürlich kann man sie aber trotzdem im Wald einsetzen. Vor allem wenn man an solchen Puntken vorbei kommt

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	25prozent.png 
Hits:	21 
Größe:	39,5 KB 
ID:	79527 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	steil.jpg 
Hits:	30 
Größe:	265,0 KB 
ID:	79528

    Es sind zwar nur etwas mehr als 100m aber 25% Steigung bei losem Untergrund benötigen echt guten Grip. Im Sommer sind die sandigen Stellen dabei genauso glatt, wie im Herbst wenn sie nass sind. Und wer hinauf will, der muss auch wieder hinunter. Und das ist m.E. sogar noch die viel größere Gefahr. Denn wenn man hoch will und rutscht, dann fällt man nach vorne und kann ich mit den Händen helfen. Aber den Berg runter fällt man nach hinten und ruck-zuck ist der Kopf in Mitleidenschaft gezogen.

    Deshalb trage ich meine Trailschuhe vor allem wegen den Bergabpassagen, sie geben einfach eine gute Sicherheit gegen das rutschen und das ist das A&O in solchen Passagen. Vor allem wenn man sie auch noch schnell hinter sich bringen will. Da braucht es ein gehöriges Maß an Vertrauen in das Material und dann stehen die Zeichen auf Trailschuh.

    Heute war ich nur langsam unterwegs, aber trotzdem war ich da und dort froh den Grip der Stollen zu spüren, sie machten den Lauf angenehm.

    Btw. Das Wetter schafft mich, man war das heiß

    Welcher Schuh morgen ran darf? Ich werde berichten.
    Über mich

  13. #383
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 314 - 4538 km - 31.03.3021

    Quartalszahlen

    2021 ist zu einem Viertel bereits wieder Geschichte. Kann es fast nicht glauben. Und was habe ich in der Zeit gemacht? Ich bin ein wenig durch die Gegend gejoggt. Und zwar 110 Mal, womit ich 1398,18 km, bei einer Pace 5:25/km, zurückgelegt habe. Laufdauer insgesamt 5 Tage und 06:21:15 Stunden. Den Mount Everest habe ich dabei fast 2,5 Mal von Meereshöhe aus erklommen. Genauer gesagt 20.757 hm zurückgelegt. Das Ganze bei einem durchschnittlichen Puls von 114 bpm.

    Damit habe ich aktuell 151km Vorsprung, was die 5000km Schallmauer zum Jahresende betrifft.

    Interessant ist vielleicht auch zu sehen in welchen Temporegionen ich so unterwegs bin.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	verteilung.png 
Hits:	23 
Größe:	590,4 KB 
ID:	79539

    Wie man sieht, auch ich lasse es sehr oft langsam angehen. Mehr als 60% meiner Umfänge bestreite ich langsamer, zum Teil deutlich, als Marathontempo. Das mag ich hier gerne mal statistisch unterlegt hervorheben. Den eigentlich bin ich jemand der immer schnelle Einheiten vorschlägt um schneller zu werden. Bei vielen kommt das so an als ob nur schnelle Einheiten gemacht werden sollen. Das ist allerdings absoluter Unfug. Das macht keiner, auch wenn es sich ab und an so anhören mag.

    Womit wir aber beim heutigen Lauf sind. Intervalle am Volkspark standen an, denn es ist Mittwoch.

    Heute haben wie zwei Geraden 10kRT bei einer Geraden Pause gemacht. Also etwas intensiver als in den Vorwochen.

    Der Spaß war mäßig, da das warme Wetter voll ins Kontor geschlagen hat. Es war mir schlicht zu heiß. Trotzdem wurden die vier schnellen Blocks abgearbeitet. Das mit dem Tempogefühl war dieses Mal schon etwas besser, aber irgendwie bewege ich mich doch noch relativ unstet, mir fehlen da die Bahneinheiten, definitiv.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	StrydamVolkspark.png 
Hits:	22 
Größe:	291,7 KB 
ID:	79540

    Die Daten die der Stryd dabei lieferte. Weitgehend Business as usual, der Puls war im Schnitt 3 Schläge höher als letzte Woche. Könnte am Wetter gelegen haben.

    Ob mein Lauf morgen ein Scherz wird? Ich werde berichten.
    Über mich

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (01.04.2021)

  15. #384
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 315 - 4549 km - 01.04.2021

    Von Nullen und Einsen

    Als Programmierer ist man, was die Syntax angeht, ein sehr stringenter Mensch. Um nicht zu sagen pedantisch. Das liegt daran, dass der Compiler, der den Text des Programms für den Computer übersetzt, ebenso pedantisch kleinlich ist.

    Auf der anderen Seite ist man aber auch so etwas wie ein Künstler. Denn was man, mit den Elementen der Programmiersprache, alles umsetzen kann ist im Prinzip keine Grenzen gesetzt. Da hat man im Prinzip jede Freiheit die man haben will.

    Problematisch wird es dann, wenn die Kunst zweier dieser Künstler zu einem Kunstwerk zusammengefasst werden soll. Hier ein Beispiel, nehmen wir die 0 und die 1. Kleine Differenz, große Wirkung. Aber für einen Programmierer essenziell. Denn leider beginnt in vielen Programmiersprachen ein Array, also eine Sammlung von Elementen, mit dem 0. Element. Ich habe mich nie damit beschäftigt wer das Erfunden hat, aber es muss ein Wissenschaftler gewesen sein Das ist ungewohnt, da üblicherweise die Hausnummern bei 1 beginnen. Oder wohnt irgendjemand von euch in der Hauptstraße 0?

    Extravagante Opportunisten unter den Programmierern interessiert das aber nicht und sie beginnen trotzdem mit der Eins. Zum Beispiel die Leute die Excel programmiert haben. Die Zelle A1 ist intern die 1|1. Man muss dies im Hinterkopf behalten wenn man etwas nach Excel überträgt, entweder man zählt im Programm eine eins dazu oder man zieht bei der Zellennummer immer eins ab.

    Deshalb hagelt es in diesen Programmen oft Dinge wie Programmzelle[x-1,y-1] := Excelzelle[x,y] oder eben Programmzelle[x,y] := Excelzelle[x+1,y+1], je nach Gusto. Soweit so viel ungerechnet. Kommt aber jetzt noch Open Office, eine freie Bürosoftware mit ins Boot, dann hat man den Salat. Denn deren Programmierer gaben ihrer Tabellenkalkulation Calc als erste Zelle die Koordinaten 0|0 mit Will man also Code für beide Programme erzeugen, dann muss man wieder jonglieren, Programmzelle[x,y] := Calczelle[x,y] und Calczelle[x-1,y-1] := Excelzelle[x,y] usw. usw. und wenn man den ganzen Tag dann die Nullen und Einsen hin und her geschupst hat verwundert es sicher wenig wenn ab und an mal das erste oder auch das letzte Element verloren geht

    Heute ist der 1. April, kein Scherz. Gemeinerweise schickt Runalyze nun seinen Pacebunny schon um 0 Uhr los, ein schlechter Scherz . Also quasi schon am Nullten und das macht mich immer etwas nervös. Da ich dann bereits Rückstand habe obwohl ich zu dieser Zeit üblicherweise den verdienten Schlaf der Gerechten absolviere.

    Ganz schlimm wird es wenn ich es dann nicht mal schaffe den Rückstand innerhalb der gegebenen 24 Stunden zu eliminieren. So geschehen heute.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TrailamAbned.png 
Hits:	12 
Größe:	785,9 KB 
ID:	79575

    Den ganzen Tag arbeiten, danach neue Wohnzimmereinrichtung im Möbelhaus abholen. Da hatte ich echt keine große Muse mehr zu laufen. Zum Glück lockte die Abendsonne bei guten Temperaturen, so dass ich es doch zu einem netten Trail in den Wald schaffte. Aber nur für knapp 11 km, also statistisch drei zuwenig. Aber ich fühlte mich auch einfach nicht. Ich habe nicht viele dieser Tage aber sporadisch trifft es mich und ich fühle mich schlapp. Dann geht es nicht so recht voran, alles ist anstrengender und nix geht locker von der Hand.

    Und was soll ich sagen, kaum ist man daheim, sprintet wenig später schon wieder der Runalyze-Bunny los

    Und so stellt sich die Frage

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bunnydruck.png 
Hits:	26 
Größe:	56,9 KB 
ID:	79576

    Werde ich die 4% Rückstand aufholen können? Ich werde berichten.
    Über mich

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (03.04.2021)

  17. #385

    Im Forum dabei seit
    20.07.2009
    Beiträge
    22
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen

    Dabei war der Beginn unserer Beziehung alles alles andere als einfach. Im Gegenteil, ich war schon fast geneigt den Schuh auszusondern. Denn er brachte mir immer wieder eine Blase unter dem Ballen der linken großen Zeh. Meiner absoluten Problemzone was die Füße angeht.

    Ich musste immer mit Tape, in ruhen Mengen, gegensteuern. Allerdings nicht nur beim Speed, sondern bei einer ganzen Reihe meiner Schuhe. Das Problem war ganz klar der Fuß, nicht die Schuhe
    Darf ich fragen was du dagegen unternommen hast? Ich hab nämlich auch seit einem Jahr Mal mehr, mal weniger Probleme mit dem Fußballen. Momentan eher wieder mehr. Zu viel Hornhaut am Ballen und das beginnt dann stark zu brennen und drückt äußerst unangenehm. Nur mit Wegfeilen hilft aber auch nicht besonders gut.
    Durch das Tapen wirst du das Problem aber auch nicht behoben haben, geh ich mal davon aus.

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Andi82:

    JoelH (03.04.2021)

  19. #386
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard

    Zitat Zitat von Andi82 Beitrag anzeigen
    Durch das Tapen wirst du das Problem aber auch nicht behoben haben, geh ich mal davon aus.
    Letztendlich doch. Ich habe die Tapemenge sukzessive verringert und die Distanz gesteigert. Heute laufe ich ohne Tape. Hat allerdings einige Jahre gedauert. Und wenn es regnet bzw. dauerhaft Nass ist im Schuh, dann kommt die Blase unter der nun vorhandenen Hornhaut auch immer mal wieder bei sehr langer Belastung. Aber damit kann ich leben.
    Über mich

  20. #387
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 316 - 4560 km - 02.04.2021

    Wolf anstatt Engel

    Immer mal wieder trifft mich so etwas wie ein Motivationsloch. Gestern war ich schon nicht gut drauf und heute war es nicht viel anders. Ich brauch dann lockere Kilometer um das wieder gerade zu rücken. Weshalb ich die 4% auch nicht aufholen konnte. Ich hätte können, aber ich hatte keine Lust dazu. Also habe ich es gelassen. Letztlich ist es ja so, ich kann das 5000km Rennen nicht an einem Tag gewinnen, aber sicher durch übermut oder falschen Ehrgeiz verlieren. Also gab es nur eine kurze gemütliche Runde in der Abendsonne.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	shortyzumWolfskopf.png 
Hits:	17 
Größe:	725,5 KB 
ID:	79593

    Wir wollten eigentlich eine Runde um den Engelskopf, rechts unten auf der Karte, drehen. Haben dann die erste Schleife mit der falschen Abzweigung begonnen und sind dadurch, mehr oder weniger, wieder zurück gelaufen. Aber es ist trotzdem gut viele Wege zu kennen, dann kann man flexibel auf solche Fauxpas' reagieren. Auch wenn man durch die zweite Aussage die erste offensichtlich konterkariert. Also sind wir weiter zum Wolfskopf gelaufen. Da ist es auch schön.

    Ob ich morgen weiter im Loch festsitzen werde? Ich werde berichten.
    Über mich

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (03.04.2021), Jogging-Rookie (03.04.2021)

  22. #388
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    793
    'Gefällt mir' gegeben
    1.767
    'Gefällt mir' erhalten
    1.490

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Letztlich ist es ja so, ich kann das 5000km Rennen nicht an einem Tag gewinnen, aber sicher durch übermut oder falschen Ehrgeiz verlieren. Also gab es nur eine kurze gemütliche Runde in der Abendsonne.
    Finde ich schlau.

  23. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    dkf (03.04.2021), JoelH (03.04.2021)

  24. #389
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 317 - 4583 km - 03.04.2021

    So nah und doch so fern

    Ich habe ja schon häufiger davon berichtet, dass es nach Nordost keine direkte Straße gibt und die Orte deshalb recht fern sind, obwohl sie per Lauf recht flott zu erreichen sind.

    Nach Südwesten ist es ähnlich. Esthal ist jetzt nicht der direkte Nachbar, aber Luftline nur 6,5km entfernt. Ähnlich wie Hochspeyer. Hochspeyer ist aber per Bundesstraße direkt zu erreichen und ehemaliger Hauptort der Verbandsgemeinde. Man ist irgendwie ständig dort, sei es nur zum Einkaufen. In Esthal war ich dagegen im Leben nur zweimal, zumindest kann ich mich ansonsten nicht daran erinnern. Denn es liegt im Wald, ist nicht auf direkter Strecke erreichbar und als endständiger Ort fährt man da auch nie durch.

    Also kam ich erst 2018, im Rahmen eines langen Laufs erstmalig dort vorbei. Ich erinnere mich sehr gut daran, es war im Februar, es war kalt, es hat geschneit und ich hatte keine Kopfbedeckung auf.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	schneeimHaar.jpg 
Hits:	18 
Größe:	697,8 KB 
ID:	79597

    Das ist Schnee, der auf dem Kopf gefroren ist. Ich konnte mir damals nicht mehr durch die Haare fahren, musste es erst auftauen.

    Heute war das Wetter deutlich besser. Und ich habe festgestellt, ich laufe sehr gerne den Berg hoch, wenn es so 2-4% steil ist. Da kann man sich effektiv bewegen. Keine Ahnung, war sehr seltsam, aber ich hatte das Gefühl, dass es plötzlich richtig gut lief. Ich hatte mich eingerollt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	uphillEsthalerbaenke.png 
Hits:	12 
Größe:	118,2 KB 
ID:	79598

    Vielleicht auch weil es auf dem Rückweg war. Keine Ahnung, auf jeden Fall die 3km in 5:10/km Pace bei loceren 122bpm HF in 16:08 Minuten absolviert. Und das war sogar ohne echten Druck zu machen

    Fand ich gut. Nach den beiden Tagen im Loch heute also ein richtig guter langer Lauf.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	longrunEsthal.png 
Hits:	6 
Größe:	869,4 KB 
ID:	79599

    Schön wars.

    Ob es morgen noch einen Longrun gibt? Ich werde berichten.
    Über mich

  25. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Bernd79 (04.04.2021), dkf (03.04.2021), Jogging-Rookie (04.04.2021)

  26. #390
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 318 - 4600 km - 04.04.2021

    100 km

    Diese Woche war es eng. Aber ich habe es über die Linie geschafft. Mit ach und krach habe ich auch die dreizehnte Woche mit mehr als 100 km abgeschlossen. Aber es war knapp.

    Üblicherweise versuche ich von Montag bis Donnerstag etwa 60 km zu erledigen und die restlichen 40+ am Wochenende, den Freitag zähle ich da schon hinzu. Doch in dieser Woche habe ich bis Donnerstag nicht einmal die Hälfte geschafft gehabt. Es standen nur 49,44 km zu Buche, ich berichtete, das Motivationsloch hatte mich kurz gesteift.

    Also musste ich noch mehr als die Hälfte am WE rein laufen und dann brachte der Freitag auch nur 11 km. Also stand noch ein guter Marathon vor mir. Ich muss sagen, am Freitag hatte ich die 100 eigentlich schon abgehakt. Da war die Motivation flöten. Doch der Lauf am Samstag war der Gamechanger, wie man im Denglishen sagt. Plötzlich war die Strecke mehr als halbiert, aber dafür eine Wanderung dazwischen gekommen.

    Also heute zunächst eine kleine Osterwanderung über 10 km am Vormittag spaziert und am frühen Abend dann noch die fehlenden 17 km erlaufen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	dreizehn.png 
Hits:	14 
Größe:	265,5 KB 
ID:	79624 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Weeks.png 
Hits:	10 
Größe:	376,0 KB 
ID:	79628

    Die Motivation ist zurück

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	linksrum.png 
Hits:	6 
Größe:	490,6 KB 
ID:	79625

    Gegen den Uhrzeigersinn ging es erst durch den Wald, dann streiften wir kurz die Stadt um wieder in den Wald zu verschwinden. Bei 13°C im Schatten eine sehr angenehme Angelegenheit.

    Wie man zum Ende hin sieht, ich musste noch einen Extrakilometer einbauen, als Pendelstrecke um die fehlenden Meter zusammen zu bekommen. Behaupten böse Zungen, ich behaupte ich wollte da noch ein Segment erlaufen!

    Leider konnte ich mich nicht mehr genau erinnern wo das Segment genau beginnt und endet

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	smalluphill.png 
Hits:	11 
Größe:	68,6 KB 
ID:	79626

    Deshalb bin ich ziemlich großzügig vorgegangen und hätte mich dann auch noch fast komplett getäuscht. Da es es da eine Unmenge an querenden Wegen gibt und ich nicht wusste welcher der "Start" ist

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	strydzuviel.png 
Hits:	16 
Größe:	129,5 KB 
ID:	79627

    Wie man hier sehen kann, bin ich viel zu früh gestartet,habe meine höchste Geschwindigkeit aber erst aufgebaut als das Segment schon zu Ende war

    Na ja, jetzt weiß ich wo es genau ist und den Rekord habe ich trotzdem geholt

    Ob es morgen wieder über Segmente gehen wird? Ich werde berichten.
    Über mich

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (05.04.2021)

  28. #391
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 319 - 4607 km - 05.04.2021

    April, April

    Denkt man an April, dann denkt man an Scherze und ans Wetter. Denn das Aprilwetter hat meist alles zu bieten und das oft an einem Tag. Und heute zeigte es sich von seiner besonders kreativen Seite.

    Wir hatten uns für 17 Uhr zum Laufen verabredet. Also war es zuerst mal nur den ganzen Tag über grau. Pünktlich um kurz vor vier, ich kramte gerade meine Laufsachen aus dem Schrank, da klopfte es ans Fenster.

    Hallo Herr Hagel, nett dass sie uns gerade jetzt besuchen

    Die Temperatur, im steilen Sinkflug der Null entgegen rauschend, riss unsere Motivation direkt mit. Also flux den anderen abgesagt und aufs Laufband umgeschwenkt. Natürlich war der Laufband-Sensor ebenfalls auf dem Null-Punkt, was den Akkuladestand anging.

    Also den aufgeladen und anstatt langer Klamotten, doch die Kurzen angezogen. Lust hatte ich allerdings nicht wirklich. Das Grau des Tages hatte mich vollends im Griff.

    Deshalb gab es auch nur meine absolute minimal Dosis an Lauferei heute. 7 km, 37 Minuten. Verpackt in einen 5km Steigerungslauf, bei dem ich sehr langsam startete und dann alle 400m das Tempo um ein halbes km/h steigerte. Unterdessen hatte sich der Hagelsturm in normalen Schneefall verwandelt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	zwiftsteigerung.png 
Hits:	13 
Größe:	418,9 KB 
ID:	79635

    Danach gab es noch 2 km Auslaufen.

    Kaum war ich fertig und geduscht, passierte natürlich das was immer passiert. Aus heiterem Himmel gab es heiteren Himmel. Gerade verschwindet die Abendsonne und hinterlässt durchgehendes Blau

    April, April. Das Wetter hat uns schön die lange Nase gezeigt.

    Ob ich morgen wieder vom Wetter gemobbt werde? Ich werde berichten.
    Über mich

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (06.04.2021)

  30. #392
    Avatar von Zemita
    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.176
    'Gefällt mir' gegeben
    642
    'Gefällt mir' erhalten
    243

    Standard

    Wirklich krass was Du für Umfänge machst !!!
    Habe am Wochenende meinen Einjahresstreak voll gemacht, aber nur mit 3803km (also 10,4 im Tagesdurschnitt), dafür zwar 4:23 Paceschnitt.
    Jede Woche hundert km ist ein echtes Brett - Hut ab !!!
    Z

  31. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Zemita:

    dkf (06.04.2021), JoelH (06.04.2021)

  32. #393
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard

    Zitat Zitat von Zemita Beitrag anzeigen
    Wirklich krass was Du für Umfänge machst !!!
    Habe am Wochenende meinen Einjahresstreak voll gemacht, aber nur mit 3803km (also 10,4 im Tagesdurschnitt), dafür zwar 4:23 Paceschnitt.
    Jede Woche hundert km ist ein echtes Brett - Hut ab !!!
    Z
    Glückwunsch. Das ist in der Tat sehr flott.

    Ich würde wohl auch etwas schneller laufen im Schnitt, wenn auch sicher nicht so schnell. Aber gut 50% der Einheiten bin ich mit meiner Frau zusammen unterwegs, zum Glück, das senkt den Schnitt erkennbar. Ich müsste echt mal nur die Einheiten raussuchen die ich alleine gelaufen bin Ich schau mal ob ich die Statistik finde
    Über mich

  33. #394
    "Der Mantel ist alt - nur die Löcher sind neu" (unb. Sprichwort) Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.581
    'Gefällt mir' gegeben
    31
    'Gefällt mir' erhalten
    220

    Standard

    Ihr habt beide ein Rad ab. Oder jugendlicher Leichtsinn Ich alter Mann bin 2021 bis heute bei ca. 1200 km und damit voll ausgelastet. Wie macht ihr Jungspunds das bkoß frage ich mich
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    Mai: 01.05.21, Aboreturm Marathon 04:26:18, 05.05.Frauenkopf Marathon 04:51:11, 09.05. RuR Ultra 63 km 07:04:1026.05. Frauenkopf Marathon 04:39:50, 29.05. Ammersee Ultra, 47 km, 05:48:49
    Juni: 03.06. RuR Ultra 63,1 km 07:04:00, 06.06. Hottas 3000 Eskorte Frauenkopf Marathon 05:03:13, 12.06. Harte Mann Extrem Triple 104,28 km 20.06. RuR Marathon 07:13:04,
    Juli: 16.07.-18.07. Bienwald Backyard Ultra 17 Runden (114,05 km) , 24.07. Heuchelbergtrail 06:26:47,

    August: 08.08. APU Sonthofen, 14.08. 100 Meilen Berlin, 27.08/28.08 Rennsteig Nonstop 168 km,
    September: 11.09. Schurwaldlauf Kernen, HM
    Oktober: 01.10. Schinder Backyard Ultra, 09.10. Traildorado, 17.10. Urmensch Ultra 22.10. , 48 h Lauf Brugg 30.10. Zeitenwendelauf Remscheid 105,5 km
    2022
    09.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km,
    (22.08. HUBUT, Hunsbuckeltrail 66 km gecancelt)

  34. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    dkf (07.04.2021), JoelH (07.04.2021), Zemita (07.04.2021)

  35. #395
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Ich alter Mann bin 2021 bis heute bei ca. 1200 km und damit voll ausgelastet. Wie macht ihr Jungspunds das bkoß frage ich mich
    Einfach laufen

    Wobei dein Jammern schon auf sehr hohem Niveau stattfindet. Ich habe auch erst 1477 km in diesem Jahr zusammen. Soviel mehr ist das gar nicht.
    Über mich

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (07.04.2021)

  37. #396
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 320 - 4618 km - 06.04.2021

    Renovierung

    Vor einem Jahr reifte langsam die Idee in mir heran ein Laufband zu kaufen.

    https://forum.runnersworld.de/forum/...f-dem-Laufband

    Etwas später konkretisierte sich das Ganze dann.

    https://forum.runnersworld.de/forum/...fbands-Wichtig

    Und dann begann die Phase der Renovierung des Zimmers, in dem ich gerade diese Zeilen tippe. Seither ist fast ein Jahr ins Land gegangen und verändert hat sich nichts.

    Deshalb haben wir uns, wieder ziemlich spontan, das nächste Zimmer vorgenommen, welches eine Auffrischung vertragen kann. Und so sind wir seit einiger Zeit dabei eine neue Einrichtung unseres Wohnzimmers zusammen zu stellen. Dafür war ich heute unterwegs nach der Arbeit. Übrigens bei typischem Aprilwetter, es schien die Sonne aber gleichzeitig schneite es. Eine neue Couch muss her und jede Menge Kabel müssen zu neuen Orten führen, was entweder Logistik oder Technik erfordert. Sprich neue Kabelkanäle oder Übertragung per Funk oder LAN. Dazu mussten Informationen ins Haus geholt werden.

    Und so war ich den Nachmittag unterwegs. Erfolgreich übrigens. Aber die Zeit war weg und so recht Lust auf Laufen hatte ich dann bei der plötzlichen Kälte doch eher nicht.

    Also bin ich erneut aufs Laufband gesprungen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Zwiftworkout.png 
Hits:	9 
Größe:	717,1 KB 
ID:	79651

    und habe ein Zwift-Workout hinter mich gebracht.

    Ich finde die Workouts, die sie da anbieten echt gelungen. Sie sind nicht locker aber auch nicht zu hart, also genau so wie sie sein sollen. Und sie sind kurzweilig. Ich hätte echt nicht gedacht, dass ich so viel auf dem Band stehen werde aber mittlerweile habe ich in meiner Statistik 100 Läufe auf dem Laufband. Die Renovierung im letzten Jahr hat also wirklich gelohnt.


    Ob sich die Renovierung von diesem Jahr auch lohnen wird? Ich werde berichten.
    Über mich

  38. #397
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    3.958
    'Gefällt mir' gegeben
    99
    'Gefällt mir' erhalten
    452

    Standard

    Jeden Tag laufen mit so hohen Umfängen - hast du da keine Beschwerden? Eine Sehne, die ziept, ein Gelenk, das schmerzt?

  39. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    JoelH (07.04.2021)

  40. #398
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Jeden Tag laufen mit so hohen Umfängen - hast du da keine Beschwerden? Eine Sehne, die ziept, ein Gelenk, das schmerzt?
    Das ist eine Frage der Definition. Irgendwas ist immer. Z.B. spüre ich meinen Bauchmuskel immer am Tag nach einem längeren Lauf. Das sehe ich jetzt aber nicht als Beschwerde an. Das ist fehlendes/vernachlässigtes Rumpftraining.

    Wenn ich drei Tage nacheinander irgendwelche Intervalle abspule, dann habe ich ab und an eine harte Wade. Also nix was man nicht mit etwas Wärme und Pferdesalbe auf der Couch über Nacht kurieren könnte.

    Eine Weile hatte ich etwas Zwicken an der Achillessehne, da dachte ich schon das ist schlecht. Aber auch das hat sich nach drei Tage oder so wieder von alleine gegeben. Ich habe einfach etwas Zug raus genommen und die ganz harten Schuhe für einige Tage weggelassen.

    Aber wirklich was Ernstes hatte ich noch nicht im Laufe meiner Streak. Also wo ich ernsthaft befürchten musste, sie abbrechen zu müssen. Da fürchte ich eher eine harte Erkältung.

    Der Vorteil ist halt, ich habe keinen bestimmten Plan, wenn ich etwas spüre was gerade nicht passt, z.B. eine harte Wade, dann mach ich eben keine schnellen Sachen, oder Achilles, dann lass ich mal 'ne Woche die Carbontreter im Keller und lauf auf meinen gepolsterten Schuhen gemütlich und nicht zuviel.

    Das ist das was ich immer sage, in den Körper reinhören und verstehen lernen was er benötigt und was er leisten kann. Das ist das A&O. Wenn er meint heute gehen nur 8km dann läuft man eben nur acht, auch wenn man sich 15 vorgenommen hat.
    Über mich

  41. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (09.04.2021)

  42. #399
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Tag 321 - 4629 km - 07.04.2021

    3 - 2 - 1 - meins

    Zahlen sind ja bekanntlich mein Ding. Und heute war Tag 3 - 2 - 1 der Streak. Mir gefallen solche Zahlen, sie haben eine ganz eigene Ästhetik. Und diese drei Ziffern sind sowieso besonders. Denn 3 + 2 + 1 = 6 und 3 * 2 * 1 = 6. Das kann so sonst keine.

    Ich frage mich manchmal ob ich dank meiner Zahlenaffinität zu meinen Hobbys komme. Ich spielte einige Jahre American Football. Da geht es auch um Meter und Versuche und Statistiken gibt es zuhauf. Danach spielte ich 20 Jahre lang aktiv Schach. Auch da gibt es einen starken Bezug zu Zahlen. Ich habe sogar ein Schachprogramm selbst entwickelt, welches sehr schnell sogar besser spielte als ich. Bei Schach trift man ja sehr oft auf die Frage, wie gut bist du denn eigentlich? Ich sage dann immer, fleißig aber mit wenig Talent gesegnet. Was bedeutet das jetzt?

    Aktuell spiele ich nur noch Blitzschach auf Schachservern online. Und da gibt es sehr schöne Statistiken

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Blitz.png 
Hits:	19 
Größe:	86,0 KB 
ID:	79656

    So gut bin ich ungefähr. Also eigentlich ein Patzer, aber den größten Teil der Weltbevölkerung sollte ich im Griff haben Von daher, wer meint Schach sei kein Sport, der hat es noch nie richtig probiert.

    Danach hatte ich eine Phase wo ich verstärkt Darts spielte. Da sollte man auch rechnen können. Talent hatte ich da übrigens auch nicht wirklich. Aber einige 180er habe ich auch geworfen. Das ist schon ein cooles Gefühl muss ich sagen. Und ich war da mit ein Vorreiter in Sachen Online. Denn ich spielte eine Weile in einer Online-Darts-Liga mit. Via Webcam. War witzig. Damals hätten wir nie gedacht, dass in 2020 sogar die Profis mal online von daheim aus Turniere werden austragen müssen. Die Welt ist echt verrückt.

    Und jetzt laufe ich. Auch nach Zahlen und mit Statistiken ohne Ende So auch heute natürlich wieder. Es ging erneut mit Tempo um den Volkspark. Im Prinzip die gleiche Einheit wie in der Vorwoche nur in anderer Richtung gelaufen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mittwochIV.png 
Hits:	9 
Größe:	961,5 KB 
ID:	79657

    Ging alles ganz gut, allerdings sind wieder nicht sehr viele Kilometer zusammen gekommen. Ich denke diese Woche wird meine 100km-Wochen-Serie reißen. Denn das Wetter ruft gerade auch nicht wirklich nach Supersunnylongrun.

    Aber mal sehen was das Wochenende noch bringt. Ich werde berichten.
    Über mich

  43. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (09.04.2021)

  44. #400
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard Taf 322 - 4641 km - 08.04.2021

    Nimm mich - unverhofft kommt oft

    Die meiste Zeit laufe ich nach Gefühl. Ich laufe zwar immer mit Uhr und Pulsfrequenzmesser. Aber unterwegs schaue ich da meist nicht drauf. Wenn ich nur einen einfachen Lauf mache, dann laufe ich nur nach Gefühl. Das ist dann automatisch die richtige Pace, meist irgendwo zwischen 4:40 und 5:20. Je nach Wetter und Tagesform und natürlich Strecke. Ich lasse es einfach gelassen baumeln, mal mit etwas Zug, mal ohne.

    Heute auch wieder. Ich war erneut etwas wankelmütig wo ich denn laufen mag. Ursprünglich hatte ich eine Runde im Wald im Kopf. Als ich dann vor meinem Schuhschrank stand, da flüsterten meine neuen Nitro Elite Racer ganz deutlich zu mir: "Nimm mich" Und da konnte ich nicht widerstehen.

    Also die Flitzer angezogen und doch auf die Straße gegangen. Die Sonne war wieder da aber natürlich kam der Wind von Vorne. Und das auf dem Hin- und Rückweg, aber das kennt ja jeder Läufer aus eigener Erfahrung. Das muss ich keinem erzählen.

    Ich lief meine Weidenthal-Runde. Die gefällt mir, da man leicht Streckenteile hinzufügen kann, des Weitere ist sie relativ flach. Und ich war auch nicht so gut drauf. Ein Tag im Office schlaucht, meine Beine waren noch müde vom Vortag und etwas im Zeitstress war ich auch. Von daher eigentlich keine guten Voraussetzungen und vom Gefühl her war ich auch eher in der Gegend "Platt" angesiedelt. Und so fühlte es sich auch irgendwie an.

    Unterwegs habe ich mir aber mal ein Segment angelegt, welches ich nutze um meine Schuhe zu testen. Da kann ich nicht anders als schnell zu laufen. Es geht über 1,3 km mit 3% Steigung. Zuerst kommt eine Eisenbahnbrücke die kann dir den Stecker ziehen, da sollte man noch kein Vollgas geben und dann zieht es sich sehr gleichmäßig hinauf. Also perfekt um sich quälen zu können.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Stryd_auswertung.png 
Hits:	19 
Größe:	155,8 KB 
ID:	79665

    und natürlich ging es gegen den Wind, wie man sehen kann. Der Stryd misst diesen mit (seit der Geräte-Generation 3, wenn ich nicht irre). Zu sehen ist das in der Grafik an der grauen "Verdickung" der senffarbenen Powerline. Bis zu 8% Leistung musste ich zusätzlich aufbringen, wegen des Windes. Das ist auf Dauer schon ein Unterschied. Aber auch auf Kurzstrecke, das kennt jeder von der Bahn, kann so eine Windwand zum Schafrichter werden.

    Meinem Gefühl nach war ich nicht schnell unterwegs. Der Wind nervte und ich hatte sowieso schon die ganze Zeit das Gefühl nur zu schleichen. Auch das Segment hoch habe ich mich zwar verausgabt, aber ich hatte nicht das Gefühl am Anschlag zu sein. Es fühlte sich zwar schnell an, aber ich hatte mich hier schon deutlich mehr verausgabt, mit anderen Schuhen.

    Umso überraschter war ich dann als bei Strava eine Krone ausgewiesen wurde. Ich dachte so: "Okay, vielleicht war es ja eine Sekundensache.". Aber was soll ich sagen?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kirche_bis_Weiher.png 
Hits:	14 
Größe:	98,2 KB 
ID:	79666

    Ich habe die alte Marke um 22 Sekunden verbessert, quasi pulverisiert, wenn man bedenkt, dass es sich nur um etwas mehr als einen Kilometer Strecke handelt.

    Dennoch war meine HF gar nicht so hoch, sie hätte durchaus noch einige Schläge höher sein können. Von daher hat mich mein Gefühl nur semi-getäuscht, aber überrascht hat es mich ziemlich.

    Ob es an den Schuhen lag? Ich habe keine Ahnung, allerdings sagt mir mein Gefühl, sagte es auch schon beim Lauf zuvor, dass mich die Pumas sehr gut den Berg hinauf bringen. Irgendwie habe ich da dann den Dreh raus wie ich die Schuhe bewegen muss. Besser als auf der Ebene. Hört sich komisch an, ist aber so. Da werde ich wohl noch weiter Testen müssen.

    Auf dem Rückweg fühlte ich mich dann wieder mies. Aber so sicher bin ich mir da nach dem Studium der Zahlen nicht mehr.

    Ob ich mich morgen wieder überraschen werde? Ich werde berichten.
    Über mich

  45. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (09.04.2021), heikchen007 (09.04.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Streakrunning
    Von Lunedi im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.11.2016, 13:42
  2. Le Challenge des Seigneurs
    Von KN im Forum Ultralauf
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 08:05
  3. Streakrunning Erfahrung
    Von savi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:48
  4. Von suboptimalem Streakrunning und Würmern
    Von katzie im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 18:19
  5. Challenge Roth
    Von Indy im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 09:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •